Bücher mit dem Tag "kokosnuss"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kokosnuss" gekennzeichnet haben.

34 Bücher

  1. Cover des Buches Imperium (ISBN: 9783596185351)
    Christian Kracht

    Imperium

     (155)
    Aktuelle Rezension von: Der_Buchklub

    Die volle Buchbesprechung gibt es in unserem Podcast:

    https://www.podbean.com/media/share/pb-exid6-f399f7

    Aber Vorsicht, Spoiler!
  2. Cover des Buches Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße (ISBN: 9783737340007)
    Tanya Stewner

    Liliane Susewind - Ein Eisbär kriegt keine kalten Füße

     (39)
    Aktuelle Rezension von: lovebooks_23
    Ein wunderbares Kinderbuch von einer tollen Autorin
  3. Cover des Buches Papillon (ISBN: 9783596212453)
    Henri Charrière

    Papillon

     (114)
    Aktuelle Rezension von: Lynn11

    Auch wenn diese Geschichte im autobiographischen Schreibstil verfasst wurde, so mag ich doch sehr daran zweifeln, dass es sich um eine wahre Geschichte handelt. Die Story ähnelt einem Abenteuerroman, in welchem sich die Szenerie einige male wiederholt. Für mein Empfinden etwas zu platt, zu künstlich und zu oberflächlich. Ja, als Klassiker sollte man das Buch einmal in seinem Leben gelesen haben. Gehört zu den Abenteuerromanen: Tarzan, Mobby Dick, Robinson Crusoe u.a.

  4. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss und der geheimnisvolle Tempel (ISBN: 9783570158296)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss und der geheimnisvolle Tempel

     (10)
    Aktuelle Rezension von: KidsandCats
    Für nächste Woche wird der Weltuntergang vorausgesagt. Kokosnuss, Matilda und Oskar treten die Reise zum Donnergott an, um dort in die uralten Kalender der Maja zu schauen und herauszufinden, ob wirklich am Freitag die Welt untergeht oder nicht. Sie nehmen Zukunftsexperte "Orakelchen" mit auf ihre Reise, der zwar ein gutes Orakel ist, aber doch ziemlich ängstlich und schüchtern daher kommt. Im verbotenen Tempel in den Himmelskratzer-Bergen suchen sie die Antwort auf Ihre Fragen. Nebenbei wird kindgerecht die Kultur der Maja und außerdem das Phänomen der totalen Sonnenfinsternis erklärt. Alles in allem sehr kurzweilig, unterhaltsam, kindgerecht. Bisher unser allerliebstes Drache Kokosnuss Buch.
  5. Cover des Buches Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Römer (ISBN: 9783570178058)
    Ingo Siegner

    Alles klar! Der kleine Drache Kokosnuss erforscht die Römer

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Lesekaiser

    Inhalt:

    Kokosnuss, Matilda und Oskar reisen mit dem Laserphaser in die Vergangenheit, um ihren Freund Cinquecento zu besuchen. Der lebt im Alten Rom zu Kaiser Trajans Regierungszeit. Obwohl Cinquecento in seinem »Institut für Rückengymnastik« viel zu tun hat, zeigt er den Freunden von der Dracheninsel sehr gern die wichtigsten Gebäude Roms und erklärt ihnen den römischen Alltag: Wie lebte man in einem römischen Mietshaus? Wie funktionierte die Wasserversorgung der Stadt? Was ist eine Therme? Wie wurden römische Kinder unterrichtet? 

     

    Fazit:

    Es ist schon einige Jahre her, als ich mein letztes Buch über den kleinen Drachen Kokosnuss gelesen habe. Durch Zufall habe ich erfahren, dass es seit kurzem ein Buch gibt, in dem „Der kleine Drache Kokosnuss“ die Römer erforscht. 

    Ehrlich gesagt, würde ich es nicht empfehlen, das Buch innerhalb eines Tages zu lesen, da man ansonsten mit den vielen Fakten überfordert sein könnte. Da jedes Kapitel meistens nur zwei bis vier Seiten hat, kann man sich das Buch perfekt auf mehrere Tage aufteilen.

    Mir gefiel es sehr gut, dass die meisten Begriffe sofort beschrieben und manche mithilfe einer zusätzlichen Fußnote erklärt wurden.

    Die unzähligen Illustrationen sind wie bei allen anderen Büchern dieser Reihe wieder einmal toll gelungen!

    Ich würde das Buch ab einem Alter von acht Jahren empfehlen.

  6. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss reist in die Steinzeit (ISBN: 9783570225585)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss reist in die Steinzeit

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Petzi_Maus
    Kurz zum Inhalt:
    Der kleine Feuerdrache Kokosnuss und seine beiden Freunde, der Fressdrache Oskar und das Stachelschwein Matilda rätseln, wie die ersten Feuerdrachen auf die Dracheninsel gekommen sind. Kokosnuss' Eltern meinen, vor 100.000 Jahren habe ein Mensch ein Ei gelegt, aus dem der erste Feuerdrache geschlüpft sei.
    Das wollen die Freunde natürlich nachprüfen und reisen mithilfe des Laser-Phasers, den sie in einem früheren Abenteuer ins Weltall geschenkt bekommen hatten, zurück in die Vergangenheit vor 100.000 Jahren.
    Dort lernen sie den Steinzeitmenschen Klonk kennen, erleben mit ihm viele Abenteuer und können beobachten, wie die ersten Feuerdrachen auf die Welt kommen.


    Meine Meinung:
    Kokosnuss und seine Freunde erleben wieder mal ein spannendes Abenteuer, diesmal in der Steinzeit, und wollen herausfinden, wie die ersten Feuerdrachen tatsächlich auf die Dracheninsel gekommen sind.
    Als kleiner Zuhörer ist man sehr gespannt, wie die Geschichte ausgeht und ob tatsächlich ein Steinzeitmensch ein Ei gelegt hat.
    Wie alle Bände der Kokosnuss-Reihe ist die Geschichte für Kinder leicht selbst zu lesen; es ist kindgerecht erzählt und flüssig geschrieben mit kurzen, leicht verständlichen Sätzen. 
    Viele bunte, teils ganzseitige Illustrationen untermalen das Gelesene.
    Das Cover zeigt Kokosnuss und den Steinzeitmenschen Klonk, dem er beim Feuer machen hilft.


    Fazit:
    Ein Muss für alle Fans vom kleinen Drachen Kokosnuss und Abenteuergeschichten!
     
  7. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis (ISBN: 9783570174906)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Kokosnuss und sein Vater sitzen gemütlich im Boot und während Magnus stillschweigend angelt, fragt sich der kleine Drache, ob es tief unten im Meer tatsächlich versunkene Inselreiche wie das sagenumwobene Atlantis gibt.

    Kurzerhand fragen sich Kokosnuss und seine beste Freundin das Stachelschweine Matilda von einem Meeresbewohner zum nächsten durch und tauchen wenig später ab in die Tiefsee. Eine alte Seekarte von Kokosnuss' Opa Jörgen soll ihnen den Weg weisen.

    Ob sie dort Atlantis finden? 


    Illustrationen:

    Auf jeder Doppelseite findet sich mindestens eine farbenfrohe Illustration (teils halb- sowie ganzseitig), um die Handlung aufzugreifen ohne sie jedoch vorwegzunehmen.

    Kokosnuss und seine Drachenfreunde sowie der Fressdrache Oskar sind ebenso zeichnerisch gut getroffen wie Lebewesen der Tiefsee.

    Altersempfehlung:

    ab 5 Jahre für Erstleser

    Die Reihe "Erst ich ein Stück, dann du" vom cbj Verlag ist ausgerichtet auf das Vorlesen des erfahrenen Lesers abwechselnd mit dem Leseanfänger. Die Passagen für Letzgenannten sind fett und größer gedruckt und konzipiert für die ersten Leseversuche.

    Im Moment nutzen wir die Bücher noch zum Vorlesen.

    Das Buch ist in zehn Kapitel unterteilt, so dass (meist an der spannendsten Stelle) eine (Vor-)Lesepause eingelegt werden kann.

    Mein Eindruck:

    Wir haben bereits einige Kokosnuss-Bücher gelesen und sind mit den Hauptcharakteren Kokosnuss, Matilda und Oskar vertraut.

    Mit welchem der Bücher man beginnt oder ob man schon welche gelesen hat, ist ganz gleich, denn die Geschichten sind unabhängig voneinander. Sollte doch einmal eine vorherige Handlung aufgegriffen werden, so wird dies in einer Fußnote kurz erläutert. 

    Zusätzlich wird direkt zu Beginn in einer Fußnote erklärt, dass der griechische Philosoph Platon vor vielen hundert Jahren die Geschichte eines versunkenen Reiches mit dem Namen Atlantis niedergeschrieben hat.

    In diesem Abenteuer zieht sich der Satz "Atlantis? Das ist doch so eine Geschichte, die sich jemand ausgedacht hat, oder?" in verschiedensten Varianten wie ein roter Faden durch die Handlung.

    Bereits beim dritten Auftauchen des Satzes kam ein "Das kennen wir ja schon!" vom Zuhörer. Und jedes Mal, wenn Kokosnuss jemandem von seinem Plan, Atlantis zu finden berichtet, und natürlich wieder ein ähnlicher Satz fiehl, gab es Lacher.

    Ein perfekter Running-Gag!

    Was auch sehr zum Lachen gebracht hat, war das Kapitel beim Knödel-Trödel. Besonders die Preisverhandlung zwischen dem Trödler Knödel und der kleinen Matilda sind herrlich komisch. Am Ende haben Kokosnuss und Matilda ihr Tufo (total unbekanntes Flugobjekt) und können in die Tiefsee tauchen.

    Das Ende, insbesondere ob Kokosnuss und Matilda sowie der später hinzugestoßene Fressdrache Oskar Atlantis tatsächlich finden, wird hier natürlich nicht verraten.

    Jedoch können wir guten Gewissens das Abenteuer weiterempfehlen, denn es liest sich sehr gut, ist spannend und irre lustig. Für uns bisher eines der besten der Kokosnuss-Reihe!


    Fazit:


    Ein spannendes, humorvolles und farbenfroh illustriertes Kokosnuss-Abenteuer.

    Bisher unser Favorit!


    ...
    Rezensiertes Buch "Erst ich ein Stück, dann du - Der kleine Drache Kokosnuss auf der Suche nach Atlantis " aus dem Jahr 2014

  8. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten (ISBN: 9783570153611)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten

     (19)
    Aktuelle Rezension von: Fernweh_nach_Zamonien

    Inhalt:

    Was gibt es schöneres als Ferien!?
    Der kleine Drache Kokosnuss und seine Freundin Matilda sind auf dem Weg zur Schildkröteninsel.


    Doch dann wird ihr kleines Floß von wilden Piraten gekapert: Kokosnuss und Matilda finden sich in Ketten gelegt an Bord der "Flotten Berta" wieder und müssen das Deck schrubben.


    Die Piraten lehnen sich plötzlich gegen ihren berüchtigten Kapitän Jim auf und setzen ihn kurzerhand auf einer einsamen Insel aus, denn von der ewigen Schatzsuche haben sie mittlerweile die Nase voll.


    Kann Kokosnuss dem Kapitän helfen, sein Schiff zurück zu erobern? ...


    Illustrationen/Schrift:

    Auf jeder Doppelseite finden sich eine oder mehr farbige Illustrationen. Manche erstrecken sich über die gesamte Seite, so dass es viel beim (Vor-)Lesen zu entdecken gibt.

    Die Schrift ist sehr groß, so dann Leseanfänger bereits mitlesen und später selbst können.


    Altersempfehlung:

    ab 4 Jahre zum Vorlesen bzw. für Erstleser


    Mein Eindruck:

    Buch und Hörbuch wurden zum Geburtstag geschenkt (jedes Kind liebt Piraten nur meines nicht) und beides verschwand monatelang ungelesen/ungehört im Regal.

    Dank der anderen (spannenderen Abenteuer) des kleinen Drachen Kokosnuss z.B. bei den Dinosauriern, kam dieses Buch doch endlich zum Einsatz.

    Das Abenteuer ist flüssig und spannend erzählt. Es gibt wie erwartet eine Schatzsuche, Piratenlieder und natürlich eine Meuterei mit anschließend auf einer einsamen Insel ausgesetzten Piratenkapitän.

    Für Schmunzeln und Lacher sorgen die verrückten Namen der Piraten. Während der Kapitän unspektakulär Jim heißt, tummeln sich an Bord der "Flotten Berta" unter anderem Makrelen-Moni, Kabeljau-Kurt, Sardinen-Susi, Haifisch-Erik und Krätze-Luigi. Favorit ist ganz klar Rochen-Jochen.

    Beim Vorlesen/Selberlesen führen diese Namen hin und wieder zu Knoten in der Zunge.


    Fazit:

    Des Piratenthemas wegen nicht unser liebstes Kokosnuss-Abenteuer, obwohl die Piratennamen für einige Lacher gesorgt haben. Wir bleiben Landratten!
    Für kleine Piraten aber ein spannendes Buch.


    ...
    Rezensiertes Buch "Der kleine Drache Kokosnuss und die wilden Piraten" aus dem Jahr 2008


  9. Cover des Buches Das Paradies des August Engelhardt (ISBN: 9783821861487)
    Marc Buhl

    Das Paradies des August Engelhardt

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Stadtbuecherei_Wuerzburg
    August Engelhardt wurde 1875 in Nürnberg geboren, absolvierte eine Apothekenhelferlehre und schloss sich mit vierundzwanzig Jahren der Vereinigung „Jungborn“ für naturnahes Leben an. Die Grundprinzipien dieser Gruppierung waren Vegetarismus und Nudismus. Als die Vereinigung im strengen wilhelminischen Deutschland wegen gesetzeswidriger Unsittlichkeit aufgelöst wurde, reiste Engelhardt im Herbst 1902 nach Deutsch-Neuguinea, um dort seine Vorstellungen eines naturverbundenen Lebens zu realisieren. So ließ er sich als einziger Weißer auf der Insel Kakabon im Pazifik nieder, wo er eine Kokosplantage von 75 ha erwarb. Dort verzichtete er vollständig auf Kleidung, ernährte sich ausschließlich vegetarisch, vorrangig von Kokosnüssen und entwickelte eine Philosophie, die zunehmend religiöse Züge annahm. Schon bald fand sich in dem Musiker Max Lützow ein erster Anhänger, der dem Brief Engelhardts folgte und zur Insel reiste. Die dortigen Eingeborenen achteten und respektierten ihn. Der wenig später von Engelhardt gegründete Sonnenorden lebte nach der Maxime, dass die Sonne der verehrungswürdigste Quell allen Lebens sei und die Kokosnuss die Frucht ist, die der Sonne am nächsten wächst und darum die vollkommenste Nahrung des Menschen.. Diese Anschauung, Kokovorismus genannt, gipfelte in Engelhardts Aussage, der ständige Verzehr von Kokosnüssen führe den Menschen in einen gottähnlichen Zustand der Unsterblichkeit: „Licht ist Geist und Wärme ist Liebe. Er lebte in Gott, dem Gott des Lichts, Vater Helios, und betete ihn an, hüpfend, statt vor ihm auf den Knien herumzurutschen, wie es die Christen in den Ländern des Winters taten.“ Doch was harmonisch begann, sollte sich bald ins Gegenteil verkehren. Als weitere Menschen aus Deutschland anreisten, bekam die Utopie der Siedlungsgemeinschaft erste Risse. Der Sonnenorden mit der romantischen Vorstellung eines Daseins im Frieden mit der Natur begann am menschlichen Streben nach Macht und Anerkennung zu zerbröckeln. Und als noch Liebe, Neid und Eifersucht mitmischten ist er ausgeträumt, der Traum von Freiheit und Unabhängigkeit. Basierend auf den historischen Personen und den kuriosen Fakten entwirft Marc Buhl ein fesselndes und einfühlsames Bild des Aussteigers und ersten Hippies August Engelhardt. Der Autor schildert eine farbenprächtige Geschichte voller Abenteuer, schillernder Figuren und haarsträubender Ereignisse. Augenblicklich wird man in die hier geschilderte Welt hineingezogen; in die Welt eines Romantikers und Menschheitsbeglückers, der sich durch nichts und niemanden abschrecken ließ. Die Ausdauer der Hauptperson ist bemerkenswert und seine Fähigkeit alle möglichen Qualen zu ertragen, kaum zu glauben. Ein Buch dass durchaus neben großen literarischen Abenteuerromanen wie Defoes: „Robinson Crusoe“, T.C. Boyles: „Wassermusik“ oder Kehlmanns „Vermessung der Welt“ bestehen kann.
  10. Cover des Buches Hilfe! Mein Mitbewohner ist ein Affe (ISBN: 9781505812961)
    Ricarda Peter

    Hilfe! Mein Mitbewohner ist ein Affe

     (15)
    Aktuelle Rezension von: Sonjalein1985
    Inhalt: In diesem Buch geht es um die Auswanderin Alessia, die in Panama einen Affen bekommt. Der Bub sieht niedlich aus, ist aber ein wahrer Teufel. Und so sind lustige Zwischenfälle garantiert.

    Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Ich fand es interessant mehr über Panama zu erfahren. Über das Land und die Leute. Die Mentalität unterscheidet sich doch sehr von unserer deutschen. Die Beschreibung der Umgebung war sehr bildlich, so dass ich mir vorstellen konnte, wie es wäre in diesem Land zu leben.
    Der Bub (das ist der Name des Affen) hat mir ebenfalls gut gefallen. Er ist ebenso süß wie teuflisch. Das Buch erzählt vor allem zu der grenzenlosen Liebe zwischen Bub und Alessia, was durch wunderschöne Fotos untermalt wird. Es zeigt aber auch ganz deutlich, dass Affen keine Haustiere sind, sondern in die Freiheit gehören.
    Es wird außerdem berichtet, wann und warum Alessia Deutschland verlassen hat und wie sie in Panama zurecht gekommen ist. Auch ihre Freunde dort werden erwähnt und haben mir sehr gefallen. Vorallem Cody, der auf ungewöhnliche Weise ein Badezimmer einrichtet mochte ich sehr.
    Alles in allem kann man dieses Buch wohl als eine Mischung aus Reiseerzählung, Tiergeschichte, etwas Liebesgeschichte (denn da gibt es noch den gutaussehenden Ruben) und manchmal auch etwas Drama sehen. Untermalt wird alles durch tiefsinnige Gedanken der Autorin, die in kursiver Schrift angezeigt werden.
    Wer mal nach Panama möchte oder mit dem Gedanken spielt sich einen Affen zuzulegen sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen. Ersteres wird er danach lieber wollen, aber zweiteres schnell verwerfen. Der Bub ist ein toller Charakter, aber er ist eben auch der Teufel und ein wildes Tier, das seine Freiheit verdient hat.

    Fazit: Schöne Geschichte über die Liebe zwischen Mensch und Tier.
  11. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss und der große Zauberer (ISBN: 9783570225646)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss und der große Zauberer

     (12)
    Aktuelle Rezension von: SchwarzeRose

    Das war eines unserer ersten Bücher von Ingo Siegner und ich muss sagen er hat uns überzeugt. Der kleine Drache Kokosnuss stellt sich diesmal dem bösen Zauberer Ziegenbrat, weil er Holunder dem guten Zauberer helfen möchte. MAnchmal kam man nicht mehr aus dem lachen raus.

  12. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel (ISBN: 9783570173527)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss und der Schatz im Dschungel

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Nalinja
    Der kleine Drache Kokosnuss und seine Freunde (Matilda, das Stachelschwein, und Oskar, der Fressdrache) begeben sich auf eine gefährliche Schatzsuche. Würgeschlange, Tiger und Krokodil begegnen ihnen, aber ihre Suche und Ausdauer lohnt sich ....

    Meine/unsere Meinung:
    Die Bücher von Ingo Siegner (zumindest die, die wir schon kennen gelernt haben) sind einfach toll. Spannende, doch zugleich kindgerechte Texte (die sogar kurze Erklärungen zu einigen Begriffen enthalten) und niedliche Illustrationen der Figuren und Landschaften warten darauf, von den kleinen Lesern (und ihren großen Vorlesern) entdeckt zu werden.

    Und eine Schatzsuche ist natürlich nicht nur für Drachenkinder spannend, sondern ebenso für Menschenkinder. Dieser Band aus der beliebten Kokosnuss-Reihe gefällt uns sehr; mein Sohn lässt sich die Geschichte gerne vorlesen und er fiebert mit.
  13. Cover des Buches 25 Leckere Gerichte mit Kokosnussöl - Band 1 (ISBN: 9783746758084)
  14. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss und das Vampir-Abenteuer (ISBN: 9783570171912)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss und das Vampir-Abenteuer

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Nora_von_Berg
    Das Buch handelt von dem kleinen Drachen Kokosnuss und einem Vampir. Es ist spannend und niedlich geschrieben. Meine Tochter mag dieses Buch sehr.
  15. Cover des Buches Das große Buch vom kleinen Erdmännchen Gustav (ISBN: 9783570223741)
    Ingo Siegner

    Das große Buch vom kleinen Erdmännchen Gustav

     (4)
    Aktuelle Rezension von: LeseJulia
    Im großen Buch vom kleinen Erdmännchen Gustav sind 2 Geschichten über eine lustige Erdmännchentruppe aus einem Zoo zu lesen. In der ersten Geschichte ( Nachts auf dem Sambesi) begeben sich die Freunde (auch 2 Elefantenkinder und ein Marabu gehören zur Truppe) auf eine nächtliche Bootstour auf dem Sambesi, ein Fluss, der mitten durch den Zoo fließt. Doch dann taucht ein Uhu auf, der sich das Erdmännchen Rocky schnappt... Und in der zweiten (etwas längeren) Geschichte ( Gustav spurlos verschwunden) beschließt das Erdmännchen Gustav an einem verregneten Abend einen Spaziergang durch die Stadt zu machen, da Pfützenhoppsen so viel Freude macht. keiner seiner Freunde möchte ihn begleiten und so zieht er allein los. Ob seine Freunde ihn hätten allein gehen lassen, wenn sie geahnt hätten, dass er plötzlich verschwindet??? Fazit/Meinung Wir sind große Fans vom Kleinen Drachen Kokosnuss, dessen geschichten und Abenteuer ebenfalls aus der feder von Ingo Siegner stammen. Daher waren wir sofort begeistert, dass es vom ihm auch noch andere Geschichten gibt. Das Buch überzeugt durch süße Zeichnungen und die Geschichten mit lieben Charakteren, wobei Gustav mit seinem Charme nicht ganz an Kokosnuss&Mathilda heranreicht. Das ist jedoch nur meine Muttermeinung, denn mein 5jähriger Sohn war begeistert. Auch fanden meine Jungs es klasse, dass ein kleines Suchspiel im Buch versteckt ist und man so die Bilder noch aufmerksamer betrachtet und die kleinen Details findet! Das Format (etwas größer als A5) finde ich super, da so die Bilder gut zur Geltung kommen, aber es dennoch nicht zu groß für Kinderrucksack oder Mutti-Tasche ist. Wir vergeben als eingefleischte Kokosnuss-Fans 4 Sterne, da Gustav knuffig und süß ist, auch wieder jede menge Dinge zu lernen sind, allerdings Kokosnuss' Charme unschlagbar ist!
  16. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann (ISBN: 9783570223796)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss besucht den Weihnachtsmann

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Zwillingsmama2015

    "Der kleine Drache Kokosnuss feiert Weihnachten" ist tatsächlich das erste Drache Kokosnuss-Buch, was ich mit meinen Kindern gelesen habe, aber das zweite, dass ich vorstelle.
    Seit der Hörbuchbox bin ich und vor allen Dingen auch meine Kinder sehr begeistert von dem kleinen und schlauen Drachen - und seinen Freunden. Und so hat uns die liebe Oma, dass Buch aus der Bücherei mitgebracht.

    Ich finde, dass es eine tolle Geschichte für die Weihnachtszeit ist - klar zum einen weil es sich um ein Weihnachtsbuch handelt und zum anderen, weil wir fast einen Woche daran lesen konnten. Ich habe jeweils zum Mittagsschlaf und Abend ein Kapitel vorgelesen - was von der Länge her auch sehr passend ist. Ich mag es, wenn ich nach einem Kapitel einen klaren Cut machen kann - auch wenn die Kleinen, dann sagen, dass Mama noch mehr lesen soll.

    Nun ja, aber nun endlich zum Buch. Eine wirklich tolle und schöne, spannende und lustige Weihnachtsgeschichte, hat sich Ingo Siegner da ausgedacht. Es fängt schon mit den Pinguinen toll an, denn die Drachen und Matilda kennen keine Pinguine und umgekehrt ist es auch so...

    Um die kleinen Tierchen wieder nach Hause an den Südpol zu bekommen, wird erst Opa Jörgen befragt, der sie zum Yemmine schickt und es weiß dann mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Und so geht dann eine spannende Reise los, die nicht nur den Drachen Kokosnuss und seine Freunde am Ende wieder nach Hause bringt, sondern auch das Weihnachtsfest auf die Dracheninsel mit allem was dazugehört: Weihnachtsliedern, Wunschzettel, Krippenspiel, Gebäck und natürlich dem Weihnachtsmann.

    Uns hat das Buch und vor allen Dingen die vielen tollen, detaillierten bunten Zeichnungen sehr gefallen. Und ich verrate euch nun auch, was meine Kinder am häufigsten anschauen wollten: Opa Jörgens Füße :-)

    Eine wirklich schöne Geschichte die Klein und Groß das Warten aufs Christkind versüßt!

  17. Cover des Buches Kokosnuss (ISBN: 9783799511711)
    Emily Jonzen

    Kokosnuss

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Die Affen rasen durch den Wald (ISBN: 9783359030119)
    Karoline Grunske

    Die Affen rasen durch den Wald

     (4)
    Aktuelle Rezension von: mama_liestvor

    Wer hat bei diesem Kinderbuchtitel aus dem Eulenspiegel Verlag auch sofort einen Ohrwurm ? DIE AFFEN RASEN DURCH DEN WALD...

    Ein Kinderliedklassiker der immer geht und fröhlich macht ! Begleitet die gesamte Affenfamilie auf Kokosnuss Suche . Ja wer hat den die Kokosnuss geklaut ?  Tante, Onkel , Mama...die ganze Affenbande ist auf fleißiger Kokosnuss Mission. Doch keine Sorge , am Ende sind alle glücklich und beruhigt, die Kokosnuss ist wieder da !.... Wer wohl der kleine Kokosnussdieb war ?....

    Das handlich praktische und nicht allzu große Buchformat, ist ideal für die kleine Kinderhand und natürlich genial zum Mitnehmen... Passt in jede Tasche :) Ich gehe mal davon aus, das die Melodie die meisten Vorleser kennen , falls nicht , die Noten sind auf dem hinteren Buchcover zu finden und schon beginnt das gemeinsame Singen. Auf jeder Buchseite sind kunterbunte,farbenfrohe und lustige Kinderillustrationen von Karoline Grunske zu Entdecken . Ein Kinderbuch das garantiert der ganzen Familie Spaß und Gute Laune macht :) Los geht's.... DIE AFFEN RASEN DURCH DEN WALD....

  19. Cover des Buches Kokosfett - ideal für Genuss, Gesundheit und Gewicht (ISBN: 9783935767231)
  20. Cover des Buches 50 Köstliche Kokosnuss-Rezepte: Leckere kokosnusshaltige Inspirationen für Kochtopf, Pfanne, Schongarer und Backofen (ISBN: 9783743851740)
  21. Cover des Buches 50 Köstliche Kokosnuss-Rezepte (ISBN: 9783746758367)
  22. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss reist um die Welt (ISBN: 9783570179819)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss reist um die Welt

     (18)
    Aktuelle Rezension von: thats-new-life

    Das ist wieder ein tolles Abenteuer vom kleinen Drachen Kokosnuss, diesmal ist er auf Rettungsmission und möchte seinen Freund Oscar vom bösen Murk befreien. So geht es von Land zu Land von Stadt zu Stadt. Wird der kleine Drache Kokosnuss es schaffen? 


    Im Buch viele farbige Umschläge drin mit echten Briefen die man herausnehmen kann. Das macht das Buch sehr spannend und ausgefallen, wie ein eigenes kleines Abenteuer das man während dem Lesen miterleben darf. Es ist wunderschön gestaltet und eine Reise die uns an viele Orte mitnimmt. Wir finden den kleinen Drachen Kokosnuss immer wieder schön zu lesen, als Gute-Nacht-Buch und auch zwischendurch bestens geeignet. Ich als Erwachsene lese sie auch total gerne und kann sie jedem empfehlen.


  23. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss - Mein großes Geschichtenbuch (ISBN: 9783570158333)
  24. Cover des Buches Der kleine Drache Kokosnuss - Seine ersten Abenteuer (ISBN: 9783570175668)
    Ingo Siegner

    Der kleine Drache Kokosnuss - Seine ersten Abenteuer

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Nil
    Der kleine Drache Kokosnuss ist der erste Band mit kurzen Geschichte aus dem Leben des kleinen Drachen. Hier lernt man ihn selbst kennen und erfährt wie Mathilda, das Stachelschwein zu ihm stößt. Die Geschichten sind kurzweilig, sehr phantasievoll und liebevoll illustriert. Toll zum Vorlesen geeignet!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks