Bücher mit dem Tag "kindersachbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kindersachbuch" gekennzeichnet haben.

222 Bücher

  1. Cover des Buches Mein Mauerfall (ISBN: 9783845831916)
    Juliane Breinl

    Mein Mauerfall

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Tanja_Buchgarten

    schildert anhand einer fiktiven Familie die Geschichte des geteilten Deutschlands bis heute.

     

     

    Dabei kommen immer mal wieder die Familienmitglieder zu Wort, die gegensätzliche Einstellungen zur Wiedervereinigung und einen unterschiedlichen Blick auf die damalige Zeit haben. Ein anschauliches Bild – für die verschiedensten Einstellungen in der Bevölkerung.

     

    Das Buch selbst gibt einen Überblick über die wichtigsten Ereignisse/Eckdaten vom Ende des 2. Weltkrieges über die Machtverhältnisse kurz nach dem Krieg über den Maueraufbau, dem Leben in der DDR kurz nach dem Mauerfall und die Auswirkungen bis heute.

     

    Diese werden durch Bildern, Zeitzeugenberichten, Informationskästen, zum Thema passenden Fragen und Antwort sowie Witzen und deren Bedeutung aufgelockert.

     

    Mir als Leser wurde eine Stück Geschichte lebendig, von mehreren Seiten beleuchtet – nähergebracht.

     

    Schön fand ich, das die Informationen sachlich vermittelt wurden. Pro und Contra der DDR und BRD recht werteneutral vermittelt werden. (Denn nicht alles an der DDR war negativ. Sie hatte durchaus positive Seiten – Konsum spielte kaum eine Rolle)

     

    In meinen Augen eine umfassende und sehr verständliche Darstellung der Geschichte Deutschland vom 2. Weltkrieg bis heute.

     

    Trockene Fakten und Daten werden interessant vermittelt, sodass Kinder und Jugendliche hier eine Menge über die jüngste Geschichte erfahren – und selbst Erwachsene noch das ein oder andere mitnehmen.

     

     

    Fazit:

    Von mir eine klare Leseempfehlung.

    Ein Kinder-/Jugendsachbuch über die Deutsche Geschichte. 

    Sehr informativ und lehrreicht – „kindgerecht“ vermittelt.

  2. Cover des Buches Keine bösen Tiere - Das etwas andere Tierbuch für Kinder ab 7 Jahren (ISBN: 9783473480258)
    Sophie Corrigan

    Keine bösen Tiere - Das etwas andere Tierbuch für Kinder ab 7 Jahren

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Virginia_Weber

    mein Sohn 7 Jahre und ich haben das Buch „ Keine Bösen Tiere „ gemeinsam gelesen und fanden es beide sehr gut. Auf der ersten Doppelseite werden die Vorurteile der Tiere geschildert und auf der nächsten Doppelseite werden diese wiederlegt bzw. die Fakten aufgezählt. Der Text ist schön groß geschrieben und kurz gehalten, so hatte auch mein Sohn Lust zu lesen. Die Illustrationen haben uns farblich auch gut gefallen, teilweise sind die Tiere zu „Baby“ gemalt um es mit dem Worten meines Kindes zu sagen. Da muss ich ihm zustimmen, teilweise zu kindlich gezeichnet, aber dennoch ein cooles vor allem dickes Buch mit 159 Seiten. 

  3. Cover des Buches Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee (ISBN: 9783791373898)
    Annika Siems

    Eine Reise in die geheimnisvolle Tiefsee

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Klima_Buchmesse

    Mir hat das Buch supergut gefallen, weil man damit merkt, wie wichtig Klimaschutz für das Meer und die Natur ist. Die Tierarten, die alle dort drin verzeichnet sind, sind alles Tierarten, wo man sagt: „Die will ich behalten!“ Das Versauern der Meere durch den Klimawandel und das Plastik, das ins Meer kommt, ist blöd und das müssen wir stoppen.

    8jähriger Rezensent (Fridays for Future Leipzig)

    Video-Rezension verlinkt

  4. Cover des Buches Entdeckungsreise unter die Erde (ISBN: 9783817425525)
    Karolin Küntzel

    Entdeckungsreise unter die Erde

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Maunzerle

    Entdeckungsreise unter die Erde

    Was verbirgt sich unter deinen Füßen?
     Autor: Karolin Küntzel

    Illustration: Ilonka Baber

    Verlag: Circon

    Lesealter: 8-10

    Klappentext:
    Eine spannende Entdeckungsreise unter die Erde

    Bereit für eine phänomenale Reise in verborgene Welten? Von Tieren unter der Erde über das Innenleben eines bedrohlichen Vulkans bis hin zu prächtigen Bodenschätzen, dieses Kinderbuch entführt Dich mit eindrucksvollen Fotos und Illustrationen in das mysteriöse Leben unter der Erde! Erkunde in spannenden Texten die Geheimnisse des unterirdischen Reichs und erfahre unter anderem, wie die Erde geologisch aufgebaut ist und mit welchen raffinierten Geräten Tunnel durch die Gesteinsmassen gegraben werden.
    Das erwartet Dich auf Deiner Expedition in die Tiefe
    Besuche in diesem Naturbuch dunkle Höhlen und Forschungsstationen, begleite Archäologen zu spektakulären Ausgrabungen von Städten, Fossilien und Skeletten, folge beeindruckenden Fluchttunneln und entdecke noch vieles mehr:
    Unterirdische Naturschauspiele: Von lavadurchströmten Vulkanen bis zu wütenden Geysiren, unter der Erde passiert so einiges, was sich dem menschlichen Auge entzieht.
    Tiere unter der Erde: Beobachte die tierischen Untergrundbewohner bei ihrem Treiben, wie zum Beispiel den flink buddelnden Maulwurf oder den wendigen Regenwurm.
    Unterirdische Pflanzen: Erforsche unter anderem verworrene Wurzelgeflechte oder bizarre Pflanzenwelten. Hier gibt es einiges zu entdecken!
    Berufe unter der Erde: Auch unter der Erdoberfläche wird fleißig gearbeitet. Schaue dem hart schuftenden Bergarbeiter oder auch dem U-Bahn-Fahrer bei ihrer Arbeit über die Schulter!
    Clever lernen mit Antolin: Löse spannende Aufgaben, prüfe Dein Wissen und sammele Punkte!
     So hast Du die Welt unter der Erde garantiert noch nie gesehen! In diesem Kinderbuch lernen Kinder ab 8 Jahren, was alles unter ihren Füßen passiert.

     

    Meinung:
    Vorab, es ist ein super tolles Buch wo auch die Erwachsenen noch vieles entdecken können!
    Das Buch ist gut in 7 Kapitel gegliedert. Am Anfang wird der Aufbaue der Erde erklärt und dann alles rund um das Thema unterirdische Naturschauspiele, Tiere unter der Erde, Unterirdische Pflanzen, Berufe unter der Erde und Clever lernen mit dem Quiz in der Antolinapp.
     Auch spannend werden Mythen und Geheimnisse aufgegriffen.

    Die großen Doppelseiten sind farblich total ansprechend gestaltet mit vielen Fotos und Illustrationen. Die Texte dazu sind kurz und knackig mit den wichtigsten Informationen gehalten.

    Das Buch ist ab 8 Jahre aber die tollen Bilder und Fotos interessieren bestimmt auch schon jüngere Kinder und selbst wir Eltern fanden es sehr informativ.

    Den Kindern haben wir „aktiven Seiten“ zum Mitmachen besonders gefallen.
     Es gab schon leckeren Maulwurfskuchen bei uns und das Züchten von Kristallen steht noch aus.

    Man fliegt regelrecht durch das Buch und ich bin mir auch sicher, dass es ein Buch ist, was man oft nochmal zur Hand nimmt.
     Und wenn es zum Sachunterricht in der Grundschule oder der Freizeitgestaltung am Wochenende ist.

     

  5. Cover des Buches Die kleine Schnecke Monika Häuschen (ISBN: 9783748802105)
    Kati Naumann

    Die kleine Schnecke Monika Häuschen

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Judith311

    Das Buch Die kleine Schnecke Monika Häuschen Warum haben Regenwürmer Superkräfte?  Ist zum einen eine Zauberhafte Geschichte über Freundschaft. Das Buch ist eine tolle Mischung aus schönen Geschichten und einem Sachbuch.
    Monika, die Schnirkelschnecke schlüpft erst aus ihrem Ei und trifft auf den Regenwurm Schorsch, der gerade Bekanntschaft mit dem Ganter Herrn Günter gemacht hat. Man erfährt z.B wie sich Tiere verteidigen oder man erfährt wie Gänse fliegen. Außerdem lernt man was die Tiere für unterschiedliche Nahrung auf dem Speiseplan stehen haben. In jede Geschichte sind immer wieder Erläuterungen mit eingefügt. Da gibt es einen Querschnitt der Schnecke, die uns veranschaulicht, wie es im Schneckenhaus aussieht. Oder es gibt ein Bild was einen Regenwurm von innen mit seinen Organen zeigt. In den kleinen grünen Kästchen wird z.B. beschrieben, wie der Regenwurm atmet oder Gerüche aufnimmt.
    Am Buchanfang und am Buchende gibt eine Zusammenfassung über die drei Tiere in dem es um ihre Superkräfte geht. Das Buch ist eine tolle Mischung aus Erzählung und Wissen. So macht etwas neues lernen Spaß. Im Buch gibt es wunderschöne Illustrationen die das ganze noch unterstützen.

  6. Cover des Buches Palmen am Nordpol (ISBN: 9783522305570)
    Marc ter Horst

    Palmen am Nordpol

     (12)
    Aktuelle Rezension von: kinderbuchschatz

    „ᴡᴀs ᴡɪʀ ʜᴇᴜᴛᴇ ᴛᴜɴ, ᴇɴᴛsᴄʜᴇɪᴅᴇᴛ ᴅᴀʀüʙᴇʀ, ᴡɪᴇ ᴅɪᴇ ᴡᴇʟᴛ ᴍᴏʀɢᴇɴ ᴀᴜssɪᴇʜᴛ“ ( ᴍᴀʀɪᴇ ᴠᴏɴ ᴇʙɴᴇʀ-ᴇsᴄʜᴇɴʙᴀᴄʜ ). 


    Titel: Palmen am Nordpol - Alles über den Klimawandel

    Text: @marcth 

    Illustrationen: @wendypanders 

    Verlag: Gabriel Verlag

    Seitenanzahl: 184

    Empfohlenes Lesealter: ab 10 Jahre

    Preis: 19€


    ISBN: 978-3522305570


    Inhalt: Sicherlich hast du schon vom Klimawandel gehört. Vielleicht sind dir mögliche Ursachen und Maßnahmen schon bekannt. Doch warum ist „nur ein Grad wärmer“ so erschreckend? Was hat es mit Bogus, dem Eisbären, auf sich? Und gibt es auch gute Nachrichten? Mit diesem Buch könnt ihr euch selbst ein Bild machen…


    Meine Meinung: Palmen am Nordpol hatte direkt meine Aufmerksamkeit, und ich kann euch sagen, ich wußte gar nicht, dass ich so viel über den Klimawandel NICHT wußte. Klimawandel an sich hat die Erde schon immer erlebt, doch noch nie so rasant. Um dies zu verdeutlichen, holt der Autor von Beginn an aus, und schafft eine kindgerechte Wissensvermittlung, z.B. kann ich mir jetzt prima merken, dass es kalt ohne ( dich ) CO2 wird. 

    Gespickt mit Experimenten und veranschaulicht durch treffende Illustrationen werde ich auch das wachsende Hockeyschläger Diagramm nicht mehr vergessen. Der Autor greift verschiedene Perspektiven auf, und leitet uns gekonnt  durch den Informations-Dschungel. 

    Ganz ohne erhobenen Zeigefinger, wird klar, die Zeit läuft. Ob warm duschen oder Fleisch essen noch erlaubt ist? Ich finde es großartig, wie der Autor mit diesen Fragen umgeht. Denn es reicht schon ganz klein anzufangen. Die Summe machts, und nach dem Lesen seht ihr manches mit anderen Augen. 


    Fazit: Palmen am Nordpol ist ein einfühlsamer Augenöffner, den ich jedem nur ans Herz legen kann. 

  7. Cover des Buches 25 Städte, 10 000 Jahre – Eine Reise durch die Weltgeschichte (ISBN: 9783845843858)
    Tracey Turner

    25 Städte, 10 000 Jahre – Eine Reise durch die Weltgeschichte

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Karschtl

    Das Buch ist superschön illustriert, die jeweiligen Städte wunderbar auf Papier rekonstruiert. Ich hatte mir bei dem Titel und der Beschreibung zwar eher vorgestellt, dass wir jede Stadt im 'Wandel der Zeit' erleben werden, d.h. wie sie sich über hunderte oder gar tausende von Jahren verändert hat. Allerdings ist dafür dann wahrscheinlich doch kein Platz, und so gibt es zu jeder Stadt 2 Doppelseiten, auf denen zum einen ein Stadtplan (meist von der Zeit der Stadtgründung) enthalten ist und auf der zweiten Seite wissenswerte Fakten in wiederkehrenden Kategorien.


    Bei den ausgewählten Städten gibt es eine recht breite Streuung, und wirklich jeder Kontinent wird dabei abgedeckt, so dass die Kinder einen bunten Einblick in das frühe Leben in aller Welt erhalten. Auch ich habe vieles beim Schmökern gelernt. Dass Jericho die älteste Stadt der Welt ist und bereits vor 12.000 Jahren gegründet wurde hätte ich zum Beispiel nicht gewusst! 


    Ein wunderbares Nachschlagewerk zum Thema Geografie aber vor allem Geschichte!

  8. Cover des Buches Nix für die Tonne! (ISBN: 9783845837116)
    Karine Balzeau

    Nix für die Tonne!

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Silbendrechsler

    "Nix für die Tonne" ist ein wunderschön gestaltetes Kindersachbuch von Karine Balzeau aus dem Verlag arsEdition.
    Ich habe schon mehrere verschiedene Erwachsenenbücher zu den Themen Plastikmüll vermeiden, Upcycling, nachhaltig leben usw. gelesen. Dieses Sachbuch für Kinder vereint die wichtigsten Dinge zu genau diesen Themen und erklärt sie so, dass auch Kinder sie ohne Probleme verstehen. Dazu gibt es praktische Beispiele, wie man den eigenen Alltag nachhaltiger gestalten kann und Bastelideen zum Wiederverwenden und Müllvermeiden. Bei allem helfen die schönen und leicht verständlichen Illustrationen und das Marienkäferchen Marie.
    Ein Muss für alle Kinder und Eltern, die selbst etwas bewegen und umweltbewusster leben wollen!


  9. Cover des Buches Ausgestorben - Das Buch der verschwundenen Tiere (ISBN: 9783473554706)
    Katarzyna Gladysz

    Ausgestorben - Das Buch der verschwundenen Tiere

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Kruems

    Ausgestorben - das Buch der verschwundenen Tiere fanden wir sehr gut. Meine Kindern hatten beide schon Phasen wo sie Paläonthologie sehr spannend fanden und wir auch nach Fossilien gesucht haben. Dazu kamen immer wieder auch gespräche über Tiere der Vergangenheit und warum es sie nicht mehr gibt. Besonders der Dodo (hier ja der "Covervogel") und auch diverse Dinos haben es ihnen angetan. Das Buch ist grafisch super gestaltet und auch die Texte sind für die angesprochene Altersgruppe aber auch ältere Kinder gut verfasst. Unterschiedliche Theorien werden erläutert und auch bedrohte Tiere haben ihren Platz gefunden. Ein tolles Buch um den Kindern die Vergangeheit nahezubringen und auch ein wenig zu ermutigen sich in der Zukunft auch mit dem Wohl der Tiere und ihren Lebensumständen in der heutigen Welt zu befassen.

  10. Cover des Buches Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese (ISBN: 9783845830131)
    Britta Sabbag

    Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese

     (21)
    Aktuelle Rezension von: isabellepf
    "Die kleine Hummel Bommel entdeckt die Wiese" von Britta Sabbag, ist ein wundervoll bebildertes Natursachbilderbuch zum entdecken, kennenlernen und bestaunen der Tierwelt für Kinder.

    Die kleine Hummel Bommel begibt sich in ihrem ersten Sachbilderbuch auf eine spannend und informativen Spaziergang durch die Wiesen und Tierwelt. Dabei wird wissenswertes über Blumen, Insekten und andere kleine Wiesentiere für Kinder ab 3 Jahren verständlich und interessant dargestellt. Ein Bilderbuch das wundervoll gezeichnete Bilder und Naturfotos vereint.

    In Britta Sabbag und Malte Kellys ersten Sachbilderbuch, können sich Kinder gemeinsam mit der kleinen Hummel Bommel auf einen Streifzug durch die Natur und Tierwelt der kunterbunten Blumenwiesen begeben. Sie lernen dabei mehr über die jeweiligen dort lebenden Tier, ihr Zuhause kennen, erfahren dabei welche Blumen hier blühen und was man auf einer Wiese alles machen kann.
    Ebenfalls auch warum es so wichtig ist, die Wiese und Artenvielfalt zu schützten das in Kindgerecht verständlichen Sätzen erläutert wird. Wieder einmal merkt man das die Autorinnen grossen wert und viel liebe in ihr neustes Hummelabenteuer gesteckt hat um Kindern verständlich und toll veranschaulicht die Natur und dort lebenden Tiere zu veranschaulichen.
    Es macht richtig Spass die Natur, Tiere, Wiesen und Blumen zu erkunden, mehr über sie zu erfahren und dabei die wundervollen Illustrationen und Naturfotos zu bestaunen.

    Auch der Schreibstil ist dem Lesealter entsprechend einfach und verständlich gehalten. Die Seiten sind nicht überladen, hübsch und liebevoll bebildert, mit kleinen Textabschnitten versehen.

    Insgesamt ein gelungenes Erstbildersachbuch das Kindern verständlich die Natur und Tierwelt näher bringt.
  11. Cover des Buches Das Liebesleben der Tiere (ISBN: 9783954701698)
    Katharina von der Gathen

    Das Liebesleben der Tiere

     (7)
    Aktuelle Rezension von: neenchen

    Das Buch „Das Liebesleben der Tiere“ von Katharina von der Gathen ist ein Sachbuch voller wissenswerter Fakten und Geschichten rund um die Tierwelt, vor allem aus dem Bereichen Paarung, Schwangerschaft und Kinderaufzucht. Dabei holt die deutsche Autorin die LeserInnen nicht nur mit vielen unbekannten und überraschenden Anekdoten ab, sondern auch mit den fantastischen Illustrationen.

    Ob auf Land, in der Luft oder im Wasser überall treffen sich Tiere zur Paarung, gemeinsamen Liebeleien oder Elternschaft. Wie nähern sie sich an und worauf legen sie dabei Wert? Welche teilweise brutale oder faszinierende Methoden kommen zum Einsatz? Worin unterscheiden sich die Geschlechtsorgane, die Paarung und der Nachwuchs sowie dessen Erziehung bei all den Tieren? Mit insgesamt 131 kleinen Anekdoten in 21 große Kapitel unterteilt werden diese Fragen nachverfolgt und beantwortet.

    Das 144-seitige Sachbuch eignet sich für jede Altersgruppe. Mit neugierigen Kindern kann man hier gut ins Gespräch kommen und genauso als Erwachsener viele interessante Dinge erfahren. Die Tierwelt wird hier in seiner ganzen Vielfalt und Pracht dargestellt. Zeigt Traditionen, Verhaltensweisen und den Umgang von Artgenossen miteinander, welche sich über die Zeit so entwickelt und gefestigt haben. Viel Kreatives und Unerwartetes deckte die Autorin Katharina von der Gathen (*1972) auf, welche schon das Buch „Klär mich auf“ (2018) geschrieben hat. Jeder Abschnitt bringt neue Kenntnisse und auch jede Menge Humor. Dieser wird zusätzlich noch über die schönen Zeichnungen der Illustratorin Anke Kuhl. Diese entfremdete die Tiere nur wenig und so sind sie immer bis ins kleinste, anatomische Details korrekt dargestellt. Nur die Mimik und natürlich die Wortblasen verorten sie hier und da auf amüsante Bilderbuchebene. Im Gesamten bietet das Buch große Freude, viel interessante Fakten und Geschichten und bereichert den Bücherschrank und die Köpfe große und kleine LeserInnen ungemein.

    Fazit: „Das Liebesleben der Tiere“ ist ein Buch der Autorin Katharina von der Gathen, welches viel Wissenswertes für Jung und Alt aus dem Reich der Tiere speziell in Liebesdingen, wie Paarung und Elternschaft vermittelt. Dabei bringen die faktenorientierten, aber leichtfüßigen Texte genauso viel Freude wie die humorvollen und trotzdem korrekten Illustrationen von Anke Kuhl. So ist das Buch eine absolute Empfehlung für jedes Alter.

    Doreen Matthei - https://testkammer.com/2022/03/13/das-liebesleben-der-tiere-von-katharina-von-der-gathen-2017/

  12. Cover des Buches Im Gefängnis (ISBN: 9783954701865)
    Thomas Engelhardt

    Im Gefängnis

     (5)
    Aktuelle Rezension von: EmmyL
    Robert wurde wegen schwerem Raubüberfall mit einer Schusswaffe zu einer Haftstrafe verurteilt. Am Tag seines Haftantritts darf ihn die acht Jahre alte Tochter Sina nicht begleiten. An ihrer Stelle geht dieses Buch mit ins Gefängnis. Es berichtet detailliert über alle Abläufe im Gefängnis. Als erstes werden die generellen Fragen „Warum gibt es Gefängnisse?“ und „Wer kommt ins Gefängnis?“ geklärt. Weitere Seiten veranschaulichen sehr bildlich mit altersgruppenentsprechenden Texten wer neben den Häftlingen im Gefängnis arbeitet, was in einen Haftraum darf, welche Dinge verboten sind, welche Arbeitsmöglichkeiten Häftlinge zur Beschäftigung haben, es gibt einen Plan des gesamten Geländes, den Plan eines Zellentrakts und sogar einen Speiseplan.

    Die ausführlichen Erläuterungen wechseln sich mit der Beispielgeschichte um Robert und seine Familie ab. Dabei entsteht eine Dynamik, welche diesem Werk die nüchterne Strenge eines Sachbuchs nimmt und dem Leser einen nahen Zugang zum Geschehen ermöglicht.

    Das informative Werk ist eine komplexe Mischung verschiedener Erzählformen. Ein auktorialer Erzähler berichtet über Robert, seine Gerichtsverhandlung, seine Ankunft im Gefängnis, die ersten Tage, Besuche, das Leben im Gefängnis, Probleme, Hafterleichterungen, offenen Vollzug und schließlich die Freilassung. Seine Tochter Sina berichtet in der Ich-Form, wie sich für sie das Leben ohne Papa entwickelt. Ihre Gedanken, Gefühle, Beobachtungen und Briefe an Papa zeigen einen ganz anderen Blickwinkel auf das Leben in Haft. Es wird sehr deutlich, dass so ein Haftaufenthalt das Leben einer ganzen Familie beeinträchtigt, Beziehungen belastet und deutlich fühlbare Spuren hinterlässt. Sinas Berichte stehen im Wechselspiel zu der Erzählung um ihren Vater und den Sachinformationen auf einer zeitlichen Ebene.

    Um die Szenen im Gefängnis besser abzugrenzen, wurden diese Seiten hellgrau hinterlegt. Alle Handlungen außerhalb sind auf weißen Buchseiten abgedruckt. Handlung und Informationen werden anschaulich durch farbige Zeichnungen von Susanne Hesselbarth interpretiert bzw. ergänzt.

    Sehr interessant ist auch, wie das Thema Arbeit unter den verschiedensten Blickwinkeln in Bezug auf einen Gefängnisaufenthalt beleuchtet wird. Zum einen wird deutlich, wie sich der Verlust des Hauptverdieners auf das Familieneinkommen auswirkt. Finanzielle Engpässe, Verzicht und psychischer Stress sind Faktoren welche Kinder unmittelbar wahrnehmen. Auf der anderen Seite wird aufgezeigt, dass Häftlinge während des Vollzugs einer Tätigkeit nachgehen und wie sie im offenen Vollzug wieder in ein geregeltes Arbeitsleben eingegliedert werden.

    Dieses Buch stellt einen Ort vor, den nur wenige wirklich kennen, dessen Existenz aber allen bewusst ist. Verpackt in eine komplexe Geschichte werden aufschlussreiche, detaillierte Informationen über einen Gefängnisaufenthalt an den interessierten Leser weitergegeben. Es ist für Kinder ab sechs Jahre sehr zu empfehlen. Für die Verwendung im Sachkundeunterricht der Grundschule bieten sich Themen bezogen sehr viele Gesprächsanlässe. Das Buch ist besonders für all jene zu empfehlen, die ihre Kinder mit einer ähnlichen Situation konfrontiert sehen.

  13. Cover des Buches Geheimnisvolle Welt des Mittelalters (ISBN: 9783817423545)
    Karolin Küntzel

    Geheimnisvolle Welt des Mittelalters

     (14)
    Aktuelle Rezension von: WilmaH

    „Die geheimnisvolle Welt des Mittelalters“ ist ein tolles Buch, über die Zeit der Ritter und Burgen, für Kinder ab 8 Jahren. Die Gesellschaft, das Leben und Unheimliches wird darin gut verständlich beschrieben. Die kurzen Texte von Karolin Küntzel bieten viele Informationen z.B. über die Berufe, den Glaube und die Tischmanieren des Mittelalters. Die Illustrationen von Kristina Gehrmann sind sehr detailliert und lebensecht. Es gibt viel zu entdecken. Die Seiten werden durch Fotos und Karten aufgelockert. Im letzten Abschnitt finden sich Anleitungen zum Backen, Färben und Nähen. Damit macht es Kindern besonders viel Spaß, das Mittelalter zu entdecken.

    Das Buch ist ein Teil einer Reihe, mit weiteren interessanten Themen. Es ist ein sehr gut zu verstehendes Sachbuch. Mit ihm macht es Spaß, die Zeit des Mittelalters zu entdecken.

  14. Cover des Buches Schau dich um in der Natur - Der Wald (ISBN: 9783328300076)
    Moira Butterfield

    Schau dich um in der Natur - Der Wald

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Jessica_Linke

    Das Buch "Schau dich um in der Natur-Der Wald" ist von Moira Butterfield und die Illustrationen sind von Jesús Verona. 

    Das Buch ist so schön anschaulich gestaltet, auf der einen Seite wird einem erklärt wie verschieden die Bäume, Blätter und Rinden sind und auf der anderen Seite werden die Kinder aufgefordert Tiere oder Blumen in den Bildern zu suchen. Es ist kindgerecht geschrieben mit kurzen knappen Informationen, damit es nicht zu viel wird. Ich finde das Buch perfekt um es mit einem Spaziergang im Wald zu verbinden, um die gezeigten Blätter oder Nüsse und Zapfen zu suchen und zu sammeln um hinterher Männchen aus den Nüssen zu basteln oder Blätter abzupausen

  15. Cover des Buches Mein Name ist Greta (ISBN: 9783038761624)
    Valentina Giannella

    Mein Name ist Greta

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Lucciola

    Die #FridaysforFuture-Bewegung kennt mittlerweile wohl jeder. Genauso wie Greta Thunberg. Viele lieben sie, viele hassen sie, genauso, wie viele versuchen, den Klimawandel aufzuhalten, während andere ihn völlig leugnen. In diesem Buch wird nicht nur Greta vorgestellt, sondern vor allem wissenschaftliche Fakten verständlich erklärt und gezeigt, was man selbst tun kann, um die Umwelt zu schützen.


    „»Manche sagen, dass es keine Rolle spielt, was wir tun. Aber wenn es einer Handvoll Kinder gelungen ist, die Schlagzeilen der Zeitungen weltweit zu bestimmen, nur weil sie ein paar Wochen nicht zur Schule gegangen sind, dann stellt euch vor, as wir gemeinsam tun könnten, wenn wir es wollen.« Und so wurde in der neunten Minute dieser Rede offiziell die neue Grüne Nation geboren: Hunderttausende von Schülern, die die Aufforderung ernst nehmen und beginnen #FridaysForFuture-Komitees von 270 Ländern der Welt zu organisieren, die sich miteinander vernetzen und Materialien, Informationen, Slogans und Anfragen austauschen."

    S. 25


    Der Schreibstil der Autorin ist verständlich und flüssig. Auch die wissenschaftlichen Fakten, Analysen und Zahlen sind sehr klar und anschaulich formuliert, sodass auch jüngere Leser diese gut nachvollziehen können. Die Sprache ist insgesamt sehr sachlich, was sehr passend ist. Die Quellen, aus denen die Autorin ihre Informationen bezieht, werden stets genannt, was nicht nur vorteilhaft ist, wenn man sich über das Buch hinaus noch weiter informieren will, sondern ist auch ein Qualitätsmerkmal.


    „Der Planet besteht zu 70% aus Wasser - genau wie unser Körper. Von diesem Prozentsatz ist nur ein kleiner Teil trinkbar. Theoretisch würde das Wasser dennoch für alle ausreichen, wenn es nicht zwei Hauptprobleme gäbe: Regierungen, die nicht effizient genug sind, um es allen zugänglich zu machen, und den Klimawandel."

    S. 67


    Das Buch konzentriert sich auf die grundlegenden Konzepte und Fakten, die zum Verständnis des Klimawandels nötig sind, anstatt sich ausschließlich mit Greta Thunberg zu befassen. Man bekommt zwar einen kleinen Einblick in ihr Leben und ihr Wirken, aber das macht nur einen winzigen Bruchteil des Buches aus. Es ist kein Greta-Buch, anders als Titel und Cover es vermuten lassen! Das graublaue Cover zeigt ein Mädchen mit Zöpfen in einem gelben Regenmantel, das ein Schild mit den Worten "Skolstrejk för Klimatet" hochhält. Darüber ist in großen weißen Buchstaben der Titel geschrieben, der dadurch sofort ins Auge springt. Cover und Titel erwecken den Eindruck, dass es im Buch ausschließlich um Greta Thunberg gehen würde, was aber nicht der Fall ist. Im Gegenteil. Sie ist zwar der Aufhänger, mit dem das Thema Klimawandel, Umweltschutz und natürlich auch die Fridays-For-Future-Bewegung aufgenommen wird, spielt letztlich aber im Verhältnis eine eher kleine Rolle. Denn das Hauptaugenmerk des Buches liegt auf den wissenschaftlichen Fakten, darauf, wie es zum Klimawandel kommt und was man - nicht nur Greta, sondern jeder einzelne von uns - dagegen tun kann. Daher empfinde ich Cover und Titel zwar als schön und natürlich auch als aufmerksamkeitserregend, da Greta in aller Munde ist, aber eben auch etwas irreführend. 

    Im Buch wird erläutert, was der Klimawandel ist, wie er zustande kommt und was man dagegen tun kann. Dabei wird auf die Wissenschaft, Nachhaltigkeit, fossilen Brennstoffe, erneuerbare Energien, Abfall und Recycling, Plastik, Landwirtschaft, Viehzucht, Ernährung, das Stadtleben und vieles weitere eingegangen. Die Kapitel sind jeweils kurz gehalten, dadurch wird der Leser mit den vielen Fakten nicht überfordert und kann problemlos "eine Pause einlegen" und alles verarbeiten. Der Aufbau des Buches ist dabei stets logisch und strukturiert. Mein Name ist Greta bietet die ideale Grundlage, um sich zu informieren, sowohl als Kind bzw. Jugendlicher, als auch als Erwachsener, denn es ist sehr verständlich, trotzdem fundiert und nicht zu stark vereinfacht, außerdem ist es trotz der schwierigen Thematik angenehm und irgendwie positiv geschrieben, sodass man beim Lesen nicht völlig verzweifelt und sich denkt, dass alles doch sowieso keinen Sinn mehr hat, sondern stattdessen voller Tatendrang denkt, dass wir das gemeinsam schon schaffen werden! Eine ideale Diskussionsgrundlage für Eltern und ihre Kinder, Großeltern und ihre Enkel, Lehrer*innen und ihre Schüler*innen oder jeden anderen. Ein Buch, das eigentlich jeder gelesen haben sollte, um zu verstehen, was mit dem Klima, der Erde und unserer Zukunft vor sich geht und was wir tun können, um eine Katastrophe zu verhindern. 


    „Aber wir haben gute Nachrichten: Um den Planeten zu retten, müssen wir nicht für immer auf unsere Lieblingsspeisen verzichten (es sei denn natürlich, es geht um Haifischflossensuppe)."

    S. 97


    Abgerundet wird das Buch mit den tollen Illustrationen von Manuela Marazzi, die mir anfangs, das muss ich zugeben, nicht so gut gefallen haben. Beim ersten Durchblättern war ich nicht so überzeugt, aber während dem Lesen wurde ich dann doch immer verliebter in die Bilder, denn sie passen hervorragend zu den Texten der Autorin und zum Inhalt des Buches. Es ist eben kein Roman, kein Bilderbuch, bei dem die Bildchen hübsch bunt und süß sein müssen, sondern ein Buch voller Fakten. Und die Illustrationen, die ausschließlich aus Blau-, Weiß- und Orangetönen bestehen haben ihren völlig eigenen Charme, der mir bei jedem Betrachten besser gefallen hat, bis ich absolut verliebt war. 


    Fazit


    Endlich ein Buch über den Klimawandel, das voller fundierter Fakten und trotzdem absolut verständlich und für Kinder und Jugendliche, aber auch für Erwachsene geeignet ist. Bietet eine tolle Diskussionsgrundlage, einen guten Einblick und Überblick in die Thematik und sollte eigentlich von jedem gelesen werden. Die tollen Illustrationen runden das Buch perfekt ab. 


    https://lucciola-test.blogspot.com/2020/04/books-valentina-giannella-mein-name-ist.html

  16. Cover des Buches Kleiner Pinguin ganz groß (ISBN: 9783947066452)
    Luisa Hartmann

    Kleiner Pinguin ganz groß

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Sterntaler1512

    Klapptext: Einmal ein Held sein! Davon träumt der kleine Pinguin Philip, den alle nur Phips nennen. Stattdessen ärgert ihn seine große Schwester. Und vor Tscharlie und seiner Bande hat er einfach nur Angst.

    Aber dann entdecken er und seine Freunde ganz in der Nähe der Pinguinkolonie ein neues Menschenlager. Schnell bemerken Philip, Chris und Wendy, dass diese Leute nichts Gutes vorhaben: Die Antarktis ist in Gefahr! Die Tierkinder fühlen sich hilflos. Philipp zögert … Sollen sie sich wirklich mit ihren schlimmsten Feinden verbünden, um die Kolonie zu schützen?

    Cover: Das Cover ist total witzig. Ich musste sofort schmunzeln. Direkt war mein Interesse geweckt. Der Titel lässt auch eine spannende Geschichte vermuten. Es ist wirklich ansprechend und ausdrucksstark.

    Illustrationen: Es gibt vereinzelne, meinst kleinere Zeichnungen, die sehr schön sind und mir auch sehr gut gefallen haben. Sie lockern die Geschichte gut auf. Im Teil über den Lebensraum der Antarktis sind die Zeichnungen größer und wirklich toll gestaltet.

    Schreibstil: Die Geschichte ist fließend und leicht verständlich. Sie eignet sich auch super zum vorlesen. Sie ist spannend und altersgerecht geschrieben.

    Meinung: Ich kann dieses Buch jeden nur ans Herz legen. Es ist nicht nur eine wirklich spannende Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt, sondern bietet auch viele Informationen über die Arktis. Diesen Teil fand ich echt toll. 

    Fazit: Ich empfehle das Buch  "Kleiner Pinguin ganz groß" von Luisa Hartmann gerne weiter und vergebe hier 5 Sterne.

  17. Cover des Buches Aufklappen und Entdecken: Unsere Erde (ISBN: 9781782323860)
    Emily Bone

    Aufklappen und Entdecken: Unsere Erde

     (3)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Unser kleiner Enkel ist mit seinen 3 Jahren ein großer Entdecker und interessiert sich sehr für alles, was auf unserer Erde vorgeht. Da habe ich mich sehr gefreut, als ich dieses Buch aus dem @usborne_buecher Verlag dieses tolle Buch bekommen habe.

    Aus der Serie „Aufklappen und entdecken“ ist dies nach „Dein Körper“ das 2. Buch, das uns mit seinen vielen Klappen und den darunter gespeicherten Informationen begeistert. Die Illustrationen auf den 14 Seiten sind sehr detailreich und farbenfroh gestaltet. Wir erfahren so Vieles über unsere Erde, folgen dem Lauf eines Flusses, schauen uns die Lebewesen im Regenwald an, bekommen eine Doppelseite mit einer riesigen Klappe über das Meer und schauen uns die trockenen Regionen und die Antarktis an. Wir sehen uns an, wie viele Dinge unsere Erde produziert und wie wir sie verwenden. Zum Schluss sehen wir, wie die Welt ausgerollt aussehen würde. Die sehr zahlreichen Informationen, die wir dazu bekommen, sind kindgerecht aufgearbeitet und lassen (fast) keine Fragen offen.

    Die 80 kleinen und größeren Klappen machen neugierig, was sich darunter wohl verbergen mag. Um sie anfangs zu öffnen, brauchen die kleinen Finger etwas Übung. Dann gelingt es aber mühelos. Wir müssen aber schon etwas vorsichtig damit umgehen, damit sie nicht ein- oder sogar abreißen.

    Ein tolles Buch um unsere Erde gemeinsam mit unseren Kindern neu zu entdecken.

  18. Cover des Buches Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 12: Unser Baby (ISBN: 9783473327416)
    Angela Weinhold

    Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 12: Unser Baby

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Wenn ein Geschwisterchen erwartet wird, haben die Erstgeborenen viele Fragen: Wie wächst das Baby in Mamas Bauch? Kann es mich da drin hören? Und was verändert sich durch das zweite Kind? Kaum ist das neue Familienmitglied auf der Welt, ist die Enttäuschung oft groß: Warum brüllt das Baby ständig? Wann kann es endlich mit mir spielen? Liebevoll und sensibel beantwortet das Buch alle Fragen der Kleinen, die auf einmal die entthronten Großen sind.
     Wenn die Erstgeborenen 2-3 Jahre alt sind, bekommen viele Familien nochmal Nachwuchs – damit werden die „Großen“ plötzlich vor ganz neue Herausforderungen gestellt und haben tausend Fragen: Wie kommt ein Baby auf die Welt? Gefällt es ihm in Mamas Bauch? Warum schreien Neugeborene so viel? Und was mag ein Baby und was nicht? Neben diesen Fragen, die sich um den neuen Familienzuwachs drehen, kommen natürlich auch die Gefühle der Erstgeborenen im Buch nicht zu kurz: Wie ist das, wenn man Geschwister hat? Haben Mama und Papa mich immer noch genauso lieb? Einfühlsam und mit liebevollen Bildern wird die Geburt eines neuen Geschwisterchens schon für die ganz Kleinen verständlich erklärt. In einem lustigen Spiel können große Schwestern und Brüder abschließend herausfinden, ob sie schon wissen, welche Dinge ein Baby wirklich braucht.


    Cover:

    Das Cover finde ich passend zu der Thematik des Buches. Wir sehen hier drei Kinder welche um einen Stubenwagen herum stehen in dem ein kleines Baby liegt. Das passt gut zum Inhalt und ist auch kindgerecht gestaltet.

     

     

    Eigener Eindruck:

    Was bedeutet es für ein Kleinkind, wenn bei der Familie noch einmal in Baby erwartet wird? Was passiert bei der Mama bis das Baby da ist? Haben alle kleinen Wesen Eltern? Und was braucht so ein Baby denn eigentlich? Kann man gleich mit ihm spielen? Diese und andere Fragen werden kindgerecht in diesem Büchlein beantwortet. Dabei gibt es Passagen zum Vorlesen, aber auch zum selbst entdecken. Die Darstellungen sind sehr simpel, verfehlen aber ihre Nachricht nicht. Schön ist es auch, dass man anhand von Klappbildern die gelesenen Seiten noch einmal darstellen kann. Da sich das Buch an Kinder zwischen 2 bis 4 Jahren richtet finde ich die Gestaltung recht passend, einzig diese Spiralbindung und die Tatsache, dass die Seiten doch recht dünn sind, lassen mich hier ein bisschen enttäuscht zurück, denn sind wir mal ehrlich, kleine Kinder sind doch recht grobmotorisch und bei mehrmaligem Ansehen sind die Seiten hier dann auch dementsprechend schnell abgenutzt. Schade eigentlich.

     

     

    Fazit:

    Ein sehr anschauliches Buch rund um das Thema Babys – nicht nur beim Menschen. Absolut zu empfehlen.

     

    • Spiralbindung, recht dünne Seiten und Aufklappbilder
    • Detaillierte und kindgerechte Zeichnungen
    • Ideal zum Vorlesen, aber auch zum selbst entdecken

     

    Gesamt: 4/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783473327416

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Spiralbindung

    Umfang: 16 Seiten

    Verlag: Ravensburger Verlag GmbH

    Erscheinungsdatum: 01.06.2005

     

  19. Cover des Buches Jetzt verstehe ich die Bäume (ISBN: 9783845847030)
    Roland Bock

    Jetzt verstehe ich die Bäume

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Kriho

    🍂🌳Jetzt verstehe ich die Bäume🌳🍂

    In der Natur gibt es unglaublich viel zu entdecken und zu lernen. So auch über Laub- und Nadelbäume. Das Sachbuch für Kinder "Jetzt verstehe ich die Bäume" beschreibt auf kindgerechte Art und Weise die unterschiedlichen Merkmale der Bäume und macht so jedes Kind zum Baumexperten.

    Handlung:
    Zusammen mit dem Rehbock Paule und dem Siebenschläfer Pepe geht es in den Wald auf Erkundungstour der einheimischen Bäume. Aber nicht nur im Wald kann man sie finden, sondern auch in Parks, Gärten und auf Spielplätzen. In diesem tollen und informativen Sachbuch geht es darum, wie man 14 Laub- und Nadelbäume erkennt und ganz einfach bestimmt. Was sind die Besonderheiten und Merkmale jeder Art? Das und viel mehr gibt es in diesem Sachbuch zu erkunden und herauszufinden. Als Special gibt es Baumkarten, die man auf einen Spaziergang durch den Wald mitnehmen kann, um selbst die Bäume zu bestimmen. So wird man im Handumdrehen ein Baumexperte.

    Fazit:
    Eine tolle Erkundungstour für alle Sinne ist mit diesem kindgerechten Sachbuch garantiert. Die Beschreibungen zu den Merkmalen der Bäume, deren Knospen, Blätter und Früchte ist für Kinder sehr gut verständlich und einprägsam. Besonders toll finde ich auch die Doppelseite zu den Dingen, wie Musikinstrumente, Spielsachen, etc. , die man aus den verschiedenen Holzarten herstellen kann. Auch die praktischen Infokarten sind perfekt für unterwegs.

  20. Cover des Buches Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 10: Die Jahreszeiten (ISBN: 9783473327300)
    Constanza Droop

    Wieso? Weshalb? Warum? junior, Band 10: Die Jahreszeiten

     (18)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie

    Das Buch habt eine angenehme Größe und ist mit der stabilen Pappe gut verarbeitet. Die Klappen machen Spaß.

    Die Sprache ist kindgerecht und altersgerecht geschrieben. Die Abbildungen sind ansprechend gestaltet und laden zum erzählen ein. 

    Für einen kurzen Überblick (es sind schließlich 4 Jahreszeiten) in diesem Buch sind diese gut dargestellt mit jeweils typischen Eigenschaften. Das "Anziehspiel" am Schluss macht Spaß. Ebenso gelungen finde ich das Jahreszeitenhaus und das Jahr mit Familie Sonnenschein.

    Rundum gelungen!

  21. Cover des Buches Erklär mir, was Sterne sind (ISBN: 9781782328872)
    Katie Daynes

    Erklär mir, was Sterne sind

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Buchzwergerl

    „Erkär mir, was Sterne sind!“

    Dieses Buch beantwortet mit insgesamt 35 Klappen Fragen wie: Was genau sind Sterne? Kann man zu den Sternen reisen? Wie viele Sterne gibt es? Welcher Stern ist uns am nächsten?


    Persönliche Meinung:

    Schaut ihr, wenn es dunkel ist, mit euren Kindern auch so gerne in den Himmel und staunt über die vielen Sterne und den Mond, der tagtäglich seine Form ändert? Habt ihr dann auch Antworten parat, wenn das Kind plötzlich fragt: „Mama, was sind eigentlich Sterne?“ oder „Mama, wie sieht es am Mond aus?“ 😱

    Mit diesem Buch kann das eigentlich so komplexe Thema der Astronomie sehr einfach und mit wenigen Worten erklärt werden. Ich habe schon einige Bücher darüber gelesen, einfach und kindgerecht erklären konnte ich es aber bislang nicht. Meine beiden Kinder (1 und 4 Jahre) interessieren sich bereits für diese Bücher. Ist die Babylöwin noch vorwiegend wegen der Klappen im Buch fasziniert, will der Große bereits alles vorgelesen und erklärt bekommen. Anhand der großartigen, diversen und klischeefreien Illustrationen werden die Antworten noch besser verstanden und blieben daher bei meinen Großen sofort hängen! Er klärt mich jedes Mal auf, wenn er den Mond und die Sterne sieht, wie es am Mond aussieht, warum ich nicht zu den Sternen reisen kann und welcher Stern uns am nächsten ist…😅


    Wisst ihr das vielleicht auch? Welcher Stern ist uns am nächsten? 🤗

  22. Cover des Buches WAS IST WAS Band 57 Vulkane. Feuer aus der Tiefe (ISBN: 9783788620448)
    Dr. Manfred Baur

    WAS IST WAS Band 57 Vulkane. Feuer aus der Tiefe

     (4)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Was ist was – Vulkane


    Dieser Band wurde von Dr. Rainer Köthe leicht verständlich, spannend und interessant erzählt. Illustriert wurde es von Gerd Ohnesorge.


    Wie immer wird im Vorwort auch hier kurz erklärt, worum es in diesem Buch geht und das Inhaltsverzeichnis ist aufgeteilt in mehreren Abschnitten (Feuerwerke aus der tiefe der Erde, Feuer speiende Berge und sprühenden Fontänen, Eine Kette aus Vulkanen, Vulkane rund um den Erdball , ...), die jeweils noch mal in kleinere Kapitel unterteilt sind.


    Ein sehr faszinierendes Buch, denn Vulkane sind schön aber auch schrecklich, wenn sie ausbrechen. Gleich zu Anfang des Buches wird erklärt, wie diese entstehen. Mit Fotos und Zeichnungen ist es leicht verständlich und auch spannend erklärt, sodass man eine Vorstellung bekommt.

    Es gibt erstaunlich viele Vulkane, zum Teil noch sehr aktive auf der Erde und manche sind gar nicht soooo weit entfernt.

    Hier in diesem Buch werden viele Fragen beantwortet, leicht verständlich aber dennoch auch ausführlich.

    Zum Beispiel gibt es Antworten auf folgende Fragen: Können Forscher Vulkanausbrüche vorhersagen, Welche Gestalt haben Vulkane, Entsteht durch Vulkanausbrüche neues Land, Was ist eine Caldera,Verändern Feuer´speiende Berge das Erdklima.

    Wirklich sehr interessant und informativ, ich hab einiges gelernt und ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

    Ich kann das Buch jedem wissbegierigem Leser empfehlen, egal ob jung oder alt.


    Fazit: mit einer der faszinierendsten Bände in dieser Reihe. 5 Sterne.

  23. Cover des Buches Die Welt der Berge (ISBN: 9783957281302)
    Dieter Braun

    Die Welt der Berge

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Ramgardia

    Das Cover zeigt uns die Bergwelt mit den entsprechenden Tieren, dann folgt eine Grafik der höchsten Berge, danach die Einladung des Autors mit ihm die Berge zu entdecken und  nach dem Inhaltsverzeichnis geht es los. Zunächst wird die Frage "Was ist ein Berg?" beantwortet, nach der Erklärung seiner Entstehung lernen wir die höchsten Berge kennen und erfahren, dass es auf dem Mars einen 26.400m hohen Berg gibt.

    Und wo es Berge gibt, gibt es auch Menschen, die sie besteigen. Da gibt es wieder umfassende Informationen. Berge werden uns vorgestellt, ebenso seine Bewohner, die Entstehung und Beschaffenheit von Gebirgen sind Thema, aber auch ihre Gestaltung. Quer durch alle Kontinente einschließlich der Antarktis beschreibt das Buch alles, was es zu dem Thema Berg zu wissen gibt. Zuletzt geht es um die Umwelt, denn auch den Bergen tun zu viel Menschen nicht gut. Mit einer Weltkarte und der Lage der wichtigsten Berg schließt das Buch nach 93 Seiten.

    Reichlich Information wird durch ruhige Bilder begleitet. Für Bergfans ein Muss, für alle anderen ein tolles, informatives Buch.

     

  24. Cover des Buches Was ist was, Band 035: Erfindungen (ISBN: 9783788602758)
    Roland Weis

    Was ist was, Band 035: Erfindungen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Was ist was – Erfindungen


    Dieser Band wurde von Irvin Robbin leicht verständlich, spannend und interessant erzählt. Illustriert wurde es von Leonard Vosburgh.


    Wie immer wird im Vorwort auch hier kurz erklärt, worum es in diesem Buch geht und das Inhaltsverzeichnis ist aufgeteilt in mehreren Abschnitten (Die ersten Werkzeugmacher, Die Kunst des Buchdrucks, Das Rad, ...), die jeweils noch mal in kleinere Kapitel unterteilt sind.


    Nach einer kurzen Einleitung und einem Rückblick geht es auch schon los, denn nicht nur die Menschen in der frühesten Zeit haben sich Werkzeuge gemacht, sondern auch in der Tierwelt wurden sich Hilfsmittel bedient, sei es nun für die Nahrungssuche/-aufnahme oder dem Nestbau.

    Eine der ersten Erfindungen war das Feuer, damals glaubten sie, das die Götter ihnen dieses brachte und die Entstehungsgeschichte ist schon sehr faszinierend.

    Überhaupt sind in diesem Buch viele faszinierende Fragen gestellt, auf die wir Antworten bekommen und so erfahren wir zum Beispiel, wo der Ackerbau zuerst betrieben wurde, wer das Rad erfand und wo, wie die Europäer zum Schießpulver kamen oder wer der Erfinder des Buchdrucks (für mich am interessantesten) war.

    Das Buch ist wirklich vielseitig und egal ob es Erfindungen aus der Steinzeit oder der Neuzeit ist, hier werden enorm viele Fragen beantwortet.

    Denn seien wir ehrlich, wir sind froh das die Elektrizität nutzbar gemacht worden ist und auch das es Satelliten gibt.


    Fazit: Sehr faszinierend und informativ. 5 Sterne.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks