Bücher mit dem Tag "kinderlieder"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kinderlieder" gekennzeichnet haben.

46 Bücher

  1. Cover des Buches Gregor 4. Gregor und der Fluch des Unterlandes (ISBN: 9783751200837)
    Suzanne Collins

    Gregor 4. Gregor und der Fluch des Unterlandes

     (122)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

     Wie bereits in meiner Rezension zu den ersten drei Bänden der "Gregor"-Reihe erwähnt, verbindet mich mit dieser Serie aus der Feder von Suzanne Collins eine längere Reise voller guter Erinnerungen und begeisterter Rereads.  Zum ersten Mal gelesen habe ich sie 2011 im Alter von 10 Jahren und war so hin und weg von dieser originellen und hochspannenden Abenteuergeschichte, dass ich mir sofort alle Teile angeschafft habe. Im Laufe der Jahre wurde die Serie dann so etwas wie ein Comfort-Read für mich, auf den ich immer wieder in stressigen Situationen zurückgreifen konnte. Denn statt mich mit der Zeit zu langweilen, fielen mir mit jedem neuen Lesedurchgang neue Details auf, an denen ich mich erfreuen konnte und auch wenn ich der Zielgruppe mittlerweile deutlich entwachsen bin, reise ich jedes Mal mit großer Freude ins Unterland. Zu allen fünf Bänden der Reihe habe ich schon 2016 in den Anfängen meines Blogs eine Rezension geschrieben. Da diese jedoch recht kurz und oberflächlich ausfiel, habe ich nach einem weiteren Reread beschlossen, dass die Reihe es verdient, dass ich sie nochmal mit einer neuen Rezension ehre. Band 4, "Gregor und der Fluch des Unterlandes" macht in vielerlei Hinsicht einiges besser als die Vorgänger, ist jedoch trotzdem der Teil, den ich jedes Mal am wenigsten gern lese.


    Bevor meine Rezension startet, will ich erstmal wie immer noch einige Worte zur Gestaltung loswerden. Die alten Cover meiner gebundenen Ausgaben sind von Band zu Band in unterschiedlichen Farben gehalten und zeigen jeweils Schlüsselszenen der Handlung in detailverliebter Illustration. Auf dem Cover von Band 1 ist unser junger Protagonist Gregor zu sehen, welcher auf dem Rücken seiner Fledermaus Ares über eine öde Wüstenlandschaft voll rauchender Vulkane fliegt. Der gelbe Titel hebt sich gelungen vom dunkelgrünen Grund ab und passt auch inhaltlich so gut zur Handlung, dass er mir fast besser gefällt als der Originaltitel. An der gesamten Gestaltung merkt man also auch hier wieder sofort, dass das Cover extra für die Geschichte kreiert wurde und nicht auf einem Stockbild beruht. Die Illustration stammt von Joachim Knappe, der auch die Vignetten an den Kapitelanfängen erstellt und die Gestaltung der Titelblätter der drei Teile übernommen hat. Eine so runde und der Zielgruppe entsprechende Gestaltung gibt es einfach nur bei Kinderbüchern!


    Erster Satz: "Gregor saß auf dem Bett und fuhr mit den Fingerspitzen über die Narben."


    Band 4 startet etwa ein halbes Jahr nachdem Gregor am Ende von Band 3 seine freundliche Nachbarin Mrs Cormaci über alles eingeweiht hat, nachdem er und seine Freunde entdeckt haben, dass die Pest direkt aus den Laboren der Menschen kam, die die Bazillen als biologische Waffen im Kampf gegen die Ratten einsetzen wollten. Auch wenn die Heerführerin Solovet und die leitende Wissenschaftlerin daraufhin verurteilt wurden und den Nagern als Wiedergutmachung Land und das Heilmittel geschickt wurde, spitzt sich die Lage im Unterland weiter zu. Diesmal ist Gregor über die Vorkommnisse auch vollkommen im Bilde, da er beinahe seine gesamten Sommerferien mit regelmäßigen Besuchen im Unterland verbracht hat. Seine Mutter liegt noch auf der Krankenstation und genest von der Pest, Gregor und seine Fledermaus Ares trainieren zusammen und Boots hat mit Hazard einen neuen Spielkameraden gefunden. Da also alles erstmal ruhig erscheint und sich der Rat von Regalia noch vom schlimmen Verrat Solovets erholt, möchte keiner die Zeichen deuten, die vermehrt auftauchen. Eine verschlüsselte Nachricht an Luca, ein toter Huscher, leere Kolonien und ein Korb Mäusebabys auf dem Fluss sind nur der Anfang. Da ihnen niemand glaubt, dass etwas Schlimmes im Verborgenen im Gang ist, beschließen Luxa und Gregor kurzerhand selbst loszuziehen und den Verbleib der Huscher zu überprüfen. Unwissentlich manövrieren sie sich in ein neues Abenteuer und geraten in die Fänge des nun herangewachsenen, weißen Fluchs...


    Mit diesem vierten Band der Reihe weicht Suzanne Collins erstmal deutlich vom typischen Ablauf ab. In den anderen Bänden wurde Gregor jedes Mal unter irgendeinem Vorwand zurück ins Unterland gelockt, mit einer neuen Prophezeiung konfrontiert und zog dann mit einer buntgemischten Gruppe los, um diese zu erfüllen. In "Gregor und der Fluch des Unterlandes" wird die Handlung zwar auch durch eine Reise mit klarem Ziel strukturiert, die Vorlaufzeit, bevor diese Reise startet, ist jedoch viel länger und es gibt zum ersten Mal keine auf den ersten Blick ersichtliche Prophezeiung. Auf diese Weise bleibt viel unklarer, in welche Richtung sich die Geschichte entwickeln wird. Zudem kann die Autorin das erste Drittel der Geschichte für Erklärungen nutzen und zusätzlich Grundsteine für den großen Endkampf in Band 5 legen. Wurden zuvor noch regelmäßig Bestrebungen zum Erhalten des Friedens unternommen und die Fronten hinterfragt, scheinen die sich gegenüberstehenden Seiten nun klarer und von gemeinsamer Zusammenarbeit ist nur noch wenig zu spüren. Die Spannung spitzt sich zu, die Atmosphäre verdichtet sich und die vorherigen Ambivalenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen - nun stehen Kriegserklärungen statt Diplomatik auf dem Plan. 


    "Beim Feuertanz nimm dich in Acht,
    Sieh die Königin der Nacht.
    Gold verströmt sie, heiße Pracht.
    Vater, Mutter, Schwester Bruder
    Fort. Und wer weiß, ob wir uns sehen
    an einem anderen Ort.


    Fang die Huscher in dem Loch,
    sieh sie blitzschnell wirbeln noch.
    Dann ganz still, sie schlafen doch.
    Vater, Mutter, Schwester Bruder
    Fort. Und wer weiß, ob wir uns sehen
    an einem anderen Ort.


    Jetzt kommen alle Gäste rein.
    Wir grüßen sie, so soll es sein.
    Wir schneiden ab, wir gießen ein.
    Vater, Mutter, Schwester Bruder
    Fort. Und wer weiß, ob wir uns sehen
    an einem anderen Ort."


    Passend dazu werden auch die behandelten Themen nochmals deutlich düsterer. Schon in den ersten drei Bänden geht es für eine 10jährige Zielgruppe recht blutrünstig zu, da viel gekämpft und auch getötet wird. Mit Themen wie Genozid, Faschismus, Todesstrafe, Krieg, Rache oder Kannibalismus dringt Suzanne Collins nun aber in ein Gebiet vor, das mit einem Kinderbuch wirklich nicht mehr viel gemein hat. Gräueltaten mit auf der Hand liegende geschichtlichen Referenzen werden hier so erschreckend real und detailliert umgesetzt, sodass beim Lesen die dringende Begleitung durch Erwachsene nötig ist. Zusätzlich sorgen auch Bedrohungen wie Riesenskorpione, Monsterwellen, Erdbeben, Vulkane oder getarnte Schlangenarmeen für spannende, dramatische und blutige Szenen. Ab dem vierten Band kann ich die Reihe also nur noch bedingt für die 10-12jährige Zielgruppe empfehlen und möchte nochmal betonen, dass die vielen Wendungen, guten Ideen, überraschend komplexen Zusammenhänge sowie die realgeschichtlichen Anspielungen die "Gregor" Reihe auch für ältere LeserInnen attraktiv macht.


    Nachdem wir in den letzten Bänden schon im Land des Todes, auf dem Wasserweg, im Labyrinth der Ratten und im Dschungel unterwegs waren, unternehmen wir nun eine Reise zum Quell, der anderen Menschenkolonie im Unterland und entdecken die Feuerländer. Zusätzlich zu den neuen Informationen, die das Bild des Unterlands komplettierten, hat sich beim Lesen auch mein grundlegendes Verständnis des Schauplatzes nochmals verändert. Stellte ich mir zuvor alles als eine mit Tunnel verbundene, unterirdische Ebene vor, wurde mir beim Lesen immer mehr klar, dass es sich eigentlich mehr um eine dreidimensionale Kugel handelt und sich die einzelnen Orte auch auf unterschiedlichen Höhenebenen befinden. Und das ist in meinen Augen auch eine große Stärke der Reihe: Viele der Regeln der Welt, Details des Lebens unter Tage, die Entstehung der Menschenstadt Regalia oder die Vorstellung der verschiedenen Territorien werden erst nach und nach im Verlauf der Bände erklärt. Auf diese Weise wird man beim Lesen nicht mit Informationen erschlagen, kann sich aber von Kapitel zu Kapitel ein besseres Bild des Schauplatzes machen und das Unterland in der eigenen Fantasie aktiv mitgestalten.


    Zum Leben erweckt wird das Setting wieder durch die bildhafte, aber einfach gehaltene Sprache der Autorin. Mit lebensnahen Vergleichen, vielen Dialogen, mitreißenden Minicliffhangern am Ende eines jeden Kapitels und den wunderbar übersetzten Prophezeiungen und Lieder konnte mich Suzanne Collins auch hier wieder erreichen und mir die Geschehnisse vor Augen führen. Bei der ein oder anderen Szene hätte ich aber lieber nicht so genau hingesehen und habe meine bildhafte Fantasie verflucht... Dass die Autorin auch hier ernste Themen anspricht und Botschaften sendet, liegt denke ich auf der Hand. Leider funktionierte aber ihre zuvor bewährte Taktik, um die gedrückte Stimmung aufzulockern nicht mehr, sodass die Atmosphäre hier für ein Kinderbuch ein deutlich zu starken Überhang zum Düsteren erhält. Ein Beispiel dafür ist zum Beispiel die Anwesenheit von Boots und anderen Kindern. Während die Fröhlichkeit und Unbeschwertheit von Boots und Hazard in Band 3 für eine gelungene Auflockerung sorgte, konnte ich in Band 4 nun wirklich nicht mehr nachvollziehen, warum die beiden auf die gefährliche Reise mitkommen mussten. Die beiden tragen nicht wirklich etwas Produktives bei und bilden mit ihrem fröhlichen Geplapper und den ständigen Liedern eher ein störender Kontrast zu den sehr ernsten Themen. Viel mehr als die dissonanten Kinderstimmen habe ich hier die Anwesenheit der zynischen Ratte Ripred geschätzt, die die Dinge mit schneidendem Sarkasmus aber auch immer der richtigen Portion Feingefühl anpackt.


    Sehr gelungen fand ich wiederum die Entwicklungen zwischen Luxa und Gregor, die ihren natürlichen Umgang miteinander verlernt haben und sich wundern, woher die Spannung zwischen ihnen kommt. Für ältere LeserInnen (genau wie für den amüsierten Ripred) ist natürlich sofort offensichtlich, was sich zwischen den beiden verändert hat, aber Luxa und Gregor dabei zuzusehen, wie sie das selbst herausfinden ist einfach köstlich. Eher schmerzhaft ist dagegen die Beobachtung, wie sehr sich Gregor durch die Abenteuer der letzten Bände verändert hat. Er hat nicht nur körperliche Narben davongetragen, die er durch lange Kleidung im Überland verstecken muss, sondern kämpft auch mit seelischen und psychischen Nachwirkungen dessen, was er miterleben musste. Und das ist ein weiterer Punkt, den die Reihe wunderbar meistert (und der auch in allen anderen Romanen der Autorin immer berücksichtigt wird, ich sage da nur "Ende der Panem-Reihe"...): Schreckliches bleibt nie ohne Folgen. Die Geschichte nimmt sich genügend Zeit, um auszuloten, was die Geschehnisse mit den Figuren machen und ist sich dabei nicht zu schade, den Finger in die Wunde zu legen. Das bedeutet natürlich ein großer Zugewinn an Glaubwürdigkeit und Figurentiefe, leider aber auch jede Menge Schmerz beim Lesen, da man nur schwer verwinden kann, wenn ein mittlerweile 12jähriger in Gedanken Trost bei einem steinernen Ritter im Museum sucht, da dieser alles Schlimme überstanden hat und nun in Frieden ruhen kann. AUTSCH!


    Zum Ende der Geschichte muss man noch sagen, dass die Handlung hier zum ersten Mal nicht in sich abgeschlossen ist, sondern dass vieles sehr offenbleibt. War zuvor noch ein zeitlicher Abstand zwischen den Geschehnissen der Bände eingeschoben, geht Band 4 direkt in die Handlung von Band 5 über. Ich kann also nur empfehlen, den zeitlichen Abstand so gering wie möglich zu halten!




    Fazit

    "Gregor und der Fluch des Unterlandes" weicht zum ersten Mal von der inhaltlichen Grundstruktur der Reihe ab und zeigt sowohl im Handlungsverlauf als auch was die Themen angeht eine größere Variabilität und Offenheit. Da es hier um sehr ernste Themen geht und die jungen Protagonisten mehr leiden müssen als je zuvor, kann ich die Geschichte aber nicht mehr uneingeschränkt für die 10-12jährige Zielgruppe empfehlen!

  2. Cover des Buches Achtung Baby! (ISBN: 9783462045765)
    Michael Mittermeier

    Achtung Baby!

     (325)
    Aktuelle Rezension von: cat

    Im Buch werden viele Dinge rund um das Thema Schwangerschaft, Geburt und Kind, die einem als Elternteil sehr bekannt vorkommen. Das macht es authentisch.


    Der Schreibstil ist genau so wie Mittermayer auf der Bühne ist.

    Wer Mittermeier kennt, kann man sich noch Mimik und Gestik vorstellen und schon hat man eine super Bühnenshow im Kopf.


    Auch wenn man vielleicht bei ein, zwei Themen anderer Meinung ist oder es bei einem anders war, hat man doch einige Lacher und Schmunzler dabei, die das Buch sehr lesenswert machen.


    Eine Empfehlung für alle Eltern und alle die es noch werden wollen.

  3. Cover des Buches Das Schmuse-Wickel-Buch (ISBN: 9783466345564)
    Antje Drössel

    Das Schmuse-Wickel-Buch

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Ich bin das ganze Jahr vergnügt (ISBN: 9783507709072)
    Wilhelm Topsch

    Ich bin das ganze Jahr vergnügt

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Ich sing mit dir (ISBN: 9783895162428)
    Detlev Jöcker

    Ich sing mit dir

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Der große Ravensburger Liederschatz (ISBN: 9783473556229)
    Marlis Scharff-Kniemeyer

    Der große Ravensburger Liederschatz

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien
    Inhalt:

    Eine musikalische Reise mit 100 bekannten, deutschen Kinderliedern zum Singen, Tanzen, Musizieren und Feiern.


    Illustrationen:

    Kleine Illustrationen begleiten das jeweilige Lied und geben meist eine Momentaufnahme desselben wieder.


    Die Gestaltung der Personen und Tiere ist farbenfroh und ansprechend. Der Zeichenstil hat uns sehr gut gefallen.


    Altersempfehlung:

    ab 3 Jahre


    Meine Eindruck:


    Uns hat am besten gefallen, dass die Themenauswahl sehr breit gefächerten ist: 

    Die Lieder sind nach Kategorien sortiert: z. B.durch das ganze Jahr, Weihnachten, Schlaflieder, Lieder über Märchen oder von großen und kleinen Tieren.

    Es sind Klassiker dabei wie z.B. "Schlaf, Kindchen, schlaf!" oder "Alle meine Entchen" oder neuere Kinderlieder "Die Affen rasen durch den Wald" sowie weniger bekannte "Die Blümlein sie schlafen", tyypische Lieder zur Weihnachtszeit, aber auch weniger bekannte, z.B. "zu Betlehem geboren".

    Zu jedem Lied gibt es Noten und Gitarrenakkorde und (sofern vorhanden) mehrere Strophen zum Mitsingen.


    Fazit:

    100 bekannte Kinderlieder zum Tanzen, Singen und Musizieren!

    So ein schönes Buch, sollte in keinem Kinderzimmer fehlen.

    Abgerundet durch farbenfrohe Illustrationen.


     
    ...
    Rezensiertes Buch: „Der große Ravensburger Liederschatz" aus dem Jahr 2006


  7. Cover des Buches Liebe Sonne, liebe Erde (ISBN: 9783219116441)
    Christian Morgenstern

    Liebe Sonne, liebe Erde

     (3)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    Das Buch ist wegen den wohlklingenden, besonders zärtlichen Versen und Kinderliedern definitiv sehr förderlich für die Bildung eines feinen Sprachgefühls. Die Bilder sind vielleicht etwas antiquarisch aber sehr schön und so dezent. Das man sie immer wieder ansehen kann. Dieses Buch kann nie altmodisch werden. Ein Buch, das ich bestens empfehlen kann, dass man immer wieder gerne zur Hand nimmt!
  8. Cover des Buches Der Traumzauberbaum (ISBN: 9783865362933)
    Reinhard Lakomy

    Der Traumzauberbaum

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Der Traumzauberbaum, Moosmutzel und Waldwuffel haben mich seit meiner Kindheit begleitet. Tolle Geschichtenlieder zum mitsingen. Ich kann alle auswendig und hör sie heute noch gerne, z.B. beim Autofahren. Besonders schön ist, dass die Kinder alle Geschichtenlieder mit dem schön illustrierten Buch mitverfolgen können.
  9. Cover des Buches Kinderlieder aus der guten alten Zeit (ISBN: 9783897366145)

    Kinderlieder aus der guten alten Zeit

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Sing mit Rumpelröschen (ISBN: 9783480235766)
    Christian Berg

    Sing mit Rumpelröschen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Mit Rumpelröschen  singend durch das Märchenland

    Ein absolutes Lieblingsbuch, gerade im Vorlesebereich, sind die Geschichten vom Rumpelröschen, die es seit 2018 gibt. Nun gibt es zu den Vorlesegeschichten auch noch ein wunderschönes Liederbuch im Bilderbuchformat, dass nicht nur viele tolle Lieder beinhaltet sondern auch gleich noch die CD beiliegen hat.
    So erleben wir wie Rumpelröschen, der kleine Fee mutig, selbstbewusst und mit Herz für alles durchs Märchenland fliegt.
    Es sind lustige Lieder, die zum mitsingen, tanzen, lachen, und nachspielen anregen. Ideal auch für Kindergärten, Grundschulen, Ferienprojekte in OGS oder sogar Ballettschulen und Theater AG's aber natürlich auch für die Familie. Gemeinsam mit Kindern singen ist ein wundervolles Gemeinschaftserlebnis, dass gerade in der Familie viel Freude und Erinnerungen liefert. Mein Mann hat mit den Kindern jeden Abend gesungen nicht nur zur Nacht sondern nach dem Abendbrot. Dies hat von ganz alleine eine solche Eigendynamik bekommen, dass die Kinder es immer wieder auch dann einforderten, wenn grade einmal nicht so viel Zeit war. Rituale sollte man beibehalten, denn sie sind es die in Erinnerung bleiben, das ist mir gerade in den letzten Wochen immer wieder bewusst geworden. Die Rumpelröschen Lieder eigenen sich hier wirklich fantastisch denn sie sind lustig, lebendig und auch emotional. Es beginnt mit der "Rumpelröschen Hymne", die Rumpelröschen mit all seinen Eigenschaften erst einmal vorstellt. Kinder, die Rumpelröschen noch nicht kennen wundern sich vielleicht, das von "er" gesungen wird aber unser Rumpelröschen ist eine männliche Fee mit bunter Kleidung Hose, Röckchen und Fliegerbrille. So bunt wie unser Fee ist auch das Leben und das schon ist wirklich etwas so liebenswertes besonderes. Jeder schließt den Kleinen sofort in sein Herz so wie er alles in sein Herz schließt. Dies wird in den weiteren Lieder sehr deutlich.
    Es geht lustig weiter mit "Klingeling" in dem Rupelröschen weiter beschrieben, besungen wird. Fröhlich mit viel Klingeling wird das Lied, wie alle anderen auch, schnell zum Ohrwurm. Da Rumpelröschen noch klein ist muss er noch viel lernen und Erfahrungen machen. Erfahrungen, die wichtig sind um sich und seine Persönlichkeit zu entwickeln. So geht der kleine Fee auf Reisen und die Liedergeschichte beginnt mit dem "Aufbruchlied" in dem der Kleine verabschiedet wird. Nicht lang danach fliegen ihm Bücher entgegen. Unglaublich! Wie kann man sich erdreisten mit Büchern zu werfen. Bücher sind wertvoll und es hat viel Zeit, Kraft und Mühe gekostet sie zu schreiben. Die Wertschätzung für Bücher wird hier auf ganz wunderbare Art vermittelt, genauso wie die Möglichkeiten die so ein Buch eröffnet.
    "Hey, wer wirft denn hier mit Büchern?" ist für viele Kinder , die mit uns gesungen haben , zu einem Leitlied geworden. Wenn ein Kind ein Buch nicht gut behandelt, vielleicht in die Ecke schmeißt kann es passieren, das ein anders Kind dieses Lied anstimmt. Das erlebten wir in der letzten Zeit häufiger.
    Die Reise geht weiter, wir lernen "Pummelchen" kennen, der als pummeliges Einhorntier gefährlich lebt. Erleben die Geschichte von Hänsel und Gretel, erfahren das man auch mal eine Pause machen sollte ( "Pausensong") wir versuchen mit Rumpelröschen das Fliegen besser zu lernen, was wahrlich nicht leicht ist, lernen Tanumia die Hexe kennen, die gar nicht böse sein möchte und singen das "Dickmach-Lied" bevor das "Zuckerstab-Finale" und "Denk, denk, denk" aus der Geschichte hinaus führen, die uns an Erfahrungen teilhaben ließ und zum Abschluss noch einmal verdeutlicht, dass es wichtig ist Erfahrungen zu machen, offen zu sein für alle und nicht immer fort zu grübeln sondern einfach mehr zu leben. Man kann nicht alles mit Gedanken erleben, durchdenken, man muss im Leben leben.
    Die Offenheit, Vielfallt und das bunte im Leben hat hier viel Platz gefunden und genau das macht das Buch so einzigartig, wundervoll, fantastisch.
    Jedes Lied ist mit Noten und Text abgedruckt, dazu reichlich,wunderschönen, farbigen Bildern die viel Lebendigkeit versprühen.
    Die beiliegende CD nimmt einen dann auch auf die musikalische Reise mit. Schnell haben die Kinder Melodien und Texte verinnerlicht und singen mit. Es sind allesamt Ohrwürmer, dessen Inhalt schnell verstanden wird und das nicht nur akustisch sondern auch inhaltlich. Und so trägt das Buch und die Cd dazu bei hoffentlich vielen, ein großes Stück mehr Platz für Toleranz im Leben Platz findet. Bei unseren Kindern waren alle Lieder und deren Botschaften lange Gesprächsthemen.
    Dieses Buch im Bilderbuchformat sollte in keiner Einrichtung fehlen. Es ist einfach ganz wunderbar.
    Und wer immer die Gelegenheit hat sollte einmal in das Musical vom Rumpelröschen gehen oder einer Lesung von Christian Berg lauschen, ich verspreche euch, es ist ein Erlebnis, das ihr nie vergessen werdet.

  11. Cover des Buches ROTZ ‘N’ ROLL RADIO (ISBN: 9783862313389)
    Kai Lüftner

    ROTZ ‘N’ ROLL RADIO

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Siraelia
    Uns hat die CD überzeugt. Wir ordnen sie irgendwo zwischen 'deine Freunde' und 'Bummelkasten' ein. Die CD ist wie ein laufendes Radioprogramm aufgemacht, es kommen zwischen den einzelnen Songs 'Werbeeinspielungen' vor. Die Texte handeln von den unterschiedlichsten Dingen, Gegebenheiten, Alltagssituationen, ... und kommen sehr direkt und frech rüber. Die Songs sind mal nachdenklich, mal mitreißend. Auch die Mischung der Interpreten ist sehr genial, so haben viele bekannte Interpreten wie Kai Lüftner, Bürger Lars Dietrich, Anna Thalbach, Tetje Mierendorf, Cathlen Gawlich, Kiki Brunner, Tanja Geke, Simon Jäger, Oliver Kalkofe, Jürgen von der Lippe, Stumpen und Buzz Dee von Knorkator an dieser CD mitgewirkt. Eine klare Empfehlung von uns!
  12. Cover des Buches Ilse Bilse (ISBN: 9783359011453)
    Achim Roscher

    Ilse Bilse

     (4)
    Aktuelle Rezension von: ManuelaEule

     Dieses Buch kann ich nur von Herzen empfehlen. Ein wunderbar modernisierter Klassiker, der Erinnerungen hochbringt. Sehr schön illustriert! Jedes Kind sollte es mal vorgelesen bekommen.

  13. Cover des Buches QuerBeet 2 (ISBN: 9783927494213)
    Jugendbildungsstätte Waldmünchen

    QuerBeet 2

     (2)
    Aktuelle Rezension von: quasy
    Ich mag die Liederbücher von Queerbeet einfach sehr gerne. Mehr gibt es hierzu kaum zu sagen, denn... ... diese Bücher beinhalten unzählige bekannte Lieder ... haben bei jedem Song Noten und sogar Gitarrengriffe dabei ... die Lieder kennt jeder ... wer die Lieder nicht kennt, kann sie leicht lernen ... das Buch macht einfach Laune, egal ob am Lagerfeuer, oder zuhause mit Freunden
  14. Cover des Buches Die fabelhafte Geschichte von Anne Kaffeekanne (ISBN: 9783737363693)
  15. Cover des Buches Sing mal (Soundbuch): Lieder rund ums Jahr (ISBN: 9783551251459)
    Miriam Cordes

    Sing mal (Soundbuch): Lieder rund ums Jahr

     (2)
    Aktuelle Rezension von: SilkeundIngo

    Unsere Tochter liebt die Bücher der "Hör mal Reihe" und das selbständige Entdecken der Geräusche. Hier darf man die Lieder 

    Im Märzen der Bauer

    Alle Vögel sind schon da

    Trarira, der Sommer, der ist da

    Hejo, spann den Wagen an

    Es regnet, es regnet, die Erde wird nass 

    und Schneeflöckchen, Weißröckchen

    entdecken.

    Ein absolutes Lieblingsbuch unserer Jüngsten. Sie singt selbständig die Texte nach und liebt die Kindgerechten Illustrationen.

  16. Cover des Buches Kinderlieder von A-Z (ISBN: 9783473560769)
    Gerhard Buchner

    Kinderlieder von A-Z

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Gesammelte Werke in einem Band (ISBN: 9783492311281)
    Christian Morgenstern

    Gesammelte Werke in einem Band

     (19)
    Aktuelle Rezension von: ChaosQueen13
    Christian Morgenstern, geboren in München 1871, verstorben in Meran 1914, leider viel zu früh. Die Gedichte von ihm waren die ersten, die mich wirklich verzauberten und die ich gerne in der Schule gelernt habe. Die Galgenlieder eine Veralberung des Lebens, die besagen, das man selbst das größte Leid auslachen sollte. Seine Gedichte wenn man sie mehrmals in Ruhe gelesen hat, da entdeckt man richtig die Tiefsinnigkeit seiner Worte. Diese Ausgabe ist ein echtes Meisterwerk.
  18. Cover des Buches Liliane Susewind – Meine Songs (ISBN: 9783839841518)
    Tanya Stewner

    Liliane Susewind – Meine Songs

     (35)
    Aktuelle Rezension von: SweetSmile

    Zum Inhalt:

    Zum 10. Geburtstag von Liliane Susewind: Lilli lässt die Tiere singen und tanzen – unterstützt von hochkarätiger Starbesetzung

    Seit 10 Jahren gibt es die Geschichten um das Mädchen, das mit den Tieren spricht und von Anfang an haben Kinder und Erwachsene begeistert mitgesungen, wenn es am Anfang der Hörbücher hieß: »Aufgepasst, denn hier kommt Liliane Susewind!« Meine Songs ist ein ganzes Album voller Hits für Groß und Klein - interpretiert von deutschen Stars. Yvonne Catterfeld singt im Reggae-Rhythmus mit Tom Beck den Elefantensong, Dieter Thomas Kuhn lädt ein zur Tigerdisco. Keinen Stress hat Bürger Lars Dietrich mit dem Bonsai-Song, Olaf Schubert und Anna Mateur geben den Pinguin-Groove vor. Axel Prahl begibt sich auf Safari und Guildo Horn steckt als Eule den Kopf nicht in den Sand. Außerdem mit dabei: Jasmin Tabatabai, Cäthe, Winnie Böwe, Anna Depenbusch, Diane Wegmann, Florie, The Voice Kids-Finalist Nestor und Jan Plewka von Selig.            


    persönliche Wertung: 

    Die Themen der verschiedenen Liliane Susewind Bücher sind in den Songs dieser CD perfekt aufgegriffen. Und nicht nur das, die Grundstimmung der Lieder ist den Gemütern der betreffenden Tiere nachempfunden. Ich bin richtig begeistert, wie gut dies Autorin und jetzt auch Songwriterin Tanya Stewner gelungen ist. Toll finde ich auch die sehr besondere Auswahl der Interpreten, sie passen für mich sensationell zu den Stimmungen der Lieder. Außerdem begeistert mich, dass sich so viele namenhafte Künstler an diesem Projekt beteiligten und den Tieren ihre Stimmen gaben.

    Die Lieder sind sehr abwechslungsreich, es sind so viele Stimmungen (fröhlich, etwas düsterere, melancholisch, lustig...) vertreten. Einige Texte haben mich als Erwachsenen mehr angesprochen als andere, aber schließlich handelt es sich ja auch um eine Kinder CD. Von daher bin ich nicht direkt die Zielgruppe und in Anbetracht des Zielpublikums sind die Songs fantastisch. Und das sie trotz dessen Lieder beinhaltet, die mich absolut ansprechen ist bemerkenswert. Besonders schön finde ich, dass mich Songs wie: "Du bist nicht allein" und "Der einsame Wolf" zum Nachdenken anregten. 

    Tanya Stewner beweist nicht nur bei ihren Lilli-Büchern, sondern auch bei den dazugehörigen Songs, dass sie sich nicht vor kritischen Themen scheut. Sie verpackt einmal mehr anspruchsvolle Themen so, dass sie auch von den Kleinen wahrgenommen und spielerisch überdacht werden. Dieser Punkt gefiel mir schon bei den Büchern immer besonders gut. Schön, dass sie diesem Stil auch bei ihren Liedern treu geblieben ist. ♥

    Tanya Stewner traut sich was, ob es die Themen sind die sie bespricht, oder die Tatsache, einfach mal kein Buch sondern Songs zu schreiben... Mir imponiert diese Frau wahnsinnig und ich hoffe, dass wir noch ganz viele Geschichte und ja auch Lieber aus ihrer Feder zu lesen und hören bekommen. 

    Und übrigens diese unglaubliche Frau kann nicht nur schreiben, auf dieser CD singt sie sogar zusammen mit Dieter Thomas Kuhn den Song "Tigerdisco". Und wenn ihr mich fragt, hätte sie mit dieser Stimme locker auch noch bei weiteren Liedern zu hören sein können. :) 


    Fazit:

    Eine CD, die nicht nur für Kinderohren gemacht ist. Die Lieder, die Interpreten und die Texte sind einfach perfekt gewählt und sprechen nicht nur die Kleinen unter uns an, auch wenn diese definitiv die Zielgruppe sind.

  19. Cover des Buches Meine ersten Kinderlieder (ISBN: 9783473436415)
    Volksgut

    Meine ersten Kinderlieder

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Laudia89

    24 wunderbare Lieder, die einen in die eigene Kindheit zuruck versetzten bzw. kleine Textschwierigkeiten weg machen. Ich mag das Buch sehr. Es hat eine gute Gliederung und die Liederauswahl lassen keine Wünsche offen. Die Bilder sind sehr schön gemacht und Tiere sind bei Kindern immer sehr beliebt. Dies lockert das ganze noch einmal auf. Wer seinen Kindern gerne vorsingen möchte ist mit diesem Buch sehr gut bedient.

  20. Cover des Buches Werke, 4 Bde. (ISBN: 9783492005708)
    Christian Morgenstern

    Werke, 4 Bde.

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Ich bin der große Kitzelbär, frohes Lachen mag ich sehr, m. 1 Audio-CD (ISBN: 9783834625618)
    Carla Häfner

    Ich bin der große Kitzelbär, frohes Lachen mag ich sehr, m. 1 Audio-CD

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Birgit-B
    „Ich bin der große Kitzelbär, frohes Lachen mag ich sehr“ beinhaltet eine buntgemischte Sammlung von einfachen Liedern, Sprüchen und kurzen Spielen. Die Themen sind vielfältig: Gefühle, Stille, Turm bauen, Igel, Finger… Ich konnte einiges schon im Kindergarten durchführen und kann sagen, dass die Kinder sehr positiv darauf reagierten, Texte sowie Melodien sind wirklich ansprechend und praxisnah gestaltet. Zusätzlich zu den Noten beinhaltet das Buch eine ansprechend gestaltete CD mit Instrumenten und Singstimme. Dadurch und weil die meisten Lieder bekannte Melodien beinhalten, ist es ein leichtes sich die Lieder beizubringen und zu merken. Durch die kindgerechten Inhalte empfehle ich diese Liedersammlung für den Kindergarten und ganz besonders für die Krippe.  Mein einziger Kritikpunkt: ich hätte mir noch mehr zusätzliche Strophen gewünscht. Bei den meisten Liedern sind nur zwei angeführt, was für jüngere Kinder passt, für ältere aber keine Herausforderung darstellt.

    Ansonsten aber wirklich gut gelungen und sehr empfehlenswert!

  22. Cover des Buches Wiegenlieder aus aller Welt (ISBN: 9783150109212)
    Reijo Kekkonen

    Wiegenlieder aus aller Welt

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Die Affen rasen durch den Wald … (ISBN: 9783480234783)
    Pina Gertenbach

    Die Affen rasen durch den Wald …

     (2)
    Aktuelle Rezension von: merle88
    Inhalt:
    Das ist Liederbuch und Wimmelspaß in Einem! Acht bekannte Kinderlieder erzählen lustige, rasante und märchenhafte Geschichten. Finde die liebevollen Details (und noch viel mehr!) in den farbenfrohen Wimmelbildern. Klapp die Seiten auf und schau dich in den großen Bildern um: Wo ist denn nun die geklaute Kokosnuss, wer trägt die grünen Kleider, wer kommt alles zur Vogelhochzeit und lässt sich das Loch im Topf stopfen? Schauen, Singen und ganz viel Spaß haben! Fidirallalalala!

    Meinung:
    Die Idee von einem Wimmelliederbuch hat mich sofort sehr angesprochen. Da mein Sohn wahnsinnig gerne singt und auch ein großes Interesse an Wimmelbüchern hat, war für mich schnell klar, dass dieses Buch unbedingt bei uns einziehen muss.

    Der Klappentext wirbt damit, dass in diesem Buch acht bekannte Kinderlieder dargestellt werden. So kann man in diesem Liederbuch folgende Lieder finden: Die Affen rasen durch den Wald, Grün, grün, grün sind alle meine Kleider, Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad, In einen Harung jung und stramm, Hänsel und Gretel, Die Vogelhochzeit, Wenn der Topf aber nun ein Loch hat sowie Der Mond ist aufgegangen.
    Da ich früher selbst viele Kinderlieder gehört und gesungen haben, waren mir fast alle Lieder bekannt. Nur von „Wenn der Topf aber nun ein Loch hat“ hatte ich noch nie etwas gehört und so taten wir uns ein wenig schwer damit das Lied zu singen. Aber zum Glück ist jede erste Strophe mit Noten hinterlegt, sodass man anhand derer die Tonlage erkennt.

     Erstaunt war ich darüber, wie viele Lieder mein fast dreijähriger Sohn bereits selbst schon kennt. Zwar hören wir Zuhause auch viele Lieder, aber der Harung war z. B. bisher noch nicht dabei. Dieses Lied scheint er allerdings aus dem Kindergarten gekannt zu haben, da er hier lauthals mitsingen konnte. Wobei beim Aufklappen der neuen Seite das Singen gar nicht an erster Stelle stand. Denn zunächst musste sich immer erst in aller Ruhe das doppelseitige Bild angeschaut werden. Auf diesem wird das Geschehen des Liedes dargestellt. Die rechte Hälfte der Buchseite ist aufklappbar und hier finden die Leser dann den Liedtext mit Noten.
    Während des Singens habe ich meinem Sohn dann versucht, die verschiedenen Szenen der einzelnen Strophen auf den Wimmelbildern zu zeigen.


    Dieses tolle Wimmelliederbuch bietet wahnsinnig viele schöne Einzelheiten und besondere Details. So kommt es, dass man viele Dinge erst nach mehrmaligem Betrachten erkennt. Genau dies liebe ich an Wimmelbüchern ganz besonders.
    Zudem bieten sich die Wimmelbücher perfekt dafür an, als kleiner Leser selbst auf Entdeckungstour zu gehen oder als Vorleser direkte Suchfragen zu stellen.

    Fazit:
    In diesem tollen Buch werden zwei geniale Aspekte miteinander verbunden. Zum einen haben die Kinder großen Spaß an den vielen detaillierten Wimmelbildern. Zum anderen kann hier ordentlich mitgesungen werden. Dabei gibt es wahnsinnig viel zu entdecken. Langweilig wird es somit auch nach dem zehnten angucken immer noch nicht.
    5 von 5 Hörnchen
  24. Cover des Buches Meine allerersten Kinderlieder zur Frühlings- und Osterzeit (ISBN: 9783839847138)
    Dirk Kauffels

    Meine allerersten Kinderlieder zur Frühlings- und Osterzeit

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Floh
    Mit "Meine allerersten Kinderlieder zur Frühlings- und Osterzeit" erhält man eine Komplettsammlung der der bekanntesten, stimmungsvollsten, einladensten und harmonischsten Oster- und Frühjahrslieder für Kinder und Erwachsene in einer CD-Box mit einem wunderbaren Bocklet mit Singtexten und vielen bunten Bildern zum Schauen. Kinderlieder, die auch andere Generationen begeistern. Lieder zum Mitsingen, zum Wandern, zum Spielen, zum Musizieren, zum Reimen, zum Träumen, voller Vorfreude, Zauber und Stimmung. Mit frischen und aktuellen Themen durch alle Tageszeiten, durch die frühsommerlichen Monate, zu Ostern, zum Eiersuchen, zum Draußen sein, zum Feiern und Kuscheln. 30 kunterbunte Kinderlieder bekannter Interpreten oder bekannter Kinderstars und Liedermacher. Auf der Suche nach einer stimmungsvollen Kinderlieder-CD für die ganze Familie, einem Komplettwerk, wollte ich eine CD finden, die uns mit Vielseitigkeit und musikalischer Facette bereichert und mit nur einem Produkt durch den Frühling mit seinen Festen und Charme führt. Mit dieser harmonischen und stimmungsgeladenen Kinderlieder-Oster-Frühlings- CD aus dem Hause Argon / sauerländer audio Verlag (http://www.argon-verlag.de/katalog/?genre=sauerlaender) habe ich das gefunden, wonach ich gesucht habe. 30 (!) unschlagbare und tolle Lieder, die auf die schöne Jahreszeit einstimmen.

    Zum Inhalt:
    "Frisch ins Frühjahr mit einem Strauß voller Lieder!
    Nach einem langen Winter ist die Sehnsucht groß, dass erste Krokusse sprießen, Vogelgezwitscher am Morgen erklingt und in der Luft die Frische des Frühlings liegt. Und dann gibt es ja auch schon bald das Osterfest mit bunten Eiern, dem Osterhasen und ganz viel Schokolade.

    Beliebte Kinderliedermacher wie Fredrik Vahle, Rolf Zuckowski, ATZE, Klaus W. Hoffmann, Erwin Grosche, Toni Geiling, die Bambam-Band und Ulrich Steier sowie liebevolle Aufnahmen der schönsten Volkslieder läuten das neue Jahr mit guter Laune ein:
    Immer wieder kommt ein neuer Frühling • Das Eierlied • Es tönen die Lieder • Has, Has, Osterhas • Alle Vögel sind schon da • Zwei verliebte Ostereier • Frühlingsvogellied • Die Raupe • Der Hase Augustin • Die Vogelhochzeit • Der Wanderer • Dann endlich ist der Frühling da • Ein Ei auf einem Löffel saß • Wir pfeifen ein Lied • Im Märzen der Bauer • Der Hase Florian • Leise zieht durch mein Gemüht … u. v. a."

    1 CD
    30 stimmungsvolle Lieder zum Mitsingen und Freuen
    viele bekannte Interpreten und Kinderstars
    Laufzeit ca. 1 Stunde und 5 Minuten

    Meinung:
    Stimmungsvolle und animierende Lieder für Kinder und Erwachsene aller Altersstufen, Lieder zum Mitsingen und erleben, das klingt automatisch nach Kinderlachen, Stimmung und Vorfreude. Die ersten warmen und sonnigen Monate in vollen Zügen genießen und mit Gesang und Musik ganz intensiv erleben. Und es stimmt: meine knapp 2,5 Jahre alte Tochter liebt es Musik zu hören, erste Tänze vorzuführen und sich von herrschender Stimmung anstecken zu lassen. Wir haben diese neue Errungenschaft sofort getestet (sollte eigentlich im Osternest landen, wurde aber aufgrund der Vorfreude nun schon ausgiebig rauf und runter gesungen) und uns von frühlingshaften Stücken passend zu den ersten Sonnenstrahlen und spießenden Blümchen auf das baldige Osterfest einstimmen lassen. Ostern wird für uns dieses Jahr ganz intensiv und besonders, da mein Kind nun in dem Alter ist, alles wirklich intensiv wahrzunehmen und zu gestalten. Diese tolle CD ist unser Begleiter vom wechselhaften Märzenwetter, über Ostern, den schönen Feiertagen bis zum Frühsommer. Tolle klassische Osterlieder, neue Stücke, viel Gesang und Musik. Sehr schön. Durch alle Frühlingsmonate, durch alle Tageszeiten, durch alle Festlichkeiten und Stimmungen wird hier musiziert, gesungen und gewiegt.
    Diese CD erfüllt viele kindliche und kindgebliebene Wünsche und Erwartungen. Lieder zum Mitsingen, zum Tanzen und zum Freuen, aber auch zum Einkehren und Besinnen.

    Zu diesem Glücksgriff gesellen sich noch andere Pluspunkte, die für dieses tolle Lieder-CD sprechen. Diese 30 Lieder-starke CD bietet bekannte, aber auch weniger bekannte Stücke und Variationen und bietet somit eine ganz neue und interessante Mischung der Zusammenstellung. Mal fetzig, dann eher ruhig, dann wieder sehr singstark oder auch eher instrumental, einladend, animierend und wirklich facettenreich. Hier wurde auf eine ideale Zusammenstellung der Stücke und Interpreten geachtet. Hier stimmt die Waage, das Gleichgewicht! Tradition und Moderne.

    Ein Bocklet mit Angaben zu den Liedern und gesamte Songtexte mit entsprechenden Interpreten und sonstigen Kurzangaben samt einer schönen Cover- Illustration runden diese CD in seinem stabilen Juwel-Case ab.

    Aufmachung / Gestaltung:
    Mir gefällt die gesamte Gestaltung und Aufmachung dieser CD sehr gut. Das Cover ist schön anzusehen und gibt einen Vorgeschmack auf die Liedersammlung und den kleinen und großen Momente der Frühlingszeit mit kunterbunten Ostereiern und einer saftig grünen Wiese.

    Fazit:
    Ein schönes Oster-Frühlings-Kinder-Lieder-Hörerlebnis, welches für Jung und Alt gleichermaßen herzallerliebst und bezaubernd ist. Durch die angenehme und bedachte Zusammenstellung der unterschiedlichsten Lieder bietet diese CD Abwechslung und ein vollständiges Angebot an Stilrichtung und Themen. Wenn einem das ein oder andere Lied nicht gefällt, so skipt man einfach weiter, denn bei 30 (!) Liedern ist die musikalische Reise nahezu unermüdlich. Toll.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks