Bücher mit dem Tag "kennenlernen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kennenlernen" gekennzeichnet haben.

195 Bücher

  1. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.445)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Band 2 der Selection Reihe
    .
    Charaktere:
    In diesem Band gingen mir die Charaktere sowas von auf die Nerven.
    Maxon hat einfach sehr viele Sympathie Punkte verspielt. Er kann einfach keine Entscheidungen treffen und lässt sich viel zu sehr von seinem Vater beeinflussen.
    Dieser ist übrigens ein absoluter Unsympath.
    America kann sich ebenfalls nicht entscheiden und würde nicht zögern mit zwei Kerlen gleichzeitig etwas anzufangen.

    Schreibstil:
    Der Schreibstil war, wie in Band 1, sehr einfach gehalten. So war es ganz leicht allem zu folgen.

    Fazit:
    Was war denn das bitte?!
    Eine Fortsetzung die kindischer nicht hätte sein können.
    Kandidatinnen die keine wirkliche Rolle zu spielen scheinen, sondern einfach nur da sind für die Spannung weil einfach noch andere da sein müssen.
    Am Ende kam der große Knall der dann aber sofort wieder entschärft wurde, was ich absolut nicht nachvollziehen konnte.
    Generell konnte ich von keinem der Personen irgendwelche Handlungen nachvollziehen.
    Im gesamten hat mich der zweite Band schwer enttäuscht und ich hoffe dass Band 3 wieder etwas besser wird.
    Vielleicht bin ich auch einfach zu alt dafür🤷🏻‍♀️

  2. Cover des Buches Smaragdgrün (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün

     (6.503)
    Aktuelle Rezension von: _himexbella_

    Wundervoll, fantastisch, spannend und einfach zu schön! So geht es auch in dem dritten und somit letzten Band dieser tollen Reihe weiter und leider schon zu Ende. In dem letzten Band gab es so viele Höhen und Tiefen. Jedoch möchte ich nicht zu viel verraten, wenn Ihr Neugier auf die Geschichte zwischen Gwendolyn und Gideon seit, dann müsst Ihr diese tolle Reihe unbedingt lesen! (〃・ω・〃)


  3. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.993)
    Aktuelle Rezension von: _himexbella_

    Wundervoll, fantastisch, spannend und einfach zu schön! Es ist zwar schon länger her, dass ich die Reihe gelesen habe, aber ich könnte Sie wirklich jederzeit wieder lesen! Ich muss zugeben, dazu habe ich natürlich auch die Filme gesehen, weil mich die Bücher so sehr fasziniert haben!

    Vor Spannung konnte ich gar nicht die Finger von lassen. ૮ ˶ᵔ ᵕ ᵔ˶ ა

    Kann ich nur weiterempfehlen! 

  4. Cover des Buches Weil wir uns lieben (ISBN: 9783423716406)
    Colleen Hoover

    Weil wir uns lieben

     (1.197)
    Aktuelle Rezension von: lous_fookin_avocados

    Die ersten beiden Teile von Will & Layken habe ich wirklich geliebt, vor allem der erste hat mich total in seinen Bann gezogen! Umso enttäuschter war ich dann von diesem dritten - und letzten - Band.

    Hier werden nämlich fast nur Rückblenden erzählt. Der erste Teil “Weil ich Layken liebe“ wird aus ihrer, der zweite aus Will's Sicht erzählt. Soweit, so gut. Aber in diesem letzten Teil wird nicht wie gewohnt aus der Gegenwart erzählt, nein, hier hat man ungefähr 10% Hier und Jetzt, während der Rest Rückblenden sind, die man alle schon aus dem ersten Teil kennt, nur dass sie hier aus Will's Sicht erzählt werden. Man erfährt ca. 5% neue Dinge, die Layken nicht wusste in Band 1, aber sonst sind es nur Stellen, die man schon kennt.

    Und das ist ziemlich ermüdend zu lesen. Wer will schon ein Buch lesen, das man fast schon ganz kennt? Genau, niemand.

    Warum ich jetzt trotzdem zwei statt einem Stern gegeben habe?

    Zum einen erfährt man eben ein kleines bisschen - wenn auch wirklich nicht viel - von Will's Handlungen und ich habe mich wirklich in die Charaktere verliebt, da sie nicht so “perfekt“ sind wie manche andere, sondern auch ihre Ecken und Kanten haben.

    Alles in allem ein ziemlich enttäuschendes Buch, besonders, wenn man sich die beiden Vorgänger ansieht. Schade!


  5. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783411811250)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.199)
    Aktuelle Rezension von: Eva_1234

    Leider hat mir das Buch nicht gefallen, der Anfang war zwar gut, aber ab dem Zeitpunkt, als der Hauptcharakter ins Schloss kam, war einfach nur schlecht. Leider war es sehr klischeehaft. 

  6. Cover des Buches Rush of Love – Verführt (ISBN: 9783492304382)
    Abbi Glines

    Rush of Love – Verführt

     (1.577)
    Aktuelle Rezension von: theArtofReading

    Gleich zu Beginn wird man als Leser so unkompliziert wie möglich mitten ins Geschehen geführt, wo wir Blaire in ihrem problematischen hochpunkt kennen lernen.
    Nachdem sie ihre Mutter, nach einem langen Kampf, an den Krebs verloren hat, kam auch noch die hohe Krankenhausrechnung zu ihren Lasten. Um diese begleichen zu können musste Blaire das Haus ihrer Oma , welches ihr Obdach war , verkaufen. Als wäre diese Situation nicht schlimm genug muss sie sich bei ihrem Vater melden, der sie und ihre kranke Mutter damals verlassen hat, um bei ihm unterzukommen.
    Als Notlösung nimmt sie diese Unangenehme Option wahr und findet sich in der neuen Familie ihres Vaters, in einem luxuriösen Haus und natürlich mit einem gefährlich attraktiven Stiefbruder wieder.
    Rush ist das erste Kind der neuen Frau ihres Vaters und bietet alles was ein reicher, gutaussehender, junger Mann haben muss um den Titel als Badboy zu erlangen. Er ist auf eine faszinierende Art Blaires Glück und zugleich ihr nächstes Problem.
    Mit seiner gleichzeitig abweisenden und verlockenden Art sorgt er Nicht nur Bei uns Lesern für Verwirrung.
    Hinzukommt das Geheimnis, welches Blair aus der Bahn werfen würde und der Hüter dieses Geheimnisses - Rush.

    Meiner Meinung nach ist dieses spannende Buch eine sehr gute Erweiterung für dieses Genre. Abbi Glikes übertrifft hier das klassische new adult Schema durch ihren modernen Schreibstil in Kombination mit einer solch fesselnden Handlung. Als einziger negativer Punkt ist zu erwähnen, dass die Beziehung dieser zwei so unterschiedlichen Charaktere zu schnell entstanden ist. Das ist natürlich Geschmacksache, ich jedoch hätte mich über eine längere Spannung vor der Beziehung gefreut. Ansonsten ist man wirklich sehr gefesselt, vorallem nach dem Ende spürt man sein Herz pochen und kann den nächsten Teil dieser Reihe kaum erwarten.

  7. Cover des Buches Kiss me in New York (ISBN: 9783570164556)
    Catherine Rider

    Kiss me in New York

     (210)
    Aktuelle Rezension von: JulesZissi

    Eine winterliche Geschichte welches ich mit meiner Buddyread Partnerin zusammen gelesen habe.

    Die Geschichte fing ganz gut an und der Schreibstil war recht flüssig. 

    Doch ab und an war die Geschichte zu schnell läufig und die Gedankengänge der zwei Protagonisten für mich nicht ganz nachvollziehbar. Ich weiß künstlerische Freiheit und es ist ein Liebesroman, aber wenn man bedenkt, was die beiden bisher erlebt haben, hätte ich persönlich es schöner gewesen, wenn zwischendrin immer etwas mehr Zeit vergangen wäre. Auch die Geschichte mit den zusätzlichen kleinen Protagonisten war süß, aber auch hier fand ich die Interaktion doch manchmal etwas zu übertrieben nach meinem Geschmack. Hier wäre weniger mehr gewesen.  Dennoch war es eine süße Geschichte, wenn man das jetzt alles man außen vorlässt und ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen.

  8. Cover des Buches Rush too Far – Erhofft (ISBN: 9783492306225)
    Abbi Glines

    Rush too Far – Erhofft

     (452)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eines: verboten verführerisch. Da sie Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter in Paris ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf - und versucht, ihr aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand droht mit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden...

    „Rush too Far – Erhoff“ ist das erste Buch der Rosemary Beach – Reihe geschrieben aus Rush Finlays Sicht &‘ ich bin total begeistert &‘ hin &‘ weg davon! Ich war Rush schon nach den ersten Seiten verfallen, aber jetzt nach diesem Buch, hat er mich schlichtweg von sich überzeugt! Ich fand es wahnsinnig interessant alles einmal aus seiner Sicht zu lesen, denn so konnte ich seine Denkweise &‘ Handlung im ersten Buch viel besser verstehen! „Rush too Far – Erhofft“ ist ein toller Zusatz zu Blaires &‘ Rushs Geschichte! ♥

  9. Cover des Buches Follow Me Back (ISBN: 9783736309975)
    A.V. Geiger

    Follow Me Back

     (262)
    Aktuelle Rezension von: Booklover9germany

    Das Cover: verrät nicht zu viel und ist doch zum auffallen und passt zum zweiten Band


    Der Schreibstil hat mir gefallen, auch wenn man sich in die erste Person besser versetzen kann ist es für diese Geschichte nicht besonders passend gewesen.


    Die Handlung finde ich gut. Wenn auch zu viel auf einmal, denn die Liebesgeschichte und nebenbei noch kriminelle Machenschaften, die sich bis ans Ende zeigen. 


    Die Charaktere haben mich auch manchmal aufgeregt, weil es teilweise so oft immer wieder so ging und sie sich nicht wirklich am Anfang verändern


    Trotzdem

    Fazit: Es passt zu unserer heutigen Welt mit social media und die Geschichte hat mich auch fasziniert und deshalb werde ich mir den nächsten Teile auch holen. Das Ende war ein Cliffhänger...

  10. Cover des Buches Selection – Die Kronprinzessin (ISBN: 9783733501389)
    Kiera Cass

    Selection – Die Kronprinzessin

     (2.119)
    Aktuelle Rezension von: echteblondine

    Gleiches Konzept wie in den ersten drei Teilen. Hat mir ganz gut gefallen mal die andere „Sicht“ (vom Veranstalter) zu lesen bzw. Zu hören. 

    Dennoch bin ich dieses mal echt oft mit den neuen Namen durcheinander gekommen, weil der Fokus dann doch nicht auf eine Person direkt, von der Protagonistin ausgehend, lag. 

    Das Ende hat mich sehr überrascht, aber auch enttäuscht, weil es irgendwie nicht mit der Grundidee des Buches übereinstimme

    Meiner Meinung nach kann man dem Buch eine chance geben, wenn man die vorherigen Teile mochte. Gibt von mir solide 3,5 Sterne, da ich mich nicht sonderlich groß beschweren kann und ich trotz des ganzen Durcheinanders, ein Favorisiertes Pärchen habe und gerne möchte das es für sie ein Happy End gibt! Werde den 5. Teil auf jeden Fall nach dem Ende auch lesen!

  11. Cover des Buches Das Lächeln der Frauen (ISBN: 9783492272858)
    Nicolas Barreau

    Das Lächeln der Frauen

     (967)
    Aktuelle Rezension von: Anni04

    Dieses Buch steht schon einige Jahre in meinem Regal und der Drang, es zu lesen war nie groß genug. Nun habe ich es durch eine Challenge endlich zur Hand genommen und es hat mich total begeistert. 

    Der humorvolle Schreibstil hat mich von Beginn an gecatcht. Nicolas Barreau beschreibt die Settings und Personen so bildlich, dass ich mich immer gefühlt habe, als würde ich mittendrin sein. 

    Die Handlung ist aus wechselnder Perspektive zwischen der Protagonistin Aurélie und dem männlichen Gegenpart André geschrieben. Beide waren mir mit ihrer verschrobenen Art sofort sympathisch, auch wenn André mit seiner Flirterei manchmal ein bisschen over the top war. Ich musste viele Male schmunzeln. Mir hat auch sehr gefallen, dass Andrés Berufsalltag als Lektor mit einbezogen wurde, da ich den Job interessant finde. 

    Ein weiterer Pluspunkt geht an die Nebencharaktere, die alle ihre eigene Art hatten und einige davon ziemlich liebenswürdig waren.

    Der Verlauf der Geschichte war zwar relativ vorhersehbar, aber trotzdem so spannend, dass ich nicht aufhören konnte, zu lesen. Am Ende war ich etwas traurig, dass es schon vorbei ist. Das ist auf jeden Fall ein Buch, das ich auch mehrmals lesen könnte. Bis dahin schaue ich mir aber erstmal weitere Bücher des Autors an.

  12. Cover des Buches Über Menschen (ISBN: 9783630876672)
    Juli Zeh

    Über Menschen

     (158)
    Aktuelle Rezension von: betweenenchantingpages

    Wie kann man so phänomenal schreiben? Ich weiß es nicht. Was ich aber weiß, ist dass Juli Zeh es in ihren Büchern immer schafft. Ihr Schreibstil zieht dich in das Buch ein und dir fällt überhaupt nicht auf, was um dich herum geschieht.

    Das ist echt etwas besonderes.

    In Über Menschen geht es um Dora, die während Corona aus Berlin aufs Land in Brandenburg in ein Dorf namens Bracken zieht.

    Ein AfD wählendes Dorf mit einem Dorf-Nazi. Typisch Dorf eben.

    Das Buch erzählt von Doras Alltag auf diesem unter hundert Einwohner Dorf von ihren Nachbarn.

    Wenn du selbst auf einem Dorf wohnst, kannst du dein eigenes Dorf wahrscheinlich in so vielen Aspekten wieder erkennen. Ich für meinen Teil kann das.

    Dorffunk, das Dorf weiß über dein Leben besser bescheid als du selbst und immer so weiter.

    Dieses Buch ist eines der besten Bücher die ich in letzter Zeit gelesen habe.

  13. Cover des Buches A Long Way Down (ISBN: 9783426615362)
    Nick Hornby

    A Long Way Down

     (2.395)
    Aktuelle Rezension von: Jenni078

    Ich hatte von Anfang an Schwierigkeiten mich in das Buch hineinzufinden. Die Dialoge fand ich sehr langweilig und eintönig, die Charaktere haben mir ebenfalls nicht gefallen und waren sehr überzogen.
    Sehr schade!

  14. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.702)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Da ich schon viel von Bella und Edward gehört hatte, war ich nun doch auf die Bücher neugierig geworden. Kaum hatte ich angefangen, war ich vom Schreibstil gebahnt, gefesselt und konnte kaum mehr aufhören.

    Bella versucht sich in Forks einzuleben und lernt die "Aussenseiter" der Schule kennen. Schon komisch, wenn sie nichts essen oder trinken. Dann ist auch noch ihre Haut und die Augen sind anders als gewöhnlich. Dies zieht Bella magisch an. Was natürlich Edward nicht willkommen hieß.

    Auf einem Ausflug bekommt sie die Mythen und Legenden der Umgebung erklärt und recherchiert als sie wieder zu Hause war.

    Ein klärendes Gespräch mit Edward bringt neue Fragen auf, dann kommen plötzlich andere Vampire, die hinter Bella her sind.

  15. Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden (ISBN: 9783596163908)
    Audrey Niffenegger

    Die Frau des Zeitreisenden

     (4.358)
    Aktuelle Rezension von: bookilicious_de

    Klappentext:

    Clare ist Kunststudentin und eine Boticelli- Schönheit, Henry ein verwegener und lebenshungriger Bibliothekar. 

    Clare fällt aus allen Himmeln, jedes Mal aufs Neue, wenn Henry vor ihr steht. Denn Henry ist ein Zeitreisender, ohne jede Ankündigung verstellt sich seine innere Uhr. Plötzlich und unerwartet stürzt er los, nie ist sicher, aus welcher Zeit er kommt und in welcher Zeit er bei Clare landet, aber immer ist sicher, dass er wieder bei ihr landet. 

    Als sie sich das erste Mal begegnen, ist Clare sechs und Henry 36, aber in Wahrheit ist Henry nur acht Jahre älter als sie und schon lange mit ihr verheiratet. Absurdes wird zur Normalität. Seine Zeitreisen sind das brennende Geheimnis, das Henry und Clare mit jeder Trennung noch inniger vereint. 

    Meinung:

    Das Buch habe ich vor über zehn Jahren von einer sehr sehr guten Freundin für entspannte Abende geschenkt bekommen. Ich kannte bis dahin noch nicht die kleinen Bücher aus der Fischer Taschenbibliothek und war schonmal von dem handlichen Format begeistert. Immerhin passte es locker in meine Handtasche :-) Ihr müsst euch vorstellen, dass es zu diesem Zeitpunkt noch nicht die Verfilmung gab, die ich übrigens nicht besonders toll fand (ich bin kein besonders großer Fan von Rachel McAdams). Seitdem habe ich das Buch sicherlich schon dreimal verschlungen und es gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern (so zerfleddert sieht es teilweise auch schon aus!). Ich muss gestehen, dass ich ein Fan von Zeitreise Geschichten bin. Und Audrey Niffenegger zeigt mit dieser Liebesgeschichte, dass Zeitreisen nicht nur aus Abenteuern, Action oder Science- Fiction bestehen. Die Geschichte wird aus Sicht der beiden Hauptprotagonisten Henry und Clare erzählt in einer Art Tagebuchstil. Dabei wird jeder Abschnitt mit einem Datum versehen und dem aktuellen Alter von Clare und Henry. Dies ist auch wichtig, um als Leser nicht die Übersicht zu verlieren. Wenn man sich erst einmal auf die Story eingelassen hat und davon absieht, dass sich nicht alles logisch erklären lässt, erlebt man eine wunderschöne Liebesgeschichte, die zumindest ich nicht als kitschig empfunden habe. Die Autorin erzählt die Geschichte halbwegs chronologisch. Aber Zeitsprünge bleiben halt Zeitsprünge. So hat man als Leser auch eine ungefähre Ahnung, wie sich Clare und Henry teilweise fühlen müssen. Der Plot hält auch einige lustige und chaotische Szenen parat, vor allem wenn Henry wieder einmal nackt in einer ihm unbekannten Zeit landet und sich zunächst auf die Suche nach passenden Klamotten machen muss. Aber wir leiden auch mit Clare und Henry mit und hoffen auf ein gutes Ende. Wie gesagt, es handelt sich hierbei um eines meiner Lieblingsbücher, deshalb kann ich natürlich auch nur 5 Sterne vergeben :)

  16. Cover des Buches Vielleicht jetzt (Vielleicht-Trilogie - Band 1) (ISBN: 9783743210950)
    Carolin Wahl

    Vielleicht jetzt (Vielleicht-Trilogie - Band 1)

     (161)
    Aktuelle Rezension von: buch_und_tee_

    In ein fremdes Land reisen und dort seine Herkunft zu erforschen und zu arbeiten, würde ich mich ja nie trauen. Umso größer ist die Ehrfurcht vor Gabriella, die von Brasilien nach Deutschland reist, um ihren Vater kennenzulernen. Darum geht es im ersten Band der Vielleicht-Reihe von @carolinwahl_
    🔹
    Gabriella ist ein lebenslustiger und familienbezogener Mensch. Als sie durch Zufall erfährt, dass ihre Mutter sie in der Sache um ihren Vater belogen hat, bricht sie alleine auf, um nach Deutschland zu reisen. Dort wird sie ein Praktikum in der Catering Firma ihres Vaters machen. Ich bewundere ihren Ehrgeiz und ihre Standhaftigkeit in dem, was sie da macht und habe Gabriella schnell ins Herz geschlossen. Auch die zwei Mädels, in deren WG sie zieht, fand ich von Anfang an sympathisch und hat eine unglaubliche Wohlfühlatmosphäre geschaffen

    Anton, oder auch nur Tony genannt, lernt Gabriella auf ihrem Flug nach Deutschland kennen. Dass sie ihn in der Küche der Catering-Firma wiedersieht, kam überraschend. Er ist anfangs sehr zurückhaltend und eher unnahbar, taut aber schnell auf und die beiden nähern sich an. Tony hat allerdings auch mit seiner Vergangenheit zu kämpfen und will sich erst gar nicht auf seine Gefühle für Gabriella einlassen.
    🔹
    Ich habe das Buch als Hörbuch über @bookbeat.de gehört mit der wirklich wundervollen @yesim.meisheit als Sprecherin
    🔹
    Carolin hat einen tollen Schreibstil, der mich gleich in die Geschichte katapultiert hat. Ich hab mich wirklich schwer getan, das Buch zu unterbrechen und freue mich jetzt umso mehr auf den zweiten Band 🥰

  17. Cover des Buches Ewig Dein (ISBN: 9783552061811)
    Daniel Glattauer

    Ewig Dein

     (609)
    Aktuelle Rezension von: Bibliokate

    Daniel Glattauer hat es meiner Meinung einmal wieder geschafft. Er erzählt in seinem Roman "Ewig dein" eine Geschichte die man unbedingt weiterlesen muss wenn man einmal angefangen hat. Die Handlung dreht sich um Judith die im Supermarkt scheinbar ihrem Traummann begegnet. Er ist gutaussehend, erfolgreich, Single und versteht sich sogar mit ihren Freunden. Was ihr allerdings nicht auffällt ist das Hannes sich still und heimlich in ihr Leben schleicht und eine regelrechte Obsession entwickelt was Judith angeht. Als immer offensichtlicher wird wie Problematisch diese Beziehung zu einem Menschen wie Hannes ist versucht Judith sich von ihm zu lösen, doch das ist leichter gesagt als getan mit einem Mann der einen buchstäblich nicht aus den Augen lässt.


    Dieser Roman hat mir durchgehend Gänsehaut verschafft und ich war begeistert und abgestoßen zugleich. Begeistert von der Schreibweise Glattauers, der Art wie die Geschichte erzählt wird und der Spannung die erzeugt wird. Abgestoßen hat mich die Art der "Beziehung" die man schon eher als Besessenheit oder Stalking bezeichnen müsste. Ein großartiger Roman der es schafft sehr viel Emotionen zu erzeugen. 

            

  18. Cover des Buches Saphirblau (ISBN: 9783401506012)
    Kerstin Gier

    Saphirblau

     (6.948)
    Aktuelle Rezension von: _himexbella_

    Wundervoll, fantastisch, spannend und einfach zu schön! So geht es auch in dem zweiten Band dieser tollen Reihe weiter. Die Fortsetzung macht so viel Lust auf mehr! 

    Ich kann mich noch daran erinnern, wie hibbelig ich unbedingt den dritten und letzten Band lesen wollte, dazu in dem nächsten Band mehr... ૮₍ ˃ ⤙ ˂ ₎ა

  19. Cover des Buches Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot (ISBN: 9783596035632)
    Arthur Conan Doyle

    Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot

     (409)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Nach einem Kriegseinsatz sucht Dr. Watson eine Wohnung in London. Durch einen Bekannten lernt er Sherlock Holmes kennen, der einen Mitbewohner sucht. Und Watson bekommt nicht nur einen Mitbewohner, sondern auch einen Detektiv, der der Polizei bei ihren Ermittlungen hilft. So wird die Legende geboren.

    Ich wollte wieder mehr Klassiker lesen – da ich in letzter Zeit alle Filme und Serien bezüglich Sherlock Holmes gesehen habe, fand ich es an der Zeit, endlich mal mit Sir Arthur Conan Doyles Sherlock zu beginnen. Und ich kann sagen, dass es mir gut gefallen hat.

    Normalerweise sind Klassiker immer etwas schwierig zu lesen, weil Sprache sich verändert. Hier fand ich es allerdings nicht schwierig. Der Roman erscheint seltsam modern und ließ sich sehr gut lesen. Meine Ausgabe ist illustriert. Die schwarz-weißen Zeichnungen von Richard Gutschmidt begleiten die Geschichte und sind sehr anschaulich.

    Mit Sherlock Holmes hat Sir Arthur Conan Doyle einen unsterblichen Charakter geschaffen – und darüber bin ich sehr froh. Ich werde die restlichen Bücher über das kriminalistische Genie auch noch lesen!

  20. Cover des Buches Zwei fürs Leben (ISBN: 9783548286723)
    Julia Hanel

    Zwei fürs Leben

     (174)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Das Buch, war das erste, dass ich unbedingt lesen wollte, da das Cover mich sofort angesprochen hat. Es war leider schon vergriffen, daher habe ich es gebraucht bestellt. Zu Beginn musste ich mich erst zurechtfinden, da die Gespräche ein bisschen verwirrend waren und ich manchmal nicht wusste, was wer gesagt hat. Dennoch fand ich die Geschichte echt süß und nach dem ersten Treffen der beiden dachte ich mir, dass irgendwas komisch ist, doch das es so passieren würde, damit habe ich nicht gerechnet. Wow was für ein Plottwist. Tolle Geschichte.

    4 Sterne

  21. Cover des Buches Sannah & Ham (ISBN: 9783551520661)
    Ilse Rothfuss

    Sannah & Ham

     (130)
    Aktuelle Rezension von: MoWilliams

    Der Jugendroman „Sannah & Ham“ von Tom Ellen und Lucy Ivison bietet sehr viel jugendliches Chaos und Liebeskummer ohne Ende. Gleich vor weg, die Schreibstile sind vielleicht eher trivial, aber dafür sind die Gespräche sehr realistisch. Und das wird für mich immer ein wichtiger Punkt bei Jugendromanen bleiben, die ja doch hauptsächlich von Erwachsenen geschrieben werden.


    Die Geschichte wird von Hannah und Sam erzählt, die gerade ihre Abschlussprüfungen geschrieben haben und in den Sommer ihres Lebens starten wollen. In den Sommer, bevor es ernst wird. Auf einer Party von Hannahs besten Freundin Stella lernen sich die beiden Protagonisten im Badezimmer kennen. Sie verstehen sich auf Anhieb und sind beide überrascht, wie unbeschwert sie sich mit dem anderen Geschlecht unterhalten können. Denn die meiste Zeit enden solche Gespräche im Chaos oder in Peinlichkeit. Beide verbindet zusätzlich das „Problem“, noch Jungfrau zu sein, was sie aber vor der Uni unbedingt noch aus der Welt geschafft haben möchten.


    Meiner Meinung nach ist es eine angenehme Sommerliteratur für zwischendurch. Ich habe mich beim Lesen sehr amüsiert über Probleme, die wohl jeder Jugendlicher zu haben scheint. Wenn ich mir einige Kritiken zu dem Buch durchgelesen hätte, wär mir vielleicht gar nicht so bewusst gewesen, dass Hannah und Sam bereits 18 Jahre alt sind, mich aber mehr an Sechzehnjährige erinnern. Dieses Alter – sobald man es erreicht hatte in meiner Schule, war „Furtgehen“ Thema Nummer Eins. Und natürlich – total betrunken zu sein und welchen Typen man abschleppt. Oder, wer am meisten Drinks spendiert bekommt. Ehrlich gesagt, zu dieser Zeit habe ich das ziemlich gehasst und meine Meinung hat sich darüber nicht geändert, aber ich gehe jetzt viel lieber auf Partys oder „weg“. Vielleicht wurde das Feiern bei Sam und Hannah erst später beliebt. Denn in England darf man normalerweise erst mit Achtzehn in die Clubs.

    Außerdem ging das Ende etwas schnell. Ich finde, dass Hannah Sam zu schnell verziehen hat, für den Aspekt, dass er ihr so schlimm das Herz gebrochen haben soll. Das passt für mich auch eher zu einer unerfahrenen Sechzehnjährigen, die noch jedem Jungen nachrennt, als zu einem Mädchen, das nach dem Sommer auf die Uni gehen soll. Und weil das nächste Thema – worum es eigentlich grundsätzlich in dem Buch geht – Jungfräulichkeit ist, möchte ich sagen, dass es nie zu spät ist, irgendeine Erfahrung zu machen. IHR entscheidet, wann der rechte Zeitpunkt für etwas ist, lasst euch das nicht nehmen. Und lasst euch bitte nicht zwingen von Menschen, die vermutlich selbst gezwungen werden. Es wird nie einen richtigen, perfekten Zeitpunkt geben, jeder Zeitpunkt kann der richtige sein. Aber ihr sollt nichts überstürzen. So, Dr.Sommer hat genug gesprochen. Im Nachhinein hätte der Titel dieses Buchs sein können: „Sannah und Ham oder Wie ich mir Druck machen lasse und mir jedes Mal der Arsch gerettet wird, als ich dabei bin, meine Unschuld einem Idioten oder einer Idiotin zu geben“. Ich weiß, die Beliebtheit. Ich weiß, alle eure Freunde, die alle Sex hatten und nur noch über Sex reden. Ich weiß, man macht sich Druck. Aber nach der Schule interessiert das keinen Arsch mehr. Außer vielleicht die Person, mit der ihr dann euer Erstes Mal habt, aber glaubt mir, die werden sich ziemlich wahrscheinlich freuen, dass ihr euch so lange für DIE richtige Person aufgespart habt. Ich meine, welche größere Ehre gibt es? Welches größere Geschenk? Und an alle, die sich Druck machen lassen haben, es wird immer Erfahrungen geben, die beschissen sind. Aber man kann immer ein erstes Mal haben, nur das nächste Mal eben mit jemanden, den ihr liebt. Aufrichtig.

    Ein weiterer Grund, der mir immer noch im Kopf schwirrt, ist Hannahs beste Freundin Stella. (SPOILER) Sie behauptet zum Schluss, noch Jungfrau zu sein. Warum behauptet Pax dann dreißig Seiten zuvor (zu Hannah), dass er sie entjungfert habe? Welchen Grund könnte er haben, Hannah anzulügen? Ich meine, er ist ein bisschen ein Arsch, aber mal ehrlich, was hätte ihm das gebracht, wenn er doch bei Hannah landen wollte? Ich meine, es macht ihn nicht gerade attraktiver, wenn er meine beste Freundin entjungfert und dann mich haben will. Hinzu kommt ihre Freundin Grace, welche mit Ollie zusammen ist und ihn betrügt. Es kommt nur ganz kurz vor, dass sie es ihm nicht erzählen will, weil er ihr einen liebevollen Brief geschrieben und Freikarten für ein Festival geschenkt hat. Und das wars. Ich meine, Grace' Affäre taucht nochmal auf und ihr wird kotzübel (Gott sei Dank, denn seinen Freund zu betrügen finde ich einfach nur – Verzeihung – beschissen und es ihm dann nicht zu erzählen noch beschissener), aber es wird nicht nochmal erwähnt. Und Tilly ist sowieso die arme Jungfer am Rande, die anscheinend froh sein kann, wenn sie einmal einen Jungen abbekommt.


    Schluss mit den negativen Aspekten, was mir gut gefallen hat, war der Streit zum Schluss zwischen Stella und Hannah. Denn der hätte sonst gefehlt bzw. war es großartig, Stellas Sicht der Dinge zu erleben, als sie Hannah vorwirft, dass sie immer so tue, als wäre sie das Opfer von allen und ach so hässlich, damit ihr ihre Freundinnen in den Arsch kriechen. Was tatsächlich wahr ist, das ändert aber nichts daran, dass Hannah gutherzig, liebevoll und freundlich ist, während Stella ein wahres Biest ist. Und wie Hannahs Oma schon gesagt hat, Stellas Schönheit wird nicht halten, wenn sie noch so einen Mut hat und sich in brenzligen Situationen für ihre Freundinnen einsetzt. Ich bin ganz der Meinung von Hannahs Oma.

    Die Beziehung zwischen Stella und Hannah ist sehr realistisch. Zumindest für mich. Denn anstatt mit meiner besten Freundin zu reden, habe ich auch alle Probleme mit ihr immer aufgeschoben und so getan, als wäre nichts, obwohl ich sie innerlich gerne erschlagen hätte. Das war zumindest bei meiner ersten besten Freundin so. Bis sie schließlich explodieren.


    Kennt ihr das, wenn ein Buch sich am Anfang eher zieht und am Ende scheint die Zeit zu knapp zu werden? So war es irgendwie. Ich meine, das letzte Kapitel mit Hannah und Sam war wirklich ein schönes Ende und da hatte ich auch wieder das Gefühl, die Zeit scheint nicht mehr zu hetzen. Aber die sechzig Seiten davor – wo alles drunter und drüber ging – das ging doch etwas flott. Und die Sachen, die für mich offen geblieben sind, erwähnte ich bereits. Natürlich darf ich nicht außer Acht lassen, dass diese Offenheit vermutlich gewollt war, aber irgendwie habe ich eher das Gefühl, dass die Autoren zum Ende wollten.

    Zum Stil des Buches sei noch zu sagen, dass sicher 70% geredet wird. Die Gefühle der Protagonisten ist zwar immer klar, aber auf Beschreibung der Umgebung oder anderer Menschen wird eigentlich verzichtet. Das finde ich im Nachhinein doch etwas schade. Trotzdem ist es sehr flüssig und angenehm zu lesen. (Und die Gespräche sind es wirklich wert, denn die sind fabelhaft).


    Fazit: Trivial. Jugendlich. Frech. Eine angenehme Sommerliteratur für zwischendurch.


  22. Cover des Buches Dylan und Gray (ISBN: 9783414820792)
    Katie Kacvinsky

    Dylan und Gray

     (320)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Dieses Buch verfolgt mich schon etwas länger. Sogar noch vor dieser Ausgabe, als es noch Dylan und Gray geheißen hat. Ich wollte es damals unbedingt lesen, aber es hat sich nie ergeben. Dieses Buch ist durch Zufall in meinem Besitz gekommen und ich habe meine Chance ergriffen. Ich mochte die Geschichte, da die Charaktere anders waren. Normaler. Nicht wie in den typischen Jugendbücher. Ich habe es als Hörbuch gelesen und war innerhalb eines Tages fertig. Es hat mich inspiriert und mir Mut gemacht. Die Geschichte hat mich auf eine Weise erreicht, wie kein Buch zuvor. Doch trotzdem hat mir das gewisse Etwas gefehlt, ich kann nicht genau sagen, was genau. Es hat sich gelohnt so lange auf dieses Buch zu warten.

    4 Sterne

  23. Cover des Buches Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt (ISBN: 9783414823991)
    Sabine Städing

    Petronella Apfelmus - Verhext und festgeklebt

     (151)
    Aktuelle Rezension von: Flavi87

    Die wunderbare Geschichte um die Apfelhexe Petronella Apfelmus und ihre Freunde ist ein echter Lesespaß für die Kleinen und Großen. Die Geschichte ist spannend und lustig erzählt und sie Illustrationen dazu wunderschön gestaltet.

    Meine 5 jährige Tochter und ich konnten das Weiterlesen am nächsten Tag kaum abwarten und es ist die erste Geschichte, die uns beiden gleichermaßen gut gefällt.

    Wir sind gespannt auf die nächsten Abenteuer von Petronella und ihren Freunden. 

  24. Cover des Buches Der Vorleser (ISBN: 9783257261349)
    Bernhard Schlink

    Der Vorleser

     (5.685)
    Aktuelle Rezension von: Alexa-Tim

    Manchmal echt verwirrend wie Bernhard Schlink geschrieben hat. Ich musste erst einmal damit klar kommen, dass er aus verschiedenen Zeitformen innerhalb eines Kapitels schreibt.
    Er schreibt aus der Sicht des Jungen.
    Einmal schreibt er von seiner Erinnerung mit Hanna, was in der Vergangenheit liegt und zum anderen wechselt er in die Gegenwart. Das war anfangs verwirrend, aber damit kam ich schnell zurecht und hatte begriffen, dass er seine Geschichte, die er erlebt hat erzählte.

    Die Geschichte ist in drei Teile geteilt und innerhalb der Geschichte geht ein roter Faden durch. Es ist zwar etwas anders geschrieben, aber dennoch sehr interessant. Die Protagonisten sind faszinierend geschildert.
    Das Ende hat mich echt überrascht und damit habe ich gar nicht gerechnet.

    Ich hätte nicht gedacht, dass ich das Buch gut finden würde. Die Story ist wirklich interessant und spannend. Der Sprachstil natürlich ein anderer als in der heutigen Zeit. Aber dennoch ein guter Klassiker.

    Von mir gibt es 4 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks