Bücher mit dem Tag "klinge"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "klinge" gekennzeichnet haben.

42 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.582)
    Aktuelle Rezension von: lxy_and_more

    Bin durch die Stöberungsfunktion auf Thalia auf diese Buchrreihe aufmerksam geworden und was soll ich sagen - ich bin vollauf begeistert. Ein spannender erster Teil der zunächst viele Fragen aufwirft und gegen Ende Lust auf mehr macht. Eine definitive Leseempfehlung !!

  2. Cover des Buches Nevernight - Die Prüfung (ISBN: 9783596297573)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Die Prüfung

     (498)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks


    4 🌟🌟🌟🌟

    Inhalt:

    In einer Welt mit drei Sonnen,
    in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
    sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

    Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …

    Meinung:

    Dieses Buch wollte ich genau vor einem Jahr lesen bin aber nie dazugekommen aber dieses Jahr habe ich es mir vorgenommen und hier sind wir. Ich muss sagen ich hatte Schwierigkeiten mit dem Schreibstil vom dem Autor für mich war das Neuland. Normalerweise habe ich keine Probleme mit anderen Wörter und auch das es in der dritten Person geschrieben wird aber hier hatte ich wirklich lange gebraucht bis endlich für mich persönlich angenehm gefühlt hat. Es ist nicht schlecht nur für mich Persönlich war es schwierig rein zukommen aber die Geschichte an sich hat mich fasziniert. Besonders Mia als Charakter fand ich Interessant da sie besonders ist und ich glaub die Art und wie sie sich entwickelt im laufe des Buches hat mir gefallen. Und sobald ich mehr drin im Buch war hatte ich auch keine Probleme mehr mit dem Schreibstil und ich mochte auch die Charaktere die wir kennenlernen und die Prüfungen waren Interessant. Man wusste nie was kommt und was einen erwartet und wer überlebt das macht es um so schwer und spannender zu gleich. Aber man merkt vom Schreibstil und die Dunkle Seite an dem Buch das die Protagonistin viel durchmachen wird und ja ich mochte es trotzdem denn es waren sehr gute Szenen Dabei. Im ganzen war der erste Teil gut es ist viel Passiert und besonders wie der Autor es beschreibt ist als wäre man Hautnah dabei. Ich bin gespannt wie es weiter geht und was mich noch Erwarten wird.

  3. Cover des Buches Nevernight - Das Spiel (ISBN: 9783596297597)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Das Spiel

     (244)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    In "Das Spiel" geht Mias Versuch Rache zu nehmen weiter.

    Ich fand Band 2 richtig genial. Das Setting, die Charakterentwicklungen, die Story - einfach nur grandios. 

    Die ganzen Wendungen zum Ende hin, hab ich absolut nicht kommen sehen und das hat mich sprachlos zurückgelassen. 

    Absolute Empfehlung! 

  4. Cover des Buches Nevernight - Die Rache (ISBN: 9783596703586)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Die Rache

     (128)
    Aktuelle Rezension von: legend_of_bookworm

    Ich glaube kaum, dass ich es besser ausdrücken könnte, als wenn ich einfach sagen würde, dass das Finale von Nevernight episch war! Und überhaupt zählt diese Reihe ganz klar, zu den besten Fantasy Reihen, die ich je gelesen habe.

    Ich wiederhole mich in jeder Nevernight Rezension, aber ich kann es nur nochmal betonen. Was Jay Kristoff da gezaubert hat ist ein Meisterwerk und auf viele Art und Weise für mich perfekt. 

    Der Schreibstil von Kristoff hebt sich für mich ganz klar von anderen ab und er überzeugt mit seiner frechen und sarkastischen Art. Für mich war es besonders, dass er sich selbst als Autor in sein Werk miteinbaut und sich mit Mercurio identifiziert. Er scherzt über sich selbst und äußert sich abfällig gegenüber den Fußnoten. Und nebenbei stellt er sich gleich, mit dem Mann der für Mia wie ein Vater ist. Ich habe das sehr gemocht und man spürt dadurch, wie viel Herzblut und Liebe Jay Kristoff in dieses Werk gesteckt hat. 

    Und obwohl man vom Anfang an, aus Band 1 wusste, wie die Geschichte mit Mia enden wird, hat es der Autor trotzdem geschafft, dass ich mehr als überrascht war. Ich hätte mit dem Ablauf der Geschehnisse so niemals gerechnet und es gab einige Momente in diesem Teil, wo ich absolut geschockt und überwältigt war. Es war durch und durch spannend und emotional und es flossen nicht nur einmal die Tränen. 

    Doch trotzdem muss ich gestehen, dass mich der finale Showdown etwas enttäuscht hat. Aus den Szenen davor wusste ich, dass es Kampfszenen gibt die deutlich besser beschrieben worden sind. Der finale Showdown war für mich etwas unübersichtlich. Es passierte so viel auf einmal, dann wurde aus verschiedenen Sichtweisen erzählt und im eigentlichen Kampf fehlte die Tiefe. Ich hatte keinen Überblick, was am Ende genau mit Mia und Gottesgrab passiert ist. Grade da hätte ich mir mehr Ausführung gewünscht, aber nichtsdestotrotz ist Nevernight brillant und ein Must Read für alle Fantasy Leser, die Geschichten mit brutalen Szenen und vulgären Ausdrücken lieben

  5. Cover des Buches Geschöpf der Finsternis (ISBN: 9783802581328)
    Lara Adrian

    Geschöpf der Finsternis

     (882)
    Aktuelle Rezension von: Argentumverde

    Der 3. Teil der Midnight Breed Reihe schließt in der Handlung nahtlos an den 2. Band an. Diesmal geht es um Vampir Tegan und Elise, die erst vor Kurzem ihren Sohn Camden dank der von Marek in Umlauf gebrachten Drogen verloren hat. Nun verwendet sie ihre ganze Kraft darauf gegen Mareks Handlanger vorzugehen. Aber es ist Tegan der ihr das Leben rettet, als sie in einen Hinterhalt gerät.

    Nachdem der Vorgänger mich fast zum weglegen der Reihe gebracht hat, macht dieser Teil vieles wieder gut. Nicht nur die beiden Hauptprotagonisten überzeugen mit einer emotionalen und fesselnden Entwicklung ihrer Beziehung, sondern auch die Story bekommt neue Fahrt und wird spannender. 

    Positiv empfand ich auch diesmal  die Einführung neuer Figuren, Nebenrollen, die tiefer beleuchtet wurden und auch mehr Einblicke in die Entwicklungsgeschichte der Vampire und die Hintergründe von Marek und Seinesgleichen.
    Einzig der doch plötzlich recht knappe Schluss, war mir fast ein wenig zu einfach, berücksichtigt man die Kraft und Stärke, die Marek zuvor zugeschrieben werden.

    Mein Fazit: Der 3. Teil ist wie immer gut zu lesen dank flüssigem Schreibstil, überzeugt aber auch in der Story und dank zweier interessanter Protagonisten. Bis auf ein paar kleine Längen und ein für mich nicht ganz passgenauen Schluss, hatte ich diesmal viel Spaß am Lesen und werde nun auch Band 4 in die Hand nehmen.

  6. Cover des Buches Die Klinge (ISBN: 9783453676503)
    Richard Laymon

    Die Klinge

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Levus
    Horror ist Laymons Element. Die Geschichte um den psychopathischen Protagonisten wird spannend aufgebaut, mit gut geschriebenen Charakteren. Der Roman ist insgesamt sehr blutig und die Ausdrucksweise oft mehr als anzüglich. Insgesamt so richtig schön schockierend. Laymon, wie man ihn kennt!
  7. Cover des Buches Jägerin der Dunkelheit (ISBN: 9783453533097)
    Christine Feehan

    Jägerin der Dunkelheit

     (116)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG! 1.TEIL der Schattengängerreihe Ich bin extrem enttäuscht von diesem ersten Teil!Der Klappentext passt irgendwie auch nicht zum Inhalt des Buches.Die ganze Geschichte dreht sich nämlich nur um die Flucht der Schattengänger und wer denn jetzt Dr. Whitney ermordet hat.Leider fand ich die zwei Hauptprotagonisten total langweilig und nichtssagend!Gewisse Nebencharaktere haben mir gefallen , fand ich sogar lustig.Die ganze Geschichte ist dermassen in die Länge gezogen und das ständige Geplapper und die unnötigen Wiederholungen machten das lesen zu einer Tortur.Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl ich sei wieder am Anfang weil immer das gleiche kam.Ich dachte immer:das gleiche habe ich doch vorher schon gelesen!Bis die Männer nur schon geflüchtet sind ging es ewig.Die Flucht selber war so langweilig geschrieben das ich das Buch währendessen mal weggelegt habe.Und als Höhepunkt gibts zwischen den total langweiligen Abschnitten noch da und dort die obligate Erotik die nebenbei erwähnt auch beim fünften Mal genau gleich ablief.Mir ist durchaus bewusst das im Einführungsteil einer Reihe dies und das erklärt werden muss.Aber es wurde wirklich immer nur geredet und ich dachte immer : So, gut ist und jetzt mach es endlich!Die Idee finde ich gut aber sie ist langweilig und unnötig ausschweifend umgesetzt. Da hätte man getrost 200 Seiten weglassen können! Von mir gibts gutgemeinte 3 Sterne. Klappentext:Sie sind die Schattengänger ,eine Gruppe herausragender Kämpfer ,deren Begabung von dem brillanten Wissenschaftler Dr.Whitney verstärkt wurden. Doch dann gerät das geheime Experiment ausser Kontrolle und etliche Männer kommen auf mysteriöse Art ums Leben.Ihr Anführer Captain Ryland Miller ahnt,das er das nächste Opfer sein wird.Als Dr.Whitney ermordet wird ,ist Millers letzte Hoffnung dessen junge ,geniale Tochter Lilly.Von der ersten Sekunde an sind sie wie voneinender gebannt.Was niemand weiss :Auch Lilly besitzt übersinnliche Fähigkeiten...
  8. Cover des Buches Die Schattenleserin - Nachtschwarze Träume (ISBN: 9783404169542)
    Sandy Williams

    Die Schattenleserin - Nachtschwarze Träume

     (45)
    Aktuelle Rezension von: Black_Shadowreader

    Super Buch! Zwar nicht das Beste der Welt, aber es hat mich sehr gefangen genommen!

  9. Cover des Buches Nevernight (ISBN: 9783839815823)
    Jay Kristoff

    Nevernight

     (38)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84


    Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Ihr Vater wurde als Verräter hingerichtet und ihre Mutter einkerkert. Sie ist jetzt auf dem Weg zur Roten Kirche um sich als Assassinen ausbilden zu lassen. 



    Der Beginn hat mich erste etwas verwirrt. Dann hat sich alles zusammengefügt. Die Story hat mir sehr gut gefallen und ich war wirklich gespannt darauf wie sich alles fügt. Doch mir war die Geschichte selbst manchmal zu langweilig. Dann habe mich die Kommentare des Erzählers immer wieder aus der Geschichte gerissen. Ja, ab und zu waren die schon witzig und doch waren die Zeitpunkte einfach unpassend. Außerdem habe die genervt. Auch diese vulgäre Sprache hat mir nicht gefallen. Deshalb habe ich das Hörbuch nach 4 1/2 Std abgebrochen. 


  10. Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Versuchung (ISBN: 9783802594199)
    Pamela Palmer

    Krieger des Lichts - Ungezähmte Versuchung

     (32)
    Aktuelle Rezension von: LadySamira091062
    Wulfe  verlor  seine  Partnerin ,die ehemalige strahende Beatrice,doch so sehr dies  auch Wulfe zusetzte,so war es doch keine wahre Liebesheirat ,denn Beatrice   konnte nie über Wulfes vernarbtes Gesicht hinweg sehen.Bei der Befreiungsaktion lernte Wulfe Natalie kennen ,deren blinder Bruder  bei den Krieger bleiben musste ,da sie seine Erinnerungen nicht löschen konnte.
    Wulfe fühlte sich immer für Natalie verantwortlich und besucht sie  öfter heimlich in seiner Wolfsform.Bei einem dieser Besuche kann er verhindern da s sie erneut  in die Gewalt der  Magier gerät.
    Als Wulfe damals Natalies Wunde  auf sich nahm hat er versehentlich durch sein dämonisches Erbe etwas ausgelöst was die Magier nun  anzieht.
    Die beiden sind der Schlüssel im Finalkampf ggen das Böse.
    Wird es Natalie gelingen mittels ihrer Liebe Wulfe vor seinem dämonischen Erbe zu retten und damit auch die Welt vor dem Untergang?


    Von mir aus könnte es ruhig noch weiter Bände geben denn die Krieger sind einfach nur sexy ,doch bekanntlich soll man ja aufhören wenns am schönsten ist .Wobei ich Viper auch sein Liebesglück gegönnt hätte aber wer weiss 
  11. Cover des Buches Ghostwalker: Ruf der Erinnerung (ISBN: 9783802585081)
    Michelle Raven

    Ghostwalker: Ruf der Erinnerung

     (99)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Isabel Kerrilyan wird in Las Vegas entführt. Die Wandlerin Keira macht sie auf die Suche nach Isabel. Unterstütz wir sie von Sawyer und Bowen. Der Geschäftsmann Lee hat damit zu tun und er weit gefährlicher als sie glaubten.

    Voller Spannung beginnt es und fesselt schnell an die Geschichte. Hier bekommt man genau, dass was man von den anderen Bändern gewohnt ist. Dieses Mal sogar zwei Liebesgeschichte zum Preis von einem Buch. :) Isabel und Bowen, die sich näherkommen und das nicht nur geistig. Keira und Sawyer, deren Geschichte es deshalb schon mag, weil die beiden genialen Schlagabtausche haben. Natürlich wusste man vom letzten Band das zwischen Isabel und Bowen sich etwas Entwickelte und gefunkt hatte. Doch jetzt wird es leidenschaftlich. Aber die Spannung ging keine Sekunde verloren. Konnte die Wandler, Isabel rechtzeitig finden und sie retten! Mit dieser Frage war ich bis zur letzten Seite gefesselt und konnte es nicht aus der Hand legen.

  12. Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde (ISBN: 9783802583117)
    Pamela Palmer

    Krieger des Lichts - Ungezähmte Begierde

     (121)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber
    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Schon den ersten Teil fand ich ziemlich öde und vorhersehbar, doch da ich den zweiten Teil auch ausgeliehen hatte und ich auf dem Balkon in der Sonne liegen wollte, war das genau die richtige Beschallung.
    Es hätte so spannend und interessant sein können. Die Gestaltwandler sind nämlich auch noch Außerirdische. Doch da bei den Klischees aus den Vollen geschöpft wird, ist die Handlung vorhersehbar und dementsprechend auch total unspannend.
    Natürlich verfallen die Frauen den Typen total, auch wenn sie sich zwischendurch mal versuchen, dem Reiz zu entziehen, kommen Sprüche wie „Ich weiß, ich sollte ihn ausliefern, doch ich kann es nicht“ *argh* Dann soll die Autorin ein erotisches Buch daraus machen und ein bisschen SM mit einbauen - dann wäre die Story wieder rund. Aber so? Ne, ich bewundere den Sprecher Charles Rettinghaus. Er liest akzentuiert und haucht den Figuren Leben ein. Doch das rettet nichts mehr.
    Ich vergebe den Pflichtstern, wegen der vorher genannten Meckerpunkte und weil es dem Verständnis der Handlung keinen Abbruch tat, wenn ich auf der Liege in der Sonne mal 15 Minuten weggenickt bin.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Die FBI-Agentin Delaney leidet unter furchtbaren Albträumen. Auf rätselhafte Weise steht sie in mentaler Verbindung mit einem Serienmörder. Wann immer sie die Augen schließt, erlebt sie die Morde, die er begeht, aus seiner Perspektive. Als eines Nachts ein Mann in ihr Haus einbricht, fürchtet sie, es könnte der Serienmörder sein. Stattdessen handelt es sich bei dem Eindringling jedoch um den unsterblichen Gestaltwandler Tighe. Mit Hilfe von Delaneys Visionen will er ein gefährliches übernatürliches Geschöpf aufspüren. Eigentlich hat Tighe nichts für menschliche Frauen übrig, doch Delaneys verletzliche Schönheit zieht ihn schon bald in ihren Bann.
  13. Cover des Buches Seelenficker (ISBN: 9783866086661)
    Natascha

    Seelenficker

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Kaetzchen19

    Eine glückliche Kindheit kann man das was Natascha erlebt hat sicher nicht nennen. Aus einem Zuhause in dem der eigenen Mutter egal ist was mit dem Kind passiert, kommt wie es kommen muss. Natascha flieht  in eine grausame, kalte und egoistische Welt voller Drogen und Prostitution. 

    Ein junges Mädchen sollte nicht durchmachen müssen, was Natascha durchgemacht hat.
    Mich persönlich berührt ihre Geschichte sehr. Ich liebe das Buch und lese es gelegentlich. Auch das dazugehörige Hörbuch höre ich gerne. Aber dazu in der Rezension zum Hörbuch mehr.

  14. Cover des Buches Zersplittertes Herz (ISBN: 9783902972033)
    Lexi Ryan

    Zersplittertes Herz

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    Zuerst will ich mal klarstellen das ich Liebesromane mag.Das sieht man auch an meiner Bibliothek.Aber dieses Buch war mir einfach zu kitschig.Die Hauptprotagonisten haben mir überhaupt nicht gefallen auch wenn ihre Geschichte tragisch ist, vorallem die von Maggie.Ich müsste spoilern um die verschiedenen Momente zu benennen die ich total unglaubhaft und zum Teil leider auch doof fand.Weil der Schreibstil soweit eigentlich gut und flüssig ist gebe ich trotzdem 3 Sterne.Da ich den Folgeband zusammen mit diesem gekauft habe werde den wohl noch lesen,in der Hoffnung das er mir besser gefällt. 📖 Klappentext: Nach einem Jahr auf der Suche nach sich selbst kehrt Maggie Thompson in ihre Heimatstadt New Hope zurück, um an der Hochzeit ihrer Schwester teilzunehmen.Diese heiratet den Mann,den Maggie einst geliebt und dennoch verlassen hat.Im Fokus ihrer perfekten Familie setzt Maggie alles daran ,ihre wahren Gefühle zu verbergen .Da tritt Asher Logan in ihr Leben.Ein Mann , vor dem sie die Risse in ihrem Herzen nicht verbergen kann.Doch Gefühle zulassen würde bedeuten sich ihren hässlichen Geheimnissen zu stellen und zu lernen,Fehler zu verzeihen...
  15. Cover des Buches Blutiges Erwachen (ISBN: 9783453435650)
    Roger Smith

    Blutiges Erwachen

     (71)
    Aktuelle Rezension von: HarryF
    Hart, härter - Roger Smith! Ich habe kaum jemals ein Buch gelesen, dass komplett ohne Sympathieträger auskommt. In diesem Buch gibt's eigentlich nur Täter, selbst die Opfer haben Unmengen an Dreck am Stecken. Zartbesaiteten sei dieses Buch nicht empfohlen, es wirft ein unbarmkerziges Licht auch unsere Gesellschaft - auch wenn Südafrika vielleicht ein extremes Beispiel ist.
  16. Cover des Buches Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft (ISBN: 9783802583124)
    Pamela Palmer

    Krieger des Lichts - Ungezähmte Leidenschaft

     (95)
    Aktuelle Rezension von: wordworld

    Die Eindrücke


    Handlung: Ich habe dieses Buch im Rahmen des SuB-Abbaus gelesen, kann mich aber mit dieser Art Fantasy nicht anfreunden - kaum Handlung, Protagonisten, die nur aus stereotypischen Attraktionen zusammengesetzt sind und alle fünf Seiten eine ausschweifende Sexszene. Nach spannenden Wendungen, gewitzter Weltbeschreibung oder Charakterentwicklung sucht man auf den 365 Seiten vergeblich. Dafür gibt es jede Menge Leidenschaft, Gewalt und Liebeserklärungen. Nur das Ende konnte mich mit viel Action und einem Showdown mitreißen.


    Charaktere: Auch wenn beide Protagonisten grundsätzlich sympathisch sind, stört mich, dass sie so oberflächlich gezeichnet sind, dass ihr Charakter außerhalb ihrer gegenseitigen Anziehung eigentlich keine Rolle spielt. Paenther ist der typischer starker Krieger mit zu stark ausgeprägtem Beschützerinstinkt, der bloß auf seine Stärke, sein Aussehen und seine Männlichkeit reduziert wurde. Skye ist der wunderschöne, verletzliche aber doch starke Gegenpart, die sich nur zu gerne in die rettenden Arme ihres starken Kriegers wirft und neben ihrem weichen Herz nicht viel Tiefe zu bieten hat.


    Schreibstil: Pamela Palmer schreibt sehr eindrücklich und baut mit ihrer leidenschaftlichen Liebesgeschichte Spannung auf. Leider kennt sie keine Skrupel und lässt permanent abgerissene Körperteile, Ritualtänze mit blutübergossenen nackten Körpern, Kannibalismus, Entführungen, Vergewaltigungen und rituelle Tiermorde mit in die Handlung fließen als wäre es normal und gibt somit auch Skyes und Paenthers Beziehung einen gestörten Hintergrund.


    __________________________


    Die Zitate:


    "Es galt Hunderte von sehr ernstzunehmenden Problemen zu lösen, doch seine Gedanken kreisten nur um sie. Skye. Es bestand kein Zweifel, dass er verzaubert worden war. Die Frage war jedoch, ob durch Magie. Oder durch die Frau selbst."


    "Sie hatte sich in ihn verliebt. Aber er konnte niemals ihr gehören. Es gab keine Zukunft für sie, denn sie gehörten unterschiedlichen Welten an. Nein, das stimmte nicht. Er gehörte zur Welt der Krieger der Lichts. Und sie gehörte nirgendwohin."


    __________________________


    Das Fazit:


    Den Leser erwartet genau das, was das Cover verspricht: ein oberflächlicher Erotikroman der sich unter dem Deckmantel eines Fantasyromans versteckt. Kaum Handlung, stereotype Protagonisten, und alle fünf Seiten eine ausschweifende Sexszene - nur das Ende kann mit einem spannenden Showdown überzeugen. 

  17. Cover des Buches Bryony - Rebellin unter Feen (ISBN: 9783423625456)
    Rebecca J. Anderson

    Bryony - Rebellin unter Feen

     (77)
    Aktuelle Rezension von: heartbeatlife
    INHALT:

    Bryony ist eine junge Fee, die mit ihrem Volk in einer großen Eiche lebt. Seit die Feen vor einiger Zeit ihre Zauberkraft verloren haben, verstecken sie sich im Baum und werden immer träger und sogar sterbenskrank, weshalb das Feenvolk droht auszusterben. Als Bryony die Arbeit als Jägerin zugeteilt wird, was ihr erlaubt ins Freie zu gehen, möchte sie rausfinden, wie die Feen ihre Zauberkraft verloren haben und was es mit der Krankheit auf sich hat.

    Ausgerechnet ein Menschenjunge hilft ihr bei dem Versuch das Rätsel zu lösen, obwohl die anderen Feen die Menschen für alles verantwortlich machen. Können sie die Bewohner der Eiche retten?

    PERSONEN:

    Bryony ist eine ausgewachsene Fee, die schon als Kind auf die Welt draußen, außerhalb der Eiche, neugierig war. Als sie das Handwerk der Jägerin erlernt, lernt sie mit Eifer und wird sehr gut. Sie genießt ihre neue Freiheit. Außerdem ist sie sehr mutig und riskiert viel. Obwohl sie den Menschenjungen Paul anfangs nicht traut, lernt sie viel von ihm und freundet sich mit ihm an.

    MEINUNG:

    Obwohl das Cover eher an ein Kinderbuch erinnert und so weit ich weiß auch als Kinderbuch verkauft wird, kann ich euch sagen, dass es das nicht ist. Bryony ist eine tolle, aufgeweckte, neugierige und vor allem wissbegierige Protagonistin. Ich mochte sie sehr gerne, ganz besonders ihre rebellische Art. Ihre Gedanken und Gefühle waren nachvollziehbar und es war interessant ihre Entwicklung während der Geschichte mitzuerleben.

    Ich habe das Buch richtig gerne gelesen und es ist sogar eins der wenigen Bücher, die ich rereaded habe. Es ist spannend geschrieben und generell der Schreibstil gefiel mir sehr. Ich konnte das Buch sehr flüssig lesen und kam schnell voran. Mir gefiel total, wie die Welt und Ordnung der Feen beschrieben wird.

    In diesem Buch war alles vorhanden, was eine gute Geschichte ausmacht: Spannung, Konflikte, Liebe, Mitgefühl und Freundschaft.

    Ich kann dieses Buch nur jeden Fantasy-Liebhaber ans Herz legen.

    FAZIT:

    Bryony-Rebellin unter Feen ist eine sehr schöne Fantasy-Geschichte mit Spannung und allem was eine gute Geschichte ausmacht. Eine tolle und total sympathische Protagonistin und ein schönes Umfeld, das das Lesevergnügen vollkommen macht. Ein echter Geheimtipp!

  18. Cover des Buches Rhosmari - Retterin der Feen (ISBN: 9783423625685)
    Rebecca J. Anderson

    Rhosmari - Retterin der Feen

     (13)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Auster und Klinge (ISBN: 9783406700590)
    Lilian Loke

    Auster und Klinge

     (37)
    Aktuelle Rezension von: Andrea-Pehle
    Georg ist das, was man unter einem "guten Kerl" bezeichnen würde. Er lässt eine Katze für 1.500 € operieren, die ihm zugelaufen ist; erarbeitet sich das teure Vergnügen in einem Callcenter. Doch eigentlich hätte er das gar nicht nötig. Als Anteilseigner eines großen Schlachtbetriebs, hätte er eigentlich ausgesorgt und seine Geschwister bemühen sich redlich, ihn auszuzahlen. Doch Georg lässt sich nicht darauf ein. Er ist bildender Künstler und liebt es, bei Live Performances in der Fussgängerzone den Menschen vor Augen zu führen, welche Opfer gebracht werden müssen, um den Konsum aufrecht zu erhalten. Zufällig begegnet er Victor, der als verurteilter Einbrecher grade aus dem Knast entlassen wurde. Er nimmt ihn bei sich in einem miesen Mansardenzimmer auf, denn Victors Frau möchte erst eine positive Entwicklung erleben, bevor sie ihn zu Kind und Kegel nach Hause holt. Victors Traum ist ein eigenes Lokal, und als er zufällig von Georgs potentiellem Reichtum erfährt, ist er mehr als angefixt. Georg unterdessen, möchte lernen einzubrechen, um seine "Aufklärungsveranstaltungen" auf die Spitze zu treiben. Beide schließen einen Pakt, der jedem von beiden seine Wünsche erfüllen soll...
    Mich hat "Auster und Klinge" berührt. Insbesondere Georg wird von Lilian Loke ganz wunderbar beschrieben. Sowohl seine Jugend als auch sein Charakter als Mann rührt an und die "Aktionen", denen er einen hohen Stellenwert beimisst, sind toll beschrieben und regen zum Nachdenken an. Die Geschichte war bis zur letzten Seite lesenswert. Absolut zu empfehlen!
  20. Cover des Buches Die Schattenleserin - Silberne Glut (ISBN: 9783404170135)
    Sandy Williams

    Die Schattenleserin - Silberne Glut

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Jessiica44
    Ein mega toller zweiter Band der 2 Wochen nach dem Ende von Band 1 spielt. Es war einfach nur pure Action es ist wieder so viel passiert das ich mich nicht mal mehr an alles erinnere. Ich weiß gar nicht so recht was ich sagen soll aber es war eine fantastische Fortsetzung. Das einzige was sich geändert hat ist meine Einstellung zu Lena, Kyol und Loren. Kyol hat einiges wieder gut gemacht und bewiesen das er auf der richtigen Seite steht, Lena ist endlich mal netter gewesen und Loren hat einige Dinge getan die ihn ziemlich Verdächtig wirken lassen. Leider ist der ganze fortschritt der Liebe zwischen Aren und McKenzie am Ende des Buches wieder zerstört worden aber es ist ja noch nicht vorbei, denn es wird hoffentlich bald der dritte Band auf Deutsch erscheinen. Ich bin so unglaublich gespannt wie es weiter gehen wird und wer am Ende McKenzie's Herz erobern wird. Übrigens finde ich den Namen ,,McKenzie'' unglaublich schrecklich aber das Buch liebe ich trotzdem ! :D
  21. Cover des Buches The Rose Society (ISBN: 9781101996188)
    Marie Lu

    The Rose Society

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Worum geht’s?

    Nachdem Adelina von der Dagger Society ausgeschlossen wurde, macht sie sich zusammen mit ihrer Schwester Violetta auf die Suche nach anderen Malfettos, um ihre eigene Gemeinschaft von Young Elites zu gründen. Tatsächlich finden die beiden schnell Verbündete, darunter der berühmt-berüchtigte Dieb Magiano. Doch auf ihrem Rachefeldzug wird Adelina immer öfter von blutrünstigen Visionen heimgesucht und handelt skrupellos wie nie zuvor. Während sie gegen die Dunkelheit in ihrem Herzen ankämpft, schmiedet die Dagger Society eine Allianz mit Königin Maeve, um Giulietta zu Fall zu bringen, die neue Herrscherin von Kenettra.

    Meine Meinung

    Nachdem der erste Band der Young Elites – Reihe mit einem Cliffhanger geendet hatte, war ich sehr froh, die Fortsetzung gleich zur Hand zu haben. In der Danksagung am Ende dieses Romans bezeichnet Marie Lu ihre Protagonistin als „villain-in-training“ (in etwa „Bösewicht in Ausbildung“) und trifft damit den Nagel auf den Kopf. Adelina wird im Laufe des zweiten Bands zusehends grausamer und skrupelloser, sehr zur Sorge ihrer alten und neuen Freunde. Zudem treiben die dunklen Kräfte, ohne die Adelina nicht mehr leben kann, sie buchstäblich in den Wahnsinn, auch wenn sie selbst das nicht wahrhaben will. Die Demütigungen, die sie ertragen musste, erklären den Hass und die Angst in ihrem Herzen zwar, entschuldigen ihr Handeln aber nicht. Ich habe im Laufe dieses Bands eine immer größere Abneigung gegen Adelina entwickelt. Nicht einmal so sehr wegen ihrer Taten an sich, sondern wegen ihres ständigen Selbstmitleids und der fadenscheinigen Ausreden, mit denen sie ihr Handeln vor sich selbst rechtfertigt. Marie Lu hat mit Adelina zweifellos eine interessante und außergewöhnliche Hauptfigur geschaffen, nur keine besonders liebenswerte.

    Tatsächlich waren Adelinas neuer Verbündeter, der Dieb Magiano, und ihre Schwester Violetta die einzigen Figuren, die ich wirklich uneingeschränkt sympathisch fand. Der leitende Inquisitor Teren ist ein Fanatiker, die beiden konkurrierenden Königinnen Maeve und Giulietta sind genauso rücksichtslos wie Adelina und die Dagger Society verfolgt sowieso ihre ganz eigene Agenda.

    Alles in allem ist „The Rose Society“ ein genauso düsterer Roman wie sein Vorgänger, überwiegend dunkle und triste Schauplätze tragen zusätzlich zu der bedrohlichen Atmosphäre bei. Wie bisher alle Bücher von Marie Lu ist „The Rose Society“ packend geschrieben und hat bei mir ein Kopfkino in Gang gesetzt. Die Autorin wechselt zwischen unterschiedlichen Perspektiven und benutzt diese Erzählweise geschickt dazu, Spannung zu erzeugen. Während jede Partei mit allen Mitteln um ihre Ziele kämpft, verwischen die Grenzen zwischen Gut und Böse immer mehr. Magiano und Adelina haben allerdings ein paar wirklich süße, romantische Momente zusammen – eine nette Abwechslung in dieser ansonsten eher trostlosen Geschichte. Wie im ersten Band ist die Story sehr spannend und actionreich, allerdings hat mir vor allem zu Beginn ein klein wenig der rote Faden gefehlt.

    Fazit

    Eine packende, toll geschriebene Fortsetzung mit einer außergewöhnlichen, wenn auch nicht besonders sympathischen Protagonistin.

  22. Cover des Buches Gefangene der Leidenschaft : Roman. (ISBN: B002VVNIHI)
    Johanna Lindsey

    Gefangene der Leidenschaft : Roman.

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    so hat sich rowena ihr "erstes mal" bestimmt nicht vorgestellt.sie hat sich ja buchstäblich selber entjungfern müssen.gerade erst konnte sie etwas verschnaufen , da der uralte lustmolch der ihr aufgedrängt wurde , in der hochzeitsnacht verstarb ,bevor die ehe vollzogen wurde.da wurde sie schon dem nächstbesten überreicht und zum geschlechtsverkehr gezwungen.er auch .irgendwie.da will ich nichts verraten.auf alle fälle hatte ich mitleid mit ihr.warrick will sich dann an ihr rächen( was sehr verständlich ist),und trotzdem ist man auf rowena's seite,denn sie kann ja für die geschehnisse nichts dafür.aus warrick's sicht ist sie natürlich schuld,denn er kennt ja die hintergründe nicht.er ist sehr wütend und lässt es rowena auch bei jeder sich bietenden gelegenheit spüren.auch desshalb, weil er in seiner ehre gekränkt wurde,und dazu noch von einer frau.fazit: ein sehr gelungenes buch von lindsey dass ich sehr gerne weiterempfehle. klappentext: die schöne und eigenwillige rowena weiss, dass sie warrick de chaville ,den ihr stiefbruder im burgverliess gefangenhält,nie mehr vergessen kann.und auch warrick ahnt,dass ihm diese junge frau, die er unter höchst merkwürdigen umständen kennengelernt hat,probleme ganz besonderer art bereiten wird...
  23. Cover des Buches Stunde der Vergeltung (ISBN: 9783802588570)
    Shannon McKenna

    Stunde der Vergeltung

     (40)
    Aktuelle Rezension von: DianaE

    Shannon Mc Kenna – Mc Cloud Brothers, 6, Stunde der Vergeltung


    Die knallharte Tamara Steele, die tödliche Schmuckstücke designt und mittlerweile in den Mc Clouds und deren Frauen sowas wie ihre Familie gefunden hat, eine nervende und übervorsorgliche Familie zwar, aber immerhin..., hat eine kleine Tochter adoptiert, die nun zur Zielscheibe gleich zwei Verbrecherorganisationen wird. Aber sie steht auch im Mittelpunkt einiger Ermittlungen, und so wird sie schnell zur Gejagten.

    Ausgerechnet der Auftragskiller Val Janos soll sie observieren, manipulieren und seinem Auftraggeber ausliefern, doch schon die Beschattung der kriminellen Schönheit stellt ihn vor einer Herausforderung. Das sie ein Kind hat, wurde ihm verschwiegen, dass sie ihn anturnt, darüber könnte er noch hinweg sehen, aber das er plötzlich damit konfrontiert wird, was der Auftraggeber tatsächlich mit ihr vor hat, das kann er nicht zu lassen.. aber er muss, denn ein ihm geliebter Mensch wird mit dem Leben bedroht und so geht er auf die Forderungen ein.

    Als er sich in ihr Leben einschleicht und ihre harte Schale zum schmelzen bringt, ist Val absolut klar, dass er dabei sterben könnte. Denn Tamara macht keine Gefangenen, wer sie hintergeht stirbt!


    Auf den sechsten Band der “Mc Cloud”-Reihe habe ich mich besonders gefreut. Wie immer kann jeder Band einzeln und unabhängig von den anderen gelesen werden, und auch wenn ein Vorwissen nicht nötig ist, empfehle ich die Storys in der Reihenfolge zu lesen. Ich persönlich bin immer noch kein Fan des allerersten Bandes, aber ich bin froh, damals die Reihe weiter gelesen zu haben.


    Auch hier ist der Schreibstil von Shannon McKenna flüssig und temporeich, die Geschichte hat eine gute Balance zwischen Action, Erotik und Spannung, auch eine Portion Humor und Emotionen dürfen nicht fehlen. Ich mag den verbalen Schlagabtausch zwischen den Figuren, die immer noch eins drauf setzen.

    Die Charaktere wirken gut ausgearbeitet, lebendig und facettenreich. Besonders gut hat mir hier Tamara gefallen, die wir in den letzten Bänden als eiskaltes Miststück kennenlernen durften, und die eine besondere Art hat, mit ihren Mitmenschen umzugehen. Wärme und Geborgenheit? Fehlanzeige. Sie wirkt immer beherrscht und auch irgendwie durchgängig distanziert, wütend, agressiv und angespannt. Doch in diesem Buch lernen wir ihre verletzliche Seite kennen, die Val Janos hervorbringt. Der Kontrast ist gut gelungen, absolut glaubhaft und nachvollziehbar.

    Val Janos ist der eiskalte Killer, der seine Aufträge ernst nimmt, aber wenn es um Kinder geht hat er (zum Glück) Hemmungen, auch wenn es seine derzeitigen Auftraggeber nicht interessiert. Deswegen hatte er schon einen Auftrag platzen lassen und steht nun unter Beobachtung. Schwer zu erraten, dass er auf der Abschussliste steht und mit dem Auftrag um Tamara eine letzte Chance erhält. Er ist dominant und auch ein wenig aufdringlich, aber seine Zerissenheit ist spürbar, die Fragen die ihn beschäftigen wirken authentisch und ich mochte ihn trotz seiner brutalen, rauen Art gern.

    Die beiden Bösewichte kennen wir bereits aus den Vorgängerbänden, und ich finde gut, wie die Autorin insgesamt die Parteien ausspielt. Dabei geht es natürlich um Leben und Tod, nicht zuletzt bringen sich die Hauptfiguren selbst in Lebensgefahr um an ihre Ziele zu kommen oder diejenigen zu schützen, die sie lieben.

    Diese Story war kurzweilig und unterhaltsam, für mich war es der beste Band der Reihe, auch wenn ein paar Kleinigkeiten mich nicht überzeugen konnten.

    Die erotischen Szenen wirken teilweise brutal, sind detailliert ausgearbeitet und das Buch ist sicherlich nichts für jüngere Leser.


    Das Cover passt sehr gut in die Reihe und ist ein netter Blickfang.


    Fazit: Für mich der beste Band der Reihe. Crime, Erotik, Spannung, Emotionen... Knappe 5 Sterne.

  24. Cover des Buches Ein Dorn im Herzen (ISBN: 9783453187139)
    Johanna Lindsey

    Ein Dorn im Herzen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    das war wiedereinmal unterhaltsame ,leichte lektüre für zwischendurch.genau nach meinem geschmack und wie ich es von lindsey gewohnt bin , fehlen auch diesmal die witzigen dialoge nicht.die geschichte ist jetzt nichts neues, aber die protagonisten wussten zu unterhalten.man merkt auch, dass sich die autorin in historischen dingen auskennt und gut recherchiert hat.ich kann das buch mit gutem gewissen weiterempfehlen. klappentext:england im jahre 1214: wulfric , der graf von shefford, und milisant, die reiche erbin von dunburh castle,sind einander seit frühester kindheit versprochen.doch als die zeit für die hochzeit näher rückt, widersetzt sich die temperamentvolle und ungestüme milisant seiner liebe.erst als sie in grosser gefahr schwebt, entdeckt sie ihre wah gefühle für den grafen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks