Bücher mit dem Tag "krone"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "krone" gekennzeichnet haben.

133 Bücher

  1. Cover des Buches Throne of Glass - Die Erwählte (ISBN: 9783423716512)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Die Erwählte

     (2.370)
    Aktuelle Rezension von: Bookandbonsai

    Das Buch überzeugt mit seinen Charakteren, der Handlung und dem Setting. Ich kann es kaum erwarten, die anderen Bücher der Reihe zu lesen!

  2. Cover des Buches Paper Princess (ISBN: 9783492060714)
    Erin Watt

    Paper Princess

     (2.068)
    Aktuelle Rezension von: vib_very_important_books

    Okay wow, also erst einmal: Ich konnte dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen ! Ich habe gelesen, gelesen, gelesen & richtig! Gelesen! Das alleine spricht schon mal sehr dafür.

    Am Anfang dachte ich mir "Oh je, das wird nix." Der Schreibstil ist SEHR umgangssprachlich, die Beschreibungen praktisch nicht vorhanden & die Handlungen so unglaublich schnell, dass man teils hinterher flitzt.

    Aber irgendwie hat auch genau das das Buch ausgemacht. In diesen 380 Seiten war mehr Handlung als in manch einem 500/600 Seiten Buch & ich LIEBE diese rich kid Stories verknüpft mit einer toughen Prota.

    Ella - ich hatte sie GANZ FALSCH eingeschätzt. Ich dachte vor allem aufgrund diverser Rezensionen sie würde dieses typische Mädchen sein, das sich alles gefallen lässt & dann grundlos dem Prota verfällt. Falsch gedacht. Ella ist tough, witzig & richtig cool! Ich mochte es wirklich sehr aus ihrer Perspektive zu lesen.

    Und Reed? Ich hatte auch hier gedacht er wäre durchaus schlimmer. Stattdessen finde ich ihn sogar einen recht guten Prota :)

    Das Buch hat definitiv genug Handlung & ein unglaubliches Sommer Feeling! Allein diese RichKid Sache mit den Pools & dem Meer bringen hier das richtige Setting - Gefühl auf.

    Ich war DEFINITIV drauf und dran jede freie Minute weiter zu lesen & alleine deshalb spreche ich hier eine Empfehlung aus 😂


    Fazit: Ein Buch, das wirklich teils moralisch in der Grauzone spielt, aber ich habe schlimmeres befürchtet & bin definitiv positiv überrascht worden!

  3. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.361)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Da die Serie zu den Büchern sehr Erfolgreich war, dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken. 

    Allerdings fand ich das Buch nicht fesselnd und mit den vielen Namen und Charakteren sehr verwirrend. Der Titel zum Buch passt meiner Meinung nach nur bedingt. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte nichts mit dem zu tun gehabt. Außer das der Winter naht/kommt. Hatte ich nie das Gefühl das irgendwo ein Feuer entfacht wird...   

    Viele schreiben ein Fantasy Epos (so auch die Rückseite) ich habe mich nicht in eine Fantasy Universum versetzt gefühlt. Die Welt wird kaum beschrieben (außer das ein paar Drachen Eier hin und wieder erwähnt werden).

    Mehrere Königshäuser und viele Personen machen für mich kein Fantasy aus. 

    Hoffe die Serie ist dann besser und die anderen Bücher ebenfalls.      


  4. Cover des Buches Gläsernes Schwert (ISBN: 9783551583277)
    Victoria Aveyard

    Gläsernes Schwert

     (1.067)
    Aktuelle Rezension von: buchstabenwald

    Band 2 setzt nahtlos an Band 1 an - und ich möchte möglichst spoilerfrei bleiben und schneide deswegen den Inhalt des Buches hier nur kurz an. Nach dem großen Verrat konnten Mare und ihre Verbündeten fliehen und befinden sich nun in der Obhut der roten Garde. Gegen alle Obrigkeiten beschließt Mare, die aufzuspüren, die so sind wie sie. Rotes Blut, silberne Talente. Und damit halst sie sich ganz schön was auf. 

    ·

    Das Buch liest sich, wie schon Band 1, ziemlich flüssig. Die Story hält die Balance zwischen aufregender Action und zwischenmenschlichen emotionalen Szenen. Abgesehen davon geht die ganze Geschichte genauso spannend weiter, wie von Band 1 schon gewohnt. Also Daumen hoch, ich freu mich schon mega auf Band 3 (welcher jetzt im Urlaub dran kommt hihi).

    ·

    Zu Mare muss ich allerdings noch was loswerden. Vorerst gleich mal Hut ab an die Autorin, die das wundervoll gemeistert hat. Mare ist anstrengend. Ich mag sie unglaublich gern, sie ist mutig und stark und eigentlich ganz cool, aber warum alle Typen auf sie stehen geht mir echt nicht auf. Neben ihrer coolen Seite ist sie nämlich auch verdammt egozentrisch, überheblich und am allerliebsten versinkt sie in ihrem Mariannengraben aus Selbstmitleid. Da die Story aus ihrer Perspektive erzählt wird, hat das meine sanften unschuldigen Nerven zwischendurch gewaltig strapaziert. 

    ·

    Aber, und das ist das, warum ich finde, dass das Buch unglaublich gut gelungen ist, dies wurde und ist beabsichtigt so dargestellt. Das ist nicht der Schreibstil der Autorin und ihre Art Figuren zu präsentieren, sondern Mares Egotrip wurde ganz bewusst so eingefädelt. Denn gegen Ende hin kriegt sie verbal mal richtig von ihren Mitmenschen auf die Fresse. Und während dieser Szene ist all mein Ärger gegen sie verflogen… ich bin wirklich gespannt wie sie sich nun weiterentwickelt. 

    ·

    So also hallo Urlaub, hallo Band 3. Bis jetzt gibts eine klare Leseempfehlung für diese Reihe!

  5. Cover des Buches Selection – Die Elite (ISBN: 9783733500955)
    Kiera Cass

    Selection – Die Elite

     (4.404)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    In Band 2 geht die Geschichte rund um America, Maxon & Aspen weiter und hat mich, wie Band 1, wirklich begeistert. 

    Der Schreibstil ist super einfach zu lesen und die Erzählperspektive passend gewählt. 

    Dazu ist Maxon einfach ein perfekter Prinz & Gentelman und Aspen ein Soldat zum Verlieben. 

    Americas Unentschlossenheit ist daher vollkommen nachvollziehbar! 

    Ohne groß etwas zu Verraten, fand ich auch die Handlung spannend, nervenaufreibend und auch teilweise erschreckend. 

    America wächst dabei immer mehr ins Palast Leben hinein und ich finde es großartig, dass Maxon & Aspen hinter ihren Zielen stehen und auch (mehr oder weniger) offen mit beiden Männern reden kann. 

    Aspens Eifersuchtsattacken gingen mir jedoch etwas auf den Keks, aber die unterliegen zum Glück der Hauptspannung. 

    Und auch dieses Hin - und Her zwischen Maxon und America und deren ständigen Streitereien und Versöhnung haben oft an meinen Nerven gezogen. 

    Den engeren Kontakt zu den weiteren Kandidatinnen fand ich unterhaltsam und authentisch. 

    Doch ich hätte mir tiefere Einblicke zu den restlichen Mädchen erhofft, da es jetzt ja nur noch wenige waren.

  6. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.921)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    514 Seiten langer und harte Materie. Was ich vorher nicht ahnte, mich aber schon gewundert hatte, war dass dieses Buch noch in der ersten Staffel der Serie verfilmt wurde. Somit hatte ich einen Vorlauf, weil ich wusste was passiert. Laut dem Internet ist die erste Staffel noch die Staffel, die dem Buch genau entspricht und dies bestätige ich hiermit. Nichtsdestotrotz habe ich es gerne noch mal gelesen. Das Buch ist immer noch mehr ausgeschmückt mit allen Details und Gedanken eines jeden Protagonisten dort. Die ausführlichen Beschreibungen über verschiedene Szenen sagen mir wirklich zu. Das Zusammenspiel der verschiedenen Königshäuser ist wahnsinnig spannend und faszinierend. Jedes Königshaus hat seine Faszination, wenn es sich bei den Lennisters auch auf den Gnom beschränkt. 

    Ich bin nach wie vor ein Stark-Fan aber auch für die Targaryens blutet mein Herz. Dementsprechend hat mich (wie in der Serie auch), die Szenen mit den beiden Häusern am meisten berührt. Ich war wieder fassungslos über den frühen Tod eines der besten Protagonisten.

    Bis zur letzten Minute war das Buch Spannung pur und ich habe das Gefühl, das es jetzt erst richtig los geht. 

  7. Cover des Buches Ich fürchte mich nicht (ISBN: 9783442478491)
    Tahereh H. Mafi

    Ich fürchte mich nicht

     (1.485)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich bin echt überrascht.

    Ich habe schon ein paar mal überlegt gehabt, dieses Buch zu lesen, allerdings hat mich der Klappentext nie richtig überzeugen können, weswegen es so lange gedauert, dass ich dem Hype nachgegangen bin. Und auch, als ich dann angefangen habe zu lesen, wusste ich nicht so genau, ob die Geschichte mir gefallen wird und wo sie hinführt.

    Aber spätestens nach den ersten 5 Kapiteln war ich drin, und wollte die ganze Zeit über weiter lesen, einfach um immer mehr zu erfahren.

    Vergleichsweise mit der zweiten Hälfte, war die erste Hälfte nicht ganz so gut, aber dennoch in keinster Weise schlecht.

    Auch der Schreibstil war besonders. Ich finde, dass dieser teilweise sogar ein wenig poetisch war, was irgendwie ganz neu für mich war, aber mir sehr gut gefallen hat.

    Ich bin aufjeden Fall schon gespannt auf den 2 Teil und möchte am liebsten gleich weiter lesen. 

  8. Cover des Buches Selection – Der Erwählte (ISBN: 9783733500962)
    Kiera Cass

    Selection – Der Erwählte

     (3.624)
    Aktuelle Rezension von: Anna0807

    Nachdem 35 Mädchen aus dem ganzen Land angetreten sind um das Herz des Prinzens zu erobern sind nun noch wenige Mädchen übrig. Und dieser Elite ist mittlerweile bewusste, das das Leben im Palast nicht so glänzend ist, wie es von außen betrachtet scheint. Besonders America bekommt dies zu spüren. Und neben den alltäglichen Problemen, die das Leben im Palast mit sich bringt, muss sie sich immernoch entscheiden wem ihr Herz gehört - ihrer Jugendliebe oder dem Prinzen. 

    Nachdem der zweite Band ein Auf und Ab der Gefühle für mich war und ich mir nie ganz sicher war wie sehr mir die Geschichte nun zusagt oder nicht, hatte ich sehr große Erwartungen an diesen dritten und abschließenden Band der Reihe. Leider konnte mich das Finale dann nicht so ganz überzeugen.

     Meine Hauptkritikpunkte sind eigentlich die verschiedenen Handlungsstränge, die Art wie sie beendet oder in die Länge gezogen wurden und wie überstürzt das Ganze dann beendet wurde. 

    Zuerst einmal war ich sehr gespannt, wie es mit den Rebellen weiter gehen würde. Hier wurden immer mal wieder Andeutungen gemacht, aber so richtig in Fahrt kam dieser Handlungsstrang nicht. Am Ende hat auch diese Gruppe noch ihren großen Auftritt, aber so ganz stimmig war das für mich nicht.

    Dann komme ich zu den anderen verbliebenen Mädchen. Hier hat mir das Zusammenleben und die Art wie sie miteinander umgehen bis zum Schluss ganz gut gefallen. Diesen Teil der Geschichte hat die Autorin wirklich sehr gut geschrieben. 

    Die Beziehung von Maxon zu den Mädchen, besonders zu Mer war mir schon im vorherigen Band irgendwann zu anstrengend. Das lag aber hauptsächlich an Mer und nicht an Maxon. Dennoch wurde das Ganze besonders in der letzten Hälfte des Buches so unglaublich in die Länge gezogen, dass es mich nur noch genervt hat. Und auch, wie es dann endet war für mich einfach nur enttäuschend und zum Kopf schütteln. 

    Insgesamt hat mir die Art, wie die Autorin die Handlungsstränge verknüpft und beendet nicht gut gefallen. Für mich haben sich viele Fragezeichen ergeben und vieles wirkte auf mich unlogisch. Dennoch mochte ich das Setting sehr gerne und denke, dass diese Reihe den Hype durchaus verdient hat. Ich war aber wahrscheinlich für das erste Lesen einfach schon ein bisschen zu alt.

  9. Cover des Buches Die Krone der Dunkelheit (ISBN: 9783492705264)
    Laura Kneidl

    Die Krone der Dunkelheit

     (474)
    Aktuelle Rezension von: DieLeseKatze611

    Ich liebe dieses Buch. Ein wirklich gelungener Auftakt einer tollen Highfantasy Trilogie mit leicht angehauchten, romantischen Touch. Im Inneren befindet sich eine wundervolle Karte, ein Glossar und Bilder der einzelnen Protagonisten.

    Hier entführt der Erzähler den Leser in eine detailverliebte Welt voller Intrigen und Gefahren. Ich durfte verschiedene Charaktere begleiten die ihre ganz eigene Reise zu bestreiten haben. Eine Prinzessin die ihren geliebten Bruder sucht. Der unsterbliche Wächter mit seinem festen Glauben an seine Göttin. Eine Wächternovizin die, die Gefahr förmlich sucht und auf Rache sinnt. Der Fae Prinz nach dem die Krone ruft. Ein Unseelie zwischen dem Kriegerdasein und unerfüllten Gefühlen. Ein Assasine der an eine Seelie gekettet ist und diese Ketten nur zu gerne sprengen möchte. Eine Königin die zu allem bereit ist.

    Für alle die Throne of Glass lieben und den Schreibstil mögen. Ich bin in voller Vorfreude auf den zweiten Band. Bis zum dritten Teil müsst ihr euch noch ein wenig gedulden. Im November soll dieser dann auch erscheinen.

  10. Cover des Buches Royal Desire (ISBN: 9783734102844)
    Geneva Lee

    Royal Desire

     (793)
    Aktuelle Rezension von: HeartofHope

    Royale Geschichten konnten mich ja schon immer fesseln, sodass ich natürlich auch vor dieser hoch gelobten Reihe vorbei konnte. Nachdem mich der erste Band nicht so vollkommen überzeugen konnte, war ich auf den zweiten Band sehr gespannt. Und ich wurde nicht allzu enttäuscht. 


    Die Cover sind definitv Blickfänge. Auch wenn ich noch die alte Auflage lese, fällt sie einem direkt ins Auge. Dennoch finde ich die Neuauflagen deutlich schöner, da diese freundlichere Farben haben und noch etwas mehr die Neugier wecken können. 


    Das Setting im wunderschönen London passt perfekt zu der Geschichte, da es sich ja auch um die königliche Familie von England dreht. 


    Clara konnte mich in diesem Band wirklich mehr von sich überzeugen, als im Vorgänger. Sie wird selbstbewusster, riskiert auch mal was und lässt sich vor allem nicht mehr alles gefallen. Wenn diese Charakterentwicklung weiterhin anhält, kann aus ihr noch eine wirklich wundervolle, taffe und trotzdem liebevolle Person werden. 

    Dagegen entwickelte ich beim Lesen eine immer größere Abneigung gegenüber Alexander. Klar, er ist der verschlossene, innerlich zerstörte Kronprinz mit seiner dunklen Vergangenheit, welcher die Kontrolle behalten muss, doch gerade diese Kontrolle wurde mir immer mehr zuviel. Stellenweise gab es von ihm aus Handlungsstränge und Äußerungen, welche mir einfach zu suspekt waren, wo ich mich einfach nur fragen konnte, warum Clara so mit sich reden lässt. 


    Zum Glück gab es diesesmal mehr Handlung in der Geschichte. Natürlich spielte das Liebesleben der beiden immer noch eine sehr große Rolle, schließlich ist dafür auch das Gerne maßgeblich. Dennoch war es etwas erfrischend, dass es sich nicht auf jeder Seite darum ging. Dadurch gab es einige mehrere Spannungspunkte, welche die Handlung interessant machten. Man lernte dadurch auch die Charaktere etwas besser kennen.  Sogar wirklich rührende, romantische Szenen, welche mir dann noch ein bisschen Gänsehaut bereiten konnte, gab es. Alles in allem hat es mir von der Handlung wirklich deutlich besser gefallen als Band eins. 


    Der Schreibstil der Autorin ist wirklich sehr angenehm zu lesen, sie schreibt wortgewandt und sehr locker. 




    Mein Fazit:

    Endlich einmal mehr Handlung! Auch wenn es natürlich noch einen großen Antteil an dem Buch hatte, schließlich spricht das Gerne da für sich, so dreht sich bei diesem Buch nicht alles nur um das Eine. Die Handlung nimmt hier stellenweise sehr an Fahrt auf, teilweise ist der Spannungspunkt wirklich hoch, sogar wirklich romantische Szenen gibt es, bei welchen ich doch auch tatsächlich eine Gänsehaut bekommen habe und vielleicht auch ein paar Tränchen in den Augen hatte.

     Clara konnte mich diesesmal mehr von sich überzeugen, sie ging aus sich hinaus, riskierte auch mal einiges, aber vor allem ließ sie sich nicht mehr alles gefallen. Diese Charakterentwicklung konnte mir wirklich vollkommen zusagen und ich hoffe, sie behält diese auch im nächsten Buch bei. 

    Dagegen entwickelte ich leider wärend des Lesens eine immer größere Abneigung gegenüber Alexander. Auch wenn er nunmal der große, gebrochene Kronprinz ist und nun auch endlich zu seinen Gefühlen steht, so gibt es doch einige Handlungstränge bei ihm, welche mir leider einfach zuwider waren. 

    Ich werde mir definitiv noch Band 3 kaufen, denn ich bin wirklich neugierig, wie Clara mit ihrer neuen Herausforderung zurecht kommen wird und natürlich, wie die Geschichte der beiden generell weitergeht.

  11. Cover des Buches Die Krone der Sterne (ISBN: 9783596035854)
    Kai Meyer

    Die Krone der Sterne

     (301)
    Aktuelle Rezension von: Snyder

    Meyer entführt den Leser in eine detailreich und schön beschriebene SF-Welt, die große Ähnlichkeiten mit dem Wüstenplaneten-Universum aufweist (was aber nicht schlecht ist). Es hat etwas gedauert, bis ich mich in die fremde Welt eingefunden hatte, doch dann hat es mir gut gefallen. Bin gespannt, wie die Geschichte um die Protagonistin in den Folgeromanen weitergeht

  12. Cover des Buches The Selection (ISBN: 9780062203137)
    Kiera Cass

    The Selection

     (1.323)
    Aktuelle Rezension von: kias_bookpages

    Bevor ich es gelesen habe, hatte ich keine hohen Erwartungen. Ich wusste nicht einmal, ob mir die Geschichte gefällt und ob ich nach den ersten 50 Seiten das Buch nicht einfach zuschlagen würde, denn der Klappentext klang für mich nach einer Majestätischen Version von dem Bachlor. Und mein Fall ist diese Sendung überhaupt nicht. 

    Dennoch habe ich es gewagt und wurde nicht Enttäuscht! 

    Ganz nach dem Motto: Don't judge a book by its cover - hat mich der Inhalt, die Geschichte von America Singer, Aspen Leger und Prinz Maxon, gefesselt. 

    Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen und die Ich - Erzählperspektive ideal gewählt, da man so Americas Intime Gedanken und Gefühle hautnah miterlebt. 

    Die Autorin hat etwas erschaffen, dass mich wirklich mitfühlen ließ. 

    Die ganze Zeit habe ich mich gefragt - was würde ich tun ? 

    Und dabei ist America ein Authentischer und  wirklich verständlicher Charakter. 

    Ich konnte mich mit ihren Handlungen und Gedanken identifizieren und auch Maxon und Aspen hatten jeweils etwas bezauberndes an sich. 

    Vor allem Maxons Geduld mit America hat mich fasziniert, da ich eine so unglaublich ungeduldig Person bin.

    Kurz gefasst: Ich hab mich in die Geschichte verliebt und musste mir gleich Band 2 & 3 kaufen.

  13. Cover des Buches Selection Storys – Liebe oder Pflicht (ISBN: 9783733500436)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Liebe oder Pflicht

     (797)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Für mich war dieses Buch eine schöne Abrundung der Geschichte um America und Maxon. Der Schreibstil war genauso angenehm zu lesen wie schon in den Bänden davor, sodass ich das Buch in wenigen Tagen verschlungen hatte. Es war sehr spannend, das Casting aus Maxons Sicht zu erleben. Seine Gefühlswelt und Gedanken wurden oft anders beschrieben, als ich erwartet hatte. So war Maxon viel unsicherer und zweifelnder, als er in Band 1-3 rüberkam. Dort strahlte er für mich immer Stärke, Selbstsicherheit und Besonnenheit aus. Dieses Mal konnte man als Leser auch hautnah miterleben, welchen Druck Maxon von seinem Vater bekam, wie tadelnd er mit seinem Sohn umging und dass dieser es ihm eigentlich nie recht machen konnte.

    Auch Aspens Sicht war interessant, wobei ich mir da gewünscht hätte, dass man erfährt, wann und wie er Gefühle für Lucy entwickelte. Ein bisschen konnte man es schon erkennen, das Hauptaugenmerk war aber auf America gerichtet.

  14. Cover des Buches Selection (ISBN: 9783411811250)
    Kiera Cass

    Selection

     (5.174)
    Aktuelle Rezension von: BibisMindPalace

    Der Kronprinz von Illéa sucht eine Braut. Wie es die Tradition verlangt, wird die zukünftige Königin aus Volk mittels einer Fernsehshow erwählt. America nimmt an dem Casting eigentlich nur teil, um ihrer Familie einen Gefallen zu tun und um etwas mehr Geld zu verdienen. Sie träumt heimlichdavon sich eine Zukunft mit Aspen, ihrer großen Liebe, aufzubauen. Doch dieser macht plötzlich mit America Schluss und sie kommt in die nächste Runde der Selection. Zusammen mit 34 anderen Mädchen wird sie von Prinz Maxon in den Palast eingeladen. Mit gebrochenem Herzen nimmt America die Reise auf sich. Doch will sie wirklich vor den Kameras um die Gunst eines Mannes kämpfen, den sie gar nicht begehrt?

    Ich liebe die Selection-Reihe und weiß gar nicht mehr, wie oft ich die Bücher schon gelesen habe. Das Konzept kann man sich ein wenig wie "Der Bachelor" vorstellen (von dem ich allerdings noch nie eine Folge gesehen habe). Allerdings geht es nicht nur um die Fernsehshow und Americas Beziehung zu Aspen und Maxon, sondern auch um die Politik in Illéa. Das Kastensystem sorgt nämlich für einigen Unmut in der Bevölkerung und spielt im Laufe der Bücher eine immer wichtigere Rolle.

  15. Cover des Buches Royal Love (ISBN: 9783734102851)
    Geneva Lee

    Royal Love

     (564)
    Aktuelle Rezension von: skloane

    Alexander und Clara haben nicht nur ein interessantes Sexleben, sie haben auch Feinde. Obwohl die beiden in wenigen Wochen heiraten ist Alexanders Vater der König gegen die Hochzeit. Claras Mutter nervt mit Hochzeitsvorbereitungen. Belle ihre treue Freundin ist wie auch schon in den beiden anderen Teilen eine Stütze in Claras Leben. Ich finde das Buch hatte ein gelungenes Gleichgewicht zwischen Liebe, Aktion, Spannung und eine Prise Drama darf auch nicht fehlen. Von allem ein bisschen was. Zuviel möchte ich ja nicht verraten...

  16. Cover des Buches Der verbotene Liebesbrief (ISBN: 9783442484065)
    Lucinda Riley

    Der verbotene Liebesbrief

     (299)
    Aktuelle Rezension von: Schmoekerente

    Flüssig geschrieben, spannend und unerwartete Wendungen. Teilweise war mir die Geschichte aber doch zu unrealitisch und unlogisch. Auch das Ende fand ich etwas unbefriedigend.

  17. Cover des Buches Die Flammende (Die sieben Königreiche 2) (ISBN: 9783551312044)
    Kristin Cashore

    Die Flammende (Die sieben Königreiche 2)

     (1.323)
    Aktuelle Rezension von: bookish_autumn

    Fire, eine Telepathin soll den König Nash dabei helfen, den Frieden im Königreich zu wahren und Krieg zu vermeiden. Keine leichte Aufgabe, denn um sie herum entspinnt sich ein Netz aus Intrigen und Lügen. Wer ist Freund, wer ist Feind? Und dann ist da auch noch der unnahbare Prinz Brigan, der ihr den Einlass in sein Bewusstsein verwehrt…

    Obwohl „Die Flammende“ der zweite Band einer Tetralogie ist, spielt die Geschichte circa 30 Jahre (Information ist der Website von Kristin Cashore entnommen) vor „Die Beschenkte“. Man kann die beiden Bücher unabhängig voneinander lesen – lediglich ein Charakter schlägt die Brücke zwischen beiden Werken. In Dells gibt es keine Beschenkten, sondern Monster. Diese kommen häufig als Tiere in der Natur vor und unterscheiden sich von ihren Artgenossen ausschließlich durch ihre Farbe. Fire ist das einzige existierende menschliche Monster. Der Klappentext verspricht eine Liebesgeschichte, die nicht so viel Platz einnimmt wie erwartet. Außerdem habe ich das Knistern zwischen den beiden nicht gespürt – ein bisschen mehr Romantik hätte es schon sein dürfen. Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte sehr gut gefallen und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Zudem gab es einige unvorhersehbare Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.

    Ein grandioser zweiter Band, der mir sogar noch eine Spur besser als der erste gefallen hat. Sehr empfehlenswert! 😊

  18. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.105)
    Aktuelle Rezension von: Isika0510

    Also Harry Potter ist immer eine Empfehlung für alle Fantasyliebhaber wert 

  19. Cover des Buches Die vierte Braut (ISBN: 9783959911214)
    Julianna Grohe

    Die vierte Braut

     (366)
    Aktuelle Rezension von: Anitaxxx2103

    Erstmal muss man natürlich das wunderschöne Cover betrachten. Ich hatte zwar eine andere Ausgabe, die ich sogar noch etwas schöner fand, aber dieses Cover ist trotzdem eine Augenweide. Das Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, da der Schreibstil sehr angenehm war. Die Handlung war irgendwann vorrausschaubar, aber ich fande es trotzdem schön es zu lesen. Für zwischendurch kann ich es wirklich empfehlen und für Leute, die sowas auf so Reihen wie Selection oder Royal, ist es perfekt.

  20. Cover des Buches Der Schwarze Thron - Die Königin (ISBN: 9783764531478)
    Kendare Blake

    Der Schwarze Thron - Die Königin

     (241)
    Aktuelle Rezension von: PoldisHoerspielseite

    Noch leben die Drillinge Arsinoe, Katharine und Mirabella, doch sie habe auch gerade erst das Beltanefest hinter sich gebracht. Das Jahr des Aufstiegs der neuen Königin hat begonnen, eine von ihnen muss ihre Schwestern umbringen, um die Krone zu bekommen. Katherine ist nach ihrem Sturz in die Brecciaspalte wie verändert, Mirabella hat keine große Lust, ihre Schwestern zu töten, doch Arsinoe hat sich trotz ihrer scheinbaren Chancenlosigkeit noch nicht aufgegeben…

    Kendare Blake hat mit ihrer Geschichte um den Schwarzen Thron einen Fantasy-Vierteiler geschaffen, der mit der interessanten Hintergrundgeschichte um die Königinnen-Drillinge mit den verschiedenen Gaben punktet, von denen nur eine überleben und gekrönt werden kann. War der Verlauf des ersten Bandes gerade zu Anfang noch etwas schwerfällig, ist dies in diesem zweiten Teil „Die Königin“ genau andersherum: Auf den ersten Seiten scheinen sich die Ereignisse geradezu zu überschlagen, es gibt heftige Auseinandersetzungen und zwei Offenbarungen, die dem Finale eines Bandes würdig wären und ganz andere Vorzeichen setzt. Das Tempo ist hoch, und natürlich möchte der Leser erfahren, mit welchen Tricks und Intrigen die drei Mädchen versuchen, die Krone zu erlangen, ihre Lieben zu schützen oder schlicht am Leben zu bleiben. Das ist auch anfangs sehr gut gelungen und führt zu einigen dramatischen Ereignissen, die sich aber im weiteren Verlauf zu wiederholen scheinen. Besonders eine Idee wird gleich mehrfach aufgegriffen und sorgt für Verzögerungen in dem Verlauf der Handlung und dafür, dass alle drei Schwestern länger überleben als gedacht. Schade ist auch, dass einige der von der Autorin aufgestellten Regeln gebrochen werden, die im ersten Band noch ganz anders dargestellt wurden.

    Macht das aus „Die Königin“ ein schlechtes Buch? Keinesfalls! Immer noch ist die Aufregung zu spüren, die das interessante Setting mit sich bringt, immer noch haben die Charaktere Zeit, um sich weiterzuentwickeln und immer noch hat mich die magische Welt in ihren Bann gezogen. Ich habe die vielen kleinen Details um die Vergangenheit der Insel aufgesogen, vertiefte Regeln um den Aufstieg oder die Beziehung zum Festland verinnerlicht und die Erwähnungen der geheimnisvollen Göttin genossen. Auch die häufig und schnell wechselnden Sprünge zwischen den verschiedenen Handlungssträngen sind sehr gelungen, besonders wenn eine längere Szene aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt werden. Es gibt aber auch ein paar sehr gruselige, unheimliche Szenen, die dann mittendrin enden und erst später wieder aufgegriffen werden – sehr gelungen. Das Ende konnte man zwar ein wenig vorausahnen, doch die genauen Umstände bieten einige Überraschungen, ebenso wie eine heftige Wendung ganz am Ende die Zeichen für den folgenden Band noch einmal umwirft.

    „Die Königin“ beginnt äußerst stark, abwechslungsreich und spannend, was zwar nicht den ganzen Roman über gehalten werden kann, was aber immer noch sehr atmosphärisch und dramatisch geraten ist. Den Charakteren wird die Möglichkeit zur Weiterentwicklung gegeben, es gibt viele neue Informationen und spannende Szenen, was mir sehr gefallen hat – und die Lust auf den weiteren Verlauf des Vierteilers noch deutlich gesteigert hat.

  21. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.658)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Krass, damit habe ich nicht gerechnet. Von den drei „Harry Potter“-Bänden, die ich bisher gelesen habe, war „Der Gefangene von Askaban“ tatsächlich der schwächste. Lag es an den zu hohen Erwartungen? Daran, dass es letzten Endes doch „nur“ ein Kinderbuch ist und mich unterfordert? Ich habe keine Ahnung.

    Fakt ist, ich musste mich ein bisschen durch den Band quälen. Ich erfreue mich noch immer an den sich ständig kabbelnden Ron und Hermine, an dem herrlich fiesen Severus Snape und an dem herzlichen Hagrid. Und ich fand auch viele der magischen Elemente, die Rowling eingebaut hat, wieder schön und passend.

    Man darf nicht vergessen, es sind immer noch Kinderbücher, da sollte man über den einen oder anderen Kritikpunkt großzügig hinwegsehen können. Trotzdem kam ich nicht richtig in die Handlung. Vielleicht nutzt sich das „Harry Potter“-Prinzip beim dritten Band kurz nacheinander auch ein bisschen ab. Und wie unlogisch sind diese Dementoren bitteschön?

    Ich mag Harry selbst immer noch nicht und wie sich alles, aber auch wirklich alles nur um ihn dreht. Ja klar, die Reihe heißt „Harry Potter“, aber er steht so dermaßen im Mittelpunkt, dass all die liebenswerten Charaktere ringsum manchmal nur Staffage sind.

    Und während die erste Hälfte des Buches noch relativ beschaulich ist, überschlagen sich die Ereignisse in der zweiten Hälfte, dass es mir schon etwas zu schnell ist. Gerade das große Finale war für mich persönlich auf einem sehr schmalen Grat zwischen genial und schwach. Genial wegen der Überraschungen und Wendungen – schwach, weil all das eben nicht besonders gut ausgearbeitet bzw. umgesetzt wurde.

  22. Cover des Buches Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit (ISBN: 9783453319776)
    Jennifer L. Armentrout

    Brave - Eine Liebe zwischen Licht und Dunkelheit

     (225)
    Aktuelle Rezension von: Polli67

    Nun ist es so weit und ich habe den letzten Band, der ,,Wicked-Reihe„ gelesen. Ein Wort, welches meiner Meinung nach das Buch beschreibt, ist: GENIAL. Einfach genial. Jennifer L. Armentrout hat sie mal wieder selbst übertroffen und ein würdiges und unvorhersehbares Ende dieser Reihe erschaffen, womit ich nie gerechnet hätte. Diese Reihe gehört ab sofort zu einer meiner Lieblingsreihen von ihr. Die ganze Geschichte um Ren und Ivy und Co hatte alles, was ich von einem Urban Fantasy und Romantasy erwartet habe. Eine ganz große Empfehlung von mir für diese Reihe.
    Noch ein paar Fragen sind mir offen geblieben, aber dafür ist der Spin-off ja da und ich freue mich schon sehr auf die Geschichte von Caden und Brighton.

  23. Cover des Buches Selection Storys – Herz oder Krone (ISBN: 9783733501457)
    Kiera Cass

    Selection Storys – Herz oder Krone

     (504)
    Aktuelle Rezension von: gedankengarten

    Beide Geschichten haben mir unglaublich gut gefallen. Es war wirklich spannend Einblicke in die Casting-Zeit von Maxons Mutter zu bekommen, die Anfänge ihrer Liebesbeziehung mitzuerleben und zu verstehen, wieso Maxons Vater so war, wie er eben war.

    Auch Marlees Geschichte war spannend. Ich hatte sie während Americas Casting richtig lieb gewonnen und war damals ganz bestürzt, was ihr wiederfahren ist. Sie ist eine tolle Person und eine noch tollere Freundin für America.

  24. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.546)
    Aktuelle Rezension von: Sandra_everyday

    Protagonistin Mare ♥️

    Mare ist ein Mädchen, das viel zu früh erwachsen wurde. In einer Welt in der ihr Leben und das Leben ihrer Familie nicht mehr wert ist als das eines Zinn-Soldaten, ist es wohl auch schwer, seine Unbeschwertheit zu behalten. Trotz allem steht sie im Schatten ihrer Schwester, fühlt sich nutzlos und irgendwie verloren. Doch neben all den Zweifeln hat Mare einen wichtigen Wunsch in sich verankert. Sie will leben. Und das machte es mir sehr einfach mich mit ihr zu identifizieren, denn egal wie schwer das eigene Leben ist, man sollte sich immer den Wunsch zu leben bewahren. Mare hat nicht den Luxus sich auf falsche Ehrenvorstellungen stützen zur können, sie stiehlt, sie handelt auf dem Schwarzmarkt, sie versucht ihrer Familie irgendwie zu dienen. Und dann kommt alles anders, plötzlich wird sie in die Welt der Privilegierten gezogen, man verwandelte sie in etwas, das sie gar nicht ist und von heute an besitzt sie mehr als sie je zu träumen gewagt hatte. Doch zu welchem Preis? Was nutzen schöne Kleider, während deine Liebsten noch in Lumpen leben, was nutzt gutes Essen, wenn du daran zurückdenkst, wie viel Blut dafür floss, was nutzt eine Stimme, die du zwar hast aber nicht erheben darfst? All diese Zweifel, all dieser Schmerz machen es Mare leicht, ihre Wurzeln nicht zu vergessen und damit hat sie mein Herz erobert. Sie lässt sich nicht blenden, versucht ihr Nest auf irgendeine Weise zu retten, Mare ist mutig und schlau und trotz der schwerwiegenden Fehler die sie begeht, oder wohl eher genau wegen dieser Fehler, wurde sie eine Heldin für mich. Ich finde es schön, dass Victoria Aveyard eine nicht perfekte aber herzensgute Rebellin erschaffen hat, die nicht Siegreich, doch schlauer aus ihren Schlachten hervorgeht. Mare ist nicht perfekt, sie macht Fehler, verschlimmert manchmal alles aber bei Gott sie gibt niemals auf.

    Protagonist "Der Prinz" ♥️

    Ein Prinz geboren zum König, geboren dazu die Linie zwischen Rot und Silber aufrecht zu erhalten und ein Prinz geboren zum Tyrannen dessen Weg von Blut überquellen wird. Doch welcher der beiden Prinzen bringt das Licht und welcher bringt die Dunkelheit. Ja unsere Prinzen haben mein Herz in die Irre geführt und ich habe beide in mein Herz geschlossen. Dass einer von Ihnen unserer Heldin das Herz brach, hatte den gleichen Effekt bei mir. Das ist auch der Grund warum dieses Buch so unglaublich gut ist.

    Story-Aufbau ♥️

    Eine Rebellion, ein Klassensystem, die Starken, die Schwachen. Alles nichts Neues und doch wurde ich mitgerissen in diese einzigartige Welt. Unsere Protagonistin hatte sich gewünscht etwas Besonderes zu sein, jetzt ist sie es. Auf ihrem Weg die Welt zu verändern, wird sie wachsen und lernen. Diese Welt, eine Mischung aus Neu und Alt, Krieg und Niederlage, wird auch euch den Atem rauben. Die Roten werden sich erheben wie die Morgendämmerung. Ja die ganze Story hat es mir wirklich angetan, ich habe gelacht, geweint, geflucht, gezittert. „Die rote Königin“ war eines der besten Bücher die ich je gelesen habe, denn obwohl das Schema nicht neu ist, sind es doch die Handlungen, die Geschehnisse, die dieses Buch zu so etwas Besonderem machen.

    Liebe Victoria, du hast eine unglaubliche Welt erschaffen, voll von Wahrheit und Lüge, Vertrauen und Schwindel, Liebe und Hass. Danke für diese unglaubliche Reise, danke dass du unsere Welt so wahrheitsgetreu widergespiegelt hast, danke, dass du uns eine neue Heldin geschenkt hast, die sich erheben wird wie die Morgendämmerung.

    Besucht mich doch auf Instagram unter: Sandra.everyday oder auf https://sandra-everyday.blogspot.com

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks