Bücher mit dem Tag "keeper"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "keeper" gekennzeichnet haben.

74 Bücher

  1. Cover des Buches Geliebte der Nacht (ISBN: 9783802581304)
    Lara Adrian

    Geliebte der Nacht

     (1.255)
    Aktuelle Rezension von: cecesbuchpalast

    Wer kennt sie nicht, die gängigen Klischees von Vampirromanen? Allerdings finde ich immer mehr Bücher, die von den traditionellen Vampiren abweichen. Zum einen wäre da die Black Dagger Reihe, zum anderen sind da die Midnight Breed Bücher. Tatsächlich habe ich im ersten Band ein paar Ähnlichkeiten entdeckt, was aber keineswegs gestört hat.

    In Geliebte der Nacht gibt es die Vampire (unter ihnen die Gen-Eins Vampire), die Rogues und die Stammesgefährtinnen). Dies hat nichts mehr mit den Vampiren zu tun, von denen ein Biss oder deren Gift reicht, um einen Menschen zu verwandeln und das gefällt mir besonders gut.

    Gabrielle Maxwell ist eine Figur, die sich von nichts und niemanden unterkriegen lässt. Lucan Thorne hingegen hat einen inneren Kampf auszutragen, den er langsam zu verlieren glaubt. Die beiden Figuren waren mir direkt sympathisch und die Erzählung konnte mich sehr gut mitreißen. Was dann aber doch ein wenig klischeehaft war, war das anfängliche Interesse der beiden Protagonisten. Aber ein wenig Klischee schadet ja nie.

    Es gibt einen Punkt weniger, weil ich manche Formulierungen too much fand und mich das Buch zwar gut unterhalten hat, aber nicht herausragend war, weil eben auch eine Ähnlichkeit zu den Black Dagger Büchern bestand. Aber ich gebe dem Buch 4/ 5 ⭐️ und eine Leseempfehlung, wenn man erotische Fantasyromane mag.

  2. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelskuss (ISBN: 9783802582745)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelskuss

     (836)
    Aktuelle Rezension von: DawnWoodshill

    "Engelskuss" ist der Auftakt der Reihe "Die Gilde der Jäger" von der Autorin Nalini Singh. 


    Ich habe bisher noch nichts von der Autorin gelesen, jedoch bin ich wirklich begeistert. Die Autorin hat eine ganz eigene Welt erschaffen, in die man sich leicht reindenken konnte. 


    Ehrlicherweise muss ich jedoch sagen, dass das Cover mich nicht wirklich anspricht. Alleine wäre ich wohl nicht auf die Idee gekommen, dieses Buch zu lesen jedoch wurde es mir empfohlen und dafür bin ich wirklich sehr dankbar.


    Elena Deveraux ist eine wirklich taffe Protagonistin. Sie hat auf so ziemlich alles eine schlagfertige Antwort und lässt sich von niemanden kleinkriegen. Weder von Vampiren noch von Engeln. Und schon gar nicht von Erzengeln. Als jedoch genau ein solcher ihre Hilfe als Gildenjägerin benötigt, beginnt eine spannende Jagd. Denn Elena ist eine ziemlich gute Jägerin, jedoch eigentlich nur für Vampire. Der Erzengel aber benötigt ihre Hilfe für etwas anderes. Und wenn ein Engel dir  etwas sagt, dann hast du dem auch Folge zu leisten. 

    Mir hat die ganze Geschichte wirklich unheimlich gut gefallen und ich bin wirklich gespannt wie es weitergehen wird.

  3. Cover des Buches Geweihte des Todes (ISBN: 9783802583834)
    Lara Adrian

    Geweihte des Todes

     (505)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Eindruck vom Geschehen erlaubt die Kurzinfo hier auf der Buchseite. Meine persönliche Meinung:

    Der achte Band der Reihe schliesst handlungsmäßig unmittelbar an die Handlung des vorhergehenden Bandes an. Das gilt inhaltlich ebenso, der Spannungsbogen ist zwar nicht durchgängig, aber doch höher als in den vorherigen Bänden.

    Natürlich strotzt das Buch wieder von Kampfgetümmel und blutigen Auseinandersetzungen. Dazu kommt eine schöne Liebesgeschichte (wie gehabt) und eine gehörige Portion Erotik.

    Ein guter, unterhaltsamer Band der reihe der Lust auf das nächste Buch macht.

  4. Cover des Buches Gefangene des Blutes (ISBN: 9783802581311)
    Lara Adrian

    Gefangene des Blutes

     (982)
    Aktuelle Rezension von: cecesbuchpalast

    Ich finde es wirklich interessant, aus wie vielen Sichten man die Geschehnisse zu lesen bekommt. Es ist jedoch keineswegs verwirrend, sondern unterhaltsam. Mir gefällt es, dass das Hauptaugenmerk zwar auf Dante und Tess liegt, diese Figuren aber dennoch nicht zu stark dominieren.

    Ich muss sagen, dass ich ab und an meine Schwierigkeiten mit der Rollenverteilung habe. Die Männer sind starke Krieger, die losziehen und die Welt retten, während die Frauen zu Hause hocken und auf sie warten. Aber dann rufe ich mir ins Gedächtnis, dass es sich halt um eine Vampirgeschichte handelt und wenn man sie mit bspw. Black Dagger vergleicht, es scheinbar normal ist, also sehe darüber mal hinweg.

    Tess an sich gefällt mir richtig gut. Sie ist stark, auch wenn sie vor ihrer Vergangenheit wegläuft und ab und an mal naiv ist. Dennoch mag ich die Figur wirklich gern.

    Dann gibt es da Dante. Ich finde es klasse, wie er sich im Laufe der Geschichte ändert und was er bereit ist, für Tess zu geben.

    Die beiden harmonieren so schön miteinander und das ist es, was mich wirklich angesprochen hat. Ihre Liebe entsteht nicht auf den ersten Blick, sondern entwickelt sich nach und nach, aber dennoch mit einer glaubwürdigen Geschwindigkeit.

    Die Liebesgeschichte und auch die Nebenhandlungen konnten mich überzeugen und auch sehr gut unterhalten, weshalb das Buch 5/5 ⭐️von mir erhält.

  5. Cover des Buches Black Dagger - Racheengel (ISBN: 9783453533493)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Racheengel

     (631)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Die 13 Teil der "Black Dagger" Reihe geht es hauptsächlich um Rhevenge und Ehlena, die sich in Havers Krankenhaus kennenlernen. Er ist dort regelmäßig Patient und sie die Krankenschwester.

    Der erste Teil um die beiden hat mir sehr gut gefallen, da mich einige Entwicklungen bzw. Dinge die herauskamen überrascht haben.

    Mich hat die Geschichte genau wie die 12 Vorgänger bestens unterhalten und ich freue mich das im nächsten Teil, da sich da einiges gerade bei Rhevenge angebahnt hat, was noch sehr spannend werden kann.

  6. Cover des Buches Leopardenblut (ISBN: 9783802581526)
    Nalini Singh

    Leopardenblut

     (1.102)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Sasha ist eine Mediale und als solche hat sie keine Gefühle.... Eigentlich. Doch Sasha fühlt jede Menge und als sie auf den Gestaltwandler Lucas trifft bröckelt ihre Fassade und bringt sie in tödliche Gefahr.
    Der Auftakt der Reihe hat mir richtig gut gefallen.
    Ich konnte mich sehr gut in Sasha hineinversetzen und ich empfand sie als sehr echt.
    Die Handlung war so spannend, aber auch sexy und witzig, aber vor allem hat sie mich neugierig auf die weiteren Teile der Reihe gemacht.
    Mehr gibt es nicht zu sagen, denn eine gute Geschichte ist eine gute Geschichte.

  7. Cover des Buches Black Dagger - Blutlinien (ISBN: 9783453533066)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Blutlinien

     (751)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Im elften Teil stehen vor allem Phury und Cormia im Mittelpunkt.
    Die Geschichte der beiden hat mir sehr gut gefallen, gerade weil beide im Umgang mit einander oft sehr unbeholfen waren. Das Cormia sich komplett neu in dieser Welt orientieren musste, war sehr spannend.
    Die große ganze Geschichte war auch wieder sehr spannend, da oft genauso viele neue Fragen aufkamen wie beantwortet wurden.
    Alles in allem ist Teil elf genauso spannend wie seine Vorgänger und ich kann es gar nicht erwarten weiter zu lesen.

  8. Cover des Buches Gezeichnete des Schicksals (ISBN: 9783802583209)
    Lara Adrian

    Gezeichnete des Schicksals

     (574)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen kurzen Blick auf die Handlung kann der Leser hier auf der Buchseite erhaschen. Meine persönliche Meinung: 

    Dieser siebte Band der Reihe bietet gegenüber den Vorgängerbänden wenig Überraschung: Wieder geht es heftig "zur Sache",sowohl was das Thema Action angeht, als auch in Sachen Liebe und Erotik. Letztendlich bleibt das Konzept immer gleich - in jedem Band findet ein männlicher "Topf" sein weibliches "Deckelchen".

    Natürlich müssen bis zum unvermeidbaren Happy End erst noch einige Schwierigkeiten überwunden werden, weil einerseits auf den heldenhaften Vampirmann brutale, bitterböse Feinde warten, die es zu besiegen gilt und andererseits das Weibchen sich erst daran gewöhnen muss, dass es Monster gibt - und ihr Auserwählter aus ihrer Sicht selbst ein solches (wenn auch gutes) ist.

    Nun ja, immerhin wird das alles in ansprechender Sprache dargeboten und reizvoll aufgelockert durch eine ganze Reihe von schönen erotischen Passagen. 

  9. Cover des Buches Black Dagger - Vampirträume (ISBN: 9783453526372)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Vampirträume

     (706)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Im zwölften Teil der Reihe stehen wieder Phury und Cormia im Fordergrund, aber man erfährt auch wieder eine Menge von John Matthew und der Bruderschaft.
    Ich kann mich nur wiederholen, aber mich begeistert die Reihe von Buch zu Buch immer mehr. Sie ist spannend, unterhaltsam, sexy und auch gefühlvoll.
    Ich kann nur jedem diese Reihe ans Herzen legen, der gerade eine Leseflaute hat, denn bei mir hat es geholfen.

  10. Cover des Buches Geschöpf der Finsternis (ISBN: 9783802581328)
    Lara Adrian

    Geschöpf der Finsternis

     (880)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Geschöpf der Finsternis" von Lara Adrian ist der dritte Band ihrer "Midnight Breed" Reihe. Es geht um Elise, die Rache an den Vampiren nehmen will, die für ihren schweren Verlust verantwortlich sind. Sie ist zwar ein Mensch, aber dank ihrer Fähigkeiten, kann sie diese auf ihre Art und Weise durchführen. Dennoch braucht sie auch die Hilfe von Tegan...

    Ich finde, dass die Bücher von Band zu Band einfach besser werden. Klar, es gibt wieder mal ein paar Dinge, die mich erneut etwas nervten, aber ich hatte meinen Lesespaß. Ich mag solch "lockere" Literatur echt gerne mal lesen...vor allem, wenn es stressig ist und da sind die Bücher von Adrian echt ideal.

    Die Geschichte von Elise und Tegan ist von Anfang bis Ende spannend und mitunter auch sehr emotional geworden. Elise hat im Vorband einen schweren Schicksalsschlag erlitten und das merkt man eindeutig. Sie ist voller Zorn und will sich natürlich rächen. Aber gleichzeitig laucht sie sich und ihren Körper dermaßen aus, dass sie schnell an ihre Grenzen stößt.

    Sie tat mir einfach nur Leid. Ich konnte ihren Schmerz und ihren Verlust so sehr nachempfinden und manchmal hätte ich einfach nur weinen können. Klingt vielleicht banal, aber ich bin sehr emotional in solchen Dingen. Adrian beschrieb Elise sehr authentisch und auch ihre Liebesgeschichte mit Tegan wurde richtig ausbalanciert. Sie ging nicht zu schnell und wirkte manchmal etwas schmerzvoll. Da wurde nicht alles rosarot, nur weil ein starker Kerl vorbeikam...oh nein. Sie hatten ihre Probleme und ihre Ängste. Aber ich fand die Romanze zwischen Tegan und Elise wirklich sehr schön.

    Natürlich kommen auch wieder die Kämpfe zwischen dem Orden und ihren Gegnern vor und ich fand es derweilen auch recht spannend und interessant, aber ich muss auch sagen, dass sie wieder einmal zu kurz kamen. Es wurden immer wieder ein paar kurze Szenen eingeworfen und am Ende gab es den großen Showdown. Alles in allem ganz nett, aber es harmonierte eben nicht so schön mit der Liebes-/Rachegeschichte.

    Die Charaktere gefielen mir wieder sehr gut. Klar, sie sind jetzt nicht mega tiefgründig, aber ich mochte sie sehr. Die Krieger sind wieder typisch ruppig und übelst männlich *leichtes Augenrollen*, aber genau das mag ich...diese Welt, wo die Kerle natürlich extrem...naja...männlich sind, teils richtig arschig und durch eine Frau ihre weichen Züge entdecken. Es passt hier einfach rein, da Adrian es mit einem gewissen Charme und einem Augenwinkern beschrieb.

    Elise und Tegan fand ich klasse. Sie ist einerseits sehr durch ihren Verlust gezeichnet und dementprechend trauert sie auch, aber sie nutze ihre Wut und Verzweiflung, um das richtige zu tun. Ich mochte ihre Stärke und ihren Mut. Es gab zwar auch Situationen, wo ich nur den Kopf über Aktionen schütteln konnte, aber irgendwie verstand ich es auch. 

    Tegan ist bisher der kühlste und unfreundlichste der Krieger, die ich in der Reihe kennengelernt habe. Rau, ruppig und augenscheinlich einfach ein Arschloch. Aber selbst in solchen Momenten fand ich, dass das alles nur Schein war. Denn eigentlich ist er ein e´sehr sensibler Kerl, der sich so sehr um Elise umsorgte. 

    Den Schreibstil mag ich ansich sehr gerne. Er ist sehr flüssig und spannend. Es gibt nur eine Sache, die mich aber dann schon stört. Manchmal gab es Sätze, die so extrem verschachtelt waren, dass ich sie teils mehrmals lesen musste, um zu verstehen, was gemeint ist. Vor allem wurden es so komisch formuliert, dass es einfach nur schräg wirkte. 

    Fazit:

    Ein toller Band, der mehr als die obligatorischen Kämpfe des Ordens bot. Elise und Tegan haben so eine schöne Liebesgeschichte, dass mich auch die paar Längen und ein, zwei "Macken" nicht stören. Ich hatte meinen Lesespaß und das zählt für mich mehr. Von mir gibt es:

    5 von 5 Sterne

  11. Cover des Buches Ruf der Vergangenheit (ISBN: 9783802584022)
    Nalini Singh

    Ruf der Vergangenheit

     (323)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Das Cover ist perfekt denen der Restlichen Reihe angepasst. 
    Die Autorin ist vom Schreibstil wie immer flüssig und schön.

    In diesem Teil werden eine Menge Fakten der Vergangenheit offenbart. Allerdings gefiel mir das Paar dieses mal gar nicht und die Story war eher Langweilig...

    Allerdings ist dieses Buch sehr relevant für die Reihe...
  12. Cover des Buches Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann (ISBN: 9783802581496)
    Katie MacAlister

    Dragon Love - Feuer und Flamme für diesen Mann

     (446)
    Aktuelle Rezension von: Tina_Bookjunkie

    Die amerikanische Protagonistin Aisling Grey reist im Auftrag ihres Onkels nach Paris, um eine ungeheure teure Antiquität als Kurier zu überbringen. Ihre vermeintliche Kundin findet sie jedoch ermordet vor, wobei sie sofort durch geheimnisvolle Symbole erkennt, dass es sich um keinen gewöhnlichen Mord handelt. Überraschenderweise taucht ein geheimnisvoller und höllisch attraktiver Interpol-Agent namens Drake Video auf, der Aisling alles andere als kalt lässt. Der Mord führt sie in eine unbekannte Welt gut verborgen vor den Menschen und lehrt sie, dass der Schein oftmals trügt. Während der Geschichte findet sich Aisling zwischen dem Verlangen einen Mann zu begehren und den wahren Mörder zu finden wieder. 


    Die Persönlichkeiten der Charakter - der scheinbar unnahbare Drake Vireo und der dickköpfigen, emanzipierten sowie frechen Aisling Grey - fand ich äußerst amüsant. Den Dämon Jim mit seinen äußerst unpassenden Kommentaren und unstillbaren Hunger und den Taxifahrer Rene mit seiner selbstlosen und großen Hilfsbereitschaft habe ich auch besonders in Herz geschlossen. 


    An sich hat mir die ganze Geschichte gefallen - Auf der Suche nach dem Mörder mit vielen Hindernissen war es nie langweilig und man war ständig unter Spannung - sei es wegen neuer Aspekte /Gesetze/ Wesen der Anderswelt oder den spannenden Gefühlsmomenten zwischen Aisling und Drake. 


    Das Buch hat einen großen Unterhaltungsfaktor und würde es jedem empfehlen, der freche - aus der klischeehaften weiblichen Rolle ausbrechend wollende -  Protagonistinnen zu schätzen weiß sowie Spaß daran hat die Aufklärung eines Mordes zu verfolgen. Meiner Meinung nach ist ein gewisses Interesse an dem Genre Fantasy für diese Buch-Reihe Vorraussetzung. Manche Szenen in dem Buch sind meiner Meinung nach aber auch in Richtung "Young Adult" anzusiedeln, da es da doch sehr leidenschaftlich zu geht - und die Erzählung wird nicht mit der Erzählung des einleitenden Kusses unterbrochen. 

  13. Cover des Buches Gilde der Jäger - Engelsblut (ISBN: 9783802585951)
    Nalini Singh

    Gilde der Jäger - Engelsblut

     (417)
    Aktuelle Rezension von: _Dark_Rose_

    Achtung: Band 3 einer Reihe!


    Elena hat die Schlacht in Beijing überlebt. Doch natürlich ist damit nicht alles überstanden. Lijuan ist nicht tot, nur irgendwie zeitweise körperlos. Das macht sie aber nicht weniger gefährlich. Allerdings wissen Rafael und Elena nicht, welche Gefahr im Moment die größere ist, denn Naturkatastrophen erschüttern die gesamte Welt und die Erzengel verhalten sich alle auf beängstigende Weise anders, scheinen von einem brutalen, eiskalten Zorn vereinnahmt zu werden.

    Rafael ist klar, was das bedeutet: ein Uralter erwacht. Ein Erzengel, der sich einst schlafen legte. Und einer dieser Erzengel war seine Mutter Caliane. Doch wenn sie es wirklich ist, die erwacht, wird sie als der wahnsinnige Engel erwachen, der einst den eigenen Sohn schwer verletzte, oder als die Mutter, die ihn abgöttisch liebte als er klein war? Diese Fragen machen ihm schwer zu schaffen. Und auch für Elena könnte Caliane eine große Gefahr sein. Eine menschliche Schwiegermutter kann schon schlimm genug sein, aber ein potentiell wahnsinniger Erzengel? Das kann ja heiter werden...



    Elena und Rafael sind nach New York zurückgekehrt und Elena erlebt ihre geliebte Stadt endlich auch mit ihren Flügeln. Doch die New Yorker sind fasziniert von dieser Frau, die einst „nur“ eine Jägerin war und jetzt ein geschaffener Engel ist. Anders als bei den anderen Engeln, haben sie vor ihr keine Angst und das kann für Elena gefährlich werden. Ihre Engel-und Jäger-Freunde unterstützen sie und helfen ihr, sich in ihre neue Rolle einzufühlen.


    Gleichzeitig muss sie sich weiter mit dem schwierigen Verhältnis zu ihrem Vater, dessen neuer Familie und ihrer Schwester Beth auseinandersetzen. Denn ihre Familie ist durch Elena in Gefahr. Sie hat viele Feinde und gerät immer wieder ins Visier von Attacken. Und wie könnte man sie und damit auch Rafael leichter verletzen, als ihre restliche Familie zu vernichten?

    Davon abgesehen, ist eine ihrer neuen Schwestern eine geborene Jägerin, wie Elena und das stellt ihre Welt auf den Kopf.


    New York und die ganze Welt werden erschüttert von dem Erwachen des Uralten. Dabei ist es nicht immer sicher, ob die brutalen Vorfälle in New York dem Uralten zugeschrieben werden müssen, oder ob einer der anderen Erzengel für Unfrieden sorgt.


    Das Buch ist wieder richtig spannend! Bis zum Schluss weiß man beim ersten Lesen nicht, wer Freund und wer Feind ist, oder auch, wer der großere Feind ist. Elena gerät wieder in große Gefahr, aber nicht nur sie. Es wird richtig eng.


    Die Beziehung zwischen Rafael und Elena ist noch immer im Wachsen. Noch immer müssen der mächtige Erzengel von New York und die ehemals sterbliche Jägerin herausfinden, wie sie miteinander leben können. Rafael ist es gewohnt, dass alles nach seinem Willen geht und Elena braucht Freiheiten. Sie müssen Kompromisse finden, aber das ist nicht immer leicht.



    Fazit: Das Buch ist wieder richtig, richtig gut! Ich liebe die Reihe! Dieses Buch ist wieder auf eine andere Art genauso spannend, wie die vorherigen Bände. Es ist wieder ein neues Setting, denn Elena ist zwar zurück in New York, aber sie ist keine Sterbliche mehr. Sie muss ihr neues Leben als Engel mit ihrer Tätigkeit als Jägerin und der Elena, die sie war mit der Elena, die sie jetzt ist in Einklang bringen. Zugleich ist die Welt der Unsterblichen für Elena noch immer fast unbegreiflich in ihrer Grausamkeit und Vielschichtigkeit. Sie dachte, sie wüsste einigermaßen Bescheid, aber sie weiß noch nicht einmal einen Bruchteil. 

    Doch eines ist sicher: was ihr auch bevorsteht, ihr Erzengel wird immer an ihrer Seite sein, bis in den Tod.


    Absolute Leseempfehlung!

  14. Cover des Buches Black Dagger - Seelenjäger (ISBN: 9783453532915)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Seelenjäger

     (751)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Vishous hardert damit, dass seine Visionen ausbleiben, vollkommen blind für die Zukunft trifft er auf Jane und weiß sofort, das sie die Eine für ihn ist. Doch Jane ist ein Mensch und Vishous soll eigentlich einer anderen Verpflichtung nachkommen.
    Der neunte Teil der "Black Dagger" Reihe war, wie auch schon die acht Teile davor, spannend und unterhaltsam.
    Besonders gut haben mir die Einblicke in Vishous Vergangenheit gefallen und auch einige andere Dinge die im Laufe der Geschichte über ihn herauskommen.
    Schön fand ich auch, wie sehr Vishous auf Janes Intellekt steht.
    Also war das mal wieder ein toller weiterer Teil in der Reihe.

  15. Cover des Buches Gebieterin der Dunkelheit (ISBN: 9783802581731)
    Lara Adrian

    Gebieterin der Dunkelheit

     (782)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Als ich das erste Mal die Geschichte von Dylan und Rio gelesen habe, war ich nicht sonderlich begeistert. Zwar weiß ich nicht mehr genau, was mich daran störte, aber nach guten 8 Jahren sollte das auch kein Wunder sein. Ich weiß nur noch, dass ich es langweilig fand.

    Da ich die Reihe nun re-reade war ich sehr gespannt darauf, wie mir der vierte Band der "Midnight Breed" Reihe gefallen würde. Zwar finde ich die Geschichte nicht ganz ausgeglichen und es läuft wieder nach Schema F ab, aber dennoch konnte sie mich durch ihren Charme und ihre Charaktere überzeugen.

    Vor allem Rios Hintergrundgeschichte fesselte mich sehr und gebannt las ich die Seiten über seine Herkunft und seine Beziehung zu Eva. Zwar geriet mitunter dadurch mal wieder die Action etwas zu sehr in den Hintergrund, aber es gefiel mir sehr, wie viel sich Adrian damit beschäftigte.

    Neue Bedrohungen, neue Geheimnisse und mal wieder die üblichen Fortzeleien zwischen den Kriegern unterhielten mich von Anfang bis Ende. Die Kämpfe des Ordens gerieten ein wenig in den Hintergrund und zum Ende erschien es mir, als sei auch Adrian dies wieder eingefallen, da sie auf einmal das Tempo so sehr anzog, dass es mir beinahe zu viel war...zumal sich alles irgendwie dann ganz fix von selbst ergab. Aber dennoch hatte ich meinen Spaß an allem.

    Die Liebesgeschichte zwischen Dylan und Rio war sehr schön. Beide hatten ihre Päckchen und Narben zu tragen und taten einander so gut. Manchmal ging es mir etwas zu fix zu mit den beiden, aber das ist jetzt nur mein Empfinden. Ich meine....er ist ja nicht nur wegen den körperlichen Wunden traumatisiert, auch der Verrat von Eva hat ihm ganz schön zugesetzt und dafür, dass er meinte, er könne nie wieder einer Frau vertrauen, lässt er sich sehr schnell auf Dylan ein und geht mit ihr ja auch zum Äußersten. Irgendwie ist das ja klar, dass das passiert, aber mir fehlte da etwas das Authentische.

    Der Schreibstil ließ sich wieder weitesgehend recht flüssig und fix lesen. Nur manchmal gab es etwas sehr komisch gestaltete Sätze, die erst beim dritten oder vierten Mal lesen einen Sinn ergaben und das störte so manches Mal meinen Lesefluss. 

    Bewertung:

    Klar, es ist alles nach Schema F und die Kämpfe des Ordens gehen wieder mal etwas unter, aber dafür entschädigt Adrian mit einer spannenden Hintergrundgeschichte zu Rio, einem doch ganz süßen Pärchen und allerhand Charme. Von mir gibt es:

    4 von 5 Sterne

  16. Cover des Buches Versuchung des Blutes (ISBN: 9783802581915)
    Kresley Cole

    Versuchung des Blutes

     (337)
    Aktuelle Rezension von: Jesmen
    Band 3 der Immortals After Dark-Reihe von Kresley Cole.

    Super Geschichte. Konnte mich gut reinfinden und die Charakter sind beide super… Durch den Fluch auf Bowen bekommt man etwas Hass, aber der legt sich schnell wieder. Die Charaktäre sind mit Humor ausgestattet. Es gib einige Wendungen die den Spannungsbogen gut halten. Der Schreibstil ist flüssig geschrieben und man fliegt nur so durch die Seiten.

  17. Cover des Buches Jäger der Nacht (ISBN: 9783802581625)
    Nalini Singh

    Jäger der Nacht

     (588)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  18. Cover des Buches Gesandte des Zwielichts (ISBN: 9783802581861)
    Lara Adrian

    Gesandte des Zwielichts

     (633)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten Blick auf das Geschehen kann der Leser hier auf der Buchseite erhaschen - oder sich anhand der vielen Vor-Rezensionen informieren. Meine persönliche Meinung:

    Nachdem fast 5 Jahre vergangen sind seit ich die  vorherigen Bände gelesen habe (die mir seinerzeit gut bis sehr gut gefallen haben) ging ich mit hohen Erwartungen an dieses Buch heran. 

    Leider wurden meine Erwartungen nicht so recht erfüllt. Zwar konnte ich mich nach einiger Zeit wieder in das Rahmengeschehen einfinden, habe aber irgendwie die Verbindung verloren. Die Protagonisten kamen mir sehr schemenhaft und klischeebehaftet vor und das Umfeld diffus. Einige Handlungsstränge waren mir zu überzogen dargestellt und die flachen Dialoge konnten mich auch nicht "vom Hocker reißen". 

    Einziger Lichtblick waren die recht anregend gestalteten erotischen Passagen. 

    Ich werde in absehbarer Zeit noch einen weiteren Band versuchen um festzustellen, ob die alte Begeisterung neu erweckt werden kann oder nicht.

  19. Cover des Buches Black Dagger - Todesfluch (ISBN: 9783453533059)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Todesfluch

     (744)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Die Geschichte von Vishous und Jane geht weiter.
    Den zweiten Teil der beiden fand ich sogar noch besser als den vorherigen.
    Auch hier erfährt man einiges über Vishous Vergangenheit und warum manche Dinge dann so gekommen sind, wie sie gekommen sind.
    Das Ende hat mich tatsächlich überrascht, damit hatte ich nicht gerechnet.
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen, außer das es ein großartiges Buch und eine tolle Reihe ist.

  20. Cover des Buches Ruf des Mondes (ISBN: 9783453523739)
    Patricia Briggs

    Ruf des Mondes

     (211)
    Aktuelle Rezension von: Veritas666

    Das Ist Band 01 der "Mercy Thompson" Reihe von Patricia Briggs. 


    Es ist mein erstes Buch der Autorin und ich muss sagen das ich es wirklich genossen habe. NOrmalerweise lese ich nur Fantasy in denen eine Liebesgeschichte im Vordergrund steht. Somit war dies hier etwas neues und auch Positives. Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen und mochte den größten Teil der Charaktere super gerne. Es sind so viel Bunt gemischte Wesen und Charaktere das einem nie langweilig wird.


    Es war sehr spannend geschrieben ohne langatmig zu werden. Auch die Entwicklung des Buches hat mich angesprochen und total neugierig auf Teil 02 gemacht. Ich mag Adam ja sehr gerne und hoffe das aus ihm und Mercy etwas wird. :D 


    Der einzige Kritikpunkt in meinen Augen ist die Grottenschlechte Übersetzung, für die die Autorin zwar nichts kann, mir aber wirklich sehr auf den Keks ging und man muss wissen das ich normal nicht so drauf achte aber das hier war stellenweise unter aller Sau.

  21. Cover des Buches Gefährtin der Schatten (ISBN: 9783802581854)
    Lara Adrian

    Gefährtin der Schatten

     (719)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    "Gefährtin der Schatten" ist der mittlerweile 6. Band der "Midnight Breed" Reihe und gehört definitiv zu meinen Lieblingen.

    Zwar gibt es natürlich ein paar kleinere Schwächen und so manches Klischee darf nicht fehlen, aber sie störten mich nicht und ich habe die Geschichte von Renata und Niko praktisch weggeatmet.

    Der Anfang las sich etwas zäh und irgendwie brauchte ich einfach länger, um in die Geschichte reinzukommen, aber danach konnte ich es praktisch nicht mehr weglegen.

    Es fesselte mich sehr und meine üblichen Kritikpunkte ließ die Autorin gar nicht erst aufkommen, denn von Anfang bis Ende war es eine sehr spannende und rasante Geschichte, die mich stets fesselte und bestens unterhielt.

    Das lag eben nicht nur an der tollen Geschichte, die auch mal neue Seiten von Adrians Vampirwelt. Die dunklen Häfen, Drogos und die Erschaffung einer neuen Bedrohung. Die Autorin schafft es wunderbar, ihrer Welt immer neue Facetten abzugewinnen und mich als Leser bei der Stange zu halten.

    Klar, es ist manchmal etwas klischeehaft und hat seine ein, zwei Längen, aber ihr toller Stil macht das wieder wett. Er ist sehr flüssig und locker lesbar, bietet viel Humor und Sinnlichkeit, die nie zu viel ist. Einzigst manch schräge Satzkombination riss mich aus meinem Lesefluss.

    Und auch die Charaktere gefielen mir wieder super. Ich mochte Renatas vielschichtigen und interessantenCharakter. Sie ist nicht nur taff und kämpferisch, sondern auch sanft und fürsorglich.

    Niko konnte ich ebenfalls gut leiden, weil er zwar auch wieder der typische Macho war, aber oftmals seine eigenen Gedanken und Werte hinterfragte. Klar, dass er als Ordenskrieger eine Kampfmaschine war, aber dachte zuerst nach und handelte erst.

    Ihre Liebesgeschichte gefällt mir bis jetzt echt am besten, weil sie sehr sinnlich und überraschend, aber auch sanft und spannend ist. Ich fand es super, dass es nicht von jetzt auf gleich mit ihnen losging, sondern sich erst Vertrauen zwischen Renata und Niko aufbaute.

    Fazit:

    Eine sehr schöne Geschichte, die mich bestens unterhielt und von Anfang bis Ende spannend war. Das Pärchen ist echt klasse und ihre Liebesgeschichte las sich explosiv. Ich hoffe, dass auch die weiteren Bücher mich so gut unterhalten können. Von mir gibt es:

    5 von 5 Stern


  22. Cover des Buches Black Dagger - Vampirherz (ISBN: 9783453532922)
    J.R.Ward

    Black Dagger - Vampirherz

     (794)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Nachdem Butch im Teil davor von Lessern gefangen genommen und gefoltert wurde, verändert er sich immer mehr. Keiner weiß was mit ihm los ist, was auch seine Beziehung zu Marissa beeinflusst.
    Genau wie alle 7 Teile davor hat mir der 8. auch wieder gut gefallen.
    Butchs Geschichte war sehr spannend und was da im Laufe alles raus gekommen ist, hat mich echt gefesselt. Allerdings hat mich Marissas Entwicklung richtig begeistert. Wie sie von der unterwürfigen Aristrokratin zur selbstbewussten modernen Frau wurde war beeindruckend.

  23. Cover des Buches Dragon Love - Manche liebens heiß (ISBN: 9783802581502)
    Katie MacAlister

    Dragon Love - Manche liebens heiß

     (355)
    Aktuelle Rezension von: mond48

    Ich habe diesen Band ebenso geliebt, wie seinen Vorgänger. Auch hier wird es wieder spannend. Allerdings stellt sich Ashling etwas dämlich an, wo es um die nächtlichen Besucher geht. Das schöne auf und ab zwischen ihr und Drake hat zudem für süsse Momente gesorgt, aber mich gleichzeitig jammern und leiden lassen. 

  24. Cover des Buches Dragon Love - Rendezvous am Höllentor (ISBN: 9783802581519)
    Katie MacAlister

    Dragon Love - Rendezvous am Höllentor

     (309)
    Aktuelle Rezension von: MaRayne
    Die vorherigen Teile haben mir wirklich besser gefallen, obwohl diese auch schon nicht der Kracher war. Man möchte trotzdem wissen wie es weiter geht, ist zumindest bei mir so :)

    Aber ich muss sagen, dass ich Aisling nicht wirklich leiden kann. Von Anfang an schon nicht. Sie ist einfach ein kleiner Trottel :D Das macht sie auch irgendwie ein Stückweit sympathisch, aber meistens nervt sie. Die Story lässt auch wirklich zu wünschen übrig... Aber ich mag ihre Dämon sehr gern <3 Die Sprüche von ihm machen das Buch um Einiges besser!

    Am Ende dachte ich mir nur "Herrje wieviele Titel wollen sie der doofen Nuss denn noch geben!" Also es ist schon irgendwie unterhaltsam, aber muss man nicht gelesen haben...

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks