Bücher mit dem Tag "landschaftsbilder"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "landschaftsbilder" gekennzeichnet haben.

8 Bücher

  1. Cover des Buches Glückstage (ISBN: 9783475524820)
    Walter Flemmer

    Glückstage

     (1)
    Aktuelle Rezension von: gst

    Walter Flemmer ist ein genauer Beobachter der Natur. Wer seine Geschichten liest, geht mit ihm spazieren, entdeckt Tiere und Aussichten, kommt zur Ruhe und riecht Blumen, Wälder und Wiesen. Man taucht mit dem Autor in das kühle Wasser eines Sees ein oder sitzt mit ihm im Biergarten. Das Buch weckt Erinnerungen an glückliche Momente, öffnet die Seele und lässt sie mit den Schmetterlingen fliegen. Herrliche Landschaftsaufnahmen verstärken die wohlige Seligkeit, die im Einssein mit der Natur entsteht.

    Viel zu lange stand dieses Buch gegen den Alltagsstress unbeachtet in meinem Bücherregal. Weil ich eine Vorlesegeschichte für einen Krankenbesuch brauchte, habe ich es durch Zufall wieder entdeckt.

    Walter Flemmer wurde 1936 in München geboren und blieb seiner Heimat treu. Ab 1962 arbeitete der vierfache Vater beim Bayerischen Fernsehen, wo er sich als Initiator, Autor und Regisseur von Sendungen wie „Schauplätze der Weltkulturen“ oder „Zuschauen, Entspannen und Nachdenken“ hervor tat. Für mich war sein 1985 im Rosenheimer Verlag herausgebrachtes und nur noch im Antiquariat erhältliches Buch eine wahre Entdeckung!

  2. Cover des Buches Wilder Wald (ISBN: 9783957284099)
    Alexandra von Poschinger

    Wilder Wald

     (2)
    Aktuelle Rezension von: sommerlese

    Alexandra von Poschingers Buch "Wilder Wald" erscheint zum 50-jährigen Bestehen des Nationalparks Bayerischer Wald im Knesebeck Verlag. Rainer Simonis hat die Fotografien beigesteuert. 

    Ungezähmte Wälder sind nicht nur traumhaft schön, sondern auch ökologisch wertvoll. Der Nationalpark Bayerischer Wald steht weltweit wegweisend für einen gelungenen Naturschutz und als Modell für die Erneuerung von Ökosystemen. Hier wurde bewusst auf menschliche Einflüsse verzichtet und so konnte sich die Natur frei entwickeln. Der Wald bietet vielen, vom Aussterben bedrohten Tieren und Pflanzen eine Möglichkeit der Existenz. Das jahrzehntelange Wissen aus Forschungen über den Umgang mit dem Borkenkäfer, die Totholzforschung oder das Besuchermanagement wurden hier erfolgreich angewandt.

    Dieser wunderbare Bildband zeigt wie gelungener Umweltschutz am Beispiel des Bayerischen Waldes funtionieren kann. Mit vielen aussagekräftigen Bildern und interessanten Texten macht dieses Buch deutlich, wie wichtig ein  naturbelassener Wald für unsere Umwelt ist. 

    Es ist ein großformatiger Bildband, der sehr ästhetisch und hochwertig gestaltet ist und mit seinen faszinierenden Fotos beeindruckt. Einige Berichte geben Aufschluß über Wissen aus Umweltschutz, und Klimaforschung. Solche Großschutzgebiete sind wichtig für den Erhalt der Natur und die Artenvielfalt. Zusätzlich erfährt man in einigen Interviews mit Prominenten (Franz Leibl, der Leiter des Nationalparks Bayerischer Wald, Dirk Steffens, Tony Cragg, Heinrich Bedford-Strohm u. a.) deren Sichtweise, die deutlich macht, dass die Bewahrung unseres Planeten die aktuell größte Aufgabe der Menschheit ist.  

    Am Nationalpark Bayerischer Wald zeigt sich, wie man den Naturschutz verbessern kann. Wer sich für Wälder interessiert, wird hier viele interessante Aspekte erklärt finden, die sich rund um den Wald, die Besucherzahlen und die Artenerhaltung drehen. Man bekommt viele Informationen, die in ihrer Gesamtheit einen gesunden Wald bedingen. Sogar die Borkenkäfer haben eine Existenzberechtigung im Wald, denn sie gehören zum ökologischen Gefüge dazu. Ein gesunder Wald ist eine grüne Lunge, er gibt einer Vielzahl von Insekten, Vögeln, Säugetieren und Fischen ein Zuhause. Und er ist auch für die Menschen ein Entspannungsort in der Natur.  

    Viele unterschiedliche Themen werden mit gut verständlichen Texten erklärt, ergänzend dazu gibt es sehr aussagekräftige Bilder. An manchen wunderbaren Naturaufnahmen kann man sich kaum satt sehen. 

    Dieses Buch ist durch seine gelungene Dokumentation des Themas Wald ein herrliches Geschenk für Liebhaber des Bayerischen Waldes oder allgemein von Wäldern. Worauf es bei einem gesunden Ökosytem ankommt, wird hier umfassend beschrieben und mit Bildern belegt und dieses Wissen hilft, es bei den Menschen im Bewusstsein zu verankern.  

    Ein echtes Juwel zum Informieren und Entdecken für alle Naturliebhaber. Ein Buch, dass den naturbelassenen Wald feiert, denn Nachhaltigkeit ist für unser aller Zukunft wichtig.

     

  3. Cover des Buches Eifellandschaften (ISBN: 9783761622346)
    Josef Geffers

    Eifellandschaften

     (2)
    Aktuelle Rezension von: sab-mz
    Josef Geffers ist auch in diesem Band seine Liebe zur Eifel anzumerken.

    Der Fotograf entführt den Betrachter auf eine "Bilderreise durch Eifel, Nationalpark und Hohes Venn", wie der Untertitel verspricht. Und dies ist ihm gelungen.
    Eindrucksvolle Fotos von faszinierenden Landschaften, besonderen Gebäuden, wie z.B. dem Wasserkraftwerk in Hasenfeld und das alles im Wechsel der Jahreszeiten vom Schnee bis zur Mohnblüte, lassen den Betrachter eintauchen in eine wundervolle Landschaft.
    Selbst eine Autobahnbrücke, an der ich normalerweise vorbeifahren würde, wird im richtigen Licht und bei einem tollen Bildausschnitt zu Kunst.

    Die für die Nordeifel typischen Schneehecken fehlen ebensowenig wie Monschau.
    Der Autor hat es geschafft die Gegend so darzustellen wie sie ist, wenn man sie näher kennt, ein wenig geheimnisvoll, manchmal touristisch erschlossen, manchmal ein Kleinod. Auf alle Fälle eine Gegend, die man erwandern sollte, damit man auch die faszinierenden Blicke erleben kann, die Josef Geffers fotografisch eingefangen hat und vor allem auch die Atmosphäre, die er hervorragend darstellt. Man fühlt quasi wie sich der Wald, der Wasserfall, etc anfühlen, anhören.

    Da ich die Gegend sehr gut kenne durch viele Urlaube, weiss ich, dass Josef Geffers genau die richtigen Stellen ins Buch integriert hat, die diese z.T. mystische Landschaft, leicht knorrig wie die Bäume aber immer erlebenswert darstellen.

    Eine Empfehlung für Einheimische, Touristen, Entdecker und alle, die sich gerne per Foto auf eine Reise mitnehmen lassen, um die Eifel näher kennenzulernen.
  4. Cover des Buches Schneeblüte (ISBN: 9783499243370)
    Nancy Pickard

    Schneeblüte

     (54)
    Aktuelle Rezension von: xotil
    Spannend ist das Buch auf alle Fälle, ich habe es in einem Rutsch gelesen, weil man erst ganz zum Schluss erfährt, was wirklich alles passiert ist und wer letztendlich woran beteiligt war.

    Jedoch ist einiges sehr schlecht recherchiert und passt gar nicht ins Gesammtbild

    Bis zum Schluss bleibt die Spannung - leider wird der Spannungsbogen in den letzten 10 Seiten nicht gehalten, es kommt einem wie eine Zusammenfassung vor und nicht wie eine fließende Geschichte
  5. Cover des Buches Alaska (ISBN: 9783765440540)
    Bernd Römmelt

    Alaska

     (3)
    Aktuelle Rezension von: michael_lehmann-pape
    Beeindruckender Bildband

    „Die Arktis ist eine eigene Welt. Im Sommer scheint die Sonne 24 Stunden, im Winter ist sie für mehrere Wochen überhaupt nicht zu sehen. Auch die Tierwelt verändert sich, Felle und Federn werden weiß“.

    Diese ganz eigene Welt darzustellen mit ihren, trotz des „Weiß in Weiß“ vielfachen Facetten von Landschaft und Tierwelt, das ist Bernd Römmelt in diesem Bildband ganz hervorragend gelungen.

    Wobei, so ganz „Weiß in Weiß“ stimmt das ja auch gar nicht mit der Flora und Fauna in Alaska. Nimmt man alleine den beindruckenden Moschusochsenbullen (gemeinsam mit dem Eisbär der „König der Arktis“, der doppelseitig die Mitte des Buches markiert, dann erhält man durchaus intensiven Eindruck von der Urwüchsigkeit der Arktis. Die Römmelt mit vielen anderen Perspektiven im Buch immer wieder beeindruckend ins beste Licht zu rücken versteht.

    Die beiden spielenden jungen Eisbären, deren „Spielplatz“ das riesige Skelett eines Grönlandwals ist, die farbprächtige (im Sommer), bunte Tundra des North-Slope, aber auch die umfassend in Schnee und Eis Eingepackten“ Bäume am Yukon River, neben einem Wolf auf fast üppig gedeihender Steppe, krass sind die Gegensätze in der Arktis zwischen Sommer und Winter, ewigem Eis und Randgebieten.

    Ein Abschnitt der Erdkugel, der wohl dichten Regenwald auf Baranov Island in sich trägt, wie ewige Gletscher eines bis zum Horizont reichenden ewigen Winters.

    Immer wieder erhellt durch die einzigartige Vielfalt der Polarlichter, die Römmelt intensiv in Bilder bannt.

    Schwärme von Vögeln, majestätische Adler, tiefe Gletscherspalten, Berge in blutigem Sonnenrot, Bären auf Nahrungssuche, Robbenschwärme auf dem Weg aus dem Meer auf den Felsen, einsame Schneelandschaften und belebte Wälder, vielfach und vielseitig zeigt sich Alaska und ebenso vielfach und vielseitig portraitiert Römmelt die Arktis.

    Erläutert durch informative und die jeweiligen Bilder erläuternden Texte gelingt so ein lebendiger Eindruck dieser „letzten echten Wildnis“ des Planeten.

    Eine sehr empfehlenswerte und beeindruckende Bild-Lektüre.
  6. Cover des Buches Caspar David Friedrich (ISBN: 9783763019205)
    I. Becker

    Caspar David Friedrich

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Sonoris
    Auf recht wenigen Seiten (ca. 90) vermag es die Autorin Ingeborg Becker, einen umfassenden Überblick über Friedrichs Leben mit einigen wichtigen Stationen und Erfahrungen zu geben. Dabei stellt sie einen Bezug dieser biografischen Daten sowie der damaligen geschichtlichen Ereignissen zu seinen Bildern her, die die Intention seiner Gemälde sowie seine verwandte Symbolik zu erhellen versuchen. Gleichzeitig revidiert sie einige Fakten und stellt neue auf, wodurch das Buch den Erkenntnisstand des Anfangs der 1980ziger Jahre abzubilden scheint. Somit konnte ich mir durch dieses Werk, neben den mir schon durch andere Werke bekannte Deutungen und Erklärungen, neue aneignen, sodass mein Wissen zum Teil ergänzt und erweitert werden konnte. Allerdings ist darauf hinzuweisen, dass der Schwerpunkt nicht auf eine Abbildung neuer Erkenntnisse oder auf Vollständigkeit gelegt worden ist. Es hat aus meiner Sicht den Anspruch einen Überblick über des Malers Leben mit seinen Bekanntschaften und wichtigen Ereignissen in Bezug zu seinen Gemälden zu bieten – und dies gelingt der Autorin sehr gut! Da dieses Buch, wie schon erwähnt, schon in den 1980ziger Jahren geschrieben worden ist und es schon aktuellere Werke über C.D. Friedrich gibt, hat dieses vielleicht nicht mehr den Stellenwert und weist auch nicht mehr den aktuellen Erkenntnisstand auf, den es in dieser Zeit hatte. Nichtsdestotrotz ist es mit seinem klar verständlichen Stil sowie den recht kurz gehalten dennoch informativen Ausführungen zur Persönlichkeit und zum Schaffen Caspar David Friedrichs sehr für Einsteiger und für all denjenigen zu empfehlen, die sich einen Überblick verschaffen wollen.
  7. Cover des Buches Gustav Klimt 1862 - 1918 (ISBN: 9783822804483)
    Gilles Neret

    Gustav Klimt 1862 - 1918

     (2)
    Aktuelle Rezension von: gecko
    Eine schöne Bildersammlung, die nicht nur seine bekannten Werke zeigt. Landschaftsbilder, Skizzen sind ebenfalls enthalten. Einfach aber mit vielen Details wird ein Teil von Klimts Leben beschrieben.
  8. Cover des Buches Land an der Havel (ISBN: 4048906426735)
    Franz Fabian

    Land an der Havel

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks