Bücher mit dem Tag "krimi finnland"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "krimi finnland" gekennzeichnet haben.

14 Bücher

  1. Cover des Buches Die Giftköchin (ISBN: 9783404176571)
    Arto Paasilinna

    Die Giftköchin

     (120)
    Aktuelle Rezension von: kassandra1010
    Ein leckeres Getränk gefällig? So schnell kann es gehen und man ist die nervigen Neffen ein für alle Mal los.

    Linnea beschließt mit Inbrunst das Ende ihrer drei Neffen und sie hat einen großen Garten. Sie macht sich schlau über Giftmischerei und hat ein ganz klares Ziel vor Augen!

    Spannend, witzig und vollbepackt mit Ironie und fiesem Sarkasmus! Einfach wunderbar!
  2. Cover des Buches Alle singen im Chor (ISBN: 9783644408319)
    Leena Lehtolainen

    Alle singen im Chor

     (80)
    Aktuelle Rezension von: supersusi

    Maria Kallio muß in ihrem ersten Mordfall ermitteln. Und ausgerechnet der Ex-Freund ihrer ehemaligen Mitbewohnerin wird umgebracht. Verdächtig sind zunächst einmal die Mitglieder seines Chors, von denen Maria auch einige privat von früher kennt. Ist wirklich einer von ihnen der Täter ?

    Maria kommt sehr menschlich und sympathisch rüber. Die Handlung dagegen ist eher langweilig. Hier ne Befragung, da ne Befragung, Alles ohne irgendwelche Ergebnisse. Wahrscheinlich ist Ermittlungsarbeit so. Aber ich liebe Krimis, die schnell, spannend und rasant sind. Auf den letzten 50 Zeiten entsteht dann so langsam ein Verdacht. Immerhin wird am Schluß alles aufgeklärt und erklärt, sodass es keine offenen Fragen mehr gibt. Aber ein Pageturner ist das Gegenteil. Hier habe ich manchmal das Buch nach nur 2 Seiten weggelegt, weil so gar nichts passierte. Zum Glück ist es mit ca 240 Seiten recht dünn. Es ist ja auch nicht schlecht geschrieben, aber es passiert einfach zu wenig für meinen Geschmack.

  3. Cover des Buches Kupferglanz (ISBN: 9783499243004)
    Leena Lehtolainen

    Kupferglanz

     (40)
    Aktuelle Rezension von: mariameerhaba

    Ich habe gehört, dass Maria Kallio eine sympathische Protagonistin sein soll, aber für mich war sie schlichtweg langweilig. Sie erzählt ständig über ihr Dorf, in das sie wegen einer Arbeit zurückgekehrt ist, über ihre alte Liebe, diesem Johnny, in den sie seit der ersten Klasse verliebt wäre und kaum begegnen sie sich nach fünfzehn Jahren wieder, verliebt sich Johnny auch in sie und zwei Seiten später küssen sie sich schon. Ich dachte, das würde nicht so einfach ablaufen, sondern besäße ein Konflikt, ein Hindernis, das sich zwischen die beiden Stellen würde und dass dieser Johnny nicht gleich in sie verschossen wäre, sondern eine gewisse Vorarbeit geben würde. Aber nein, das alles wirft die Autorin zur Seite, damit ihre Protagonistin glücklich wird.

    Fünfzig Seiten später entsteht immer noch kein Spannungsbogen, sondern ich muss mich mit einer oberflächlichen Figur zufriedengeben, die eindeutig ein sehr langweiliges Leben führt. Langweiliger als meines und das heißt schon was. Sogar als die Leiche endlich auftaucht, gab es nichts, das für Spannung sorgen konnte.

    Das Buch liest sich nicht wie ein Krimi, sondern eher wie ein Alltagsroman mit einer Leiche drinnen und halt einer Protagonistin, die eben auch eine Polizistin ist.

    Ja, die Autorin schafft es, die Figur zu zeichnen, ihr eine Seele zu geben, eine Vorgeschichte, ein Leben, das funktioniert alles, nur blieb die Protagonistin in meinen Augen dermaßen langweilig, dass die Geschichte für mich nicht funktioniert hat. Sie wurde mir nicht sympathisch. Der Stil ist schlicht, besitzt keine Schönheit, dafür kann man es leicht lesen, nichts hindert den Lesefluss, aber das alles genügt nicht, damit das Buch gut wird.

  4. Cover des Buches Wer sich nicht fügen will (ISBN: 9783644301016)
    Leena Lehtolainen

    Wer sich nicht fügen will

     (36)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Maria Kallio ermittelt im Rotlichtmilieu. Eine schwer misshandelte Frau wird ins Krankenhaus eingeliefert. Kaum findet Mario Kallio heraus, dass sie eine Prostituierte ist, ist sie schon wieder verschwunden. Maria Kallio ahnt nicht, wie nah der Fall ihr kommen wird...

    Dies ist der achte Fall und meiner Meinung nach bisher der Beste aber auch der "schlimmste" für Maria. Wie kann eine Autorin so mit ihrer Protagonistin umgehen? Gut, etwas hat mich ein bisschen geärgert. Es ist eine neue im Team, sie tauchte schon beim letzten Band auf. Irgendwie finde ichs unrealistisch, dass jemand, der sich so viel leistet, nicht gekündigt wird, aber gut, das wird wohl die Fantasie sein, die in einem Buch vorhanden sein darf. Dass mir die Dame absolut unsympathisch ist, ist ja vielleicht sogar gewollt von Leena Letholainen.

    Absolut spannend, fesselnd und packend geschrieben. Wenn man davor kritisieren konnte, auch mal das Buch weglegen, bei dem ist es definitiv nicht mehr möglich. Süchtig fliegt man durch die Seiten, leidet mit Maria mit und möchte endlich wissen, wie endet es? Doch kaum ist es zu Ende, möchte man auch, dass es nicht endet, man will wissen, wie es mit Maria und ihrer Familie weitergeht. Eine hervorragende Krimireihe die ich liebe. Wenn man sich Zeit nimmt und den Schreibstil etwas verinnerlichen kann liebt man diesen finnischen speziellen Stil.

    Fazit: Für mich der wohl Beste aus der Reihe. Süchtig fliegt man durch die Seiten und leidet mit. Ein Krimi der berührt und fesselt. Der einen schon fast fertig macht. Man denkt über das Thema nach dem lesen nach und weiss schon nach der letzten Seite, ich will mehr - wo ist der nächste Band? Hervorragende finnische Krimikost
  5. Cover des Buches Wer ohne Schande ist (ISBN: 9783499268410)
    Leena Lehtolainen

    Wer ohne Schande ist

     (9)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Westlich von Helsinki, bei den Schären, werden zwei in Plastik eingewickelte Leichen gefunden. Kommissarin Maria Kallio und ihr Team werden für die Ermittlungen eingeteilt.
    Eine nackte, auffallend schöne Frau um die fünfzig und ein Mann, dessen Gesicht entstellt worden ist. Was verbindet die beiden?

    Der mittlerweile 11. Band der Serie und ein Ende ist hoffentlich noch lange nicht in Sicht. Auch die Autorin scheint nicht müde zu werden, denn ihre Art, spannend und packend zu schreiben kann sie meist beibehalten. Kaum liest man die erste Seite, ist man schon mitten drin und weiss, man kann nicht mehr aufhören. Bei diesem ist noch speziell, dass sie Maria auch eine Schwäche andichtet. Menschlichkeit. Sie bringt wirklich die Realität in ihren Krimis unter. Sie schreibt über aktuelle bzw. brisante Themen und lässt auch die Ermittler "leben". Mit Ecken und Kanten. Herrlich. Was für eine Kombination.

    Fazit: Auch der 11. Band überzeugt und zeigt, die Autorin schreibt gleichmässig fantastisch, hat kaum Taucher und es lohnt sich einfach, sich durch die gesamte Serie durchzufuttern. Das Leben des Teams baut sich stetig auf, was es vermutlich etwas schwer machen würde, einfach eines aus der Reihe herauszupicken. Für mich eine hervorragende Autorin. Ein nahezu perfekter Krimi. Von der ersten Seite an wird man gepackt und muss immer zu weiterlesen. Spannend, fesselnd, atemlos.
  6. Cover des Buches Auf die feine Art (ISBN: 9783644408418)
    Leena Lehtolainen

    Auf die feine Art

     (65)
    Aktuelle Rezension von: patrick2804

    Als ein Freund des Mordes an seiner Freundin verdächtigt wird, übernimmt Maria Kallio ihren zweiten Fall.

    Maria Kallio ist Oberhauptmeister a.D., hat Jura studiert und arbeitet mittlerweile in einer Anwaltskanzlei. Aber so ganz kann sie von der Polizeiarbeit nicht lassen. Sie lässt nicht locker, bis sie den wahren Täter überführt hat. Für mich eine Serie, die das Schattendasein in der Welt der Krimiliteratur nicht verdient hat. Unblutig und intelligent geschrieben. Man begleitet die eigenwillige Maria, die auch nicht davor zurückschreckt, bei ihren Ermittlungen der Sado-Maso-Szene undercover einen Besuch abzustatten; und das gelingt der Autorin besser als anderen, denn man fühlt sich nicht als Voyeur. Was mir auch sehr gut gefallen hat, war die Weiterentwicklung der Charaktere aus dem ersten Teil der Reihe. Ich freue mich schon auf ein Wiedersehen! Was für mich hin und wieder schwierig ist: die finnischen Eigennamen, bei denen ich mich anfangs immer gefragt habe, wer das jetzt nochmal war. Ansonsten gibt es nichts zu meckern. Logisch aufgebaut und schlüssig zu Ende gebracht. Weiter so!

    Für Krimileser, die es unblutig und intelligent mögen.

  7. Cover des Buches Im schwarzen See (ISBN: 9783644300910)
    Leena Lehtolainen

    Im schwarzen See

     (48)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Die Journalistin Annukka Hackman wird von ihrem Mann als vermisst gemeldet. Als kurze Zeit später Elchjäger melden, sie haben versehentlich einen Menschen erschossen zeigt sich, dass es sich um die vermisste handelt. Nur, es war kein Jagdunfall sondern kaltblütiger Mord. Was verbirgt ihr Manuskript, dass es sich lohnt, dafür zu töten?

    Nun dreht Leena Lehtolainen wieder auf. Spannend, fesselnd und einfach fasziniert spaziert - nein wohl eher hetzt - man durchs Buch. Erlebt die Finnischen Lebensgewohnheiten, Intrigen, Macht und eine Ermittlung, die sich nicht nur einfach zusammenfügen lässt. Unvorhersehbar und unfassbar spannend wird man auf falsche Fährten geführt. Bis zum Schluss, der dann wieder so spannenden endet, dass man gleich zum nächsten Band greifen möchte. Zeit ist relativ, man muss sich einfach mitnehmen lassen um danach aufzutauchen und sich zu fragen, wo die Zeit wohl geblieben ist.

    Fazit: Der siebte Fall mit Mario Kallio überzeugt wieder. Spannend, fesselnd, überzeugend. Man wird durchs Buch gejagt und findet kein Ende, ausser man ist an der letzten Seite angelangt.
    Man muss wirklich mehrere Bücher am Stück lesen, aber dann verliebt man sich in den Schreibstil, kann die Namen eher überlesen oder selber sich eine Aussprache überlegen und geniesst einfach ein fantastischer Krimi.
  8. Cover des Buches Wie man sie zum Schweigen bringt (ISBN: 9783644306011)
    Leena Lehtolainen

    Wie man sie zum Schweigen bringt

     (47)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Ein bekannter Innenarchitekt wird auf dem Weg zu einer Stadtratssitzung überfallen und getötet. Mario Kallio beginnt zu ermitteln und findet schnell heraus, wer der Täter ist. Nur leider wird auch dieser getötet, bevor sie mit ihm sprechen kann. Als dann ihr noch Nahe gelegt wird, die Ermittlungen einzustellen, lebt Kallio so richtig auf. Sie kann eines nicht ausstehen, Ungerechtigkeit.

    Eine finnische Autorin, die mit ihrem speziellen Schreibstil überzeugt. Gut, es braucht immer etwas Zeit, um sich im Buch zurecht zu finden. Und auch die Namensgebung macht es nicht einfach, nur flüssig zu lesen, aber das Gesamtbild zeigt ein spannender und guter Krimi, der bei diesem Band leider erst gegen Ende so richtig fahrt aufnimmt. Aber dann so richtig. Sinnvollerweise liest man ein paar Bücher ihrer Kallio Serie am Stück um den Schreibstil richtig geniessen zu können, irgendwie eignet sich ein einzelnes zwischendurch nicht, man kann zu wenig eintauchen.

    Fazit: Nach einem holprigen Start erhält man ein spannender und interessanter Krimi. Intrigen, Lügen und Korruption. Ein spezieller Schreibstil einer finnischen Autorin, mit nicht einfachen Namen was das lesen nicht immer einfach macht. Wenn man den Stil mal fühlen kann fühlt man sich wohl und möchte immer weiterlesen.
  9. Cover des Buches Weiß wie die Unschuld (ISBN: 9783644437012)
    Leena Lehtolainen

    Weiß wie die Unschuld

     (48)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Die Leiterin eines Therapiezentrums für Frauen verschwindet spurlos. Grundlos. Niemand kann sich erklären, weshalb sie einfach ging. Aber ging sie wirklich freiwillig? Maria Kallio, Kommissarin bei der Polizei Espoo, übernimmt den Fall. Eine religiöse Fanatikerin, eine Stripperin, ein Dichterfreund - was haben sie mit dem Fall zu tun?

    Ja, Leena Lehtolainen kann es - sie kann es immer besser. Von Buch zu Buch werden die Geschichten besser, logischer, klarer. Auch hier gibt es ein paar kleinere Ungereimtheiten, aber im Grundsatz definitiv besser als die ersten beiden Bände. Das einzige unlogische, auf dem Deckel steht "Maria Kallios dritter Fall" wenn man weiterrecherchiert heisst "Kupferglanz" sei der 3. Schade, dass nicht der Autor und nicht der Verlag weiss, welche Reihenfolge richtig ist...

    Eine interessante Geschichte, Maria Kallio entwickelt sich, einfach spannend, fesselnd und sehr interessant.

    Fazit: Die Bücher werden wirklich immer besser. Spannend, fesselnd und gebannt fliegt man durch die Seiten. Ein guter Krimi mit einer guten Hintergrundgeschichte.
  10. Cover des Buches Der Wind über den Klippen (ISBN: 9783499234958)
    Leena Lehtolainen

    Der Wind über den Klippen

     (49)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81

    Maria Kallio kommt als Dezernatsleiterin aus dem Muttschaftsurlaub zurück. Die Stimmung im Team ist gespannt - schliesslich hatte es auch ein anderer versucht. Ist Maria der Doppelbelastung gewachsen?
    Auf einer Insel in den Schären wird ein bekannter Geschäftsmann umgebracht. Maria kennt ihn von einem Segeltörn, findet sie den Mörder wirklich unter der Familie?

    Leena Lehtolainen bessert ihren Schreibstil von mal zu mal. Aber war es sinnvoll, dass sie Krimis schrieb? Ich habe schon viel gelesen und sicherlich ist es normal, dass man bei einer Serie ab und an was von der Protagonistin liest und das leben kennen lernt, aber die Autorin übertreibt für meinen Geschmack zu sehr. Ich möchte lieber mehr über die Ermittlungen, über das Ermittlerteam erfahren, aber nein, Mario Kallio steht immer im Mittelpunkt. Das Team ist nur ein Nebengeräusch. Wenn man das ganze als Spannungsroman ansieht, ist man sicherlich weniger enttäuscht...

    Fazit: Wieder ein gelungener Krimi jedoch mit nach wie vor zu viel Privatem der Kommissarin Kallio
  11. Cover des Buches Der einsame Mörder (ISBN: 9783442727520)
    Matti Y. Joensuu

    Der einsame Mörder

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein finnischer Krimi um einen Heiratsschwindler. Kann man lesen, muss man aber nicht.
  12. Cover des Buches Der Pyromane (ISBN: 9783442730551)
    Matti Y. Joensuu

    Der Pyromane

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Blinder Neid (ISBN: 9783442728565)
    Matti Y. Joensuu

    Blinder Neid

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Die Todesspirale (ISBN: 9783644448315)
    Leena Lehtolainen

    Die Todesspirale

     (55)
    Aktuelle Rezension von: eskimo81
    Aufregung in Helsinki. Eine bekannte Eiskunstläuferin wird tot aufgefunden. Mit ihren eigenen Schlittschuhen totgeschlagen. Maria Kallio wird der Fall "aufgebrummt" obwohl sie hochschwanger kurz vor ihrem Mutterschaftsurlaub steht...

    Leena Lehtolainen entwickelt sich - wie ich erwartet habe - von Fall zu Fall. Schade, dass sie im vierten Fall zu sehr das Augenmerk auf die Schwangerschaft von Kallio gelegt hat. Wenn ich einen Krimi in der Hand halte, möchte ich auch einen Krimi lesen. Ja, es gab ein Mord und ja es gab Ermittlungen - aber ewigs die Schwangerschaftsthemen, Geburtsvorbereitungskurs, Sodbrennen, Übelkeit, Müdigkeit... Ich möchte Spannung und Fesselung erleben. Auch finde ich es sehr, sehr unrealistisch, dass eine Ermittlerin im 8. Monat wirklich noch draussen, an der Front, ermittelt. Das hat das ganze etwas negativ beeinflusst. Wenn man das alles ausblenden kann (oder sich nicht darüber ärgert) steckt ein guter und fesselnder Krimi in dem Buch. Gut, die Namen verwirren noch immer und ich bin überzeugt, dass es einfacher wäre, wenn ein Namensverzeichnis dem Buch beigefügt werden würde, aber sonst, ein guter, solider Krimi mit ein paar Ungereimtheiten aber gut - es ist ja "erst" der 4. Fall :-)

    Fazit: Ein Krimi mit negativem Touch. Die Schwangerschaft von Kallio überwiegt, was mich etwas geärgert hat, unrealistisch und einfach störend, ein paar kleinere Ungereimtheiten - aber sonst ein guter Krimi der mich gepackt und gefesselt hat...
  15. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks