Bücher mit dem Tag "königshaus"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "königshaus" gekennzeichnet haben.

135 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten (ISBN: 9783423716529)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass 2 - Kriegerin im Schatten

     (1.511)
    Aktuelle Rezension von: Cutexpsych

    Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?


    Charaktere

    Beginnen wir mit der protagonistin Celaena Sardothien, die mit im erste Teil des Buches tatsächlich ziemlich auf die Nerven ging. Sie verhielt sich wie ein naives, kleines Kind und nicht wie die ernste, tödliche Assassinin, die sich eigentlich sein sollte. Zum Glück machte sie im zweiten Teil des Buches eine überraschende Veränderung durch und erlangte ihre ernstere, taffere Seite zurück, deren Geschichte ich lieber verfolgt habe.

    Wie auch Celaena musste Chaol unter der großen Schwärmerei leiden und anders als sie gab es bei ihm keine große Veränderung. Stattdessen hatte ich das Gefühl, dass sein Charakter nur noch aus seiner Schwärmerei zu der Assassinin bestanden hat. Was schade war, da er am Ende des ersten Bandes eine solch gute Entwicklung durchgemacht hatte, die im zweiten Band vollkommen auf der Strecke blieb.

    Ganz anders war dies bei Dorian, der im ersten Band noch ziemlich blass schien und nun im zweiten eine überraschend gute Entwicklung durchgemacht hat. Tatsächlich waren die Kapitel und Teile aus seiner Sicht im ersten Teil des Buches meine Liebsten und haben die Spannung beinhaltet, die mir bei Celaena und Chaol gefehlt haben.

    Ein weiterer Lieblingscharakter von mir war Nehemia, die das genaue Gegenteil zu Celaena darstellte. Sie war ernst, erwachsen und bereit für ihr Land zu kämpfen. Außerdem war sie eine der komplexeren Charaktere der Reihe und ich hätte gerne mehr aus ihrer Sicht gelesen.

     

    Handlung

    Das Buch hat meiner Meinung nach einen etwas langatmigen Anfang, der es einem schwer macht, in die Geschichte reinzukommen. Dies besserte sich ab etwa der Hälfte und die Spannung nahm ab einem gewissen Ereignis wieder stetig zu.

    Aber auch die konstanten Geheimnisse und Mysterien, die sich im Palast abspielten, haben die Handlung spannend gehalten und den Leser Fragen stellen lassen, auf welche sie die Antworten unbedingt haben wollten.

    Auch der Schöne und flüssige Schreibstil der Autorin trug dazu bei, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin.

     

    Fazit

    Der zweite Band von Throne of Glass beginnt langatmig, kann aber mit einem spannenden zweiten Teil und vielen interessanten und komplexen Charakteren punkten.

  2. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.422)
    Aktuelle Rezension von: lolalametta

    Schon der erste Band hat mir nicht sonderlich gut gefallen und auch durch den zweiten habe ich mich mit viel Augenrollen durchgekämpft. Ich finde jeden einzelnen Charakter super nervig, die Handlung ist langweilig und es ist einfach alles so 0815 und hat mich nur aufgeregt. Die dummen Prinzesschen, die sich hübsch machen müssen um dem Prinzen zu gefallen, der sich dann die schönste und gehorsamste aussucht. So viel unnötiges gespieltes Drama - oh man, ich könnte mich schon wieder aufregen 😂 Vielleicht habe ich das Buch einfach im falschen Alter gelesen, aber ich kann die Reihe einfach kein bisschen empfehlen.

  3. Cover des Buches Royal Passion (ISBN: 9783734102837)
    Geneva Lee

    Royal Passion

     (1.432)
    Aktuelle Rezension von: ErzaFairy

    Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, weil es mich so sehr gefesselt hat. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und die Geschichte sehr gut ausgearbeitet.

    Clara ist eine eher zurückhaltende Person, die sich mal etwas trauen will. Und Alex verleitet sie zu einigem. Er ist ein Draufgänger und erobert die Frauenherzen im Sturm.

    Fazit: ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich auch einmal zu einem Abenteuer verleiten lassen will.


  4. Cover des Buches Mondprinzessin (ISBN: 9783959913164)
    Ava Reed

    Mondprinzessin

     (809)
    Aktuelle Rezension von: SabrinaMaus

    Mir hat das Cover sehr gut gefallen und mich zum lesen anamiert.

    Somit hatte ich es Angefangen und nach Kapitel eins konnte ich kaum noch aufhören zu lesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es weiter geht.


  5. Cover des Buches Palace of Glass - Die Wächterin (ISBN: 9783764531959)
    C. E. Bernard

    Palace of Glass - Die Wächterin

     (613)
    Aktuelle Rezension von: Naomi-Emma

    Einleitung:

    London in der Zukunft: ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt es den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung fürchtet sich vor dem Einfluss der sogenannten Magdalenen, Menschen deren Gabe es ist die Gedanken anderer zu manipulieren. Rea Emris zeigt so wenig Haut wie möglich. Nur Nachts streift sie ihre Handschuhe ab und nimmt an illegalen Faustkämpfen teil. Doch wie kommt es, dass die zierliche Frau Nacht für Nacht ihre übermächtigen Gegner besiegt? Als der britische Geheimdienst auf sie aufmerksam wird, erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen soll. Bei Hofe ahnt jedoch niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist...

    Bewertung:

    Das Setting des Buches ist sehr außergewöhnlich. Das Buch spielt in der Zukunft, es versetzt mich gewisserweise aber doch zurück in die Vergangenheit. Denn durch das Gesetz, welches es den Menschen untersagt die Haut eines anderen zu berühren, sind zahlreiche Maßnahmen notwendig. Diese Welt hat mich von Anfang an fasziniert. Was bedeutet es, wenn wirklich jede Berührung untersagt ist? Wenn selbst eine Trost spendende Umarmung oder ein Kuss unter höchster Strafe stehen? Und was bewegt die Menschen dazu, all das auf sich zu nehmen? Die Idee des Buches hat mich einfach gekriegt.

    Der Schreibstil ist sehr gut gemacht. Am Anfang fiel es mir zugegebenermaßen etwas schwerer mich in der Welt zurechtzufinden. Das lag aber sicher auch daran, dass zunächst immer nur einzelne kurze Andeutungen zu Reas früherem Leben gemacht wurden und sich das Gesamtbild mir so erst nach und nach erschlossen hat. Aber genau das fand ich eben auch richtig gut, denn so war es die ganze Zeit über spannend.

    Im Mittelpunkt des ganzen Geschehens befindet sich Rea. Rea ist eine Protagonistin, wie ich sie noch nicht erlebt habe. Sie ist durch ihre Vorgeschichte sehr geprägt und die Tatsache, dass sie ihr wahres Ich nun immer verstecken muss und deshalb in panischer Angst lebt macht es nicht gerade besser. Dabei ist sie so stark und müsste viel selbstbewusster sein. Ich leide sehr mit ihr. Den Drang andere Menschen zu berühren ist übermächtig und wird so eindringlich geschildert, dass ich ihre missliche Lage sooo gut nachvollziehen konnte. Es ist einfach atemberaubend, wie die Autorin es schafft, Reas Gefühle bei einer Berührung so gefühlsecht zu schildern. Diese Momente gingen mir wahrlich unter die Haut.

    Die gesamte Geschichte hatte mich fest in ihrem Griff. Sie sprüht nur so vor Leben und hat ganz viel Charme. Die Charaktere haben alle das gewisse Etwas. Nicht nur Rea, sondern einfach alle. Mich haben einige Schicksale beeindruckt und viele Personen konnten mich mehr als einmal überraschen. Vor allem gegen Ende hin, konnte ich gar nicht mehr einschätzen, wer Freund und wer Feind ist. Mal dachte ich, dass ich alles durchschaut hätte, nur um im nächsten Moment zu entdecken, dass es doch alles ganz anders ist, als ich gedacht habe. Ein wahnsinnig gutes Ende!

    Nicht zuletzt muss ich sagen, dass ich sehr beeindruckt worden bin. Für alle Fans von Fantasy, Romantasy und Dystopien kann ich meine ganz klare Leseempfehlung aussprechen. Ich bin sehr gespannt wie die Geschichte weitergeht!


  6. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (554)
    Aktuelle Rezension von: Kaddie


    Die Geschichte zwischen Flora & Dtar ist sowas von langweilig.
    Selbst meine Heimatstadt London versinkt in der Langeweile. Buch ist die absolute Enttäuschung!  

  7. Cover des Buches Royal Desire (ISBN: 9783734102844)
    Geneva Lee

    Royal Desire

     (799)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Royal Desire setzt genau da an, wo Teil 1 stehen geblieben ist. Die Story ist genauso gut und die gemeinsamen Szenen emotionsgeladen und schön beschrieben.

    Für mein Empfinden sollte man Teil 1 auf jeden Fall gelesen haben, um Teil 2 folgen zu können. 

    Ich empfehle es allen denen der erste Teil gefiel. 

  8. Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)
    Kiera Cass

    The Selection

     (1.336)
    Aktuelle Rezension von: kikiii04

    „Selection“ ist der erste Band einer spannenden und romantischen Reihe, die von kleinen und größeren Konflikten -rund um zig Intrigen und das verrückte Gefühlsleben am Königshof- erzählt. In diesem ersten Band lernen wir Americas Welt kennen. Die junge Frau lebt in der Zukunft, dort, wo heute noch Amerika ist. Ihr Leben ist geprägt von extremen Klassenunterschieden, weshalb America von klein auf lernte, was Armut und Hunger bedeuten.

    Als Prinz Maxon, der zukünftige König ihres Landes, eine Art Wettbewerb ankündigt, durch welchen er seine zukünftige Ehefrau finden möchte, ist America alles andere als begeistert. Die Chance, all die Armut hinter sich zu lassen, scheint zwar verlockend, doch America ist nicht gewollt, dafür ihre große Liebe Aspen aufzugeben. Als aber selbst dieser sie dazu drängt, sich eintragen zu lassen, gibt sie nach. Fest überzeugt davon, dass sie sowieso nie in die engere Auswahl kommen würde, steht Americas Leben folglich Kopf, als ihr Name bei der Bekanntgabe dann doch fällt…

    Damit beginnt ein reines Gefühlschaos. Die bisher möglich erscheinende Liebe rückt in unerreichbare Ferne. Eine Chance, die sie sich nie auch nur erträumt hätte, wird zu Americas Möglichkeit. Wird sie sie annehmen?

     

    Nachdem eine Freundin mir dieses Buch empfohlen hatte, war ich sehr gespannt auf die Geschichte und wurde auch nicht enttäuscht. Während dem Lesen fiel mir auf, dass die Geschichte Ähnlichkeiten mit einigen sehr erfolgreichen und beliebten Büchern hat. Das sind auf jeden Fall gute Voraussetzungen dafür, ob einem dieses Buch gefallen wird…

    Kurz gesagt würde ich das Buch so beschreiben: Eine Show, wie man sie von „Bachelor“ kennt, nur dass sie in einer Welt spielt, wie man sie zum Beispiel bei „Tribute von Panem“ kennenlernt. Ich fand diese Kreuzung absolut gelungen und habe die Geschichte mit großem Interesse und Vergnügen gelesen.

    Ich finde, die Handlung eher ruhig. Man lernt diese völlig fremde Welt ausführlich kennen und doch wirft jede neue Information weitere Fragen auf. Diese werden hoffentlich in den folgenden Bänden noch weiter erklärt. Schließlich endet das Buch auch recht offen. Der Cliffhanger ist zwar nicht allzu fies, aber ich kann es trotzdem kaum abwarten, weiterzulesen. Deshalb als kleiner Tipp für euch: wenn ihr diesen Band lest, sorgt am Besten dafür, dass ihr auch direkt weiterlesen könnt :D

    Die Lovestory an sich würde ich eher als unschuldig bezeichnen. Sie macht ebenfalls neugierig auf mehr, aber andererseits fürchtet man sich auch davor, was kommen mag, denn es bahnt sich eine Art Dreiecksbeziehung an. Normalerweise bin ich von so etwas nicht begeistert, bei „Selection“ ist es aber bislang sehr interessant gestaltet.

    Einzig mit dem Schreibstil hatte ich anfangs leicht zu kämpfen. Die Sprache ist nämlich recht einfach gehalten, was gleichzeitig bedeutet, dass diese Geschichte auch schon für jüngere LeserInnen, etwas am 13 Jahren perfekt geeignet ist.

    Fazit:

    „Selection“ ist für mich eine Geschichte, die einen gekonnt begeistert und mitreist, ohne allzu temporeich zu sein. Dennoch ist sie absolut interessant, spannend und durch den leichten Humor sehr unterhaltsam. Ich kann dieses Buch definitiv weiterempfehlen, selbst jüngeren Lesern. Einzig, wer absolut gegen Dreiecksbeziehungen in Liebesromanen ist, sollte es sich genau überlegen, diese Geschichte zu lesen. Allenfalls kann ich jedoch versprechen, dass das Buch süchtig machen wird und daher freue ich mich schon riesig auf Band 2.

  9. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783411811250)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.182)
    Aktuelle Rezension von: just_a_random_reader

    Ich muss sagen dass mich dieses Buch nicht 100% überzeugt hat und ich etwas enttäuscht war.

    Die Geschichte hatte Potenzial und war im Ansatz eine gute Idee, mir hat jedoch die Umsetzung einfach nicht sonderlich gefallen. Ich möchte gar nicht sagen dass das Buch nicht unterhaltsam war, jedoch war da einfach Luft nach oben. So viel dazu... 

    Teilweise konnte ich America's  Beweggründe einfach nicht nachvollziehen. Ich fand im Großen und Ganzen keinen der Charaktere interessant oder gut durchdacht. Sie haben bei mir keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.

    Ich glaube das diese Buch für eine jüngere Zielgruppe gedacht war, daher würde ich dieses Buch jungen Leser*innen eher empfehlen.

  10. Cover des Buches Der verbotene Liebesbrief (ISBN: 9783442484065)
    Lucinda Riley

    Der verbotene Liebesbrief

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Schmoekerente

    Flüssig geschrieben, spannend und unerwartete Wendungen. Teilweise war mir die Geschichte aber doch zu unrealitisch und unlogisch. Auch das Ende fand ich etwas unbefriedigend.

  11. Cover des Buches Royal Love (ISBN: 9783734102851)
    Geneva Lee

    Royal Love

     (566)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Die Handlung in Teil 3 war für mich alles andere als vorhersehbar, was für mich bestätigt hat, dass die komplette Reihe einfach in ganzer Linie überzeugt.

    Die Wendungen, die es annimmt sorgen für Spannung in einer traumhaften Liebesgeschichte mit Leidenschaft und Vertrauen.

    Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen, dennoch sollte man die ersten zwei Teile kennen, um die Entwicklungen mitempfinden zu können.

  12. Cover des Buches Palace of Silk - Die Verräterin (ISBN: 9783764531973)
    C. E. Bernard

    Palace of Silk - Die Verräterin

     (296)
    Aktuelle Rezension von: Wortwunsch

    Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll. Band 1 habe ich total geliebt und ich war überzeugt davon, dass diese Reihe eine meiner neuen Lieblinge wird.
    Aber dann habe ich Band 2 gelesen und wurde ein kleines bisschen enttäuscht. Der Band zieht sich etwas und das Buch konnte mich nicht wirklich fesseln. Ich musste mich manchmal etwas zum Lesen zwingen, weil einfach kaum Spannung aufgekommen ist. Man lernt die Personen im Buch viel besser kennen. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass Rae, die Protagonistin, immer mehr in den Hintergrund gerückt ist.

    Ich hoffe sehr, dass dieser Band eine Vorbereitung für Band 3 ist und ich Band 3 genauso lieben werde, wie Band 1.

  13. Cover des Buches Prince of Passion – Nicholas (ISBN: 9783499273919)
    Emma Chase

    Prince of Passion – Nicholas

     (351)
    Aktuelle Rezension von: Maura99

    "Versprochen. Das ist so ein Wort, nach dem zu oft doch alles ganz anders kommt" - S. 212 Liv

    "Prince of Passion" hat mir Spaß gemacht, es war lustig und wirklich prickelnd.

    Luv ist eine mutige selbst bestimmte junge Frau mit einer sehr scharfen Zunge. Sie ist immer ehrlich und steht auch für sich ein auch wenn sie was ihre Familie und ihre Liebe betrifft einfach selbstlos ist.

    Nicholas ist wirklich sehr von sich überzeugt. Er ist Pflicht - & Verantwortungsbewusst aber auch gleichzeitig so Leidenschaftlich, sexy und wirklich äußerst fürsorglich.

    Das Buch hat viel Witz gehabt. Es war verdammt sexy, prickelnde und sehr puh hot.

    Die Mitte war mir leider etwas viel hm sagen wir es hat sich einfach etwas gezogen bzw. die Spannung verloren und mir persönlich war es etwas zu viel Sex.

    Nicholas war oft etwas unbedacht während Liv wirklich starke gezeigt hat. Das es wirklich dramatisch war, hat mir eher weniger ausgemacht das hat das Ende noch süßer gemacht und da bin ich dahin geschmolzen.

    Kann ich es empfehlen? Ja, einfach weil es Spaß macht, auch wenn die Mitte sich vielleicht ein bisschen zieht.

    "Na ja, aber ich werde ja wohl kaum zur unehelichen blöden Kuh gehen, einen auf Darth Vader machen und ihr sagen, dass ich weiß, wer ihr Vater ist" - S. 268 Liv


  14. Cover des Buches Royal Dream (ISBN: 9783734103803)
    Geneva Lee

    Royal Dream

     (327)
    Aktuelle Rezension von: Nardi_Da_Vinci

    Belle kennt man als Royal-Fan schon aus den ersten Teilen. Ehrlich gesagt, konnte ich in den Vorgänger-Teilen keine Bindung zu ihr aufbauen und der Protagonistenwechsel in der Reihe, hat mich anfangs nur gestört. 

    Als Belle jedoch in Smiths Büro ging, war mir klar, dass die Story mich noch stärker packen kann, als die Alexanders und Claras, wenn ich es schaffe mich mit Belle zu identifizieren. 

    Durch den Schreibstil ist das schon nach ein paar Seiten erfolgt, so dass ich total gespannt gelesen habe, wie sich Gefühle zwischen Belle und ihrem Chef entwickeln. 

    Belle ist selbstbewusster und stärker als Clara, was ich angenehmer finde. Ich habe lieber, wenn die Frauen mitnecken und auch mal Widerworte geben, damit sich eine Spannung entwickelt und ich mich in sie hineinversetzen kann. Ich mag es nicht, wenn Frauen, wie zum Beispiel Clara, zu allem "Ja" sagen.

    Nicht nur die Charaktere sind ganz anders als die von Clara und Alexander, sondern auch die erotischen Szenen sind zwischen Smith und Belle experimentierfreudiger. Mir persönlich gefielen beide Versionen, aber man darf sich als Leser darauf einstellen, dass Belle mehr erträgt als Clara.

    Für mich war Teil 4 der bisher beste Teil der Royal-Reihe und nochmal eine Steigerung, obwohl ich erst sehr skeptisch war.

    Ich kann Royal Dream jedem Empfehlen, der gerne erotische Bücher liest und nicht nur Liebesgeschichten mit erotischen Elementen. 

    Wer Teil 1-3 nicht gelesen hat, weil die Geschichte um die Royals nicht gefiel oder wem Clara zu langweilig war, kann problemlos bei Teil 4 einsteigen und sollte dieses auch dringend tun!!!

  15. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.554)
    Aktuelle Rezension von: kateleenreads

    𝗭𝘂𝘀𝗮𝗺𝗺𝗲𝗻𝗳𝗮𝘀𝘀𝘂𝗻𝗴 

    In dem Buch „Die rote Königin" von Viktoria Aveyard, geht es um die junge Mare. Die Welt in der sie lebt, wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Hat man Silbernes Blut gehört man zu der Elite, denn diese besitzen magische Kräfte. Hat man allerdings rotes Blut, ist es seine Aufgabe, den stärkeren Silbernen zu dienen. Auf ihrer Arbeit, beim König, geschieht plötzlich das Unfassbare. Mare, eine Rote, rettet sich mit magischen Fähigkeiten, welche eigentlich nur die Silbernen besitzen sollten. Damit sie die Aufruhe unterbrechen entscheidet der König, dass Mare als verlorene Silber-Adelige ausgegeben werden soll. Mare darf sich am Hof keine Fehler erlauben und nutzt dennoch ihre Position aus, um die rote Rebellion zu unterstützen. 

    𝗣𝗲𝗿𝘀𝗼𝗲𝗻𝗹𝗶𝗰𝗵𝗲 𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴 

    Dieses Buch ist ein wunderbarer Einstieg in die Die Farben des Blutes-Reihe. Ich war sofort im Bann gefangen und habe das Buch in einem verschlungen. Mir ist die Protagonistin Mare sehr sympathisch, vor allem da sie wie ein normaler Mensch handelt und man sich auf diese Weise schon mit ihr verbinden kann. Ich mag den Schreibstil welche die Autorin hat. Dort ist Spannung, obwohl eine nicht sehr spannungsreiche Passage geschrieben wird. Ich bin wirklich hellauf begeistert. Allerdings habe ich eine Sache noch zu meckern. Ich finde, dass die Romantik ein bisschen zu kurz gekommen ist. Ich hoffe das sich das noch in den nächsten Bänden noch ändert. 

    Das Cover finde ich persönlich jetzt nicht sonderlich ansprechend, schon gar nicht nachdem ich ein anderes Cover von dem Buch gesehen habe, dass um Meilen schöner war. Der Klappentext verspricht was es sagt und macht Lust das Buch direkt zu lesen. 

    𝗙𝗮𝘇𝗶𝘁

    Ich würde jedem das Buch „Die rote Königin" empfehlen, der gerne eine neue Fantasy Welt kennenlernen möchte, eine neue Idee haben möchte und auf etwas weniger Romantik Lust hat.

  16. Cover des Buches Kiss Me Twice (ISBN: 9783473585816)
    Stella Tack

    Kiss Me Twice

     (276)
    Aktuelle Rezension von: Enara

    Silver ist eine der wenigen Absolventinnen der Bodyguard-Academy in Miami. Sie ist knallhart und Jahrgangsbeste, und doch sind die Jobs rar. Bis Silver das Angebot erhält, undercover als Begleitschutz für Prinz Prescot zu arbeiten – niemand anderes als der Thronerbe von Nova Scotia. Von verwöhnten Royals hält Silver gar nichts, doch Prescot entpuppt sich als äußerst charmant. Und schon bald merkt sie, dass sie nicht nur Prescot vor politischen Feinden und Paparazzi schützen muss, sondern insbesondere ihr eigenes Herz vor dem unwiderstehlichen Prinzen. 

    Kiss me twice gehört vermutlich wie schon der erste Teil zu der Sorte Bücher, die man zwischendurch liest, immer mal wieder lachen oder den Kopf schütteln muss und dann wieder vergisst. Allerdings muss das ja nicht automatisch etwas Negatives sein. Bevor ich jetzt also genauer meine Meinung zu diesem Buch sage, möchte ich klarstellen, dass ich im großen und ganzen Spaß daran hatte, es zu lesen. Es gab nur einige Aspekte, die mir das Vorankommen etwas erschwerten und mich zweitweise an einen Abbruch denken ließen. 

    Ein Grund dafür waren unter anderem die Charaktere. Viele von ihnen waren ziemlich klischeehaft und ehrlich gesagt begriff ich schon nach ein paar Seiten nicht mehr, weshalb Prescott seiner Cousine immer noch half, nachdem sie sich so absolut unsympathisch aufführte. Auch sein Onkel kam mir stark überzeichnet vor und Silver und Prescott selbst hätte ich zwischendurch gerne mal geschüttelt.
    Gleichzeitig waren die Charaktere aber auch ein Grund für mich, die Geschichte zu beenden. Neben seinem karrikaturmäßigen Bösewicht von Onkel gibt es nämlich auch noch Prescotts restliche Familie und deren Unterhaltungen waren wirklich unterhaltsam. In diesem Schloss könnte man eine Reality Show nur über ihre gemeinsamen Mahlzeiten drehen und hätte ausreichend Filmmaterial für mehrere Stunden. 

    Die Handlung besaß für mich leider teils ziemliche Längen und war vorraussehbar. Häufig hätte ich Silver gerne durch die Seiten hier und da einen Tipp gegeben, denn wie schon Ryan im ersten Teil erledigte sie ihren Job meiner Meinung nach eher weniger gut. Dennoch war ich zwischendurch überrascht, in welche Richtung die Handlung ging, ich hätte mich allerdings über etwas weniger Konzentration auf Klatschpresse, Paparazzi und seltsame Traditionen und mehr auf Prescotts wirklich spannende Hintergrundgeschichte gefreut. 

    Zu viel war mir ehrlich gesagt auch das Gefluche von Silver. Gefühlt war jedes zweite Wort von ihr ein Schimpfwort und irgendwann begann das an meinen Nerven zu zerren. Ja, sie ist eine taffe junge Frau, die sich nichts bieten lässt, aber muss sie deshalb das Wörterbuch der Flüche mehrmals durchgehen, bis wir am Ende sind?
    Ansonsten habe ich an dem Schreibstil nichts auszusetzen, wie immer bei Stella Tack waren die Dialoge wirklich super und mehr als einmal musste ich ehrlich lachen. 

    Insgsamt ist Kiss me twice damit eine solide Fortsetzung, auch wenn ich mir durch die Umkehrung der Klischees ein bisschen mehr erhofft hatte. Wer aber etwas leichtes für zwischendurch sucht und bereits den ersten Teil mochte, macht mit Kiss me twice keinen Fehler. 

    Insgesamt 3,5 von 5 Sternen

  17. Cover des Buches Royal Kiss (ISBN: 9783734103810)
    Geneva Lee

    Royal Kiss

     (263)
    Aktuelle Rezension von: Blog_Geschichten

    Er liebt BDSM
    Sie hat keine Ahnung davon und lässt sich drauf ein
    Er hat eine dunkle Vergangenheit
    Sie will ihm helfen
    Die beiden trennen sich, sind aber stark genug um doch wieder zueinander zu finden.


    Auch wenn die Geschichte zwischen Belle und Smith nicht die gleiche ist wie bei Clara und Alexander war mir hier am Anfang doch irgendwie zu viel gleich. Mit der Zeit wurde es wirklich besser und hat mir sehr gut gefallen. Smith hat wirklich ein großes Bedürfnis Belle nicht zu gefährden. Am Anfang fand ich das sich Smith und Alexander irgendwie zu sehr ähneln. Doch die beiden haben mit der Zeit wirklich klar unterschiedliche Züge. 

    Ich hab mit Band 5 nicht ganz so eine Verbindung und Spannung aufbauen können wie mit dem 4. Allerdings finde ich die Stärke von Belle und Smith toll und jeder wünscht sich doch seine intensive und starke Beziehung.

    Mir persönlich ist Belle allerdings wieder etwas zu Unterwürfig. Man hat immer wieder das Gefühl das sie sich nicht bewusst ist, was sie Wert ist. 

  18. Cover des Buches Palace of Fire - Die Kämpferin (ISBN: 9783764531980)
    C. E. Bernard

    Palace of Fire - Die Kämpferin

     (174)
    Aktuelle Rezension von: me_inspiredbybooks

    Leider hatte ich wirklich Schwierigkeiten dieses Buch zu beenden. Ich habe wirklich lange gebraucht, es hat mich leider so gar nicht mehr gepackt.

    Waren die Beweggründe der Figuren für mich im vorherigen Teil schon nicht immer gut nachvollziehbar, so wurde es in diesem Teil nicht besser. 

    Ja das Knistern zwischen Robin und Rea ist prickelnd und ansteckend, aber die Revolution die sie da anzetteln ist nicht nachvollziehbar. Man hat das Gefühl, es fehlt an jeder Ecke an Kommunikation.

    Ich muss sagen, es war für mich eine Qual es weiter zu lesen und ich habe drei Kreuze gemacht, als es endlich zu ende war.

  19. Cover des Buches Royal Forever (ISBN: 9783734103834)
    Geneva Lee

    Royal Forever

     (227)
    Aktuelle Rezension von: Magsbookworld

    ♡ "Ihr Feuer hatte mich überwältigt. Bevor ich sie kennen lernte, war ich an einer Partnerschaft nicht interessiert gewesen. Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals wieder einer Frau vertrauen könnte. Aber sie hatte etwas in mir entfacht, das ich bereits für immer erloschen geglaubt hatte." ~ Royal forever
    ∞ Nachdem ich Band 5 gelesen hatte, hab ich mir natürlich Band 6 gleich bestellt und ach, ich liebe diese Reihe so sehr.
    ⭒Meine Meinung: Hach, wie mir diese Reihe am Herzen liegt. Band 6 war vollgepackt mit Gefühlschaos, Spannung pur, Rätselraten und Tränen. Ich kann nur wieder betonen, wie unfassbar packend und faszinierend der Schreibstil von Geneva Lee ist und wie sehr ich Belle liebe. An einigen Stellen hab ich das Buch geschlagen und wollte es an die Wand werfen, an anderen hab ich geweint und oft auch glücklich geseufzt und bin in meinem Kissen versunken. Belles und Smiths Beziehung hat ihre Macken und ihre Geschichte ist kompliziert, aber sie ist so unfassbar romantisch.
    Mir kamen meine Geliebte Clara, Alexander, Elisabeth und Edward zu wenig vor, ganz besonders Clara hat mir gefehlt. Aber es gibt ja noch vier weitere Bücher. Und ich hab mir sofort das neue bestellt.
    Ich gebe 5/5 ⭐

  20. Cover des Buches Das Spiel der Könige (ISBN: 9783404163076)
    Rebecca Gablé

    Das Spiel der Könige

     (644)
    Aktuelle Rezension von: Klausviedenz

    Der dritte Teil der Waringham-Saga ist meiner Meinung nach der beste: das Wechselspiel zwischen Blanche und Julian gibt dem ganzen etwas mehr Dynamik. Gablé erzählt wie immer spannend und detailreich, ohne im Wirrwarr von gefühlt hunderten Henrys und Edwards verloren zu gehen. Der beste deutsche historische Roman, den ich je in die Finger bekommen habe.

  21. Cover des Buches Royal Destiny (ISBN: 9783734104763)
    Geneva Lee

    Royal Destiny

     (139)
    Aktuelle Rezension von: Magsbookworld

    ♡ "Norris lachte leise auf. 'Vielleicht kommt dir das so vor. Du solltest es aber abnehmen, weil du aufhören solltest, dich mit seinen Augen zu sehen. Hör auf, mit der Vergangenheit zu hadern, und erkenne an, dass du heute ein anderer Mensch bist.'
    'Aber was für ein Mensch ist das?', flüstere unsicher, weil ich nicht wusste, wie seine Antwort auf diese Frage lauten würde.
    'ein guter Mensch.'" ~ Royal Destiny
    ∞ Ich liebe diese Buchreihe so sehr! Und Geneva Lee hat vor kurzem veröffentlicht, dass Teil 11 in Arbeit ist😍 aber hier kommt erstmal meine Rezi zu Band 7.
    ⭒Meine Meinung: Endlich habe ich Clara und Alexander wieder, mein Herz schlägt für Clara!!! Diesmal gab es eine Neuerung, nicht nur von einem Pärchen wurde erzählt, sondern Clara & Alexander, Belle & Smith und Edward & David standen alle immer mal im Rampenlicht. Es war total spannend, endlich auch mehr in Edwards und Davids Geschichte hineinzusehen, denn ich liebe die zwei so sehr!
    Das Ende war mal wieder großartig, obwohl kein Cliffhanger kam, aber ich kaufe Band 8 natürlich trotzdem in naher Zukunft!
    Die Beziehungen der Charaktere sind alle so unterschiedlich und prägend, dass ich sie liebe.
    Und die Sexszenen in diesem Band waren mal nicht so viele wie sonst, sondern mehr Habdlungsszenen.
    Und ich bin so stolz auf Smith, wenn ihr wissen wollt wieso, kauft das Buch!
    Ich kann nur 5/5 ⭐ geben.

  22. Cover des Buches Cecilia -  Wenn die Sterne Schleier tragen (ISBN: 9783947357062)
    Anna Nigra

    Cecilia - Wenn die Sterne Schleier tragen

     (186)
    Aktuelle Rezension von: __sminillda
    " Du musst nichts tun, was du nicht möchtest", sagte Noran & lächelte mich an. Und warum muss ich dich dann heiraten?, schoss es mir sofort in den Kopf.


    Die Geschichte

    Die Geschichte um Cecilia, auch Lia genannt, startet ohne Umschweife und führt uns direkt an den den königlichen Hof. Das Ziel ist hier von Anfang an klar: Lia soll heiraten. & nicht nur irgendwen, sondern den Kronprinzen höchstpersönlich. Das Problem an der ganzen Sache ist allerdings, dass das erste und letzte Aufeinandertreffen der Beiden doch schon einige Jahre zurückliegt und die Vermählung eindeutig nicht auf Liebe basiert, sondern einem Handel der Väter entsprach.

    Als wäre dies nicht schon nervenaufreibend genug für Lia, stellt sich auch noch die Königin selbst als eine ihrer größten Widersacherin dar. Schnell entpuppt sich die Königin als Biest, welche Lia einfach nur Hass gegenüber bringen kann.

    Perfekt wird das Chaos durch Elias, der es einfach nicht lassen kann Lia zu necken & es sich selbst zur Hauptaufgabe gemacht zu haben scheint, sie in den Wahnsinn zu treiben.

    Nicht nur Cecilia stellt sich in diesem Buch die Frage nach dem "Wieso", sondern auch die Leser stehen bis zum Schluss vor dem Rätsel, wieso diese Ehe arrangiert wurde und warum sie so schnell über die Bühne gebracht werden muss.


    Der Schreibstil

    Anna Nigra hat einen tollen und vor Allem auch flüssigen Schreibstil, welcher einen sofort in die Story einlädt & zum Verweilen einlädt. Der Stil scheint einfach zu sein verfügt aber über solch eine Leichtigkeit bei den Beschreibungen der Kulisse, dass man sich gefühlt selbst nur einmal um die Achse drehen muss um mitten im Palast zu stehen. Das mochte ich sehr! Hierbei muss ich selbst anmerken, dass "einfach" in diesem Zusammenhang auch nicht abwertend gemeint ist im Gegenteil! 


    Lieblingscharakter

    Elias


    Fazit

    Ich bereue keine Minute die ich in Europa mit Lia verbracht habe & ich kann den Roman nur empfehlen! Wer royale Häuser & Intrigen gepaart mit einem Schuss Liebe mag, wird hier glücklich!


  23. Cover des Buches Selection - The Heir (ISBN: 9780062391308)
    Kiera Cass

    Selection - The Heir

     (214)
    Aktuelle Rezension von: BookishJulii
    Inhalt: 
    Nun ist es an Maxons Tochter Eadlyn, der Kronprinzessin, sich ihren Prinzen aus 35 jungen Männern zu erwählen. Alles könnte perfekt sein, wäre da nicht ein Problem: Eadlyn hat dem Casting nur zugestimmt, um das aufgebrachte Volk mit einer glamourösen Show zu besänftigen. Und an die große Liebe glaubt sie sowieso nicht. Aber vielleicht glaubt die Liebe ja an Eadlyn!

    Meine Meinung:
    Da mir die Selection-Reihe sehr gut gefallen hat, wollte ich natürlich auch alles über die Tochter von Maxon und America wissen. Doch leider muss ich sagen, dass mich dieses Buch nicht so überzeugen konnte, wie seine Vorgänger.
    Das lag zum einen Mal an der Handlung. Im Grunde ist Eadlyn ein absolut verwöhntes Gör, das denkt jeder muss sie lieben und sie ist die mächtigste Frau auf Erden, weil sie nach ihrem Vater Königin werden soll. Sie ist total naiv, verzogen, selbstsüchtig und hat absolut nichts Liebenswürdiges an sich. Eine solche Antagonistin als Hauptperson ging mir schonmal gehörig auf die Nerven. Ich verstehe, dass sie sehr verärgert ist, weil sie ihre eigene Selection abhalten und heiraten soll, nur um damit die Revolten im Land zu stoppen. Sie will eigenständig bleiben und befürchtet ein Mann an ihrer Seite könnte ihr diese Freiheit nehmen. 

    Die Männer aus der Selection waren das einzige, was mir das Lesen vergnüglich gemacht hat. Sie sind alle total unterschiedlich und kämpfen jeder auf seine Art um Eadlyns Herz. Auch wenn ein paar schwarze Schafe darunter sind, ist der Großteil wirklich sehr amüsant. Besonders die Beziehung Kile und Henri hat mich sehr interessiert. 

    Generell hat das Buch aber keine wirklichen spannenden Höhepunkte oder Erlebnisse. Es plätschert alles so vor sich hin. Erst am Ende kommt etwas Fahrt auf.
    Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig und schön zu lesen. Aber wie gesagt konnte mich dieses Buch nicht so wirklich packen, vermutlich weil ich die Protagonistin einfach nicht mag.
    Ich hoffe das ändert sich im letzten und finalen Band der Serie nochmal.
  24. Cover des Buches Das Windsor-Komplott (ISBN: 9783426227404)
    S. J. Bennett

    Das Windsor-Komplott

     (156)
    Aktuelle Rezension von: Linny1

    Als sich der mysteriöse Tod eines jungen Musikers in Windsor Castle ereignet und die Polizei anscheinend im Dunkeln tappt, beschließt die Queen, den Mord zu Chefsache zu erklären. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Assistentin Rozie, die ziemlich verdutzt feststellt, dass dies nicht das erste Mal ist, dass Elisabeth II. auf Miss Marples Spuren wandelt.

    Unglaublich witzige und originelle Idee! Nur die Auflösung des Kriminalfalls hat mich etwas enttäuscht, weil sie ein bisschen an den Haaren herbeigezogen war.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks