Bücher mit dem Tag "kieran"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kieran" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen (ISBN: 9783453321410)
    Jennifer L. Armentrout

    Blood and Ash - Liebe kennt keine Grenzen

     (142)
    Aktuelle Rezension von: thebookseekinggirl

    Ich weiß nicht wie ich diese Rezension schreiben soll, aber ich weiß was alle meinten mit „es wird besser“ oder „das Ende reißt alles raus und diese Menschen haben Recht. 

    Jennifer L. Armentrout hat einen wunderbaren Schreibstil, der sich leicht lesen lässt, humorvoll und auch sehr emotional ist. Poppy ist eine tolle Protagonistin, vielleicht ein wenig naiv, aber ansonsten hat sie ein reines Herz und denkt viel an ihre Mitmenschen. Hawke ist auch einfach toll und ich liebe ihn!!! Es gibt sehr lustige Momente zwischen den beiden. Für mich ein sehr stimmiges Paar. 

    Ich finde aber, dass es ein paar Seiten weniger auch getan hätten, da es sich für mich persönlich oft langwierig angefühlt hat, weswegen ich leider keine 5 🌟 vergeben kann. Die letzten 100-120 Seiten haben mich dann aber wieder total eingenommen. Ich liebe die Wendung der Geschichte und habe mit diesem Ausgang ganz und gar nicht gerechnet. Vieles kam für mich sehr überraschend und ich habe alles um mich herum komplett ausgeblendet. Es hat mich auch noch lange Zeit danach sehr beschäftigt und ich denke echt darüber nach mir den nächsten Teil auf Englisch zu holen. Ich bin fertig. 😂


    Blood and Ash bekommt von mir 4-4,5 🌟 und ich freue mich sehr auf den nächsten Teil und hoffe, dass ich diesem dann 5 Sterne geben kann 😍

  2. Cover des Buches True North - Du bist alles für immer (ISBN: 9783736306011)
    Sarina Bowen

    True North - Du bist alles für immer

     (161)
    Aktuelle Rezension von: Marheiaa21

    Lark ist immer eine lebensfrohe & mutige Frau gewesen. Schon immer fanden sie Klettern und Bundgie Jumping cooler als Ballett. Nach den Ereignissen aus dem letzten Jahr ist sie doch einfach nicht mehr die selbe. Doch mit Zach findet sie ihre starke & Kraft wieder, dem Leben den Kampf an Zusagen, Zech, ist ein guter, herzlicher und loyaler Mann. Er will alles geben für die, die er liebt & opfert sich hierfür immer. Vor allem aber, will er Lark helfen. Das ganze Setting um die Farm der Shipleys war wunderschön. Man trifft wieder alte Charaktere & lernt neue dazu. Mit jeder Seite kehrt man mehr an den Essenstisch der Familie zurück. Vor allem steht in der Kommunikation miteinander Fürsorge, liebe aber auch unendlich viel Humor. Vielleicht darf auch die ein oder andere Spitzel nicht fehlen. Ich habe wirklich oft herzlich gelacht & sogar ein paar Tränen verdrücken müssen. Sarina Bowen, gehört einfach zu einer meiner Lieblingsautorinnen. Ich liebe ihre leichte, direkte und geschwungene Art ein Buch zuschreiben. Ich bin jedes Mal sofort drin & diesmal wollte ich nicht das es endet. Für Zach & Lake gibt es 5/5 ⭐️. Ihr beide habt euch nicht gesucht, doch gemeinsam zusammengesetzt!

  3. Cover des Buches Lady Midnight (ISBN: 9781442468351)
    Cassandra Clare

    Lady Midnight

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Aussiegirl7

    Ich liebe Cassies Schreibstil, sie ist einer der Gründe warum ich die meisten Bücher auf Englisch lese. Cassie hat sich hier selbst übertroffen, ich konnte das Buch fast nicht aus der Hand legen. Wir haben Julian, Emma und Mark bereits in the Mortal Instruments kurz kennengelernt und ich mochte sie auf Anhieb. Emma ist so stark, mutig und sarkastisch. Julian ist kreativ, fürsorglich und unglaublich süss. Ich hab mich nur noch mehr in die beiden verliebt und natürlich auch in alle anderen Charaktere. Wir erleben das geschehene aus verschiedenen Sichtweisen, jedoch stehen Emma, Julian, Mark und Cristina im Vordergrund. Die Handlung ist dadurch spannend und nachvollziehbar. 

  4. Cover des Buches Lord of Shadows (The Dark Artifices) (ISBN: 9781471116650)
    Cassandra Clare

    Lord of Shadows (The Dark Artifices)

     (54)
    Aktuelle Rezension von: sasa_moon

    Nachdem mich Lady Midnight wirklich restlos begeistern konnte, musste ich gleich danach zu "Lord of Shadows" greifen. Auch wenn er in meinen Augen etwas schwächer, als der Vorgänger war, konnte mich dieser Teil erneut sehr gut unterhalten.

    Der Schreibstil ist erneut genial und passt perfekt zu der actiongeladenen Geschichte. Mehr werde ich dazu nicht sagen, ich würde mich nur wiederholen.

    Auch die Handlung war diesmal wieder sehr gelungen: die Beziehung zwischen Emma und Julian wird ihnen immer mehr zum Verhängnis und sie können nun nicht mehr ihre Gefühle zueinander verbergen. Doch das bleibt nicht ihr einziges Problem und so kommt es, dass sie zu den Feenwesen aufbrechen müssen - um einen möglichen Krieg zu verhindern. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, aber es lohnt sich!

    Ebenfalls konnten mich auch die Charaktere in diesem Band wieder begeistern. Besonders Livvy, Ty und Kit mochte ich als Trio unheimlich gerne. Kit lernten wir erst ziemlich am Ende des 1. Bandes kennen, doch ihn konnte ich schnell ins Herz schließen. Auch mit Mark freundete ich mich endlich mehr an, als im Band zuvor. Konnte ich ihn damals noch nicht so richtig einschätzen, zählt er nun mit zu meinen Lieblingen. Emma, Julian, Cristina, Diana und Dru waren auch wieder dabei und über sie habe ich ebenfalls sehr gerne gelesen. Einzig Kieran ist mir noch sehr widersprüchlich, aber das macht ihn gleichzeitig so interessant - mal schauen, wie er sich noch weiterentwickeln wird.

    Letztendlich habe ich nicht viel zu bemängeln, nur entstanden in diesem Band einige Längen, die meinen Lesefluss etwas gestört haben. Er ließ sich insgesamt nicht so flüssig lesen, wie "Lady Midnight", dafür hat er mich mehr berührt, besonders was das Ende anging. (Es hat mich immer noch nicht ganz losgelassen)

    Trotz kleinerer Kritikpunkte spreche ich eine Leseempfehlung aus und vergebe gute 4/5 Sternen!

  5. Cover des Buches Der Venuspakt (ISBN: 9783802582295)
    Jeanine Krock

    Der Venuspakt

     (560)
    Aktuelle Rezension von: Another-

    Eigentlich habe ich -Der Venuspakt- nochmals gelesen, weil mir die Story beim ersten Mal ganz gut gefallen hatte, ich mich aber nicht mehr an alles (für eine aktuelle Rezension) erinnern konnte. Leider hat sie mich beim zweiten Mal nicht mehr überzeugt. Es mag auch daran liegen, dass in diesem Genre mittlerweile weitaus herausstechendere Fantasyromance existiert und die Geschichte einfach nicht mehr zeitgemäß ist. Der Erzählstil ist sehr angenehm und man kann gut folgen, daher hatte ich trotzdem hier und da Spaß am lesen. Die Komplettstory an sich ist zwar Klischeehaft aber trotzdem angenehm, zumal ich die Protas Nuriya und Kieran wirklich mochte. Die Geschichte bleibt aber durchweg Oberflächlich genauso wie die Charaktere (was bei Lovestorys wirklich nicht sein darf) ohne wirklichen Tiefgang, die Sinnigkeit der Schließung des "Paktes" ist auch nicht gegeben, daher empfehle ich -Der Venuspakt- nur bedingt weiter, an Leser die was  geziehlt Klischeehaftes für zwischendurch suchen und kein Problem mit einem Ich Liebe Dich nach einer Woche bekanntschaft haben.

  6. Cover des Buches Pretend (ISBN: 9781540784223)
    Penny L. Chapman

    Pretend

     (131)
    Aktuelle Rezension von: Linni0111

    Über dieses bin ich bei KindofBook gestolpert und fand den Klappentext sofort sehr ansprechend.


    Als ich dann angefangen habe zu lesen, war ich auch schon drin in der Welt von Kieran und Farren. Kieran ist Hot 🔥 aber auch ein mega A….. ,zumindest eine gewisse Zeit lang.

    Farren ist sehr sympathisch, taff und eine absolute Kämpfernatur! Ich hätte sie so oft gerne in den Arm genommen, um ihr zu sagen, dass alles gut werden würde 🥺.


    Zwischendurch kam es dann vor, dass mir die Kinnlade runter klappte und ich einen bestimmten Abschnitt nochmals lesen musste 🙈.

    Und yuuuuup ich hatte richtig gelesen 😅.

    Hat mich dann durchaus etwas aus den Konzept gebracht 😂.

    Ich bin schon sehr gespannt wie es dann in Band 2 mit Ty weitergeht. Und wie mir Ty jemals sympathisch werden soll 😅.

    Eine große Freude hat mir die Autorin mit der Playlist gemacht 🖤. Ich liebe richtig guten Metall und die Playlist erfüllt das voll und ganz! 

    Wenn ich so darüber nachdenke, hatte ich noch nie in einem Buch eine Playlist in der welcher vorkam 🧐. 

  7. Cover des Buches Die Sternseherin (ISBN: 9783802582301)
    Jeanine Krock

    Die Sternseherin

     (266)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1
    Der Schreibstil ist gewöhnungsbedürftig und nicht wirklich meins. Etwas anstrengend fand ich auch die plötzlichen perspektivwechsel, welche nicht mal mit mit einem neuen Absatz gewürdigt wurden, was des öfteren zu verwirrungen führt. 
    Die Story an sich ist ganz nett, wird aber erst zum Ende hin spannender. Das ganze könnte durchaus spannender sein, etwas mehr Witz haben ( es gab ein paar Versuche Humor einzubauen, was meiner Meinung nach nicht so ganz funktioniert hat ) und die wenigen Erotischen Begegnungen hätten etwas prickelnder sein können. Es war von allem ein klein wenig vorhanden, aber nichts davon richtig.
    Insgesamt würde ich sagen, man kann es zwischendurch gut Lesen, muss man aber nicht.
  8. Cover des Buches Sternenfeuer - Gefährliche Lügen (ISBN: 9783426283615)
    Amy Kathleen Ryan

    Sternenfeuer - Gefährliche Lügen

     (220)
    Aktuelle Rezension von: Ally1999
    Friedlich leben Waverly und Kieran in einem der zwei Raumschiffe, die als Experiment ins All geflogen wurden. Nun sind seitdem viele Jahre vergangen und alles scheint perfekt, als sie plötzlich von dem anderen Raumschiff angegriffen werden und alle Mädchen entführt werden, mit ihnen Waverly. Was haben sie mit ihnen vor? Wem kann sie trauen? Und noch wichtiger, was hat ihr eigener Kapitän damit zu tun?


    Wow. Das dachte ich, als ich das Buch zu Ende gelesen hatte. Ich bin immer noch total begeistert von der Geschichte. 

    Sowohl Waverly als auch Kieran gefielen mir von Anfang an. Beide auf ihre eigene Weise mutig und gerecht und immer das Wohl der Gemeinschaft im Fokus. Die wechselnde Perspektive in dem Buch machte es möglich, die beiden Charaktere miteinander zu vergleichen. Sie waren wie füreinander geschaffen.

    In dem Buch werden viele gesellschaftliche sowie politische Aspekte benannt, die einen sehr zum Nachdenken anregt, denn so etwas passiert auch in der wirklichen Welt. 

    Generell war ich sehr fasziniert von der ganzen Weltall Atmosphäre. Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzung und hoffe, sie wird genauso gut wie der erste Teil.

    Insgesamt bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.
  9. Cover des Buches Das Feenorakel (ISBN: 9783802586729)
    Jeanine Krock

    Das Feenorakel

     (106)
    Aktuelle Rezension von: KaterinaFrancesca

    Das Letzte was der Dunkelelf Julen braucht, ist Babysitter spielen. Doch genau darin beseht sein Auftrag. Die junge Feentochter Alva ahnt nichts von ihrer Herkunft und startet gerade erst in ein eigenes Leben als Musikerin. Entgegen aller guten Vorsätze wird Julen immer mehr in ihren Bann geschlagen. Doch eine unbekannte Gefahr lauert im Hintergrund und bedroht Alvas Leben. 

    Mir hat Band 4 deutlich schlechter gefallen als die ersten Bände der Reihe. Dabei sind sowohl Julen als auch Alva beides sympathische Charaktere mit Ecken und Kanten. Jedoch kam mir die Auflösung der ominösen Bedrohung   sehr fade und einfallslos vor. Auch den entscheidenden actiongeladenen Höhepunkt sucht man hier verzweifelt. Die Geschichte entwickelte sich an einem bestimmten Punkt einfach zu leicht für die beiden Protagonisten, sodass ich sie nicht für voll nehmen konnte. Trotzdem gab es immer wieder witzige Dialoge zwischen den einzelnen Charakteren, die einem beim Lesen schmunzeln ließen, nur bleibt insgesamt die story auf der Strecke.

  10. Cover des Buches Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind (ISBN: 9783423717069)
    Joss Stirling

    Raven Stone - Wenn Geheimnisse tödlich sind

     (161)
    Aktuelle Rezension von: JaMoin2021

    Auf dem Eliteinternat welches Raven besucht scheint alles normal, doch es verschwinden immer wieder Schüler und kommen danach verändert zurück. Ravens beste und einzige Freundin wendet sich gegen sie. Damit ist Raven die nicht zur Oberschicht gehört auf einmal alleine. Sie muss sich gehen übles Mobbing wehren. Doch dann tauchen zwei weitere Schüler auf. Vorallem Kieran hat es Raven angetan doch kann sie ihm wirklich trauen?
    -♡-
    Die Charaktere waren sehr angenehm. Raven ist eine starke Protagonistin und hat gelernt sich nichts gefallen zu lassen. Ich fand es amüsant mit wie viel Sarkasmus sie Kieran Paroli bietet. Kieran ist super intelligent und der zweite Sherlock Holmes wodurch er am Anfang etwas kalt rüberkommt. Joe mit seiner charmanten Art sorgt für etwas Ausgleich.
    -♡-
    Raven, Joe und Kieran bilden ein sehr gutes Team und kommen so etwas sehr großen auf die Spur.
    -♡-
    Das Thema Zugehörigkeit zu bestimmten Gruppen und was solche Gruppenmitglieder machen um drin zu bleiben genauso wie Mobbing wurde meiner Meinung nach gut und realistisch dargestellt wenn auch etwas überspitzt doch es passte zum Konzept.
    -♡-
    In diesem Buch wird es nie Langweilig da es sehr vielseitig ist und die Spannung wurde durchgehend gehalten.
    -♡-
    4,5 /5⭐

  11. Cover des Buches Melting the Ice (ISBN: B088X1WLJ3)
    Kim Valentine

    Melting the Ice

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Ju_Lia_von_Wastl

    Wir lernen den aufstrebenden Eishockeystar Kieran kennen, der widerwillig ein Vertragsangebot aus Chicago annimmt. Dort trifft er auf die Schwester seines Mitspielers Fynn. Obwohl Kieran sich bislang in seiner Heimat Miami lediglich für One Night Stands interessiert hat, löst June etwas in ihm aus, was er bisher nicht kannte.

    Das Problem ist: June kommt gerade aus einer toxischen Beziehung, die ihre Spuren auf ihrer Seele hinterlassen hat. Daher ist sie eigentlich nicht bereit, jemand neues in ihr Leben zu lassen. Doch auch sie bekommt den hübschen Kieran nicht aus ihrem Kopf. Dieser entpuppt sich als wahrer Gentleman, der June die nötige Zeit gibt, die sie braucht, um wieder Vertrauen zu fassen.

    Hierbei ist wichtig, dass das Buch eventuell ein Trigger sein könnte, wenn man mit sexualisierter Gewalt und/oder Erpressung negative Erfahrungen gemacht hat.


    Mir gefiel sehr gut, dass man durch die wechselnde Erzählperspektive zwischen Kieran und June die Charaktere schnell ins Herz schließt. Ihre Handlungen und Gedanken sind für mich immer nachvollziehbar gewesen. Außerdem finde ich den Schreibstil der Autorin sehr angenehm, sodass man flüssig lesen konnte. Teilweise ging es in der Geschichte auch sehr heiß und leidenschaftlich zur Sache. Die Autorin versteht es sehr gut, einen auch in diesen Szenen mitzureißen, ohne dass es billig wurde oder ins andere Extrem abdriftete, also auch nicht zu kitschig wurde.


    Von mir gibt es eine 5 Sterne Bewertung und eine klare Leseempfehlung für das Buch!

  12. Cover des Buches Der Blutkristall (ISBN: 9783802584343)
    Jeanine Krock

    Der Blutkristall

     (196)
    Aktuelle Rezension von: Crazygirl1
    Vom Schreibstil her fand ich diesen Teil deutlich flüssiger und einfacher nachzuvollziehen. 
    Die Story an sich ist etwas spannender gestaltet als die Vorgänger. Allerdings ist es im gesamten auch wieder eher leichte Kost und für zwischendurch ganz nett. 
    Insgesamt liege ich bei 3,5 Sternen.
  13. Cover des Buches Nachtlilien (ISBN: 9783492269353)
    Siri Lindberg

    Nachtlilien

     (142)
    Aktuelle Rezension von: valls

    Inhalt:

    Seit Generationen lastet auf der Familie der jungen Jerusha ein schrecklicher Fluch: Alle Frauen sind dazu verdammt, den Menschen zu verraten, den sie am meisten lieben. Jerusha droht das gleiche Schicksal, als sie Kiéran begegnet, einem Krieger, der nach einer schweren Schlacht erblindet ist. Jerusha verliebt sich in ihn, doch sie will ihn auf keinen Fall ins Unglück stürzen. Aber ist es richtig, der wahren Liebe für immer zu entsagen? Oder ist es Zeit, eine Entscheidung zu treffen, auch wenn es die mutigste und gefährlichste ihres Lebens sein wird? Siri Lindbergs Debüt »Nachtlilien« lässt einen nicht mehr los- romantisch, spannend und fesselnd wie ein gefährlicher Liebesbann.

    Charaktere: 

    Dieses Buch verdient fünf Sterne für ihre beiden Hauptprotagonisten!

    Ich habe selten ein Buch gelesen, bei dem die Hauptfiguren so gut ausgearbeitet waren und in denen ich so sehr mit den Figuren mitgefühlt habe. 

    Dadurch, dass viel über die Vergangenheit der Figuren ans Licht kommt, fühlt man sich ihnen sehr nahe und sehnt das Zusammentreffen der beiden geradezu herbei, weil sie so gut zusammenpassen.

    Allerdings treffen die Charaktere erst nach einer langen Odyssee für jeden der beiden wieder aufeinander, bei der sie alleine viele schreckliche Dinge durchmachen und sich ihr Charakter zusätzlich formt.

    Handlung: 

    Der Beginn ist etwas schleppend, das Buch ist sehr lang und es passiert seeeeeehr viel, aber ich sage euch: Es lohnt sich! 

    Die Fantasy-Aspekte waren sehr gut ausgearbeitet und haben mich, obwohl ich eigentlich kein sooo großer Fantasy-Fan bin, sehr fasziniert.

    Eine ganz ganz deutliche Empfehlung!




  14. Cover des Buches Tower of Night: Vom Licht verführt (NYX 1) (ISBN: B0746TWXWG)
    Everly Sheehan

    Tower of Night: Vom Licht verführt (NYX 1)

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Eine Welt der Gegensätze, eine Welt der Licht und Dunkelheit und manchmal auch etwas dazwischen.
    Mich hat als Erstes das Cover in seinen Bann gezogen. Es ist einfach nur wunderschön und passt durch Licht und Schatten gut zur Geschichte an sich.
    Der Schreibstil ragt jetzt nicht unbedingt als besonders aus der Masse an Büchern heraus, lässt sich aber flüssig lesen und beschreibt alles so gut, dass ich es mir bildlich vorstellen konnte. Zudem erzeugt er genug Spannung, dass er mich trotz einiger Schwachstellen an die Seiten fesseln konnte und mich sogar neugierig auf den nächsten Band gemacht hat.
    Und da komme ich auch schon zum kritischen Part.
    Die Geschichte hätte an so einigen Stellen ein Innehalten vertragen können. Das Erzähltempo ist konstant sehr schnell und dabei bleiben so manche Dinge auf der Strecke, allen voran die Charaktere. Diese kamen mir durchweg doch recht flach vor. Ich könnte jetzt nicht sagen, dass ich irgendeinen von ihnen extrem gut kennengelernt hätte. Hier fehlt es an Tiefe und am Wiedererkennungswert.
    Die Liebesgeschichte ist von den intimen Szenen her eigentlich ganz gut gelungen … wenn man ignoriert, dass die beiden sich wirklich sehr flott annähern. Ich habe hier eine stärker sichtbare Entwicklung vermisst. Dadurch wirkte es auf mich auch nicht nachvollziehbar, dass der doch eigentlich Nyx hassende Kieran seinen Hass quasi sofort ablegt, nachdem er Dahlia das erste Mal gesehen hat. Auch die spätere Offenbarung, die das abmildern sollte, hat mich dann nicht mehr überzeugen können. Trotzdem mochte ich die zwei doch irgendwie zusammen.
    Die Welt der Nyx und Hemera fand ich faszinierend, so eingebettet in unserem Seattle, aber mit gewissen Extras, die leicht futuristisch anmuten, gleichzeitig aber auch etwas Magisches rüberbringen. Da wäre ich gern noch tiefer eingetaucht, das kann aber auch in den Folgebänden noch geschehen.
    Die Handlung wurde durchaus spannend verpackt, war aber auch oft vorhersehbar, was verstärkt an den beiden Erzählsträngen lag. Die Geschichte wird nämlich abwechselnd aus Kierans und Dahlias Sicht (Ich-Perspektive) erzählt. Es wäre eventuell besser gewesen, sich auf nur eine Sicht zu beschränken, Kierans Parts stärker einzugrenzen oder einfach darauf zu achten, dass nicht zu viel schon durchschimmert. Andere Dinge ließen sich recht einfach aus anderen Büchern ableiten oder waren einfach so klar. Ich wäre gern mehr auf falsche Fährten geführt worden, die das Miträtseln gerade interessant machen.

    Trotz aller Kritikpunkte hat mich die Geschichte in ihren Bann ziehen können und das obwohl mir gut ausgearbeitete Charaktere enorm wichtig sind. Irgendwas muss also richtig gemacht worden sein. Außerdem reizt mich die Hauptperson des zweiten Bandes, der geheimnisvolle, düstere Dorian, den wir hier schon kurz kennenlernen durften. Ich denke deshalb, dass ich der Reihe noch eine Chance geben werde, schließlich entwickeln sich Autoren ja auch weiter. Ich kann das Buch als entspannte Stippvisite in eine Welt der Gegensätze empfehlen.
  15. Cover des Buches Sternenfeuer: Vertraue Niemandem (ISBN: 9783426653272)
    Amy Kathleen Ryan

    Sternenfeuer: Vertraue Niemandem

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Sonique
    Zu Beginn des Buchs, muss ich ehrlich zugeben, dachte ich, dass ich nach 50 Seiten aufgeben würde...
    Doch diese Geschichte ist wunderbar durchdacht und entpuppt sich irgendwann im Laufe der Handlung als ein wahres Vergnügen!
    Ein Buch, dass man nur lieben kann!
  16. Cover des Buches Queen of Air and Darkness (ISBN: 9781442468436)
    Cassandra Clare

    Queen of Air and Darkness

     (32)
    Aktuelle Rezension von: sasa_moon

    "Queen of Air and Darkness" ist wohl das bisher längste Buch, welches ich je auf Englisch gelesen habe - und das hat man stellenweise leider auch gemerkt. Achtung: dies ist der 3. Teil einer Reihe und enthält Spoiler zu den vorherigen 2 Bänden!

    Dieser Band knüpft nahtlos an "Lord of Shadows" an und beginnt gleich mit einer sehr bedrückenden Atmosphäre. Die Blackthorns müssen sich nun von Livvy verabschieden und besonders die Beerdigung hat mich sehr mitgenommen. Gleichzeitig droht ein Bürgerkrieg auszubrechen und unsere Held:innen müssen dies zu verhindern wissen, auch wenn das unter den gegebenen Umständen nicht so einfach ist. Außerdem zeigen sich nun deutliche Nebenwirkungen von Emma und Julians verbotener Beziehung - es spitzt sich also an allen Fronten zu.

    Auf die Charaktere werde ich nicht noch einmal genauer eingehen, das habe ich in meinen vorherigen Rezensionen bereits gemacht, auch wenn ich einige Entscheidungen mancher nicht wirklich nachvollziehen konnte und sie teilweise auch sehr naiv fand. Und wir sind uns doch bestimmt alle einstimmig einig, dass Zara und Co. in der Hölle schmoren dürfen oder? :)

    Dieses Finale war wirklich, wie kann ich es anders sagen, episch! Der Showdown war nicht nach nur wenigen Seiten abgetan, sondern zog sich über etliche Kapitel, das hat mir wirklich richtig gut gefallen. Man bekommt also als Leser/in einiges geboten. Auch einige Geheimnisse werden nun endlich aufgedeckt und man bekommt viele Fragen beantwortet. Wirklich sehr positiv finde ich bei dieser Reihe auch die Diversität. Cassandra Clare hat es wirklich gekonnt geschafft, einen sehr abwechslungsreichen Cast zu schaffen, ohne, dass es immer wieder betont werden musste. Das fand ich sehr gelungen, die Charaktere waren einfach sie selbst und ich muss an dieser Stelle wirklich ein großes Lob and Cassandra Clare aussprechen, dass sie immer auf die Repräsentation von verschiedenen Sexualitäten und Ethnien in ihren Büchern achtet!

    Ich musste jedoch feststellen, dass "Queen of Air and Darkness" der schwächste Band der Reihe für mich war. Man hat dem Buch wirklich die Länge von über 800 Seiten angemerkt und auch der ständige Perspektivenwechsel hat den Spannungsbogen oftmals ausgebremst, da manche Sichtweisen deutlich interessanter und dynamischer waren, als andere. Auch manche Ergänzungen zur Geschichte mochte ich leider nicht ganz so gerne, wie zum Beispiel: Thule. Ich bin generell kein Fan von Parallelwelten, dieses Buch spielt sich zu großen Teilen in einer ab. Auch die Auflösung zu Emmas und Julians "Parabataifluch" war mir zu sehr an den Haaren herbeigezogen - da hätte man sich etwas Besseres einfallen lassen können. 

    Auch über das Ende lässt sich streiten. Hätte ich nicht gewusst, dass Cassandra Clare noch eine Trilogie über Ty, Dru und Kit schreiben wird, die nach dieser spielen wird, hätte ich definitiv das Ende verteufelt - denn eigentlich war es eher eine Einleitung für eine neue Geschichte, als ein offizielles Ende. Aber so kann ich es akzeptieren, auch wenn wir wohl noch sehr lange auf diese Trilogie warten müssen.

    Trotz all meiner Kritikpunkte konnte ich den 3. Band genießen und kann wirklich sagen, dass diese Reihe, nach "The Infernal Devices" meine Lieblingsreihe von ihr geworden ist. Ich vergebe hier 3,5/5 Sternen!


  17. Cover des Buches Sinkkâlion - Das Schwert des Schicksals (ISBN: 9783570401088)
    Peter Freund

    Sinkkâlion - Das Schwert des Schicksals

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Moorteufel

    Niko und Ayani haben es geschafft. Der rechtmäßige König Nelwyn ist zurück in Mysteria und muß nur noch sich seinen Thron zurückerobern.Auch sind sie froh endlich ihren leibhaftigen Vate rin die Arme schließen zu können.
    Doch die Freude bleibt nicht von langer Dauer.Rasch gelangt Nelwyn in die Fänge des Tyrannen Rhogarr von Kehlm,und der will ihn beim Fest des Dunklen Mondes auf den Scheiterhaufen verbrennen.
    Doch da hat er nicht nur die Rechnung ohne Niko und Ayani gemacht,die in Mysteria  alles mögliche tun um ihren Vater zu helfen und viele schwierige,meist auch aussichtslose Aufgaben bestehen müsse.
    Nein denn auch Jessie und auch ihre Eltern und Nikos Mutter mischen mit.Und was sie bei ihren Recherchen über Mysteria entdecken,macht die Sache noch spannender.


    Der dritte und letzte Teil der Mysteria Reihe ,ist packend und es lösen sich alle Rätsel um das Land und das Buch und seine Bewohner.
    Was ich besonders toll fand ,waren die Sprünge zwischen Mysteria und unserer Welt.Wodurch die Spannung noch mehr gesteigert wurde.Ein fantastisches Abenteuer ist für mich zuende gegangen,aber ich wünshe euch viel Spaß ,wenn eures gerade begonnen hat ;)
  18. Cover des Buches Glow (ISBN: 9780312590567)
    Amy Kathleen Ryan

    Glow

     (3)
    Aktuelle Rezension von: vielleserin
    „Glow“ ist der Auftakt einer Science-Fiction Reihe, die auf Raumschiffen spielt. Es gibt fast keinen Lebensraum mehr auf der Erde und so sind zwei Raumschiffe im Weltall unterwegs, um einen neuen Planeten zu erreichen. Die New Horizon wurde mit einem Jahr Vorsprung vor der Empyrean losgeschickt. An Board beider Schiffe sind die ersten Siedler für die neue Erde. Die Besatzung der New Horizon ist sehr religiös, das Leben ist konservativ, strenger geordnet und es scheint alles geregelter zu sein. Allerdings hat eine Pastorin Anne Mather die Oberhand und unterdrückt jeden, der ihr widerspricht. Die Menschen auf der Empyrean halten sie und ihre Anhänger für gottlos. Frauen wird auf der Empyrean weniger Respekt entgegengebracht als auf der Empyrean. Auf beiden Schiffen wurden lange Zeit keine Kinder geboren, bis die Empyrean eine medizinische Lösung fand. Kieran (heute 16) ist das erste Kind gewesen. Waverly (15) ist ihm zur Frau versprochen. Schon bald sollen sie heiraten. Es wird von ihnen wie allen Teenagern erwartet, mindestens 4 Kinder zu bekommen. Die Menschen auf der New Horizon sind aufgrund einer Intrige des Kapitäns der Empyrean kinderlos geblieben. Anne Mather sinnt auf Rache und außerdem steht sie unter Druck, denn ihre Siedler verzweifeln an der Kinderlosigkeit. Sie und einige Crewmitglieder greifen die Empyrean an, töten unzählige Menschen und entführen alle Mädchen. Kieran und viele Jungs bleiben zwar unverletzt, doch fast alle Erwachsene (darunter natürlich auch ihre Eltern) sind verschollen oder abgesperrt in einem nuklear verseuchten Teil des Raumschiffes. Es beginnt ein Machtkampf zwischen Kieran und einem anderem Jungen, der an eine moderne Version von „Der Herr der Fliegen“ erinnert. Waverly und die anderen Mädchen sind unterdessen an Board der New Horizon. Dort wollen sie liebevolle Pflegeeltern, die nichts von Anne Mathers Verbrechen wissen, aufnehmen. Anne Mather behauptet, die Empyrean sei von alleine in Gefahr gewesen und sie habe nur die Mädchen gerettet. Inzwischen sei das andere Raumschiff explodiert. Waverly glaubt ihr nicht, und sie will nicht vergessen oder verzeihen, was wirklich passiert ist. Als sie an Board einige Gefangene der Empyrean entdeckt, wird sie von deren Wächtern angeschossen. Sie wird behandelt und dabei entfernen ihr Ärzte Eizellen, die sofort einigen Frauen der New Horizon eingepflanzt werden. Auch die anderen Teenager-Mädchen sollen Spenderinnen sein, bis sie irgendwann einen der Männer an Board heiraten und selbst Kinder gebären werden. Waverly und einige Freundinnen geben nicht auf und versuchen wieder auf die Empyrean zurückzukehren... Meinung: Amy Kathleen Ryan kann packend schreiben und zieht ihre Leser schnell in die Geschichte hinein. Es ist interessant, am Anfang das Leben auf der Empyrean mal aus der Sicht von Kieran und mal aus der Sicht von Waverly dargestellt zu bekommen. Waverly ist kritischer und hinterfragt viel mehr als Kieran. Dies hilft ihr auch auf der New Horizon, nicht Anne Mathers Lügen zu glauben und ein “frommes Schaf” in deren Kongregation zu werden. Amy Kathleen Ryan stellt viele wichtige Fragen in ihrem Buch und regt den Leser zum Nachdenken an. Ganz zentral ist das Thema Religion in ihrer Geschichte. „Glow“ ist ein ernstes Buch und auf keinen Fall eine Art Seifen Oper, die im Weltall spielt. Leider wurde ich nach einiger Zeit müde das Buch zu lesen. Als Kieran und Waverly getrennt werden, erzählt Amy Ryan einige Kapitel lang mal Kierans Geschichte auf der Empyrean und mal Waverlys Geschichte auf der New Horizon. Waverlys Erlebnisse fand ich viel spannender zu verfolgen, als Kieran. Erstens zählt „Der Herr der Fliegen“ nicht zu meinen Lieblingsbüchern und zweitens mochte ich Kieran bereits zu Beginn des Buches nicht besonders. Ich muss gestehen, dass ich diese Teile also ziemlich quergelesen habe. Was mich allerdings auch gestört hat, waren viele Ungereimtheiten. Warum wurde eine religiöse Besatzung für die New Horizon zusammengestellt und einer säkularen Siedlergruppe vorausgesendet? Am Ende sollten doch beide Gruppen auf der neuen Erde ein neues Leben beginnen? Sollten dort zwei Kolonien entstehen? Das empfand ich beim Lesen als so unsinnig, dass ich Amy Ryan die ganze Dramatik ihres Buches nicht mehr ganz abnehmen konnte. Wieso sind auf Anne Mathers Schiff nicht noch andere Religionen vertreten? Unglaubwürdig fand ich auch, dass Anne Mather nicht auch an den jüngeren Jungs interessiert war. Immerhin wären möglichst viele Kleinkinder auf der New Horizon begehrte Adoptivkinder gewesen. Gestört hat mich außerdem, wie Kieran und Waverlys Liebesbeziehung dargestellt ist. Am Anfang der Geschichte, als beide zusammen an Board der Empyrean sind, birgt ihre Beziehung interessantes Potenzial. Sie sind einander praktisch seit Geburt versprochen, doch gerade Waverly sehnt sich insgeheim danach, keiner Vorbestimmung folgen zu müssen. Dann als beide getrennt werden, sehnt sie sich doch nach Kieran? Und nur nach Kieran? Ich fand diesen Part sehr unglaubwürdig. Ich brauche nicht in jeder Story eine zum-Mitschmachtende-Liebesgeschichte, aber Nachvollziehbarkeit ist dennoch wichtig für mich. Alles in allem empfand ich „Glow“ nur als ein befriedigendes Leseerlebnis. Amy Ryan hat versucht ein sehr ambitioniertes Buch zu schreiben, verzettelt sich dann aber für meinen Geschmack zu sehr . Mir hat "Glow"also leider nur bedingt gefallen.
  19. Cover des Buches Die Farbe der Dunkelheit (ISBN: 9783739219929)
    Angela Mackert

    Die Farbe der Dunkelheit

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Nicoles-Leseecke

    Danke an die Autorin für das bereitgestellte Rezensionsexemplar


    Meinung
    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und fesselnd, womit das Buch von Anfang bis Ende Spaß macht. Die Protagonisten sind toll beschrieben - man hat sie bildlich vor Augen. Die Handlung des Buches ist spannend und es wird nie langweilig - ruckzuck ist man am Ende angelangt und fragt sich: Wo ist die Zeit geblieben?

    Fazit
    Ein Buch das Spaß macht und wirklich toll geschrieben ist.

  20. Cover des Buches Nie wieder "I love you" ? (ISBN: 9783850222839)
    Diana K. Umbach

    Nie wieder "I love you" ?

     (9)
    Aktuelle Rezension von: sabz
    einfach wahnsinnig lustig & unterhaltsam! Echt zum empfehlen & man sieht, dass man gewisse dinge nie vergisst & sich in gewissen dingen auch nie ändern wird :)
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks