Bücher mit dem Tag "karaoke"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "karaoke" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Der Sommer der Blaubeeren (ISBN: 9783442382170)
    Mary Simses

    Der Sommer der Blaubeeren

     (645)
    Aktuelle Rezension von: Ronja13

    Soeben habe ich das Buch „Der Sommer der Blaubeeren“ zu Ende gelesen und empfand es als sehr einfach zu lesen und angenehm. 

  2. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.783)
    Aktuelle Rezension von: JourneyGirl

    Ich mag das Buch genauso wie den Film. Charmant und witzig geschrieben. Und so herrlich romantisch! Eine Liebesgeschichte, die es so auch noch nicht gab. Die Idee mit den Briefen, die nach dem Tod eines Mannes seiner Frau helfen sollen, zurück ins Leben zu finden! Einfach schön. 

  3. Cover des Buches Stadt der Verborgenen (ISBN: 9783646600964)
    Mirjam H. Hüberli

    Stadt der Verborgenen

     (87)
    Aktuelle Rezension von: BabsiEngel

    Klapptext:
    »Es ist nur ein alter Brief!«, versucht Zara sich einzureden, als sie den zerfledderten Umschlag zwischen zwei Buchseiten entdeckt. Doch mit dem Fund ist nichts mehr so, wie es mal war. Sogar die wirren Erzählungen ihres senil geglaubten Großvaters ergeben plötzlich Sinn. Zara hat eine Schwester! Yosephine – verschwunden, ebenso wie all die Erinnerungen an sie. Und der Brief ist nur der Anfang einer langen Kette von Hinweisen. Zusammen mit ihrem Großvater und dem draufgängerischen, aber doch faszinierenden Ben macht sie sich auf die Suche nach Yosephine und der sagenumwobenen Stadt der Verborgenen. Nur, wie findet man einen Menschen, an den man keinerlei Erinnerung mehr hat? Und einen Ort, der nicht gefunden werden will? 

    Meinung:
    Was soll ich dazu schreiben, ich bin total geflasht davon, wie viel Gefüh und Herz in diesen Werk steckt.
    Ich wurde von der ersten bis zur letzten Sekunde in eine andere Welt entführt und war total gebannt.
    Bei manchen Satzen musste ich richtig schmunzeln und bei anderen kamen mir sogar die Tränen. 
    Ich finde die Geschichte von Zara und Ben richtig fesselnd.
    Zara ist total sympathisch. Sie ist manchmal ein kleiner Pechvogel, irgendwas passiert immer in ihren Leben. Dann trifft sie durch einen Zusammenstoß auf der Straße, auf den jungen Mann Ben. 
    Der Vollpfosten, wie Zara ihn nennt, begleitet Zara und Alois auf eine Reise, denn sie wollen die Schwester von Zara finden.
    Auf der Reise kommen sich Zara und Ben näher.
    Alle denken ihr Großvater Alois wäre verrückt, doch es kommt anders als erwartet.
    Arrow, ein geheimnisvoller Mann, eingehüllt in Schwarz mit Kapuze, taucht plötzlich auf.
    Ich will nicht Spoilern, also lass ich es nun, wenn ihr mehr erfahren wollt, dann ran an den Speck. Kauft es euch, es ist das Geld absolut wert.
    Die Charaktere sind alle sehr gut beschrieben. Man konnte sich richtig gut in sie hineinversetzten und mit ihnen mitfiebern. 
    Mirjam hat wirklich eine wundervollen Auftakt einer Trilogie geschrieben, mich hat Sie damit auf jeden Fall total überzeugt.
    Der schreibstil ist flüssig und entführt einen sofort in eine andere Welt.
    Man konnte sich alles sehr bildlich vorstellen.

    Fazit:
    Stadt der Verborgenen - Die Phoenicrus-Trilogie 1, bekommt von mir 5 von 5 Sterne, weil es mich sofort gefesselt und absolut überzeugt hat. Ich kann es nur weiterempfehlen. Es ist spannend von Anfang bis zum Ende.
  4. Cover des Buches Im Feuer der Nacht (ISBN: 9783802582264)
    Nalini Singh

    Im Feuer der Nacht

     (430)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Clay kann es nicht glauben, als plötzlich seine totgeglaubte Kindheitsfreundin Tallin vor ihm steht. Doch sie ist nicht einfach nur so aufgetaucht, sondern braucht seine Hilfe.

    Ich mochte die Geschichte sehr. Die Hintergrundgeschichte war wie immer sehr spannend, aber besonders hat es mir die Geschichte von Clay und Tally angetan. Was die beiden alles erlebt haben, war schon hart und umso mehr habe ich mich beim Lesen gefreut, als die beiden sich langsam angenähert haben.

    Mit jedem weiteren Teil der Reihe werde ich ein immer größerer Fan. Ich bin mal gespannt was mich in den Folgebänden noch alles erwartet.

  5. Cover des Buches Vertrauen ist gut, küssen ist besser (ISBN: 9783956496370)
    Susan Mallery

    Vertrauen ist gut, küssen ist besser

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Thuja
    Destiny ist die Tochter zweier bekannter Country-Stars. Als Kind hat sie die emotionalen Stürme der beiden hautnah miterlebt. Das ständige Verlieben, Betrügen, die Auseinandersetzungen, die Trennungen und immer wieder neue Partner der beiden, haben ihr nicht nur eine Menge Halbgeschwister beschert, sondern auch die felsenfeste Überzeugung, alles anders machen zu wollen. Für sich hat sie deshalb beschlossen, auf Sex, "die Wurzel allen Übels" zu verzichten. Ein verlässlicher Mann, eine ruhige Beziehung ohne Höhen und Tiefen und für Kinder eben "die Augen schließen und an England denken", das ist alles, was sie sich für ihr Leben vorstellt. Dumm nur, dass sie bei einem wichtigen Auftrag in Fools Gold auf den attraktiven Kipling Gilmor trifft, eine Ski-Legende, und mit ihm auch noch eng zusammenarbeiten muss.
    Susan Mallery schafft es wie immer hervorragend, aus einem nachvollziehbaren Projekt zur Suche von Vermissten in den Bergen und Wäldern von Fools Gold, auch eine Suche nach den eigenen Gefühlen der beiden zu machen.
  6. Cover des Buches Jesus liebt mich (ISBN: 9783499268281)
    David Safier

    Jesus liebt mich

     (1.341)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Im Leben von Marie überschlagen sich plötzlich die Ereignisse: Sie lässt ihren Verlobten stehen, ihr Vater durchlebt einen zweiten Frühling mit einer 25jährigen, dessen Tochter irgendwie nicht ganz so süß ist, das Dach geht kaputt und ein wahnsinnig sexy Zimmermann wird ihn reparieren und verkündet ihr beiläufig: Die Welt wird untergehen! Schnell versucht Marie, alles Düstere aus ihrem Leben zu verbannen, sie versucht ein besserer Mensch zu we den und das Jüngste Gericht abzuwenden. Doch irgendwie sind George Clooney/ Alicia Keys und die apokalyptischen Reiter bereits eingetroffen, dabei ist noch gar nicht Dienstag!

    Ein amüsant geschriebenes Buch, das dadurch teilweise von seinem Tiefgang ablenkt, dadurch aber so wunderbar leicht zu lesen ist. 

  7. Cover des Buches P.S. Ich liebe dich (ISBN: 9783899408669)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe dich

     (251)
    Aktuelle Rezension von: biscoteria85

    Wir alle haben schonmal einen geliebten Menschen verloren. Aber so wie Holly ihren Mann Gerry verloren hat, ist einer der heftigsten Verluste. Holly zieht es den Boden unter den Füßen weg. Die Welt um sie herum ist nicht mehr dieselbe wie vorher und sie weiß nicht wie sie weiter machen solle. Dann entdeckt sie jedoch Briefe, die Gerry in den letzten Tagen seines Lebens geschrieben hat. Persönlich an sie gerichtet. Briefe die nicht das Ende symbolisieren sollen, sondern den Weg für Holly zurück ins Leben. Von kleinen Dingen wie Einkäufe, die schon lange geplant waren, bis hin zu Aktionen, welche sie sich niemals getraut hätte. So kommt sie aber unter Menschen, findet Halt im Alltag und wieder zu sich. Die Trauer ist da, dass Wissen das Gerry weg ist auch aber die Akzeptanz das das Leben für sie weiter geht wächst und der Raum, um Abschied zu nehmen auch.

    Die Briefe sind so schön zu lesen das man mitweint, mit lacht und sich emotional Holly so nahe fühlt. Authentisch und ehrlich, so wie es überall wirklich passieren könnte. Fast wünscht man sich selbst, käme man in diese Situation, dass der Partner einem ein solches Geschenk hinterlassen würde.

    Für mich ist Ahern die Autorin unserer Zeit. Ihre Bücher haben Tiefgang und sind so lebensnah und echt. Selbst für Lovestory-Muffel wie mich, ein absolut traumhaftes Buch.

  8. Cover des Buches One Shot Love (BitterSweets) (ISBN: 9783646601527)
    Trisha Brown

    One Shot Love (BitterSweets)

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Zum Inhalt:
    Hannas Sommer ist ruiniert. Ihr Vater fährt auf Geschäftsreise nach Japan und sie muss mit. Voll ätzend! Entnervt vergräbt sie sich hinter ihren Skizzenblock. Doch der charmante Japaner Koichi macht es ihr furchtbar schwer, sich dem Zauber seiner Heimat zu entziehen.


    Eigentlich hatte sie sich mit ihren Freunden treffen wollen in diesem Sommer. Doch anstatt am See zu liegen und das Teeniealter und die Ferien zu genießen, sitzt Hanna in Japan fest. Auf einem Geschäftsessen, zu dem ihr Vater sie mitgenommen hat, lernt sie den Sohn des Chafs ihres Vaters kennen. Koichi ist der süßeste Junge den Hanna je gesehen hat und sofort ist sie von ihm verzaubert und auch Koichi scheint nicht von Hanna abgeneigt zu sein. Als er ihr seine Heimat zeigt beginnt Hanna sich in Koichi zu verlieben, aber hat eine solche Sommerliebe eine Chance, wenn man aus verschiedenen Kulturen kommt und man nicht weiß, ob man sich je wieder sehen wird?


    Diese supersüße Liebesgeschichte habe ich regelrecht gefressen. Auf knapp 70 Seiten entführt die Autorin den Leser in die fremde Welt Japans. Durch Hannas lernt der Leser nicht nur die japanische Kultur kennen und lieben, man steckt sofort drin in ihren Gedanken und Emotionen. Gemeinsam mit Hanna erlebt der Leser einen turbulenten und faszinierenden Sommer in Japan und man verliebt sich mit in Koichi, der mit seiner Art einfach zuckersüß und so gar nicht typisch japanisch ist. Man hofft und bangt mit den Beiden und man ist tieftraurig, als sich die Wege der beiden wieder trennen sollen. Man möchte einfach, dass sie für immer beisammen bleiben können. Was beim Lesen immer wieder ein bisschen bedrückend wirkt ist, wenn eine neues Kapitel beginnt - diese werden als Countdown bis zur Abreise dargestellt. Allein das macht schon Herzrasen und man fiebert mit, ob die beiden noch zueinander finden und wie es für die beiden eventuell dann weiter geht. Das ist wirklich gut gemacht.


    Empfehlen möchte ich diese kurze, aber zuckersüße Geschichte allen Lesern, die eine leichte Lektüre für Zwischendurch suchen, in der es um japanische Kultur und Bräuche sowie um die Liebe geht. Ihr kommt hier voll und ganz auf eure Kosten. Ich persönlich mag den Schreibstil von Patricia Rabs ganz besonders und werde mir sicher noch die eine oder andere Geschichte von ihr durchlesen.


    Idee: 5/5
    Emotionen: 5/5
    Schreibweise: 5/5
    Charaktere: 5/5
    Logik: 5/5


    Gesamt: 5/5
  9. Cover des Buches Honey Badgers (ISBN: 9783492282017)
    G. A. Aiken

    Honey Badgers

     (30)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Stevie Stasiuk-MacKilligan hat es nicht leicht in ihrem Leben, als Wunderkind erwarten alles großes von ihr und ihre Schwestern bringen sich ständig in Gefahr und ihre Vater ist ein mordlustiger Honigdachs- Gestaltwandler. Stevie selbst ist ein einziges Nervenbündel. Shen Li ist ein richtiger Panda und sorgt dafür das Stevie sich ab und zu entspannt.

    Zurück zu den durchgeknallten Schwestern. Nach dem ersten Band der Reihe, freue ich mich zurück zu sein. Gleich nach den ersten Seiten fühlte ich mich wieder wie Zuhause. Die MacKilligan´s sind einfach der Wahnsinn und dafür liebe ich diese Charaktere. Es geht um die "Verrückte" oder auch jüngste. Obwohl alle drei schon etwas abgedreht sind. :) Ich mag sie und ihre Reaktionen, die nicht immer so sind wie erwartet. Ok, eigentlich nie so wie man denkt. Man lernt Shen Li besser kennen und das verhalten von Panda Gestaltwandler. Er ist irgendwie der Ruhepool in dieser Geschichte. Sorgt gleichzeitig auch für die ganze Leidenschaftlichen Szenen. Natürlich tauchen auch alte Bekannte auf und die Geschwister bringen sie mal wieder in Schwierigkeiten. Man lernt aber auch ein paar neue Figuren kennen. Im großen und ganzen wieder eine spannende, humorvolle und leidenschaftliche Geschichte.

  10. Cover des Buches Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo (ISBN: 9783426514917)
    Jana Fuchs

    Dancing Queens - Alle Wege führen nach Waterloo

     (26)
    Aktuelle Rezension von: SuEdelmann

    https://www.susanne-edelmann.de/2021/09/dancing-queens/

    Auf dieses Buch wurde ich durch einen Facebook-Post aufmerksam und es war wirklich reiner Zufall, dass ich es gerade jetzt gelesen habe, kurz bevor ABBA ihr neues Album angekündigt haben. Diese Nachricht hätte Linda und Helen, die beiden Protagonistinnen dieses Romans, sicher in helle Aufregung versetzt. Die beiden kennen sich nicht persönlich, haben sich aber in einem Internet-Fanforum angefreundet. Als in Stockholm ein Festival zum 40-jährigen Jubiläum von ABBAs Grand Prix-Sieg stattfinden soll, steht für die beiden fest: Da müssen wir hin!

    Was gar nicht so einfach ist: Linda, 32 und Single, hat eigentlich keinen Urlaub mehr übrig, deshalb meldet sie sich bei ihrem Arbeitgeber kurzerhand krank. Helen, 44 und verheiratet, traut sich nicht, ihrem Mann von der geplanten Reise zu erzählen. Stattdessen macht sie ihm weis, sie reise in den Schwarzwald zum Wellnessurlaub. In Wahrheit will sie sich in Stockholm mit Linda treffen.

    Doch schon auf der Reise geht alles schief: Helen steigt am Flughafen in den falschen Bus und landet statt in Stockholm in Malmö. Lindas Fernreisebus hat kurz hinter Hamburg eine Panne, woraufhin sie kurzerhand per Anhalter weiter reist. Tatsächlich findet sie eine Mitfahrgelegenheit nach Malmö, doch sie und Helen verpassen sich. Stattdessen vereinbaren sie einen Treffpunkt in Göteborg. Doch dann wird Lindas Handtasche mitsamt Geld und Handy geklaut, sie und Helen heuern unfreiwillig auf einem Kreuzfahrtschiff als ABBA-Doubles und -Sängerinnen an und als sie schließlich in Stockholm ankommen, stellt sich heraus, dass sie bei der Buchung der Festivaltickets einem Betrüger aufgesessen sind. Und das ist noch längst nicht das Ende aller Aufregungen.

    Auf diesem verrückten Roadtrip machen beide Frauen eine Wandlung durch. Vor allem Helen, die stets besonnene, gut organisierte, aber recht biedere Ehefrau, muss immer wieder auf neue Planänderungen reagieren, was ihr zunächst gar nicht behagt. Doch auch Linda stellt ihr bisheriges Leben in Frage und will die Weichen für ihre Zukunft neu stellen.

    Natürlich ist dieser Roman keine hoch anspruchsvolle Literatur, das ist klar. Aber ich habe mich von der ersten Seite an bestens unterhalten gefühlt, musste oftmals laut lachen und hatte vor allem höchst zuverlässig bei jedem Kapitel einen neuen Ohrwurm. Das liegt daran, dass alle Kapitel mit einem ABBA-Songtitel überschrieben sind und es ist eigentlich höchst erstaunlich, dass es da wirklich für jede Situation den passenden Titel gibt. Und nicht nur die Titel, auch die Songtexte passen immer wieder hervorragend. Man merkt, da waren echte ABBA-Fans am Werk: Hinter dem Pseudonym Jana Fuchs verbergen sich die beiden Autorinnen Tanja Janz und Heike Abidi (welche auch unter dem Namen Anna Paulsen veröffentlicht).

    Leider ist dieser Roman im Handel nur noch als eBook erhältlich bzw. als gebrauchte Printausgabe. Eine Leseprobe findet sich auf der Homepage von Heike Abidi. Gerade jetzt, zum bevorstehenden Comeback von ABBA, passt dieser Roman wirklich perfekt! Ganz nebenbei lernt man bei der Lektüre auch ein bisschen was über Schweden, was meine Lust, dieses Land endlich mal selbst zu bereisen, noch weiter gesteigert hat.

  11. Cover des Buches Bitterfotze (ISBN: 9783462040838)
    Maria Sveland

    Bitterfotze

     (104)
    Aktuelle Rezension von: Ikopiko
    "Dieses Buch kann mehr für die Gleichberechtigung tun als alle Reden dieser Welt" verspricht der Klappentext des ersten Romans der jungen Schwedin Maria Sveland. Unter Gleichberechtigung verstehe ich jedoch nicht, dass nur die schlechte Seite der Männer aufgezeigt wird.

    Verpackt werden diese oberflächlichen Vorwürfe in der Geschichte Saras, die sich eine Auszeit von Familie und Alltag nimmt und allein nach Teneriffa fliegt. Auf ihrer Reise liest sie "Angst vorm Fliegen" von Erica Jong. Sie beneidet Erica um ihr ausschweifendes Leben in den 70er Jahren.

    Sara selbst ist in den 80er Jahren aufgewachsen und sieht auch darin eine Ursache, dass die Frauen ihres Alters bitterfotzig sind. Eine Bitterfotze ist verbiestert, spießig, aggresiv und lustlos.

    Auf über 270 Seiten zergeht Sara in Selbstmitleid. Sie ist gefrustet, weil sie ihr Leben als Mutter nicht erfüllt. Ich habe sie manches Mal fragen wollen, warum sie ihr Leben dann nicht selbst in die Hand nimmt und etwas ändert. Nur jammern nützt nichts.
  12. Cover des Buches Die spinnen, die Finnen (ISBN: 9783548282190)
    Dieter Hermann Schmitz

    Die spinnen, die Finnen

     (63)
    Aktuelle Rezension von: efell

    Dieses Finnenbuch hat mich wirklich gut unterhalten. Ich musste beim Lesen auch viel an unsere letzte Auslandreise 2019 nach Finnland denken - so konnte ich einiges wiedererkennen aber viele Facetten von den Finnen und ihrem Leben lernte ich doch durch dieses Tagebuch neu kennen - die meisten Szenen brachten mich zum Schmunzeln oder berührten mich sehr, z.b. der Bärenspuk, der Sommernachtstanz mit seiner Frau oder das Karaokesingen auf dem Schiff Isabell. Immerwieder baut der Autor geschickt Erlebnisse und Erfahrungen bei anderen Szenen ein, z. B. "Zielen Sie auf das A-Loch des Tieres!
    ein gutes Unterhaltungsbuch mit viel Information über Finnland und ihren Bewohnern.

  13. Cover des Buches Ich bin Single, Kalimera (ISBN: B00DHHDLC2)
    Friedrich Kalpenstein

    Ich bin Single, Kalimera

     (58)
    Aktuelle Rezension von: KleineLulu

    Der Roman "Ich bin Single, Kalimera" von Friedrich Kalpenstein ist der erste Teil über Herbert aus Bayern. Herbert macht Urlaub im schönen Griechenland und als Single unterwegs. In seinem Hotel befinden sich entweder Paare oder Familien und somit wenig Flirtmaterial. Das stört Herbert aber wenig und er macht das Beste raus. Mit Witz, Schadenfreude und seiner Ungeschicklichkeit amüsiert Herbert die Leser und so vergehen 2 Wochen "gemeinsamer" Urlaub wie im Flug. Seine Flirtversuche mit den Damen die ihm über den Weg laufen, will es auch nicht so recht klappen, was teils an seiner Art oder auch seinem nicht ganz perfektem Englisch liegt. 

    Gerade jetzt zur Sommer und Urlaubszeit ein herrlich leichter Roman mit Witz und Charm.

  14. Cover des Buches Der Club der Teufelinnen. Roman. (ISBN: 9783453075689)
    Olivia Goldsmith

    Der Club der Teufelinnen. Roman.

     (55)
    Aktuelle Rezension von: butterflyinthesky


    Zusammenfassung:

    Am Grab einer gemeinsamen Schulfreundin treffen die resolute Brenda, der plastisch ein wenig korrigierte Filmstar Elise und die allzu nachsichtige Annie nach Jahren wieder zusammen. Noch beim feucht-fröhlichen Leichenschmaus stellt sich heraus, daß alle drei das gleiche Schicksal durchleiden. Sie wurden von ihren Ehemännern wegen jüngerer Frauen verlassen. Das tatkräftige Trio gründet sogleich den "Club der Teufelinnen" und startet seinen Rachefeldzug gegen die ehemaligen besseren Hälften, auf daß diese ihren Treuebruch bis in die Ewigkeit bereuen mögen.




    Meine Meinung:

    Das Buch ist so dermassen schlecht und respektlos. Die eine nennt ihr eigenes Kind doch echt einen "Mongoloiden". Ich fasse es nicht. Nein, nein, nein. Dann lese ich lieber etwas anderes!



  15. Cover des Buches Sternschnuppen (ISBN: B004WPHQJ2)
    Anne Hertz

    Sternschnuppen

     (338)
    Aktuelle Rezension von: MamaSandra

    Inhalt:

    Lange haben es Svenja und Carsten mit der Familiengründung versucht und es hat nicht geklappt. Nun hat sich Svenja damit abgefunden und konzentriert auf ihre Karriere. Sie wird die neue Direktorin des Fürstenberger Hotels Hamburg und Carsten wird von München in Kürze nachziehen. Alles läuft prima bis Svenja kurze Zeit nach ihrem ersten Arbeitstag plötzlich feststellen muss, dass sie schwanger ist – mit Zwillingen. Das Chaos ist perfekt als sie überraschend zu Hause Carsten die frohe Botschaft überbringen will und ihn mit seiner Sekretärin im Bett erwischt. 18 Jahre sind nun vorbei und Svenja steht nicht nur als baldige alleinerziehende Mutter da, sondern muss sich auch in ihrem Job behaupten und einen Plan erstellen, wie sie Karriere und Kinder unter einen Hut bekommt.

     

    Meine Einschätzung:

    Ich finde, dass Svenja im Buch ganz gut dargestellt wurde mit ihren Höhen und Tiefen. Ihre Lebenseinstellung ist verständlich. Da klappt es lange nicht mit einem Baby und man findet sich damit ab, sodass man natürlich dann die Karriere puscht, wenn das möglich ist. Und gerade als ein toller Job ansteht, ist sie plötzlich schwanger. Carsten hätte ich genauso wie sie den Laufpass gegeben und wenn er nicht einmal persönlich nach Hamburg kommen kann, hat er weitere Aufmerksamkeit ebenso wenig verdient.

    Da aber Svenjas Schwester schon Kinder vorweisen kann, fand ich es etwas weltfremd, wie Svenja sich ihre Zukunft mit Baby und dem Job so vorstellt. Die Rolle von Alexej hat mir nicht immer gut gefallen. Er hat eine wunderbare Lebenseinstellung und bringt viel Schwung und Witz in die Handlung. Dennoch verstehe ich nicht, warum die Autorin (oder das Autoren-Duo) immer einen ausländischen Mann einbringt, der vor Klischees strotzt und die deutsche Frau um den Finger wickelt. In einem anderen Buch war es ein Pole. Ich hoffe nicht, dass dies in den anderen Romanen auch immer so eine Struktur gibt.

    Insgesamt stellt das Buch auf witzige und sehr ehrliche Weise das Leben als Frau in der Berufswelt zusammen. Auch die weniger schönen Seiten werden beschrieben und die Story an sich klingt nicht sehr untypisch.

  16. Cover des Buches Dein Blut für ewig (ISBN: 9783499254956)
    Michaela F. Hammesfahr

    Dein Blut für ewig

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Sommerleser
    Das Erste, was mir nach dem Lesen einfiel: Ein kitschiger Titel für das tolle Buch. Die ersten ca. 200 Seiten fand ich jetzt nicht sooo überragend. Die Geschichte zieht sich ein bisschen in die Länge. Aber dann... . Kilian, der Sanguisorbier, und Anna, die menschliche, lassen sich auf ein Liebeswochenende ein. Tja, und von da ab passiert alles Schlag auf Schlag und man liest gespannt weiter. Man erfährt die ganzen Zusammenhänge und plötzlich ist das Buch auch schon zu Ende. Ich war von der Idee der Parasiten gefesselt. Eine etwas andere Vampirgeschichte - Klasse ! Da ich nichts gefunden habe, was absehbar macht, dass es einen 2. Teil des Buches gibt, habe ich "nur" 4 Sterne vergeben. Denn das Ende war mir für ein abgeschlossenes Buch viel zu offen. Schade!!!! PS: Anton hat mir pers. aber viel besser gefallen ;-)
  17. Cover des Buches Rostfrei (ISBN: 9783596298488)
    Steffi von Wolff

    Rostfrei

     (96)
    Aktuelle Rezension von: Sweetheart_90
    Der Buchtitel und auch das Buchcover fand ich irgendwie witzig und dann noch der Klappentext haben mich auf das Buch gebracht. Ich war anfangs auch wirklich sehr angetan davon, fand es lustig und hab mich echt gefreut es zu lesen. Aber mit der Zeit, wurde es irgendwie zu viel und es zog sich viel zu sehr in die Länge. 


    Juliane, 97 Jahre, seit 80 Jahren mit ihrem Mann Heiner verheiratet bricht plötzlich von daheim aus und haut ab. Sie wurde stets geschlagen, musste alles machen und konnte nie etwas richtig machen. Sie trifft dann auf Jason und sie kommen auf eine Möglichkeit wie Juliane aus den Fängen ihres Mannes und ihrer furchtbaren Kinder entwischen kann. Manches klappt, manches läuft sowas von schief. 


    Die Schreibweise der Autorin gefiel mir gut, nur die Sprache von Imken, keine ganzen Sätze, alles wiederholt sich und ergibt keinen Sinn, das war wirklich sehr anstrengend.


    So war es nicht schlecht, hätte für mich auf jeden Fall um einiges kürzer sein können.
  18. Cover des Buches Provinzpudel: Liebe auf vier Pfoten (ISBN: B01J5F45RY)
    Kirsten Brox

    Provinzpudel: Liebe auf vier Pfoten

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Martina28
    Inhalt:
    Carolin Lindner lebt mit ihrem Partner zusammen, in einem Loft in der Stadt. Ihre Freizeit verbringt sie mit Armani, Gucci und Dior. Sie steht kurz vor dem Einzug in den Landtag.
    Ihr Leben ist geregelt und strukturiert. Bis zu diesem Zeitpunkt, als sie den Pudel ihrer Tante erbt. Dabei handelt es sich um den preisgekrönten Showpudel Pablo Picasso de la maison fleurie.
    Caroline hat keine Ahnung von Hundehaltung und Philipp mag keine Tiere. Ausserdem vermasselt Pablo einen Geschäftstermin nach dem anderen.
    Ihre Karriere steht plötzlich auf dem Spiel. Caroline entschliesst sich ihr Leben zu ändern.....


    Cover:
    Es sind wichtige Bestandteile aus der Geschichte zu erkennen: Die Stadt, der Pudel und ein Päärchen. Alles auf einen Punkt gebracht. Titel hebt sich vom Hintergrund gut ab.


    Schreibstil:
    Es zieht sich ein flüssiger Schreibstil durch das ganze Buch. Jedes Kapitel ist gut abgerundet


    Charaktere:
    Caroline Lindner: Karrieregeile Frau, achtet sehr auf ihr Äusseres


    Philipp: egoistisch und arrogant


    Pablo: durchgeknallt, eigensinnig und liebevoll


    Sira: einfallsreich und engagiert


    Tobias: charmant, liebevoll und empathisch


    Fazit:
    Ich kann das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen.
    Es lässt sich leicht und in einem Zug durchlesen. Konnte es fast nicht mehr aus den Händen legen.
    Jedes Kapitel hat seine eigenen Höhepunkte. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten.
  19. Cover des Buches The Lonely Hearts Club (ISBN: 9780545140324)
    Elizabeth Eulberg

    The Lonely Hearts Club

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Blut und rote Seide (ISBN: 9783552057869)
    Xiaolong Qiu

    Blut und rote Seide

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dieses Buch punktet mit vielen scharfsinnigen Einblicken und ist spannend zu lesen. Wer "Blutiges" oder rasante Action sucht, wird hier wenig finden. Ich kann alle Bücher von diesem Autor empfehlen!
  21. Cover des Buches Zwillingschaos hoch zwei - Happy Birthday (ISBN: 9783833903144)
    Andreas Schlüter

    Zwillingschaos hoch zwei - Happy Birthday

     (11)
    Aktuelle Rezension von: theresa_st
    Der dreizehnte Geburtstag der Zwillinge Jule und Malte steht bevor. Aber denn wollen beide getrennt feiern...nur ihre Eltern leider nicht...

    Der Schreibstil ist wie auch im ersten Band locker und man kommt schnell in die Geschichte rein. Die beiden verschiedenen Sichtweisen der Zwillinge wurden gut ausgearbeitet.

    Die Charaktere sind einem nach wie vor sympatisch und man fiebert mit beiden Zwillingen mit. Man merkt aber auch, dass etwas Zeit vergangen ist und die beiden schon etwas reifer geworden sind.

    Die Geschichte selbst ist spannend und an vielen Stellen sehr lustig. Es gibt viele Wendungen, die man so vielleicht nicht unbedingt erwartet hätte und schlussendlich gibt es aber dann doch für beide ein Happy End.

    Das Buch ist wieder sehr schön illustriert. Jules Teil enthält großteils Tagebucheinträge (für ihre Autobiographie) oder abundzu Emails und SMS. Maltes Teil enthält eigentlich nur Emails und SMS, die er an seine Freunde aus seiner früheren Heimat schickt.

    Die Autoren überlassen es einem selbst wie man dieses Buch liest. Es gibt dabei nämlich verschiedene Möglichkeiten, die einen die Geschichte immer etwas anders erleben lassen. Ich habe zuerst Maltes und dann Jules Teil gelesen. Beide sind für sich spannend. Mir persönlich hat Maltes Teil aber etwas besser gefallen.

    Fazit:
    Ob zum vorlesen oder selbst lesen, dieses Buch ist für beides geeignet. Wobei man es immer anders lesen kann.
  22. Cover des Buches Dancing Queen (ISBN: 9783548283739)
    Ella Kingsley

    Dancing Queen

     (61)
    Aktuelle Rezension von: BlueTulip

    Maddie kann nicht singen. Eigentlich keine Schande, wären ihre Eltern nicht DAS 80er-Jahre-Popduo – und Inhaber einer Karaoke-Bar. Die soll Maddie plötzlich managen, während ihre Eltern auf Revival-Tour gehen. Als sie erkennt, wie heruntergekommen die Bar ist, verzweifelt Maddie erst mal. Doch dann erwacht in ihr der Ehrgeiz: Vor laufender Kamera soll die Bar ein Comeback erleben! Dumm nur, dass die Kamera auch läuft, als Maddie sich in den charmanten Nick verliebt – und gleichzeitig ihr Ex wieder aufkreuzt …

    Klar das Buch ist von außen nicht zu übersehen grün vorne mit nem niedlichen Hamster und unten an den Seiten ganz viele Herzen. Auch finde ich es schön das sämtliche Kapitel Songs aus den 80er sind. Das wars aber auch. Maddie kommt für mich ziemlich naiv vor. Die Handlung ist stellenweise langweilig und dümpelt so vor sich hin. Der Plot ist leider auch mehr als vorhersehbar, gut das sind andere Bücher auch aber da machte es mehr Spaß diese auch zu lesen.. Schade wenn das Buch so gut gewesen wäre wie ich es mir gewünscht hätte wären es locker 4 Punkte gewesen, so aber mit guten Willen und weil ich diverse Kapitelsongs liebe, 2 Punkte..

  23. Cover des Buches The Fine Art of Truth or Dare (ISBN: 9780142420904)
    Melissa Jensen

    The Fine Art of Truth or Dare

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Lonechastesoul

    The synopsis for this book doesn't give much away and I like that. I'll admit that I read this one for the cute cover.

    To say I’m slightly disappointed in The Fine Art of Truth or Dare is such an understatement. It’s truly disappointing to see this YA book fall into the ever increasing pit of boring and predictable stories where good art cover and misleading blurbs hook you only to leave you hanging. I felt I was being dragged through a torture session where the characters, plot, narrative and even the setting completely lost all of its appeal.

    Also, I felt it took forever for Jensen to get to the main point of the story. There was a long stretch of time… say 140 pages or so that I was beginning to wonder what the book was truly about or where it was headed.

    There's no swoon-y romance that has you on the edge of your seat, I did like the last 20 pages, thought. But that just isn't enough. Sorry, I really wanted to like this book but it was kinda boring.

  24. Cover des Buches Sukuiya 01 (ISBN: 9783770482528)
    PEACH-PIT

    Sukuiya 01

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks