Bücher mit dem Tag "kunstbuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kunstbuch" gekennzeichnet haben.

25 Bücher

  1. Cover des Buches Die Schneiderin des Nebels (ISBN: 9783958541306)
    Agnès de Lestrade

    Die Schneiderin des Nebels

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Ramgardia

    Gelb ist die Hauptfarbe dieses bezaubernden Bilderbuchs und dann natürlich der graue Nebel, der sich zunächst über alle Seiten legt. Graue Pergamentseiten lassen die Bilder auf den Seiten nebelig erscheinen. Da sehen wir das kleine Mädchen mit den dunklen Haaren im Nebel stehen. Sie heißt Rosa und fängt mit einem Netz den Nebel ein um daraus Kleider herzustellen, die sehr gefragt sind. In Mitten der verschwommenen Landschaft sitz sie mit einer rieseigen Spindel, wie sehen die eigenartigen Wesen, die ihre Kleider tragen, die sich Stoff für ihren Spiegel wünschen, damit sie die Falten nicht mehr sehen oder sie wollen damit ihre Schulden verstecken. Dann erhält Rosa einen Brief von ihrem lange verschollenen Vater, er will sie besuchen. Aus dem Nebel tauchen ihre Erinnerungen auf und nach dem Lesen des hoffnungsvollen Briefes „ist mit einem Mal Rosas Herz eine Sonne“. Sie liegt vertraut an der Schulter ihres Vaters und gibt ihm ein Geschenk, sie hat ich eine Decke aus Sonnenstrahlen gewebt.

    Poetische Bilder geben der fantastischen Geschichte einen hinreißenden Rahmen. Ein Buch das Hoffnung macht und den Nebel verschwinden lässt. Ob das Buch schon für Vierjährige geeignet ist, mag ich bezweifeln.

     

  2. Cover des Buches Die Geschichte des Kinderbuches in 100 Büchern (ISBN: 9783836921237)
    Roderick Cave

    Die Geschichte des Kinderbuches in 100 Büchern

     (2)
    Aktuelle Rezension von: WinfriedStanzick


    Wer als Freund von Kinder- und Bilderbüchern, zu denen sich der Rezensent seit der Geburt seines Sohnes 2003 begeistert zählt,  dieses voluminöse Buch in die Hand bekommt, wird es so schnell nicht wieder aus der Hand geben. Ein Buch hat der Gerstenberg Verlag in Hildesheim verlegt, das in ganz besonderer Weise in Texte und grafischer Gestaltung die lange Geschichte des Kinderbuches verfolgt. Viel mehr als die im Titel genannten 100 Bücher werden vorgestellt: „In diesem Buch erwähnen wir neben den hundert ausgewählten noch viele andere Bücher und Autoren.“

    Die beiden Autoren, Roderick Cave , der als Bibliothekar und Spezialist für historische Bücher die Texte verantwortet und Sara Ayad, eine gefragte Bildrechercheurin beginnen mit mündlichen und vorschriftlichen Traditionen. Sie gehen zurück bis in die Zeit um 2500 v.Chr. mit einem in Stein gemeißelten Schlaf- und Heillied der Sumerer. Eine Mutter bittet darum, ihr Kind möge wieder gesund und stark werden. Schon lange bevor im 18. Jahrhundert die ersten speziell für kleine Kinder verfassten Bücher erschienen, standen Wiegenlieder, Kinderreime, Fabeln und Mythen, die mündlich überliefert wurden.
    Auf 275 Seiten schildert dieser repräsentative Band sehr anschaulich und unterhaltsam, wie Erwachsene auf der ganzen Welt Kinder mit Geschichten unterhalten, gebannt, belehrt und zuweilen auch verängstigt haben. Die ältesten sind die Äsop-Fabeln, Tausendundeine Nacht und das indische Panchatantra, jüngeren Datums sind die Märchen der Brüder Grimm und Abenteuer wie Gullivers Reisen. Doch nicht nur Klassiker und Bestseller werden hier präsentiert, sondern auch Erfindungsreichtum: Das erste Fühlbuch etwa wurde bereits 1940 veröffentlicht. Roderick Cave hat erstaunliche Fakten über die Entstehung und Entwicklung des Kinderbuches zusammengetragen.

    Dieses Buch gehört in die Bibliothek jedes Freundes von Kinderbüchern.




  3. Cover des Buches Applaus (ISBN: 9783939435426)
    Laetitia Devernay

    Applaus

     (3)
    Aktuelle Rezension von: elane_eodain
    INHALT & GEDANKEN: Ein Dirigent tritt auf, klettert auf einen Baum und beginnt den Taktstock zu schwingen. Stück für Stück lösen sich die Blätter der Bäume auf und Vögel schwingen sich in die Luft. Eine ganz eigene Melodie entsteht, nimmt immer mehr an Intensität zu, ebbt ab. Der Dirigent klettert hinunter und pflanzt eine neue Melodie.

    "Applaus" ist ein Buch zum Aufklappen und Erleben, ein Leporello. Die Tuschezeichnungen der jungen Illustratorin Laëtitia Devernay sind ausdrucksstark und irgendwie schlicht, dabei dennoch so vielfältig, dass es einiges zu entdecken gibt.

    Es ist ein Kunstbuch, aber auch ein Buch für Kinder. Es macht immer wieder Freude die kindiche Begeisterung zu sehen, wenn das Buch immer größer und größer wird. Und auch die Geschichte selbst, die Bilder ziehen kindliche Aufmerksamkeit, regen zum Betrachten und zu Gesprächen an.

    FAZIT: Ein Erlebnisbuch über Musik, ohne Worte. Laëtitia Devernay erzählt mit ihren Bildern eine nie endende Geschichte, die ihren Platz braucht (über 9 Meter) und verdient!
  4. Cover des Buches Hundertwasser, der Maler (ISBN: 9783907194324)
    Harry Rand

    Hundertwasser, der Maler

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Dies ist ein wunderschöner und hochwertiger Bildband mit Gemälden von Friedensreich Hundertwasser. Neben den Gemälden, die sein gesamtes Leben abdecken und aus verschiedenen Perioden stammen, gibt es viele Informationen zum Leben des Malers, zu seinem Schaffen und Ansichten (z.B. Umweltschutz, Architektur, Gesellschaft). Außerdem gibt es auch ein paar Fotos aus seinem Leben sowie Gemälde von Künstlern, die ihn beeinflusst haben. Auch wenn man sich noch nie mit Hundertwasser beschäftigt hat, bietet dieses Buch einen guten Einstieg in die Thematik. Es ist einfach schön, dieses Buch durchzublättern und in den faszinierenden Bildern zu schwelgen, die einfach richtig gut zur Geltung kommen. Auf jeden Fall ein besonderes Buch!
  5. Cover des Buches Renoir. Maler des Glücks (ISBN: 9783836519045)
    Gilles Néret

    Renoir. Maler des Glücks

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Paula Modersohn-Becker in Briefen und Tagebüchern (ISBN: 9783100506016)
  7. Cover des Buches Das Lächeln der Vergangenheit (ISBN: 9783502193166)
    Barbara Hodgson

    Das Lächeln der Vergangenheit

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Tintentanz (ISBN: 9783874398350)
    Hans-Jürgen Willuhn

    Tintentanz

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Abenteuer in der Stadt (ISBN: 9783791373874)
    Joanne Liu

    Abenteuer in der Stadt

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbrunnenkobold1

    Gestaltung:

    Das Buch besteht fast ausschließlich aus Illustrationen, lediglich auf der ersten und letzten Seite findet sich je ein kurzer Text.

    Die Bilder sind bunt, enthalten aber viele dunkle Farben. Auf mich wirkt das unangenehm düster, was mir nicht so gefällt. Andererseits sind das aber natürlich genau die Farben, die man in städtischer Umgebung findet.

    Auch der Stil der Illustrationen entspricht nicht ganz meinem Geschmack. Er wirkt wie eine reifere Form von Kinderbildern, zwar detailreich in Mustern und Bildinhalten, teils aber von merkwürdigen Perspektiven geprägt (wie z.B. die Kopfhaltung des Jungen auf dem Titel).



    Inhalt:

    Max geht zum Briefkasten und scheint dabei ein paar Umwege zu machen. Dem Weg des Jungen folgend entdeckt der Betrachter einige Details in der Umgebung, die man im Alltag gerne übersieht, die Max aber anscheinend sehr interessant findet. Beispielsweise beobachtet er die schleudernde Wäsche im Waschsalon und das Spiegelbild der in einer Pfütze.

    Oft haben zwei aufeinanderfolgende Bilder das gleiche Thema, man sieht nur unterschiedliche Perspektiven. Das wirkt ein wenig wie ein oberflächlicher erster Blick gefolgt von einem zweiten, bei dem man erst sieht, dass es hier etwas zu entdecken gibt. Das gefällt mir gut und ich mag die Botschaft, die dadurch vermittelt wird: Es gibt überall etwas zu entdecken, man muss nur aufmerksam hinschauen. Natürlich ist die Fähigkeit, Schönheit im alltäglichen Detail zu erkennen gerade das, was Erwachsene manchmal furchtbar anstrengend finden. Das Kind bleibt ständig stehen, will alles ansehen, hat auch noch tausend Fragen darüber, wie die Welt funktioniert. Und dabei haben Erwachsene es doch eilig! So finde ich, ist dieses Buch nicht nur eine schöne Beschäftigung für Kinder, sondern auch eine Erinnerung an uns Erwachsene, auch mal innezuhalten und sich zu erlauben, gemeinsam die kleinen Geheimnisse der Welt zu betrachten.

  10. Cover des Buches Weltenbruch (ISBN: 9783791353760)
    Aya Soika

    Weltenbruch

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Learning to Love You More (ISBN: 9783791337333)
    Harrell Fletcher

    Learning to Love You More

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Rembrandt van Rijn 2015 (ISBN: 9783899192995)

    Rembrandt van Rijn 2015

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Gaudi (ISBN: 9783937485294)
    John Gill

    Gaudi

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Engel über den Dächern (ISBN: 9783861085126)
    Marc Chagall

    Engel über den Dächern

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Hundertwasser Architektur 2013 (ISBN: 9783782774314)
  16. Cover des Buches Antoni Gaudi (ISBN: 9783822870778)
    Rainer Zerbst

    Antoni Gaudi

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Retrospektive 1920-1980 (ISBN: 9783791312651)
    Salvador Dalí

    Retrospektive 1920-1980

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Graphik und Zeichnungen (ISBN: 9783822804490)
    Maurits C. Escher

    Graphik und Zeichnungen

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Das Buch der Kunst (ISBN: 9783150111130)
    Christoph Wetzel

    Das Buch der Kunst

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Minerva
    Tolles Buch - handelt chronologisch aufbauend alle Kunstepochen, mit Blick auf die 3 Künste (Bildhauerei, Malerei und Architektur) ab. Wichtige Sachen oft grob dargelegt, aber mit schönen Skizzen.
  20. Cover des Buches Kurt Schwitters - Jetzt nenne ich mich selbst Merz (ISBN: 9783939080794)
    Lars Fiske

    Kurt Schwitters - Jetzt nenne ich mich selbst Merz

     (1)
    Aktuelle Rezension von: katrinMM
    Kurt Schwitters war Dichter der "Ursonate", die er mit viel Euphorie vortrug (gibts noch auf Youtube zum Nachhören). Dazu erschuf er seine Collagen-Skulpturen, die Merzbauten. Sein ganzes skurriles Künstlerleben fasst Lars Fiske in eine herrlich leichtfüßige Graphic Novel. Und doch ist es alles andere als bloß humorige Unterhaltung. Fiske zeichnet auch seine Recherchereisen zu den letzten verbliebenen Merzbauten, zu den letzten Lebensstationen Schwitters' nach. So leuchtet er das Leben des Dadaisten aus und rettet ihn vor dem Verschwinden aus dem kulturellen Gedächtnis. Eine große Leistung und ein launiger Lesegenuss!
  21. Cover des Buches Banksy (ISBN: 9783939566090)
    Robin Banksy

    Banksy

     (9)
    Aktuelle Rezension von: wortberauscht

    Inhalt:
    Bilder und Werke von Banksy, ergänzt mit Hintergrundinformationen und vielem mehr!

    5 von 5 Sternen:
    Ein besonderes Kunstbuch! Viele Werke von Banksy werden mit dazugehörigen Bildern dokumentiert & inhaltlich dargestellt.
    Dazu gehören auch die Hinweise, wo in London einige seiner Werke/Graffitis zu finden sind oder bspw. wie lange seine Kunstwerke in Museen/Kunstausstellungen & Co. "überlebt" haben.
    Was das bedeutet? Banksy hat große Kunstwerke als Vorbild genommen und sie zu einem eigenen Kunstwerk umgestaltet, um diese in verschiedenen Kunsthäusern/Museen u.ä. - ohne Absprache! - auf zuhängen. Danach wurde beobachtet, wie lange die Banksy-Werke unbemerkt "ausgestellt wurden". Dies sind nur minimale Beispiele!
    Da es sich um ein Kunstbuch handelt finde ich es besonders schwer genau zu erörtern / erläutern, warum mir dieses so ungemein zusagt. Ich bewundere die Banksy-Werke, mir gefällt seine Kunst und ich finde es immer wieder faszinierend wie viel Politik mit einfließt. Es macht einfach Freude dieses Kunstbuch durchzublättern, zu betrachten, zu lesen ...
    Ein Künstler der den Nerv der Zeit getroffen hat und Politik über Graffiti ausdrückt.

    Info:
    Ein besonderes Highlight ist die Mitarbeit & Gestaltung seitens von Banksy an diesem Kunstbuch.
    Zusätzlich kann ich die Doku über Banksy & Thierry Guetta "Exit Through The Gift Shop, Limited Edition, 1 DVD" sehr empfehlen!

    Fazit:
    Wer Banksy kennt und seine Kunst mag, sollte sich dieses Buch nicht entgehen lassen!

  22. Cover des Buches Kandinsky. Absolut. Abstrakt (ISBN: 9783791341279)
    Wassily Kandinsky

    Kandinsky. Absolut. Abstrakt

     (2)
    Aktuelle Rezension von: kfir
    Der ultimative Kandisky Mit der aktuellen Ausstellung "KANDINSKY. ABSOLUT. ABSTRAKT." im Lenbachhaus und später im Centre Pompidou und im Guggenheim Museum werden Bilder von Wassiliy Kandinsky in einer künstlerischen Tiefe und Breite zusammengestellt, wie man sie sich lange nicht an einem Ort vorstellen konnte und wie sie in absehbarer Zukunft so wohl auch kaum wieder denkbar sein wird. In dem ausführlichen Vorwort wird anschaulich dargelegt, wie diese einmalige Ausstellung zustande kam und nach welchen Gesichtspunkten die Kunstexperten diese Schau zusammenstellten. Ferner wird ausführlich geschildert, wie die drei großen Kandinsky-Sammlungen schon zu Lebzeiten des Künstlers entstanden. Daran anschließend findet sich eine detaillierte tabellarische Biographie, die pro Jahr wichtige Stationen des Künstlers in seinen geschichtlichen Zusammenhang aufzeigt, seine Wegbegleiter nennt und wie sie in ihrer Wirkung zusammen in sein Werk einfliessen. Sehr anschaulich sind auch die zahlreichen kleinen Fotos, die Kandinsky und sein Umfeld zeigen. Die Fülle an Informationen und Details ist sehr veranschaulichend und auch für einen Neuling durchaus verständlich. Den Hauptteil bilden die Farbtafeln der über 90 in der Ausstellung zusammengefassten Bilder Kandinskys. Jedem Bild ist eine Seite gewidmet, eine kleine Legende nennt Entstehungsjahr, Titel, Originalgröße und seine „Heimat“. Die meisten der Bilder werden durch kurze Essays von Kunstexperten besprochen, die einem das Bild und sein Entstehen kurz erklären. Die Audio-Kommentare im Museum sind zwar umfangreicher, doch das hätte das Buch an dieser Stelle zu umfangreich gemacht und so zerstückelt. Die Bilder sind den Schaffensperioden und den jeweiligen Stationen Kandinskys in München, Moskau, Dessau (Bauhaus) und Paris unterteilt, was die Entwicklung des Künstlers zusätzlich veranschaulicht. Darauf folgend findet sich ein größerer Textteil, in dem die drei Kuratoren der Ausstellung zusammen mit zwei weiteren Kunsthistorikern in insgesamt fünf Essays das Leben und Werk Wassily Kandinskys beleuchten. In recht unterschiedlichen Blickwinkeln sehen sie sein Schaffen und die unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Ein historisches und kunstgeschichtliches Grundwissen sollten auf jeden Fall vorhanden sein, um vielen Gedanken folgen zu können. Trotzdem sind viele Exkurse nicht zu abgehoben um noch allgemein verständlich zu sein. Aufgelockert werden diese Beiträge durch viele weitere Fotos aus der Zeit sowie Aquarelle, Hinterglasmalereien, Plakate und Gemälde Kandinskys. Den Abschluss bilden die üblichen Anhänge mit einer detaillierten Werkliste, einer Biographie Kandinskys künstlerischer Abhandlungen, einem Register sowohl dem Fotonachweis. Die Qualität von Einband, Bindung, Papier und Druck sind, wie man es von Prestel nicht anders erwartet, wirklich erstklassig. Die Farbtafeln geben die Bilder in ansprechender Größe jeweils auf einer Seite zentriert wieder, was manche Bilder leider etwas klein erscheinen lässt, sie in ihrer Gesamtsicht jedoch glücklicherweise auch nicht durch die Bindung kaputt macht. Die Auflösung ist fabelhaft detailreich, die Farbwiedergabe brillant, wenn sie auch manchmal ein wenig von der Realität abweicht. Einzig der Schriftgrad im Textteil ist ein wenig klein geraten, hilft es jedoch, das Buch nicht zu voluminös zu gestalten. Die graphische Gestaltung des Buches wirkt aus einem Guss und ist so zurückhaltend, dass man sich voll und ganz auf die Kunst Kandinskys konzentrieren mag. Insgesamt ein erschöpfender, umfangreicher und einmalig schöner Ausstellungskatalog, der durch seine biographischen Texte und Erläuterungen zu einem allgemein verständlichen Standardwerk über Wassiliy Kandinsky angesehen werden kann.
  23. Cover des Buches Claude Monet 2015 (ISBN: 9783840754111)
    Claude Monet

    Claude Monet 2015

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Paula Modersohn-Becker - Briefe und Tagebuchblätter - Das Lebensbild einer Malerin (ISBN: B00457ZMH0)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks