Bücher mit dem Tag "kürbis"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kürbis" gekennzeichnet haben.

45 Bücher

  1. Cover des Buches New Beginnings (ISBN: 9783426524473)
    Lilly Lucas

    New Beginnings

     (771)
    Aktuelle Rezension von: TheresasBooks

    Lena zieht für ihr Au-pair Jahr nach Green Valley, nachdem sie eigentlich in eine Großstadt ziehen wollte. Dort trifft sie den arroganten Ryan, der ihr das Leben dort nicht gerade einfach macht.

    "New Beginnings" ist ein wirkliches Wohlfühlbuch. In das Buch kommt man leicht rein und es liest sich sehr flüssig. Ich mag alle Charaktere, welche nicht nur toll zu lesen sind, jeder, besonders Ryan hat eine Hintergrundgeschichte, welche es zu entdecken gibt. Ryan hat selbst mit sich zu kämpfen, doch taut gegenüber Lena auf. Beide Charaktere harmonieren gut zusammen und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen.
    Leider war ich viel zu schnell damit durch. Ich freue mich aber schon von den weiteren Charakteren zu lesen.

    Fazit:
    Es ist ein Wohlfühlbuch, welches man schnell und leicht durchlesen kann.

  2. Cover des Buches Herbstzauber in Briar Creek (ISBN: 9783736301979)
    Olivia Miles

    Herbstzauber in Briar Creek

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Elas_Weltderbuecher

    Nach den zweiten hab ich gleich den dritten gelesen, somit sind alle drei Madison-Mädchen glücklich und verliebt. Tatsächlich ist es mir hier auch wieder schwer gefallen in die Geschichte zu finden, ich weiß nicht, warum das bei dieser Reihe so ist. Vielleicht brauch ich einfach Zeit um mich an den Schreibstil zu gewöhnen. Trotzdem find ich die Geschichten entspannend und gut für zwischendurch. Briar Creek ist eine Kleinstadt in der viel geredet wird, aber in der auch viele zusammenhalten und in schweren Zeiten helfen. Ich mochte Henry und Jane und ich finde Sophie echt süß. 

    4 Sterne 

  3. Cover des Buches Halloween (ISBN: 9783257228625)
    Ray Bradbury

    Halloween

     (37)
    Aktuelle Rezension von: chuma

    »Halloween.
    Vorsichtig. Auf leisen Pfoten. Lautlos schleichen.
    Aber Warum? Wozu? Wie? Wer? Wann? Wo hat das alles angefangen?«

    Es ist eine faszinierende Reise voller Magie, auf die uns Bradbury gemeinsam mit acht ungestümen Jungen schickt. Sie wollen das Geheimnis des Vorabends von Allerheiligen erfahren aber nicht nur, denn ihr Freund Pipkin ist verschwunden und schwebt in großer Gefahr. Um ihn zu retten wagen sie die wilde Reise mit einem selbstgebastelten Drachen aus alten Zirkusplakaten. Der seltsame Chitinus Charybdis Downground führt sie durch die Zeit, zeigt ihnen das Gedenken der Toten in Ägypten, bei den Höhlenmenschen, bei den Druiden in Britannien, in Paris und Mexiko auf unterschiedlichste Weise.

    Bradburys Sprache ist fantasievoll, bildreich und poetisch. Man taucht ein in die Geschichte und verliert sich kurzum vollständig in ihr. Es ist interessant zu erfahren, was es mit »All Hallows' Eve« auf sich hat und wie die Jungs nach und nach begreifen, wo der eigentliche Kern in allem liegt. Downground erklärt vieles, lässt aber auch eigene Schlüsse und Gedanken zu. Die Geschichte ist deshalb äußerst lehrreich, trotz ihrer Einfachheit und Kürze.

    Für mich ist »Halloween« (OT: »The Halloween Tree«) eine fantastische, fantasievolle und lehrreiche literarische Reise, die besonders an dem benannten Tag selbst gelesen werden kann. Einziger Wermutstropfen ist für mich die Kürze aber auch das hat wohl seinen ganz eigenen Sinn und Charme. Für Kinder aber auch für Erwachsene ist dieses schmale Büchlein definitiv eine klare Leseempfehlung. Zeitlos und voller Magie.

  4. Cover des Buches Der goldene Kürbis (ISBN: 9789463676519)
    Dorothea Masal

    Der goldene Kürbis

     (19)
    Aktuelle Rezension von: katy05
    Der goldene Kürbis wurde mir empfohlen und da ich ein Fan von Zeitreise Romanen bin, musste ich dies lesen. 

    Zuerst über die Hauptcharaktere: es geht hauptsächlich um die 16 Jährige Katie, die durch eine Mutprobe in das 17. Jahrhundert gelangt. Ich fand Katie hat sich im Verlauf des Buches, immer weiterentwickelt, ist sich und Ihren Prinzipien Treu geblieben. Dies hat sie, in meinen Augen sehr sympatisch gemacht. 

    Ihr Gegenpart ist Nicolas. Er kommt nicht wie Katie aus dem 21. Jahrhundert, sondern lebt mit seiner Familie im 17. Jahrhundert. Am Anfang wirkt er arrogant und überheblich, aber das war nur eine Maske, damit er nicht zeigen muss was er wirklich fühlt. Mit der Zeit zeigt er seine wirkliche Seite. Er ist sehr mutig, lustig und immer zur Seite, wenn man ihn braucht. Daher man muss in einfach mögen. 

    Zum Schluss noch die Handlung: Es ging Hauptsächlich darum, den Goldenen Kürbis wieder zu finden, da dieser gestohlen wurde. Dabei haben sich Katie und Nicolas immer besser kennengelernt. Katie musste sich zusätzlich in einem fremden Jahrhundert zurecht finden und herausbekommen wie sie wieder nach Hause kommt. Ich fand die Suche sehr spannend, allerdings hat es sich zwischendurch etwas gezogen, deshalb gibt es einen Stern Abzug. 

    Dennoch lege ich allen Romantasy Fans, dieses Buch ans Herzen. Es ist eine spannendes Zeitreiseabenteuer, mit zwei wunderbaren Hauptfiguren. 
  5. Cover des Buches Weil es dir Glück bringt (ISBN: 9783596701544)
    Viola Shipman

    Weil es dir Glück bringt

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Buchfresserchen1

    Sam ist auf einer Obstplantage mit angeschlossener Bäckerei groß geworden, wie schon ihre Großmutter und Mutter vor ihr. Dann ist sie zum Konditor lernen nach New York gezogen. Dort arbeitet sie inzwischen für einen arroganten , selbstverliebten Chef, der durch eine Soap bekannt geworden ist. Nachdem ihre Freundin dort kündigte und auch sie die Nase endgültig von ihm voll hat , flüchtet sie nach Hause. Hier versucht sie ihrem Lebensglück auf die Spur zu kommen. Ob sie es dort finden wird?

    Ich kannte vorher noch kein Buch der Autorin und das Cover hat mich angesprochen. Nachdem ich hier gute Kritiken gelesen hatte habe ich es mir in der Bücherei ausgeliehen.

    Leider hat es meinen Geschmack nicht so ganz getroffen. Wer es liebt zu backen und darin sein Glück gefunden hat kann sicherlich mit dem Buch mehr anfangen als ich. Es gab viele Rezepte im Buch, aber mir waren die vielen Pies und Frauen ein bisschen zu viel.
    Die Geschichte schwankte immer mal von der Gegenwart in die Jugend der Mutter und der Großmutter. Je nachdem wer Sam gerade auf dem Weg nach der Suche des Glücks ein paar Lebensweisheiten vermitteln wollte.
    Die Weisheiten haben mir gut gefallen, aber das ganze Drumherum war mir doch ein wenig zu langatmig.
    Mich konnte der Roman leider nicht begeistern.
    Eine solide Geschichte mit vielen Rezepten, aber mehr leider nicht.

  6. Cover des Buches Sonntagsessen (ISBN: 9783965841680)

    Sonntagsessen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: bineira

    In ihrem eleganten und hochwertig ausgestatteten Buch "Sonntagsessen" präsentiert Eva Biringer 85 ausgewählte Foodblog-Rezepte , die in den letzten Jahren in der gleichnamigen Serie bei  ZEIT ONLINE veröffentlicht wurden.   

    Jedem Rezept ist ein kurzer Text über den Blogger inklusive webseite vorangestellt, so dass man sich bei Interesse dort weitere Anregungen holen kann.

    Unterteilt ist das Buch in kulinarische Tageszeiten, angefangen vom Frühstück über den Brunch, das Mittagessen, den Nachmittagskaffee und das Dinner bis zum Dessert. Die Rezepte sind sehr vielfältig, sprechen Fleischesser ebenso an wie Fischliebhaber und Vegetarier, und auch die Süßschnäbel kommen nicht zu kurz.

    Die Beschreibungen der Zubereitung sind nachvollziehbar, die Zubereitungszeiten werden angegeben, und die Zutaten werden gesondert aufgeführt. Appetitliche Fotos der Speisen runden den guten Eindruck ab. 

    Man kann aus dem Buch viele Inspirationen fürs Kochen gewinnen, und ich werde mir auch den einen oder anderen der Food-Blogs näher anschauen.


  7. Cover des Buches Das Unkrautland - Band 1 (ISBN: 9783981317107)
    Stefan Seitz

    Das Unkrautland - Band 1

     (85)
    Aktuelle Rezension von: Galaxytrash

    Der Auftakt und gleichzeititg erste Teil der Triologie führt wichtige Charaktere ein, welche sich durch die unterschiedlichsten Ereignisse begegnen und kennenlernen.

    Der Protagonist Primus wird dabei zu Beginn aus seinen Alltagstrott gerissen und lernt unteranderem die schöne Hexe Plim und ihren Spielzeugladen kennen, welcher ihre Hexenküche tarnt.

    Nach anfänglichen Schwierikeiten beschließen beide sich gemeinsam auf die Suche der Mondsichel zu machen. Dabei trifft Primus auf einen alten Bekannten, doch auch gefährlichen Feind. Leider bereitet ihm seine verlorene Erinnerung Schwierigkeiten, da sie ebenfalls eine wichtige Rolle spielt. Gegen den Kampf des alten Bekannten und der Lösung des Rätsels der Mondsichel.


  8. Cover des Buches Die dunkle Saat (ISBN: 9783499247644)
    Norman Partridge

    Die dunkle Saat

     (38)
    Aktuelle Rezension von: dream_

    Ein jährliches Ritual: Die jungen Männer des Ortes jagen den October Boy. 

    Wer überlebt? Wer stirbt? Wer schafft es, den October Boy aufzuhalten und wer ist das überhaupt? Nun ja, das 190 Seiten lange Buch konnte mich leider nicht begeistern, obwohl es  auf Amazon einige gute Bewertungen hat, 

    Weder die Handlung, noch die Charaktere sprachen mich an, die Geschichte war weder spannend, noch gruselig.


  9. Cover des Buches Der goldene Kürbis: Mehr als nur eine Zeitreise (ISBN: 9789463673600)
    Dorothea Masal

    Der goldene Kürbis: Mehr als nur eine Zeitreise

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Shery
    Vorab einen Dank an die Autorin die mir das Buch empfohlen hat!

    Die Protagonistin Katie ist vor kurzem in eine neue Stadt gezogen und wurde von einer Mitschülerin herausgefordert eine Mutprobe zu durchstehen. So findet sich Katie in der Halloweennacht, in der auch der Ball in ihrer Schule stattfinden sollte, in der alten Gruselvilla wieder. Dort gelangt sie unter mysteriösen Umständen ins 17. Jahrhundert und somit in eine abenteuerlichen Nacht mit einer Aufgabe: den goldenen Kürbis bis Mitternacht wieder zu finden!

    Der Beginn des Buches wirkte auf mich etwas holprig und die Sätze, durch die parataktischen Einschübe, etwas abgehackt. Doch sobald der Einstieg in die Geschichte gelesen war- ab Kapitel 3, fand ich mich in einem spannenden Abenteuer wieder. Nach und nach wurde mir Katie, die mir zu Anfang etwas suspekt war immer sympathischer, obwohl ich einige ihrer Handlungen nicht nachvollziehen konnte.

    Die Spannung des Buches baute sich zunehmend auf, bis sie schließlich am Höhepunkt angelangt war- wobei etwaige Passagen etwas langatmig auf mich wirkten (diese wurden jedoch schon bald wieder von gewohnter Spannung abgelöst).

    Ein weiteres Detail welches mich persönlich etwas störte, waren die rasanten Abfolgen die zeitlich nicht ganz stimmig waren, vor allem zum Schluss hin. Doch das ist wahrscheinlich Geschmackssache und macht die Handlung nicht minder spannend und flüssig- Letztlich gibt es auch noch einen Pluspunkt für das tolle ansprechende Cover!

    Alles in allem ein lesenswertes Buch, vor allem für jene die gerne Bücher rund um das Zeitreisen lesen und nichts gegen etwas Romantik und Spannung haben! 
  10. Cover des Buches Worüber wir nicht reden (ISBN: 9783784434162)
    Jenny Bünnig

    Worüber wir nicht reden

     (20)
    Aktuelle Rezension von: DieBerta

    Worüber wir nicht reden von Jenny Bünnig

    - Taschenbuch: 320 Seiten

    - Verlag: Langen-Müller; Auflage: 1 (22. Dezember 2016)

    - Sprache: Deutsch

    - ISBN-10: 3784434169

    - ISBN-13: 978-3784434162

    - Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,7 x 21,6 cm

    Klappentext
    Vier Tage mit der Familie. Als Daniel mit seinen Kindern ankommt und vor dem Haus seiner Eltern parkt, kann er zunächst nicht aussteigen. Zu viel beschäftigt ihn. Seine Frau, die nicht anruft. Seine Schwester Patrizia, die er lange nicht gesehen hat. Seine schwer kranke Mutter und sein starrsinniger Vater.
    Zeitgleich im Haus betrachtet sich Patrizia im Badezimmerspiegel. Warum ist das Gefühl so stark, eine Versagerin zu sein? Jahrelang hat sie alles richtig gemacht. Dachte sie. Erfolgreiches Studium, Karriere an der Universität. Und plötzlich steht sie ohne Job da. Was macht man, wenn das, wofür man hart gearbeitet hat, plötzlich nichts mehr wert ist? Man fährt nach Hause zu seinen Eltern.
    Daniel und Patrizia müssen an diesem Wochenende verschiedene Rollen einnehmen. Sie sind Bruder, Sohn, Vater bzw. Schwester, Tochter, Tante – meist alles gleichzeitig.
    Ein wundervoller berührender Roman, der die Facetten des Familienlebens beleuchtet und in dem wir uns alle irgendwie wieder finden.

     

    Die 320 Seiten des Buches teilen sich auf vier unterschiedlich lange Kapitel mit den Überschriften Donnerstag, Freitag, Samstag , Sonntag auf. Der Leser begleitet die Familie durch en turbulentes Wochenende. Die Geschwister Patrizia und Daniel und Daniels Kinder verbringen ein Wochenende im Elternhaus. Jeder hat seine eigenen Probleme, über Vergangenes und die Zukunft wird erst mal nicht gesprochen. Der Weg zu mehr Gemeinsamkeit ist sehr humorvoll geschrieben, so dass man das Buch auch gut in vier Tagen lesen kann.

  11. Cover des Buches Criminale, Band 3: Kürbis criminale (ISBN: 9783551358349)
  12. Cover des Buches Geisterjäger kennen keine Furcht! (ISBN: 9783785547991)
  13. Cover des Buches Kürbis (ISBN: 9783833866197)
    Tanja Dusy

    Kürbis

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Lieblingsleseplatz

    Der Herbst hat den Sommer vom Thron geschubst und regiert nun mit geballter Kraft. Der Kamin ist schon angefeuert und mit der kühleren Jahreszeit kommt die Lust auf warme Feel-Good-Gerichte! Kürbisse sind bei mir immer das erste Herbst-Highlight und machen den Abschied von der Sommerküche leicht. Passend dazu hat der GU Verlag in seiner KüchenRatgeber-Reihe ein wunderbares Büchlein herausgebracht: Kürbis.


    Im KürbisKochbuch gibt es neben Snacks & KleinigkeitenSüsses & Gebäck auch eine großes Kapitel Vegetarisches. Aber auch die Kategorie Fleisch & Meeresfrüchte ist vorhanden. Oft kann man da aber auch das Tier einfach weglassen.


    Schon beim ersten Durchblättern haben mir Gerichte wie der Grünkohlsalat mit Kürbis, die Kürbis-Fritten mit Chili Mayo, die Kürbis-Gnocchi mit Salbei oder der süße Kürbis-Brotauflauf den Mund wässrig gemacht. Den Anfang hat die Kürbis-Suppe mit Apfel gemacht. Als nächstes gab es bei uns die geniale Kürbis-Pizza. Unsere bisherige Lieblingspizza ist einem Rezept meiner sizilianischen Nonna nachempfunden. Sie hat immer Kartoffelpizza mit Zwiebeln gemacht – ohne Tomatensoße! Und so essen wir Pizza nun auch am liebsten. Aber die Variante mit Kürbis, roten Zwiebeln und Gorgonzola hat ebenso das Zeug zur absoluten Lieblings-Pizza! Zum Nachtisch gab es was, das ich schon immer mal ausprobieren wollte: Pumpkin Pie!


    Im Buch ist auch ein Tipp für die Herstellung von echtem Pumpkin Pie Spice anstatt dem hier überall erhältlichen Lebkuchengewürz. Das werde ich beim nächsten Mal auf jeden Fall machen, denn so war mir der Kuchen fast einen Tick zu weihnachtlich. (Ja, ich gehöre zu den seltsamen Menschen, die Lebkuchen erst im Advent kaufen!)


    Allein der Duft, der das ganze Haus erfüllt wenn der Kuchen im Ofen bäckt… hmmmm!


    Ich empfehle Euch, kauft dieses Buch! Für wenig Geld bekommt ihr ein kompaktes Büchlein bei dem bis jetzt jedes Rezept ein Volltreffer war! Die Rezepte sind klar und knapp gehalten aber enthalten alles was man zur perfekten Zubereitung braucht! Ich werde weiter daraus kochen. Wenn ihr wollt könnt ihr auf Instagram meine Küchen-Experimente verfolgen. Kürbis von Tanja Dusy bekommt von mir volle 5 von 5 Lieblingslesesessel!

  14. Cover des Buches DIE BESTEN KÜRBISREZEPTE II (Nach Großmutters Art 3) (ISBN: B01M5CYBPX)
  15. Cover des Buches Flocke und Schnurri: Verhextes Halloween (ISBN: 9781539323518)
    Lady Grimoire

    Flocke und Schnurri: Verhextes Halloween

     (45)
    Aktuelle Rezension von: parden
    DIE HALLOWEEN-FALLE...

    Endlich haben die Zauberkatzen die böse Hexe Morbia besiegt und es herrscht eine ausgelassene Stimmung im Zauberkatzendorf Luna. Als unverhofft die gute Hexe Gwendolyn im Dorf auftaucht, ahnt niemand, dass sie in Wahrheit Morbia ist, die sich wieder einen hinterlistigen Plan ausgedacht hat, um den mächtigen Mondkristall in ihren Besitz zu bringen. Wird es ihr diesmal gelingen? Eine wahre Hexenjagd beginnt…

    Eines gleich einmal vorweg: auch wenn dies der zweite Band einer Reihe ist, ist es nicht zwingend notwendig, den ersten Band zu kennen. Zwar gibt es einige Andeutungen, die auf die Geschehnisse in dem vorherigen Abenetuer verweisen, aber es ist auch ohne Vorkenntnis alles problemlos zu verfolgen.

    Schnurri ist ein Zauberkater, der besonders stolz darauf ist, auf zwei Beinen zu laufen und seinen Zaubererumhang und seinen Zaubererhut tragen zu dürfen, nachdem er seine Prüfung bestanden hat. Er lebt mit seiner Mutter und anderen Katzen in dem kleinen, magischen Dorf Luna, und ist derzeit mit sich und seiner Welt zufrieden. Er hat Zeit, mit seiner heimlichen Liebe Mona zu flirten und macht sich nur Sorgen um Flocke, den er schon seit einiger Zeit nicht mehr gesehen hat.

    Flocke ist Schnurris Freund, lebt aber in Kaltland, denn er ist eine kleine Robbe. Mit Hilfe eines magischen Medaillons ist er jedoch in der Lage, Schnurri jederzeit zu besuchen. Was ist nur los mit ihm? Doch Schnurri wird abgelenkt durch das Erscheinen der guten Hexe Gwendolyn, die den Katzen vorschlägt, in ihrem Dorf Halloween zu feiern. Die Katzen kennen dieses Fest nicht und hören Gwendolyn gebannt zu, als diese erklärt, dass dies das wichtigste Fest der Hexen sei, dass aber auch die Zauberkatzen sicher das magische Flair des Festes spüren würden.

    Begeistert machen sich die Katzen an die Vorbereitungen, nicht ahnend, dass ihnen hier in Wirklichkeit die böse Hexe Morbia begegnet ist, die eine hinterhältige Falle plant. Sie will Halloween nutzen, um endlich an den heißbegehrten Mondkristall zu kommen. Hoffentlich fällt Schnurri und Flocke auch diesmal etwas ein, um das zu verhindern!

    Eine nette kleine spannende Geschichte für Kinder hat Lady Grimoire (Pseudonym für ein Autorenduo) da geschrieben. Nicht zu aufregend, so dass die Kleinen keine Angst bekommen, aber doch so, dass man unbedingt weiter lesen will, um zu erfahren, wie das Abenteuer ausgeht. Der Kampf Gut gegen Böse, Freundschaft und Gemeinschaft gegen Egoismus und Habgier - und alles eingebettet in eine orangeleuchende Halloweendekoration. Selbst die Kuh erscheint zu ihrem eigenen Erstaunen plötzlich im Feenkostüm.

    Ein flüssiger Schreibstil, viel wörtliche Rede und einfache Sätze entsprechen der Zielgruppe, und aufgepeppt wird das Ganze noch durch eingestreute nette Illustrationen. Wirklich ein nettes Kinderbuch!


    © Parden
  16. Cover des Buches DIE BESTEN KÜRBISREZEPTE (Nach Großmutters Art 1) (ISBN: B01MDKXUMZ)
  17. Cover des Buches Das große Buch vom Kürbis (ISBN: 9783907108208)
    Michel Brancucci

    Das große Buch vom Kürbis

     (1)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Kein Herbst ohne Kürbisse, weder in der Küche, noch in der Dekoration. In "Das grosse Buch vom Kürbis" erfährt man aber nicht nur, was man aus Kürbissen zubereiten kann, sondern auch viel Wissenswertes über die Sorten an sich. Die Portaits von 200 Kürbissorten lesen sich nicht nur aufgrund der witzigen Bezeichnungen, wie z.B. "Table Queen", "Baby Bear", "Little Lantern" oder "Spooktacular" recht flott, sondern auch wegen der reich bebilderten Aufmachung oder den Fakten rund um die Rekorde im Bereich der Riesenkürbisse. Aber ich komme natürlich auch nicht umhin, die tollen Rezepte anzusprechen, die von einer "Kürbis-Kastanien-Cremesuppe" oder "Kürbis-Tomaten-Tapenade" und einem Kürbispizzateig bis hin zu einer "Kürbistorte mit Schokolade und Pinienkernen" reichen. Zum Abschluss noch das "Kürbisparfait mit Zimt und Ingwer" und schon hat man Appetit, oder?!
  18. Cover des Buches Der unsichtbare Wink 1: Der unsichtbare Wink (ISBN: 9783551313591)
    Emily Jenkins

    Der unsichtbare Wink 1: Der unsichtbare Wink

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Silliv
    Eine unsichtbare Katze gibt Hank Ratschläge, sich gegen seinen Feind Bruno zu wehren. Sie ernährt sich eigentlich von Kürbissen, doch Hank hat zu wenig Taschengeld, um seinem Haustier diese zu kaufen, deshalb möchte die Katze weiterziehen...

    Hatte laut Klappentext nicht erkannt, dass es sich um ein unsichtbares Tier handet, wollte eigentlich einen Menschen/Gespenst oder so, war aber trotzdem ein richtig nettes Buch.
  19. Cover des Buches Fantastische Kürbis-Gerichte: Einfache und leckere Kürbis-Rezepte (ISBN: B07FRPJZK1)
  20. Cover des Buches Köstlicher Kürbis (ISBN: 9783896047144)
    Ricarda Nolte

    Köstlicher Kürbis

     (2)
    Aktuelle Rezension von: parden
    RUND UM DEN KÜRBIS...

    Schattendasein ade! Der Kürbis steht im Rampenlicht. Köchinnen und Küchenmeister haben die vielseitige Kulturpflanze für Salate, Eintöpfe, Fleischgerichte und Süßspeisen wieder entdeckt. Lassen Sie sich von ihren Kreationen inspirieren. Egal ob Hokkaido, Türkenturban oder Gelber Zentner - die artenreiche Frucht wird auch Ihren Speiseplan bereichern.
    • Viele schmackhafte Rezepte für Vor- und Hauptspeisen sowie Desserts
    • Eine kleine Warenkunde hilft bei Einkauf, Anbau und Lagerung
    • Übersicht über die wichtigesten Kürbissorten
    • Extra: Das Kürbisforum - Herkunft und gesunde Inhaltsstoffe

    Jedes Jahr im Herbst ziehen auf den Märkten und in den Auslagen der Gemüsegeschäfte die riesigen gelben, leuchtend orangefarbenen oder grüngesprenkelten Kürbisse alle Blicke auf sich. Man bewundert und bestaunt sie, aber was soll man eigentlich mit so einem Kürbis anfangen? Wem zu 'Kürbis' bisher höchstens 'Kürbissuppe' eingefallen ist, findet hier unendlich mehr kulinarische Möglichkeiten. Gesund, vitaminreich, kalorienarm und unglaublich vielseiteig, hat es der Kürbis verdient, sein Comeback in der Küche zu feiern.

    Der Kürbis ist ein Multitalent, denn die Frucht ist unglaublich variabel. Ob als Vorspeise, Suppe, Hauptgericht oder Dessert, als Chutney oder Marmelade: Man kann sie roh essen, kochen, dünsten, braten, grillen, dämpfen, pürieren, backen, frittieren oder einlegen. Kürbisse schmecken süß, herzhaft, sauer oder scharf gewürzt. Und nicht nur ihr Fleisch ist zum Verzehr geeignet, sondern auch die Kerne und die Blüten. Geschnitzte Halloween-Lampions haben längst den Weg auch zu uns gefunden, aber ausgehöhlte kleine Kürbisse eignen sich auch zum Servieren von Suppen und Salaten oder einfach als Tischdekoration.

    Nach einer kleinen Kürbiskunde mit Tipps für den Einkauf, die sehr interessante Informationen bietet, schließt sich in dem Buch der umfassende Rezeptteil an. Ausgelegt sind diese in der Regel für vier Personen und werden in folgenden Untergruppen zusammengestellt:

    • Salate und Vorspeisen
    • Suppen und Eintöpfe
    • Vegetarische Hauptspeisen
    • Hauptgerichte mit Fleisch und Geflügel
    • Hauptspeisen mit Fisch
    • Desserts
    • Gebäck - süß und pikant
    • Marmeladen und Eingemachtes
    • Halloween-Party

    Hier findet sich sicher für jeden Geschmack etwas, und als vorteilhaft habe ich empfunden, dass hier kaum einmal exotische und damit schwer zu beschaffende Zutaten verwendet werden. Was fehlt, sind die Nährwertangaben, aber das ist für mich hier nur ein kleiner Minuspunkt. Zahlreiche Fotos in warmen Herbstfarben illustrieren das Rezeptbuch und machen sofort Lust aufs Nachkochen und Experimentieren. Was ich bislang von den Rezepten ausprobiert habe, hat uns ausgezeichnet geschmeckt - und sicher werde ich hier noch mehr Schmackhaftes finden, das sich nachzukochen lohnt. Eine schöne Entdeckung, die sich zudem noch schmuck ausmacht im Kochbuchregal.


    © Parden

  21. Cover des Buches Regionale Winterküche (ISBN: 9783800108411)
    Miriam Emme

    Regionale Winterküche

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Hermione27

    Das Kochbuch „Regionale Winterküche“ präsentiert auf 160 Seiten vegane und soja- und weizenfreie Gerichte in den Kategorien frische Salate und deftige Suppen, herzerwärmende Hauptgerichte, Süßes zum Dahinschmelzen sowie verpackt, versteckt, verschenkt. 



    Meine Meinung:

    Das Kochbuch ist wunderschön gestaltet mit großflächigen Fotos, hochwertigem Papier und schön gewählten Schriftarten.

    Wir kochen eigentlich nicht regelmäßig vegan und waren zunächst einmal etwas verunsichert durch die verschiedenen „Ersatzsubstanzen“. Aber hieran haben wir uns gewöhnt und zum Teil auch wieder mit konventionellen Produkten gearbeitet. 


    Die Rezepte fanden wir sehr interessant und anregend zum Nachkochen. Die Zubereitung ist auch im Allgemeinen sehr gut erklärt und gut nachvollziehbar. 

    Wir werden sicherlich noch weiterhin Gerichte aus diesem Kochbuch zubereiten. 



    Fazit:

    Ein interessantes veganes Kochbuch mit schönen frischen Gemüsegerichten, die Lust auf leckere regionale Frische machen! 



  22. Cover des Buches Der Räuber Hotzenplotz 3: Schluss mit der Räuberei (ISBN: 9783522185608)
    Otfried Preußler

    Der Räuber Hotzenplotz 3: Schluss mit der Räuberei

     (82)
    Aktuelle Rezension von: Liebestrunkene
    Zauberschöner Klassiker! Was soll man mehr schreiben zu so einem gewaltigen Erlebnis für jedes Kind! Super!
  23. Cover des Buches Fußballfieber (ISBN: 9783866290747)
    Oliver Rohrbeck

    Fußballfieber

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    INHALT:

    Der zweite Detektiv ist in Aufruhr: Bald stehen die kalifornischen Schulfußballmeisterschaften an und das Training hat oberste Priorität. Doch zur gleichen Zeit erscheint auf dem Schrottplatz der Familie Jonas ein Junge und bittet die Drei Fragezeichen um Hilfe: Seine Großeltern sehen seit einiger Zeit an allen Ecken und Enden unheimliche Vorzeichen. Beide sind überzeugt, dass diese auf einen baldigen Tod in der Familie weisen. Als Justus, Bob und Peter die Ermittlungen aufnehmen ahnen sie nicht, welche Schrecken sie noch erwarten werden…


    EIGENE MEINUNG:

    Bei Folge 123 deuten Titel und Cover auf eine der weniger beliebten Sportfolgen der Drei Fragezeichen hin. Aber ich gebe Entwarnung: Die Handlung bezieht sich weniger auf den Fußball der auf dem Cover abgebildet ist als auf die vielen roten Käfer und weitere „Zeichen.“

    Mir hat in diesem Hörbuch vor allem auch Emiliano als Nebenfigur gut gefallen. Er war sympathisch und nicht zu präsent. Die vielen verschiedenen Vorzeichen laden selbst zum Miträtseln ein. Am Ende löst Justus den Fall leider für mich wieder zu sehr im Alleingang und weniger durch großen Ermittlungsaufwand, als durch das Lesen einer Zeitschrift. Da wäre mehr drin gewesen, auch wenn die Auflösung an sich gut durchdacht war!

     

    Tracks:

    1.    Abergläubische Großeltern

    2.    Schock!

    3.    Totenuhr im Wohnzimmer

    4.    Dunkler Punkt in der Vergangenheit

    5.    Herzanfall!

    6.    Verfluchte Grabräuber

    7.    Völlig desorientiert

    8.    In der Falle

    9.    Der Schreck in den Gliedern

    10.  Im Hexenkessel

    11.  Angst und Abscheu

     

    Trivia:

    ·         Die Auftritte des roten Ritters erinnern etwas an den Film "Sleepy Hollow" mit Johnny Depp. Als die Drei Fragezeichen und Emiliano dem unheimlichen Reiter in der Steppe begegnen, hat man das Gefühl dies wieder zu erkennen…

    ·         Der deutsche „Arbeitstitel“ dieses Abenteuers lautete: „Die Drei Fragezeichen – Tödliches Spiel“.

    ·         Dieses Buch ist 2006 auch in "American English" unter dem Titel "Soccer Mania" erschienen.

    (Quellen: Bildband "Die drei ??? und die geheimen Bilder", https://www.3fragezeichen.net/?ziel=https://www.3fragezeichen.net/buchdb.php?buch=122)


    FAZIT:

    Eine interessante Grundidee, die für mich nicht zu den weniger beliebten Sportfolgen gehört! Bei der Auflösung wäre für mich jedoch mehr drin gewesen!

  24. Cover des Buches WarCraft: Legends 03 (ISBN: 9783867194976)
    Richard Knaak

    WarCraft: Legends 03

     (2)
    Aktuelle Rezension von: LittleFairytale
    Das ist der erste Manga, den ich von World Of Warcraft gelesen habe und er hat mir ganz gut gefallen. Es wird eine Geschichte eines untoten Tauren fortgesetzt, der auf dem Weg zum Lich-König in Nordend ist. In den beiden vorherigen Büchern scheint die Geschichte schon angefangen zu haben, aber am Anfang dieses Buches bekommt man nochmal eine gute Zusammenfassung der Geschehnisse, sodass man ohne Probleme in die weitere Geschichte einsteigen kann. Auch in diesem Manga wird die Story nicht zu Ende geführt, sondern wird sich in den nächsten Mangas fortsetzen. Ausserdem gibt es auch noch weitere einzelne Geschichten rund um WoW, mit bekannten oder unbekannten Charakteren. Ich kann nicht sagen, ob das etwas für diejenigen wäre, die nicht mit der World Of Warcraft Materie vertraut sind, aber für Fan ist es ein Spaß :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks