Bücher mit dem Tag "kuren"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "kuren" gekennzeichnet haben.

7 Bücher

  1. Cover des Buches Schüßler-Salze typgerecht (ISBN: 9783833804984)
    Günther H. Heepen

    Schüßler-Salze typgerecht

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  2. Cover des Buches Das Säure-Basen-Erfolgskonzept (ISBN: 9783426876794)
    Michael Droste-Laux

    Das Säure-Basen-Erfolgskonzept

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Denise43437
    Das Sachbuch „Das Säure-Basen-Erfolgskonzept – Entschlackung – Ernährung – Körperpflege“ wurde von Michael Droste-Laux geschrieben. Er ist gelernter Drogist und Marketingkaufmann. Er hat bereits als Bereichsleiter von Parfümerien und als Marketingleiter in der pharmazeutischen Industrie und als Fachredakteur einer Handelszeitung gearbeitet. Mittlerweile ist er Geschäftsführer der Droste-Laux Naturkosmetik GmbH & Co. KG.

    Das Buch ist in acht Kapitel unterteilt, die durch Zwischenüberschriften weiter untergliedert sind. Sie heißen „Kapitel 1 – Was sind Säuren und Basen?“, „Kapitel 2 – Grundfunktionen der inneren Organe“, „Kapitel 3 – Die Bedeutung des Bindegewebes“, „Kapitel 4 – Messmethoden und Diagnostik“, „Kapitel 5 – Warum übersäuern wir?“, „Kapitel 6 – Die Folgen der Übersäuerung“, „Kapitel 7 – Methoden der Entsäuerung“ und „Kapitel 8 – Das Säure-Basen-Erfolgskonzept“.

    Neben allgemeinen Informationen über Säuren und Basen erfährt der Leser, wo im Körper welcher pH-Wert herrschen sollte, wie ein Ungleichgewicht zwischen Säure und Base entsteht, wie der Körper versucht dieses auszugleichen und was passiert, wenn ihm dieses nicht gelingt. In den letzten beiden Kapiteln wird beschrieben, welche Maßnahmen (beispielsweise basische Ernährung und dazugehörige Lebensmittel und basische Bäder) zu einem optimalen Säure-Basen-Haushalt beitragen können. 

    Am Ende des Buchs befindet sich ein Quellenverzeichnis sowie Hinweise zum Weiterlesen. Leider fehlen im Text Fußnoten, so dass ich nicht erkennen konnte, welche Informationen aus welcher Quelle stammen. Bei manchen im Buch enthaltenen Aussagen zum Beispiel bei der „Übersäuerung in Gedanken, Worten und Werken“ war mir nicht klar, ob diese auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhen oder sie die Meinung bzw. die Erkenntnisse des Autors wiedergeben.

    Der Text war grundsätzlich verständlich geschrieben und Fachbegriffe wurden erklärt. An mancher Stelle, wie beispielsweise bei der Beschreibung des Hautaufbaus, hätte ich mir gewünscht, dass der Text durch Zeichnungen visualisiert worden wäre. Aus meiner Sicht wäre es für den Leser auch hilfreich gewesen, wenn das Buch eine Übersicht über die Dinge, die sich negativ und die die sich positiv auf die Säure-Basen-Balance auswirken, enthalten hätte. 

    Ich habe durch die ersten Kapitel sehr viele Informationen zum menschlichen Körper, seinem Säure-Basen-Haushalt und die negativen Einflussfaktoren erfahren. Allerdings hätte ich mir ausführlichere und detailliertere Informationen zu den Methoden der Entsäuerung sowie zum Säure-Basen-Erfolgskonzept gewünscht. Hier fehlen beispielsweise bei den „Rezeptvorschlägen zum pflanzlichen Granulat“ meist die dazugehörigen Mengenangaben für das Granulat und auch zur Menge, die man täglich zu sich nehmen sollte, sind keine Informationen enthalten.

    Insgesamt ist es ein informatives Buch, das leider ein paar Schwächen hat.

  3. Cover des Buches Detox, Baby! (ISBN: 9783800108978)
    Christine Volm

    Detox, Baby!

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  4. Cover des Buches Tanz den Fango mit mir (ISBN: 9783442156481)
    Christian Zaschke

    Tanz den Fango mit mir

     (8)
    Aktuelle Rezension von: charlotte
    Danke! Dieses Buch ist einfach herrlich! Eigentlich berichtet einer von den vielen, vielen Bandscheibenvorfallleidenden in Deutschland über sein persönliches Leiden und seine persönliche Erfahrung im deutschen Gesundheitssystem. Und dennoch kann jeder, dem ähnliches passiert ist, sich in dieser Geschichte wieder finden. Ich hatte viele Deja vu-Erlebnisse, da ich mich selber gerade von einer Bandscheiben-Operation erhole. Das Schöne an diesem Buch sind jedoch nicht die Stellen, an denen man seine eigene Lebensgeschichte wiederfindet, sondern die, über die man auch noch herzhaft lachen kann. Denn mit einem Bandscheibenvorfall hat man leider sonst nicht viel zu lachen und dieses Buch hilft, nicht immer alles so ernst zu nehmen. Deshalb möchte ich mich auf diesem Weg ganz herzlich bei dem Autor bedanken! Es hat mir in einer schweren Zeit das Leben leichter gemacht. Und zu wissen, dass jemand das, was selber gerade erlebt, in Worte fassen kann, hat zudem enorm geholfen. Ich kann dieses Buch jedem nur empfehlen, ob nun selber betroffen oder nicht.
  5. Cover des Buches Das kleine Buch: Hausmittel zur inneren Reinigung (ISBN: 9783710401565)
    Nina Kienreich

    Das kleine Buch: Hausmittel zur inneren Reinigung

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Flatter

    Über die Autorin:

    Nina Kienrich ist freiberufliche Diätologin und Ernährungswissenschaftlerin mit Zusatzausbildung zur TEH-Ernährungsberaterin. Sie berät und begleitet Menschen bei Ernährungsumstellungen, hält Vorträge und Workshops. Sie lebt in Baden bei Wien und Fürstenfeld. (Quelle: Verlag)


    Zum Inhalt: Klappentext

    Für die innere Reinigung können wir uns die Heilkräfte von Nahrungsmitteln und Kräutern zunutze machen: Bitterstoffe regen zum Beispiel Leber und Verdauung an, Scharfstoffe desinfizieren, Senf- und Lauchöle wirken antibakteriell. Und auch für die Reinigung unserer Gedanken gibt es Hilfe aus dem Pflanzenreich: Ätherische Öle aus verschiedensten Kräutern beleben den Geist und helfen dabei, Unwichtiges loszulassen.


    Meine Meinung:

    Sehr lesenswert fand ich die Kapitel "Heilfasten" und "Teekur". Die Rezepte sind mit tollen Bildern versehen und sie sind zusammen mit den Zutatenlisten verständlich beschrieben und dargestellt. Die jeweilige Zubereitung ist nicht schwer zu bewerkstelligen und die Wirkung der jeweiligen Produkte ist gut beschrieben. Im zweiten Teil des Buches für die innere Reinigung finden sich Tees und Suppen. Hier geht es um das Entschlacken und da ist viel Flüssigkeit natürlich unabdingbar. Das einzige, was mich etwas verwundert hat, dass bei einigen Rezepten ein sehr hoher Zuckergehalt beinhaltet ist. (Beispielsweise beim Brennnesselsirup und dem Löwenzahnhonig). Schöne Detox-Einsteiger-Rezepte.


    Cover:

    Das Cover ist sehr ansprechend und macht neugierig auf den Inhalt.


    Fazit:

    Ein informatives Büchlein, zum Entschlacken und dem Körper mal etwas Gutes zu tun.

  6. Cover des Buches Hausrezepte der Naturheilkunde (ISBN: 9783426760178)
    Bernd Jürgens

    Hausrezepte der Naturheilkunde

     (2)
    Aktuelle Rezension von: petronella
    Dieses Buch ist sehr gut aufgebaut. Im ersten Teil kann man Symptome und Beschwerden nachschlagen, mit den entsprechenden Therapievorschlägen. im zweiten Teil werden spezielle Kuren vorgestellt und der dritte Teil konzentriert sich sich auf die 5 wichtigsten Nahrungsmittel. Ich selbst benutze dieses Buch schon seit einigen Jahren und habe viele meiner und meiner Kinder Wehwehchen damit erfolgreich behandeln können.
  7. Cover des Buches Detox Wasser - zum Fasten, Abnehmen und Wohlfühlen. Mit Früchten, Gemüse, Kräutern und Mineralwasser (ISBN: 9783809443308)
    Sonia Lucano

    Detox Wasser - zum Fasten, Abnehmen und Wohlfühlen. Mit Früchten, Gemüse, Kräutern und Mineralwasser

     (13)
    Aktuelle Rezension von: strickleserl

    Dieses Buch enthält dreißig Vorschläge für gesunde Durstlöscher, die im Trend liegen. Dabei geht es immer darum ein großes Glas Wasser mit verschiedenen Zutaten aufzupeppen, was gut schmeckt und gesund ist.


    Das Buch ist sehr schön gestaltet, mit ansprechenden Bildern und übersichtlichen Rezepten. Dabei weckt das Wort „Rezepte“ vielleicht zu hohe Erwartungen – die Zubereitung der Getränke ist immer sehr einfach. Obst oder Gemüse wird kleingeschnitten und zusammen mit Kräutern und Wasser in ein Glas gefüllt. Das Getränk sollte dann über Nacht im Kühlschrank ziehen, damit Vitamine und Mineralstoffe ins Wasser übergehen. Am nächsten Morgen ist das erfrischende Getränk fertig.


    Auch wenn die Zubereitung einfach ist, inspiriert es den Leser die verschiedene Kombinationen auszuprobieren. Hilfreich sind auch die Angaben über den Preis der Zutaten, ob sie eher günstig oder teuer sind. Ein schöner Zusatz wären Angaben über die Gesundheitsnutzen bestimmter Zutaten gewesen, das fehlt leider in diesem schlichten Buch.


    Fazit: Tolle Anregungen für Detox-Wasser, das gut aussieht und lecker schmeckt. Mit schönen Bildern aber knappe Infos eignet sich dieses Buch am besten als einführender Anreiz etwas Neues auszuprobieren. 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks