Bücher mit dem Tag "kindheit"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kindheit" gekennzeichnet haben.

3.207 Bücher

  1. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.358)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenschmaus

    Das Buch handelt von Emma, Psychologin die mit beiden Beinen fest im Leben steht und mit ihrem Mann ein Kind erwartet. Nach einer schweren Kindheit führt sie nun ein gutes Leben.

    Bis zu dem Tag an dem sie dem ''Friseur“ begegnet, er schert den Frauen die Haare ab und tötet sie.

    Sie gerät völlig aus der Fassung als sie ein Paket erreicht an eine Person dessen Name sie noch nie gelesen hat. Obwohl sie ihre Nachbarschaft angeblich in- und auswendig  kennt.

    Warum ist ausgerechnet Emma am Leben geblieben? Und wie glaubhaft ist ihre Geschichte?



    Durchgehende Spannung!


    Fitzek ist ein Meister wenn es um unerwartete Wendungen geht, man kann sich nie sicher sein was als nächstes passiert.

    Das ganze Buch über habe ich an Emmas  Glaubhaftigkeit gezweifelt und mich gefragt ob sie sich das ganze am Ende doch nur eingebildet hat.

    Jeder scheint Verdächtig und doch wirkt es so als würde ihr jeder helfen wollen.

    Zu beginn des Buches sitzt Emma bei ihrem alten Freund Konrad, der Anwalt ist und muss das Geschehene wiedergeben. Man erfährt was nacheinander passiert ist und durch welche Schicksalsschläge Emma noch gehen muss.


    Unglaublich gutes Buch, mein zweiter und nicht letzter Fitzek!

  2. Cover des Buches Berühre mich. Nicht. (ISBN: 9783736305274)
    Laura Kneidl

    Berühre mich. Nicht.

     (1.923)
    Aktuelle Rezension von: buecherpinguin_

    Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts-kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Einzig ihr alter Bus ist da und ihr eiserner Wille, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist jedoch schwer, wenn einen die Erinnerungen auf Schritt und Tritt verfolgen. Denn die Angst bricht immer wieder auf Sage ein, so wie auch bei ihrem neuen Job. Ein Job in der Uni Bibliothek, dort trifft sie auf Luca. Mit seinen stehenden Augen und den Tattoos steht er für alles, wovor er sich fürchtet. Doch all das ist nur Fassade und Sage gelingt es hinter die Fassade zu blicken und das lässt ihr Herz schneller schlagen...

    Omg. Ich liebe diese Geschichte soo sehr. Es war so ein wunderbares Buch. Ich bin wirklich verliebt. Es hat mir einfach so viel Spaß gemacht und ich habe so häufig geweint, weil es für mich so Herzergreifend war. Ich mag die Entwicklung die Sage im Laufe des Buches macht. Und nicht nur das ich bin ebenso verliebt in Luca. Er ist so aufmerksam und so liebevoll. Und seine Auskunft auf seinen ersten Job nach dem College macht in nur noch sympathischer. Und dieses Ende war noch schlimmer. Ich bin glücklich, dass ich den zweiten Band direkt da hatte und nicht warten musste. Der Schreibstil ist wie immer grandios. Ich liebe den Schreibstil von Laura Kneidl, mittlerweile ist sie eine meiner Lieblingsautoren.

  3. Cover des Buches Der Nachtwandler (ISBN: 9783426503744)
    Sebastian Fitzek

    Der Nachtwandler

     (2.190)
    Aktuelle Rezension von: Natalie_Lohner

    Sebastian Fitzek hat mit dem Buch "Der Nachtwandler" mal wieder einen spannungsgeladenen Psychothriller geschrieben der mich nicht nur einmal hinters Licht geführt hat.

    Der Protagonist Leon weiß nie, ob er gerade wach ist oder doch schläft und was genau die richtige Realität ist. In diesem Buch begleiten wir die Geschichte nur aus Sicht von Leon was angenehmer zu lesen war jedoch nicht weniger verwirrend. 

  4. Cover des Buches Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt (ISBN: 9783442484232)
    E. L. James

    Grey - Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt

     (1.088)
    Aktuelle Rezension von: railantahelena

    Das buch ist der hammer jetzt verstehe ich Christian so viel mehr seine Gefühle in ihm das hat mich immer interessiert  wie er sich fühlt ich habe erst von der sich von Ana gelesen aber die von Christian ist um so vieles Besser ich bin so begeistert von diesem buch ich kann diese version nur empfehlen 

  5. Cover des Buches Nur noch ein einziges Mal (ISBN: 9783423740302)
    Colleen Hoover

    Nur noch ein einziges Mal

     (901)
    Aktuelle Rezension von: TeresaThrl

    Im Buch geht es um Lilly und Ryle, die sich kennen und lieben lernen. Lillys erste große Liebe Atlas spielt jedoch auch mit in diesem Dreieck. Lilly und Atlas hatten beide keine schöne Kindheit und Jugend, jedoch hatten sie sich. Lillys Beziehung zu Ryle entwickelt sich im Buch super schnell und leider habe ich durch den Klappentext schon fast erwartet, was dann passiert. Dieses Buch behandelt eine Thematik, die oft tot geschwiegen wird, daher finde ich es super wichtig und auch gut geschrieben. Man empfindet die richtigen Emotionen und kann sich total in Lilly hineinversetzen. Insgesamt sehr lesenswert, kann ich nur weiterempfehlen!

  6. Cover des Buches Nach dem Sommer (ISBN: 9783839001677)
    Maggie Stiefvater

    Nach dem Sommer

     (2.868)
    Aktuelle Rezension von: bibis_books_

    Grace verliebt sich in einen Wolf, welcher sich im Sommer zu einem Menschen verwandelt. Grace lernt Sam im Herbst kennen und verbringt ihre Zeit mit ihm, jedoch rückt der Winter näher und somit auch die Trennung der Beiden. Denn es wird Sams letzte Zeit als Mensch sein.

    Das Cover ist mir zunächst positiv aufgefallen, weswegen ich mir das Buch gekauft habe. Die Erzählperspektive gefällt mir ebenfalls gut, da die Sichtweise immer wieder zwischen Grace und Sam wechselt. Die Temperaturangaben bei jedem Kapitel sind sehr gut, da dies sehr wichtig für die Handlung ist, jedoch war dies auch manchmal etwas verwirrend, da sie so sehr hin und her gesprungen sind.

    Nicht so gut fand ich leider die Handlung. Der Klappentext verrät schon alles was passiert und mehr auch nicht. Es sind zwar immer wieder kleine Dinge passiert, jedoch hatte ich nie das Gefühl, dass es mega wichtig ist für die weitere Handlung. Auch die Entwicklung von Grace gefällt mir nicht so gut, da sie sich total schnell verändert.

    Im gesamten kann ich sagen, dass die Idee des Buches sehr gut ist, jedoch hätte man deutlich mehr daraus machen können. Das Buch hat mich leider nicht gepackt und ich hatte nie das Gefühl ich möchte weiterlesen. Ich würde das Buch kein weiteres Mal lesen.

  7. Cover des Buches Thoughtless (ISBN: 9783442482429)
    S. C. Stephens

    Thoughtless

     (902)
    Aktuelle Rezension von: Feelina06

    Inhalt

    Die schüchterne Kiera ist seit zwei Jahren mit Denny in einer glücklichen Beziehung. Daher war fuer sie auch sofort klar, daß sie mit ihm nach Seattle zieht , wo er einen Job bekommen hat. Sie bekommen die Möglichkeit, bei Dennys Freund aus Kindertagen zu wohnen. Kellan Kyle ist der lokale Rockstar und ein Herzensbrecher. Als Denny beruflich für längere Zeit verreisen muss, kommt die einsame Kiera ihrem Mitbewohner näher. Doch was eigentlich freundschaftlich beginnt, ist schon bald nicht mehr ganz so harmlos und wird zum Spiel mit dem Feuer...

    Meinung:

    Ich hatte zunächst etwas Schwierigkeiten mit der Hauptprotagonistin. Kiera ist unglaublich naiv und schüchtern, ich wurde nur schwer warm mit ihr, mir fehlte da einfach ein bisschen die Symphatie. 

    Zudem fühlte sich das geschriebene an wie ein Bericht, ich kam nur schwer in die Geschichte rein und hatte das Gefühl, den Protagonisten überhaupt nicht näher zu kommen. 

    Der Schreibstil ist aber leicht und flüssig gehalten und es wurde dann tatsächlich auch immer besser. Und wie. 

    Die Dreiecksgeschichte zwischen Kiera, Denny und Kellan ist eine Achterbahnfahrt der Gefühle und zwar mit Schleudersitz. Kiera steht plötzlich zwischen zwei Männern und kommt schon bald da nicht mehr raus. Und sie weiß, daß sie Fehler macht. Natuerlich ist ihr Handeln falsch und sie verletzt im Laufe der Geschichte, nicht nur ihre erste große Liebe sondern auch Kellan unglaublich. Und ja, man möchte sie am liebsten schütteln und ihr sagen: "Entscheide dich doch endlich", aber ich muss gestehen das ich sie oft auch verstanden habe. 

    Kellan ist ein Herzensbrecher und lässt nichts anbrennen, doch als ihm Kiera begegnet, merkt er endlich was es bedeutet zu lieben. Und das merkt man als Leser wirklich, auch wenn es aus Sicht von Kiera erzählt wird.

    Mich hat diese Geschichte irgendwann nicht mehr losgelassen. Und dann auch bald unglaublich berührt. 

    Wunderbar gelungen ist zudem die Weiterentwicklung der Charaktere, gerade Kiera macht einen riesen Sprung, der sie in meinen Augen immer symphatischer und menschlicher gemacht hat. Sie ist 21 Jahre alt, da macht man Fehler, auch wenn diese unheimlich verletzend sein können. Aber sie bereut und das hat es fuer mich dann auch authentisch und symphatisch gemacht. 

    Eine wirklich gelungene Geschichte, die für emotionale Lesestunden sorgt. Wer "Fifty Shades of Grey" und die "After-Reihe" liebt, ist hier an der richtigen Adresse. 


  8. Cover des Buches Tschick (ISBN: 9783499256356)
    Wolfgang Herrndorf

    Tschick

     (2.769)
    Aktuelle Rezension von: Elisa23

    Titel: Tschick

    Autor: Wolfgang Herrndorf

    Verlag: ro



    >>Auch in fünfzig Jahren wird dies noch ein Roman sein, den wir lesen wollen. Aber besser, man fängt gleich damit an<<



    Meine Meinung: Ich finde das Buch gut. DIe Schrift ist in einer guten Größe. Man kann der Geschichte gut folgen, für manche kann aber der Anfang verwirrend sein.  Ich finde die Geschichte sehr intressant und für Jugendliche gut, da sie sehen das andere auch Probleme haben. Dennoch ist es wichtig das man das Buch komplett liest, weil ich das Ende wichtig finde.Im großen und ganzen hat mir die Geschichte gut gefallen, war zwar Detailt aber nicht zu sehr und das lustige waren manchmal die Begenungen mit den Personen. Man sieht auch das Geld nicht immer alles ist und Zeit mit den Personen die man liebt hat viel wichtiger sind als das Geld was man hat.Ich finde es können auch schon Kinder lesen so ab ca.10/12 Jahren aber es ist auch für Jugendliche geignet.

    Deswegen gebe ich dem Buch ***** Sterne.


  9. Cover des Buches Todesfrist (ISBN: 9783442478668)
    Andreas Gruber

    Todesfrist

     (836)
    Aktuelle Rezension von: Anndlich

    „Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie“. Diese Botschaft und ein Hinweis erreichen einen Bekannten des potenziellen Mordopfers und für den Täter beginnt damit das Spiel.

    Die Münchner Kommissarin Sabine Nemez und der niederländische Profiler Maarten S. Sneijder sind auf der Suche nach einer Gemeinsamkeit zwischen den Morden, die bis auf die Nachricht, kaum unterschiedlicher sein könnten.

    Todesfrist ist der erste Teil der Reihe um die Münchner Kommissarin Sabine Nemez und den niederländischen Profiler Maarten S. Sneijder, deren Charaktere nicht unterschiedlicher sein könnten. Einzeln könnte ich wohl mit beiden wenig anfangen, zusammen haben sie aber eine spannende Teamchemie, die für einige Lacher gut ist und gerade die kauzige Art von Maarten S. Sneijder sorgt dafür, dass ich den nächsten Teil kaum erwarten kann!

     Die kurzen Kapitel und der ständige Perspektivwechsel, sowie die Sprünge in die Vergangenheit, sorgen für ein sehr schnelles Lesen und einen umfassenden Einblick in das Leben des Mörders.

    Das Einbeziehen eines Kinderbuchs empfand ich als sehr außergewöhnlich und lässt einen auch über die Darstellungen in diesen Büchern nachdenken.
    Insgesamt war das für mich ein klasse Auftakt und ich bin gespannt, wie es mit Nemez und Sneijder weitergeht.

  10. Cover des Buches Der Augensammler (ISBN: 9783426503751)
    Sebastian Fitzek

    Der Augensammler

     (5.232)
    Aktuelle Rezension von: Welpemax

    Eine Dekade später habe ich es auch geschafft den ersten Teil zu lesen und echt fantastisch, dass man durch seine Bücher so durchrasen kann. Ein Pageturner wie schon von sehr viele vor mir geschrieben haben und das zurecht. Von Anfang bis zum Ende oder vom Epilog bis zum Prolog, auch wenn es zunächst verwirrend ist und klingt, aber am Ende passt wieder alles zusammen, auch wenn der Autor gern mit dem unwahrscheinlichsten Lösungen arbeitet. Das Buch ist wie viele Bücher von ihm sehr rasant geschrieben, wie immer natürlich spannend und tatsächlich hat das Buch mir eine ganze Nacht geraubt, aber heute Morgen war ich glücklich und zufrieden und hatte das Buch beendet und ein Vorteil hat es, dass ich dieses Buch so spät gelesen habe, denn nun könnte ich den zweiten Teil direkt nachschieben, aber etwas Pause gönne ich mir, zumindest ein klein bisschen.

  11. Cover des Buches Wie das Feuer zwischen uns (ISBN: 9783736303560)
    Brittainy C. Cherry

    Wie das Feuer zwischen uns

     (561)
    Aktuelle Rezension von: ni_ne_ll

    Das Buch hat mir ganz gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin war wieder mal Klasse. B. C. Cherry schreibt auch hier wieder, sehr poetisch. Der Schreibstil ist flüssig und hat einen sehr starken Ausdruck, sodass einem die Geschichte richtig unter die Haut geht. Das Buch ist sehr gefühlvoll geschrieben und nimmt den Leser richtig mit. Der Schreibstil war demnach wirklich toll. Meine Kritikpunkte liegen daher, eher in der Geschichte und den Protagonisten. 

    Die Story im Allgemeinem war gut, aber es ist nicht so, als hätte man sowas in der Art noch nie gelesen. Logan und Alyssa fand ich eigentlich sehr angenehm kennenzulernen, aber mir hat das Verhalten Logans gegenüber Alyssa überhaupt nicht gefallen. Er war einfach an einigen Stellen respektlos und beleidigend zu ihr. Und sie hat dies einfach hingenommen und eigentlich alles auf seine schwierige Kindheit geschoben. Meiner Meinung nach geht das in diesem Ausmaß aber nicht. Ich muss aber auch anmerken, dass er natürlich auch Gründe dafür gehabt hat und das natürlich nicht ausschließlich so war, aber das entschuldigt sein Verhalten trotzdem nicht. Ich fand die Problematik der schwierigen Kindheit, die Logan und Alyssa hatten, sehr gut dargestellt und das hat mir auch gefallen. Leider gingen mir aber im Verlaufe des Buches Alyssas Probleme im Gegensatz zu Logans Probleme deutlich unter. Klar, Logans Kindheit bzw. Erziehung ist sehr schwerwiegend, aber anfangs ging es darum, dass beide die ähnlichen Probleme haben, die sie verbindet, aber plötzlich ging es nur noch um Logan. Die Beziehung zwischen den beiden, fand ich also etwas problematisch im Verlaufe des Buches. 

    Die Ausarbeitung der Geschichte war in Ordnung. Leider gingen mir manche Dinge einfach viel zu schnell und ich konnte das Handeln in dem Moment nicht nachvollziehen. Da hatte ich das Gefühl, dass ich entweder was überlesen habe oder die Autorin einfach wichtige Gedankengänge der Protagonisten einfach ausgelassen hat. Die hätte man aber gebraucht, um manches Handeln richtig nachvollziehen und verfolgen zu können. Das war Schade. 

    Ich denke auch, dass die Autorin etwas zu viele Probleme und Themen in dem Buch behandelt hat bzw. angeschnitten hat, die meiner Meinung nach nicht komplett durchgekaut wurden. Da hat die Autorin zu viel gewollt. 

    Das Buch war dennoch angenehm zu lesen und natürlich wieder voller Gefühle. Der 1. Teil der Romance-Elements Reihe von ihr hat mir, aber definitiv besser gefallen. Jetzt bin ich gespannt, ob der 3. mich wieder voll überzeugen kann.

  12. Cover des Buches Der Schatten des Windes (ISBN: 9783596196159)
    Carlos Ruiz Zafón

    Der Schatten des Windes

     (5.741)
    Aktuelle Rezension von: Zeilenwanderung

    Der Schatten des Windes ist eines dieser Bücher, bei denen ich mir eine Verfilmung wünsche. Die Beschreibungen der Schauplätze im Barcelona der 40er bis 60er Jahre würde ich nur zu gerne auf der Leinwand zum Leben erwachen sehen. Andererseits wäre ich dann vielleicht auch enttäuscht, wenn die Darstellung nicht an die stimmungsvollen Bilder herankommt, die beim Lesen entstehen. Am liebsten würde ich mir selbst auf dem Friedhof der Vergessen Bücher ein Buch aussuchen, das zu mir gehört. Ich würde gern in Barcelos Wohnung Klavier spielen und die verlassene Villa der Aldayas erkunden.

    Natürlich haben mich nicht nur die Orte überzeugt. Die Geschichte von Daniel, der versucht das Rätsel um den mysteriösen Autor Julian Carax zu lösen hat mich ebenso bis zum Schluss gefesselt. Die Akteure sind alle spannend, nachvollziehbar und nicht eindimensional. Keiner von ihnen wirkt wie ein Mittel zum Zweck, sondern hat offenbar seine eigene komplexe Geschichte, was ich wirklich schön finde.
    An dieser Stelle kann ich aber auch zu meinen einzigen zwei Kritikpunkten kommen:
    1. Erschien mir ausgerechnet der Protagonist, Daniel, am unzugänglichsten. Er ist die einzige Figur, deren Handlungen ich nicht immer nachvollziehen konnte, obwohl ich in seine Gedanken die meisten Einblicke hatte.
    2. Wird gegen Ende ein großer Teil des Rätsels auf einmal gelöst, auf eine Art, bei der ich das Gefühl hatte, dass der Autor es sich an dieser Stelle etwas zu einfach macht.

    Allerdings ist das wirklich Gemecker auf hohem Niveau! Alles in allem hat mich die Geschichte absolut überzeugt und hungrig gemacht auf die weiteren Geschichten von Carlos Ruiz Zafón!

  13. Cover des Buches Die stille Bestie (ISBN: 9783548287126)
    Chris Carter

    Die stille Bestie

     (523)
    Aktuelle Rezension von: Laudi

    Inhalt:
    Robert Hunter's alter Freund und Studienkollege Lucien Folter wurde verhaftet. In seinem Kofferraum findet man zwei abgeschnittene und verstümmelte Frauenköpfe. Lucien will nur mit einer Person reden: mit Robert.
    Hunter eilt seinem damaligen Freund zu Hilfe. Ein geniales psychologisches Katz- und Mausspiel beginnt und lässt in sehr tiefe, undenkbare menschliche Abgründe blicken.

    Meine Meinung:
    Ich habe dieses Buch in der letzten Woche fast in einem Rutsch gelesen. Es war unmöglich es aus den Händen zulegen. Es schockiert und fesselt. Detective Robert Hunter ist eine sehr verschlosse Person. Bisher hat man nicht viel aus seiner Vergangenheit erfahren. In diesem Buch gibt es endlich viele Einblicke in seine Lebensgeschichte. Allgemein sind die Charaktere grandios ausgearbeitet. Lucien ist ein hochintelligenter Psychopath. Wenn ich an ihn denke, bekomme ich eine Gänsehaut. Der Schreibstil von Chris Carter ist wie gewohnt rasant und meisterhaft. Mir blieb keine Zeit zum Durchatmen, aber die psychologischen Spielchen bringen eine ungeheure tolle Dramatik.

    Fazit:
    5/5 🌟
    Brutal und herausragend, aber definitiv nichts für schwache Nerven.

  14. Cover des Buches Wie die Stille unter Wasser (ISBN: 9783736305502)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille unter Wasser

     (555)
    Aktuelle Rezension von: Rosecarie

    Maggies Vater heiratet seine neue Partnerin als sie gerade fünf Jahre alt ist. Sie ziehen gemeinsam zu ihr und ihren beiden Kindern in das riesige Haus und werden zu einer großen Familie. Dort begegnet sie Brooks und sie ist sicher, diesen Jungen wird sie eines Tages heiraten. Doch als Maggie mit zehn Jahren etwas Furchtbares erlebt, verstummt sie. Sie kann das Haus nicht mehr verlassen und ihre Welt verkleinert sich auf diesen Ort. Brooks bleibt ihr ein treuer Freund und man kann spüren, die beiden verbindet mehr. Aber wie soll eine Beziehung funktionieren, wenn man in seinem Körper und in einem so kleinen Radius gefangen ist…?

    Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort gefangen genommen. Eindringlich, emotional und mit viel Liebe zum Detail. Es wurde abwechselnd aus der Perspektive von Maggie und Brooks erzählt.

    Ich mochte den jungen Brooks und die junge Maggie. Aber so ganz wie 6 bzw. 10 Jahre haben die beiden sich nicht verhalten. Auch wenn das Kindliche ganz gut rausgearbeitet war, waren ihre Gedanken sehr erwachsen und reflektiert, was dann wieder nicht so gut zum Alter gepasst hat. Der zweite Teil, als die beiden älter waren, war dann aber wieder so authentisch wie gewohnt.

    Was mich an diesem Buch am meisten umgehauen hat, war Brooks. Er ist eine der beeindruckendsten Figuren, die je mein Herz erobern konnten. Er ist immer freundlich, umsichtig, geduldig und verständnisvoll. Seine Freundschaft und seine Liebe zu Maggie sind das authentischste und ehrlichste, was ich seit langem gelesen habe. Er ist ihr Anker und auch, wenn sie nicht spricht - er hört sie. Er ist der Einzige, der sie richtig und wahrhaftig sieht. Er zeigt Rückgrat und steht zu Maggie und zu seiner Liebe zu ihr.

    Aber auch ihre Geschwister und ihr Vater verstehen Maggie auf eine Art, wie es sonst keiner konnte. Dann gibt es da noch eine Nachbarin, die ihre Zuneigung auf eine ganz besondere Art und Weise zeigt. Maggie hat großes Glück, so viele tolle Menschen in ihrem Leben zu haben. Es ist eine Geschichte voller außergewöhnlicher Figuren, denn auch Maggie ist einzigartig. Sie scheint etwas in den Menschen auszulösen. Alle wollen sie beschützen und alle geben sich an dem, was ihr passiert ist, die Schuld. Sie hat einfach etwas an sich. Etwas Unschuldiges, etwas, dass es sich zu schützen lohnt. Sie hat auch so viel zu geben.

    Einzig ihre Mutter hat mich so wütend gemacht. Hätte sie doch nur einmal richtig hingeschaut. Hätte sie einfach nur mal zugehört.

    Die vielen Side-Stories haben die Geschichte von Maggie und Brooks zusätzlich noch bereichert. Ich habe mit ihnen allen mitgefiebert und wollte für sie ein Happy End, denn sie hatten es alle verdient.

    Es ist eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, über Angst und Hoffnung, darüber, dass es sich um die Liebe zu kämpfen lohnt, dass es sich lohnt, um sich selbst zu kämpfen. Ich hab noch nie so oft und viel vor Rührung geheult ^^

    Zwischenzeitlich wurde es mir ein bisschen zu dramatisch. Die Schicksalsschläge häuften sich. Die Steine, die der Beziehung von Maggie und Brooks in den Weg gelegt wurden, wirkten sehr gewollt. Es durfte wohl noch kein Happy End geben, es musste noch etwas schwieriger und komplizierter werden. Aber so kann das Leben spielen… Das Ende hat mich dann aber mehr als begeistert und ich konnte das Buch mit einem zufriedenen Gefühl beenden.

  15. Cover des Buches Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss (ISBN: 9783499275395)
    Kelly Moran

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

     (601)
    Aktuelle Rezension von: Lilayunicorn

    „«Die Leute neigen dazu, den zu beachten, der schreit, und denjenigen zu ignorieren, der flüstert.»”

    Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss von Kelly Moran erscheinen im Rowohlt Verlag. 


    Willkommen zurück in Redwood. In dem zweiten Teil von den O'Grady Brüdern geht es um Flynn und Gabby. Die beiden sind bereits seit der Grundschule unzertrennlich. Beide ergänzen sich perfekt. Doch was in der Highschool für Flynn noch relativ einfach war, will jetzt einfach nicht mehr klappen. Er kann seine Gefühle für Gabby nicht länger unterdrücken doch auch ihre Jahrelange Freundschaft will er nicht gefährden. Kann er diesen Spagat zwischen seinen Gefühlen und der Freundschaft mühelos überwinden? 

    Im diese Buch einzutauchen fühlt sich an wie nach Hause zu kommen. Ich glaube zu dem Buch muss man nichts weiter sagen. Den tollen leichten Schreibstil kennen wir bereits aus dem ersten Teil. Die wunderbaren Charaktere aus dem 1 Teil treffen wir auch alle wieder. Die Entwicklung von Flynn und Gabby wurde toll wiedergegeben und hat sich super entwickelt. Es hat richtig Spaß gemacht die beiden zu begleiten. 

    Wie auch bereits der erste Teil ist dieser ganz leicht zu lesen und ideal um mal zwischendurch in eine wunderbare Kleinstadt Idylle abzutauchen und zu Träumen. 

    Von mir gibt es ⭐⭐⭐⭐/⭐⭐⭐⭐⭐. 


  16. Cover des Buches Der Engelsbaum (ISBN: 9783442481354)
    Lucinda Riley

    Der Engelsbaum

     (530)
    Aktuelle Rezension von: Pepale

    Greta wird ungewollt schwanger und heiratet kurz danach einen anderen, viel älteren, Mann. Sie bekommt Zwillinge. Eines ihrer Kinder verstirbt, ihr Mann wird zum Alkoholiker und Greta flüchtet mit ihrer Tochter Cheska, die wenig später Filmstar wird. Wird Cheska das alles gut verkraften und mit der Situation umgehen können …

    Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt. Das Cover ist wunderschön und passt zu der Geschichte. Der Schreibstil ist flüssig und leicht zu lesen.

    Das Buch ist sehr spannend und unterhaltsam. Ich konnte es gar nicht aus der Hand legen. Die Geschichte erzählt von mehreren Generationen, ist wunderschön geschrieben und hat mich total in ihren Bann gezogen. Die Protagonisten sind authentisch und emotional gut beschrieben.



  17. Cover des Buches Dem Horizont so nah (ISBN: 9783499290862)
    Jessica Koch

    Dem Horizont so nah

     (721)
    Aktuelle Rezension von: Maura99

    "Die meisten Menschen haben endlos viel Zeit in ihrem Leben. Sie werden achtzig Jahre und älter. Aber sie nutzen ihre Zeit nicht. Sie verschwenden sie auf der Couch, vor dem Fernseher oder am Computer. Für das, was das Leben wirklich lebenswert macht, haben sie keine Zeit. Für andere Menschen, für ihre Freunde und ihre Familie, die Freundschaft eines Hundes oder die Schönheit der Natur. Ihre Achtsamkeit ist verlorengegangen. " - S. 88 Danny

    Jeder von uns hat Lieblings Autoren Bücher und Reihen und dann gibt es immer dieses eine Buch. Dieses eine das man immer herauszieht um es nochmal zu lesen. Genau dieses Buch ist für mich "Dem Horizont so nah" bei euch?

    "Ducky, ich muss deine Zukunft planen. Ich habe selbst keine." - S. 389 Danny

    Ein Buch das mich mitten in mein Herz und meine Seele getroffen hat. Ein Buch an das ich denke, gleichzeitig glücklich und fasziniert bin, genauso wie ich anfange zu weinen, wehmütig bin und Danny, Jessica und Tina dafür bewundere. Bewundere Wie sie sich durch das Leben schlagen. Wie Danny kämpft und sich durch schlägt wie er sein Leben lebt. Jessica wie sie nicht locker lässt, sich entwickelt und zu den Menschen steht die sie liebt bis zum Schluss. Tina wie sie kämpft und kämpft und alles versucht.

    "So viel Leid und Kummer könnte verhindert werden, wenn die Menschen in diesen armseligen Land ihre Augen öffnen und begreifen würden, was um sie herum passiert. Aber sie sind nur auf ihre eigenen nichtigen Probleme und ihre jämmerliches Dasein fokussiert. Die Lebewesen um sie herum sind ihnen völlig egal." - S. 88 Danny

    Eine Geschichte über Akzeptanz, Liebe, Freundschaft und auch ein kurzer Realität Check, denn wir alle Vorurteilen ohne vorher zu wissen, ziehen Schlüsse ohne die Fakten zu kennen und sind unfair Menschen gegenüber ohne sie zu kennen.

    Noch nie hat mich eine Geschichte so sehr getroffen wie diese hier und ich kann sie jedem empfehlen. Denn das Leben ist nicht immer fair, oft ist es grausam. Doch so grausam wie es ist, so hält es auch schöne dinge für uns bereit. Es lässt uns unser Schicksal leichter nehmen, es hält uns aufrecht und wir lernen zu genießen was wir haben

    Ich hoffe ihr versteht mich.

  18. Cover des Buches Erbarmen (ISBN: 9783423212625)
    Jussi Adler-Olsen

    Erbarmen

     (4.081)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Beilner

    ERBARMEN - der erste Teil der Reihe rund um Carl Mørck und das neu gegründete Sonderdezernat Q ist ein wirklich toller Reihenauftakt

     Bevor der eigentliche Fall so richtig ins Laufen kommt erfahren wir die Hintergründe warum das Sonderdezernat gegründet wird und Carl Mørck dieses als one man Show „übernimmt“ wobei ... so ganz stimmt das ja nicht ... ihm zur Seite steht Assad der sich vom Hausmeister zum heimlichen Assistenten von Carl entwickelt

     Assad ist auch meine Lieblingsfigur in diesem Thriller und ich bin schon sehr gespannt mehr über ihn und vor allem über seine Hintergründe zu erfahren - denn da gibt’s einiges was es aufzudecken gilt 🤩

     Die Szenen aus der Sicht von Merete gehen wirklich unter die Haut - sind bedrückend und gleichzeitig war ich fasziniert von der Stärke dieser Frau ...

     Einen kleinen Abzug gibt’s von mir für das Ende das für mich nicht so Mainstream hätte sein müssen - da hätte ich mir mehr Mut vom Autor gewünscht

  19. Cover des Buches Rock my Body (ISBN: 9783734103551)
    Jamie Shaw

    Rock my Body

     (517)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Dee und Joel wissen beide was sie wollen und wie sie es erreichen. Sie sind starke und sympathische Persönlichkeiten. Was zu Beginn als Spiel beginnt, wird nach einem traumatischen Erlebnis für Dee, bald Ernst. Doch Dee will sich lange nicht eingestehen, was sie für Joel empfindet, was für mich als Leser oft zu Kopfschütteln führte. Durch einige Schicksalsschläge in der Kindheit, haben Beide ihre eigene Definition von Liebe, was die ganze Story so besonders macht. Es ist ein Wiedersehen mit alten Bekannten und ein Kennenlernen von Neuen.

  20. Cover des Buches Die Bücherdiebin (ISBN: 9783570403235)
    Markus Zusak

    Die Bücherdiebin

     (4.479)
    Aktuelle Rezension von: hooks-books-buecher

    Ich bin normalerweise kein langsamer Leser aber für dieses Buch habe ich zurecht 14 Tage gebraucht.  

    Es ist keine Geschichte die sich einfach so runter lesen lässt , weil das Thema einen die ganze Zeit beschäftigt  , selbst wenn man mal nicht gelesen hat. 

    Ich habe Liesel sehr gerne durch dieses Buch begleitet.  Gleich am Anfang des Buches erleidet sie einen  derben Schicksalsschlag auf dem Weg zu ihren Pflegeeltwen . Als sie dort ankommt hatte ich erst das Gefühl oh je , was sind das nur jetzt für Leute.  Das stellte sich aber ganz schnell anders raus , denn Hans und Rosa Hubermann waren zwei ganz besondere Menschen ,und das wenn jemand Saumensch zu jemanden sagt , es eigentlich heißen soll wie ich hab dich lieb , war eine völlig neue Erfahrung.

    Hans Hubermann ist der Fels in Liesels Lebem . Ein Papa der sich jedes Kind wünschen würde . Einfach ein ganz beosnderer Mann , der in der schwersten Zeit für Liesel da war,   und stets Nachts an ihrem Bett saß und für sie da war und das Herz am rechten Fleck hatte.

    Freundschaft ist wunderschön in diesem Buch dargestellt und was ich besonders beeindruckend fand war, das die Geschichte vom Tod selbst erzählt wird . Das habe ich so noch in keinem anderen Buch gelesen . Er beschreibt alles was passiert in Farben,  jedes in seiner ganzen eigenen.

    Dieses Buch spielt in der Hitler Zeit,  darüber hab ich bisher wenig gelesen und es war ein sehr bedrückendes Gefühl.  Mit den Konzentrationslagern usw  wurde nicht im Detail dargestellt,  aber wie die Jüdischen Bürger getrieben und Gehetzt wurden sehr genau. 

    Ich fand es sehr traurig und berührend und werde dieses Buch auch gerne weiter empfehlen. 

  21. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Entschlafen (ISBN: 9783959911337)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

     (394)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Die dreizehnte Fee – Entschlafen von Julia Adrian aus dem Drachenmondverlag.

    OMG, dieser Plottwist in Teil 3. Damit hätte ich nicht gerechnet.
    Die ganze Geschichte ist so toll und fesselnd. Es hat richtig spaß gemacht in Pandora einzutauchen und all die Charaktere und Geschichten zu erleben.

    Beidem Ende könnte man fast hoffen, das es irgendwann weitergeht. Aus der Sicht eines anderen Charakter vielleicht? Es fällt mich fast schon schwer die Welt zu verlassen. Diese Geschichte werde ich bestimmt noch einmal lesen.

    Wenn ihr Märchen mögt, ist die Reihe ganz sicher was für euch.

  22. Cover des Buches Harry Potter und der Stein der Weisen (ISBN: 9783551559012)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Stein der Weisen

     (500)
    Aktuelle Rezension von: BGirlKitty

    Als Kind/Jugendliche konnte mich niemand davon überzeugen, die Bücher zu lesen und auch die Filme konnten mich damals nicht überzeugen. In meinen Augen gab es auch zu viele offene Fragen. Somit war ich eine der einzigen Personen in meinem Freundeskreis und meiner Familie, die mit dem gesamten Fandom nichts am Hut hatte und auch nichts mit dem Hype anfangen konnte.
    Dann war ich in London und habe die Harry Potter Studios besucht. Diese begeisterten mich dann so sehr, dass ich den Büchern dann doch eine Chance geben wollte.

    Und wie alle es prophezeit haben: ich habe die sieben Bücher in kürzester Zeit auf Deutsch und Englisch verschlungen und es geliebt.
    Insbesondere auch J.K. Rowlings Schreibstil war einzigartig und hat mich begeistert. Dadurch hatte ich umso mehr das Gefühl, ein Teil von etwas Besonderem zu werden.
    Mit Harry und seinen Freunden hatte ich wunderschöne Lesestunden, in denen ich viel gelacht und mitgefiebert, aber auch regelmäßig gelitten und geweint habe.
    Definitiv werde ich die Bücher irgendwann mit meinen Kindern lesen.

    Letztendlich habe ich mir dann auch für Autofahrten die Hörbücher, gesprochen von Rufus Beck, geholt und war restlos fasziniert. Die Vertonung war unfassbar magisch und konnte somit jeden Stau zur reinsten Entspannung werden lassen. 

    Gerade diese illustrierte Ausgabe von Jim Kay ist auch optisch wunderschön und sorgt für noch mehr Magie beim Lesen. Auch für jüngere Leser ist dies einfach toll.

    Übrigens mag ich inzwischen auch die Filme ganz gerne, sie ergeben mit mehr Hintergrundwissen dann doch Sinn und beinhalten meistens die wichtigsten Szenen der Bücher. Natürlich wünscht man sich hier und da trotzdem, dass mehr Lieblingszenen enthalten sind.

    Also an alle, die sich noch nicht dazu durchringen konnten: Wenn ihr einzigartige Fantasygeschichten mögt, gebt den Büchern/Hörbüchern eine Chance.

  23. Cover des Buches Der Märchenerzähler (ISBN: 9783841502476)
    Antonia Michaelis

    Der Märchenerzähler

     (1.500)
    Aktuelle Rezension von: valls

    Inhalt: 

    Abel Tannatek ist ein Außenseiter, ein Schulschwänzer und Drogendealer. Wider besseres Wissen verliebt Anna sich rettungslos in ihn. Denn es gibt noch einen anderen Abel: den sanften, traurigen Jungen, der für seine Schwester sorgt und der ein Märchen erzählt, das Anna tief berührt. Doch die Grenzen zwischen Realität und Fantasie verschwimmen. Was, wenn das Märchen gar kein Märchen ist, sondern grausame Wirklichkeit? Was, wenn Annas schlimmste Befürchtungen wahr werden?

    Meine Meinung: 

    Das Buch war einfach nur großartig. Die Charaktere waren sehr authentisch und die Autorin hat es geschafft, eine düstere und mysteriöse Atmosphäre zu schaffen. Es war durchgehend spannend und teilweise sehr viel zu verdauen, sehr viel Unrecht und Trauriges. Nichts für zu empfindliche Leser.
    Die Charaktere, besonders Abel, waren nicht schwarz oder weiß, sondern ein Produkt dessen, was ihnen zugestoßen ist.
    Und auch Anna, ein Mädchen aus gutem, behüteten Hause, wagt den Blick hinter den Tellerrand und hinter die Fassade und schreckt auch nicht vor hässlichen Wahrheiten zurück. Auch die Geschichten, die in dem Roman mit der Wirklichkeit verwoben sind, haben sehr gut gepasst und die Spannung gesteigert, weil man nie wusste, ob man Dinge wörtlich nehmen sollte.

    Ein sehr dramatisches, berührendes Buch, das ich hiermit wärmstens empfehle! 

  24. Cover des Buches Der Knochenbrecher (ISBN: 9783548284217)
    Chris Carter

    Der Knochenbrecher

     (824)
    Aktuelle Rezension von: Sabrina1988

    Schwer zum weglegen, bin begeistert. Nichts für schwache Nerven

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks