Bücher mit dem Tag "körner"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "körner" gekennzeichnet haben.

16 Bücher

  1. Cover des Buches Tintenwelt 3. Tintentod (ISBN: 9783791504766)
    Cornelia Funke

    Tintenwelt 3. Tintentod

     (2.804)
    Aktuelle Rezension von: Di_ddy


    Der Showdown in der Tintenwelt beginnt. 
    Wer wird als Sieger daraus hervorgehen, der Natternkopf oder der Eichelhäher? Oder vllt sogar keiner von beiden? Wird ihr erbitterter Kampf ggf. die gesamte Tintenwelt in den Abgrund stürzen? 



    Ich kann euch sagen, es wird spannend. War der erste Band der Trilogie doch recht „sanft“, was die Gewalt angeht, so findet man sich im dritten Band in sowas wie Game of Thrones wieder xD Also viel Blut, Gewalt und Tod. 
    Mo entfernt sich immer mehr von seinem Selbst und wird immer mehr zum Eichelhäher. Resa kämpft mit der Angst und der Sehnsucht, wieder nachhause zu kommen und Meggie hadert mit Farim, dessen einziges Ziel zu sein scheint, Morpheus dazu zu bringen, Staubfinger wiederzubeleben. Doch wird das gelingen? Und was machen eig. die Elster und Fenoglio? 
    So viele offene Fragen… Die alle geklärt werden  
    Meine Meinung: Es bauscht sich arg auf, um dann doch ein recht unspektakuläres Ende zu nehmen, das aber trotzdem okay war. 
    Fenoglio und Elenor bleiben in meinen Augen einfach zwei unsympathische und rechthaberische Persönchen und am liebsten hatte ich wohl Mo und Staubfinger  
    Bei allem hin und her war es doch schön und ich bin froh, diese Trilogie gelesen zu haben, in der man die Liebe zu Büchern richtig spürt! 



    Und Respekt für die Zitate am Anfang jedes Kapitels! Waren ja am Ende dann schon ein Haufen!


  2. Cover des Buches Das Tagebuch von Edward dem Hamster 1990 - 1990 (ISBN: 9783596513109)
    Miriam Elia

    Das Tagebuch von Edward dem Hamster 1990 - 1990

     (51)
    Aktuelle Rezension von: Luise_Kenner

    Klappentext: 

    In seinem erschütternden Tagebuch beschreibt Edward sein Dasein zwischen Käfigstäben und Futternapf – wie er plötzlich dem Hamsterrad entkommt und sich auf das Abenteuer Leben einlässt … Ein Ereignis! 

    Meinung:

    In diesem sehr kurzen, aber dafür umso eindrucksvolleren Büchlein beschreibt Edward der Hamster sein Leben in Gefangenschaft. Das Buch kommt mit sehr viel Witz, aber auch einer philosophischen Tiefgründigkeit daher, die ich nicht unbedingt erwartet hätte, mir aber sehr gut gefallen hat. Manchmal hätte ich gerne ein bisschen mehr Witz und ein bisschen weniger Zynismus gehabt.

    Fazit: 

    Freiheit für alle Hamster dieser Welt! Wir wollen nicht, dass sie wie Edward enden ...

  3. Cover des Buches Rudernde Hunde (ISBN: 9783596158799)
    Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde

     (80)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Es handelt sich um kurzweilige Alltags-Geschichten, die gut unterhalten ohne jedoch viel Tiefgang aufzuweisen. Amüsant geschrieben zaubern sie dem Leser immer mal wieder ein Lächeln aufs Gesicht oder stimmen handkehrum nachdenklich. Gefallen hat mir die Anfangs- und End-Geschichten-Idee, die den Kreis schliesst und das Buch wunderbar abrundet.

  4. Cover des Buches Deutsche Balladen (ISBN: 9783492241434)
    Hans J Hoof

    Deutsche Balladen

     (5)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Weizenwampe - Der Gesundheitsplan (ISBN: 9783442175567)
    William Davis

    Weizenwampe - Der Gesundheitsplan

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Sonnenwind
    Eigentlich müßte man Medizin studieren. Leider sitzt das für Otto Normalverbraucher einfach nicht drin. Also muß man sich gezwungenermaßen im späteren Leben seine Infos mühsam zusammensuchen. Besonders die Gesundheit beschäftigt mich je länger je mehr. Und momentan erlebe ich gerade, wie das, was ich gelernt habe, total umgestoßen wird.

    In meiner Jugend war es noch gängige Lehrmeinung, 60% der zugeführten Kalorien über Kohlenhydrate - also Getreide und häufig sogar Zucker - abzudecken. Und leider glauben das immer noch viele. Das offensichtliche Ergebnis: Erschreckend ansteigendes Durchschnittsgewicht, explodierende Diabeteszahlen mit allen denkbaren Folgen und eine Menge kranker Leute.

    Hier habe ich nun eine Lösung gefunden: Diabetes-Patienten müssen ja sowieso den Kohlenhydratverzehr drastisch einschränken. Im Moment lerne ich noch weiter, aber ich sehe, daß dieser Weg der richtige ist. Jetzt stehen Gemüsesticks (einfach zerkleinertes Gemüse) auf dem Tisch, die viel leckerer sind als gedacht und die man ohne schlechtes Gewissen zwischendurch knabbern kann.

    Der Autor ist Präventivmediziner und weiß, wovon er redet. Und nicht nur er. Aber ich habe erlebt, daß viele Mediziner immer noch auf dem toten Pferd sitzen und den Leuten "gesundes Vollkorn" empfehlen. Darüber bin ich jetzt hinweg und lebe auf der nächsten Stufe: Gesundes Gemüse! Dadurch bin ich ein neuer Mensch geworden.
  6. Cover des Buches Biola und das geheimnis der alten Mühle (ISBN: 9783865067777)
    Thees Carstens

    Biola und das geheimnis der alten Mühle

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Smilla507
    Das Mäusemädchen Biola lebt mit seiner Familie im weißen Schloss, welches sich auf einem Gerümpelberg unter dem Dachboden der alten Mühle befindet. Doch die Schlossmäuse bekommen immer nur Körner. Ihr Traum ist ein großes Stück Käse. Aber warum dürfen die Schlossmäuse nur Körner fressen? Opa Mascarpone weiß Bescheid: Die Ratten sind schuld! Eines Tages eskaliert ein Streit. „In meinem ganzen Leben hatte ich noch keinen einzigen anständigen Käse, und diese Ratten leben wie die Maus im Käsekorb! Das ist eine zum Himmel schreiende Ungerechtigkeit. ICH WILL AUCH KÄSE!“ zetert Tante Halbfettstufe. Daraufhin macht sich Biolas kleine Schwester Pecorini heimlich auf die Suche nach einem Käse – und kommt nicht zurück! Biola und ihr Freund Ched machen sich auf die Suche und geraten in ein spannendes und geheimnisvolles Mäuseabenteuer, in das die ganze Sippe involviert ist.

    Die Geschichte um Biola und ihre Mäusefamilie hat mich bezaubert! Sie ist so atmosphärisch geschrieben und wartet mit einer Prise Humor, einem großen Geheimnis und einigen spannenden Momenten, aber auch unvorhergesehenen Wendungen auf. Man kann sich die kleine Mäusewelt richtig bildlich vorstellen, was u.a. an den tollen und fein gezeichneten schwarz-weiß-Illustrationen des Autors liegt.

    Thees Carstens zeigt anhand eines über mehrere Generationen anhaltenden Streits: Jede Geschichte hat verschiedene Blickwinkel, es kommt auf die Perspektive an. Vorurteile und Versöhnung sind sehr wichtige Themen und kommen in dieser Geschichte sehr stark zum Tragen.

    Die Idee, dass jede der Schlossmäuse (abgesehen von Biolas Papa, der heißt „Koriander“) einen käsigen Namen hat, finde ich total witzig. Da gibt es z.B. noch den Onkel Gorgonzolo, einen Tilsit und einen Fol Epi und ein wichtiger Urahn der Familie hieß Alter Gouda. Herrlich! :)

    Die Altersempfehlung ab 8 Jahre scheint mir angemessen. Man kann dieses Buch auch gut vorlesen, denke ich (dann ab 6 Jahren ungefähr), da die Kapitel eine angenehme Vorleselänge haben.

    Biola ist mir richtig ans Herz gewachsen. Ich hoffe sehr, dass es noch weitere Abenteuer um das Mäusemädchen geben wird. 5 Käse, äh Sterne!!

  7. Cover des Buches Die Wittelsbacher (ISBN: 9783406562587)
    Hans-Michael Körner

    Die Wittelsbacher

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Herr der Diebe (ISBN: 9783751300674)
    Cornelia Funke

    Herr der Diebe

     (1.012)
    Aktuelle Rezension von: MilaIlbach

    Cornelia Funke schafft es, wie nicht mehr anders zu erwarten, mit ihrer Sprache wunderschöne Bilder zu zeichnen, die man sich nicht nur gut vorstellen kann, sondern die einen regelrecht in das wunderschöne Venedig entführen und glauben lassen, dass da wirklich die eine oder andere magische Sache passiert. 

    Leider dauert es sehr lange, bis die eigentliche Handlung so richtig ins Rollen kommt und als man dann vor dem Ende steht, bleibt doch die Frage, ob es nicht etwas besseres gegeben hätte. Natürlich ist das extrem subjektiv und viele werden das Ende sicherlich lieben. Für mich war es allerdings leider gar nichts, da ich darin keine Moral erkennen konnte, die junge Leser daraus ziehen könnten. Das finde ich insbesondere bei Büchern für Kinder und Jugendliche wirklich schade.



    Nachfolgend Spoiler zum Ende

    Mir erschließt sich beispielsweise gar nicht, warum Scipio als großer Sieger dargestellt wird. Er hat gerade seine gesamte Kindheit weggeworfen, keinen Schulabschluss und keine Identität. Denn seine Ausweispapiere dürften nun hinfällig sein. Hoffentlich klappt das mit dem Detektiv sein, denn sonst muss er später tatsächlich auf der Straße leben. 

    Auch warum Barbarossa der große Verlierer sein soll, ist mir nicht klar. Er war alt, allein und hatte nicht wirklich viel erreicht. Er bekommt einen Neustart, bei reichen Leuten geschenkt, so dass sich ihm nun eine neue Welt ermöglicht. Ja, Prospers Tante und Onkel sind furchtbar, aber Barbarossa ist ein erwachsener Mann und wird seine eigenen Wege finden, das nicht an sich ran zu lassen oder zu seinem Vorteil zu nutzen. Er ist eben keine Kinderseele, die von den beiden misshandelt wird.

  9. Cover des Buches Die Kreuzfahrerin (ISBN: 9783961483556)
    Stefan Nowicki

    Die Kreuzfahrerin

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ursula wächst bei Matthis und seiner Familie auf dem Hof auf und arbeitet dort als Magd.
    Solange die alte Ester , die sie in der Kräuterkunde unterrichtete noch lebte , hatte sie dort ein gutes Leben. Das Blatt begann sich nach Esters Tod und ihrem Erwachsenwerden zu wenden. Ludger, der Älteste, stellt ihr nach und schwängert sie, bekennt sich nicht dazu und so wird Ursula vom Hof gejagt.  Sie hat dennoch Glück auf ihrem Weg und trifft auf gute Menschen, die ihr weiterhelfen und so lernt sie Hilde kennen, mit der sie ihren weiteren Weg geht. Die Zeiten sind gefährlich, Gewalt und Übergriffe durch die Horden , die sich auf den Kreuzzug gegen die Heiden begeben haben, beherrschenden Alltag.
    Hildes Haus brennt bei einem Progrom gegen die Juden in Regensburg ab und so entschließen sich die beiden Frauen mit den  Rittern des Kreuzzugs nach Jerusalem zu pilgern, um sich von ihren Sünden rein zu waschen.

    Der Autor präsentiert hier einen sehr spannend geschriebenen  Roman, der sehr ausführlich die Lebensumstände Ursulas und ihrer Gefährten beschreibt. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen  und man bekommt einen sehr guten Eindruck, wie schwer und entbehrungsreich das Leben in der damaligen Zeit war.

    Das Ende kam leider zu abrupt und überraschend- ich konnte es gar nicht fassen, dass der Roman auf einmal fertig war-das ließ mich etwas unzufrieden zurück.
    So kann man  sich nun aber weiterdenken, wie die Geschichte weitergehen könnte und auf eine Fortsetzung hoffen…..

  10. Cover des Buches Kitchenkarma statt Küchendrama (ISBN: 9783431041439)
    Eva Dotterweich

    Kitchenkarma statt Küchendrama

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》INHALT:

    Schnippeln, Kneten, Rühren sind nach einem stressigen Tag die wahre Meditation. Tür zu, Kühlschrank auf, Herd an - und mit einem Mal bekommst du alles gebacken. Ob farbenfrohe Wohlfühlsuppen, feuriger Nudelsalat oder Regenbogen-Smoothie: Nach einer relaxten Küchen-Session sind alle Sinne wach. Denn die Küche ist der kreativste Ort der Welt. Und Kochen einfach gut fürs Karma.

     

    》EIGENE MEINUNG:

    Angesprochen hat mich bei diesem Buch zuerst die moderne, hochwertige und peppige Gestaltung! Die Pinke Schrift auf dunklem Grund, ohne weitere Bebilderung, am Cover sticht aus der Menge an Kochbüchern heraus. Genauso wie das quadratische Format und die Kombination mit dem Thema „Karma“ und „Erleuchtung“. Das kannte ich bisher nur von Aryurveda – womit ich mich noch nicht wirklich beschäftigt habe.

    Auch im Inneren des Buches übernimmt die Gestaltung eine tragende Rolle: kurze Kapitel, wenig Text, viele Bilder, Abschnitte in denen ausgemalt werden darf, uvm. erwarten den Leser. Ehrlicherweise muss ich jedoch sagen, dass es mich zuerst begeistert und dann teilweise sogar überfordert hat. Gefühlt jede Seite hat eine andere Farbe, es gibt viele verschiedene Schriften, Kästchen, Pfeile, Nummern, farbige Texte, Rezepte teils auf Fotografien,… Das Buch ist wirklich mit viel Liebe und tollen Designideen gestaltet, aber dabei etwas überbordend.

    Auch bei den Kapitelnamen und der Einteilung ist man hier einen anderen Weg gegangen, u. A.:

    - Zuerst ein Drink – Und wenn’s gut getan hat, noch einer

    - Harte Schale – Weiser Kern

    - Reine Versuchung – Knackig, knusprig, cremig

    - Für ein wohliges Bauchgefühl – Mit Karma-Boost durch den Tag

     

    Die Überpunkte haben mir hier sehr gut gefallen, allerdings wusste ich auch nicht immer, was sich hinter dem jeweiligen Kapitel dann versteckt. Außerdem waren im Buch dann teils andere Kapitelüberschriften als im Inhaltsverzeichnis. Hieß es dort noch „Wohlfühlsuppen – In der Farbe liegt die Kraft“, war das schwarze Trennblatt mir pinker Schrift dann mit „Alles im Fluss – Auch  meine Suppe“ beschriftet. Wer eine Standard-Gliederung nach Vorspeisen, Suppen, Fleischgerichte etc. braucht, wird hier schwer glücklich.

    Bei den Kapiteln vielleicht noch spannend, wenn auch manchmal verwirrend, bei den einzelnen Rezepten anstrengend: Versuchung 3 – Taufrisches Grün, Bete Wangenrot oder Versuchung 1 – knackige Perlen. Diese Titel haben es mir schwer gemacht, mir unter dem Rezept etwas vorzustellen und ich musste erst die komplette Zutatenliste durchstöbern um mir ein Bild zu machen. Zum Glück gibt es dann aber auch Titel wie Magische Brombeer-Blaubeer-Torte, Couscous-Feta-Frikadellchen, Burn-Baby-Burn-Schweinebraten, Dinkelrisotto oder Beglückendes Schoko-Porridge. Die einzelnen Rezepte sind abwechslungsreich, nicht zu kompliziert und enthalten einen netten Untertitel, Zubereitungszeit, Schwierigkeitsgrad, kcal-Angaben, Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Portionsangaben, (meist) einfach zu erhaltende Zutaten und Fotografien. Sie werden unterbrochen von Seiten zu Glückskekssprüchen, Suppentoppings, Körnerkunde, Energyballs, Kochkniffen, eine Vorstellung von Kurkuma uvm.

    Ich habe einige interessante Rezeptideen entdeckt und das Buch vermittelt mit seinen witzigen Formulierungen und Wortspielen eine positive Grundstimmung, dabei aber die Themen Karma und Erleuchtung etwas unterrepräsentiert gefunden. Wie gesagt: Glückskeks- oder Buddhasprüche, die Namen und Untertitel bezogen auf Buddhistische Gedanken – das hat mich nicht ganz zufrieden gestellt. Auch hätte ich nicht mit einem Kuchen-Quiz oder zwei Seiten zum perfekten Lava-Cake gerechnet. Am Ende findet sich dann noch ein Stichwortregister.

     

    Immer schön lecker bleiben-Reihe:

    1. Filmreif kochen: Von Game of Scones bis Jurassic Pork - leckere Schweinereien für Film- und Serienfans 

    2. Iiihh! war gestern: Rasend leckere Rezepte für Kinder und ihre semidisziplinierten Eltern

    3. Kitchenkarma statt Küchendrama: Der leckere Weg zur Erleuchtung

    4. Feiern. Flirten. Fingerfood.: Die besten Partys finden in der Küche statt

     

     

    》FAZIT:

    Ein außergewöhnlich gestaltetes Koch-/Backbuch, welches durchaus spannende Ideen und Rezepte enthält. Mir war die große Bandbreite bei der Seitengestaltung jedoch fast zuviel, die Orientierung im Buch durch den Aufbau etwas erschwert und das Thema „Karma“ und „Erleuchtung“ zu wenig ausgearbeitet.

  11. Cover des Buches Sprossen, Körner und Bohnen (ISBN: 9783038003373)
    Jody Vassallo

    Sprossen, Körner und Bohnen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: ribanna
    Ein frisches, modernes Kochbuch mit vielen neuen Ideen. Mit allen nötigen Basisinformationen zum Keimen und zum Kochen von Getreide und Hülsenfrüchten. Auch ungewöhnliche Arten wie z.Bsp. Kamut und Tapioka werden in Wort und Bild dargestellt. Überhaupt bietet das Buch eine Fülle an anregenden Fotos. Die Rezepte reichen von absoluten Basics bis zu ungewöhnlichen Rezepten wie z.Bsp. Linsen-Cashew-Brot. Die Rezepte sind in die Kategorien Frühstück, Hauptgerichte, Snacks und Desserts eingeteilt und vom Schwierigkeitsgrad her eher einfach. Dem Thema entsprechend vorwiegend vegetarisch.
  12. Cover des Buches Vegetarian Basics (ISBN: 9783774287952)
    Sebastian Dickhaut

    Vegetarian Basics

     (37)
    Aktuelle Rezension von: saku
    Dieses Buch ist in zwei geteilt: zuerst die Basic Know How, dann die Rezepte, die nach Vorbereitungsart (aus Wok und Pfanne, aus dem Topf, aus dem Ofen, Brot und Salat, Dips und Saucen und süße Sachen) sortiert sind.

    Die Informationen fand ich sehr interessant: worauf man als Vegetarierer/In aufpassen soll, welche Gemüse wann zu essen sind usw... Dinge, die man eigentlich weiß; aber es schadet nie, sie noch mal zu lesen. Die meisten Rezepte schmecken mir (warum so viele Rezepte mit Spinat??? igitt!); Alternative werden vorgeschlagen, wenn man etwas nicht mag (weg mit dem Spinat; Serviervorschläge gibt es auch und was ich sehr gut finde: Die Zutaten sind überall zu finden (manchmal ist es das Problem bei vegetarischen Kochbüchern, dass man ganz spezielle exotische / seltene Zutaten braucht).

    Faszit: Ein Buch, das sich zu kaufen lohnt!
  13. Cover des Buches Erste Schlehenblüte (ISBN: 9783938436028)

    Erste Schlehenblüte

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Körner und Keime (ISBN: 9783453403482)
    Rose-Marie Nöcker

    Körner und Keime

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Deutsche Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart (ISBN: 9783423123976)
    Gerhard Hay

    Deutsche Lyrik vom Barock bis zur Gegenwart

     (2)
    Aktuelle Rezension von: LilStar
    Eine interessante Auswahl an über 300 deutschsprachigen Gedichten aus verschiedenen Themen aus dem Barock bis zur Gegenwart.
  16. Cover des Buches Hamster, zu Hause (ISBN: 9783898601221)
    Judy Fox

    Hamster, zu Hause

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Tintenklecks98
    Ich hatte ja auch mal einen solchen kleinen Nager, und was gehört dazu? Natürlich, ein Infobuch! Ich bin eigentlich nicht so der Typ der sich solche Bücher zu Gemüte zieht, aber ich muss sagen, sogar ich hatte meine wahre Freude daran. Man kann es ja nicht so bewerten wie einen Roman, das ist klar, und deshalb verdient es aus meiner Sicht in der Kategorie Information volle Punktzahl. Es ist klar durchstrukturiert, nichts durcheinandergeraten, mit vielen hilfreichen Tipps versehen und- viele schöne Bilder zu Hamstern. Und besonders diese Bilder haben es mir schmackhaft gmacht, wunderschön anzusehen und vermittelt Anreize zum selbermachen. (z.B: gute Abbildungen zu Hamsterhäusern) Von mir volle Punktefür ein sehr gut gelungenes Infobuch.(Gibts natürlich auch für allerlei andere Tiere)
  17. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks