Bücher mit dem Tag "königin"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "königin" gekennzeichnet haben.

825 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.490)
    Aktuelle Rezension von: janas_buechertraum

    Ich bin ja schon davon ausgegangen, dass ich es lieben werde, einfach weil so viele davon schwärmen und natürlich liebe ich es.


    Für alle die die Bücher noch nicht kennen, den Klappentext von Teil 1:
    Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
    Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre ganze Welt ist verloren.

    Ich bin super gut in das Buch reingekommen. Der Schreibstil lässt sich super lesen und ich konnte mir alles richtig gut bildlich vorstellen.
    Feyre war mir schnell sympathisch, auch wenn ich ihre Handlung nicht immer nachvollziehen konnte. Auch Tamlin fand ich toll. (Das hat sich mittlerweile jedoch wieder erledigt )
    Die ganze Story fand ich einfach super. Es ist zu Beginn zwar etwas ruhiger, dafür gab es dann aber später jede Menge Spannung und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.
    Alles in allem hat mich „Dornen und Rosen“ vollkommen überzeugt und ich bin gespannt auf die nächsten Teile.
    Natürlich gibt es eine klare Leseempfehlung!

  2. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.374)
    Aktuelle Rezension von: Alanas_buecher

    🗡️THRONE OF GLASS - DIE ERWÄHLTE 🗡️

    Endlich bin ich auch auf den Throne of Glass Zug gestiegen und ich bin absolut begeistert! 

    Ich habe dieses Buch verschlungen und habe jedes einzelne Wort genossen und wollte einfach, dass der erste Band nie aufhört 🥺🤎


    WORUM GEHT'S? 

    In Throne of Glass geht es um Cealena Sardothien, welche zum Tode verurteilt wurde. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde auf, und bietet ihr eine Chance die Cealena nicht abschlagen kann. Kronprinz Dorian hat sie dazu auserwählt, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten. Wenn sie als Siegerin aus dem Wettkampf herausgeht, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. 


    REZENSION 

    Wow! Einfach Wow! Ich konnte dieses Buch nicht zur Seite legen und wenn ich es getan hab, waren meine Gedanken die ganze Zeit bei Cealena. 

    Ich kann eigentlich nur von diesem Buch schwärmen. Die Atmosphäre, der Schreibstil, die Charaktere - alles war großartig! 

    Auch die verschiedenen Erzählperspektiven waren sehr erfrischend, eigentlich bin ich immer ein Fan von der Ich - Perspektive, aber bei diesem Buch hat es mir gar nicht gefehlt. Es gab Momente zum Lachen, zum Weinen und auch Schock Momente gab es! Sarah J. Maas hat mit diesem Buch eine atemberaubende neue Welt erschaffen in der man sich einfach nur verlieren möchte. 

    Ich bin super gespannt auf die weiteren Bände und ich freue mich wie ein kleines Kind darauf! 😂🤎

  3. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter (ISBN: 9783423762069)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

     (1.405)
    Aktuelle Rezension von: Pajanka

    Auf diese Trilogie war ich ja wirklich mehr als neugierig, da es doch erstaunlich viele positive Resonanzen zu der Reihe gibt. Und ich muss mich diesen voll und ganz anschließen, die Geschichte um Feyre und um das Reich der sieben Höfe ist einfach nur wahnsinnig gut und hat mich total in ihren Bann gezogen! Ich bin beeindruckt von der Vielfalt, den unerwarteten Wendungen und den verschiedenen Ideen, die hinter dieser Story stecken. Der Schreibstil ist angenehm und so fantastisch bildhaft, dass man direkt in die magische Welt hineingezogen wird. Hier wirkt alles so lebensecht, authentisch und berührend! Die Charaktere waren, jeder auf seine eigene Art, faszinierend, authentisch und tiefsinnig gestaltet. Die mitreißende Handlung war ebenfalls durchweg spannend. Freundschaft, Angst, Hass, Liebe, Leidenschaft, Dramatik, Witz, Action und soviel mehr wird hier verarbeitet. Was mir zudem besonders gut gefallen hat, waren die unterschiedlichen Märchenanspielungen, welche sich durch die gesamten Bücher gezogen haben. Es ist wirklich selten, dass eine Trilogie so viele Möglichkeiten und Facetten bietet. Endlich konnte ich mich mal wieder so richtig fallen lassen, versinken und einfach nur abtauchen. Eine mega überzeugende und fesselnde Geschichte , die mir mit ihrem Zauber noch lange eindrücklich im Gedächtnis bleiben wird und mir ganz wunderbare Lesestunden beschert hat.

  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.364)
    Aktuelle Rezension von: Snyder

    Mir hat der erste Teil der Serie gut gefallen. Zwar ist der Fantasygehalt zunächst im Vergleich zu anderen Romanen des Genres eher gering (oft dachte ich an die reale Geschichte des Mittelalters), aber dennoch konnte mich die Geschichte rund um die Haupthelden überzeugen.

  5. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.407)
    Aktuelle Rezension von: dascha_87

    Der Wettkampf der Mädchen um Mason und die Krone geht in die zweite Runde. America ist sich nicht sicher wem ihr Herz gehört. Maxon oder Aspen?Und was ist mit den anderen Kandidatinnen, Marlee, Elise, Krass, Natalie und Celeste?

    Der Schreibstil wurde weiterhin beibehalten. Diese Schreibstil unterstützt meiner Meinung sehr gut die Erzählperspektive. 

    Die Handlung war über die ganze Zeit spannend, durch die vielen Ereignisse, die geschahen.  Man hat auch mehr über Maxon erfahren dürfen, was mich sehr gefreut hat, da ich fand, dass er im ersten Teil noch sehr verschlossen im Bezug auf seine Vergangenheit, Familie, Persönlichkeit, etc. war. 

    Eigentlich habe ich eigentlich nichts zu kritisieren, da mich das Buch sofort gefesselt hat und ich nicht mehr aufhören konnte es zu lesen. 

    Ich empfehle das Buch jedem der gerne mehr über die Charaktere aus Band eins erfahren möchte.


  6. Cover des Buches Throne of Glass - Erbin des Feuers (ISBN: 9783423716536)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Erbin des Feuers

     (1.131)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007

    Darum geht es (Klappentext):

    Von den Salzminen Endoviers über das gläserne Schloss in Rifthold bis nach Wendlyn – ganz gleich, wohin Celaenas Weg führt, sie muss sich ihrer Vergangenheit stellen und dem Geheimnis ihrer Herkunft. Einem Geheimnis, das alles – ihre Gegenwart und ihre Zukunft – für immer verändern wird. 

    Meine Meinung:

    Ich fühle gerade unglaublich viel. Liebe, Verlust, ein erwartungsvolles Kribbeln, Tränen auf den Wangen und in den Augen. So viele Emotionen, die mir ein Lächeln auf das Gesicht zaubern. Sarah J. Maas hat es erneut geschafft mich aus der tristen Realität zu reißen und in eine Fantasywelt zu entführen, die Schönheit und Grausamkeit, Liebe, Freundschaft und Hass, Idylle, Schlachtfelder, Armenviertel und Prunk miteinander verbindet. Sie wickelt den Leser nicht in eine kuschelige Decke, genauso wenig wie die Charaktere, die leiden, zerbrechen, straucheln, zu Boden gehen, schreien, wüten, aber auch wieder aufstehen, lachen, strahlen und anderen Hoffnung schenken.
    In diesem Band lernen wir unsere altbekannten Charaktere besser und auf andere Weise kennen, aber auch sehr viele neue Menschen, Hexen und Fae, die neue Freunde und Feinde werden könnten. So viele Möglichkeiten. Besonders liebe ich Aelin, Rowan, Manon und Aedion. Sie haben es mir nicht immer leicht gemacht, aber besonders Rowan hat sich in meinen Augen gemausert und mein Herz gestohlen. Ich freue mich schon sehr darauf ihn näher kennenzulernen. Gefreut habe ich mich auch darüber, dass wir endlich mehr über Aelin erfahren haben. Chaol und Dorian bleiben ein wenig im Hintergrund, besonders Dorian sammelte leider ein paar Minuspunkte bei mir, aber ich hoffe, dass er sich noch weiter und deutlicher entwickelt.
    Die Handlung kann ich nicht in Worte fassen, außer dass der Anfang sehr ruhig war, aber vertraut mir das ist genau durchdacht, damit man später der Handlung folgen kann. Es passiert so viel Gutes wie Schlechtes. Ansonsten steht Band 3 den anderen Bänden in nichts nach. Viele Wunden, Kämpfe, Strategien, Intrigen, Ereignisse, die uns den Boden unter den Füßen wegreißen, aber auch viele Entwicklungen ans Tageslicht bringen. Ich fühle so viel, ich fühle mich so lebendig wie lange nicht mehr und ich freue mich umso mehr auf Band 4, der nicht mehr lange auf mich warten wird. Ich vergebe 5/5 Sterne!

  7. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.421)
    Aktuelle Rezension von: Cece13

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass erotische Romane oft jedes Maß verlieren und dadurch ziemlich niveaulos werden. Es ist nicht leicht in diesem Bereich wirklich gute Bücher zu finden. 

    Royal Passion schafft es, dass zwar viel erotisches dabei ist, aber eben auch eine Geschichte. Manchmal ist es zwar trotzdem sehr viel, aber nicht zu übermächtig. 


    Die Charaktere gefallen mir sehr gut. Es sind viele verschiedene Typen vertreten. Das bringt Bewegung in die Geschichte. 

    Der Schreibstil ist wirklich gut. Er wertet das Buch nochmal mehr auf. 


    Wer auf der Suche nach einem Erotik-Roman mit Stil ist macht mit Royal Passion definitiv keinen Fehler. 

  8. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.924)
    Aktuelle Rezension von: Snyder

    Die Konflikte der Adelshäuser spitzen sich zu und ein blutiger Bürgerkrieg wurde entfesselt. Die versteckte Bedrohung jenseits der Eismauer wird bisher nur angedeutet, so dass die Reihe spannend bleibt. Natürlich kenne ich die Serie, aber die Buchvorlage ist vielfach noch anderes (und oft besser). Auch in diesem Fall ist das so.

  9. Cover des Buches Wie Blut so rot (ISBN: 9783551582874)
    Marissa Meyer

    Wie Blut so rot

     (1.006)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Scarlet's Großmutter ist verschwunden und niemanden interessiert es. Auf der Suche nach ihr trifft sie auf den Straßenkämpfer Wolf. Der mysteriöse Fremde bietet ihr seine Hilfe an, doch kann sie ihm vertrauen? Währendessen befindet sich Cinder auf der Flucht und versucht zusammen mit dem etwas seltsamen Kapitän Thorne mehr über ihre Vergangenheit heraus zu finden.

    Die Autorin hat hier wirklich was ganz Neues und Eigenes geschaffen. Diese ferne Welt mit Raumschiffen, Cyborg und Portscreen ist so anders und so gut gelungen. Was ich im ersten Teil gewöhnungsbedürftig fand, habe ich nun genossen und fand es großartig. Auch das Wir jetzt nicht nur im asiatischen Raum uns aufgehalten, sondern auch nach Europa gekommen sind, finde ich klasse. Zudem hat die Autorin es wieder geschafft einen mitzunehmen, in eine so andere Welt und doch fühlt man sich direkt darin und davon umwogen. Für viele Lacher hat auch noch eine andere neue Figur gesorgt, und zwar Carswell Thorne, Klein-Krimineller, mit viel Charme und einem extragroßen Ego, da wird noch so einiges auf uns zukommen.

    Die Handlung konnte mich wirklich in allen Punkten vollkommen überzeugen, ich fand die Handlung auch an sich besser als die des ersten Teiles, da die des 2. Teiles nicht so vorhersehbar war. Mir gefielen die einzelnen Handlungsstränge und die Entwicklungen der Geschichte. Ebenfalls ist die Spannung fast nicht mehr aushalten in diesem Buch, denn einem wird nie langweilig, was mir sehr gefiel.

    Wie auch im 1. Teil, ist der Schreibstil wirklich wunderbar gehalten und lässt sich super lesen, man flitzt richtig durch die 400 Seiten, und man bekommt immer wieder Lust auf mehr.

    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Erst wusste ich nicht ob ich das gut finden soll das es garnicht um Cinder weiter geht aber die Verwirrung war rasch abgelegt. Die Geschichte wechselt immer wieder zwischen den einzelnen Charakteren, hauptsächlich, zwischen Scarlet, Cinder und Kai. Der Mix ist hier sehr gut gelungen. Auch die Adaptation der Rotkäppchen Geschichte finde Ich sehr gut gelungen.

    Ich kann Marissa Meyer mit ihren Luna Chroniken einfach nur feiern. Die Story ist großartig. Ich habe selten soviel Lebendigkeit zwischen zwei Buchseiten gefunden. Der Märchenbezug ist auch im zweiten Band wieder vorhanden, jedoch ist dies wirklich nur eins der Elemente in diesem Büchern und unterstreicht einfach nur das Können der Autorin. Ich gebe dem Buch fünf Sterne und freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil!

  10. Cover des Buches Throne of Glass  - Königin der Finsternis (ISBN: 9783423717076)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Königin der Finsternis

     (840)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Die Geschichte geht weiter. Aelin ist zurück in Adarlan, uns sie hat so einiges vor.
    Rettung, Rache, Wiedersehen, sowie die Suche nach den Wyrdsteinen.
    Dieser Band ist von vorne bis hinten vollgepackt, und nicht aus der Hand zu legen.
    Mir gefielen besonders der Einblick in die verschiedenen Charaktere, sowie deren Motive und Ziele.
    Auch wenn dieser Band ein wirklich dicker Brocken ist, ist er wirklich nicht aus der Hand zu legen und süchtigmachend. Die Details und Ausführungen in der Geschichte sind gut zu lesen, und sind nie zu viel.

  11. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.540)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Auch der dritte Teil von der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" oder "Game of Thrones" geht genauso sagenhaft weiter wie die Teile vor ihm. Jeder Charakter bestreitet seinen Weg weiter, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei wird keiner zu kurz behandelt. 

    Mittlerweile fiebere ich sogar richtig mit den Ereignissen mit. 

    Die Buchreihe nimmt mich gefangen in seiner Welt und lässt mich so schnell nicht wieder los. Trotz seiner länger lässt es sich insgesamt gut lesen. Manche Kapitel zehren ein wenig aber auch die gehören einfach dazu. 

    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht. 

  12. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Erwachen (ISBN: 9783959911313)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Erwachen

     (943)
    Aktuelle Rezension von: pinkdinoprincess

    Zum Inhalt: Die dreizehnte Fee schlief 1000 Jahre in der Hoffnung, von ihrer wahren Liebe erweckt zu werden. Doch als ihr Schlaf endet, findet sie sich selbst an der Seite eines Hexenjägers wieder. Die Welt hat sich verändert, heute werden die Feen als Hexen gejagt. Und eines ist sicher: Die dreizehnte Fee will Rache an ihren Schwestern nehmen.

    Fazit: Mir war der Schreibstil von Julia Adrian bereits aus "Winters zerbrechlicher Fluch" bekannt. Ich war daher auf etwas verwirrende beziehungsweise mysteriöse Beschreibungen eingestellt. Mit diesem Vorwissen habe ich sehr gut ins Buch gefunden und muss sogar sagen, dass die Geschichte wesentlich geradliniger verlief, als ich es erwartet hatte. Die Emotionen und Gedanken der dreizehnten Fee empfand ich ihrer Situation sehr angemessen und auch der Hexenjäger hat mir gefallen. Dennoch hat mich das Buch emotional leider nicht vollkommen erreicht, daher nur 4/5 Sternen.

    Empfehlung: Wer einen Fantasy-Roman sucht, in dem am Anfang noch vieles im Dunkeln liegt, wird hier fündig. Ebenso möchte ich es Leser*innen empfehlen, die offen für Neuinterpretationen von bekannten Märchen sind. 

  13. Cover des Buches Wie Sterne so golden (ISBN: 9783551582881)
    Marissa Meyer

    Wie Sterne so golden

     (754)
    Aktuelle Rezension von: Booksandmore18

    Eine Reihe, die es mir nicht so ganz einfach macht. Die Idee und die Umsetzung ist eigentlich wirklich gut und überraschte mich immer wieder, doch ist es die Summer der kleinen Ungereimtheiten, die dann doch kein perfektes Bild abgeben.


    Als erstes muss ich sagen, dass das Buch bereits ein älterer Titel aus dem Jahre 2014 ist. Ich bin überzeugt davon, dass mir das Buch vor ein paar Jahren noch viel besser gefallen hätte und ich es mit 5 Sternen bewertet hätte. Doch meine Ansprüche sind gestiegen und mein Blick für Details ist geschärft. Besonders ist mir das bei den Protagonisten aufgefallen. Das grosse Problem ist, dass es alle nicht wirklich kämpferische oder starke Protagonistinnen sind. Gerade die Hauptführerin Cinder müsste für meinen Geschmack ganz andere Eigenschaften an den Tag legen. Doch leider ist sie sehr naiv, unsicher und auch feige. Sie hat auch andere Momente, doch die Seite des unsicheren Mädchens überwiegt häufig. Das ist schade, weil ich so einfach nicht 100% mit der Crew mitfiebern konnte. Sympathien sind da, doch sie sind sehr zögerlich. Das gleiche gilt leider auch für Cress, die genau die gleichen Merkmale wie Cinder aufweist. Scarlet und Wolf kann ich da noch mit am besten leiden, weil sie mutig und offen agieren.


    Das Konzept mit der Crew, die sich in jedem Band erweitert, finde ich wirklich toll. Man hat sowohl alte als auch neue Protagonisten, die alle noch eine grosse Rolle in der Geschichte einnehmen. So hat man einige Perspektivwechsel, die mich hier allerdings nicht gestört haben.

    Leider war es aber nicht immer so ganz spannend. Es gab auch immer wieder Passagen, die sich gezogen haben und Momente, in denen nicht mal die Protas wussten, was sie als nächstes tun sollten.


    Insgesamt war es ein gutes Buch, das 3.5 Sterne von mir erhält. Insgesamt ist die Reihe einfach nicht vollkommen meinem Geschmack entsprechend was die Umsetzung angeht. Dies zeigt sich auch in der Bewertung, die immer ungefähr gleich aussieht. Dennoch möchte ich unbedingt wissen, wie Band vier ausgehen wird und bin gespannt darauf.

  14. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.626)
    Aktuelle Rezension von: Anna0807

    Nachdem 35 Mädchen aus dem ganzen Land angetreten sind um das Herz des Prinzens zu erobern sind nun noch wenige Mädchen übrig. Und dieser Elite ist mittlerweile bewusste, das das Leben im Palast nicht so glänzend ist, wie es von außen betrachtet scheint. Besonders America bekommt dies zu spüren. Und neben den alltäglichen Problemen, die das Leben im Palast mit sich bringt, muss sie sich immernoch entscheiden wem ihr Herz gehört - ihrer Jugendliebe oder dem Prinzen. 

    Nachdem der zweite Band ein Auf und Ab der Gefühle für mich war und ich mir nie ganz sicher war wie sehr mir die Geschichte nun zusagt oder nicht, hatte ich sehr große Erwartungen an diesen dritten und abschließenden Band der Reihe. Leider konnte mich das Finale dann nicht so ganz überzeugen.

     Meine Hauptkritikpunkte sind eigentlich die verschiedenen Handlungsstränge, die Art wie sie beendet oder in die Länge gezogen wurden und wie überstürzt das Ganze dann beendet wurde. 

    Zuerst einmal war ich sehr gespannt, wie es mit den Rebellen weiter gehen würde. Hier wurden immer mal wieder Andeutungen gemacht, aber so richtig in Fahrt kam dieser Handlungsstrang nicht. Am Ende hat auch diese Gruppe noch ihren großen Auftritt, aber so ganz stimmig war das für mich nicht.

    Dann komme ich zu den anderen verbliebenen Mädchen. Hier hat mir das Zusammenleben und die Art wie sie miteinander umgehen bis zum Schluss ganz gut gefallen. Diesen Teil der Geschichte hat die Autorin wirklich sehr gut geschrieben. 

    Die Beziehung von Maxon zu den Mädchen, besonders zu Mer war mir schon im vorherigen Band irgendwann zu anstrengend. Das lag aber hauptsächlich an Mer und nicht an Maxon. Dennoch wurde das Ganze besonders in der letzten Hälfte des Buches so unglaublich in die Länge gezogen, dass es mich nur noch genervt hat. Und auch, wie es dann endet war für mich einfach nur enttäuschend und zum Kopf schütteln. 

    Insgesamt hat mir die Art, wie die Autorin die Handlungsstränge verknüpft und beendet nicht gut gefallen. Für mich haben sich viele Fragezeichen ergeben und vieles wirkte auf mich unlogisch. Dennoch mochte ich das Setting sehr gerne und denke, dass diese Reihe den Hype durchaus verdient hat. Ich war aber wahrscheinlich für das erste Lesen einfach schon ein bisschen zu alt.

  15. Cover des Buches Palace of Glass - Die Wächterin (ISBN: 9783764531959)
    C. E. Bernard

    Palace of Glass - Die Wächterin

     (608)
    Aktuelle Rezension von: time.to_read_

    Das Cover
    Ich finde das Cover wunderschön! Es passt einfach perfekt zu der Geschichte und hat sofort meine Neugier geweckt. Außerdem finde ich es toll, wie die Cover der Reihe zusammenpassen.

    Der Schreibstil
    Die Autorin hat einen schönen Schreibstil, der flüssig und leicht zu lesen ist. Mit jeder Seite wurde es fesselnder und ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Es ist sehr bildlich geschrieben, sodass ich vollkommen in der Geschichte abtauchen konnte.

    Die Handlung
    Zu Beginn war ich ziemlich verwirrt. Ich konnte der Handlung nur schwer folgen, weil ich die Gegebenheiten der neuen Welt nicht verstehen konnte. Ich hätte mir gerne mehr Erklärungen oder ein Glossar gewünscht, da dies das Lesen deutlich vereinfacht hätte. Nachdem ich aber mehr verstand, war ich sehe begeistert. Es gibt viele Wendungen und Überraschungen, die die Spannung aufrecht erhalten haben und mich quasi zum weiterlesen gezwungen haben. Besonders das letzte Drittel des Buches hat mir gut gefallen und mich neugierig auf den zweiten Band gemacht.

    Die Charaktere
    Die Charaktere waren mir direkt sympathisch und ich habe es genossen sie zu begleiten und ihre Geschichte zu erfahren. Ich finde es toll, wie sie sich entwickeln und dass sie mich oft überraschen konnten.

    Fazit
    Richtig tolle Idee und faszinierend! Ich habe es mit jeder Seite mehr geliebt und wollte nicht aufhören zu lesen. Auch wenn ich zu Anfang oft verwirrt war und nicht verstand, welche Magdalenen es gibt und was sie können, konnte ich das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mir sehr gut gefallen und ich kann es gerne weiterempfehlen.

  16. Cover des Buches Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin (ISBN: 9783423717892)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass – Die Sturmbezwingerin

     (591)
    Aktuelle Rezension von: Falkenauge

    Das Buch gehört zu der Reihe Throne of Glass und ist dabei der 5. Teil. Es hat 840 Seiten und wurde von Sarah J. Maas geschrieben.


    Aelin ist zurück. Und mit im Gepäck hat sie einen spannenden 5. Teil von Throne of Glass. Endlich kann sie zurück nach Terrasen, doch zurück läuft nicht alles so, wie sie sich es vorstellt und schnell muss sie erkennen, dass um ihre Ziele zu erreichen,  sie große Opfer bringen muss.

    Doch welche Opfer das sind, erfahrt ihr, wenn ihr das Buch lest…


    Die Handlung hat mich zuerst sehr mitgerissen, doch ungefähr im mittleren Drittel war sie für mich nicht mehr allzu packend und ich habe überlegt, das Buch abzubrechen. Ich habe aber weitergelesen und ich muss sagen, es hat sich gelohnt. Ich wurde belohnt mit einer spannenden Handlung im letzten Drittel des Buches. Und endlich habe ich mit Aelin und co. mitgefiebert, obwohl ich schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte. Und ich muss auch ehrlich sagen, ich musste mich zum Schluss sehr zusammenreißen, keine Träne zu vergießen. Denn das Ende ist einfach nur sehr bewegend.


    Ein Grund, weshalb die Mitte des Buches mich nicht packen konnte, war tatsächlich die Tatsache, dass ich sehr genervt von Aelin war, und lieber weiter über Manon erfahren wollte. Diese Hexe hat sich einfach in mein Herz geschlichen. 

    Auch Lorcan und Elide habe ich zu lieben gelernt. Was einst eine Abneigung gegenüber den beiden war, wuchs zum Ende des Buches zu der Hoffnung, dass alles gut gehen würde.


    Zum Schreibstil muss ich hier nicht viel sagen, er war fesselnd und einfach nur brillant. Auch in der Mitte des Buches, wo ich aber einfach nur genervt von den Figuren war….


    Zuerst fand ich das Buch im Vergleich zum vorherigen Teil nicht allzu gut, gelinde ausgedrückt…

    Aber Sarah J. Maas versteht sich einfach zu gut darauf, bewegende Enden zu schreiben. Die 840 Seiten lohnen sich komplett zu lesen, sodass ich nicht anders kann, als zu behaupten, dass das Buch durchaus an seinen Vorgänger rankommt!


    Schlussendlich kann ich sagen, dass ich das Buch gerne gelesen habe. Ich freue mich auf den nächsten Teil und bin auch bereit, wieder so viele Seiten zu lesen, um mit dem brillanten Ende belohnt zu werden. Da ich aber vom Mittelteil nicht sehr begeistert war, muss ich dennoch dem Buch 3,5/5 Sternen geben.

  17. Cover des Buches Wie Schnee so weiß (ISBN: 9783551582898)
    Marissa Meyer

    Wie Schnee so weiß

     (551)
    Aktuelle Rezension von: TheBookishPrincess

    In diesem vierten Band der Reihe neigt sich der fulminante Kampf zwischen Luna und der Erde dem Ende und damit auch dem Höhepunkt der gesamten Reihe zu. Prinzessin Winter, die ungeliebte Stieftochter Königin Levanas, wird von ihrer herrischen Stiefmutter für ihre Schönheit und ihre Beliebtheit beim Volk mehr als nur gehasst. Deshalb brachte sie Winter auch durch ihre lunarische Gabe dazu sich selbst das Gesicht zu entstellen. Aber selbst diese Unperfektheit brachte Winter beim Volk nur noch höheres Ansehen. Winter ist jedoch so schockiert vom Verhalten ihrer Stiefmutter und welches Unheil die Lunarier anhand ihrer Gabe anstellen können, dass sie beschließt ihre Gabe fortan nie wieder zu benutzen, weshalb sie einem kindlichen Wahnsinn verfällt, und sich auf die Suche nach der angeblich verstorbenen Prinzessin Selene zu machen. Währenddessen bestreitet Cinder weiterhin mit ihren Freunden und besonders ihrer Freundin Cress den Kampf gegen die Königin und plant ihre Stürzung, und Scarlet... findet sich in einem Käfig als neues "Haustier" der Prinzesin wieder.

    Genau wie auch die vorigen Bände hat mir auch dieser Abschluss einfach nur grandios gefallen! Ich liebe das Worldbuilding, die Charaktere und die gesamte Story, die Marissa Meyer hier um die Märchenfiguren gesponnen hat! Es wird wieder unsagbar spannend, dramatisch, aber auch unfassbar schön romantisch. Wir begleiten hierbei die Charaktere jeweils aus deren unterschiedlichen Perspektiven, können dadurch auch schon einige Dinge vorher erahnen, die andere Charaktere erst im Verlauf der Geschichte erkennen, dadurch steigert sich die Spannung noch einmal ins Unermessliche, da man die Begegnung mancher Figuren überhaupt nicht erwarten kann und regelrecht darauf hinfiebert.

    Ich kann auch gar nicht sagen, welche Figur mein abslouter Favorit ist und auch jedes Pärchen ist einfach traumhaft schön. Am allermeisten shippe ich Cress und Thorne, warum genau kann ich gar nicht sagen, aber die ganze Chemie zwischen den beiden und Cress' hoffnunglose Verliebtheit waren einfach absolut Zucker! Und auch die neuen Charaktere Winter (besonders liebenswert) und Jacin sind ganz fantastisch.

    Außer vielleicht ein oder zwei Kleinigkeiten hatte ich wieder absolut nichts auszusetzen. Der Schreibstil ist spannend und flüssig und egal um welchen Charakter es gerade explizit geht man möchte einfach immer weiter lesen. Für mich definitv wieder ein Highlight und eine ganz klare Empfehlung der gesamten Reihe, wenn ihr auf dystopische SciFi mit Fantasy Elementen in einem neuartigen Märchenstil steht.

  18. Cover des Buches Plötzlich Fee - Sommernacht (ISBN: 9783453528574)
    Julie Kagawa

    Plötzlich Fee - Sommernacht

     (2.362)
    Aktuelle Rezension von: FunkensBuecherwelt

    Zitat
    Der Winterprinz und Oberons Hofnarr sind sich in einer Sache einig. Das Ende der Welt ist nahe.

    Schreibstil
    Mal wieder konnte mich eine Autorin mit ihrem  Schreibstil überzeugen. Es fiel mir furchtbar leicht in die Geschichte hineinzukommen und alles nachzuempfinden, ich hatte keinerlei Lese-Stolperer.

    Meine Meinung
    Alls ich die Plötzlich Fee reihe damals geschenkt bekam, dachte ich diese sei eine Reihe für jüngere (ab 12 Jahre). Doch sehr schnell stellte ich fest das dem nicht so ist. Das Buch war jetzt nicht mega Düster aber eindeutig nichts für jüngere. Oftmals war ich sehr überrascht wie brutal das Feenreich hier doch beschrieben wird und gar nicht wie ein friedlicher magischer Ort.

    Doch genau dies faszinierte mich direkt. Meine Erwartungen wurden dadurch mehr als übertroffen.

    Die Spannung war stehts da, die Aufteilung der Kapitel machte mir das lesevergnügen so angenehm wie möglich und ich schloss das Nimmernie schnell ins Herz.

    Protagonisten
    Mein einziger Kritik Punkt ist nur das Verhalten der drei Hauptprotagonisten. Diese handelten schnell ohne nachzufragen, aber nicht im positiven sinne. Man erzählte ihnen etwas sei eine Mordmission und sie zuckten mit den Schultern und liefen los.

    Dies schieb ich einfach darauf dass die Protagonisten 16 Jahre alt sind oder eben wie solche sich benehmen sollten und im laufe des Buches auch an genau solchen dingen lernen.

    Meghan wirkte daher manchmal sehr kindlich aber im nächsten Moment wirkte sie auch sehr erwachsen. Bei mir war man sich nie Sicher ob sie nun 16 oder doch 116 ist.

    Ash und Puck haben mir das selbe Gefühl gegeben. Obwohl sie als sehr alt und dadurch weise  beschrieben werden wirkten sie oft sehr kindlich. Bei Puck mag das eine Charaktereigenschaft sein doch bei Ash gewiss nicht.

    Dennoch verliebet ich mich in alle drei, denn alle hatten etwas magisches an sich was sie direkt mitten in mein herz beförderte. (Hier bedank ich mich nochmal herzlich bei Joy die mir die Reihe ans Herz gelegt hat)

    Zusammenfassung + Bewertung
    Ich empfehle das Buch auf jeden Fall weiter allerdings erst ab einem alter von 16 Jahren.
    Doch Achtung: Großer Suchtfaktor!

    Für mich sind es ganz klare 4,3/5 ⭐


  19. Cover des Buches Die Dreizehnte Fee - Entzaubert (ISBN: 9783959911320)
    Julia Adrian

    Die Dreizehnte Fee - Entzaubert

     (519)
    Aktuelle Rezension von: KerstinR

    Die dreizehnte Fee  – entzaubert von Julia Adrian aus dem Drachenondverlag.

    Auch der Zweite eil hat mich gepackt. Ich fand es sehr interessant, das man nun die Vergangenheit der Dreizehn näher gebracht bekommt. Sodass man manche Entscheidungen besser nachvollziehen kann.

    Der erste Teil hatte mehr Tempo, aber ich finde, auch der zweite Teil ist gelungen. Doch nun habe ich ein bisschen Angst, vor dem Finalen band.

  20. Cover des Buches Dark Wonderland - Herzkönigin (ISBN: 9783570163191)
    A. G. Howard

    Dark Wonderland - Herzkönigin

     (420)
    Aktuelle Rezension von: magic_and_crazy_reader16

    Zu erst muss ich einmal loswerden, dass das Cover unglaublich Lust macht das Buch zu lesen,  da es viele Elemente enthält, die man mit Alice im Wunderland verbindet. Der Einstieg der Geschichte ging meiner Meinung nach auch noch. Obwohl es schon sehr komplizierte Konflikte und Handlungsstränge gab und ich mit der Einstellung von Alyssa nicht so richtig klar kam. Überhaupt muss ich sagen, dass die meisten Charaktere sehr oberflächlich waren und man nicht wirklich Tiefpunkt verspürte. Auch ihr Freund war mir echt nicht sympathisch. Irgendwie fühlte sich viel erzwungen an. Dennoch gab es immer wieder Passagen, die mir sehr gut gefallen haben und bei denen ich Spaß hatte, sie zu lesen. Auf der einen Seite ist dieses Buch echt komisch und verwirrend und auf der anderen Seite auch mal etwas anderes und etwas besonders. Aber trotzdem kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben, da sich das Buch meist sehr gezogen hat und ich mit der Grundidee der Charaktere nicht zurechtkam (Wer tötet auch Motten um sie für ein Kunstwerk zu benutzen 😂😐) 

    Meiner Meinung nach war der Mottenmann echt der coolste und interessanteste Charakter dennoch werde ich höchstwahrscheinlich die Folgebände nicht mehr lesen.

  21. Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)
    Kiera Cass

    The Selection

     (1.324)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Bevor ich es gelesen habe, hatte ich keine hohen Erwartungen. Ich wusste nicht einmal, ob mir die Geschichte gefällt und ob ich nach den ersten 50 Seiten das Buch nicht einfach zuschlagen würde, denn der Klappentext klang für mich nach einer Majestätischen Version von dem Bachlor. Und mein Fall ist diese Sendung überhaupt nicht. 

    Dennoch habe ich es gewagt und wurde nicht Enttäuscht! 

    Ganz nach dem Motto: Don't judge a book by its cover - hat mich der Inhalt, die Geschichte von America Singer, Aspen Leger und Prinz Maxon, gefesselt. 

    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Ich - Erzählperspektive ideal gewählt, da man so Americas Intime Gedanken und Gefühle hautnah miterlebt. 

    Die Autorin hat etwas erschaffen, dass mich wirklich mitfühlen ließ. 

    Die ganze Zeit habe ich mich gefragt - was würde ich tun ? 

    Und dabei ist America ein Authentischer und  wirklich verständlicher Charakter. 

    Ich konnte mich mit ihren Handlungen und Gedanken identifizieren und auch Maxon und Aspen hatten jeweils etwas bezauberndes an sich. 

    Vor allem Maxons Geduld mit America hat mich fasziniert, da ich eine so unglaublich ungeduldig Person bin.

    Kurz gefasst: Ich hab mich in die Geschichte verliebt und musste mir gleich Band 2 & 3 kaufen.

  22. Cover des Buches Wie Monde so silbern (ISBN: 9783551315281)
    Marissa Meyer

    Wie Monde so silbern

     (1.628)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Cinder ist die beste Mechanikerin und sie ist ein Cyborg. Als sie einen Auftrag von Prinz Kai erhält, kommen Dinge ins rollen, die alles verändern könnten.

    Puh, das war ein stetiges auf und ab mit diesem Buch. Der Schreibstil ist toll und auch die Idee fand ich klasse. Nur leider muss ich sagen, dass sich der erste Teil der Luna-Chroniken wie ein extrem langer Prolog gelesen hat. Den kompletten Inhalt hätte man in ein paar wenigen Sätzen abhandeln können und dann wäre Teil zwei der eigentlich erste Teil.

    Spannung gab es für mich so gut wie keine, vielleicht noch auf den letzten paar Seiten, aber das war es dann auch schon.

    Aber das Ende hat mich zumindest so neugierig gemacht, dass ich dem nächsten Band eine Chance geben möchte und außerdem waren die Charaktere allesamt sehr interessant.

  23. Cover des Buches City of Heavenly Fire (ISBN: 9783401505695)
    Cassandra Clare

    City of Heavenly Fire

     (1.521)
    Aktuelle Rezension von: BiblioJess

    Das große Showdown von Chroniken der Unterwelt und ich verrate mal nicht groß was zum Inhalt, außer, dass sich alle Handlungsstränge auf dem Weg zu einem finalen Kampf, einer finalen Gefahr für die Schattenjäger und die ganze Welt zusammenfinden.

    Und das ist so gut gelungen! Band 4 und 5 hatten leicht geschwächelt für mich, hier kann ich wieder gar nicht anders, als begeistertes Lob auszusprechen. Mir kam das Buch trotz 900 Seiten nie zu lang vor, weil immer was passiert ist. Es war immer was los, neue Ereignisse kamen, haben sich überschlagen, neue Ideen wurden gesponnen, und das alles hat mich durchweg gefesselt.

    Der Fokus liegt auf der Truppe um Clary, Simon, Jace, Alec und Isabelle und ich hab jede Sekunde geliebt, die fünf zu begleiten. Es gibt auch Streitereien, aber alles in allem sind sie zu einer tollen Einheit zusammengewachsen, wo jeder seine Rolle hat. Aber ich fand es auch super, dass wir – während die auf ihrer alles entscheidenden Mission waren – durch andere Perspektiven auch noch erfahren haben, was an den anderen Baustellen gerade so los ist. Das hat die Handlung richtig schön rund gemacht und es ist toll, wie am Ende alles zusammentrifft. Dabei haben wir auch einige andere interessante Charaktere begleitet.

    Ich hab mitgehofft, -gefiebert, -gebangt und -getrauert, und war vollkommen in der Schattenjägerwelt gefangen. Und ich hab auch die Charaktere wieder geliebt, vor allem die fünf – und Magnus. Sogar Alec, der für mich im Vorgänger geschwächelt hat, fand ich hier wieder wundervoll. Sie haben alle ihre Schwächen, sind immer authentisch, und wollen doch nur das Beste für ihre Lieben. Dabei finde ich es auch toll, dass man bei jedem einzelnen eine richtig tolle Entwicklung erkennen konnte! Ihr grundlegendes Wesen war jeweils noch genauso wie am Anfang der Reihe, niemand ist eine vollkommen andere Person geworden, und doch haben sie sich alle so verändert, weiterentwickelt, sind stärker geworden (nicht nur körperlich), offener, mutiger. Das ist unfassbar gut dargestellt, finde ich!

    Es gab Action, strategische Züge, Gewalt, emotionale Szenen, Drama, Überraschungen, Gefühle, und was will man eigentlich mehr? Gegen Ende musste ich sogar bei einer sehr heftigen Szene losheulen, wo ich vorher niemals erwartet hätte, dass ich da weinen müsste – einfach, weil es mich so kalt erwischt und so traurig gemacht hat.
    Der Schreibstil ist wie immer total klasse; eine gute Mischung aus bildreicher, wortgewandter Sprache und einer leicht zugänglichen, mitreißenden.

    Ich denke, es wird jetzt niemand erwarten, dass ich was anderes als 5 Sterne gebe. Und so ist es. Für mich war City of Heavenly Fire grandios, und so kann ich abschließend auch die komplette Reihe sehr empfehlen. Ich werde alle ganz schrecklich vermissen.

  24. Cover des Buches Selection Storys – Liebe oder Pflicht (ISBN: 9783733500436)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Liebe oder Pflicht

     (797)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Für mich war dieses Buch eine schöne Abrundung der Geschichte um America und Maxon. Der Schreibstil war genauso angenehm zu lesen wie schon in den Bänden davor, sodass ich das Buch in wenigen Tagen verschlungen hatte. Es war sehr spannend, das Casting aus Maxons Sicht zu erleben. Seine Gefühlswelt und Gedanken wurden oft anders beschrieben, als ich erwartet hatte. So war Maxon viel unsicherer und zweifelnder, als er in Band 1-3 rüberkam. Dort strahlte er für mich immer Stärke, Selbstsicherheit und Besonnenheit aus. Dieses Mal konnte man als Leser auch hautnah miterleben, welchen Druck Maxon von seinem Vater bekam, wie tadelnd er mit seinem Sohn umging und dass dieser es ihm eigentlich nie recht machen konnte.

    Auch Aspens Sicht war interessant, wobei ich mir da gewünscht hätte, dass man erfährt, wann und wie er Gefühle für Lucy entwickelte. Ein bisschen konnte man es schon erkennen, das Hauptaugenmerk war aber auf America gerichtet.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks