Bücher mit dem Tag "kunstliebhaber"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kunstliebhaber" gekennzeichnet haben.

40 Bücher

  1. Cover des Buches Kein Ort ohne dich (ISBN: 9783453418400)
    Nicholas Sparks

    Kein Ort ohne dich

     (679)
    Aktuelle Rezension von: Sabrysbluntbooks

    Der 91 jährige Ira hat einen Autounfall und kämpft ums überleben nur die Erinnerung an seine geliebte und verstorbene Frau Ruth hält ihn bei Kräften. Zur gleichen Zeit kämpfen Luke und Sophia für ihre Liebe, denn sie kommen aus verschiedenen Welten. Bis eines Tages ihre Leben sich kreuzen und das Schicksal der anderen somit beeinträchtigt wird...

    Ich hatte den Film schon gesehen und wusste wie es ausgeht, ich muss trotzdem sagen, dass es schön war die Geschichte zu lesen. Mir gefielen beide Liebesgeschichten, man erfährt wie Ruth und Ira in jungen Jahren zueinander gefunden haben und wie ihre Liebe über alle die Jahre standgehalten hat. Dabei wechselt man immer wieder zwischen dem heute, wenn Ira im Auto feststeckt und dem früheren als er sich zurück erinnert, die Gespräche mit seiner Frau waren einfach rührend... Nebenbei switch die Geschichte zur Sophia und Luke die sich auf einem Bullen-reiten kennenlernen und aus verschiedenen Welten kommen, sich jedoch Hals über Kopf ineinander verlieben obwohl ihre Zukunft nicht nach einem Miteinander aussieht... 

    Es waren sehr rührende Geschichten, sehr emotional und bewegend mit vier Wundervollen Protagonisten die man sofort ins Herz schliesst... 

    Was mich aber gestört hat war der Schreibstil... Einfach nicht meins, es wird zum einen aus der Ich-Perspektive von Ira erzählt, das ging noch einigermassen auch wenn man da dann immer den Wechsel in die Vergangenheit hatte, wenn aber der Wechsel zu Luke und Sophia kam, gings rüber in die Beobachter-Perspektive und die war in Bezug auf so eine emotionale Geschichte nicht passend und hat mich im Lese-Fluss gestört...

    Ich habe noch ein zweites Buch von ihm auf dem SUB, ich schau mir dort mal den Schreibstil an, evtl. ist es nicht mein Autor... (zum Glück gibt's die Filme ;))

    Für alle die emotionale Geschichten mögen mit zwei Zeitebenen (wenn man es hier so sagen kann ;) )

  2. Cover des Buches Die Tuchvilla (ISBN: 9783734110177)
    Anne Jacobs

    Die Tuchvilla

     (483)
    Aktuelle Rezension von: Dogu

    Der Erfolg, den dieser Roman auf manchen Bestsellerlisten hat, ist für mich nicht nachvollziehbar: Ich fand den Roman in höchstem Maße enttäuschend, das letzte Drittel habe ich nur überflogen, da mir meine Zeit zu kostbar war für dieses wenig inspirierende Machwerk. 

    Die Autorin liefert eine vorhersehbare Geschichte in simpler Sprache mit flachen Figuren. Besonders die Protagonistin bleibt mir als Leserin fremd, sie hat nichts Merkenswertes. Es fehlte mir durchweg jegliche Charakterisierung, die mir die Personen nahe bringt – alle wirken gleich blass. 

    Der historische Kontext ist nebulös, man lernt kaum etwas über die damalige Zeit und das Tuchgewerbe. Die Handlung ist arg konstruiert und hangelt sich von Durchhänger zu Durchhänger. Der gesellschaftliche Aufstieg der Zofe ist völlig unglaubwürdig. 

    Fazit: Ich kann den Roman nicht weiterempfehlen. Aber die Geschmäcker sind ja unterschiedlich, hier in den Rezensionen sind  viele positive Meinungen vertreten. Tipp: Erstmal eine Leseprobe anschauen und abgleichen, ob die Machart der Tuchvilla-Saga dem eigenen Geschmack entspricht.

  3. Cover des Buches Wir und all die Farben (ISBN: 9783942790406)
    Michelle Schrenk

    Wir und all die Farben

     (55)
    Aktuelle Rezension von: leseHuhn

    Wir und All die Farben

    Michelle Schrenk

    e-book

    Canim Verlag erschienen 2019

    Kurzinfo

    Lina Seidel und Jakob Wolf könnten unterschiedlicher nicht sein.
    Während Lina endlich die Chance bekommt ihren beruflichen Traum zu leben, scheint Jakob sich für nichts außer sich selbst zu interessieren.
    Doch was zwischen den beiden als Hassliebe beginnt, ändert sich schnell, als sie gezwungenermaßen Zeit miteinander verbringen müssen. Lina blickt hinter seine Fassade und stellt fest, dass auch Jakob große Träume hatte, die inzwischen allerdings verblasst sind, genau wie seine Graffitis.
    Als Lina den traurigen Grund dafür erfährt, setzt sie alles daran,  ihm begreiflich zu machen, dass die Farben des Lebens auch noch in der Dunkelheit existieren … 

    Meine Meinung

    Die Romane von Michelle Schrenk, lassen sich immer wunderbar lesen. Ihr Schreibstil ist angenehm und flüssig, und ihre Geschichten gehen mitunter sehr unter die Haut. Sämtliche Emotionen finden Platz darin.

    Auch dieser Roman spielt wieder in Nürnberg. Und als Leser freut man sich schon auf ein Wiedersehen mit der Stadt, weil ihre örtlichen Beschreibungen sehr genau  sind.

    Jakob Wolf, am Anfang eher ein unsympathischer Protagonist. Aber bei eingehender Betrachtung, doch ein ganz netter Kerl. Leider beschäftigt ihn im Moment sein eigenes Leben viel mehr, als das er für Lina und ihre Gefühle Zeit und Platz hat. 

    Michelle Schrenk, hat die beiden unterschiedlichen Charaktere mit vielen Emotionen bestückt und wunderbar zusammen gefügt. Man durfte mithoffen und bangen, ob die beiden einen gemeinsamen Weg einschlagen.

    Ich habe den Roman förmlich aufgesaugt und konnte auch das Handeln der Protagonisten sehr gut nachempfinden. Auch die Nebencharaktere haben mir gut gefallen. Sie waren nicht zu aufdringlich aber immer gut sichtbar.

    Für diese emotionale Story vergebe ich sehr gerne 5⭐⭐⭐⭐⭐ und eine Leseempfehlung.




  4. Cover des Buches Acqua alta (ISBN: 9783257231755)
    Donna Leon

    Acqua alta

     (251)
    Aktuelle Rezension von: Jana_hat_buecher

    In Commissario Brunettis fünftem Fall treffen wir auf zwei alte Bekannte - die Opernsängerin Flavia und ihre Lebensgefährtin Brett. Diese wird von zwei ihr unbekannten Männern Zuhause überfallen und zusammengeschlagen. Schon bald findet Brunetti heraus, dass der Überfall etwas mit dem Kunsthandel zu tun hat. Als dann noch ein Museumsdirektor ermordet wird, steigt nicht nur das jährliche Hochwasser in Venedig, sondern auch die Gefahr der Täter geschnappt zu werden. Bei diesem Fall fande Ich es toll, dass man nicht nur Brunetti mit Familie und Kollegen wieder getroffen hat, sondern auch Brett und Flavia, die in diesem Teil eindeutig sympathischer rüberkamen. Das Buch habe ich an zwei Abenden durchgelesen - als Leser kann man sich berieseln lassen und nach einem etwas anspruchsvolleren Buch ist Brunetti genau das richtige um Lesespaß und Entspannung zu kombinieren.

  5. Cover des Buches Passage (ISBN: 9783861506454)
    Andy Goldsworthy

    Passage

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Kaivai
    Als Kind hab ich oft,wenn ich auf einer Brücke stand,auf der einen Seite einen Stock in den Fluß geworfen und auf der anderen Seite hab ich geschaut,wo der Stock herauskam und wie er weitertrieb."Fluß der Zeit" hätte ich dies Spiel nennen können und genauso heißt ein Film,der Andy Goldsworthys Kunst zum Thema hat.Diese Kunst heißt Landart und Andy Goldsworthy ist ihr führender Vertreter.In diesem seinem Buch "Passage" wird sein Schaffen von 1999 bis 2004 ausgebreitet.Viele Fotos,die solche Titel haben wie "Ulmenblätter auf den nassen Stamm einer Ulme geklebt" oder "Zu einer Kugel geformte Ulmenäste in einer Mauer eingearbeitet die quer durch den Bach führt" oder "Eiszapfen an einem Flußstein festgefroren in der Nacht Temperaturen unter Null am nächsten Morgen zurückgekehrt" (2 Fotos) oder "Sand-Stein jede Skulptur weggewaschen von der Flut bevor die nächste entstand" (7 Fotos).Ganz irdisch ist der Stoff aus dem seine Kunstwerke sind,überirdisch sind die Bilder die hieraus entstehen.So schön.Bilder zum träumen.Ich schau auf einen "See aus Licht" und am Ende des Buches spazier ich auf einem "Nachtpfad".Jeder Kunstinteressierte der Andy Goldsworthy noch nicht kennt,geht jetzt gefälligst zum Zahnar(z)t und läßt sich die Bildungslücke schließen.
  6. Cover des Buches San Francisco Millionaires Club – Dan (ISBN: 9783964438904)
    Charlotte Taylor

    San Francisco Millionaires Club – Dan

     (13)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Daniel King lernen wir bereits in der Hot Chocolate Reihe der Autorin kennen und schon damals war ich auf seine Geschichte gespannt. Nun endlich erhält er seine Geschichte und es ist wie immer, auch ein Wiedersehen mit alten Bekannten. Nach dem endgültigem Ende seiner Karriere, beginnt Dan in San Francisco ein neues Leben, auch wenn er zuerst noch keinen Plan hat. Also genießt er erst mal die Zeit mit seinem Sohn. Bei einer Gartenparty bei Ian und Lucy lernt er die Künstlerin Erin kennen und sofort weckt sie sein Interesse. Schnell entsteht eine Affäre zwischen den Beiden, wobei Dan mehr will. Doch Erin schreckt vor tieferen Gefühlen zurück. Aber warum?

    Wie immer toll geschrieben und macht Lust auf mehr. Ich hoffe immer noch auf Knox.

  7. Cover des Buches Wall and Piece (ISBN: 1844137872)
    Robin Banksy

    Wall and Piece

     (19)
    Aktuelle Rezension von: lokoschade
    Dieses Buch mit den bekanntesten Arbeiten von Banksy habe ich nicht zu Ende gelesen und auch nicht abgeschlossen, dieses Buch liegt auf meinem Tisch und ich blättere immer wieder darin, weil ich mich an seinen "Werken" einfach nicht sattsehen kann.
  8. Cover des Buches Eine berührbare Frau (ISBN: 9783442155095)
    Michael Jürgs

    Eine berührbare Frau

     (4)
    Aktuelle Rezension von: goldfisch
    Die Biographie über Eva Hesse hat mich sehr beeindruckt. Die Künstlerin war mir vorher nicht bekannt, aber viele ihrer Zeitgenossen, die in diesem Buch erwähnt werden. Das Leben der Eva Hesse beginnt mit einem Leidensweg.Flucht aus Hamburg als Kleinkind, Trennung von den Eltern,Aufenthalt in einem Waisenhaus in den Niederlanden. Als endlich auch die Eltern aus Nazideutschland reisen dürfen, geht die Reise weiter über London nach New York. Dort wächst Eva Hesse auf, das Drama ihrer Vertreibung wird sie allerdings niemals loslassen.Die Mutter leidet an Depressionen, die Ehe der Eltern wird geschieden. Eva findet nirgendwo so richtig einen Halt. Dann entdeckt sie die Kunst. Die Kunst widr Eva Hesse nicht mehr loslassen und sie die Kunst auch nicht. Michael Jürgs ein ein beeindruckendes Buch über eine beeindruckende Persönlichkeit geschrieben. Ich hatte so manche Probleme,mich mit der modernen Kunst anzufreunden, doch nach dieser Lektüre werde ich beim nächsten Besuch der Hamburger Kunsthalle andere Betrachtungsweisen haben.
  9. Cover des Buches Niki de Saint Phalle (ISBN: 9783775713085)
    Niki de Saint Phalle

    Niki de Saint Phalle

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Hokusai Mini (ISBN: 9783791331270)
    Katsushika Hokusai

    Hokusai Mini

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Beutezug (ISBN: 9783453352667)
    Stella Rimington

    Beutezug

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches August Rodin (ISBN: 9783869392073)
    Rainer Maria Rilke

    August Rodin

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Maku
    Vorgeschlagen von Andrea
  13. Cover des Buches Kandinsky. Absolut. Abstrakt (ISBN: 9783791341279)
    Wassily Kandinsky

    Kandinsky. Absolut. Abstrakt

     (2)
    Aktuelle Rezension von: kfir
    Der ultimative Kandisky Mit der aktuellen Ausstellung "KANDINSKY. ABSOLUT. ABSTRAKT." im Lenbachhaus und später im Centre Pompidou und im Guggenheim Museum werden Bilder von Wassiliy Kandinsky in einer künstlerischen Tiefe und Breite zusammengestellt, wie man sie sich lange nicht an einem Ort vorstellen konnte und wie sie in absehbarer Zukunft so wohl auch kaum wieder denkbar sein wird. In dem ausführlichen Vorwort wird anschaulich dargelegt, wie diese einmalige Ausstellung zustande kam und nach welchen Gesichtspunkten die Kunstexperten diese Schau zusammenstellten. Ferner wird ausführlich geschildert, wie die drei großen Kandinsky-Sammlungen schon zu Lebzeiten des Künstlers entstanden. Daran anschließend findet sich eine detaillierte tabellarische Biographie, die pro Jahr wichtige Stationen des Künstlers in seinen geschichtlichen Zusammenhang aufzeigt, seine Wegbegleiter nennt und wie sie in ihrer Wirkung zusammen in sein Werk einfliessen. Sehr anschaulich sind auch die zahlreichen kleinen Fotos, die Kandinsky und sein Umfeld zeigen. Die Fülle an Informationen und Details ist sehr veranschaulichend und auch für einen Neuling durchaus verständlich. Den Hauptteil bilden die Farbtafeln der über 90 in der Ausstellung zusammengefassten Bilder Kandinskys. Jedem Bild ist eine Seite gewidmet, eine kleine Legende nennt Entstehungsjahr, Titel, Originalgröße und seine „Heimat“. Die meisten der Bilder werden durch kurze Essays von Kunstexperten besprochen, die einem das Bild und sein Entstehen kurz erklären. Die Audio-Kommentare im Museum sind zwar umfangreicher, doch das hätte das Buch an dieser Stelle zu umfangreich gemacht und so zerstückelt. Die Bilder sind den Schaffensperioden und den jeweiligen Stationen Kandinskys in München, Moskau, Dessau (Bauhaus) und Paris unterteilt, was die Entwicklung des Künstlers zusätzlich veranschaulicht. Darauf folgend findet sich ein größerer Textteil, in dem die drei Kuratoren der Ausstellung zusammen mit zwei weiteren Kunsthistorikern in insgesamt fünf Essays das Leben und Werk Wassily Kandinskys beleuchten. In recht unterschiedlichen Blickwinkeln sehen sie sein Schaffen und die unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Ein historisches und kunstgeschichtliches Grundwissen sollten auf jeden Fall vorhanden sein, um vielen Gedanken folgen zu können. Trotzdem sind viele Exkurse nicht zu abgehoben um noch allgemein verständlich zu sein. Aufgelockert werden diese Beiträge durch viele weitere Fotos aus der Zeit sowie Aquarelle, Hinterglasmalereien, Plakate und Gemälde Kandinskys. Den Abschluss bilden die üblichen Anhänge mit einer detaillierten Werkliste, einer Biographie Kandinskys künstlerischer Abhandlungen, einem Register sowohl dem Fotonachweis. Die Qualität von Einband, Bindung, Papier und Druck sind, wie man es von Prestel nicht anders erwartet, wirklich erstklassig. Die Farbtafeln geben die Bilder in ansprechender Größe jeweils auf einer Seite zentriert wieder, was manche Bilder leider etwas klein erscheinen lässt, sie in ihrer Gesamtsicht jedoch glücklicherweise auch nicht durch die Bindung kaputt macht. Die Auflösung ist fabelhaft detailreich, die Farbwiedergabe brillant, wenn sie auch manchmal ein wenig von der Realität abweicht. Einzig der Schriftgrad im Textteil ist ein wenig klein geraten, hilft es jedoch, das Buch nicht zu voluminös zu gestalten. Die graphische Gestaltung des Buches wirkt aus einem Guss und ist so zurückhaltend, dass man sich voll und ganz auf die Kunst Kandinskys konzentrieren mag. Insgesamt ein erschöpfender, umfangreicher und einmalig schöner Ausstellungskatalog, der durch seine biographischen Texte und Erläuterungen zu einem allgemein verständlichen Standardwerk über Wassiliy Kandinsky angesehen werden kann.
  14. Cover des Buches Rodin (ISBN: 9783775718103)
    Auguste Rodin

    Rodin

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Frank Kunert (ISBN: 9783775721325)
    Thilo von Debschitz

    Frank Kunert

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Göttertage (ISBN: 9783888085307)
    Paula Modersohn-Becker

    Göttertage

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kaivai
    "Tagebuch.Ostersonntag,30.März 1902: Es ist meine Erfahrung,daß die Ehe nicht glücklicher macht.Sie nimmt die Illusion,die vorher das ganze Wesen trug,daß es eine Schwesternseele gäbe.Man fühlt in der Ehe doppelt das Unverstandensein,weil das ganze frühere Leben früher darauf hinausging,ein Wesen zu finden,das versteht.Und ist es vielleicht nicht doch besser ohne diese Illusion, Aug' in Auge einer großen einsamen Wahrheit? Dies schreibe ich in mein Küchenhaushaltebuch am Ostersonntag 1902,sitze in meiner Küche und koche Kalbsbraten." und "Aus Otto Modersohns Tagebuch,7.7.1902: meine Paula ist doch eine feine Deern.Eine Künstlerin durch und durch.Ihr Farbensinn - wie bei keinem hier;ich komme zur Zeit nicht mit.Ich bin einfach paff darüber.Mir ist das nie passiert,außer hie und da bei Fritz Mackensen am Anfang.Mir ist das riesig gut.Das rüttelt mich auf.>Diese kleine Deern soll besser malen wie Du,der Deubel,das wäre doch<.Junge,Junge,jetzt fange ich an.Mir sind die Augen offen.Das wird ein Wettlauf." und "Loser Zettel.Herbst 1902: Ich nahm heut ein warmes Bad.Da war mir so wohlig.Klein Elsbeth half mir.Sie tippte auf meine Brüste und fragte,was das sei.Ja Kind!Das sind Mysterien...Dann lief ich draußen durch lauen Herbstwind mit halbem Mondscheinschimmer.Das Bad hatte mein Blut so schnell und tatendurstig gemacht und in meiner Kehle saß ein Ton,der gesungen sein wollte.Denn manchmal klingt meine Stimme.Das ist,wenn Seele und Sinne mir voll sind.Heute las ich,daß in den ersten Stadien des Menschenembryo sein Herz im Kopf sitze und erst allmählich in die Brust rutsche.Mir ist es ein süßer Gedanke,daß sie so nebeneinander geboren sind,Herz und Verstand.Das bestätigt mein Gefühl.Ich kann sie bei mir meist nicht von einander trennen." Heute klingt ihre Stimme oft.Hundert Jahre nachdem sie gestorben ist.Das ist,weil die Seele und die Sinne ihr voll waren und sie davon geschrieben und gemalt hat.In diesem Buch findet sich beides.Und es findet sich auch wie sich zwei finden und wieder verlieren und wieder finden und am Ende kommt ein Kind und sie stirbt und sie verlieren sich in die Geschichte hinein."Wie schade!" waren Paulas letzte Worte.In diesem Buch finden sich Paulas Bilder und Briefe und Tagebuchnotizen und auch die Schriften anderer,alles chronologisch.Doch etwas fehlt: die Bruchstücke sind nicht genug eingebettet,oft fehlte mir der Zusammenhang.Dann hab ich lieblos überflogen.Doch die gefundenen Textperlen sind toll und die Bilder und die Fotos auch.
  17. Cover des Buches Wahnsinn sammeln (ISBN: 9783884232651)
    Thomas Röske

    Wahnsinn sammeln

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Land Art (ISBN: 9783822856123)
    Michael Lailach

    Land Art

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Katzen (ISBN: 9783836302227)
    Daniela Roth

    Katzen

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Jari
    Jede Katze ist ein Kunstwerk. Deshalb widmet sich der sanssouci-Verlag mit diesem kleinen Büchlein den beiden schönsten Nebensachen der Welt: der Katze und der Kunst. Aus verschiedensten Epochen der Kunstgeschichten wurden Gemälde, in denen Katzen auftauchen, ausgesucht und hier gesammelt. Zuerst wird nur der Bildausschnitt mit der Katze gezeigt. Auf der nächsten Seite erblickt man dann das gesamte Bild. Aufgepeppt wird das ganze durch interessante Zusatzinformationen zum Bild, zum Maler und zu Katzen. Das Büchlein eignet sich gut als Geschenk. Für andere und auch für sich selbst. Denn jeder Kunst- und Katzenliebhaber wird an diesem Werk seine helle Freude haben!
  20. Cover des Buches Briefe über Cézanne (ISBN: 9783458323723)
    Rainer Maria Rilke

    Briefe über Cézanne

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Hainberg (ISBN: 9783839224953)
    Dominik Kimyon

    Hainberg

     (18)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese

    Teil zwei der Krimireihe um Christian Heldt von Dominik Kimyon ist der Titel "Hainberg", er erscheint im Gmeiner Verlag.

    Nahe des Göttinger Hainbergs wird der Kunstwissenschaftler Marcel Hofmeister tot aufgefunden. Er ist Doktorand und steht unter Plagiatsverdacht, das rückt auch seine Doktormutter und Geliebte Arlene in den Fokus der Ermittlungen von Christian Heldt und Tomek Piotrowski. Aber es gibt noch andere Verdächtige, wie den Immobilienhai Gartner. Als ein weiterer Mord geschieht, ist Eile geboten, der Täter scheint es nicht nur auf ein Opfer abgesehen zu haben.  

     

    Schnell wird man sofort mit dem ersten Toten konfrontiert. Das Opfer Marcel Hofmeister wird in einer merkwürdigen Situation gefunden, er befindet sich auf der Rückbank eines Autos und wurde zuvor überfahren.
    Die Kommissare Heldt und Piotrowski haben es mit einem Mord zu tun, der sie in besondere Verhältnisse blicken lässt und auch privat haben beide mit ihren eigenen Familien zu tun. Heldts Frau ist nach langer Abwesenheit zurückgekehrt und bringt Unruhe in das Leben von ihm und seinem Sohn. Und bei Piotrowski hängt in der streng katholischen Familie der Haussegen schief, weil Tomek sich geoutet hat. Doch der Täter lässt ihnen keine Verschnaufpause, was ist sein Ziel und warum mordet er?

    Bei diesem Krimi sorgen kurze und zackig aufeinander folgende Kapitel für einen schnellen Lesefluss und auch die gut aufgebaute Handlung kann mit dem Tempo mithalten.  

    Die gut gezeichneten Charaktere lernt man schnell kennen und die privaten Einblicke lassen keine Langeweile aufkommen. Dabei stochern die Ermittler in einem Sumpf von Beziehungen und decken immer mehr Verflechtungen auf. Als Leser folgt man den Wendungen gespannt und wird immer wieder auf falsche Fährten gelenkt. Zum Miträtseln finden sich eine Menge Verdächtiger, das Motiv ist wie immer der Knackpunkt, den es zu lösen gilt. 


    Auch wenn auf mich das Beziehungsgeflecht etwas zu konstruiert wirkte, habe ich den Krimi gerne gelesen und mochte die Story und die landschaftlichen Beschreibungen sehr.


    Ein kurzweiliger Krimi, der für gute Unterhaltung gesorgt hat und mich auf weitere Folgen gespannt warten lässt.

  22. Cover des Buches Documenta Kassell 16/06 - 23/09, 2007 (ISBN: 9783822816776)
  23. Cover des Buches Street Art Hamburg (ISBN: 9783885065821)
    Jan P. Schildwächter

    Street Art Hamburg

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches ANDY GOLDSWORTHY (ISBN: 9780906506042)
    Andy Goldsworthy

    ANDY GOLDSWORTHY

     (9)
    Aktuelle Rezension von: Bri
    Kunst um der Kunst willen. Vergänglich und wunderschön. Mit viel Liebe und Geduld erschaffen. Immer wieder von vorne angefangen, wenn die Natur sie vor der Vollendung zerstört. Geschaffen für den Augenblick und trotzdem ein Augenöffner. Jeder der einmal ein "Objekt" von Goldsworthy gesehen hat, wird begeistert sein und es nie wieder vergessen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks