Bücher mit dem Tag "kosmetik"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kosmetik" gekennzeichnet haben.

79 Bücher

  1. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.084)
    Aktuelle Rezension von: brilliantgenug

    Das Cover ist wunderschön und absolut ästhetisch!
    Es wurde genau mein Geschmack getroffen, schlicht aber das gewisse Etwas.

    Ich bin leider schwer in die Geschichte reingekommen und es war mir zum Großteil nicht möglich, mich voll und ganz auf den Weltbestseller einzulassen.

    Der Schreibstil war zwar nicht ganz leicht, dennoch fand ich ihn gut. Es wurde alles toll beschrieben und man konnte sich alles sehr gut vorstellen.

    Es ist ein spannendes Buch und empfehlen würde ich es trotzdem jeden, auch wenn die Geschichte einfach nicht so ganz meins war.

  2. Cover des Buches Bossman (ISBN: 9783442486762)
    Vi Keeland

    Bossman

     (294)
    Aktuelle Rezension von: buecherkakao

    Ich habe schon andere Bücher von Vi Keeland und auch einige ihrer Geschichten mit Penelope Ward gelesen und bislang hat mir jedes gefallen, deshalb war ich sehr neugierig auf diese Reihe.

    Der Schreibstil war wieder lockerleicht und angenehm zu lesen.

    Das Buch konnte mich anfangs sehr begeistern, ich habe den Schlagabtausch zwischen Reese und Chase so gerne gemocht, aber mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich nicht wirklich mit den beiden warm geworden bin. Keine Ahnung, woran es genau lag, aber das hat mich ein wenig im Lesefluss gestört.

    Die Geschichte an sich fand ich toll. Es war wieder humorvoll und tiefgründig. Allerdings hat es sich für mich stellenweise und gerade zum Ende hin sehr gezogen.

    Nichtsdestotrotz freue ich mich schon auf die anderen Teile dieser Reihe.

    Fazit:

    Eine tolle Geschichte, die sich für mich aber gezogen hat und mit dessen Charakteren ich nicht zu hundert Prozent warm geworden bin. Leider ist es nicht mein liebstes Buch der Autorin.

  3. Cover des Buches Die Farben der Schönheit – Sophias Hoffnung (ISBN: 9783864931161)
    Corina Bomann

    Die Farben der Schönheit – Sophias Hoffnung

     (239)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕊𝕠𝕡𝕙𝕚𝕒𝕤 ℍ𝕠𝕗𝕗𝕟𝕦𝕟𝕘 - 𝔻𝕚𝕖 𝔽𝕒𝕣𝕓𝕖𝕟 𝕕𝕖𝕣 𝕊𝕔𝕙𝕠̈𝕟𝕙𝕖𝕚𝕥 𝕧𝕠𝕟 ℂ𝕠𝕣𝕚𝕟𝕒 𝔹𝕠𝕞𝕒𝕟𝕟

    28.O2.2O2O | 544 | Ullstein | Band I


    Klappentext:

    Berlin, 1926. Aufgewühlt verlässt Sophia ihr Elternhaus. Ihr Vater will sie nie wiedersehen, ihre Mutter ist in Tränen aufgelöst. Erst als sie vor ihrem Geliebten steht, begreift Sophia, dass sie das gemeinsame Kind alleine aufziehen muss. Noch dazu als Unverheiratete. Verzweifelt reist sie zu einer Freundin nach Paris, wo sich ihr eine unerhörte Möglichkeit bietet. Die große Helena Rubinstein ist von Sophias Ausstrahlung und von einer ihrer selbstgemachten Cremes begeistert. Und sie bietet ihr an, in ihrem Schönheits-Imperium zu arbeiten. Sophia reist nach New York, voller Hoffnung auf ein neues Glück. 


    Meinung:

    Mir hat das Buch super gut gefallen.  Es war leicht zu lesen, man hatte nicht das Gefühl das es sich zieht. Es ist immer irgendetwas passiert, womit man definitiv nicht gerechnet hat. 

    Ich war total in Sophia drin, habe mit ihr gelitten, geweint, gelacht. Ein mega Gefühl das nicht viele Bücher vermitteln können. 

    Es ist so fesselnd wie Sophia es einfach alleine schafft in ihrem Leben weiter zu kommen.

    Am Ende war ein Cliffhanger, was mich so mitgezogen hat. Ich muss wissen wie es weiter geht!😂 Leider musste ich darauf etwas warten, aber das warten lohnt sich! 


    Fazit:

    Definitiv ein Muss für alle History Romance Fans! 

    Kann es von Herzen empfehlen.🥰

    Kleiner Tipp am Rande. Habt den folge Band direkt daheim!😂 


  4. Cover des Buches Winterapfelgarten (ISBN: 9783548612300)
    Brigitte Janson

    Winterapfelgarten

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Ein schöner Frauenroman über vier Frauen im Alter von Mitte 20 bis zum Seniorenalter, die alle einen Neuanfang wagen auf einem alten Apfelhof im Alten Land. Ein sehr schönes Setting! Die verschiedenen Charaktere waren interessant und die Geschichte unterhaltsam. Ein bisschen hat mir aber gefehlt... Die vier Frauen sind mir nicht wirklich nahe gekommen; ihre Geschichten haben mich nicht so berührt, wie ich es schon aus anderen Romanen kenne. Auch ging mir alles ein bisschen zu schnell vielleicht. Nichtsdestotrotz hatte ich schöne, unterhaltsame Lesestunden!

  5. Cover des Buches Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph (ISBN: 9783864931185)
    Corina Bomann

    Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Engelchen07

    Nachdem Sophia nicht mehr bei Miss Arden arbeitet, es Henny besser geht, beschließt Sophia sich wieder bei Madame Rubinstein zu bewerben. Allerdings nur unter der Bedingung dass diese sie nebenher ihr geliebtes Chemiestudium fertig studieren lässt. Damit Madame Rubinstein Sophia nicht nochmals mit einer Heiratsklausel kommt, heiratet sie vorab noch ihren Freund Darren O'Connor. 

    Madame Rubinstein nimmt Sophia wieder auf, akzeptiert die Studiumsbedingung nur wenn Sophia außer Chemie auch noch Wirtschaft studiert. 

    Henny geht es zwischenzeitlich immer besser und sie fasst wieder Fuß im Leben, findet einen Job, eine Wohnung und sogar noch einen sehr lieben Mann. 

    Ein erneuter Rückschlag für Sophia kommt, als sie erfährt, dass sie nach der Geburt ihres Sohnes vor vielen Jahren, keine Kinder mehr bekommen kann.  

    Darren steht ihr bei, doch irgendwann kommen auch im Zweifel. Darren meldet sich freiwillig zum Millitär und verlässt Sophia von heute auf Morgen um in den Krieg zu ziehen. Sophia hört lange Zeit nichts von ihm, dann gilt Darren in Frankreich als verschollen und Sophia kehrt dem Land und auch dem Schönheitsimperium den Rücken zu und macht sich auf der Suche nach Darren. 

     Für mich war dieser Roman ein schöner und stimmiger Abschluss zu einer sehr fesselnden und mit fiebernden Triologie. Corinna Bomann versteht es mit ihrem tollen Schreibstil die Leser gut zu unterhalten. Sophie ist eine so tolle Frau, sie hat alles was eine starke Frau benötigt: Mut, Willen, Kraft und  eine sehr liebenswerte Art. 

    Ich hab alle drei Romane regelrecht verschlungen, schade dass die Geschichte schon vorbei ist. 

  6. Cover des Buches Lily - So sexy (ISBN: 9783453419636)
    Monica Murphy

    Lily - So sexy

     (91)
    Aktuelle Rezension von: Somaya
    Lily ist nun die dritte und letzte Schwester aus der Fowler-Familie, welche wir auf ihrem Weg begleiten dürfen. Daher wusste ich ja nun auch schon in etwa, was mich vom Stil her erwartet.
    Der ganze Start der Geschichte wirkte leider sehr konstruiert. Denn rein von der Theorie her, hätte Max seinen Job schon innerhalb der ersten 20 Seiten erledigt haben und alles wäre erledigt. Aber natürlich muss die Geschichte zwischen den beiden erst einmal in Gang kommen.
    Aber auch im weiteren Verlauf treffen beide Protagonisten Entscheidungen, welche mir so nicht wirklich nachvollziehbar erscheinen. Nicht im Sinne von "würde ich niemals so machen", sondern wirklich so, dass es regelrecht unlogisch und eben einfach konstruiert erscheint.
    Der Schreibstil bzw. die Wortwahl ist mir dieses Mal nicht ganz so oft negativ aufgefallen, wie bei Rose. Vielleicht liegt es daran, dass bestimmte Worte wirklich seltener benutzt wurden, vielleicht daran, dass ich mich schon vorher drauf eingestellt habe.
    Den (fehlerhaften) Wechsel zwischen du und Sie erwähne ich mal nur am Rande, denn da scheitert es bei Übersetzungen ja ab und zu dran. Es ist mir auch nur einmal besonders aufgefallen.
    Wie die beiden vorhergehenden Bände auch, war dieser Abschlussband gut zu lesen und unterhaltsam. Eben "okay", aber nichts wirklich besonderes, wie ich leider sagen muss. Besonders schade finde ich bei der Gesamtbetrachtung, dass wir drei so unterschiedliche Schwestern kennen lernen, aber im Prinzip dreimal die genau gleiche Story aufgetischt bekommen. Bei Lily hat mir nun die Geschichte drum herum ein kleines bisschen besser gefallen und sie war auch etwas spannender, aber da wird leider auch wieder einiges an Potenzial verschenkt und nicht ausgeschrieben.
    Vielleicht wäre es spannender gewesen, alle drei Schwestern in einem Buch zusammen zu fassen, welches als Schwerpunkt die Geschichte um Pilar behandelt. Denn genau diese wird mir für ihr Potenzial viel zu nebensächlich behandelt.
  7. Cover des Buches Bella Clara (ISBN: 9783471350591)
    Petra Durst-Benning

    Bella Clara

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Franzip86

    Nachdem ich den ersten Teil dieser Trilogie "Solang die Welt noch schläft" verschlungen habe, musste und wollte ich unbedingt wissen wie es ihren Freundinnen und natürlich auch Josephine geht. Der zweite Teil um die schöne Isabelle "Die Champagnerkönigin" fand ich sogar noch ein bisschen besser als den ersten, umso enttäuschter war ich von "Bella Clara".

    Schlecht war dieser Teil nicht, er kommt nur leider nicht an die ersten beide Teile heran. 

    Clara ist in einer schrecklichen Ehe gefangen, sie will daraus ausbrechen und beschließt sich scheiden zu lassen. Doch zu der Zeit, werden Frauen geächtet, die sich von ihren Männern trennen. Clara hat aber auch nicht nur ihren Mann verlassen, sondern auch noch ihre beiden geliebten Kinder. Sie beschließt ein komplett neues Leben zu beginnen und zieht an den Bodensee, dort lernt sie neue Menschen kennen, die sie als Frau sieht. Aber auch Männer die sie ausnutzen wollen. Schafft sie einen Neustart? Wird sie mit dem verlust ihrer Kinder zurecht kommen?

    Der Schreibstil war, wie schon in den vorigen Büchern, flüssig und spannend. Nur leider hat mir die Story nicht zu 100% gefallen. Clara ist eine starke Frau, aber auch sehr verletzlich. 

    Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sterne.


    https://lesefrieda86-liest.blogspot.com/2020/01/rezension-bella-clara.html

  8. Cover des Buches Küsse im Aprikosenhain (ISBN: 9783328105695)
    Persephone Haasis

    Küsse im Aprikosenhain

     (56)
    Aktuelle Rezension von: kimdezordo

    Nathalie wurde von ihrem Freund Elias per Postkarte verlassen. Kein feiner Schachzug seinerseits und gleichzeitig Nathalies größtes Glück.
    Henni, Camille, Felix und auch Maurice sind wunderbare Charaktere. Man hat alle sofort ins Herz geschlossen. Auch die, leider, schon verstorbene Adeline.

    Dieses Buch hat mich absolut mitgerissen und ich würde es jederzeit jeder Person empfehlen!
    Ganz ganz große Buchliebe.

  9. Cover des Buches Ein Koffer voller Schönheit (ISBN: 9783426308356)
    Kristina Engel

    Ein Koffer voller Schönheit

     (86)
    Aktuelle Rezension von: Kathi81

    Ja, es ging in diesem Buch nicht um Avon, hat der Klappentext ja auch nicht versprochen. Avon war hier ja nur der Aufhänger zu ihrem Ausbruch, aus dem herkömmlichen Hausfrauendasein und ein bisschen amerikanischer Traum klingt eindeutig besser, als Tupperwaren für die Hausfrau, obwohl die auch aus den USA stammen.

    Zum Inhalt:

    Anne Jensen, weiß wo ihr Platz ist, als Hausfrau, die sich um ihren Mann und ihre Kinder kümmert und hier und da einen kleinen Plausch mit den Frauen im Ort hält. Aber ist das wirklich alles? Denn auch Anne sehnt sich nach Freiheit und etwas Leichtigkeit. Ihr Mann Benno träumt davon, ein Teil des Wirtschaftswunders zu sein und eröffnet mit einem Freund ein Möbelgeschäft. Doch ist dieser Freund wirklich ein Freund? Oder ist doch alles ganz anders? Dieses Möbelgeschäft führt jedoch nur dazu, dass sich die beiden Eheleute noch mehr voneinander. Aber Anne kann sich hier auch auf ihre Schwiegermutter verlassen, die alles schon länger beobachtet und ihr den kleinen Schubs Richtung Avon gibt. Wäre da nur nicht Benno, der davon gar nichts hören will. Aber ohne ihn geht es nun mal nicht. Wie weit ist Anne bereit zu gehen, um sich ihren Traum von der kleinen Freiheit zu ermöglichen? Ist sie bereit ihre große Liebe zu opfern?

    Meine Meinung: 

    Dieses Buch spiegelt sehr gut eine Generation wider, die sich nachdem 2. Weltkrieg mühsam ein neues Leben erkämpft. Männer die traumatisiert aus dem Krieg zurückkamen, aber niemanden hatten, mit dem sie drüber reden konnten und seitdem mit der Situation kämpfen, die aber für ihre Kinder eine bessere Zukunft möchten. Frauen, die sich mehr Rechte wünschen und nicht ihren Mann fragen wollen, ob sie arbeiten, gehen dürfen oder nicht. Die Autorin hat es wunderbar geschafft, diese Problematik der damaligen Zeit herauszuarbeiten und in eine Geschichte zu verpacken. Dieses Buch kann man eigentlich als Symbolik für so viele Familien der damaligen Zeit setzen. Nach meiner Meinung waren auch alle Figuren sehr gut herausgearbeitet und man konnte ihr Handeln verstehen.

    Besonders fand ich die Entwicklung von Anne Jensen. War sie doch am Anfang eher zurückhaltend und nur darauf bedacht was ihr Mann wollte, hat sie diese zurückhaltende Art mehr und mehr durchbrochen und hat angefangen für ihre Meinung einzustehen. Lag vielleicht auch an der etwas sehr direkten Art der Bevölkerung von Lüneburg.

    Ihr Mann Benno, war gefangen in den Jahren des Krieges, die ihn immer noch verfolgten. Er wollte für seine Familie etwas Besseres. Bei Anne merkte man jedoch es war ihr egal ob er jetzt Tischler oder Geschäftsmann war. Besonders bei Benno konnte man sich gut vorstellen, wie er alles mit sich selbst ausgemacht hat. Man spürte auch seine Versagensängste hinsichtlich seines Geschäfts.

    Richtig gut herausgearbeitet fand ich auch die Situation der Kinder. Die Vorstellungen die Eltern hatten, beim Sohn war klar er sollte Abitur machen, aber was war mit den Mädchen? Die beiden Kinder hatten einfach auch andere Vorstellungen, wie ihr Leben aussehen sollte.

    Und was war mit jenen, die sich nie von den Grausamkeiten des Krieges erholt hatten. Die Verluste hinnehmen mussten, die man niemanden wünscht und auch nie über diese hinweggekommen sind.

    Dieses Buch steht eigentlich für eine ganze Generation, die versucht es besser zu machen als die Generationen vor ihnen. Eine Generation, die noch viel aufzuarbeiten hat, in der aber immer noch viele Vorurteile und Meinungen der Zeit zwischen 1933 und 1945 verhaftet ist. Ein gelungenes Werk, wie Frauen für ihre Frauenrechte kämpften, genau wie ihre Ehemänner arbeiten gehen zu dürfen. Gerade der Punkt kam hier besonders gut raus, welche Macht Männer hier über ihre Frauen hatten.

    Fazit: 

    Als Fazit kann man sagen unbedingt lesen. Es ist eine wunderbare Geschichte. Ein Einzelschicksal, das für so viele Schicksale steht. Und ja es ist egal, dass Avon hier nur eine Randgeschichte spielt. Sie hätte am Ende alles verkaufen können. Es geht viel mehr um die Entwicklung der Frau, in einer Zeit die von Männern dominiert wurde.

     

     

  10. Cover des Buches Das Lied der Harpyie (ISBN: 9783802594977)
    Thea Harrison

    Das Lied der Harpyie

     (58)
    Aktuelle Rezension von: Mimabano
    ACHTUNG‼️ 6. Teil der Elder Races - Reihe 🥀 Aryal und Quentin...Am Anfang fand ich ihre Streitereien noch ganz witzig. Bis ich merkte das beide eine Schraube locker haben. Vorallem Aryal war ein Fall für den Psychiater mit ihrer extremen und auch übetriebenen Aggressivität 🤨. Das ging mir ab der Hälfte des Buches nur noch auf die Nerven. Zwischendurch amüsierte ich mich über die spritzigen Dialoge oder Sprüche. Es gab auch spannende, knisternde Momente. Aber zusammengefasst ist dies einer der schwächsten Teile der Reihe. Da gibts von mir gerade mal ⭐️⭐️⭐️. KLAPPENTEXT : 📖 Die Harpye Aryal und der Kämpfer Quentin Caeravorn hassen sich aus tiefstem Herzen - und werden doch von einer kaum bezähmbaren Leidenschaft füreinander beherrscht. Als sie von Dragos ins Elfenland Numenlaur geschickt werden, geraten sie in grosse Gefahr. Um zu überleben, sind sie gezwungen, ihre Differenzenzu begraben und sich ein für alle Mal ihren widerstreitenden Gefühlen zu stellen.
  11. Cover des Buches Verhängnisvolle Provence (ISBN: 9783958192836)
    Sandra Åslund

    Verhängnisvolle Provence

     (63)
    Aktuelle Rezension von: ChrischiD

    Eigentlich wollte Kommissarin Hannah Richter ein paar ruhige Urlaubstage mit ihrem Liebsten verleben, doch daraus wird nichts. Ein Mordfall in Köln, mit eindeutigen Verbindungen nach Frankreich, just in die Region, in der Hannah bereits während eines Austauschprogramms arbeitete, gibt der Polizei zahlreiche Rätsel auf. Ein Familienbetrieb in der Naturkosmetikbranche, eine Unternehmensexpansion und Mitarbeiter, die ganz genau hinschauen. Viele Anhaltspunkte für die Ermittler, aber nur wenig Zeit den Fall zu lösen..

    Immer wieder verschlägt es Hannah Richter in die Region Vaison-la-Romaine, mal aus privaten, mal aus beruflichen Gründen, doch über kurz oder lang geht es immer um Mord. In diesem Fall nimmt das Geschehen allerdings in Köln seinen Anfang, die Verbindung nach Frankreich ergibt sich erst während der Ermittlungen.

    Egal ob man als Leser bereits in den vorangegangenen Bänden dabei war oder neu einsteigt, recht schnell hat man sich innerhalb der Gegebenheiten und den Charakteren zurecht- und eingefunden. Hier ist die ruhige und unaufgeregte Erzählweise absolut positiv zu bewerten, da wichtige Informationen zu Figuren und vergangenen Ereignissen kurz und kompakt erläutert werden. Vorkenntnisse sind entsprechend nicht zwingend notwendig.

    Ein wenig mehr Tempo wünscht man sich im weiteren Verlauf allerdings, was auch die Spannung nochmals merklich steigern würde. Zwar ist der Fall als solcher inhaltlich sehr verstrickt und wahrlich nicht einfach zu rekonstruieren, dennoch hätte ein bisschen mehr Esprit nicht geschadet. Ansonsten tragen aber durchaus einige Überraschungsmomente dazu bei, dass man eng an Hannahs Seite bleibt, um keine Wendung zu verpassen. Schließlich könnte hinter der nächsten Ecke die Lösung liegen. Das Wechselspiel zwischen Köln und Frankreich bringt zudem frischen Wind ins Geschehen, auch wenn man sich manchmal in einer Sackgasse wähnt.

    Ein äußerst verwobener Fall mit einer interessanten Grundthematik und gekonnt eingeflochtenem Lokalkolorit beschert dem Leser ein paar spannende Lesestunden.

  12. Cover des Buches Die Farben der Schönheit – Sophias Träume (ISBN: 9783548065007)
    Corina Bomann

    Die Farben der Schönheit – Sophias Träume

     (163)
    Aktuelle Rezension von: Nellylovelybooks

    𝕊𝕠𝕡𝕙𝕚𝕒𝕤 𝕋𝕣𝕒̈𝕦𝕞𝕖 - 𝔻𝕚𝕖 𝔽𝕒𝕣𝕓𝕖𝕟 𝕕𝕖𝕣 𝕊𝕔𝕙𝕠̈𝕟𝕙𝕖𝕚𝕥 𝕧𝕠𝕟 ℂ𝕠𝕣𝕚𝕟𝕒 𝔹𝕠𝕞𝕒𝕟𝕟

    I5.O6.2O2O | 575 | Ullstein | Band 2


    »Sie haben alles, was es in unserem Gewerbe braucht. Köpfchen, gutes Aussehen und Ideen. Aus ihnen könnte eine ganz große in diesem Geschäft werden. Mit einem Mann allerdings...«


    Klappentext:

    Ein großes Versprechen 

    New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den „Puderkrieg“, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel. 


    Meinung:

    Wie erwartet hat mir der 2. Band ebenfalls sehr gut gefallen.🥰

    Dieses Unerwartete Ereignis, weshalb ich den zweiten Band sofort weiter lesen wollte, ist bis jetzt immer noch offen. 

    Deshalb könnte man denken, dass es sich einfach sehr zieht. Dadurch das aber sehr viel anders passiert, so Höhen als auch tiefen, war es wirklich spannend und nervenaufreibend.

    Es ist einfach in allem total spannend geschrieben, man will garnicht aufhören zu lesen. 

    Sophia entwickelt sich in der Geschichte zu einer Erwachsenen Frau, die sich selbst ihr Erfolg erarbeite hat. Ihre letzte Arbeitsstelle hat mir sehr gefallen da es in Maine war, eine schöne Landschaftliche Idylle.🥰 Die Städte, die Landschaft wird auch sehr bildlich beschrieben. So hatte ich doch echt das Gefühl, selbst am See entlang zu spazieren. 

    Und nun ist auch diesmal ein cliffhanger am Ende.🙄😂 Weshalb ich auch hier unbedingt weiter lesen will, diesmal geht es um Henny, Sophias Freundin aus Deutschland. (Soviel kann ich ja sagen)😅


    Fazit:

    Ich kann es nur von Herzen empfehlen.♥️

    Ich liebe es einfach... in so Geschichten bekommt man etwas von der Vergangenheit mit. 

    Hitler kam zur Sprache, wodurch Deutschland nicht mehr Deutschland war. History eben.😍

  13. Cover des Buches Hard Love - Ich kann dir nicht widerstehen! (ISBN: 9783745700589)
    Lauren Blakely

    Hard Love - Ich kann dir nicht widerstehen!

     (36)
    Aktuelle Rezension von: BookObsession

    Leider haben ja nicht gerade viele Buchtitel was mit dem Inhalt zu tun, aber bei dieser Story passt es wirklich zu 100%. Es hat extrem viel Spaß gemacht zu lesen, vor allem wegen der veränderten Sichtweise zum männlichen Part. 

    Und die Kommentare der Katze haben mich wirklich dann vom Hocker gehauen (wenn ich das mal so sagen darf). Eine spritzige, lockere und doch intensive Geschichte von einer tollen Schriftstellerin. 

    Für mich müssen manchmal Bücher nicht unbedingt 500 Seiten haben, sondern brauch etwas Kleineres für eine Zugfahrt in meinem Fall. Da hat mir das Buch sehr viel Spaß gemacht, deswegen 5 Sterne.

  14. Cover des Buches Dornteufel (ISBN: 9783404183395)
    Eva Almstädt

    Dornteufel

     (46)
    Aktuelle Rezension von: abuelita

    Ich liebe die Pia Korittki Reihe von Eva Almstädt  und hier musste ich mich dann doch erst einmal „umstellen“.

    Das ist mir anfangs durchaus auch gelungen, denn der Schreibstil der Autorin ist natürlich auch hier sehr gut und flüssig zu lesen. Allerdings wurde ich mit den Protagonisten nicht so recht warm.

    Die Handlung begann spannend, hat aber dann auch in meinen Augen schnell nachgelassen. Es gab mir zu viele teilweise doch recht seltsame Aktionen, die auch ab und zu einfach unklar blieben, zu viel Zufälle auch für meinen Geschmack.

    Das Ende – nun, das war für mich ohnehin der Knackpunkt. Daraufhin wird rasant hingesteuert und dann? Da sitze ich als Leser da und frage mich: was soll das denn nun?

    Schade, aber hierfür kann ich wirklich nur drei  Sterne vergeben.  

  15. Cover des Buches Zero Waste - so geht´s (ISBN: 9783404060023)
    Verena Klaus

    Zero Waste - so geht´s

     (17)
    Aktuelle Rezension von: vronika22

    Das Cover ist eher schlicht gehalten, aber im Grunde doch sehr passend und die Thematik gut treffend.

    Autorin Verena Klaus ist eigentlich von Beruf Modedesignerin und Kostümbildnerin. Eine Indienreise und die Geburt ihrer Kinder haben ihr Leben und ihre Einstellung sehr stark verändert.

    In der Einleitung greift sie dies auch kurz auf.

    In Ihrem Buch „Zero Waste – Einkaufen, putzen unterwegs sein – alles ohne Müll“ gibt sie auf ca. 200 Seiten mehr als 250 Tipps zum gesunden und umweltbewussten Konsumieren und zur Müllvermeidung.

    Diese Ideen hat sie sozusagen selbst entwickelt und gesammelt, auch wenn manches nicht ganz neu ist. Dabei stammen die Tipps aus allen Bereichen des Lebens, egal ob Haushalt, Küche, Kleidung, Wohnen, Arbeiten, Einkaufen oder auch unterwegs. Die Tipps sind alle recht einfach und einleuchtend und sehr gut nachzumachen.

    So kann man beispielsweise aus altem Brot ganz einfach leckere Brotchips machen, anstatt das Brot wegzuwerfen. Auch hierzu findet man ein Rezept in diesem Buch.

    Egal ob man sich neu in die Thematik Müllvermeidung und Recycling einarbeiten möchte, oder ob man sich schon damit beschäftigt hat, und sein Wissen vertiefen möchte, dieses Buch ist wohl für jeden hilfreich. Es ist ein regelrechter Praxisratgeber. Schön fand ich auch, dass es im Anhang ein alphabetisches Sachregister, sowie ein paar weiterführende Adressen und Links gibt.

    Alles in allem ist dieses Buch wirklich eine tolle Idee und jeder kann sich herauspicken, was für ihn wichtig oder gut machbar ist. Ich hoffe, dass dadurch viele Menschen ermutigt werden, umweltbewusster zu konsumieren und manchen Müll zu vermeiden.

  16. Cover des Buches How to be a woman (ISBN: 9783550080029)
    Caitlin Moran

    How to be a woman

     (47)
    Aktuelle Rezension von: LimitLess

    "Man ist nicht als Frau geboren, man wird es" hat schon Simone de Beauvoir festgestellt. In "how to be a woman" beschreibt Caitlin Moran wie sie zu der Frau wurde, die sie jetzt ist. Sie beginnt mit ihren Jugendjahren in den 80ern und erzählt im Laufe des Buches die einschneidendsten Erlebnisse, die mit ihrem Frausein und -werden zu tun hatten.

    Das Buch ist eine feministische Autobiographie, die wichtige Themen wie die erste Menstruation, Masturbation, Körperbehaarung, erste Liebe, Sexismus, Ehe, Schwangerschaft, Schwangerschaftsabbruch, weibliche Vorbilder und Schönheitschirurgie thematisiert. Moran schreibt über Themen, über die oft geschwiegen wird, die nie ganz so ehrlich erzählt werden, die noch so banal klingen, aber trotzdem wichtige Aspekte des weiblichen Lebens sind und die die Frauen sich aber oft nicht zugestehen, eben weil sie so banal scheinen. Wie Mode zum Beispiel.

    Moran schreibt sehr provokant. Sie hält sich nie zurück und es liest sich so, als würde sie mit dir sprechen. Ihre Aussagen klingen manchmal sehr derb und sie hat einen gewöhnungsbedürftigen Humor. Für mich war das mit der Zeit anstrengend, trotzdem war ich durchgehend sehr neugierig auf ihre Meinung und konnte nicht aufhören zu lesen. Ihre Leidenschaft für den Feminismus merkt man in jeder Zeile. (Ich empfehle Interviews mit ihr auf YouTube anzuschauen!) Man muss eben manchmal provokant sein, um beim Gegenüber Reaktionen hervorzurufen. Mir war immer bewusst, dass das, was sie anspricht, eben auch ihre Meinung ist und ich da kritisch lesen und hinterfragen muss. Aber nicht nur das. Die Welt hat sich seit den 80er Jahren verändert. Der Zugang zu Pornos ist zum Beispiel durch das Internet sehr vereinfacht worden. Die Darstellung männlicher Lust und Gewalt gegenüber Frauen hat sich in dieser Branche jedoch nach meinem Wissensstand in gewisser Hinsicht noch mehr ausgeprägt. Andere Sachen haben sich nicht wirklich verändert. In vielen Ländern wird immer wieder die Abtreibungsdebatte geführt, Schönheitschirurgien sind immer noch präsent und der Umgang mit und die Darstellung von Frauen in den Medien ändert sich nur langsam. 

    Das Buch lebt von vielen kleinen Anekdoten aus Morans Leben, sie gibt Gespräche wider und schreibt so, als würde sich eine Handlung durchs Buch ziehen. Das war witzig und ich konnte mich dadurch sehr gut in sie hineinversetzen. Sie versucht, feministische Themen aufs einfachste herunterzubrechen und auf das tägliche Leben auszulegen. Das ist ihr sehr gut gelungen. Mit einem feministischen Blick durch die Welt zu gehen, kann nie schaden. Ihre Message ist eindeutig. Sie will, dass man sich selbst treu und menschlich bleibt, und das "Scheißpatriaracht" aufs übelste verurteilt und kritisiert!

     

    Fazit

    Lest es! Caitlin Morans Biographie sticht durch ihre Sprache, ihren leidenschaftlichen Ton, ihre witzigen Anekdoten und ihren äußerst kritischen Blick auf ihre Umgebung deutlich hervor. Da es so viele Definitionen von Feminismus gibt wie es Menschen gibt, muss man mit ihren Ansichten nicht immer übereinstimmen. Also bitte unbedingt selbst kritisch lesen. Man muss nicht "die/der perfekte Feminist*in" sein, um Feminist*in zu sein. Caitlin Moran lebt das vor. Diese Auffassung habe ich jetzt schon so oft gelesen und sie ist einfach nur traurig. Seid Feminist*innen, so wie ihr es sein wollt. Nehmt die Strukturen des Patriarchats wahr und kämpft dagegen auf eure Art und Weise an! Einen Schnelltest, ob man als Frau Feministin ist, gibt es im Buch auch noch. 

     

    Die Rezension findet man auch auf meinem Blog Grenzenlos.


  17. Cover des Buches Erdbeermond (ISBN: 9783453410541)
    Marian Keyes

    Erdbeermond

     (232)
    Aktuelle Rezension von: misery3103

    Nach einem Unfall wird Anne von ihrer Mutter Zuhause gepflegt. Doch sie will nicht in Dublin bleiben, sondern zurück nach New York, wo sie ihr eigentliches Leben zurückgelassen hat. Kann sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen und glücklich werden?

    Anne und ihre Familie fand ich witzig und gut unterhaltend. Trotzdem war mir das Buch von Anfang an zu ausschweifend und sprunghaft. Es ging um die Familie, im nächsten Moment erzählte Anne, wie sie ihren Job gefunden hat, ihren Freund usw. Ich hätte es wohl besser gefunden, wenn der Roman irgendwie mehr als eine zusammenhängende Geschichte erzählt worden wäre. So langweilte ich mich oft, auch weil ich nicht so recht wusste, worauf die Geschichte hinauswill.

    Nach der Hälfte habe ich das Buch nur noch quergelesen, weil ich es einfach nicht mitreißend und gut fand. Schade!

  18. Cover des Buches Velvet Lips (ISBN: 9783945766415)
    Louisa Beele

    Velvet Lips

     (8)
    Aktuelle Rezension von: buechlein

    Was für eine gelungene Mischung aus Humor und Spannung. Am Anfang habe ich Tränen gelacht . Carey ist aber auch ein Tollpatsch und hat ein Händchen für Missverständnisse. Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.

    Carey muss dringend Geld verdienen da ihre Mutter sie und ihre Großmutter verlassen hat. Da ihre Mutter Kosmetikvertreterin war übernimmt sie einen Termin. Dort trifft sie auf Ryan der an diesem Tag Geburtstag hat. Er geht davon aus das seine Freunde ihm eine Stripperin schenken wollen . Sie denkt sie soll Kosmetik verkaufen .Beide reden so richtig herrlich aneinander vorbei. Um den Abend zu retten und doch noch Geld zu verdienen strippt sie um ihre Produkte an den "Mann" zu bringen. Das lässt Ryan nicht kalt. 

    Dann kommt Travis , ein Freund von Ryan und Strippclubbesitzer , ins Spiel er bietet ihr einen Job und Hilfe bei ihrer Oma  an. Das macht Ryan wütend, aber Trevis setzt Carey unter Druck. Was hat Travis für einen Grund zur Rache an Ryan ? Es bleibt spannend. 

  19. Cover des Buches Die Farben der Frauen (ISBN: 9783746635699)
    Natasha Lester

    Die Farben der Frauen

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Daniela_Franzelin

    Dieser Roman hat mich 100% überzeugen können. Ich liebe Frauengeschichten aus dieser Zeit. Wer da also so ist, wie ich, sollte diesen Roman unbedingt lesen. 

    Anfangs hielt ich die Protagonistin zwar noch etwas zu naiv - mit der Zeit hat sich das aber geändert und sie entwickelt sich zur starken Frau. Insbesondere die Geschichte rund um die Anfänge der Kosmetik hat mich interessiert. Es kommt aber nich ein familiäres Drama hinzu, das unerwartet große Kreise zieht. 

    Ich mochte den Schreibstil der Autorin sehr gerne. Jede Seite habe ich genossen oder regelrecht verschlungen. Immer dann, wenn man denkt, es kann nicht noch schlimmer kommen, folgt schließlich der nächste Schicksalsschlag. 

    Ein absolutes Muss für Liebhaber von Frauengeschichten. Von mir erhält der Roman auf jeden Fall 5 Sterne und sogar noch ein Plus dazu! 

  20. Cover des Buches Der Schönheitssalon 1 (ISBN: 9783442491254)
    Nora Elias

    Der Schönheitssalon 1

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Nady

    Klappentext von Nora Elias:

    Berlin 1924: Helena Rosenberg wächst in einfachen Verhältnissen auf, doch dann erfährt sie, dass sie von ihrem unbekannten Vater als Erbin eingesetzt wurde und überdies eine Halbschwester hat. So verlässt sie die Provinz und geht in die Großstadt. Dort angekommen erwartet sie aber nicht nur eine wenig begeisterte Schwester, sondern auch eine hochverschuldete Apotheke. Die kreative Helena hat jedoch eine großartige Geschäftsidee: Eigene Kosmetik in der Apotheke herzustellen und zu vertreiben. Gemeinsam erobern Helena und Charlotte nicht nur ihren Platz in der Geschäftswelt, sondern auch die Männer, die sie lieben und das glamouröse Berlin. Doch ihr Leben ist ein Tanz auf dem Vulkan …

    Meine Meinung:

    Auf diesen Roman war ich unheimlich gespannt, weil der Klappentext eine interessante Lektüre versprach. Leider konnte er mich jedoch nicht überzeugen. Am Anfang war der Roman noch interessant, aber mit der Zeit musste ich mich wirklich zwingen weiterzulesen.  Ich hatte das Gefühl, ich lese und lese und komme irgendwie nicht weiter. Die ganze Story zog sich so in die Länge, dass ich mich dabei erwischte, wie ich die Seiten nur noch überflog und gar nicht mehr richtig aufnahm. 

    Beide Schwestern waren mir teilweise so unsympathisch und ich fand überhaupt keinen Bezug zu ihnen.
    Tja, somit konnte mich der Roman leider nicht richtig begeistern und ich werde die Reihe auch nicht weiter verfolgen.

    Ich kann leider nur 2 von 5 Sternen vergeben.

  21. Cover des Buches Die Bombe unter der Achselhöhle (ISBN: 9783776670363)
    Walter Mauch

    Die Bombe unter der Achselhöhle

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Du darfst auf meine Haut (ISBN: 9783706626606)
    Barbara Hoflacher

    Du darfst auf meine Haut

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Siraelia

    „Du darfst auf meine Haut – Naturkosmetik selber machen“ von Barbara Hoflacher ist ein weiteres Buch aus dem Löwenzahn. Wir haben bereits einige Bücher des österreichischen Verlags kennengerlernt und sind begeistert! So werden die Bücher beispielsweise klimapositiv gedruckt.

     

    Das vorliegende Buch bietet sehr viele Informationen und hilft einem selbst aktiv zu werden bei der Erstellung von Kosmetik für den eigenen Gebrauch. So erfährt man zuerst etwas über Inhaltsstoffe und Grundlagen von Salben, Cremes, Gelen und mehr. Dann geht es auch schon los und wir erfahren, wie wir die Wirkstoffe aus den Pflanzen extrahieren und in ein Produkt überführen können, um dann direkt das Badezimmer mit selbstgemachter Kosmetik zu bestücken.

     

    Um einen besseren Überblick zu erhalten, hier ein Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis:

    • Weniger ist mehr!
    • Pflanzen, Kräuter, grüne Verbündete: Sammle dir deine Salben, Cremes, Deos einfach im Garten
    • Grundlagendenken: Was neben pflanzlichen Inhaltsstoffen sonst noch mitmischt
    • Apropos Haltbarkeit: 6 Tipps für ein langes Salben-Leben
    • Zubehör: Küche statt Labor
    • Bereit für eine Extraportion Natur?
    • Pflege auf Ölbasis
    • Kaltmazerat: Liebe Pflanzen! Zeit, die Wirkstoffe abzugeben
    • Warmmazerat: Rein ins Wohlfühlbad, ihr lieben Kräuter
    • Tinkturen: Rauschende Zeiten für unsere grünen Giganten
    • Salben: Anschmiegsame Alleskönner
    • Cremes: Frisch-luftige Pflege
    • Gele: Ultimativer Frische-Kick
    • Gesichts- und Haarwasser
    • Specials
    • Für Prachtmähnen
    • Für Kussmünder
    • Für feine Nasen
    • Für ein strahlendes Lächeln
    • Für Badefreaks
    • Für Sonnenanbeter
    • Für Insektenlieblinge
    • Für Christbaumanhänger
    • Seifige Angelegenheiten
    • Kann passieren! Kleine Probleme und ihre Lösung
    • Kosmetisch im Handumdrehen
    • Wo bekomme ich was?
    • Register

     

    Wie man sehen kann, ist das Buch mit seinen über 170 Seiten sehr umfangreich und geht gut ins Detail, sodass auch Anfänger wie ich sich an das Thema herantrauen und zu Ergebnissen kommen können. Allerdings muss ich eingestehen, dass ich die Kräuter nicht am Wegesrand gepflückt habe, sondern entweder gekauft oder aus dem eigenen Garten habe. Auch hier wird der Text mit ansprechenden Fotos, Listen und Zeichnungen ergänzt, sodass die Hemmschwelle etwas auszuprobieren wirklich gesenkt ist und man direkt schauen kann, wie etwas gemacht wird.

     

    So haben wir bereits Produkte hergestellt, wenngleich ich mich bei einigen Dingen, wie Sonnenschutz nur langsam herantasten. Aber die Idee zu wissen, was man sich auf die Haut „schmiert“ ist schon sehr charmant. Denn in den ganzen gekauften Produkten steckt so viel drinnen, was man lieber nicht auf der Haut haben möchte…

     

    Dieses Buch ist zu einem festen Bestandteil unserer Bibliothek geworden und wird regelmäßig genutzt, auch wenn wir uns einige kleine Highlights rausgesucht haben.

  23. Cover des Buches Shades of Fifty (ISBN: 9783701505906)
    Sandra Schönthal

    Shades of Fifty

     (15)
    Aktuelle Rezension von: kris006
    Es geht um eine Protagonistin die begreift das sie altert und so recht sich damit nicht abfinden will. Dabei wird recherchiert, gekauft, gewachst und sich aufgebrezelt. Alles nur um wieder jung auszusehen. Doch all das scheint nichts zu bringen - nicht mal das flirten an der Bar bringt etwas. Auch bei einer Single-Reisegruppe wird sie wegen ihres Alters abgelehnt, das kann doch alles nicht wahr sein. Auch für Sport ist sie nicht gemacht. Und so bedient sie sich an jedem Klischee welches ihr vor die Füße fällt. Um schließlich einzusehen das man so bleiben soll wie man ist. Angesprochen haben mich sowohl das lustig-skurrile Cover als auch der Titel. Beides finde ich toll. Auch der angewandte Humor trifft den meinen. Da ich es mag wenn in Büchern mit Klischees gespielt wird, war ich von der Thematik recht begeistert. Jetzt kommt aber das große Manko - der Schreibstil. Mit dem kam ich gar nicht zurecht. Anfangs dachte ich das ich mich daran gewöhne, doch leider wurde es immer schwieriger und unverständlicher für mich, so dass es ab der Hälfte des Buches für mich auch keinen Spaß mehr machte weiter zu lesen. Das finde ich wirklich schade, da ich mich auf das Buch sehr gefreut habe. Mein Fazit ist, das dass Buch ein tolles Thema hat mit viel Potential, doch leider hat der verwirrende Schreibstil für mich alles kaputt gemacht. Leider kann ich das Buch nicht weiterempfehlen.
  24. Cover des Buches Die Magie der Hexen (ISBN: 9783453702509)
    Claire

    Die Magie der Hexen

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Frollein_Loere
    Das Buch von Claire hat mir sehr gut gefallen, es liest sich locker und völlig undogmatisch, als würde man mit ihr zum Tee über das Thema plaudern. Bei ihr ist stets das Motto Alles kann nichts muss vorherrschend, man soll quasi seinen eigenen Weg der Magie finden. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks