Bücher mit dem Tag "kathryn"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kathryn" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Light & Darkness (ISBN: 9783551315946)
    Laura Kneidl

    Light & Darkness

     (857)
    Aktuelle Rezension von: bookwormceli

    „Light & Darkness“ spielt in einer Welt, in der es neben den Menschen, auch Dämonen, Vampire und andere magische Wesen gibt. Jedoch gibt es auch Auflagen, um ein gutes Zusammenleben zu ermöglichen. Dazu gehört auch, dass jedes Wesen einen menschlichen Beschützer, einen Delegierten, bekommt. 


    Ich musste zwar erst mal in die Geschichte hineinfinden, da ziemlich am Anfang schon etwas im Buch passiert ist, das ich nicht verraten werde, um nicht zu spoilern, mit dem ich persönlich nicht so gut zurechtkomme. Nach einer Weile konnte ich mich jedoch gut mit dem Buch anfreunden und fand es sehr spannend. 


    Light war meiner Meinung nach eine sehr liebenswerte und mutige Person. Sie ist eine Kämpferin und lässt sich auf neue Herausforderungen ein und lässt sich nicht so schnell unterkriegen. 

    Dante hingegen war zunächst sehr unsympathisch. Zum einen liegt es daran, dass er ein Dämon ist, zum anderen liegt es aber auch an seiner Vergangenheit und seinem Vater. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten, entwickelt sich Dante durchaus weiter und seine gute Seite kommt zum Vorschein. 


    Was ich persönlich immer gut finde, ist, dass das Buch nicht allzu lange, sondern eher kürzere Kapitel hat. Der Schreibstil von Laura Kneidl war gut zu lesen, so dass man auch schnell vorankommt. 


    Mein Fazit: Das Buch hat mir grundsätzlich super gefallen, da es sehr spannend war. Den Punkt-Abzug bekommt das Buch deshalb, da mich die eine Sache, die ich aus Spoiler-Gründen nicht verraten kann, einfach sehr gestört hat. Ansonsten kann ich das Buch jedem Fantasy-/Romantasy-Fan empfehlen!

  2. Cover des Buches Allwissend (ISBN: 9783442374700)
    Jeffery Deaver

    Allwissend

     (145)
    Aktuelle Rezension von: Sato

    Der zweite Fall von der Menschenleserin scheint früh klar zu sein. Ein Junge welcher im Internet gemobbt wurde ist auf einem blutigen Rachetrip. Das Problem ist nur, dass die Polizei immer einen Schritt zu spät kommt. Parallel beschäftigt Kathryn ein sehr persönlicher Fall, ihre Mutter wurde wegen des Verdachts der Sterbehilfe angeklagt und zu guter Letzt ist da noch der smarte Computerexperte, der nicht nur bei der Lösung des Falls mitwirkt, sondern auch gefühlstechnisch Kathryn näherkommt.

    So gehen gut Zwei Drittel der Geschichte rum, flüssig erzählt, mit manch spannendem Blick auf die Polizeiarbeit und in Kathryns Vergangenheit… Und als ich fragte wann denn die Sache nun endlich zum Punkt kommt, da dreht Jeffery Deaver plötzlich auf. Nichts ist mehr so wie erwartet, der Fall dreht sich, neue Verdächtige kommen ins Spiel, gesicherte Annahmen erweisen sich als falsch. In rasantem Tempo steigert sich die Spannung und nach jedem Top beinhaltet das nächste Kapitel eine erneute Wende, man kann gar nicht aufhören zu lesen! Und das betrifft nicht nur den Fall des „Kreuzmörders“, sondern auch den Fall Ihrer Mutter – Spannung pur bis zur letzten Seite und ein ganzer Sack voller Überraschungen.

    Für mich ein ganz klarer 5 Sterne Thriller und eine ausdrückliche Leseempfehlung an alle Freunde spannender Unterhaltung.

  3. Cover des Buches Die Menschenleserin (ISBN: 9783442372126)
    Jeffery Deaver

    Die Menschenleserin

     (207)
    Aktuelle Rezension von: WriteReadPassion

    Klappentext:

    Der erste Fall für Jeffery Deavers neue faszinierende Ermittlerin Kathryn Dance! Vor acht Jahren löschte der hochintelligente Psychopath Daniel Pell auf einen Streich eine ganze Familie aus – zumindest beinahe: Allein die neunjährige Tochter überlebte die Schreckensnacht. Doch nun ist Pell die Flucht aus der Haft gelungen. Und nur Kathryn Dance kann jetzt noch verhindern, dass der Mörder sein Versäumnis von damals wettmacht. Doch dafür muss die geniale Verhörspezialistin ganz tief in Daniel Pells Psyche eintauchen – ein Höllentrip, von dem es vielleicht keine Wiederkehr für sie gibt …


    Autor:

    Jeffery Wilds Deaver, geboren am 06. Mai 1950 in Glen Ellyn, Illinois, gehört zu den weltweit besten Autoren intelligenter Psycho-Thriller. Seine Bücher wurden in ein Dutzend Sprachen übersetzt und haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans »Die Assistentin« unter dem Titel »Der Knochenjäger« (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert. Neben den Lincoln-Rhyme-Thrillern zählt unter anderem auch die Reihe um Kathryn Dance zu seinen Beliebtesten. Darüber hinaus schreibt Jeffery Deaver serienunabhängige Romane, hauptsächlich Thriller, beispielsweise "Schutzlos".


    Übersetzer:

    Thomas Haufschild wurde 1967 geboren und lebt in Norddeutschland. Haufschild studierte Germanistik und englische Literaturwissenschaft. Seit 1991 ist er als Übersetzer tätig.


    Bewertung:

    Das Cover ist perfekt gewählt und der Titel sagt viel über die Geschichte und die Figur von der Ermittlerin aus. Ich habe das Buch ein Jahr zuvor als Buch gelesen. 

    Die Grundidee fußt auf eine Anhängerschaft zu Charles Manson und drei Frauen, die der Polizei gegen Daniel Pell helfen sollen. Der Fall von Charles Manson wird am Anfang vorgelegt und die Taten von Daniel Bell mit Manson verglichen. So wird langsam Spannung aufgebaut. Doch hinter Bells Taten steckt viel mehr als es den Anschein hat ...

    Die Geschichte schwankt sehr von 3 Sterne bis 4 Sterne. Mal fad und langgezogen, dann wieder interessant und fesselnd. Die ersten 35 Seiten spannend, 100 Seiten langweilig, Rest wieder spannend! Also 100 Seiten weniger hätte dem Buch gut getan. Da muss man durchhalten.

    Mir hat am meisten die menschliche Analyse von Kathryn Dance gefallen. Alles ist Psychologie, wie alles Physik ist, und ich liebe die Anwendung dazu. Erinnert mich an "The Mentalist".


    Fazit:

    Es schwankt die Spannung hier, manches ist vorhersehbar, manches wiederum sehr überraschend in der Wendung. Für 3,5 Sterne finde ich es aber zu gut, daher von mir schwache 4 Sterne.


  4. Cover des Buches Wo mein Herz dich findet (ISBN: 9783404176694)
    Kathryn Taylor

    Wo mein Herz dich findet

     (162)
    Aktuelle Rezension von: ninaria

    Wow, Wow, Wow. Wo fang ich an.

    -Mega Kulisse

    -Top top Nebendarsteller (die Story ist so süss)

    -Hauptdarsteller mega spannende Charaktere

    -> Ihr werdet es nicht bereuen, lest es! :)

  5. Cover des Buches Die Rose von Darjeeling (ISBN: 9783442378890)
    Sylvia Lott

    Die Rose von Darjeeling

     (63)
    Aktuelle Rezension von: elycalxa
    Dieses Buch von Syliva Lott hat mir persönlich nicht so gut gefallen. Die Erzählung ist zwar lebendig und man sich gut in die Geschichte hineinversetzten, jedoch ist der mittlere Teil zum Teil sehr langweilig. 
  6. Cover des Buches Die ersten Lensmen (ISBN: 3453302680)
    Edward E. Smith

    Die ersten Lensmen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    2 Teil der Lensmen Saga, hier werden die Lensmen erschaffen, Träger der geheimnsivollen Waffe, die letztendlich die Eddorier vernichten soll
  7. Cover des Buches Die Planetenbasis (ISBN: 9783453311640)
    Edward E. Smith

    Die Planetenbasis

     (7)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eine der ersten Space Operas zwischen 1931 und 1945 geschrieben, zeichnet sich durch einen überraschenden zeitlosen Stil aus und vermischt die damals gängigen gesellschaftlichen Vorurteile nicht in dem Buch. Zum Buch: zwei Rassen, Arisier und Eddorier, sind in einem ewigen Kampf, die einen Arisier verkörpern das Gute,, die anderen sind aggressiv und versuchen Rassen mit Gewalt zu unterjochen, beschrieben wird der Aufbau einer Superrasse durch die Arisier um der Eddorier Herr zu werden. Dies sind die Lensmen, auch auf der Erde wird dieses ehrgeizige Projekt gestartet. Im ersten Buch geht es hauptsächlich um die Vorgeschichte der zwei Rassen und der Erde. Sehr spannender packender Zyklus.
  8. Cover des Buches Das zweite Imperium (ISBN: 9783453311879)
    Edward E. Smith

    Das zweite Imperium

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    5.Band der Lensmen Saga, auf der Suche nach der Basis der Eddorier kommt der hstärkste Lensträger nach Lyrane, ein Volk welches das männliche Geschlecht verachtet
  9. Cover des Buches Aus Versehen Prinzessin (ISBN: 9783802583131)
    Mary Janice Davidson

    Aus Versehen Prinzessin

     (88)
    Aktuelle Rezension von: MrsFoxx
    Klappentext:
    In einer Welt, die der unseren ziemlich ähnlich ist, ist Alaska kein Bundesstaat der USA, sondern ein unabhängiges Königreich. Das Land wird von einer Königsfamilie regiert, die für ihr exzentrisches Wesen bekannt ist. Bei einem Angelausflug begegnet der König von Alaska der hübschen jungen Christina. Für ihn steht augenblicklich fest: Sie ist die ideale Frau für seinen Sohn David. Sogleich macht er sich daran, die beiden zu verkuppeln. Doch Christina ist sich nicht sicher, ob sie das Amt der Prinzessin von Alaska übernehmen will. Ganz zu schweigen davon, dass Prinz David zwar unbestritten gut aussieht, aber ein echtes Raubein ist...

    Mary Janice Davidson präsentiert ihren Lesern hier eine etwas andere Königsfamilie. Mit der Etikette hat es König Alexander nicht so, daher ist es auch nicht verwunderlich dass auch seine Kinder nicht unbedingt in die Schublade „Königskinder“ passen. Die Wahl für seine zukünftige Schwiegertochter hätte ebenso nicht besser ausfallen können: Christina lässt sich von all dem Prunk nicht einschüchtern und scheut sich so gar nicht, König samt Familie auch mal die Meinung zu sagen. Alles Gründe, die mir die Protagonisten hier so sympathisch gemacht haben.
    Die Autorin besticht mit einem humorvollen, flotten und schön zu lesenden Schreibstil. Von Langeweile ist hier absolut keine Spur du ich bin auch schon sehr neugierig auf die weiteren Teile der Reihe.

    Fazit: Witzig, flott und spannend mit einer etwas anderen Königsfamilie in der Hauptrolle. Absolute Leseempfehlung von mir!
  10. Cover des Buches 1974 (ISBN: 9783453675087)
    David Peace

    1974

     (79)
    Aktuelle Rezension von: TheSilencer
    Es gibt so Bücher, die werden im Netz als Kunst und Innovation gefeiert. Man liest sie und bleibt leicht irritiert zurück. Weil man weder die Kunst noch die Innovation entdeckt hat.

    Und verzichtet verschämt auf eine ehrliche Beurteilung.

    "1974" tue ich diesen Gefallen nicht.

    Der Schreibstil ist wirr, die Handlung mit Charakteren und deren Pseudonymen überfrachtet. Wehe, man läßt das Buch einen Tag liegen. Zumindest mein beschränkter Intellekt kam dann nicht mehr mit.

    Sorry, mich hat das Buch auf Strecke gelangweilt, weil ich einiges nicht kapiert habe, obwohl es bis ins letzte Drittel durchaus seinen Charme hatte. Aber ab da bin ich raus.

    Braucht niemand. Zumindest die Doofen wie ich nicht.
  11. Cover des Buches Einfach königlich (ISBN: 9783802583148)
    Mary Janice Davidson

    Einfach königlich

     (53)
    Aktuelle Rezension von: MrsFoxx
    Klappentext:
    Der Meeresbiologe Dr. Shel Rivers erhält von seinem Chef den Auftrag, die Prinzessin von Alaska durch sein Institut zu führen. Natürlich ist er nicht gerade begeistert darüber, dass ihn so ein verwöhntes Adelstöchterchen von der Arbeit abhält. Doch mit ihrem frechen Mundwerk ist Prinzessin Alexandria ganz anders, als Dr. Rivers sie sich vorgestellt hat. Und darüber hinaus ist sie auch noch ausnehmend hübsch und weckt ganz unerwartete Gefühle in dem nüchternen Wissenschaftler.

    Nach Christinas und Davids Geschichte, darf hier Prinzessin Alexandria die Hauptrolle übernehmen. Die bisher recht behütet aufgewachsene Thronfolgerin kommt mit ihrem Charme und dem frechen Mundwerk aber auch sehr gut alleine zurecht.
    Der Schreibstil von Mary Janice Davidson ist wie auch schon beim Vorgänger schön witzig, flüssig und flott zu lesen. Nur leider hat mich der männliche Gegenpart Alexandrias hier nicht wirklich überzeugen können. Sheldon war mir zu keiner Zeit sympathisch und ich konnte wirklich nicht verstehen, was Alex an diesem Kerl findet.

    Fazit: Die männliche Hauptrolle hat mich leider enttäuscht. Keine sympathiepunkte für Sheldon bedeutet leider ein Punkt Abzug. Schade!

    Reihenfolge:
    01. Aus versehen Prinzessin
    02. Einfach königlich
    03. Adel verpflichtet
  12. Cover des Buches Das Erbe der Lens (ISBN: 9783453311961)
    Edward E. Smith

    Das Erbe der Lens

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    6.Roman des lensmen Zyklus, in dem es zum Showdown der Lensträger der dritten Ordnung mit besonderen Kräften gegen die Eddorier kommt
  13. Cover des Buches Adel verpflichtet (ISBN: 9783802583155)
    Mary Janice Davidson

    Adel verpflichtet

     (40)
    Aktuelle Rezension von: MrsFoxx
    Klappentext:
    Jeffrey Rodinov stammt aus einer der ältesten Familien Alaskas. Seit Generationen beschützen die Rodinovs das Königshaus von Alaska, und Jeffrey ist entschlossen, diese Tradition fortzuführen. Doch Prinzessin Nicole ist der Meinung, dass sie keinen Bodyguard braucht. Mit ihrer vorlauten und dickköpfigen Art bringt sie Jeffrey an den Rand der Verzweiflung. Wenn sie dabei nur nicht so verflixt hinreißend wäre...

    Die illegitime Prinzessin Nicole passt wie der Rest Alaskas Königsfamilie so gar nicht in das vornehme und traditionelle Bild eines Königshauses. Beste Voraussetzungen also, sich gegenüber der Familie und dem Personal zu behaupten. Und auch den Bodyguard in den Wahnsinn zu treiben.
    Hier waren mir beide Hauptrollen wieder richtig sympathisch und auch der Humor kam bei Nicole und Jeff besser bei mir an.
    Mary Janice Davidson schafft es mit dem dritten und letzten Band der Alaskan Royals Reihe, mich von vorne bis hinten zu begeistern. Dieses Buch konnte ich nur schwer zur Seite legen. Ein wunderbar lustiges und romantisches Buch für zwischendurch mit zwei tollen Charakteren im Mittelpunkt!

    Fazit: Nicole und Jeff bekommen wieder volle Punktzahl und eine absolute Leseempfehlung von mir!

    Reihenfolge:
    01. Aus versehen Prinzessin
    02. Einfach königlich
    03. Adel verpflichtet

    PUNKTE: 4
  14. Cover des Buches Wächter des Mahlstroms (ISBN: 9783453304611)
    Edward E. Smith

    Wächter des Mahlstroms

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    Eigentlich unabhängiger Roman der Lensmen Saga, spielt in dessen Galaxie und Umfeld und während oder kurz nach dem 6.Band. Eine Bedrohung der Mahlstrom wird mit Hilfe von Neil Cloud und den Lensträgern bekämpft.
  15. Cover des Buches Fünf Handys und ein Handicap (ISBN: 9783404267316)
    Anna Davis

    Fünf Handys und ein Handicap

     (11)
    Aktuelle Rezension von: sky_and_sand
    Kathryn fährt Nachts mit dem Taxi durch die Gegend und am Tag führt sie ein regelrechtes Doppelleben. Sie hat fünf unterschiedliche Beziehungen. Wie das geht? Ganz einfach. Kathryn hat fünf verschiedene Handynummer. Doch bald schon muss sie feststellen, dass sich im Leben nicht alles sauber trennen lässt. Ein lustiges Buch für zwischen durch. Es bringt einen richtig zum schmunzeln.
  16. Cover des Buches Stille Wasser (ISBN: 9783888975141)
    Bethan Roberts

    Stille Wasser

     (5)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick
    Der Roman beginnt mit dem Ende. An Weihnachten 1985 wird der Leichnam des erst 16- jährigen Robert in einem Teich in der Nähe eines Kraftwerks in Oxfordshire gefunden. Dort hat Robert zusammen mit seinen Eltern, Howard und Kathryn in einer typischen englischen Kleinstadt gelebt. Nicht nur für die beiden ist sein Tod unerklärlich, sondern auch für Joanna, Robs schöne Klassenkameradin, die ihm deutlich ihr sexuelles Interesse zeigt, bei Rob aber abblitzt und es dann am behinderten Shane ausprobiert. In wechselnden Rückblicken aus der Sicht von Howard und Joanna entfaltet Bethan Roberts ein sensibles Bild der Entwicklung einer Familie, angefangen vom Kennenlernen von Howard und Kathryn, über die Kindheit von Rob, seine ersten Gehversuche, und dann immer wieder, die allerletzten Jahre und Monate, als sich die Entwicklung zuspitzt, besonders nachdem Rob einen Jungen kennen gelernt und seine homoerotischen Neigungen entdeckt hat. Der Roman ist ein kleines Meisterwerk, das in der Lage ist, kleine Gesten und Szenen so zu beschreiben, dass sie eine ganz eigene, unvergleichliche Wirkung erzielen. Und so wird der Roman, obwohl er das Ende ganz am Anfang erzählt, zu einem wahren Psychothriller, spannend bis zur letzten Seite mit einem Psychogramm einer ganz normalen Familie in einem ganz normalen Leben, das, ohne eine entsprechende Sprache dafür zu finden, von Anfang bis zum bitteren Ende erfüllt ist von einer tiefen und weitreichenden Sehnsucht nach eben diesem Leben. Bethan Roberts erzählt von einfachen Menschen und ihren Wünschen und Träumen, vor allem aber von ihrer Angst, das zu verlieren, was sie haben. Wie es dann doch zu jenem Unfall von Robert kommt, jene tragische Verkettung von Umständen, durch die diese Familie ihre Grundlage verliert, obwohl sie doch alle immer krampfhaft daran festgehalten haben, das wird in einer schlichten Sprache erzählt, die den Leser gerade deshalb bannt bis zur letzten Seite und ihn mit ihrer leisen Poesie verzaubert. Die homoerotischen Neigungen Roberts stehen nicht im Vordergrund der Buches, doch seine Andersheit seit er Kind war, und wie seine Eltern damit umgehen, zieht sich als Subthema durch das ganze Buch. Von dieser Autorin möchte man gerne noch mehr lesen.
  17. Cover des Buches Die grauen Herrscher (ISBN: 9783453302716)
    Edward E. Smith

    Die grauen Herrscher

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    4. Roman der Lensmen Saga, in dem es im Lundmark Nebel zur entscheidenen Schlacht gegen die Piraten von Boskone kommt
  18. Cover des Buches Galaktisch Patrouille (ISBN: 9783453311701)
    Edward E. Smith

    Galaktisch Patrouille

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    3.Teil des Lensmen Zyklus, wo die Lensmen gegen die Edorrer in Form der piraten von Boskone kämpfen, aber nur gewinnen weil neuere intelligentere Formen der Lens Träger eingreifen.
  19. Cover des Buches Das Vermächtnis der Eistatzen - Zeitenwende (ISBN: 9783473408146)
    Kathryn Lasky

    Das Vermächtnis der Eistatzen - Zeitenwende

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Coribookprincess

    Das Cover ist wundervoll und zieht einen sofort in den Bann.

    Ich liebe solche Cover abgöttisch und muss die immer im Regal stehen haben.


    Der Schreibstil ist fesselnd und sehr bildlich.

    Ich konnte mir beim lesen alles sehr gut vorstellen, die Umgebung und die verschiedenen Eisbären.

    Die Autorin lädt den Leser ein in ein spannendes, mysteriöses Abenteuer um zwei kleine Eisbären.

    Wir erleben die Eisbärjungen heranwachsen, überleben und auch träumend die Sterne beobachten.


    Die Geschichte ist wirklich absolut fesselnd und auch an manchen Stellen grausam.

    Die Jungen kämpfen ums überleben und begegnen nicht nur gut gesinnten Eisbären oder Tieren.

    Ganz auf sich gestellt entdecken die Beiden ihre Kräfte mit denen sie langsam vertraut werden.


    Das Buch war viel zu kurz, ich hab es regelrecht im Rausch gelesen.

    Zum Glück hab ich Band 2 schon hier, sodass ich sofort weiterlesen kann.


    Eine fesselnde Geschichte in der Welt der Eisbären über den Kampf ums Überleben, Mythen, Familie, Freundschaft und mit einem Hauch Magie.

  20. Cover des Buches Body Finder - Das Echo der Toten (ISBN: 9783570401859)
    Kimberly Derting

    Body Finder - Das Echo der Toten

     (289)
    Aktuelle Rezension von: Seitenhain
    Violet hat seit ihrer Geburt eine "Gabe": sie kann die Echos von Toten spüren. Dadurch findet sie nicht nur tote Tiere, die noch nicht beerdigt wurden, sondern auch Menschen, die unnatürlich zu Tode kamen. Nur ihre Eltern und ihr bester Freund Jay wissen davon.

    Eines Tages findet sie die Leiche eines Mädchens aus ihrer Schule und bald schon tauchen noch mehr auf. Violet fühlt sich verantwortlich, den Mörder zu finden, denn nicht nur die Toten hinterlassen ein Echo, sondern die Mörder tragen es auch mit sich.



    Die sich anbahnende Romanze ist offensichtlich und die ersten Kapitel, als Violet und Jay umeinander herumscharwenzeln und jeder schon weiß, was wird, sind etwas nervig. Wie Violets Freundin später sagt: "Ich jedenfalls konnte es kaum noch mit ansehen".

    Im Buch gibt es einige Drehungen und Wendungen, sodass es nicht langweilig wird und falls doch, kommt sogleich der Mörder zu Wort und jagt die ahnungslose Violet.

    Die Geschichte hat ein leichtes "Twilight"-feeling an sich, da sie nicht nur im trüben Nordwesten der USA spielt, sondern auch Jay schwer den Edward'schen Beschützer raushängen lässt. Wo es bei Bella jedoch nervig war, ist es bei Violet gerechtfertigt, da diese sich mit Vorliebe in Schwierigkeiten bringt und alleine durch die Gegend streunt.

    Ein spannendes Buch, dessen Mordkomplott nicht für die jüngeren Teenager geeignet ist, den älteren aber bestimmt identifizierbare Gruselei einbringt.
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks