Bücher mit dem Tag "kohlehydrate"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kohlehydrate" gekennzeichnet haben.

18 Bücher

  1. Cover des Buches Der Ernährungskompass (ISBN: 9783570103197)
    Bas Kast

    Der Ernährungskompass

     (132)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen

    "Der Ernährungskompass" von Bas Kast war ja ein absoluter Bestseller. Auch auf meine Wunschliste hat er es geschafft, vor allem weil ich mich seit einiger Zeit aufgrund einer chronischen Erkrankung viel mit dem Thema Ernährung auseinandersetze. 

    Einige im Kompass erklärten Dinge wusste ich schon, was ja gut ist, weil dann scheinen die Thesen  ja zu stimmen, wenn man dasselbe Ergebnis aus untetschiedlichen Studien entnehmen kann. Einiges war mir neu und bei manchen Dingen kann ich die Erklärungen absolut nachvollziehen, aber finde sie trotzdem "fragwürdig". Das Thema Kartoffeln z.B.: Die Erklärung in diesem Buch ist total nachvollziehbar wieso die nicht so gut sind. Aber vom Gefühl her dachte ich trotzdem immer die sind gut. Vor allem, wenn ich sie noch mit Schale esse. Natürlich spreche ich nicht von ihrer frittierten Form. Aber auf mein Gefühl kommt es bei dem Thema ja auch nicht an. Pellkartoffeln mit Schale sind sicher immernoch besser, als wenn ich Pommes esse. Wohingegen es natürlich auch wieder gesündere Lebensmittel im Gegensatz zur Kartoffel gibt. Ich denke so ist es auch gemeint. Dass man wissen soll, welche "bessere" Alternative man sich reinzieht.

    Was ich am besten an diesem Buch fand, ist dass es nicht wie die üblichen Ratgeber aufgebaut ist. Also was den Schreibstil anbetrifft. Es gibt Erklärungen. Aber ohne das ganze Fachchinesisch und ohne zu sehr sachlich zu sein. Kurzum: Es ließ sich leicht lesen, weil der Schreibstil lockerer gehalten wurde, was echt grandios ist. Das macht das eigentliche "langweiligere" Thema greifbarer. 

    Gut fand ich auch den aufgezeichneten Kompass an den jeweiligen Stellen, wo Beispiele reingeschrieben wurden, angefangen vom Norden mit den besseren Lebensmitteln und stufenweise zum Süden hin "schlechter" werdend.

    Am Ende findet man nochmal in kurzer knapper Form alle wichtigsten Empfehlungen zusammengefasst, was auch top war, weil ich die ersten Kapitel gar nicht mehr genau im Kopf hatte, bis ich beim letzten angekommen war und so nochmal alles auf einen Blick hatte.

    Zusammenfassend kann man sagen: Sehr anschaulich und verständlich beschrieben. Ich habe das Buch nur geliehen bekommen und überlege es mir trotzdem selbst zuzulegen, um das eine oder andere nochmal nachschlagen zu können.

  2. Cover des Buches Der Ernährungskompass - Das Kochbuch (ISBN: 9783570103814)
    Bas Kast

    Der Ernährungskompass - Das Kochbuch

     (29)
    Aktuelle Rezension von: Mirarim

    Super Kochbuch, bei dem mir sehr viele Gerichte gut gefallen. Die Rezepte und der Aufbau des Kochbuchs entspricht zu 100% der These des Ernährungskompasses.

    Vorne gibt es nochmal eine kleine, praktische Übersicht über die Lebensmittel mit Lebensmittelampel und in der Einführung nochmal die 10 goldenen Regeln.

    Die Rezepte sind super einfach  und übersichtlich gehalten mit sehr wenig Text! Genau mein Ding. 

    Zwei kleine Kritikpunkte habe ich aber auch anzumerken: Einmal fehlt es mir ein bisschen, dass es nicht immer Bilder von den Gerichten gibt, sondern auch mal nur von einzelnen Zutaten.

    Das andere: Wie die meisten Kochbücher ist auch hier die Auslegung der meisten Gerichte für 4 Personen und deshalb nicht nochmal extra erwähnt. Das hätte ich mir noch bei den Rezepten gewünscht, da ich häufig auch nur für 1 Person koche.

    Insgesamt koche ich sehr gerne nach diesem Kochbuch, weil es einfach gut schmeckt und mir die Zutaten sehr zusagen.

  3. Cover des Buches Die Ernährungs-Docs - Diabetes heilen (ISBN: 9783898839075)
    Matthias Riedl

    Die Ernährungs-Docs - Diabetes heilen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: julestodo
    Dieses Buch habe ich mit Interesse gelesen. Die Tipps sind hilfreich, die Rezepte lecker und leicht nachzukochen. Dass man mit gesunder Ernährung viel erreichen kann, das wissen wir. Das Wissen nochmal auffrischen ist wichtig und mit diesem Buch und neueren Erkenntnissen sinnvoll.
    Ich empfehle es jedem, der etwas für die Gesundheit tun möchte ohne auf den Genuss zu verzichten.
  4. Cover des Buches Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben (ISBN: 9783743974630)
    Claudia Meyer

    Intuition – Dein Coach für ein gesundes und glückliches Leben

     (14)
    Aktuelle Rezension von: dieschmitt

    Zum Inhalt:

    Körper und Seele sind eine Einheit. Aber was ist nötig, dass beides im Einklang klingen kann und es dem Menschen gut geht? Gibt es ein allgemeingültiges Rezept, oder ist dies nur individuell lösbar?

    Wenn man lernt in sich hinein zu hören, findet man den für sich selbst richtigen Weg. Dieses Buch gibt viele Tipps für den Weg zur eigenen Lösung. Informationen zum Hintergrund, Fragen, mit denen man sich selbst hinterfragen kann und vieles mehr begleitet auf dem Weg den eigenen, inneren Coach wieder zum Leben zu erwecken.

     

    Meine Meinung:

    Das Buch beginnt mit Hintergrundwissen. Die Autorin bietet einen sehr guten Überblick über Körpervorgänge, Vorgänge in Darm, dem Säuren-Basen-Haushalt und das Lymphsystem.

    Daraufhin geht sie näher auf das Zusammenspiel von Ernährung, Bewegung, Rhythmus und die Organuhr ein. Das klingt jetzt alles sehr körperbetont, aber auch die Gedankenwelt und die Gewohnheiten werden beleuchtet.

    Der Schreibstil der Autorin ist für mich sehr gut lesbar, klar und gut verständlich. Die vielen Sachthemen werden sehr gut verständlich und anschaulich erklärt.

    Mit vielen wertvollen Tipps und Anregungen kommt man unweigerlich dazu, das eigene Verhalten zu hinterfragen und sich so mit dem eigenen Körper und dem Lebensstil zu beschäftigen.

    Mich hat das Buch nachdenklich gemacht und mich dazu gebracht mit mir selbst und meinen Gewohnheiten zu beschäftigen. Und damit hat es viel Ziel erreicht. Darüber hinaus habe ich mich auch noch sehr gut unterhalten gefühlt. Dieses Buch bietet für mich einen sehr guten Überblick, eine theoretische Hinführung und eine praktische Anleitung um sich mit sich selbst und seinem Leben zu beschäftigen. Daher finde ich es rundum gelungen.

    Was jeder aus dem Gelesenen macht, hat man selbst in dier Hand.


    Fazit:
    Sehr gut lesbares Sachbuch über den Zusammenhang von Ernährung und Körpergefühl bzw. Wohlbefinden mit praktischen Anleitungen.
  5. Cover des Buches Weihnachtsplätzchen (ISBN: 9783833870743)
    Andreas Neubauer

    Weihnachtsplätzchen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707

    Ein neues interessantes Backbuch, diesmal für Weihnachtsplätzchen, aus dem GU Verlag. Allein beim Anschauen des Covers läuft mir da das Wasser im Mund zusammen.

    Gleich auf der ersten Umschlagseite bekomme ich das Prinzip Plätzchen erklärt. Was brauche ich alles: für die Deko, zum Backen, für Aroma und Knusper, die Gewürze, die Grundzutaten, für die Füllung. Weiter geht es mit der Schritt-für-Schritt-Erklärung zum Mürbeteig, den sogar ich nach dieser Anleitung hinbekommen habe. Außerdem bekomme ich einen Überblick über die wichtigsten Backutensilien.

    Bevor es an die Butterplätzchen geht, stellt man mir den Autor Andreas Neubauer vor.

    Bevor es ans Backen geht, bekomme ich einiges an Informationen:

    Wie viel Stück bekomme ich bei dem angegebenen Rezept, wie lange ist die Zubereitungszeit, muss der Teig ruhen oder gekühlt werden oder kann ich gleich loslegen. Wievielt kcal, Fett, Eiweiß und Kohlehydrate enthält eines der gebackenen Plätzchen.

    Weiter geht es mit den Zutaten und der schrittweisen Zubereitung.

    Zum Schluss bekomme ich noch eine Einführung in die Dekoration.

    Es sind nicht alles neue Rezepte, die ich hier mit farbenfrohen Fotos vorgestellt bekomme. Aber für den Backanfänger lohnt sich das Buch auf alle Fälle. 


  6. Cover des Buches Schlank im Schlaf für Berufstätige (ISBN: 9783833829796)
    Elmar Trunz-Carlisi

    Schlank im Schlaf für Berufstätige

     (23)
    Aktuelle Rezension von: gaby2707
    leicht zum Nachkochen, super zum Mitnehmen
  7. Cover des Buches Diäten im Check - Endlich Klarheit im Diäten-Dschungel (ISBN: 9781534930520)
    Dr. Angela Fetzner

    Diäten im Check - Endlich Klarheit im Diäten-Dschungel

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kerry
    Übergewicht oder nur ein paar Pfunde zu viel? In der heutigen Wohlstandgesellschaft gar kein Problem, immerhin ist Nahrung fast immer und überall verfügbar und wenn wir das Ganze realistisch betrachten, ist hochkalorische Nahrung auch noch oft günstiger als vollwertige und die allseits beliebten Fertiggerichte oder Fast-Food-Snacks passen einfach zur heutigen, schnelllebigen Gesellschaft. So wundert es nicht, wenn die Menschheit in den sogenannten Industriestaaten immer beleibter wird. Sicherlich kennen wir auch den ein oder anderen Verwandten, Bekannten oder Freund, auf den das zutrifft, wenn wir nicht gar selbst davon betroffen sind. Mit dem Gedanken an eine Diät, um diesen Zustand zu ändern, hat sich die Mehrheit der Betroffenen sicherlich auch schon befasst - aber welche nur? Es gibt so viele Diäten - wer soll hier den Überblick behalten und welche ist die richtige für einen selbst? Sie alle durchzuprobieren ist sicherlich auch nicht gesund für den Körper.

    Hier tritt die Autorin des Buches auf den Plan. Dr. Angela Fetzner ist approbierte Apothekerin und hat die gängigsten und bekanntesten Diäten unter die Lupe genommen und klärt den Leser auf, was sich hinter welcher Diät verbirgt, wie deren Durchführung ist und unter welchen Voraussetzungen bzw. für welche Menschen gerade diese Diät empfehlenswert oder von welcher abzuraten ist. Genauer beleuchtet werden das Glyx-Prinzip, die Brigitte-Diät, die Low-Carb-Ernährung, die Logi-Diät, Paleo-Ernährung, die Dukan-Diät, die Atkins-Diät, die Low-Fat-Ernährung, Weight-Watchers, Trennkost, FDH, die Blutgruppen-Diät, die Formula-Diät, Monodiäten, Schlank im Schlaf, Forever Young, Fit for Fun, Fasten, Abnehmen mit Apfelessig, Nulldiät, aber auch Appetitzügler, Ballaststoffe, die Mittelmeer-Ernährung, Rohkost, Clean Eating und Fettbinder.

    Das nicht jede Diät für jeden geeignet ist, ist völlig klar, ansonsten wären alle Menschen, die jemals eine Diät gemacht haben, rank und schlank und es würde den gefürchteten Jojo-Effekt nicht geben. Diejenigen, die bereits mit Diäten Erfahrungen haben, wissen, wie frustrierend eine solche sein kann - erst ist man voller Euphorie, wenn die Pfunde purzeln, da sieht man auch noch recht locker darüber hinweg, dass man in seiner Ernährung doch recht eingeschränkt ist und viele Dinge vermisst, doch wenn die Gewichtsabnahme stoppt, dann schlägt der Frust voll zu und die Diät kehrt sich ins Gegenteil um. Hier ist dann jeweils das Fazit zu ziehen - diese Diät war nicht die richtige für einen selbst, doch ist mit unter der Frust über die gescheiterte langanhaltende Gewichtsabnahme so groß, dass vorerst von weiteren Diäten Abstand genommen wird, denn der Frust lauert tiefer und länger, als die anfängliche Euphorie. Dass es in dem Moment einfach nicht das richtige Konzept für einen war - diese Feststellung kommt erst sehr spät, denn immerhin haben ja beispielsweise andere, die dieses Konzept gemacht haben, dauerhaft und nachhaltig abgenommen. Sich hier aufzuraffen, es erneut zu probieren, das ist schwer - doch wenn man soweit ist, dann sollte man sich vorher unbedingt schlau machen, welche Diät jetzt wirklich die richtige für einen ist. An dieser Stelle sei dieses Buch wärmstens zu empfehlen, denn hier bekommt der Leser die Fakten, was sich genau hinter den einzelnen Diäten verbirgt und der zukünftige Diät-Teilnehmer kann selbst entscheiden, welche Diät die richtige für einen ist - denn eine Diät ist am leichtesten durchzuhalten bzw. in den Alltag zu integrieren, die sich nicht wie eine solche anfühlt!


    Klarheit im Diäten-Dschungel! Dieses Buch nimmt die derzeitig bekannten Diät-Konzepte unter die Lupe. Es klärt auf, was sich hinter den Konzepten verbirgt, wie diese angewandt werden und welche Vor- aber auch Nachteile damit einhergehen. Allerdings gibt es auch Diäten, von denen, aus gesundheitlichen Aspekten, abzuraten ist, da diese den Körper mehr schaden, als es für einen kurzen Gewichtsabnahmeerfolg vonnöten ist, denn wer will schon schlank, dafür aber krank sein? Auch wird darauf aufmerksam gemacht, dass eine Diät nur zeitlich begrenzt anzuwenden ist und neben einer Gewichtsabnahme sollte es auf jeden Fall das Ziel sein, seine Ernährung dahingehend zu ändern, Fehler der Vergangenheit auszumerzen und mit einem klareren Bewusstsein über die Ernährung seinen Weg weiter zu gehen. Abschließend kann ich sagen, dass ich die Lektüre dieses Buches als sehr lehrreich empfunden habe und auch teilweise als schockierend, denn auch mir war nicht bewusst, wie sehr man seinen Körper mitunter durch solch ein Unterfangen schädigen kann und was sich wirklich hinter manchen Konzepten verbirgt.
  8. Cover des Buches Trennkost Tabelle. Über 10.000 Angaben: Kalorien/Joule, Gruppenzugehörigkeit, Balaststoffe, Trennkost-Eignung. (ISBN: B006HJW916)
  9. Cover des Buches Schlank im Schlaf - Das Kochbuch (ISBN: 9783833807657)
    Detlef Pape

    Schlank im Schlaf - Das Kochbuch

     (24)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Das SiS Konzept...
    …das zwei Säulenkonzept zum Erfolg... sehr ausführlich erklärt.

    Und dann eben mit vielen Rezepten aufwartet, die man – je nach Geschmack – sicher mehr oder weniger gut findet. Da mein Buch mal wieder eine ältere Ausgabe ist, kann ich nicht meckern; viele der Rezepte sind absolut lecker und auch einfach nach zu kochen.

  10. Cover des Buches Rezepte ohne Kohlenhydrate: Abnehmen mit Low Carb (Diät Kochbuch) (ISBN: B008FCH2EC)
  11. Cover des Buches Stopp Diabetes! (ISBN: 9783958140578)
    Katja Richert

    Stopp Diabetes!

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches 1 Nudel – 50 Saucen (ISBN: 9783833866173)
    Inga Pfannebecker

    1 Nudel – 50 Saucen

     (45)
    Aktuelle Rezension von: ChrissiH

    Früher wurde immer etwas verpönt gesagt: "Nudeln machen, ist auch kochen". Warum verpönt? Naja es erscheint auf den ersten Blick simpel und teilweise auch langweilig, weil immer das gleiche gekocht wird. Dass das nicht so sein muss, zeigt und dieses Buch aus dem Hause GU. Mit 50 Rezepten können wir Nudeln auf die verschiedensten Weisen zubereiten und erhalten jedesmal ein anderes Geschmackserlebnis. Die Zubereitungszeit variiert dabei zwischen 15min und 2 Stunden - je nach Zubereitung der Sauce.

    Die Rezepte sind einfach erklärt und sehr übersichtlich gestaltet. Auch die Zutatenliste reicht von einfach bis ausgefallen, sodass man die Gerichte auch auf verschiedene Anlässe zuschneiden kann.

    Insgesamt wirklich toll. Das einzige Mankerl war für mich nur, dass die Rezepte teilweise sehr knoblauchlastig sind und ich nicht gerade ein Freund von Knoblauch bin. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache. 

  13. Cover des Buches Der Weg zu einem gesunden Stoffwechsel - leicht erklärt (ISBN: 9783843413770)
  14. Cover des Buches Express-Abendessen (ISBN: 9783833871450)
    Hildegard Möller

    Express-Abendessen

     (41)
    Aktuelle Rezension von: strickleserl

    Um ein gutes Essen zu kochen, muss man nicht lange in der Küche stehen. Dieses Buch enthält viele Rezepte, die alle eins gemeinsam haben, es dauert nie länger als dreißig Minuten sie zuzubereiten.


    Die Rezepte sind in vier Gruppen unterteilt; Salate und Suppen, Wraps und Sandwiches, Pasta und Reis, und schließlich Fisch und Fleisch.


    Insgesamt enthält das Buch etwa vierzig Rezepte, dabei wird bei manchen Rezepten gleich ein ganzes Gericht gekocht. Da alle Speisen schnell zubereitet werden, lernt der Koch einige neue Tricks und Kniffe. So werden beispielsweise Süßkartoffeln getoastet, oder die Kartoffeln für den Kartoffelsalat kleingeschnitten und erst dann in einer Brühe gegart.


    Die Rezepte sind jeweils für zwei Personen gerechnet. Hilfreich sind die Nährwertangaben und Zubereitungszeiten, wobei diese meistens etwa 25 Minuten beträgt. Die Auswahl der Rezepte ist international. So gibt es Curry und Shakshuka ebenso wie typische deutsche Gerichte, zum Beispiel Frikadellen oder Kasseler. Selbst für besondere Gelegenheiten finden sich hier einige Rezepte, wie Entenbrust oder Lachs.


    Die Umschlagsseiten lassen sich ausklappen, eine Besonderheit dieser Kochreihe. Hier finden sich allgemeine Hinweise, zum Beispiel zum Prinzip „schnelle Küche“ oder zur Vorbereitung von Fisch und Fleisch. Das Register enthält, neben den Namen der Gerichte, auch gängige Zutaten, sodass das gewünschte Rezept schneller gefunden werden kann. Es gibt zu jedem Rezept ein Bild, teilweise ganzseitig, teilweise auf derselben Seite wie das Rezept.


    Fazit: Dieses Buch überzeugt mit guten Ideen für die schnelle Küche. Gedacht ist es wohl eher für berufstätige Paare, da die Rezepte jeweils nur für zwei Personen gerechnet sind. Trotzdem finden hier sicher auch Familien einige gute Ideen, denn auch im Familienalltag freut sich der Koch, wenn es schnell geht. Sehr zu empfehlen!


  15. Cover des Buches Süchtig nach Süßem? (ISBN: 9783708806662)
    Inke Jochims

    Süchtig nach Süßem?

     (4)
    Aktuelle Rezension von: emeraldeye
    Süchtig nach Süßem?" verspricht mit seinem Untertitel "So schaffen Sie den Ausstieg aus der Zuckersucht" viel und hält gar nichts. Als "Schokoholic" weiß ich sehr genau, wie unsagbar schwer, ja geradezu unmöglich es ist, die Finger dauerhaft von der Schokolade zu lassen. Deswegen beschäftige ich mich zur Zeit mit dem Phänomen und versuche, ihm auf den Grund zu gehen Gerade weil Frau Jochims die Sucht nach Zucker, die tatsächlich existiert, aber als solche nicht anerkannt wird, in den Mittelpunkt ihrer Abhandlung stellt, sollte sie sehr viel differenzierter und behutsamer mit dem Thema umgehen. Schwarz-Weißmalerei wie die Unterteilung des Menschen in genau 2!!! Ernährungstypen, nämlich in "Handlungssuchender" und "Ruhesuchender" werden dem Homo sapiens in seiner unendlichen Vielfalt und Komplexität nicht gerecht. Kaum glauben konnte ich diesen Satz: "Eines der besten Lebensmittel, um den Blutzucker zu stabilisieren, ist Thunfisch". Gehört ein solche Aussage wirklich in ein Buch, das aufklären und zu einem bewußteren, aufmerksameren und Verzicht übenden Leben anregen will? Ist sie politisch und ökologisch korrekt? Ich finde nicht. Die systematische Vergiftung und Überfischung des Thunfisches ist einer der Hauptgründe, warum ich schon seit Jahren keinen Fisch mehr esse. Und last but not least der Teil, der mich am meisten interessiert hat:" In 10 Wochen aus der Zuckersucht aussteigen". Alle, die schon einmal versucht haben, auf Süßigkeiten, sprich Zucker, Kohlehydrate und Fett zu verzichten, wissen, dass es keinen einfachen Weg dahin gibt. Es ist die Hölle! Auch weil man der Verführung einfach nie, nie, nie entkommen kann. Sie lauert überall! Man muß entweder ein sehr starker, sehr harter oder sehr ungeselliger Mensch sein, um das auf Dauer durchzuhalten. Aber bei Frau Jochims klingt es, als wäre es ganz unkompliziert und völlig von einem selbst abhängig. Sie empfiehlt z.B. "nur sehr, sehr satt" einkaufen zu gehen. Hallo? Wie soll das denn gehen? Fast lustig fand ich ihren Tip zum Umgang mit Werbung: "Und der geht so: Brief aufreißen, Brief als Werbung erkennen und, OHNE DIE WERBUNG ZU LESEN, ab damit in die Altpapiertonne-sofort." Na, zumindest äußert sie sich hier ökologisch korrekt. So könnte ich noch eine ganze Weile weiter zitieren, aber es lohnt die Mühe nicht. Aber eins habe ich noch: Unter der Überschrift "Serotoninspiegel stabilisieren" beschreibt die Autorin eine Frau, die darüber klagt, keinen Mann finden zu können. "Sie war der klassische Handlungstyp". Diese Frau genießt es, viele Kleider zu haben, alle aufzuheben und auch noch in ihr Konfirmationskleid zu passen. Frau Jochims deutet dies so: "Nur, eine 38-jährige Frau ist kein 14-jähriges Mädchen , das gerade beginnt, sich für pubertierende Jungs zu interessieren. Für einen erwachsenen Mann in ihrem Alter war schlicht kein Platz. Der Besitz von Krempel hält einen in der Vergangeheit fest, schreibt Karen Kingston ("Feng Shui gegen das Gerümpel des Alltags"). Und das gilt auch für Kleidung. Die Frau hatte keinen Mann. Aber sie hatte ein Problem mit Schokolade." Soso, wenn Frau keinen Mann hat und gerne Schokolade isst, hat sie ´ne riesengroße Macke. Kein Kommentar! Allerdings würde mich interessieren, wie die Autorin das Verhalten von 38jährigen und noch älteren Männern interpretiert, die sich ausschließlich für sehr junge Frauen interessieren. Lothar Matthäus wäre doch ein gutes Beispiel! Gaaaaanz am Ende des Buches geht die Autorin in wenigen Sätzen doch noch auf die Komplexität und die Auswirkungen von Sucht ein, aber das reicht nicht für ein Buch, das ein ernstzunehmender Ratgeber sein will. Mal davon abgesehen, ist es wirklich notwendig, ganz auf Zucker etc. zu verzichten? Dass drei Tafeln Schokolade am Tag indiskutabel sind, daran gibt es doch wohl keinen Zweifel. Würde sich ein Mensch, der an seiner Gesundheit ernsthaft interessiert ist, das wirklich antun?
  16. Cover des Buches Gesünder Leben (ISBN: 9783938264706)

    Gesünder Leben

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Schlank im Schlaf (ISBN: 9783833841286)
    Rudolf Schwarz

    Schlank im Schlaf

     (46)
    Aktuelle Rezension von: SaraAlcantara
    Schlank im Schlaf ist eine Methode, abzunehmen ohne zu hungern. Im Klapptext steht, das man sich nur an die Regeln halten muss. Morgens Kohlenhydrate, mittags Mischkost, abends eiweißreich ohne Kohlenhydrate. Im Buch aber ist es dann nicht mehr so einfach: Man muss sich an eine bestimme Kohlenhydratmenge halten, sowie an einen bestimmten Fettgehalt, dazu kommt ein Test, in dem der Leser rausfindet, ob er ein Ackerbauer oder ein Nomade ist, um sein Essverhalten und sein Sportpensum anzupassen. In Kapitel 1 wird uns der Biorhythmus des menschlichen Körpers erklärt und die Gründe, warum die Menschheit unter Übergewicht leidet. Einige Fakten kannte ich schon, andere Fakten aber waren ganz neu für mich. In Kapitel 2 werden wir langsam in das Insulin Trennkost Prinzip eingeführt. In Kapitel 3 werden Rezepte für morgens, mittags und abends zur Verfügung gestellt. Leider muss ich sagen, dass die Rezepte für mittags und abends nicht sehr vegetarierfreundlich waren. Kapitel 4 ist ein sehr ausführliches Kapitel über Sport. Die Informationen sind sehr hilfreich und der Leser bekommt einen guten Einblick, was für ihn der ideale Sport ist. Besonders gut fand ich den 4-Wochen-Plan für Einsteiger und Fortgeschrittene. Durch Schlank im Schlaf habe ich abgenommen. Und das, obwohl ich mich mittags nicht an die Kohlenhydratmengen gehalten habe. Auch auf den Fettgehalt, der bei jeder Mahlzeit nur 20 Prozent betragen soll, habe ich nicht geachtet. Mein Tagesablauf ging so: morgens aß ich mich mit 75 gramm Kohlenhydraten satt. Meistens waren es 2 Toast mit Nutella und ein Glas Orangensaft. Danach war ich ziemlich satt. Nach etwa vier Stunden bekam ich ziemlichen Hunger und es fiel mir sehr schwer, noch eine Stunde zu warten. Besonders schlimm war es in der Schule, da ich mich nur noch auf meinen knurrenden Magen konzentrieren konnte. Zum Mittagessen gab es dann Mischkost, meistens Pasta mit Gemüse und Käse. Wenn ich zur Mittagszeit noch in der Schule war, habe ich mir die Sandwiches gemacht, die auf Seite 107 stehen. Danach gab es dann auch noch Nachtisch für mich. 5 Stunden später, also abends, hatte ich meistens keinen Hunger und vergaß manchmal sogar das Abendessen. Aber wenn es etwas gab, war es meistens Gemüse oder Salat mit Käse. Ich habe als Eiweißquelle ganz oft Käse gegessen, da ich Vegetarier bin. Nach 20 Uhr nichts mehr zu essen, war kein Problem für mich. Auch, das ich zwischendurch nichts anderes trinken durfte, als kalorienfreie Getränke, war meistens nicht so schlimm. Doch ich habe es nicht lange durchgehalten. Nur 2 Wochen. Ich weiß nicht, ob es an der Diät – besser gesagt, Ernährungsumstellung – lag, oder an meinem fehlenden Durchhaltevermögen. Mein Problem wurde nach einiger Zeit, dass ich gegen die Regeln von SIS verstieß, und zwar, da ich auch mal einen Bubble Tea mit einer Freundin oder abends beim Ausgehen etwas anderes als Tee trinken wollte. Außerdem war mir die Konzentration in der Schule wichtiger als mein Hunger. Nachdem ich SIS beendet habe, habe ich aber nicht zugenommen. Zum Glück! Insgesamt kann ich sagen, dass Sis funktioniert, ich es aber nicht langfristig durchhalten kann. Mir hat die Leserunde aber sehr Spaß gemacht und sie war einmalig. Danke dafür!
  18. Cover des Buches GU Kompass Nährwerte 1994/95. Jetzt mit über 11000 Werten und vielen neuen Produkten. Die lebenswichtigen Nährstoffe unserer Lebensmittel. Neu: ... Empfehlungen für die tägliche Nährstoffzufuhr (ISBN: 9783774218765)
  19. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks