Bücher mit dem Tag "krähe"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "krähe" gekennzeichnet haben.

104 Bücher

  1. Cover des Buches Das Erbe von Winterfell (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Erbe von Winterfell

     (1.899)
    Aktuelle Rezension von: Wauwuschel

    Eddard ist weiterhin die rechte Hand des Königs, doch wird es schwieriger denn je auf dem Königshof zu überleben. Auch seine Kinder machen sich auf den bevorstehenden Krieg bereit, genauso wie die anderen Reiche. Schon ist König Robert tot und der Kampf um die Krone beginnt.

    Da wir die Welt schon kennengelernt haben, ist es für mich jetzt einfacher, dem Geschehen zu folgen. Neben den Intrigen, die einen Hauptteil des ersten Romas ausgemacht haben, kommen jetzt endlich auch brutalere Kämpfe vor. Das heißt jetzt nicht, dass ich darauf gehofft habe, dass sich alle gegenseitig umbringen, aber endlich passiert etwas spannendes und der Spannungsbogen steigt. Mit Roberts Tod und der Herrschaft seines Sohnes statt Eddards mischen sich die Verhältnisse neu. Die Aufregung ist im ganzen Land zu spüren und auch ich habe in jedem Kampf mit gefiebert. Dabei ist das faszinierende die Strategie der einzelnen Einheiten. Ich als Leser konnte von jedem Gegner aus mindestens einer Sicht lesen, sodass ich mehr wusste, als die einzelnen Parteien. Jeder ist auf Rache aus, oder aber derjenige möchte die Krone haben. Es gibt mehrere Anwärter auf die Krone, sodass das Land geteilt wird. Robb tut sich mit dem Norden zusammen und besitzt so eine überraschend große Streitmacht. Mit dieser kämpft er gegen die Lennister und zu lesen, wie sie kämpfen und intrigieren hat meinen Lesegeist wieder geweckt.

    Auch die Parts von Jon auf der Mauer sind aufregend geblieben und jedes Mal passiert etwas neues. Man merkt, dass nicht nur Gefahr im Land droht, sondern auch von außerhalb und das macht mich neugierig auf das weitere Geschehen. Die Neugier und das Interesse des Lesers die ganze Zeit über zu behalten ist eine besondere Kunst dieses Autors und er hat es geschafft, dass ich die ca. 500 Seiten durchlesen wollte. Auch in Daenerys` Welt wird es jetzt spannend. Sie und der Khal wollen zusammen mit ihrem Gefolge gegen Westeros reiten, doch es kommt zu einem Unglück. Due ganzen Sachen passieren gleichzeitig und werden ganz langsam miteinander verknüpft.

    Insgesamt war der zweite Band um Längen actionreicher und spannender, als der erste und ich empfehle allen mindestens jetzt mit Game of Thrones anzufangen!

  2. Cover des Buches Das Paket (ISBN: 9783426199206)
    Sebastian Fitzek

    Das Paket

     (2.308)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck

    Zunächst einmal habe ich was komplett anderes erwartet, nachdem ich den Klappentext gelesen habe. Aber das meine ich nicht negativ, die Geschichte ist viel umfangreicher, wie sie sich laut dem Klappentext anhört. Schon nach dem Prolog war ich komplett gefesselt und wusste, dass ich dieses Buch lieben würde.

    Die Geschichte erzählt das Martyrium einer jungen Frau, die zwischen Realität und Fiktion nicht mehr unterscheiden kann. In ihrer Paranoia durchlebt sie einen Alptraum, aus dem es keinen Ausweg mehr zu geben scheint. Auch der Leser muss sich oft fragen, ob das aktuelle Geschehen jetzt Realität ist oder doch nur eine Illusion der Hauptprotagonistin. Und gerade das macht das Buch für mich so spannend.

    Fitzek baut von Anfang bis Ende Spannung auf, die kaum nachlässt. Immer wieder möchte man wissen, wie es weitergeht. Was mitunter ein Grund war, warum ich das Buch in zwei Tagen durchgelesen habe. Die Handlungen gehen immer weiter, so dass die Kapitel sehr schnelllebig und voller Informationen sind.

    Fazit
    Sebastian Fitzek wurde hier seinem Ruf absolut gerecht. Ein sehr spannender Thriller, den man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. Für mich gehört das Buch zu meinen absoluten Favoriten. Es ist spannend, nervenaufreibend und es wird nie langweilig. Es hat alles, was ich von einem guten Thriller erwarte und darum bekommt es für mich auch die volle Anzahl an Sternen.

  3. Cover des Buches Das Gold der Krähen (ISBN: 9783426654491)
    Leigh Bardugo

    Das Gold der Krähen

     (528)
    Aktuelle Rezension von: AnimFlaym

    Ich finde den zweiten Teil einer Reihe meistens schwächer, aber dieses Buch ist wirklich mehr als gelungen und vielleicht übertrifft dieses Buch das erste sogar. 

    Leigh Bardugo hat einen einzigartigen Schreibstil und es ist unglaublich was sie da zu Papier bringen kann.

  4. Cover des Buches Die Saat des goldenen Löwen (ISBN: 9783442268214)
    George R. R. Martin

    Die Saat des goldenen Löwen

     (1.284)
    Aktuelle Rezension von: Wauwuschel

    Die Hälfte des Landes ist zerstört und die Könige zerfleischen sich gegenseitig um die Vorherrschaft von Westeros. Doch dabei sehen sie nicht die Bedrohung außerhalb ihrer Grenzen, die sich immer zahlreicher formiert.

    Wieder können wir aus den zahlreichen Sichtweisen die Geschichte im vierten Band zusammensetzen. Was man aus einer Sicht nicht zu sehen bekommt, liest man aus einer anderen, wobei wieder jede Partei vertreten wurde. Habe ich gedacht, dass die vorherigen Bände nicht getoppt werden können, so habe ich mich gründlich geirrt. Mit Abstand ist hier am meisten passiert, wozu noch ein immer höher werdender Spannungsbogen kommt.

    Jon macht sich mit der Nachtwache in das Gebiet jenseits der Mauer auf. Wie auch schon davor habe ich mich immer nach diesen Kapiteln gesehnt. Jon entwickelt sich immer weiter und wird zu einem echten Mann der Nachtwache. Mit den anderen reitet er durch das Land der Feinde, um die Bedrohung zu bekunden. Dabei kam mit jedem Kapitel etwas neues hinzu und das weckte mein Interesse immer weiter. Super fand ich die Verbindung von Jon und seinem Schattenwolf. Im Laufe des Romans vertieft sich auch diese und Jon kann im Traum jetzt sozusagen Geist sein. So sieht er im Traum alles aus Geists Sicht und das ist faszinierend.

    Das selbe passiert auch mit Bran, der meine weitere Bewunderung bekommt. Er schlägt sich gut und auch er kann im Traum im Schattenwolf Sommer sein. Dabei kommt zu Winterfell eine neue Bedrohung und das ist Theon. Ich verabscheue ihn und er ist ziemlich egoistisch und ein einziger Narr. Wenn es ein Autor schafft, das Personen wichtig sind, man sie aber nicht mag oder aber sehr gut mag, hat dieser alles richtig gemacht. Theon überfällt Winterfell, das keine Ritter mehr hat und somit leicht einzunehmen ist. Für mich galten Winterfell und sie Starks immer als sicher und in einer guten Lage, doch hat mich der Roman etwas anderes gelehrt. Winterfell wurde eingenommen und was mit Bran und Rickon passiert ist, will ich nicht sagen. So haben mich selbst die Nebenszenen umgehauen.

    Der Großteil des Romans bestreiten die vier Könige, die gegeneinander kämpfen. Dabei hat der Autor die goldenen Mitte zwischen detaillierten Kampfbeschreibungen und Erzählungen über den beendeten Kamp gefunden. Würde jeder noch so kleine Kampf beschrieben werden, würde wir in einem Monat noch an dem Roman sitzen. So wurde nur die Schlacht am Ende in den Fokus genommen. Tyrion intrigiert weiter gegen jeden und stellt seine Pläne auf, um den Lennister König zu beschützen. Dazu kommt die kalte Cersei, die sich nur um ihren Sohn kümmert und nicht wirklich um das Reich. Auch von Sansa bekommen wir die Situation in Königsmund beschrieben, wobei sie immer noch eine Geisel ist. Obwohl ich ihre Art am Anfang nicht gemocht habe, tut sie mir jetzt schrecklich leid.

    Robb kämpft bei sich mit seiner Macht gegen die Lennister und vernichtete sie einer nach dem anderen. Der Fokus aber liegt bei Stannis und Renly. Diese wollen erst einmal sich gegenseitig vernichten, bevor einer von ihnen gegen Königsmund zieht. So fällt einer von ihnen und ich habe mit dem anderen weiterhin mit gefiebert. Auch die Endschlacht war geladen und spannend. Es stand eine Riesenmacht gegen die Stadtwache, bis Tywin Lennister mit seinem Heer dazu kam. Alles wurde dermaßen genial geschrieben und erzählt und man kann sich selbst eine Partei aussuchen. Wenn ein Autor Kämpfe und Intrigen erzählen kann und diese auch noch miteinander verbinden kann, so hat dieser das High-Level der Autoren erreicht.

    Auch von den Mädchen Arya und Daenerys bekommt man alles mit, wobei mich diese im vierten Band enttäuscht haben. Klar, sie haben ihre eigenen Kämpfe geschlagen, doch was großartig spannendes und verheerendes ist nicht passiert. Sie kämpfen einfach vor sich hin. Erst am Ende wurde es interessant, aber dann hat der Band aufgehört.

    Schlussendlich kann man sagen, dass viel unvorhersehbares passiert und jede Wendung wichtig ist. Wenn die Spannung bei irgendwem fällt, steigt diese woanders an und man selbst als Leser war die ganze Zeit beschäftigt.

  5. Cover des Buches Nevernight - Die Prüfung (ISBN: 9783596297573)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Die Prüfung

     (498)
    Aktuelle Rezension von: Natiibooks


    4 🌟🌟🌟🌟

    Inhalt:

    In einer Welt mit drei Sonnen,
    in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes,
    sinnt eine junge Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache.

    Mia Corvere kennt nur ein Ziel: Rache. Als sie noch ein kleines Mädchen war, haben einige mächtige Männer des Reiches – Francesco Duomo, Justicus Remus, Julius Scaeva – ihren Vater als Verräter an der Itreyanischen Republik hinrichten und ihre Mutter einkerkern lassen. Mia selbst entkam den Häschern nur knapp und wurde unter fremdem Namen vom alten Mercurio großgezogen, einem Antiquitätenhändler. Mercurio ist jedoch kein gewöhnlicher Bürger der Republik, er bildet Attentäter für einen Assassinenorden aus, die »Rote Kirche«. Und Mia ist auch kein gewöhnliches Kind, sie ist eine Dunkelinn: Seit der Nacht, in der ihre Familie zerstört wurde, wird sie von einer Katze begleitet, die in ihrem Schatten lebt und sich von ihren Ängsten nährt. Mercurio bringt Mia vieles bei, doch um ihre Ausbildung abzuschließen, muss sie sich auf den Weg zur geheimen Enklave der »Roten Kirche« machen, wo sie eine gefährliche Prüfung erwartet …

    Meinung:

    Dieses Buch wollte ich genau vor einem Jahr lesen bin aber nie dazugekommen aber dieses Jahr habe ich es mir vorgenommen und hier sind wir. Ich muss sagen ich hatte Schwierigkeiten mit dem Schreibstil vom dem Autor für mich war das Neuland. Normalerweise habe ich keine Probleme mit anderen Wörter und auch das es in der dritten Person geschrieben wird aber hier hatte ich wirklich lange gebraucht bis endlich für mich persönlich angenehm gefühlt hat. Es ist nicht schlecht nur für mich Persönlich war es schwierig rein zukommen aber die Geschichte an sich hat mich fasziniert. Besonders Mia als Charakter fand ich Interessant da sie besonders ist und ich glaub die Art und wie sie sich entwickelt im laufe des Buches hat mir gefallen. Und sobald ich mehr drin im Buch war hatte ich auch keine Probleme mehr mit dem Schreibstil und ich mochte auch die Charaktere die wir kennenlernen und die Prüfungen waren Interessant. Man wusste nie was kommt und was einen erwartet und wer überlebt das macht es um so schwer und spannender zu gleich. Aber man merkt vom Schreibstil und die Dunkle Seite an dem Buch das die Protagonistin viel durchmachen wird und ja ich mochte es trotzdem denn es waren sehr gute Szenen Dabei. Im ganzen war der erste Teil gut es ist viel Passiert und besonders wie der Autor es beschreibt ist als wäre man Hautnah dabei. Ich bin gespannt wie es weiter geht und was mich noch Erwarten wird.

  6. Cover des Buches Nevernight - Das Spiel (ISBN: 9783596297597)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Das Spiel

     (244)
    Aktuelle Rezension von: LadyMay

    In "Das Spiel" geht Mias Versuch Rache zu nehmen weiter.

    Ich fand Band 2 richtig genial. Das Setting, die Charakterentwicklungen, die Story - einfach nur grandios. 

    Die ganzen Wendungen zum Ende hin, hab ich absolut nicht kommen sehen und das hat mich sprachlos zurückgelassen. 

    Absolute Empfehlung! 

  7. Cover des Buches Kafka am Strand (ISBN: 9783442740437)
    Haruki Murakami

    Kafka am Strand

     (1.048)
    Aktuelle Rezension von: schlumpitschi_liebt_buecher

    Als Kafka an seinem 15. Geburtstag von Zuhause ausreißt ahnt er noch nicht welche außergewöhnlichen Menschen seinen Weg streifen. Er trifft die geheimnisvolle Bibliotheksleiterin Saeki und einen alten Mann der mit Katzen sprechen kann und eine seltsame Vergangenheit hat.

    Also dieses Buch beschäftigt mich jetzt auch nach dem Lesen sehr.

    Zu erst es hat eine wirklich verrückte Geschichte und am Anfang war ich sehr verwirrt, aber er löst sich am Ende alles auf und ich war sehr zufrieden.

    Im Laufe des Buches habe diese Verrücktheit echt geschätzt, es macht den ganzen Charme aus und das habe ich sehr genossen.

    Die Charaktere in diesem Buch habe ich wirklich geliebt, sie sind so gut beschrieben mit all ihren Fehlern und Stärken und haben alle so unfassbare Hintergründe.

    Außerdem wurden in dem Buch so viele philosophische Fragen aufgeworfen, über die ich noch einige Zeit nachdenken muss.

    Das Buch war großartig obwohl es auch Punkte gibt die ich bemängeln kann, aber das würde den Rahmen hier echt sprengen. 

    Aber ich spreche trotzdem eine Leseempfehlung aus für alle die irgendwie ziemlich absurde Geschichten mögen.

  8. Cover des Buches The Stand - Das letzte Gefecht (ISBN: 9783453438187)
    Stephen King

    The Stand - Das letzte Gefecht

     (762)
    Aktuelle Rezension von: 94momolino

    Trotz des stattlichen Umfangs dieses Buches, hat es mich zu keinem Zeitpunkt gelangweilt. Die Charaktere sind detailliert geschildert, so das man schnell einen Bezug zu ihnen aufbaut. Durch die veschiedenen Handlungen, welche die einzelnen Charaktere durchleben, wird es auch nie langweilig. Für jeden King-Fan ein absolutes muss. Die Stunden, sie man mit lesen verbringt, lohnen sich!

  9. Cover des Buches Heartless – Der Kuss der Diebin (ISBN: 9783473401789)
    Sara Wolf

    Heartless – Der Kuss der Diebin

     (409)
    Aktuelle Rezension von: rea24

    Zera ist eine Herzlose der Hexe Nightsinger. Um ihr Herz und die damit verbundene Freiheit zurückzuerlangen soll sie das Herz des Kronprinzen Lucien stehlen.


    Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen und hat mich flüssig durch das ganze Buch gebracht. Vor allem die Protagonisten Zera war mir von der ersten Seite des Buches an total sympathisch. Sie ist eine echte Kämpferin die aber nicht nur an sich selbst sondern auch an andere denkt. Ihr innerer Konflikt und der Kampf gegen die Glut waren sehr spannend mitzuerleben. Auch die anderen Charaktere in dem Buch wie z.B. Lucien und Fione waren sehr gut ausgearbeitet und interessant kennenzulernen
    Das Buch endet mit einem ziemlich fiesen Cliffhanger und ich kann es kaum erwarten die Geschichte von Zera, Lucien und all den anderen Protagonisten weiter zu verfolgen.

    Das Buch hat mir im Großen und Ganzen sehr gut gefallen, die Handlung war spannend, die Charaktere interessant, jedoch hat sich das Buch am Anfang ein wenig gezogen.

  10. Cover des Buches Nevernight - Die Rache (ISBN: 9783596703586)
    Jay Kristoff

    Nevernight - Die Rache

     (128)
    Aktuelle Rezension von: legend_of_bookworm

    Ich glaube kaum, dass ich es besser ausdrücken könnte, als wenn ich einfach sagen würde, dass das Finale von Nevernight episch war! Und überhaupt zählt diese Reihe ganz klar, zu den besten Fantasy Reihen, die ich je gelesen habe.

    Ich wiederhole mich in jeder Nevernight Rezension, aber ich kann es nur nochmal betonen. Was Jay Kristoff da gezaubert hat ist ein Meisterwerk und auf viele Art und Weise für mich perfekt. 

    Der Schreibstil von Kristoff hebt sich für mich ganz klar von anderen ab und er überzeugt mit seiner frechen und sarkastischen Art. Für mich war es besonders, dass er sich selbst als Autor in sein Werk miteinbaut und sich mit Mercurio identifiziert. Er scherzt über sich selbst und äußert sich abfällig gegenüber den Fußnoten. Und nebenbei stellt er sich gleich, mit dem Mann der für Mia wie ein Vater ist. Ich habe das sehr gemocht und man spürt dadurch, wie viel Herzblut und Liebe Jay Kristoff in dieses Werk gesteckt hat. 

    Und obwohl man vom Anfang an, aus Band 1 wusste, wie die Geschichte mit Mia enden wird, hat es der Autor trotzdem geschafft, dass ich mehr als überrascht war. Ich hätte mit dem Ablauf der Geschehnisse so niemals gerechnet und es gab einige Momente in diesem Teil, wo ich absolut geschockt und überwältigt war. Es war durch und durch spannend und emotional und es flossen nicht nur einmal die Tränen. 

    Doch trotzdem muss ich gestehen, dass mich der finale Showdown etwas enttäuscht hat. Aus den Szenen davor wusste ich, dass es Kampfszenen gibt die deutlich besser beschrieben worden sind. Der finale Showdown war für mich etwas unübersichtlich. Es passierte so viel auf einmal, dann wurde aus verschiedenen Sichtweisen erzählt und im eigentlichen Kampf fehlte die Tiefe. Ich hatte keinen Überblick, was am Ende genau mit Mia und Gottesgrab passiert ist. Grade da hätte ich mir mehr Ausführung gewünscht, aber nichtsdestotrotz ist Nevernight brillant und ein Must Read für alle Fantasy Leser, die Geschichten mit brutalen Szenen und vulgären Ausdrücken lieben

  11. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht (ISBN: 9783570304976)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Im Zwielicht

     (1.238)
    Aktuelle Rezension von: Pachi10

    Elena Gilbert ist der Superstar an ihrer Highschool. Sie hat ihre Clique und die Groupies der Clique. Als Stefan Salvatore an der Schule auftaucht wendet sich plötzlich das Blatt. 

    Sie, die sonst jeden 'rumkriegt, blitzt plötzlich ab. Stefan zeigt absolut kein Interesse und darüber hinaus scheint er ein großes Geheimnis zu haben.


    Durch Covid-19 habe ich mich bei Netflix durchgezappt und bin bei Vampire Diaries hängen geblieben. War mir dann jedoch auf Dauer etwas zu  naiv-amerikanisch. Deshalb habe ich mir die Bücher besorgt und schau mal, wie die so sind. Das erste Buch fand ich recht lieb, für Teenies passend. Abweichend von der Serie.

  12. Cover des Buches Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung (ISBN: 9783570304983)
    Lisa J. Smith

    Tagebuch eines Vampirs - Bei Dämmerung

     (977)
    Aktuelle Rezension von: denisneeze

    Ich habe dieses Buch wirklich gern gelesen, und es auch an nur einem Tag durchbekommen, jedoch war ich am Ende des Buches schon ziemlich perplex wie schnell die Handlung doch voran geht. Da ich zuerst die Serie gesehen habe, habe ich auch damit gerechnet dass die Buchreihe etwas Zeit braucht um sich zu entwickeln. Dies war dann aber nicht so und man merkt schnell, dass sich die Serie in vielen Bereichen echt in die Länge zieht, was ich aber gar nicht so schlecht finde. Trotzdem ist es ein sehr gutes Buch und angenehm zu lesen.

  13. Cover des Buches Alice im Wunderland & Alice hinter den Spiegeln (ISBN: 9783836958646)
    Lewis Carroll

    Alice im Wunderland & Alice hinter den Spiegeln

     (125)
    Aktuelle Rezension von: Fuchs2017

    “Who did you pass on the road?” The king went on, holding out his hand to the messenger for some more hay.⁣⁣

    “Nobody,” said the messenger. ⁣⁣

    “Quite right,” said the king: “this young lady saw him too. So of course Nobody walks slower than you.”⁣⁣

    “I do my best,” the messenger said in a sulky tone. “I’m sure nobody walks faster than I do!”⁣⁣

    “He can’t do that,” said the king, “or else he’d have been here first”⁣⁣

    ⁣⁣

    I read “through the looking glass” a few weeks back and had such a great time! It’s so witty and entertaining!!

  14. Cover des Buches Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1) (ISBN: 9783551584052)
    Margaret Owen

    Knochendiebin (Die zwölf Kasten von Sabor 1)

     (130)
    Aktuelle Rezension von: Josie15

    Ihalt:

    Stur ist gehört zu der Kaste der Krähen. Insgesamt gibt es 12 Kasten, die alle ein bestimmtes Geburtsrecht haben, bis auf die Krähen, die ohne eins geboren wurden. Dadurch werden die Krähen in der Gesellschaft gehasst und nachts sogar gejagt und getötet. Dennoch sind sie unverzichtbar, da sie die einzigen sind, die gegen die Sündenseuche immun sind. Sie kümmern sich um die erkrankten und sorgen dafür, dass die Krankheit nicht ganze Dörfer dahin rottet. Eines Tages werden Stur und ihre Krähen-Rotte in den Palast gerufen um sich dort um zwei Seuchenerkrankte zu kümmern. Doch diese zwei Seuchenerkranke sind nicht irgendwer. Es ist der Kronprinz mit seinem Leibwächter. Er braucht ihre Hilfe um eine Intrige zu verhindern. Sie soll ihn zu seinen verbündeten bringen. Doch im Gegenzug verlangt Stur auch etwas. Sie möchte, dass die Krähen akzeptiert werden und schütz bekommen.   Sie gehen einen Eid an, den sie in diesem oder im nächsten Leben erfüllen müssen. Doch der Eid kostet Stur viel und sie fragt sich nach einiger Zeit, ob das Versprechen des Prinzens wirklich wert ist alles zu riskieren und ihren im Stich zu lassen.

    Meine Meinung:

    Ich habe mich in dieses Buch verliebt. Es hat mich einfach in seinen Bann gezogen und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Die Story ist nämlich einfach nur unglaublich. Es wird wirklich nie langweilig und immer wieder passieren irgendwelche spannenden und unerwarteten Dinge.

    Ich finde die Idee zudem auch ganz cool, dass die Gesellschaft in diese 12 Kasten unterteilt ist. Unter diesen Kasten kann man noch mal unterscheiden, aber wäre jetzt ein bisschen zu viel zum Erklären.

    Jede Kaste hat sein eigenes Geburtsrecht. Bei den Phönixen ist es beispielsweise das Feuer.

    Jasimir, der Kronprinzen, ist zum Beispiel ein Phönix. Zu ihm hatte ich anfangs zudem Probleme eine Beziehung aufzubauen. Dann wurde er mir zwischendurch dann noch ziemlich unsympathisch und zum Teil auch nervig, doch am Ende konnte er mich dann doch von sich überzeugen.

    Tavin, Jasimirs Leibwächter, fand ich hingegen von vornherein super cool. Er ist ziemlich locker, macht gerne Scherze, kämpft aber auch für die Menschen, die er liebt.

    Stur, die Protagonistin, war mir von Beginn an sympathisch. Wie ihr Name es eigentlich auch schon sagt, ist sie ziemlich stur und lässt sich von niemanden von ihrer Meinung abbringen. Sie weiß was sie will und für wen oder was sie kämpfen möchte. Sie ist einfach eine starke Persönlichkeit mit sehr viel Mut im Herzen.

    Den Schreibstil fand ich super angenehm zu lesen, nur manchmal bin ich über die ganzen Namen gestolpert. Ich habe auch recht lang gebraucht um Stur nicht mehr als „stur“ zu lesen sondern als Namen. Ich hoffe ihr versteht was ich damit meine.

    Fazit:

    Letztendlich konnte mich das Buch vollkommen von sich überzeugen. Es ist ein spannendes Fantasieabenteur, dass mich in seinen Bann gezogen hat. Deswegen gibt es von mir auch 5/5 Sterne für dieses Buch.

  15. Cover des Buches Glennkill (ISBN: 9783442478088)
    Leonie Swann

    Glennkill

     (3.643)
    Aktuelle Rezension von: yezz

    Ich bin eigentlich kein großer Krimi-Fan. Aber ein Krimi aus der Sichtweise eines Schafs klang so skurril, dass ich es einfach lesen musste. 

    Nun schreibe ich diese Rezension ein paar Jahre, nachdem ich das Buch gelesen habe. Allerdings kann ich mich daran erinnern, wie humorvoll aber auch liebevoll in der Schreibweise ich es fand.

    Es braucht ein wenig, ins Buch reinzukommen, danach hatte es mich dann aber gepackt. Es ist mit Sicherheit nicht das spannendste Buch, aber perfekt wenn man mal was anderes und etwas Zerstreuung sucht. 

  16. Cover des Buches Blinde Rache (ISBN: 9783404178711)
    Leo Born

    Blinde Rache

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Kat_Von_I

    Mara Billinsky ist back in town! Sie arbeitet wieder für die Frankfurter Mordkommission, wo sie nur "Die Krähe" genannt wird. Muss wohl an ihrem Aufzug, schwarzer Kleidung, Tattoos, Piercings und ihrer rauen Schale liegen. Eine Mordserie erschüttert Frankfurt und Mara will damit allen beweisen, dass sie nicht unterschätzt werden sollte. Ganz besonders ihrem Chef! 

    Sie fängt an auf eigene Faust zu ermitteln und begibt sich damit in große Gefahr.....


    Mein Fazit: 

    Ein super Buch! Spannend bis zur letzten Seite 🤩

    Toller Schreibstil und greifbare Charaktere! 

    Mir hat es super gut gefallen und ich spreche eine ganz klare Leseempfehlung aus! 

    Ich bin förmlich durch die Seiten geflogen und konnte das Buch kaum aus der Hand legen 🤩

    Es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht Mara auf ihrem Weg zu begleiten. Sie ist ein wahnsinnig interessanter & herausstechender Charakter. Ich mag ihre Art sehr 😊

    Aber auch alle anderen handelnden Personen wurden sehr gut dargestellt und bleiben im Gedächtnis. 

    Die einzelnen Mordfälle und wie das ganze am Ende zusammenhängt war echt gut durchdacht und ausgearbeitet. Man tappt lange im Dunkeln und einiges ist so gar nicht vorhersehbar. 

    Durch die wechselnden Perspektiven erhält man immer andere Einblicke und ab und an endet ein Kapitel Mal mit einem kleinen Cliffhanger 😊 Das hat die Spannung konstant aufrecht gehalten.

    Trotzdem war mir schon vor dem Ende klar war wer der Täter ist 😉 

    Aber das tut dem Buch keinen Abbruch! 

    Ich fand es grandios und freue mich auf viele weitere Fälle mit der Krähe 🤩

    Somit bekommt das Buch von mir die vollen

    🌕🌕🌕🌕🌕

  17. Cover des Buches Zwetschgendatschikomplott (ISBN: 9783423216357)
    Rita Falk

    Zwetschgendatschikomplott

     (351)
    Aktuelle Rezension von: haberlei

    Dass Eberhofer seine eigene Hochzeit verschlafen hat, tut ihm unheimlich Leid, er möchte sich mit Susi wieder versöhnen, aber Susi will nichts mehr von ihm wissen.  Doch er gibt nicht auf und ein Happy-End steht im Raum.
    Mit Hilfe seines Freundes Rudi gelingt Eberhofer die Aufklärung eines Serienmordes an Asiatinnen.
    Abgesehen von der teilweise ziemlich deftigen Sprache und dem eigenwilligen typischen Rita-Falk-Schreibstil, an den ich mich zwar wohl langsam gewöhnt habe, den ich aber wohl nie lieben werde, war die Story eigentlich recht abwechslungsreich und die Art und Weise, wie Eberhofer Probleme löst, sind stets amüsant und originell. Den Kriminalfall selbst fand ich diesmal auch recht interessant und überraschend gelöst.

  18. Cover des Buches Das Verstummen der Krähe (ISBN: 9783492302036)
    Sabine Kornbichler

    Das Verstummen der Krähe

     (151)
    Aktuelle Rezension von: We_Ri

    Klappentext: "Kristina Mahlos Auftrag als Nachlassverwalterin hat es in sich. Eine Verstorbene vererbt ihr beträchtliches Vermögen ihren fünf besten Freunden, jedoch unter der Bedingung, dass es gelingt, den Mord aufzuklären, für den ihr Mann einst verurteilt worden war. Kris will den Fall ablehnen, doch dann entdeckt sie in der Wohnung der Toten einen Hinweis auf ihren eigenen Bruder Ben, der vor Jahren spurlos verschwand …"

    Es war mein erstes Buch von Sabine Kornbichler, aber mit Sicherheit nicht das Letzte. 

    Der Schreibstil hat mich vom ersten Moment so begeistert, daß ich schon nach weiteren Büchern recherchierte. 

    Zur Geschichte, der Klappentext ist sehr aussagekräftig. 

    Die Story ist super recherchiert und durchdacht. 

    Die einzelnen Charaktere sind so realistisch, sei es die Mandantschaft oder die Familie und Freunde von Kristina Mahlo. Ich konnte mich gedanklich zusammen mit in den Hof beamen. 

    Dieses Buch werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen, da es mich zu 100 % überzeugt hat von der ersten bis zur letzten Seite. 

  19. Cover des Buches Erntedank (ISBN: 9783492303019)
    Volker Klüpfel und Michael Kobr

    Erntedank

     (456)
    Aktuelle Rezension von: Kurzgefasst

    Der Schreibstil der Autoren ist hier bereits wesentlich gefestigter und ausgeglichener als noch in "Milchgeld". Weniger redundant und feinsinniger in der Charakterisierung des Protagonisten und der anderen Figuren. 

    Die neue Figur Markus, der Sohn Kluftingers, wurde gut in die Geschichte eingeführt und ist von Anfang an sympathisch.

    FAZIT:
    Sehr spannender und zugleich humorvoller Krimi! Starke Reihe, die schon hier mit dem zweiten Band eindeutig Suchtpotenzial erreicht!

  20. Cover des Buches Murphy (ISBN: 9783959914550)
    Nicole Gozdek

    Murphy

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Amy_Bell

    Kurzer Überblick

    Spannung: ⭐⭐⭐⭐

    Fantasy: ⭐⭐⭐⭐

    Schreibstil: ⭐⭐⭐⭐

    Humor: ⭐⭐⭐⭐

    Charaktere: ⭐⭐⭐⭐⭐

    Innovativ: ⭐⭐⭐⭐⭐


    Fazit

    Murphy hat mich schon bevor ich es bekommen habe immer wieder in seinen Bann gezogen. Immerhin geht es hier um „Murphys Gesetz“. Und andere Sprichwörter. Und diese sind dann auch die eigentlichen Charaktere. Es hat mich angemacht und ich wollte es lesen.

    Und dann habe ich angefangen und es hat mich wahnsinnig gemacht. Ich kann mir Namen nicht gut merken, am Anfang der Geschichte wird man aber regelrecht damit erschlagen. Die Autorin hat - in weiser Voraussicht - im hinteren Teil des Buches einen Glossar angelegt, wo alle Namen und Bezeichnungen alphabetisch geordnet sind. 

    Da mir das, weil ich mir wirklich keine Namen merken kann, irgendwann zu dumm war, habe ich nun ein paar Zettelchen beim lesen mit gehabt. Das ging dann super. 


    Dieses Namenswirrwarr ist auch tatsächlich nur am Anfang der Story so schlimm, nach zirka einem drittel reduziert sich die Geschichte auf 6 Personen, die fast immer präsent sind, der Rest wird dann jedes mal kurz mit erklärt, was mir sehr geholfen hat. 

    Kommen wir zum Verlauf des Buches. So konfus der Anfang war, nachdem sich das in meinem Kopf gelegt hat, wollte ich wissen, wie es weiter geht. Die Sprichwörter sind so genial umgesetzt worden und jedes hatte so seinen eigenen, speziellen Charakter. Die Autorin hat wirklich ein Händchen dafür, ihren Figuren leben einzuhauchen. Jede neu entdeckte Redensart war genial umgesetzt und hat mich teilweise wirklich Tränen lachen lassen. 

    Murphy ist natürlich ein Tollpatsch wie er im Buche steht, besonders wenn er anderen keine Streiche spielen kann, widerfährt ihm selbst allerhand. So wird er zum Beispiel von „Liebe macht Blind“, „Glück im Spiel, Pech in der Liebe“, „Rache ist süß“ und vielen anderen in das Abenteuer seines Lebens verstrickt in dem letztlich ein bittersüßes „Ende“ steht. 

    Zusammengefasst also eine geniale Story, mit einer gelungenen Umsetzung. 4 Sterne, weil mit der Anfang zu konfus war, ansonsten mega genial.


  21. Cover des Buches Der Krähenwolf (ISBN: 9783944737850)
    Lonna Haden

    Der Krähenwolf

     (11)
    Aktuelle Rezension von: AmaliaZeichnerin

    Klappentext
    Auf dem Nachhauseweg werden der junge Bejran und seine Mutter von einem Wolf angefallen. Schwer verletzt überlebt Bejran den Angriff. Doch irgendetwas hat sich verändert. Während er im Fieber liegt, quälen ihn Träume und die Erinnerungen an den Angriff. Und was hat es mit der Krähe auf sich, die ihn verfolgt? Ist sie ein Todesbote oder hat er ihr gar sein Leben zu verdanken?

    Eigene Meinung
    Achtung: Diese Rezi enthält leichte Spoiler.
    Bejran ist ein aus meiner Sicht sympathischer Held, der allerdings zu Beginn ziemlich unselbständig wirkt, oft unentschlossen und nicht besonders mutig. Auf jeden Fall hat er so Entwicklungspotential.
    Der geheimnisvolle Fremde, der ihm später begegnet, nimmt ihm viele Entscheidungen einfach aus der Hand, was ihn mir nicht gerade sympathisch macht, weil sein Verhalten mitunter etwas übergriffig wirkt. Angesichts der Tatsache, dass Bejran nach seiner Verletzung lange krank ist und ziemlich zu leiden hat, scheint er dem anderen diese Behandlung allerdings nicht übel zu nehmen, sondern wirkt im Gegenteil froh, dass sich jemand um ihn kümmert.

    Die Liebesgeschichte, die sich hier entwickelt, ist gefühlvoll und romantisch beschrieben. In der Novelle gibt es immer wieder schöne Metaphern, Vergleiche oder andere Stilmittel, die sehr gut zu den jeweiligen Szenen passen. Am Ende muss sich Bejran einer wichtigen Herausforderung stellen, was für Spannung und eine Überraschung sorgt.

    Manches wird von der Autorin nur angerissen oder bleibt bis zum Schluss rätselhaft. Das eine oder andere hätte ich mir etwas ausführlicher gewünscht, aber ich weiß natürlich nicht, was noch für die Fortsetzung geplant ist und dort vielleicht aufgelöst wird.
    Die Fantasywelt dieser Geschichte wird nicht allzu detailiert beschrieben. Ein Dorf wird beschrieben, eine Stadt erwähnt, aber Namen werden nicht genannt, auch nicht für das Land. Die Religion der Dorfbewohner, zu denen Bejran zählt, erinnert sehr ans Christentum, wird aber auch nicht näher beschrieben. Das kann man nun kritisieren oder sogar als Pluspunkt sehen, weil die Geschichte dadurch recht zeitlos und ortsunabhängig wird. Sie könnte überall spielen.

    144 Seiten, Deadsoft Verlag
  22. Cover des Buches Absolution (ISBN: 9783906829135)
    Jasmin Romana Welsch

    Absolution

     (96)
    Aktuelle Rezension von: LilaLullaby

    Dieses Buch war zwar unterhaltsam und witzig, aber irgendwie war das Ganze zu unrund. Es fehlte mir etwas. Die Handlung hätte etwas mehr Tiefgang und Details verdient. Teilweise waren die Sprünge und Szenenwechsel zu abrupt. Die Spannung nahm zum Glück ab Mitte des Buches Fahrt auf.

    Wie sich der Charakter der Hauptfigur im Verlauf entwickelt, war interessant. Anfangs fand ich ihn sehr schwierig und negativ eingestellt, fast schon depressiv. Was im Nachhinein gesehen später Sinn ergibt, wenn man seine Geschichte und sein Schicksal kennt. Die Wendung am Schluss war unerwartet, aber gut. Am besten fand ich seinen Humor und den Sarkasmus. Bei manchen Dialogen und Szenen musste ich schon lachen.

    Der Schreibstil hat mir gut gefallen. Schwer getan hab ich mich nur damit, dass einiges "zwischen den Zeilen" steht und man sich einige Zusammenhänge in der Handlung selbst erschließen muss. Da sehe ich für weitere Storys der Sixten-Bande noch Luft nach oben. 

    4 von 5 Sternen und ich bin gespannt, ob und wie es weitergeht.

  23. Cover des Buches Schattengrund (ISBN: 9783570309179)
    Elisabeth Herrmann

    Schattengrund

     (269)
    Aktuelle Rezension von: books_and_baking

    Dieses Buch konnte mich so richtig fesseln und war bis zum Ende hin total spannend. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und es lässt sich deshalb super lesen. Die Protagonistin mochte ich ziemlich gern. Was mich an ihr nur leider ein bisschen gestört hat, dass sie von einem Tag auf den anderen vom stillen Mäuschen zu einer taffen, jungen Erwachsenen wurde. Ich fand es aber gut, dass sie trotz dem ganzen Gegenwind nicht aufgehört hat den Verbrecher der Taten an ihrer damaligen Freundin zu finden und zu stellen. Die kleine Liebesanbandelei zwischen ihr und Leon fand ich auch nicht zu extrem, womit die die spannende Story immer im Vordergrund gestanden hat. Ich bin bis zum Ende hin immer zwischen mehreren Verdächtigen geschwankt und immer wenn ich dachte, ich wüsste jetzt wer der Täter von damals war, kam doch auch wieder ein anderer dafür in Frage, was mich immer wieder neugierig gemacht hat und zum ständigen weiterlesen verleitet hat. Jedoch fand ich einige Dinge nicht ganz so logisch, wie man zum Beispiel mitten in der Nacht bei einem Schneesturm auf einen Berg wandert, wenn man auch schon seit Tagen im Dorf eingeschneit ist. Ich schätze selbst erfahrene Wanderer würden kapitulieren und teilweise gab es in dem Buch Personen, die diesen Weg zweimal in dieser Nacht auf sich genommen haben. Nichtsdestotrotz hat mich einfach diese Spannung so mitgerissen und mir auch einige Gänsehautmomente beschert. Somit kann ich dieses Buch jedem weiterempfehlen, der gern auch mal etwas spannendes für zwischendurch liest.

  24. Cover des Buches Flügel aus Asche (ISBN: 9783426511961)
    Kaja Evert

    Flügel aus Asche

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Letanna

    Adeen lebt in der fliegenden Stadt Rashija als Schreiber. Sein Status ist nicht besonders hoch und so wird er ständig von höher gestellten Magiern schikaniert. Dann eines Tages kommt er in Kontakt mit einer Gruppe Rebellen, denen er sich sofort anschließt, denn er ist dein bisheriges Leben einfach satt und will, dass sich etwas ändert. Wie sich herausstellt, verfügt auch Adeen über magische Fähigkeiten, von denen er bisher keine Ahnung hatte. Diese Fähigkeiten könnten bei der Rebellion ein entscheidender Faktor sein, um das Ruder herum zu reißen.

    Dieses Buch ist bereits 2013 im Knaur Verlag erschienen und ich wollte es schon ganz lange lesen, denn der Klappentext hat mich sehr angesprochen.

    Der Welt, in die die Autorin uns hier entführt, hat mir sehr gefallen. Der Fantasy-Anteil ist recht hoch und auch sehr interessant. Besonders interessant fand ich, dass es auch Völker gab, die farbige Haut hatten, nicht einfach nur schwarz oder weiß, auch andere Farben.

    Erzählt wird die Handlung aus der Sicht von Adeen, einem jungen Mann, der es in seiner Welt nicht einfach hat. Die Autorin schafft es sehr gut, mir Adeen näher zu bringen. Er ist nicht unbedingt ein Krieger, sondern eher ein Denker und ein ruhiger Charakter, aber er wächst an der Herausforderung. Mir war er sehr sympathisch und ich mochte ihn sehr.
    Zwischen Adeen und einem der weiblichen Charaktere gibt es sogar eine Romanze, die aber jetzt nicht im Mittelpunkt steht, aber trotzdem eine Rolle spielt.

    Am Ende sind alle Fragen beantwortet und die Geschichte ist zu Ende erzählt. Mir hat dieses Buch wirklich richtig gut gefallen und ich vergebe die volle Punktzahl. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks