Bücher mit dem Tag "königs erläuterungen"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "königs erläuterungen" gekennzeichnet haben.

105 Bücher

  1. Cover des Buches Die Welle (ISBN: 9783473544042)
    Morton Rhue

    Die Welle

     (2.271)
    Aktuelle Rezension von: worldofbooksps
    Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und kenne auch den Film, finde das Buch aber definitiv besser. Die Botschaft hinter diesem Buch finde ich gut, denn manchmal bekommen wir nicht mal mit das wir manipuliert werden, erst wenn es meist zu spät ist. Der Schreibstil ist sehr schön, man fliegt nur so über die Seiten, das man sich wünschte, das Buch hätte noch ein paar Seiten. Ein Buch, das meiner Meinung nach in jedem Regal stehen sollte.
  2. Cover des Buches Farm der Tiere (ISBN: 9783257057140)
    George Orwell

    Farm der Tiere

     (743)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Begeistert und erschüttert zugleich.

    George Orwell erzählt die Geschichte des Farmers Jones, dessen Tiere, angestiftet von einem alten Eber, eine Revolution durchführen, um besser behandelt zu werde, ohne den Einfluss von Menschen. Nachdem die Revolution gelingt, und Old Major der Eber stirbt, bricht eine neue Zeit an. 

    Hier erzählt Orwell die Geschichte der UdSSR nach der Oktoberrevolution und kritisiert totalitäre Systeme. Es wird deutlich zur Schau gestellt, wie sich diese Systeme entwickeln und ausbreiten. Basierend auf Manipulation, Verdrängung und Gewalt. Wie eine Sache, die sich anfangs s richtig und gerecht anhört, in eine grauenvolle totalitäre Struktur verwandelt, geprägt von Gewalt und Blut.

    Dieses Buch regt jedem zum Nachdenken an ob man es nun bewusst tut, oder nicht. Man kommt nicht drum herum sich an aktuellen Geschehen zu orientieren und sie miteinander zu vergleichen.

    Definitiv lesenswert

     

  3. Cover des Buches Am kürzeren Ende der Sonnenallee (ISBN: 9783126757195)
    Thomas Brussig

    Am kürzeren Ende der Sonnenallee

     (311)
    Aktuelle Rezension von: kekskruemeline

    ,,Klein aber fein", ein Zitat, welches das Buch Am kürzeren Ende der Sonnenallee von Thomas Brussig ziemlich genau beschreibt, wenn nicht sogar auf den Punkt bringt. 

    In knappen 157 Seiten schreibt der damals 35-jährige Author über die DDR und alles, was dazu gehört. Sie werden sich jetzt denken: ,,Klasse, ich bin aber nicht zu einer Geschichtsstunde hierher gekommen". Hand aufs Herz, so ging es mir am Anfang auch, die typische Schullektüre eben, doch Am kürzeren Ende der Sonnenallee ist einfach was ganz Anderes und eigen für sich.

     

    Zusammen als ,,Das Potential", welches aus Micha (Protagonist), Wuschel, Mario, Brille und dem Dicken besteht, haben die Jugendlichen nicht nur ordentlich Spaß, sie bauen auch das eine oder andere mal ziemlichen Mist. So bringen sie den ABV mit verbotener Musik auf die falsche Spur und blamieren sich in den Tanzstunden beim Tanzen. 

    Doch was wäre ein Jugendroman ohne die typische Lovestory?

    In Am kürzeren Ende der Sonnenallee liegt die Liebe praktisch in der Luft und wird durch Miriam, welche laut Micha das schönste Mädchen der Welt sei, zum typischen Handlungsteil, der sich durch das ganze Buch hindurch zieht.

    Was jedoch beim Lesen besonders auffällt, ist Brussigs Schreibstil. An Komik, Späßen und lustigen Geschehnissen wird hier nicht gespart. Durch ihn klingt der ,,Todesstreifen" doch gleich viel harmloser. 

    Tatsächlich ist dies jedoch bei den meisten Lesern der größte Kritikpunkt. Die DDR sei gar nicht so harmlos gewesen und würde in Brussigs Buch nicht ernst genommen werden. Doch so soll es auch gar nicht sein. Gerade dadurch will Brussig eine andere Seite der DDR zeigen und versucht, das Positivste aus der Sache zu ziehen.

    Meine Freude über dieses Buch hält sich in Grenzen. Ständige aus dem Kontext heraus gerissene Szenenwechsel erschweren das Lesen und auf einmal befindet man sich nicht mehr in Michas Zimmer, sondern in der Vergangenheit bei irgendwelchen Verwandten von ihm. Dennoch kann man nicht anders als zu schmunzeln und lachen, wenn man das Buch liest. Hat man einen guten Sinn für Humor und eventuell auch ein Interesse an der deutschen Geschichte, so ist Am kürzeren Ende der Sonnenallee mehr als empfehlenswert.

  4. Cover des Buches Der geteilte Himmel (ISBN: 9783518188873)
    Christa Wolf

    Der geteilte Himmel

     (99)
    Aktuelle Rezension von: HomersEvil

    Der geteilte Himmel – eine literarische Auseinandersetzung zweier Systeme, zweier Ideologien, zweier Länder, die doch mal eines waren, die immer noch zueinander gehören, eine Liebesgeschichte zweier Menschen in den Anfängen der 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Soweit die Kurzzusammenfassung.


    Um Christa Wolfs Erzählung „Der geteilte Himmel“ hatte ich bis jetzt einen großen Bogen gemacht. Warum weiß ich gar nicht. Wahrscheinlich war es dieses voreingenommene Gefühl die Handlung sowieso schon zu kennen. Eine Erzählung die sich um die Teilung Deutschlands dreht, höchst wahrscheinlich hauptsächlich aus der Perspektive der DDR, mit der nötigen Portion Überlegenheit des Sozialismus. 

    Und ja, ich hatte damit vollkommen recht. Naja nicht vollkommen. Zu meiner Überraschung war der Teil mit der Überlegenheit des Sozialismus doch recht gering. Im Gegenteil, eigentlich wurden durch Wolf schon damals sehr präzise nahezu sämtliche Missstände des sozialdemokratischen Deutschlands aufgezeigt. Offene Schwachstellen des vermeintlichen überlegenen Systems. Eigentlich ein offener Affront. Ich fragte mich tatsächlich, wie es dieses Buch durch die Zensur des Staates geschafft hat. Vielleicht war es ja auch nur Zufall, bzw. der Gunst der Stunde geschuldet. Das Buch erschien 1963, handelt von der Zeit kurz vor, und während des Mauerbaus im Sommer 1961. Wobei der Begriff „Mauer“ oder „Mauerbau“ zu keiner Zeit in der Erzählung vorkommt oder thematisiert wird, bestenfalls „angedeutet“. Wahrscheinlich ist das auch die Erklärung für die Zensurfreigabe.


    Christa Wolf erlaubt mit ihrer Erzählung neben politischen Auseinandersetzungen auch einen Einblick in des alltägliche Leben „jenseits“ der neu gezogenen Mauer, einen Einblick in die sozialistische Gesellschaft, mit all ihren Stärken und Schwächen. Einblick in ein Leben, wie es wohl heutzutage kaum noch verständlich ist. Gerade das macht diese Erzählung auch heute noch so wertvoll und wichtig! Ja, eine Liebesgeschichte, eine wirkliche, wahre und schöne Liebesgeschichte, eine von existentiellen Problemen mit echten Menschen gibt es auch noch. 


    Wer schon immer mal wissen wollte wie es sich in dieser Zeit zugetragen hat, in der DDR, dem sei dieses Buch sehr ans Herz gelegt.


    „Sie kamen in den dicksten Abendverkehr. Sie wurden gestoßen, gedrängt, auseinandergetrieben. Er mußte sie festhalten, um sie nicht jetzt schon zu verlieren. Er umspannte mit der Hand leicht ihren Oberarm und schob sie vor sich her. Keiner sah das Gesicht des anderen, bis sie in der Bahnhofshalle stehenblieben.

    Was jetzt nicht beschlossen war, konnten sie nicht mehr beschließen. Was jetzt nicht gesagt war, konnten sie nicht mehr sagen. Was sie jetzt nicht voneinander wußten, würden sie nicht mehr erfahren.

    Ihnen blieb nur dieser schwerelose, blasse, nicht mehr von Hoffnung und noch nicht von Verzweiflung gefärbte Augenblick.“

  5. Cover des Buches Die Pest (ISBN: 9783499006166)
    Albert Camus

    Die Pest

     (481)
    Aktuelle Rezension von: HubertM

    Zur Zeit wieder Aktuell!

  6. Cover des Buches Das Parfum ( Parfüm) (ISBN: 9783804403925)
    Bernd Matzkowski

    Das Parfum ( Parfüm)

     (117)
    Aktuelle Rezension von: Lorenz1984

    Was für ein eindringlich, wunderschöner und grausiger Ausflug in die Welt dieses Wunderknabens.

    Die erste Seite des Buches beschreibt die Vollkommenheit und den unvergleichlichen Stil des Buches bereits sehr gut. 

    Ich bin froh den Film erst nach dem Buch gesehen zu haben. Finde aber den Film auch nicht schlecht, aber natürlich ist vieles im Vergleich zum Buch  "zensiert" und es fehlen Teile des Buches gänzlich, aber für eine Umsetzung eines Buches, welches so schwierig umsetzbar zu sein scheint (Die Darstellung von Gerüchen vorallem und die Umgebung dieser Zeit etc...) hat das Team rund um den Film tolle Arbeit geleistet. 

    Dieser Roman ist grandios und hat mich sehr gefesselt. Es ist wohl eines der absolut besten, die ich bisher lesen durfte. 


    Totale Empfehlung!

    Gelesen 2019



  7. Cover des Buches Werkausgabe in Einzelbänden / Erzählungen (ISBN: 9783455042719)
  8. Cover des Buches King. Carrie (ISBN: 9783804416550)
    Thomas Möbius

    King. Carrie

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Königs Erläuterungen und Materialien, Bd.21, Faust I. (ISBN: 9783804416178)
  10. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Theodor Fontane. Irrungen, Wirrungen (ISBN: 9783804419285)
  11. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Bertolt Brecht. Der gute Mensch von Sezuan (ISBN: 9783804419629)
  12. Cover des Buches Schiller. Wallenstein (ISBN: 9783804418257)
    Rüdiger Bernhardt

    Schiller. Wallenstein

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Königs Erläuterungen und Materialien: Erläuterungen zu Hermann Hesse. Der Steppenwolf (ISBN: 9783804418776)
  14. Cover des Buches Gerhart Hauptmann 'Die Ratten' (ISBN: 9783804416659)
    Reiner Poppe

    Gerhart Hauptmann 'Die Ratten'

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Bertolt Brecht. Mutter Courage und ihre Kinder (ISBN: 9783804419247)
  16. Cover des Buches Rhue. Ich knall euch ab! /Give a Boy a Gun (ISBN: 9783804418158)
  17. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Georg Büchner. Dantons Tod (ISBN: 9783804419049)
  18. Cover des Buches Königs Erläuterungen: Interpretation zu Schiller. Wilhelm Tell (ISBN: 9783804416918)
  19. Cover des Buches Die Ratten (ISBN: 9783804404281)
    Reiner Poppe

    Die Ratten

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Johann Wolfgang von Goethe. Faust I (ISBN: 9783804419438)
  21. Cover des Buches Mann. Der Untertan (ISBN: 9783804417410)
    Jörg Schlewitt

    Mann. Der Untertan

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Patrick Süskind. Das Parfum (ISBN: 9783804419223)
  23. Cover des Buches Katz und Maus (ISBN: 9783804402553)
    Edgar Neis

    Katz und Maus

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Textanalyse und Interpretation zu Gotthold Ephraim Lessing. Nathan der Weise (ISBN: 9783804419193)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks