Bücher mit dem Tag "kuche"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kuche" gekennzeichnet haben.

13 Bücher

  1. Cover des Buches Die Mondscheinbäckerin (ISBN: 9783442477234)
    Sarah Addison Allen

    Die Mondscheinbäckerin

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Mizukiness

    Ich habe das Buch in drei Tagen in den Sommerferien verschlungen. Es ist schön geschrieben. Am Anfang haben alle Protagonisten ihre Probleme. Es gibt viele Mysterien der Stadt und bei ihren Bewohnern. Jeder hat seine Geheimnisse und Vergangenheit. Nach und nach werden Geheimnisse gelüftet, Rätsel gelöst und mit der Vergangenheit abgeschlossen. So hat am Ende jeder sein Happy End.

    Die Geschichte wird wechselnd aus der Perspektive, verschiedener Protagonisten erzählt.

  2. Cover des Buches Kuchen backen in Kigali (ISBN: 9783548282824)
    Gaile Parkin

    Kuchen backen in Kigali

     (71)
    Aktuelle Rezension von: Helen13

    Wer sich für Afrika und seine jüngere Geschichte interessiert, wird in diesem Roman bestens unterhalten und subtil informiert, wie es den Bewohnern Ruandas ergeht, nachdem das Land schwere Zeiten durchleben musste.

    Wir sehen alles mit den Augen der Familie Tungaraza aus Tanzania, die dort leben weil der Vater einen Vertrag mit der Universität hat. Sie sind also Fremde aber nicht total, sie haben miterlebt was in ihren Nachbarländern geschah und das Trauma des vergangenen  Völkermords hängt wie eine Glocke über dem Land und dessen Bewohnern. Trotzdem ist dieser Roman voller Situationskomik und bringt einen öfter zum Lachen. Die Hauptperson, Mama und mit Namen Angel hat ihr eigenes Business indem sie Aufträge annimmt für Party Kuchen, die sie sehr fantasie – und kunstvoll herstellt. Durch geschicktes Fragen weiß sie bald, was für einen Kuchen sie kreieren soll. Sie kann alles, Flugzeuge, Mikrofone, Lokomotiven, Schultaschen, Tee- oder Kaffeekannen – nichts ist unmöglich für sie, solche und viele andere Gegenstände als wundervoll verzierte Kuchen herzustellen, sei es für Kinder oder Erwachsene .  Durch ihre Kommunikation mit den Kunden erfahren wir ganz viel über Familienverhältnisse und Schicksale vieler Menschen aller Schichten, Schönes und Trauriges, alles mitten aus dem Leben gegriffen.  Gaile Parkin hat sensibel und kenntnisreich ein bemerkenswertes Panorama des täglichen Lebens im heutigen Ruanda gezeichnet. Ich empfehle dieses Buch ausdrücklich, es ist menschlich anrührend und absolut mitreißend.

     

  3. Cover des Buches La Veganista backt (ISBN: 9783833840005)
    Nicole Just

    La Veganista backt

     (44)
    Aktuelle Rezension von: Amber144
    Ein tolles Buch. Mein Mann und ich ernähren und zum größten Teil vegan und das Buch ist größtenteils ohne besondere Zutaten, die man speziell kaufen muss. Das macht es einfach die Rezepte auszuprobieren. Es sind wenig Rezepte, die mir gar nicht zugesagt haben. Wirklich ein tolles Buch. Ich werde fleißig weiter durchtesten. Knapp drei viertel der Rezepte habe ich bereits getestet
  4. Cover des Buches Noch ein Stück (ISBN: 9783038005841)
    Leila Lindholm

    Noch ein Stück

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Simi159

    Die Schwedin, Leila Lindholm, zeigt ein ihrem Kochbuch „Noch ein Stück“ wieviel Spaß backen machen kann. Es gibt Rezepte für Kuchen, Brownies, Waffeln, Eis, Brot, Pizza und Pasta.

    Alles ist handgemacht und wird teilweise Schritt für Schritt erklärt. Schon beim  durchblättern bekommt man Lust die gezeigten Dinge auszuprobieren und nach zu backen.  Vor allem die tollen stimmungsvollen Fotos lassen, einem sofort das Wasser im Mund zusammen laufen.

    Meist gibt es ein Grundrezepte und dann eine Handvoll Varianten, so daß für jeden Geschmack und jede Jahreszeit das Passendes dabei ist. 

    Von einfachen Brombeerwaffeln und Arme Ritter über mit Frozen Cheesecakes und Brownie, die etwas Übung bedürfen, bis hin zu Croissants und Ravioli für Fortgeschrittene Köche und Bäckerinnen, ist in diesem Kochbuch für jedes Können was dabei. 

    So viele verschieden Rezepte und Ideen zum Backen und Kochen, dass man immer wieder noch ein Stück möchte. 


    Von mir gibt 5 STERNE.

  5. Cover des Buches Boulder Lovestories - Amazing Grace (ISBN: 9783426215234)
    Mila Brenner

    Boulder Lovestories - Amazing Grace

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Nina_Sollorz-Wagner

    In " Boulder Lovestories : Amazing Grace " wird die glücklich verheiratete Streifenpolizistin  Grace Valmont zum Commander befördert. 
    Doch die neue Position bringt nicht nur Vorteile.
    Ihr Mann Alec , ebenfalls Polizist im gleichen Revier, steht plötzlich im Rang unter ihr und muss Befehle von ihr entgegen nehmen.
    Ihr perfektes Leben bekommt Risse... und dann zieht Alec aus...
    Die Geschichte ist durchgehend spannend und abwechslungsreich sowie emotional. 
    Man darf mit den beiden mitfiebern und die verschiedensten Gefühlen miterleben. 
    Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen, denn es war mir unmöglich es aus der Hand legen zulegen. 
    Das Buch bekommt von mir eine Lese/ Kaufempfehlung und 5 🌟🌟🌟🌟🌟 Sterne. 
  6. Cover des Buches Zauberkuchen (ISBN: 9783799506755)
    Christelle Huet-Gomez

    Zauberkuchen

     (21)
    Aktuelle Rezension von: CarlointheAir
    Der äußere Eindruck: 
    Das Cover des Buches ist nicht unbedingt spektakulär und würde in der breiten Masse an Koch-und Backbüchern in Buchhandlungen wohl untergehen. Dennoch behandelt es einen Backtrend, der gerade weite Kreise in der Deutschen und Fremdsprachigen Foodbloggerszene zieht. Die Rede ist von den sogenannten "Magic Custard Cakes" oder eben Zauberkuchen. Die Aufmachung des Buches kann man als niedlich oder kindlich bezeichnen, so ist es vergleichsweise klein und dünn, doch man erkennt viel Liebe dahinter. Das Design der Seiten ist durchaus ansprechend aber nichts Besonderes, doch die Fotos zu den Rezepten lassen mir persönlich die Finger jucken (auch wenn das Cover etwas besser ausgewählt hätte sein können). 
    Nun aber zum Inhalt: 
    Dem Autoren Christelle Huet-Gomez zu Folge, gelingt es mit den Rezepten aus nur einem Teig einen Kuchen, bestehend aus drei verschiedenen Schichten zu zaubern (fester Boden, Creme und Bisquit). Diese Idee macht die sonst in Backbüchern beschriebenen, langen Anleitungen eines Schichtkuchens überflüssig. Wie das geht? Natürlich nur, indem man ein paar goldene Regeln beachtet z.B. die vorgegebene Formgröße je nach Rezept, die schonende Backweise bei 150 Grad Celsius und das unbedingt notwendige Auskühlen (ja leider) des Kuchens. 
    Die Listen fordern Zutaten, die man leicht in jedem Supermarkt finden kann, es ist wenig außergewöhnliches dabei. Diese, wenn man sie nicht sogar schon im Haushalt vorrätig hat, sind also schnell besorgt. An dieser Stelle sollte vielleicht nochmal angemerkt werden, dass das Buch absolut kein Geschenk bei einer veganen Lebensweise ist, denn der ganze Zauber funktioniert nur mit Eiern. 
    Die Beschreibungen und Anweisungen sind sehr verständlich, da muss man sich schon ein wenig blöd anstellen, um diese zu missinterpretieren. Ebenfalls sehr praktisch: die saisonale Einordnung der Rezepte. 
    Der Praxistest: 
    Zu Beginn wurde eines der simplen Rezepte getestet. Der "Vanille-Zauberkuchen" ist auch durchaus ganz gut gelungen, zumindest geschmacklich. Optisch lässt er wenig zu wünschen übrig aber dass lag eher an der dekorationstechnisch unbegabten Amateurbäckerin (also an mir). 
    Anschließend ging es dann zu etwas anspruchsvolleren Rezepten. Geschmacklich konnte auch diese alle überzeugen. 
    Zusammenfassend kann ich sagen, dass es sich um ein außergewöhnliches Backbuch handelt, welches jedem Hobbybäcker viel Freude bereiten wird, nicht nur in der süßen Küche. 
  7. Cover des Buches Backen mit den Landfrauen (ISBN: 9783886276431)
    LandFrauenverband Reutlingen

    Backen mit den Landfrauen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Hexchen123
    Traditionen bewahren und in eine moderene Zukunft integrieren, dieses und noch viel mehr ist das Ziel der Reutlinger Landfrauen. Menschen für das althergebrachte zu begeistern, zurück zum Ursprung und dennoch in eine moderne Zukunft zu investieren. Dafür wird auch viel Aufwand betrieben an Öffentlichkeitsarbeit, Projekte zum Mitmachen aber auch für chancengerechte Lebensbedingungen auf dem Land und in der Stadt.

    Dieses reichbebilderte Backbuch verbindet die Menschen auf jeden Fall. Denn Essen ist Genuss, Kindheitserinnerungen werden geweckt und neue geschaffen, Gerüche lassen sich zu jeder Zeit und an jedem Ort abrufen und uns in Erinnerungen schwelgen. Mit traditionellen Rezepten werden überlieferte Backgeheimnisse bewahrt und für alle zugänglich gemacht.

    Aufgeteilt ist dieses ländliche Backbuch nach Teigarten, Brot und Desserts.

    Mürbeig
    Rührteig
    Biskuit
    Süßer Hefeteig
    Brot
    Desserts mit Gebäck

    Vor allem die vielen leuchtenden und hochwertigen Fotos sind ein wahrer Genuss. Pro Rezept werden dafür 4 Seiten zur Verfügung gestellt, inklusive einer Seite für Zutaten und Zubereitung. Man merkt sofort, dass „Backen mit den Landfrauen“ mit viel Liebe und Leidenschaft entstanden ist. Die Anleitungen sind für jedermann verständlich und übersichtlich geschrieben. Ebenso hat nahezu jedes Rezept noch den passenden Tipp parat, so dass eigentlich gar nichts mehr schief gehen kann.

    Ich habe daraus Käsekuchen-Muffins von Annika Knoll und ein Vollkornbrot von Linda Broß nachgebacken.

    Beides ist mir sehr gut gelungen und ich freue mich darauf, noch mehr Rezepte auszuprobieren.

    Fazit

    Ein rundum gelungenes Backbuch mit bodenständigen Rezepten und sehr ansprechenden Fotos. Von einfach bis aufwendig ist für jeden Geschmack und für jede Jahreszeit etwas dabei. Ein Buch zum Selberbehalten, aber auch zum Verschenken. Und wie heißt es doch so schön: “ Wir Schwaben können alles, außer Hochdeutsch!“
  8. Cover des Buches LiebesBisschen (ISBN: 9783833835032)
    Laura Seebacher

    LiebesBisschen

     (30)
    Aktuelle Rezension von: MintCandy
    Einfach süß!

    Wie Laura Seebacher selbst zu Beginn ihres Backbuches schreibt. bedeutet das Backen für sie Liebe, Sehnsucht, Genuss und Freude. Und das merkt man ihren Rezepten auch an. Es sind ganz besondere  Kleinigkeiten, Kuchen und Torten, die aber nicht für den alltäglichen Backspaß sind.

    Das Backbuch "LiebesBisschen" ist in 5 Kapitel unterteilt.

    ♡ Basics
    ♡ Kleine Sünden
    ♡ Süße Teilchen
    ♡ Kuchen und Mini-Kuchen
    ♡ Haute Couture

    Ich finde super, dass am Anfang noch mal die allgemeinen Basics erklärt wurden, wie beispielsweise verschiedene TTeigrezepte, das Herstellen und bearbeiten von Fondant und verschiedene Backtools.

    Die Rezepte sind kreativ und die Fotos lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen. Denoch ist es nicht unbedingt leicht, ohne einen ordentlichen Einkauf die Rezepte zu realisieren.

    Ich persönliche habe die Schokoladen-Cookies mit Walnüssen und die Blondies ausprobiert, welche mir auch wirklich sehr gut geschmeckt haben. Jedoch habe ich mich leider an viele Rezepte nicht herangewagt, weil ich sie mir schlicht und ergreifend nicht zugetraut habe. Ich back zwar viel und auch gerne, aber bei einigen Rezepten hatte ich das Gefühl ausgebildeter Konditor sein zu müssen um dabei nicht vollends zu versagen.

    Alles in allem: Neue, krative und bunte Rezepte, die für besondere Angelegenheiten super Hingucker sind, aber um "mal eben so" etwas zu backen, gibt das Buch leider nicht viel her.

    3/5 Sterne
  9. Cover des Buches Noch mehr Modetorten (ISBN: 9783453179585)
    Dr. Oetker

    Noch mehr Modetorten

     (13)
    Aktuelle Rezension von: natti_Lesemaus
    Für Hobbybäcker das ideale Werk. Viele leckere Torten und Kuchen werden beschieben, mit anregenden Fotos, die lust auf mehr machen. Einiges habe ich schon ausprobiert und werden bestimmt mehr.
  10. Cover des Buches Regionale Winterküche (ISBN: 9783800108411)
    Miriam Emme

    Regionale Winterküche

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Hermione27

    Das Kochbuch „Regionale Winterküche“ präsentiert auf 160 Seiten vegane und soja- und weizenfreie Gerichte in den Kategorien frische Salate und deftige Suppen, herzerwärmende Hauptgerichte, Süßes zum Dahinschmelzen sowie verpackt, versteckt, verschenkt. 



    Meine Meinung:

    Das Kochbuch ist wunderschön gestaltet mit großflächigen Fotos, hochwertigem Papier und schön gewählten Schriftarten.

    Wir kochen eigentlich nicht regelmäßig vegan und waren zunächst einmal etwas verunsichert durch die verschiedenen „Ersatzsubstanzen“. Aber hieran haben wir uns gewöhnt und zum Teil auch wieder mit konventionellen Produkten gearbeitet. 


    Die Rezepte fanden wir sehr interessant und anregend zum Nachkochen. Die Zubereitung ist auch im Allgemeinen sehr gut erklärt und gut nachvollziehbar. 

    Wir werden sicherlich noch weiterhin Gerichte aus diesem Kochbuch zubereiten. 



    Fazit:

    Ein interessantes veganes Kochbuch mit schönen frischen Gemüsegerichten, die Lust auf leckere regionale Frische machen! 



  11. Cover des Buches Molly's Kitchen - Stadt, Land, Genuss – vom Glück, zu kochen und zu genießen (ISBN: 9783517096223)
    Molly Yeh

    Molly's Kitchen - Stadt, Land, Genuss – vom Glück, zu kochen und zu genießen

     (7)
    Aktuelle Rezension von: VeraLitera

    Schon auf den ersten Blick macht das Buch Lust aufs Nachkochen und Nachbacken. Auf dem Cover ist eine strahlende Molly mit einer Torte zu sehen. Als ich das Cover entdeckte, wusste ich, dass Kochbuch musst du haben!

    Molly Yeah ist durch ihren Blog bekannt geworden. Sie wohnt inzwischen mit ihrem Mann auf einer Farm im Mittleren Westen, ist aber in Chicago aufgewachsen, hat in New York studiert und hat sowohl jüdische als auch chinesische Wurzeln. All dies spiegelt sich ihn ihren Rezepten wieder die herrlich abwechslungsreich und ungewöhnlich sind.

    Aber zuerst zum Buch. Das Buch hat über 120 Rezepte, die aufgeteilt sind in die Kategorien:

    • Frühstück & Brunch
    • Hauptgerichte (und anderes leckeres Zeug)
    • Snacks und Partyfood
    • Desserts und Kuchen

    Zur Einleitung und zwischendurch gibt es immer Anekdoten aus Mollys Leben was das Buch noch lebendiger macht! Die Rezepte sind sehr abwechslungsreich, richtiges Soulfood und gut lassen sich gut nachkochen.  Es ist ein Mix aus typisch amerikanischen Gerichten, jüdischen Rezepten und internationaler Küche.

    Obwohl ich bestimmt schon 50 Kochbücher hier stehen habe, habe ich in Molly`s Kitchen wieder neue Rezepte und Inspirationen entdeckt.

    Besonders angetan war ich von den verschiedenen Challa und Brot Rezepten und ganz toll hier im Buch ist auch alles Süßes zum Nachtisch und Backen!

    Alle Rezepte sind übersichtlich aufgebaut, gut erklärt und lassen sich leicht nachkochen.  Außerdem verwendet Molly hauptsächlich regionale Zutaten, die man auch bei uns überall kaufen kann.Zu jedem Rezept erzählt Sie noch  etwas aus ihrem Leben, was das Rezepte-Stöbern noch interessanter macht.

    Fazit:

    Auch in einem Haushalt mit unzähligen Kochbüchern ist Molly’s Kitchen eine wunderbare Ergänzung und besonders interessant durch die amerikanisch und jüdisch geprägten Rezepte!

  12. Cover des Buches Omas Beste Kuchen (ISBN: 9781474808552)

    Omas Beste Kuchen

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Liebes_Buch
    Dieses Backbuch ist nostalgisch aufgemacht mit schönen Bildern und Motiven. Die Rezepte sind übersichtlich gegliedert. Alle Kuchen, die ich bisher probiert habe, schmecken ausgezeichnet. Wirklich empfehlenswert.
    Für Anfänger manchmal etwas schwierig... z. B. steht bei der Sachertorte keine Backzeit oder beim Apfelkuchen bekam ich weniger Teig raus als erwartet.
  13. Cover des Buches Blinde Verführung (ISBN: B00E8Z68K4)
    Romana Grimm

    Blinde Verführung

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Norskehex

    Marlene führt mit ihrer besten Freundin Heidi ein kleines Café und bäckt die besten Kuchen und Torten der Stadt. Seit einiger Zeit kommt regelmäßig der Bildhauer Patrick, um Erdbeerkuchen zu essen. Patrick - gutaussehend, charmant und an Marlene interessiert. Die - typisch Frau - glaubt, dass er sicher nicht an ihr interessiert wäre, wenn er sie sehen könnte, denn Patrick ist blind. Doch Patrick bleibt hartnäckig und schließlich gibt Marlene sich selbst gegenüber zu, dass sie Patrick großartig findet. Mit Charme und Phantasie umgarnt er sie und die beiden werden ein Paar. Das Leben könnte so wunderschön sein - wenn da nicht Patricks Ex wäre. Die Ex, die ein russisches Topmodel names Evelina ist. Hat Marlene schonmal mit der Tatsache zu kämpfen, dass ihre Vorgängerin (bzw. eine davon) ein Supermodel ist und wunderschön und perfekt ist, stellt sich langsam raus, dass Evelina doch nicht so perfekt ist. Denn die hat nen ziemlichen Knall! Sie ist völlig auf Patrick fixiert und sabotierte bisher jede Beziehung, die er nach ihr mit einer Frau einging. So ist es auch jetzt ihr Plan Marlene und Patrick auseinanderzubringen, da in ihrer Realität Patrick nur sie liebt. Doch dieses Mal gibt Patrick nicht klein bei und beginnt - mit der Hilfe seiner reichen, charmanten und einflussreichen Freunde - sich gegen Evelina zu wehren. Der gelingt es - wie schon so oft - aus der russischen Psycho - Klinik zu fliehen. Sie attackiert Marlene in einem Supermarkt. Zum großen Showdown kommt es bei der Vernissage von Patricks neuer Ausstellung. Doch mehr sage ich dazu nicht.


    Schön und leise erzählte Geschichte um ein ungleiches Paar und ihre Beziehung. Aber wer jetzt glaubt, das Buch ist nur seichter Schnulz, der liegt falsch. Es kommen einige bis ins Detail erzählte Sex-Szenen drin vor und die Thriller-/Krimi - Elemente bekommen, vor allem am Ende, mehr Raum. Etwas konstruiert ist hier Patricks Freundeskreis, in dem praktischerweise ganz viele Spezialisten sind, die Marlene helfen können: Kelly, die ein Restaurant führt und grad eine excellente Kuchenbäckerin brauchen kann, nachdem das Café von Heidi und Marlene zerstört wurde; Andy, ein Polizist, der die beiden in Selbstverteidigung unterrichtet, damit sie sich gegen Evelina wehren können; Marco, Chef einer Security - Firma, der sofort anfängt Marlenes Wohnung und auch sie selbst zu schützen. Und noch einige andere, zum Teil skurrile Personen. Aber alles in allem ist es eine Clique, die in der Geschichte sehr sinnvoll zusammengewürfelt wurde. 


    Die Autorin schaffte es, einen sehr schnell in die Geschichte reinzuziehen und zu fesseln. Am Anfang denkt man sich noch, dass es sich einfach um eine schön erzählte Liebesgeschichte handelt, doch dann passiert der Anschlag auf das Café und man muss einfach wissen wie es weitergeht. Auf jeden Fall lesen!

  14. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks