Bücher mit dem Tag "lange"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lange" gekennzeichnet haben.

32 Bücher

  1. Cover des Buches TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen? (ISBN: 9783328101628)
    Megan Miranda

    TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

     (292)
    Aktuelle Rezension von: Prinzesschn

    Corinne verschwindet eines Abends spurlos. 10 Jahre später wird erneut eine junge Frau vermisst. Die Parallelen sind unübersehbar, da sie beide im Wald eines kleinen, verschlafenen Örtchens zuletzt gesehen wurden.

    Die Geschichte wird aus Nicolettes Sicht erzählt, jedoch auf verschiedenen Zeitebenen. Neu war, dass die Geschichte von hinten erzählt wurde und von Seite zu Seite näher an den Tag des Verschwindens der jungen Frau rückte.
    Leider machte es diese Erzählweise für mich teilweise so undurchsichtig, dass ich erst viele Seiten später bemerkte, was ich da eigentlich vor einer Stunde gelesen hatte. Die Puzzleteile waren alle da, jedoch für mich kaum zusammensetzbar.

    Die Charaktere wirkten alle ziemlich distanziert, sodass es mir nicht möglich war, zu einem von ihnen eine nähere Bindung aufzubauen. Jeder trug so viele Geheimnisse mit sich, die den Charakter nicht einfach nur geheimnisvoll, sondern unnahbar machten. Auch Nicolette blieb dadurch sehr blass und war nicht zu greifen. Einzig zu Nicolettes und Daniels Vater konnte ich Sympathie aufbauen, da er durch seine Demenz Emotionen in mir auslöste. Schade.

    Der Schreibstil an sich sehr flüssig und leicht verständlich, sodass man sich voll und ganz auf das Geschriebene konzentrieren kann. Leider waren die zeitlichen Zuordnungen auch dadurch nicht auffangbar.

    Die Spannung war nur minimal zu spüren und baute sich lediglich in den letzten 20–30 Seiten auf. Daher würde ich hier nicht von einem Thriller, sondern von einem Roman mit ein paar wenigen Spannungsmomenten sprechen.


  2. Cover des Buches Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen (ISBN: 9783596190461)
    C.C. Hunter

    Shadow Falls Camp – Erwacht im Morgengrauen

     (1.532)
    Aktuelle Rezension von: Ellaa_

    Inhaltsangabe:
    Kaum hat Kylie sich einigermaßen im Camp eingelebt, überschlagen sich die Ereignisse. Ihre übernatürlichen Fähigkeiten entwickeln sich, ein Geist taucht auf und warnt sie, dass jemand, den sie liebt, sterben wird, und eine Vampirgang zieht mordend durch die umliegenden Städte. Auch in Kylies Liebesleben ist keine Besserung in Sicht: Sie versucht zwar ihre Zeit mit Derek zu genießen, kann aber Lucas nicht vergessen.
    Als sie ein Wochenende bei ihrer Mutter verbringen soll, um endlich Abstand zu gewinnen, findet sie auch dort keine Ruhe: Ohne den Schutz des Camps ist sie gefährlichen dunklen Mächten ausgeliefert und es kommt zu einem Kampf auf Leben und Tod..

    Meine Meinung:
    🚫Achtung! Es handelt sich um den zweiten Band der Reihe. Kann Spuren von Spoilern enthalten. 🚫
    Für mich eine sehr gelungene Fortsetzung, die mir sogar besser als der Auftakt gefallen hat.
    Ein klasse Jugendbuch. :)

    Cover: Das Cover des Buches hat mir sehr Gut gefallen. :) Wenn man es gegen das Licht hält, funkelt es sehr metallisch. Was jedoch echt doof ist um Bilder zu machen. :D
    In der Mitte des Covers sehen wir einen riesigen Wasserfall der von weit oben nach unten herabfällt.
    Das Wasser ist leicht silber und schillert. Oben sieht man noch leicht grüne Felsenwände.
    Unten sieht man auch eine dunkle Felswand- darauf steht ein junges Mädchen mit blonden Haaren. Sie trägt ein dunkles knielanges Kleid. Ich denke, das es sich hierbei um Kylie handelt.
    Toll fande ich auch das Cover als Wasserzeichen bei jedem Kapitelanfang. Insgesamt fande ich die Aufmachung sehr gelungen. :)

    Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich sehr Gut gefallen. :)
    Von der ersten Seite an, war ich sofort wieder in der Geschichte drin, obwohl es schon sehr lange her war, dass ich den Auftakt gelesen habe.
    Es herrschte außerdem eine sehr angenehme Leseatmosphäre- gerade durch den sehr einfach gehaltenen Schreibstil, konnte ich super abschalten. Ein typisches Jugendbuch von dem Anspruch her. :)
    Man nehme eine Prise Übernatürliches, eine große Portion Drama und Spannung und natürlich darf Liebe auch nicht fehlen.
    Für mich definitiv nicht das letzte Buch der Autorin! ♡

    Idee: Die Idee hat mir wieder sehr Gut gefallen. :) Kylie die im Auftakt ins Shadow Falls Camp geschickt wird, hat endlich ihren Platz gefunden. Zumindest was ihre Freundschaften angeht. Denn nicht nur Holiday, die Campleiterin, steht auf Kylies Seite, sondern auch ihre Zimmergenossinen- die Hexe Miranda und die Vampirin Della. :)
    Chaos schon einmal vorprogrammiert. :D
    Aber nicht nur was das angeht, scheint es ordentlich bei Kylie auf und ab zu gehen- immerwieder erscheint ihr dieser Geist.. und langsam bekommt Kylie Panik: Ist eine Freundin von ihr wirklich in Gefahr, wie es der Geist ankündigt? Schafft es Kylie den Geist zum Reden zu bringen und ihre Freundin zu retten? Und wen überhaupt?
    Dann wäre da noch der gutaussehende Derek- der Kylies Kreislauf ganz schön in Wallung bringt.. wenn da nicht auch noch Lukas wäre..
    Zum krönenden Abschluss, weiß Kylie auch immernoch nicht was sie ist! Wie gerne würde sie es wissen.. ist sie nun ein Werwolf? Ein Vampir.. oder doch zum Teil Fee?!
    Fast wahnsinnig gibt Kylie schon fast auf.. bis es zum Schluss durch einen Vorfall eine kleine Erleuchtung gibt. :)
    Spannung und Dramatik bis in die letzte Seite!

    Kapitel: Von Kapitel zu Kapitel klebte ich immermehr an den Seiten und wollte unbedingt wissen wie es weitergeht. :)
    Es war wirklich super spannend.
    Das Ende des Buches hat mir ebenfalls sehr Gut gefallen- nicht nur die Lage spitzt sich immermehr zu, auch Kylies Identität wird endlich gelüftet.. für mich ein toller Abschluss- der jedoch trotzdem sehr neugierig auf Band drei macht! ♡


    Charaktere: Die Charaktere haben mir alle sehr Gut gefallen. :)
    Gerade Kylie unsere Protagonistin hat es wieder besonders schwer- nicht nur das sie immernoch nicht weiß was sie ist, ein paar Geister und düstere Vorhersagen machen ihr zu schaffen. Nicht zu vergessen die beiden Jungs in ihrem Leben: Lucas und Derek..
    Gefühlschaos vorprogrammiert!
    Kylie ist einfach ein sehr natürlicher Charakter und lässt sich von ihren Gefühlen leiten. Mir war sie sofort sympathisch. :) Sie handelt zwar nicht immer richtig- aber absolut authentisch und menschlich. Eine tolle Protagonistin.
    Ihre Freundinnen Della und Miranda stehen ihr dabei natürlich zur Seite. :)
    Und auch die Beiden sind wie immer, wie Maus und Katz- einfach herrlich. Sie machen nochmal richtig Stimmung. ;)
    Recht interessant waren auch die Herren Lukas und Derek, die um Kylies Herz kämpfen.
    Beide haben lauter positive Seiten.. an Kylies Stelle würde mir die Entscheidung auch schwer fallen. :D

    Mein Fazit: Ich vergebe herzliche 4,5 Sternchen. :) Für mich war dieses Buch wieder Mal eine willkommende Abwechslung. Der zweite Band hat mir sogar ein wenig besser gefallen, als der Auftakt. Darum werde ich die Reihe definitiv fortsetzen. ♡ Übernatürliches, aber auch ein klein wenig Teeniedrama.
    Eine klare Empfehlung von mir. :)


  3. Cover des Buches 40 Stunden (ISBN: 9783442381296)
    Kathrin Lange

    40 Stunden

     (133)
    Aktuelle Rezension von: Aurora

    Ich fand das Buch bereits schon vor dem Lesen interessant, was allein an der Tatsache liegt, dass es in Berlin spielt. AUch der Klappentext klang für mich vielversprechend. Als ich jedoch ziemlich zu Beginn des Buches las, dass es in dem Buch auch viel um Religion geht und der Ermittler Faris Iskander zudem der SERV (Sondereinheit für die Ermittlung bei religös motivierten Verbrechen) angehörte, war mein Interesse für einen Moment gedämpft. Denn mit Religion habe ich nun so gar nichts am Hut. Aber dieser Moment verflog ziemlich rasch - genauso wie die Buchseiten. Wahnsinn, wie schnell sich dieser Thriller weglas. Wäre es nicht mein Unterwegsbuch gewesen, hätte ich es noch viel schneller beenden können. Wenn ich im Bus gelesen habe und ab und zu aufsah, war ich erstaunt, wie weit ich schon wieder gefahren bin. Das Buch ist so unglaublich fesselnd, dass man alles um sich herum vergisst.
    Als ich mich der Zielgeraden näherte, flog mir vor Erstaunen die Kinnlade runter und ich MUSSTE weiterlesen.
    Ich bin ziemlich froh, dass das (mal wieder) der erste Band einer Reihe ist. Wenn seine Nachfolger genauso werden, können wir uns auf eine rundum geniale Reihe freuen.
    Ich habe diesem Buch jedoch "nur" 4 Sterne gegeben, weil mein Gefühl mir von 5 abriet - außerdem muss man sich ja noch ein wenig Luft nach oben lassen, wenn die nächsten Bände den ersten noch übertreffen.

  4. Cover des Buches Gotteslüge (ISBN: 9783442383467)
    Kathrin Lange

    Gotteslüge

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Gartenfee-Berlin

    Den ersten Teil um Faris Iskander (40 Stunden) hatte ich vor vier Jahren gelesen, so dass ich mich nur noch an wenige Details erinnern kann. Meiner Meinung nach sollte man diese Serie hintereinander weg lesen, da doch immer wieder auf die Vergangenheit Bezug genommen wird und dieser Teil auch sehr offen endet.

    Den Anfang fand ich persönlich ein wenig langatmig, weil es viel um Therapiesitzungen mit Faris ging. Danach kam das Buch aber rasch in Fahrt und blieb auch fast ununterbrochen spannend bis zum Schluss. Der kam dann so plötzlich und leider offen, dass ich am liebsten gleich den nächsten Teil gelesen hätte, den ich aber noch nicht habe.

    Trotz allem aber eine unbedingte Leseempfehlung, vor allem, wenn man wie ich in Berlin lebt und die Schauplätze kennt.

  5. Cover des Buches Die Jahre der Leichtigkeit (ISBN: 9783423146821)
    Elizabeth Jane Howard

    Die Jahre der Leichtigkeit

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Angie*

    Wer sich die kommenden dunklen Monate mit einer langen , ausufernden Familiensaga versüssen möchte, sollte nun mit dem ersten Teil dieser fünfteiligen Reihe beginnen. Band zwei dieser Reihe erscheint am 30. November 2018 . Ich bin noch mittendrin im England dieser Zeit, im ersten Band,  und voll begeistert dabei. Infos zur Autorin, die 2014 verstorben ist, nachfolgend:


    Lebenslauf von Elizabeth Jane Howard

    Wenn Bücher das Leben spiegeln: Es ist nicht leicht, die Romane von Elizabeth Jane Howard auf ein Genre festzulegen. Von Liebesgeschichten bis zu Familiendramen haben sie eines gemeinsam: Sie sind fest verwurzelt im Leben der Autorin und dem England ihrer Zeit. Elizabeth Jane Howard wurde 1923 in London geboren, wo sie später Domestic Sciences und Drama studierte. Sie arbeitete als Model, Schauspielerin und Moderatorin, bis 1951 ihr erster Roman erschien. „The beautiful Visit“ erzählt von einem jungen Mädchen, das den Zwängen des Familienlebens entflieht. Sie erhielt dafür den John Llewellyn Rhys Prize. Der Nachfolgeroman „The Long View“ beschreibt die Chronologie einer Ehe, beginnend mit deren Ende. Howard selbst war dreimal verheiratet, aus ihrer ersten Ehe stammt eine Tochter. 2002 verarbeitete sie all dies in ihrer Autobiografie „Slipstream“. Berühmtheit erlangte Howard erst spät in ihrer Karriere. Die Familiensage „Cazalet Chronicles“, über das Leben von drei Generationen einer gutbürgerlichen englischen Familie in den Jahren 1937 bis 1957, wurde ihr erfolgreichstes Werk. Die Romane sind eng an Howards eigene Familiengeschichte angelehnt sowie an die historischen Veränderungen im England dieser Zeit. Der letzte der fünf Bände erschien 2013 und war damit Howards letzter Roman vor ihrem Tod im Januar 2014.

    Klappentext/Inhalt:
    Band 1: England, 1937. Zusammen mit ihren Familien kehren die Cazalet- Brüder Hugh, Edward und Rupert wie jeden Sommer in das Haus ihrer Kindheit im Herzen von Sussex zurück. Vor ihnen liegen herrlich lange Ferienwochen. Doch die unbekümmerte Stimmung ist trügerisch: Der Zweite Weltkrieg wirft seine Schatten voraus, und auch innerhalb der Familie schwelen Konflikte.



    Hier findet ihr eine Leseprobe: https://bic-l.de/9AuT90

    Meine Meinung:  Nun bin ich endlich am Ende des ersten Bandes dieser beeindruckenden und warmherzig geschriebenen Familiensaga angekommen. Dieser erste Band von fünf folgenden ist in zwei Teilen von der im Jahr 2014 verstorbenen Autorin verfasst worden und macht den Leser mit den vielen Personen der Familie Cazalet bekannt. Ein ausführlich aufgezeichneter Stammbaum auf den ersten Seiten erleichtert das Zurechtfinden in der grossen Familie ungemein. Englisches Landleben einer hochangesehenen und wohlhabenden Grossfamilie vermittelt dieser Roman mit zeitlich gebundenen Wertvorstellungen aus den damaligen Gesellschaftskreisen. Höflichkeit, Bescheidenheit und das Vermeiden von Kränkungen anderer Menschen stand an erster Stelle im Benimm-Kodex. Über alle Familienmitglieder und ihre Verhaltensweisen und auch Gesundheit wachte die über siebzigjährige Dutchy mit ihrem Ehemann Brig. Ihre drei Söhne, Schwiegertöchter und Enkel verehrten sie unglaublich und die ledige Tochter Rachel hielt es ebenso.

    Der Schreibstil liest sich gut und flüssig. Ich bin gebannt den Ausführungen und Vorstellungen , auch der Kinder-Charaktere gefolgt. Es entstanden Bilder von warmen Nachmittagen im duftendem Rosengarten der Dutchy vor Augen, sowie auch Strand - und Badeausflüge zum Meer mit Picknick und spannende Tennismatches innerhalb der bunt gemischten Familie untereinander im Kopf. Die Zeiten der mit allen Familienmitgliederns einzunehmenden Mahlzeiten wurden streng eingehalten , sowie auch Ruhezeiten nach dem Mittag für alle. Alle Eigenheiten der erwachsenen Kinder von Dutchy und Brig hat die Autorin liebevoll  und individuell ausgearbeitet , auch die Kindercharaktere der Enkel werden mit absolutem Einfühlungsvermögen in ihre Psyche dargestellt. Der Ferienalltag, vom Dienst-Personal bequem vorbereitet und in vielen Alltagsszenen geschildert, macht fast neidisch. Diese Familie hat unglaublichen Luxus trotz aller Bescheidenheit als normal und selbstverständlich gefordert und hingenommen.
    Es war einfach eine andere Zeit! Eben ein grosses Anwesen mit viel Personal. Geldprobleme gab es nicht. Ein paradiesischer Zustand denkt man als Leser, aber es lauern  unausgesprochene, angedeutete Beziehungskonflikte, die heutigen zwischenmenschlichen Problemen nicht unähnlich sind. Das angeblich harmonische Familienleben ist oft  nur ein gewünschter, äusserer Schein, der nicht der Wirklichkeit entspricht. Auch der drohende Ausbruch eines neuen Krieges lässt dunkle Wolken aufziehen und die allgemeine Harmonie und Zufriedenheit bekommt Risse.
    Ich möchte hier nicht jede Person vorstellen, das würde zu weit führen. Den eigenen Eindruck muss und kann sich jeder Leser persönlich erlesen. Die Vielfalt und Unterschiedlichkeit  der Menschen ist auch in dieser Familie unglaublich gross und beeindruckend. Dieses Buch gibt jüngeren Lesern einen guten Einblick in eine vergangene Welt und ältere Leser erinnern sich eventuell wehmütig an diese Jahre vor dem Ausbruch des zweiten Weltkrieg zurück.  

    Meine Bewertung: FÜNF ***** Sterne für diese grossartige Familiensaga. 

    Herzlichen Dank an den dtv-Verlag für dieses fantastische Rezensionsexemplar. Ich bin sehr gespannt auf die folgenden Bände.       

  6. Cover des Buches Herz aus Glas (ISBN: 9783401507880)
    Kathrin Lange

    Herz aus Glas

     (405)
    Aktuelle Rezension von: bibliotheka_yva

    Juli soll mit ihrem Vater, der mit Leib und Seele Autor ist die Winterferien auf Martha`s Vineyard verbringen. Sie soll David über den Schweren Verlust seiner Freundin hinweghelfen, die bei einem Sturz von den Klippen ums Leben kam. David ist regelrecht unfreundlich zu ihr und sieht kränklich aus. Er lebt sehr zurückgezogen, doch Juli versucht ihr Möglichstes. Sie erfährt von einem Fluch, der unter anderem auch Davids Freundin auf dem Gewissen haben soll. Sie beginnt selbst eine Geisterhafte Stimme zu hören, die ihr Warnungen zuflüstert und kann bald nicht mehr unterscheiden was real ist. Juli schwebt in tödlicher Gefahr, dabei ist sie doch längst in David verliebt.

    Für mich war das Buch eine richtig gut erzählte Geschichte, bei der man sich bis zum Ende hin fragt, ob an dem Fluch nun etwas dran ist oder nicht. Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Juli erschien mir als Protagonistin sehr gut ausgearbeitet. Mutig und willensstark. Das Set auf Martha`s Vineyard und in Sorrow mutet teils unheimlich und schaurig an. Der Plot ist sehr gut durchdacht und in sich stimmig. Auch die Geschichte aus der Vergangenheit, die die Autorin mit einfließen ließ trug zu der Atmosphäre in der Story bei. David war für mich leider nicht so greifbar, was sich aber vielleicht in Teil zwei und drei noch ändern wird. 

    Ein sehr lesenswertes Buch!

     

  7. Cover des Buches Irrlichtfeuer (ISBN: 9783426519431)
    Julia Lange

    Irrlichtfeuer

     (39)
    Aktuelle Rezension von: mowala

    Ich hatte zuvor bereits die Kindle-Kurzgeschichte  Irrlichtkinder gelesen.
    Das hat mir etwas den Einstieg erleichtert, da ich wusste wie die Irrlichtkinder um Sora und Kass erst dazu geworden sind und was für Veränderungen sie durchgemacht haben.
    Die Idee des Irrlichtfeuers und seine Bedeutung als Brennstoff sowie seine Wirkung auf die Menschen ist spannend und interessant.
    Allerdings waren die verschiedenen Zwistigkeiten und kleineren und größeren Auseinandersetzungen der unterschiedlichen Parteien, wie Adel, Stadtteilbanden, Gerechtigkeitsliga, Wachen und Schatten innerhalb der Wachen manchmal etwas verwirrend.
    Auch die Taten und Ziele der Hauptpersonen waren für mich nicht immer nachvollziehbar.
    Zeitweise hatte ich den Faden verloren, und das Lesen unterbrochen, was dem Fluss wahrscheinlich auch nicht so gut getan hat.
    Für keine der Figuren konnte ich so recht Sympathie entwickeln, dafür waren sie mir insgesamt nicht greifbar genug.
    Vielleicht war ich auch einfach etwas enttäuscht, weil mir der zweite Roman der Autorin so richtig gut gefallen hatte (Blutgesang) und ich in dieses vergleichsweise schwer rein kam.

  8. Cover des Buches Sturmkrieger - Der Kuss des Windes (ISBN: 9783570380512)
    Shannon Messenger

    Sturmkrieger - Der Kuss des Windes

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Leseratte2007
    Darum geht es (Klappentext):

    Eine tödliche Vergangenheit und eine verbotene Liebe Der 17-jährige Vane erinnert sich an nichts. Nur an die Angst und den Todeswirbel. Und an sie, die ihn seither in seinen Träumen verfolgt ... Audra dagegen erinnert sich genau an die Sturmkrieger und ihre zerstörerische Macht. Denn Audra ist die Hüterin des Windes – und wacht über Vanes Leben. Als ihnen die Tyrannen der Lüfte erneut auf der Spur sind, bleibt Audra nichts anderes übrig, als Vanes Erinnerung zu aktivieren. Doch die größte Gefahr geht nicht von den Kriegern aus – sondern von der zarten Liebe zwischen Vane und Audra ...

    Meine Meinung:

    Eine wundervolle Liebesgeschichte zwischen zwei Übernatürlichen. Einfach nur fantastisch wie sich die Geschichte herantastet. Am Anfang weiß man so viel wie Vane, doch durch die Sichtwechsel erfährt man schon einige Sachen von Audra, die Vane noch nicht weiß. Es ist trotzdem sehr spannend, da nicht viel vorweg genommen wird. Man wächst in die Geschichte hinein wie Vane in seine Rolle, als Windläufer hineinwächst. Die ständigen Kabbeleien zwischen den Beiden sind sehr amüsant und haben mir einen regnerischen Nachmittag versüßt.

    Mein Herz schlug Purzelbäume bei den ganzen Geheimnissen und Offenbarungen. Das Finale war einfach nur genial und nicht einfach heruntergeschrieben. Die Emotionen, die rüberkommen einfach nur unglaublich.

    Das Ende ist ein bisschen undurchsichtig, aber dafür ziehe ich keinen Stern ab, dafür hat mir das Buch viel zu sehr gefallen.

    Ich freue mich schon, wenn der Band 2 herauskommt...
  9. Cover des Buches Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen (ISBN: 9783841505118)
    Katie McGarry

    Dein Lächeln an diesen verdammten Tagen

     (227)
    Aktuelle Rezension von: NinaGrey

    Noah und Echo lagen seeeeeeeeeeehr lange auf meinem Stapel Ungelesener Bücher (kurz:SuB) bis ich vor einigen plötzlich große Leselust auf dieses Buch hatte und es mir dann einfach geschnappt habe !
    Bereut habe ich´s nicht !

    Katie McGarry hat einen modernen und flüssigen Schreibstil und ein großes Talent für tiefgründige Schicksale , die sie mit Feingefühl und Sensibilität authentisch und real erscheinen lässt !

    Noah , ein absoluter Dreamboy , der für seine beiden Brüder wirklich ALLES geben würde
    und
    Echo, die nach einem schicksalhaftem Unfall , an den sie sich nicht mehr erinnern kann , plötzlich zur Außenseiterin wird .
    Wie passt das zusammen fragt ihr euch sicher ?! Lest selbst ;-)
    Liebe kennt keine Grenzen <3

    Das Buch beginnt mit der Therapie in der sich Echo und Noah unabhängig voneinander befinden, durch "Zufall" aber ins Gespräch kommen und die Geschichte von da an seinen Lauf nimmt .
    Diese Therapie bringt den Leser so nah an die Charaktere ran und gibt nach und nach die Lösung auf all die Fragen , die sich einem stellen .
    Die Liebe ist ein schöner Nebeneffekt , aber nicht das Hauptaugenmerk des Buches und genau das ist es , was mich an diesem Buch so fasziniert hat!
    Normalerweise steht die Liebe immer Vordergrund , aber bei Echo und Noah steht das , was sie wollen im Vordergrund . (Kann das nicht näher erläutern ohne zu spoilern)

    Ehrlich , ihr müsst dieses Buch selbst lesen , Echo und Noah haben es so verdient wahrgenommen zu werden , denn dieses Buch vermittelt auch viele viele Botschaften und spiegelt reelle Themen wider.

  10. Cover des Buches Nebenan (ISBN: 9783492704137)
    Bernhard Hennen

    Nebenan

     (118)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Gibt es eine magische Welt, die neben der unseren Welt existiert? Können diese Welten sich überlappen und magische Wesen in die Welt der Menschen eindringen? Was würde dann geschehen?

    Till, ist Student in Köln, er studiert Germanistik und begeistert sich  für Rollenspiele und ist Mitglied einer Gruppe, die in mittelalterliche Kostüme gekleidet auch Schwertkämpfe durchführt und nach Kultplätzen sucht rund um die Eifel. Doch was wäre, wenn diese Suche erfolgreich wäre, das Ritual, das sie durchführen, wirklich eine Art Wesen herbeibeschwören könnte?

    Dann gibt es die „Heinzelmännchen von Köln“, sie sind technikbegeistert und sorgen damit bei mir für einige Schmunzelmomente beim Lesen.   Doch es gibt noch mehr Wesen, von denen ein paar den Weg in die Welt der Menschen finden. Für Till beginnt ein fantasievolles Abenteuer, bei dem Realität und Fantasie sich vermischen.

    Ich mag Fantasiebücher, die einen Bezug zur Realität habe und dennoch diese magische Welt mit fantasievollen Figuren einbinden. Zu Beginn des Buches erhält der Leser eine Übersicht über die Figuren. Ich mochte besonders die „ Heinzelmännchen“, die so technikbegeistert sind. Den „ Erlkönig“, der die Annehmlichkeiten der Welt der Menschen entdeckt, als Figur nicht wirklich sympathisch, aber sie sind wirklich sehr realistisch dargestellt. Die Dyrade mit ihrem Baum und das alles verknüpft in der Welt der Menschen und mit den menschlichen Protagonisten. Es hat Flair das Buch. Es ließ mich schmunzeln und es lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Ich liebe Fantasiebücher. Sie entführen einen in eine magische Welt und vielleicht gibt es sie ja wirklich, diese Welt neben der unseren Realität- wenn auch vielleicht nur in unseren Träumen. Als Abschluss des Buches hat mir der Ausblick gut gefallen. Auch das Nachwort des Autors, der nochmal auf die Geschichte, Verknüpfungen  und auch auf seine eigene Biographie  eingeht. Das rundet das Buch sehr gut ab.

    Wer Fantasiebücher mag, der sollte hier zugreifen und sich für einige Lesestunden entführen lassen, ins Reich der Fantasie und der Magie.

  11. Cover des Buches Morgen kommt ein neuer Himmel (ISBN: 9783839892817)
    Lori Nelson Spielman

    Morgen kommt ein neuer Himmel

     (54)
    Aktuelle Rezension von: nasa
    Morgen kommt ein neuer Himmel ist der Debütroman von Lori Nelson Spielman. Ich muss dazu sagen das ich all ihre anderen Bücher zuerst gelesen bzw gehört habe. Da aber jedes Buch ein eigenes Thema und seine eigene Geschichte hat ist dies kein Problem. All ihre Bücher haben mich bisher begeistert und berührt. So auch dieses.

    Brett ist 34 Jahre alt und hat eigentlich alles um glücklich zu sein – Freund, Wohnung, einen guten Job. Doch ihre Mutter Elisabeth weiß das Brett nicht glücklich ist. Nach ihrem Tot hinterlässt sie Brett eine Liste mit Zielen die sie erreichen soll um glücklich zu werden. Nur wenn sie die Ziele innerhalb eines Jahres erfüllt bekommt Brett das Erbe ihrer Mutter. Bei jeder erfüllten Aufgabe erhält Brett einen Brief von ihrer Mutter. Brett ist sauer, niedergeschlagen und überwältigt zugleich. Doch wie soll sie diese Ziele nur erreichen?

    Die Geschichte schildert auf eine emotionale Art und Weise ein unglaublich tolles Mutter Tochter Verhältnis. Ich habe mit Brett mit gelitten und gelacht, ich habe Elisabeth Beweggründe nachvollziehen können. Die Autorin hat hier ein wirklich tolles Buch geschrieben, was mich tief berührt hat. Gerade durch den tollen Schreibstil der leicht und einfach war und die tolle Stimme von Anja Stadlober macht die Geschichte lebendig und authentisch. Sie hat eine angenehme Stimme und hat bei mir die verschiedensten Emotionen hervorgerufen. 

    Klar die Idee hinter dem Buch ist nicht neu. Solche Bücher gibt es zu Hauf und sie sind doch immer wieder schön zu lesen oder zu hören. Das es sich bei dem Hörbuch um eine gekürzte Version handelt, fand ich im großen und ganzen nicht schlimm. Allerdings ging es mir am Ende doch alles zu schnell und zu Holter die Polter. Da hätte ich mir etwas mehr ruhe und Details gewünscht. Auch war einiges sehr vorhersehbar, aber das hat mich auch nicht wirklich gestört. Es war ein tolles Hörbuch was ich gerne gehört habe und ich kann jedem dieses Buch und die anderen Bücher ans Herz legen.

  12. Cover des Buches Vamp City - Das dunkle Portal (ISBN: 9783802595530)
    Pamela Palmer

    Vamp City - Das dunkle Portal

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Titel: Das dunkle Portal
    Autor: Pamela Palmer
    Reihe: Vamp City #2
    Verlag: LYX
    Genre: Romantasy|Vampir|Magie
    Seitenanzahl: 439


    Zitat entfällt.


    Klappentext:

    Quinn Lennox ist eine der wenigen Sterblichen, die der finsteren Welt von Vamp City entkommen sind, und sie hat sich geschworen, niemals dorthin zurückzukehren. Doch dann taucht der ebenso gefährliche wie verführerische Vampir Arturo erneut bei ihr auf, der sie einst verraten hat und ihr Herz trotzdem immer noch schneller schlagen lässt. Sie soll mit ihm nach Vamp City zurückkehren und seine Welt vor dem Untergang bewahren. Quinn lässt sich nur aus einem einzigen Grund darauf ein: um ihren Bruder zu retten, der durch ein magisches Gift dem Tode nah ist.

    Meine Meinung:

    Wie schon beim 1. Teil der Reihe habe ich diesen zum Erscheinungsdatum gelesen und fand ihn damals ganz gut.
    Ich habe noch in Erinnerung, dass ich Band 2 auch schon nicht mehr so gut fand, aber ich hätte mir bestimmt noch weitere Teile gekauft falls sie erschienen wäre.....Gott sei dank nicht...

    Ich mag die Autorin...ich liebe ihre "Krieger des Lichts" Reihe...aber was sie hier geschrieben hat...das ist für mich persönlich einfach nur Mist !

    Die Idee ist klasse, aber meiner Meinung nach völlig verschenkt, weil die Geschichte von Anfang bis Ende mich nur gelangweilt hat.
    Irgendwie fand ich das alles nur lächerlich. Dieses Hin und her bei Arturo und Quinn, diese ganzen Dramen...es passte einfach nicht zusammen.

    Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr so genau, was in dem Buch passiert ist, weil a) es schon ein gutes halbes Jahr her ist & b) mein Hirn wohl aus Selbstschutz diese Qual aus meinem Gedächtnis gelöscht hat...

    Aber ich weiß noch meine Gefühle...soll heißen...ich weiß noch, dass ich beinahe non-stop von der Story und den Charas genervt war, ich es ganz schnell zuende kriegen wollte & ich froh war, als es zuende war :D

    Auch die Beziehung zwischen Arturo & Quinn überzeugte mich null. Ich habe einfach nicht kapiert, was die einander so toll fanden (vom körperlichen vielleicht mal abgsehen >.<)

    Der Schreibstil ist auch dieses Mal zäh und langweilig & ich bin von Palmer echt nur enttäuscht...
    Wenn wieder ein Buch in Deutschland von ihr erscheint...so hoffe ich doch, dass sie wieder die Kurve gekriegt hat und was tolles wie ihre vorherige Reihe dabei rauskommt !

    Bewertung:
    Dass da nichts weiter an Teilen kam ist echt kein Wunder...langweilig, überhetzt, null Liebe...
    Von mir gibt es:

    2 von 5 Sterne

  13. Cover des Buches TONKARI - Der lange Marsch: High-Fantasy (ISBN: B08MTVD3DV)
    C. J. Knittel

    TONKARI - Der lange Marsch: High-Fantasy

     (13)
    Aktuelle Rezension von: dia78

    Das Buch "Tonkari - Der lange Marsch" wurde von C.J. Knittel verfasst und erschien 2020.

    Der Autor nimmt uns wieder mit in seine High Fantasy Welt voll mit interessanten Bewohnern und Weltenteilen. Die Geschichte spielt wie Band 1 wieder darin, jedoch kann sie völlig unabhängig davon gelesen werden. Um das Leseabenteuer perfekt zu machen, empfiehlt es sich trotzdem der Reihe nach zu lesen, da man viele interessante Details auch schon in Teil 1 erfährt.

    Der Sprachstil und die Wortwahl sind perfekt für dieses Abenteuer gewählt und es macht Spaß, die Welt noch mehr zu erkunden. Man lernt die Bewohner und ihre Eigenheiten noch mehr kennen. Es ist flüssig geschrieben und man fliegt nur so durch die Zeilen.

    Jeder, der High Fantasy gerne liest, wird von diesem Buch begeistert sein.

  14. Cover des Buches Madonna (ISBN: 9783746628851)
    Kathrin Lange

    Madonna

     (18)
    Aktuelle Rezension von: elisabethjulianefriederica
    Der historische Kriminalroman spielt 1493 in Nürnberg. Die Heilerin Katharina Jakob betreibt in der Stadt ein Haus, in dem sie kranke, auch depressive Frauen behandelt. Die sehr selbständige Frau hat in der Stadt einige Neider bzw. Gegenspieler. Zu Beginn wird sie von einem Unbekannten verfolgt, der ermordet wird. Es geschehen weitere Morde, bei denen die Spuren zu ihr führen.Bei einem ist ihr Freund Richard zugegen, der sich unter Mordverdacht bringt. Auch Katharina wird schließlich verdächtigt. Zudem nimmt Heinrich Kramer, der Begründer des Hexenhammers, in Nürnberg seine Hexenverfolgung auf .Das Ziel ist Katharina. Sie wird in das berüchtigte Nürnberger Lochgefängnis geworfen. Der Roman ist äußerst spannend geschrieben, ich war von Anfang an von der Handlung gefesselt, man kann sich sehr gut in das mittelalterliche Nürnberg versetzen. Das Buch hat 2 Vorgängerbände, Seraphim und Cherubim, die aber nicht vorausgesetzt werden. Aber nachdem ich am Ende der Geschichte angekommen war, wollte ich auf jeden Fall mehr von Katharina lesen und habe mir die ersten beiden Bände dazugekauft. Klare Leseempfehlung für alle, die sich gerne ins Mittelalter begeben wollen und spannende Romane lieben.
  15. Cover des Buches Bruderliebe (ISBN: 9783940855374)
    Kathrin Lange

    Bruderliebe

     (56)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber
    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘
    Neu-Umsetzungen von Märchen sind ja nichts Neues, aber immer wieder interessant zu sehen, was daraus gemacht wird.
    Ich habe das Buch gewonnen und hätte es mir nie gekauft, da es sich um einen historischen Roman handelt. Tja, so muss ich denn leider auch gestehen, dass mich das Buch nicht wirklich gefesselt hat. Die Umsetzung des Märchens und sein Transport in den Beginn des 19. Jahrhunderts sind ganz gut gelungen, doch war leider alles vorhersehbar und das lag nicht am Märchen an sich. Nein, sobald alle Figuren dem Leser bekannt waren, war mir klar, wie alles weiter geht, welche Intrigen gesponnen werden und wer mit wem in Zukunft paktieren wird.
    Das Buch an sich ist locker-leicht zu lesen und die direkte Sprache passt zum Beginn des 19. Jahrhunderts.
    Es ist bestimmt nicht die Schuld der Autorinnen, dass ich das Buch stellenweise mehr als langatmig fand und vergebe ich wohlwollend 3 von 5 Sternen.

    ‘*‘ Klappentext ‘*‘
    Norddeutschland, Anfang des 19. Jahrhunderts Allen Bemühungen ihrer fürsorglichen Stiefmutter Henriette zum Trotz verliebt sich Theresia in Sebastian von Langenthal. Selbst als Henriette Theresia immer mehr Steine in den Weg legt, gelingt es den beiden mit Hilfe ihres gemeinsamen Freundes Clemens, sich heimlich zu treffen. Doch Theresias Vater Konrad hütet ein dunkles Geheimnis. Als die Wahrheit ans Licht kommt, wendet sich Sebastian von Theresia ab. Keiner der beiden Liebenden ahnt, dass sie Opfer einer sorgfältig geplanten Intrige sind. Nur Clemens scheint noch auf ihrer Seite zu stehen. Kann er die Liebenden wieder zusammenführen?
  16. Cover des Buches Jägerin der Zeit (ISBN: 9783688104239)
    Kathrin Lange

    Jägerin der Zeit

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Moonwishes
    Die Abtissin Alexandra und die von ihr aufgezogene Sophie erfahren, dass die Kaiserin ermordet wurde und nun um ihr Leben getrachtet wird.
    Es ist eine große Verschwörung um die Zeit im Gange und Sophie versucht verzweifelt herauszufinden, worum es  nun eigentlich genau geht.
    Aber sie bekommt keine Informationen aus Alexandra heraus und sucht daher selber nach den Zusammenhängen.

    Der historische Roman behandelt ein sehr interessantes Zeitgeschichtliches Feld und ist einfach und leicht geschrieben.
    Die Seiten fliegen mit der Zeit dahin, ehe man davon etwas mitbekommt und man kann alles um sich herum vergessen. Das war eine wunderbare Sache.
    Dennoch musste man manchmal seinen Kopf wieder anstrengen, wenn die astronomischen Probleme erklärt und erläutert wurden.

    Alles in allem würde ich das Buch weiterempfehlen für Personen die sich für diese Zeit interessieren und mehr darüber erfahren wollen.
    Besonders gut war das Register am Ende, welches alles noch einmal genau erläuterte. Das war sehr hilfreich und am Ende war es sehr schön so noch einmal alles ordnen zu können.
    Für Personen ohne interesse und einfacher Lust am schmökern und amüsieren ist das Buch glaube ich nicht sehr geeignet.


  17. Cover des Buches Sanctum (ISBN: 9783426523391)
    Markus Heitz

    Sanctum

     (520)
    Aktuelle Rezension von: Gina_Grimpo

    Die Geschichte der Bestie geht weiter und wieder führen Jean und Eric in verschiedenen Jahrhunderten ihre Kämpfe aus. Doch der Reiz des ersten Bandes ging ein wenig verloren. In meinen Augen hat der Autor hier einfach zu tief in der Trickkiste gewühlt. Verschwörungen, die bis in den Vatikan reichen, Eric, der sich, ohne wirklich ernsthaft in Gefahr zu geraten, durch die Gegend meuchelt und seine Standorte schneller wechselt, als andere Leute ihre Unterwäsche, Wandelwesen (und zwar nicht nur Wölfe). Das alles ist zwar sehr unterhaltsam, aber bei knapp 600 Seiten stellt sich nach einer Weile das Gefühl der Übersättigung ein.
    Sehr gefallen hat mir wiederum die Idee der Seraphim. Und auch wie schon beim ersten Teil: die Kapitel um Jean haben besser funktioniert. Die Ausbildung der Seraphim, die Rekrutierung der jungen Frauen, Verfolgungsjagden durchs nächtliche Rom, das alles hat beim Lesen viel Spaß gemacht.
    Und wer es gerne blutig hat, kommt hier auf jeden Fall auf seine Kosten. Der Autor spart nicht mit ausführlichen Beschreibungen, Körperteile fliegen in sämtliche Himmelsrichtungen und die Anzahl der Toten, die im Laufe des Buches zusammen kommen, kann sich sehen lassen. Für manche mag das ein Gemetzel sein, meinen Geschmack hat es getroffen.

  18. Cover des Buches Seraphim (ISBN: 9783746624563)
    Kathrin Lange

    Seraphim

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Eggi1972

    Seraphim von Kathrin Lange ist ja nun auch schon ein etwas älteres Buch, aber was soll ich zu meiner Schande nun sagen, mir sagte weder der Name des Buches etwas, noch die Autorin. Und was soll ich euch sagen, es war ein Fehler den ich zutiefst bereue.

    Die Reise ging wieder einmal nach Nürnberg, und ich muss ja sagen diese Stadt fasziniert einen immer wieder. Frau Lange nimmt ihre Leser an die Hand und führt sie in eine Zeit, wo zu viel Wissen für eine Frau auch schnell zum Tode geführt hat. Man wurde schnell als Hexe denunziert und wenn man dazu noch Witwe war, kann ich mir vorstellen, dass dies noch weniger schwieriger war.

    Katharina Jacob findet also in den Felsengängen, die sich vom Lochgefängnis beim Nürnberger Rathaus aus erreichen lassen, ihren Halbbruder mit Schwanenflügeln am Rücken tot auf. Das Ganze hat dann wohl so ausgesehen wie wenn ein Engel verstorben wäre.

    Und da waren sie dann wieder meine Probleme. Ich musste mich also erst einmal über bestimmte Dinge informieren. Da waren zum einen die Schwanenflügel, ich wusste ja dass diese eine sehr große Spannweite haben, aber die 2,40 Meter haben mich dann doch einmal mehr erstaunt.

    Noch mehr erstaunt hat mich das Nachschlagen der Felsengänge von Nürnberg, welche ab ca. 1380 schon erbaut wurden und in den Felsen unter der Altstadt eingeschlagen wurden. Die Gänge die zur Wassergewinnung genutzt wurden, wurden auch noch Lochwasserleitung genannt, weil diese bei dem Lochgefängnis endeten.

    Mein Entschluss steht seit dem Buch fest, ich werde noch einmal nach Nürnberg fahren. Ich war zwar als Kind schon mal im Rathaus von Nürnberg, aber leider nicht im Lochgefängnis, dies fanden meine Eltern damals nicht interessant oder zu grausam für mich. Genaues kann ich dazu nun nicht sagen, vielleicht kann ich mich auch nicht mehr daran erinnern.

    Alles in allem erfährt man so oder so sehr viel über die damalige Zeit ohne dass man es eigentlich merkt und ohne das es jemals langweilig wird. Frau Lange schafft es, einen sehr interessanten Bogen zu spannen. Ohne zu übertreiben, gut es sind ein paar Dinge dabei, die auch ins Reich der Fiktion gehören. Und die, wie sie selbst sagt, zur damaligen Zeit nicht unbedingt möglich waren. Aber man nimmt es in dem ganzen Zusammenhang einfach mit und akzeptiert es. Es sind einfach 473 Seiten feinster historischer Unterhaltung mit einigen Fakten, die man nicht immer so vor Augen hat. Aber auch einem durchweg interessanten Plot, den man einfach verschlingen muss, wenn man ihn einmal angefangen hat.

    Frau Lange schafft es eine Atmosphäre zu schaffen, die einen einerseits frösteln lässt, andererseits aber einen auch süchtig auf mehr macht.  Ich kann euch nur eines sagen, lest dieses Buch und lasst euch einfach einmal überraschen und stellt euch ruhig einmal vor, wie es ist wenn einem Toten am Rücken 2,40 Meter Flügel herauswachsen, es hat doch etwas Engelgleiches und man versteht auch, warum dieses Buch nur der erste Teil der Engelmörder Trilogie ist. Ich würde mich zu 100% freuen, wenn Ihr dieses Buch oder der Trilogie Aufmerksamkeit schenkt.

    Literaturlounge

  19. Cover des Buches Galaktisch Patrouille (ISBN: 9783453311701)
    Edward E. Smith

    Galaktisch Patrouille

     (1)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    3.Teil des Lensmen Zyklus, wo die Lensmen gegen die Edorrer in Form der piraten von Boskone kämpfen, aber nur gewinnen weil neuere intelligentere Formen der Lens Träger eingreifen.
  20. Cover des Buches Das Erbe der Lens (ISBN: 9783453311961)
    Edward E. Smith

    Das Erbe der Lens

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    6.Roman des lensmen Zyklus, in dem es zum Showdown der Lensträger der dritten Ordnung mit besonderen Kräften gegen die Eddorier kommt
  21. Cover des Buches Die ersten Lensmen (ISBN: 3453302680)
    Edward E. Smith

    Die ersten Lensmen

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    2 Teil der Lensmen Saga, hier werden die Lensmen erschaffen, Träger der geheimnsivollen Waffe, die letztendlich die Eddorier vernichten soll
  22. Cover des Buches Der lange Weg des Lukas B. (ISBN: 9783401801117)
    Willi Fährmann

    Der lange Weg des Lukas B.

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Der Vater des kleinen Luke ist aus seinem Leben verschwunden. Friedrich , sein Großvater reist mit seinen Zimmermann Gesellen nach Amerika aus um dort Geld zu verdienen, denn der Sohn Karl hat nicht nur Frau und Kind zurück gelassen sondern auch einen Berg Schulden. Der kleien Luke dagegen, geht mit auf reisen um seinen Vater zu finden. Was auf dieser Reise in die neue Welt alles passiertt und wie die Zimmermann Truppe sich immer wieder neu beweisen muss, ist in diesem Roamn von Willi Fährmann sehr bildhaft und liebevoll niedergeschrieben. 

    Für mich waren dieses schöne Lesestunden und daher volle Punkte und eine glatte Weiterempfehlung

  23. Cover des Buches Das zweite Imperium (ISBN: 9783453311879)
    Edward E. Smith

    Das zweite Imperium

     (2)
    Aktuelle Rezension von: rallus
    5.Band der Lensmen Saga, auf der Suche nach der Basis der Eddorier kommt der hstärkste Lensträger nach Lyrane, ein Volk welches das männliche Geschlecht verachtet
  24. Cover des Buches Cherubim (ISBN: 9783746625973)
    Kathrin Lange

    Cherubim

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Henriette
    Katharina Jakob, ehemals Heilerin, ist sehr unglücklich. Sie muss mit ihrer Mutter im Henkershaus leben. Und was noch viel schlimmer ist, sie darf nicht mehr heilen. Heinrich, ein Obdachloser, wird von Katharina immer noch betreut. Doch Heinrich wird eines Tages tot aufgefunden, mit ausgestochenen Augen. Richard Sterner soll dem Bürgermeister bei dem toten Türmer helfen. Doch der Tote ist plötzlich verschwunden. Ebenso erbittet sein Freund Arnulf um Hilfe bei der toten Hübschlerin Dagmar. Durch Zufall begegnen sich Katharina und Richard wieder. Sie stellen fest, dass es bei Heinrich und Dagmar Gemeinsamkeiten gibt. Doch ebenso viele Ungereimtheiten gibt es. Doch vieles ist zu Mysteriös. Cherubim ist die Fortsetzung von Seraphim. Im Buch ist wird einige Male auf den ersten Teil berufen. Ich persönlich fand es sehr angenehm, dass ich den ersten Teil kannte. Mir waren die Geschehnisse und auch die Figuren in der Geschichte, wie z.B. Katharina und Richard, bekannt. Das finde ich für mich sehr angenehm. Katharina und Richard würden ein sehr schönes Paar abgeben, doch nach der ersten zarten Annäherung, ergibt es sich, dass Katharina sich zurückzieht, da ihr angeblich verstorbener Mann wieder auftaucht. Schade. Das hätte mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil ist einfach zu lesen und zu verstehen. Allerdings ist alles ein wenig düster beschrieben. Das ist sehr schade. Die Geschehnisse sind schon sehr spannend geschrieben. Sie werden aus verschiedenen Sichtweisen der Protagonisten geschrieben. Allerdings hätten es nicht ganz so viele Handlungsstränge sein müssen. Die Geschichte ist ein wenig langatmig beschrieben. [B]Fazit:[/B] Ich kann dieses historische Buch sehr empfehlen. Es macht den Eindruck von guter Recherche. Sicherlich ist auch künstlerische Freiheit dabei, aber das gehört für mich dazu. Daher vergebe ich vier von fünf Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks