Bücher mit dem Tag "lebensenergie"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lebensenergie" gekennzeichnet haben.

28 Bücher

  1. Cover des Buches P.S. Ich liebe Dich (ISBN: 9783596297153)
    Cecelia Ahern

    P.S. Ich liebe Dich

     (8.774)
    Aktuelle Rezension von: sina_liest

    3,5 Sterne

    "P. S. Ich liebe dich" von Cecelia Ahern wurde bereits vor Jahren erfolgreich verfilmt. Ich habe diesen Film gesehen und war nun gespannt auf die literarische Vorlage. Mit dieser hat der Film im Endeffekt nur sehr wenig gemein. Das Grundkonzept wurde übernommen und dann seine ganz eigene Version draus gemacht.

    Aber nun zum Buch: Eine trotz schwierigem Thema unterhaltsame Geschichte mit jeder Menge Charme und Humor. Realistisch ist das alles natürlich nicht unbedingt, aber das muss es bei diesem Genre auch gar nicht zwingend sein. Die Protagonistin war mir für ihre 30 Jahre oft zu naiv, kindisch und vor allem unselbstständig. Trotzdem mochte ich sie irgendwie.
    Mir war die Geschichte zwischendurch etwas zu lang, ansonsten konnte sie mich des öfteren positiv überraschen. Das Ende zum Beispiel fand ich wirklich gut gemacht. 
  2. Cover des Buches Die Perlenfrauen (ISBN: 9783453420298)
    Katie Agnew

    Die Perlenfrauen

     (88)
    Aktuelle Rezension von: karin66

    Das Cover und der Titel haben sofort mein Interesse an dem Buch geweckt. Lässt es doch auf einen tollen Roman hoffen. Die Autorin habe ich bis jetzt noch nicht gekannt.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen, so dass die Seiten nur so dahinflogen und ich am Ende überrascht war, als das Buch zu Ende war.

    Die einzelnen Personen sind vortrefflich gewählt. Meine Sympathie galt sofort Sophia.

    Das Buch wird in zwei Handlungssträngen erzählt. Zum einen gibt es da Sophia, die noch nichts wirklich in ihrem Leben auf die Reihe gebracht hat. Sie bekommt von ihrer sterbenskranken Großmutter den Auftrag, nach einer verschwundenen Perlenkette zu suchen.

    Die andere Handlung bestreiten Ammas, das sind Perlentaucherinnen. Da wird auch wieder ein Mutter-Tochter Verhältnis aufgezählt, und es geht hauptsächlich um bestimmte Perlen, die am Ende eine Verbindung zu allem darstellen.

    Selten hat mich ein Roman so gut unterhalten, wie dieser. Er beinhaltet alles, was man sich so wünschen kann, Romantik, Tragik, Lügen, Intrigen, Liebe und Verzeihen. Ein wunderschönes Buch, das ich nur weiterempfehlen kann. Es hat mir ein großes Lesevergnügen bereitet.

     

  3. Cover des Buches Alles Sense (ISBN: 9783442483778)
    Terry Pratchett

    Alles Sense

     (525)
    Aktuelle Rezension von: Kajani

    Ich hab Gevatter Tod als Hörbuch gehabt und nachdem ich anderen Scheibenwelt-Romanen nicht ganz so viel abgewinnen konnte, hat Gevatter Tod das Ruder für mich rumgerissen und so hab ich mir auch diesen zweiten Band zu Gemüte geführt.


    Ein großartiges Lesevergnügen meiner Ansicht nach, der Charakter Bill Tür, der alle möglichen Emotionen kennen lernt und und auch das träumen lernt. 

    Auch Frau Flinkwert fand ich sehr symphatisch, auch wie dargestellt wird, wie sie Bill Tür wahrnimmt oder eben auch nicht. 

    Dann wären da noch die Zauberer, tote und lebendige. Ein großartiger Klamauk, ich fand nur am Ende, das mit den Schläuchen und dem Gebilde etwas verwirrend, da konnte ich nicht mehr zu 100 Prozent folgen. 


    Und ich mochte das Ende, wie dieses Buch zu Ende geführt wurde! :) 

  4. Cover des Buches Balzac und die kleine chinesische Schneiderin (ISBN: 9783492272315)
    Dai Sijie

    Balzac und die kleine chinesische Schneiderin

     (406)
    Aktuelle Rezension von: Schlehenfee

    China zur Zeit von Maos Kulturrevolution: Ein namenloser Ich-Erzähler und sein bester Freund Luo werden zur Umerziehung in ein Bergdorf geschickt. Dorthin ist kein Fortschritt gedrungen und die beiden sehnen sich nach etwas Abwechslung von ihrer tumben Plackerei. Sie vermuten, dass ein anderer Umerzogener einen Koffer voller verbotener westlicher Literatur versteckt und wollen diesen nun unbedingt in ihren Besitz bringen. Durch die Werke von Balzac, Dumas und anderen verschaffen sie sich nicht nur selbst etwas Fantasie und Freiheit, sondern auch der Kleinen Schneiderin, in die Luo verliebt ist, mit ungeahnten Folgen.


    Über die sogenannte „Kulturrevolution“ in China und die „Umerziehung“ von Intellektuellen und ihren Familien, die durch harte, bäuerliche Arbeit über einige Jahre erreicht werden sollte, hatte ich bisher nur ein paar vage Informationen aufgeschnappt. Von den Erfahrungen der beiden jungen Männer zu lesen, war daher höchst interessant.


    Durch die Klassiker aus dem Koffer können sie wieder Hoffnung schöpfen, träumen und ihre Fantasie walten lassen. Die Geschichten schenken ihnen Freiheit, zumindest im Geiste. Doch nicht nur ihnen, auch den anderen Bergbewohnern, denen sie diese Geschichten erzählen und die dafür offen sind, das heißt nicht zu stark verankert in der kommunistischen Ideologie Maos. So emanzipiert sich auch die junge Frau, die als Tochter eines Schneiders sonst wohl nicht aus den Bergen weggekommen wäre. Neugier und Verstand werden niemals unterdrückt werden können. Diese Botschaft und der Bezug zur Literatur gefiel mir außerordentlich gut!


    Nur das Ende war mir zu abrupt und ließ für meinen Geschmack zu viele Fragen offen. Ohne zu spoilern kann ich hier kaum eine nennen, doch hätte es mich zum Beispiel interessiert, wie es für die beiden in der Umerziehung weiterging und wie lange sie noch in dem Bergdorf bleiben mussten. Fünfzig Seiten mehr hätten es ruhig noch sein dürfen.


    So vergebe ich für „Balzac und die kleine chinesische Schneiderin“ 4 Sterne.

  5. Cover des Buches Cambion Chronicles - Violett wie die Nacht (ISBN: 9783863960322)
    Jaime Reed

    Cambion Chronicles - Violett wie die Nacht

     (110)
    Aktuelle Rezension von: Athene1989
    Ich habe dieses Buch und Band zwei zufällig im Angebot gefunden gehabt und da mich die Inhaltsangabe interessiert hat,habe ich gedacht: Kaufen wir es doch mal.
    Ich finde die Story wirklich sehr interessant und auch schön geschrieben. Ich bin sonst der Vampier- oder Magierfreund,aber hier kommt weder das eine noch das andere vor,sondern Dämonen,die in einem Menschenkörper leben und sich von Menschen ernähren,jedenfalls von deren Energie. Wer die Serie Charmed kennt,kann sich darunter sicherlich gut was vorstellen. =) Ich finde es ist mal etwas anderes,vor allem ist Samara,kurz Sam,erstmal nur neugierig auf Caleb,denn er ist eben einfach anders,aber sie ist nicht direkt Hals über Kopf in ihn verliebt,wie es bei anderen Büchern der Fall ist. Es entwickelt sich allmählich,vor allem durch die ganzen Ereignisse,die passieren und das sind wirklich einige. Vor allem der Schluss hat es in sich und lässt einen auf Band zwei freuen.
    Ich habe das Buch wirklich sehr schnell durchgelesen,weil ich es sehr unterhaltsam fand und auch oft schmunzeln musste,was in einem Wartezimmer in einer Arztpraxis ein wenig komisch kommt,aber wen kümmerts. xD
    Das einzige Defizit finde ich,dass es bei Sam ein wenig hin und her war. Mal war es "Ich finde es neugierig,was er ist und ich will ihm helfen damit umzuegehn" und dann ging es zu einem "Ich weiß nicht,ob ich damit umgehen kann",nur um wieder zu dem ersten zurückzuspringen. Und das war öfters mal der Fall. Fand ich ein wenig anstrengend,weswegen es auch einen Punkt abzzug gibt. Aber sonst kann ich das Buch nur empfehlen,vor allem weil auch gerade Sam´s Eltern durchaus amüsant sind.
  6. Cover des Buches Succubus Blues - Komm ihr nicht zu nah (ISBN: 9783802582318)
    Richelle Mead

    Succubus Blues - Komm ihr nicht zu nah

     (246)
    Aktuelle Rezension von: Elenas-ZeilenZauber

    ‘*‘ Meine Meinung ‘*‘

    Schon seit einiger Zeit dümpelt das Buch auf meinem Reader rum und mittlerweile weiß ich auch wieso. Vor ca. 10 Jahren waren diese Vampir-Dämonen-Bücher total angesagt und ich habe für mich festgestellt, dass es nichts mehr für mich ist. 

    Es ist zwar mal etwas Neues, dass es sich hier hauptsächlich um eine Succubus dreht, aber die anderen, Vampir, Kobold, Engel usw., sind halt hübsch simpel und bedienen die üblichen Klischees. Da gab es keine Überraschungen und ich fand die Handlungen vorhersehbar.

    Irgendwann nervte mich Georgina auch, weil sie sich nie klar positionierte und immer herumeierte.

    Die Spannung baut sich äußerst langsam auf, denn erst nach dem ersten Drittel kam die Handlung in Fahrt und es war klar, wo das Problem liegt und was es zu klären gibt. 

    Die Autorin hat einen einfachen Schreibstil. Gepaart mit der simplen, durchschaubaren Handlung, handelt es sich um einfachste Lektüre, die man nebenbei lesen kann, weil man den Geist nicht anstrengen muss.

    Ja, okay, es liest sich flüssig, aber ich brauche einfach mehr Spannung. Deshalb gibt es nur 2 Blues-Sterne. 


    ‘*‘ Klappentext ‘*‘

    Die Buchhändlerin Georgina ist ein Sukkubus, eine Dämonin in Menschengestalt, die sich von der Lebensenergie junger Männer ernährt. Das Leben als Sukkubus hat durchaus Vorteile: Georgie kann nach Belieben ihre Gestalt ändern, und alle Männer liegen ihr zu Füßen. Allerdings zahlt jeder, der sich von ihr verführen lässt, einen hohen Preis. Georgie hat ihr Dasein als Sukkubus deshalb ziemlich satt und wünscht sich sehnlichst, eine feste Beziehung eingehen zu können. Da kommt ihr Lieblingsautor Seth Mortensen zu einer Lesung in den Buchladen, und Georgie ist von ihm absolut hingerissen. Aber wie kann sie sich ihm nähern, ohne ihn in Gefahr zu bringen?

  7. Cover des Buches Succubus on Top - Ihr Kuss ist tödlich (ISBN: 9783802582325)
    Richelle Mead

    Succubus on Top - Ihr Kuss ist tödlich

     (131)
    Aktuelle Rezension von: CLABASTIAN_FOREVER
    Der zweite Band der Reihe hat mich ähnlich begeistert wie der Auftakt. Georgina ist dieselbe Persönlichkeit, nur in einem etwas anderem Umfeld, der Unterwelt. Ich war zwar ein kleines bisschen enttäuscht von der etwas wenig auftauchenden Beziehung zwischen Seth und Georgina, doch der tolle Schreibstil und die super Geschichte haben das gut kaschiert.
    Auf jeden Fall eine klare Weiterempfehlung von meiner Seite und viel Spaß beim Lesen! :)
  8. Cover des Buches Ruf der Dämmerung (ISBN: 9783843200479)
    Sarah Lark

    Ruf der Dämmerung

     (75)
    Aktuelle Rezension von: Surviver30
    Ein sehr ruhiges, tiefsinniges Buch welches weniger mit Spannung und Action, dafür umso mehr mit Tiefgang berührt. Viola kommt wie ein normaler Teenager rüber rund man kann sich recht gut in sie hineinversetzen. Sie ist, wie viele in ihrem Alter, noch auf der Suche nach sich selbst und dem Thema "Männer & Beziehung"  Besonders sympathisch war mir die Figur Shawna. So eine treue, natürliche Freundin kann man sich nur wünschen. Ahi wird als sehr Mysteriös eingeführt und dennoch sehr sanftmütig. 
    Was mir besonders gut gefiel war, dass Ahi als ein eher scheuer, sanftmütiger junger Mann eingeführt wird. Nicht wie üblich als der starke übersinnliche mystische Mann. Das war mal was anderes und tat der Geschichte gut. 

    Ihre Stiefmutter ist eine regelrechte Plage. Klassisch wie man eine "böse" Stiefmutter sich eben vorstellt. 

    Dieses Buch erweckt tatsächlich die Lust nach Irland zu reisen und durch diese besondere Beschreibung der Autorin, riecht man förmlich die Gräser, das Meer und die Pferde. 

    Sehr schönes Buch, welches mich irgendwie tief berührt hat. In unserer hektischen Welt tut eben manchmal so ein ruhiges Buch unserer Seele gut. Ich kann es jedem weiterempfehlen, der gerne Fantasy vermischt mit Realität  Geschichten mag, gepaart mit einer sanften Liebesgeschichte. 

    Einziger Kritikpunkt: (ACHTUNG SPOILER!)

     Das Ende ist etwas lahm und lässt vieles offen. Da hätte ich mir ein etwas magischeres Ende gewünscht. Aber zumindest passt es gut zum restlichen Buch: Es endet ruhig und sanft, was wiederum passend ist. 
  9. Cover des Buches Nybbas Träume (ISBN: 9783941547025)
    Jennifer Benkau

    Nybbas Träume

     (102)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Nicholas ist ein Bild von einem Mann, doch keiner ahnt, was er genau ist. Joana verfällt immer mehr der Gleichgültigkeit bis zu dem Tag als sie auf Nicholas trifft. Von da an ändert sich ihre Leben von Grund auf. Plötzlich steht sie zwischen Gut und Böse und ihr Herz hat schon eine Entscheidung getroffen!

    Endlich mal wieder eine Originelle Story. Eine Fantasy Geschichte, die düster und schonungslos ehrlich ist. Man sieht deutlich die Schatten sein, des Lebens vor sich und erfährt so einiges über Willensstärke und das Böse. :) Nicholas, kommt sehr menschlich rüber und gleichzeitig merkt man, dass er keiner ist. Joana Gleichgültigkeit ist spürbar bzw. verliert sie an Farbe. Die Spannung steigt mit jeder Seite, da man nie wirklich weiß, was als nächstes folgt. Man bleibt einfach weiterhin auf Joana´s Seite und erkundet und erlebt alles mit ihr. Ab und zu bekommt man auch Insider Information von Nicholas, wenn man ihn begleiten darf.

  10. Cover des Buches Das Haus aus Licht: Das magische Glas (ISBN: B0795D7JB7)
    Mella Dumont

    Das Haus aus Licht: Das magische Glas

     (31)
    Aktuelle Rezension von: LilyWinter

    Lucinda Beyer wächst in einem Waisenhaus auf, sie wurde damals in der Babyklappe abgegeben. Mit 16 darf sie in eine WG, mit 18 und bereizs seit zwei Jahren Azubine zur Mechatronikerin darf sie endlich in ihre eigene Wohnung ziehen. Doch dann brennt plötzlich das Auto eines unliebsamen Mitschülers in der Berufsschule. Und seit Lucy 15 ist, leuchten Menschen in ihrer Umgebung! Wer sind die leuchtenden Menschen vor ihrer Wohnung, wieso leuchtet ein ganz Haus und wer ist Raffael, der ihr verspricht, vieles zu erklären?

    Das Buch ist super geschrieben, zweitweise wollte ich es gar nicht weglegen. Zum Ende etwas langatmig, aber ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weitergeht.

  11. Cover des Buches Immortal - Geliebter der Nacht (ISBN: 9783426501511)
    Robin T. Popp

    Immortal - Geliebter der Nacht

     (68)
    Aktuelle Rezension von: Asbeah

    Immortals 2: Die Jagd nach dem bösen Dämon und dem Unsterblichen Tain geht weiter. Der Halbgott Darius wurde von den Hexen zur Erde gerufen. Eine dieser Hexen ist Lexi, eine Gestaltwandlerin und zZt. läufige Wölfin. Auch Darius ist brünftig, verliert allerdings bei jedem Orgasmus sein Gedächtnis. Das hätte einige Möglichkeiten zur Heiterkeit geben können, was aber nicht so richtig gelungen ist.

    Der Dämon hat sich in der New Yorker Vampir Szene niedergelassen und versucht mit Hilfe der Vampire die Herrschaft über die Stadt zu erlangen. Auf der Gegenseite kämpft Ricco - Lexis Freund und Chef der Vampir Gang “Bloods” gegen die Gang “Vlads”. Auch dies hätte Möglichkeiten für eine tolle Vampir Story geboten, kam aber auch nicht recht in Schwung.

    Ich fand die Story mittelmäßig, nicht langweilig aber auch nicht mitreißend. Die Protas waren ebenso durchschnittlich und blieben mir ziemlich egal. Außerdem war mir der Magie Anteil der Handlung zu hoch. Doch das ist Geschmackssache. Deshalb runde ich meine 3,5 Sterne wohlwollend nach oben auf und hoffe, dass der dritte Band wieder besser wird.
  12. Cover des Buches Schattenseelen (ISBN: 9783453526211)
    Olga A. Krouk

    Schattenseelen

     (72)
    Aktuelle Rezension von: SunnyCassiopeia
    * Inhalt*

    Die Krankenschwester Evelyn Behrens führt bis zu dem Tag,,als ein schwer verletzter Patient eingelifert wird, ein geanz normales Leben.
    Doch plötzlich passieren Dinge, die niemand ausser sie selbst, wahr zu nehmen scheinen. Sie hört Stimmen in ihrem Kopf, etwas dunkles schlummert in ihnen, merkwürdige Gestalten tauchen auf und jagen sie durchs Krankenhaus.
    Verliert sie den Verstand?
    Aber es kommt gar nicht erst dazu, das Evelyn sich über ihren Gemütszustand im klaren werden kann......denn plötzlich wird sie entfürt und wacht in einem beeindruckendem Haus wider auf.
    Dort erfährt sie von einem dunklen Hamburg,, einer Welt voller Geheimnisse, Tot und Verzweiflung.....und sie selbst soll ein Teil davon sein?
    Evelyn weiss nicht mehr, was sie glauben soll und da steht schon der nächste Anwärter bereit, der Evelyn in seinem Leben haben möchte und ihr weiß zu machen versucht, das sie zu seiner Spezies gehört.....



    *Meine Meinung*

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, allein schon weil es in meiner Heimat in Hamburg spielt und ich mich in die Standorte und das Umfeld hineinversetzen konnte!
    Die Idee zu den einzelnen Kreaturen und Wesen, fand ich genial, ausserdem hatte das Buch nicht nur einen Leidenschaftlichen Flair, sondern war auch spannend zu lesen, wie ein gelungener Krimi. Es war spannedn, nicht immer vohersehbar und vorallem, war der Verlauf der Handlung sehr interessant. Erst zum Schluss, hat man erfahren, wer, was ist und womit es sich auf sich hat, bzw, wer für Taten und Morde verantwortlich war.
    Mir hat am besten Finn gefallen und ich bin froh darüber, das im zweiten Teil eine Hauptrolle für ihn frei gehalten wurden ist ;-)


    *Fazit*

    Bei diesem Buch lautet der Leitspruch:

     Um so weniger man, über die Handlung weiß, um so spannender und überraschender der Inhalt!* Lasst euch einfach drauf ein......


  13. Cover des Buches Schmetterling und Taucherglocke (ISBN: 9783552058668)
    Jean-Dominique Bauby

    Schmetterling und Taucherglocke

     (166)
    Aktuelle Rezension von: BUCHWURM20

    Der durch Schlaganfall in sich selbst gefangene Autor digtiert seine Erinnerungen und Gedanken durch "Morsezeichen" anhand von Blinzeln. Inhaltlich dennoch wenig aussagekräftig und oberflächlich. 

  14. Cover des Buches Engelspakt (ISBN: 9783442379897)
    Alex Thomas

    Engelspakt

     (31)
    Aktuelle Rezension von: Rose75

    Catherine Bell ist eine Nonne, die im katholischen „Institut für medial Hochbegabte“ ausgebildet wurde.   Sie hat eine besondere Gabe, die ich aber noch nicht richtig verstanden habe. Das wird bestimmt im Band 1, den ich noch nicht kenne, genauer erklärt.  Es macht also Sinn, die Reihe chronologisch zu lesen.

    Hier in diesem Band geht es um den Mord an einem Religionswissenschaftler der sich schwerpunktmäßig für die Angelologie ( Lehre von den Engeln) interessiert.  Catherine Bell versucht die Unschuld eines Freundes zu beweisen und erfährt dabei einiges über gefallene Engel, Nephilim und eine Engelsbibel.

    Die Autoren führen durch den Vatikan, wir treffen den Papst und hohe Würdenträger und man hat das Gefühl, dass man niemandem trauen kann.   Toll gemacht und ich bin immer wieder überrascht, was ich den Kirchenmännern alles zutraue.  

    Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen, weil sie zum einen spannend erzählt wird und weil mich die religiösen Themen interessieren.    

    ++ Wer Freude an Verschwörungstheorien, Geheimmächten und Fantasy/Mystery  hat, sollte hier unbedingt zugreifen und mit Band 1 'Lux Domini' beginnen  ++ 

  15. Cover des Buches Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler (ISBN: 9783293306028)
    Nury Vittachi

    Der Fengshui-Detektiv und der Geistheiler

     (16)
    Aktuelle Rezension von: katze102

    Der Fengshui-Meister und Detektiv C. F. Wong und seine junge Assistentin Joyce haben es direkt mit  verschiedenen ineinander verwobenen Fällen zu tun. Die Ermittlungen führen das Ermittlerduo von Singapur nach Sidney, letztendlich auf das Dach der Oper....

    Ich liebe es, wenn ich beim Lesen von Krimis in eine ganz andere Welt abtauchen, die Gegend und Gebräuche miterkunden kann. In diesem ungewöhnlichen Krimi habe ich genau dieses genossen. Sehr interessant waren neben den Ermittlungsarbeiten auch die Einblicke und Beschreibungen des FengShui; insgesamt fand ich den Roman, der zuweilen recht witzig daher kommt, ausgesprochen unterhaltsam.

  16. Cover des Buches Reiki (ISBN: 9783922026358)
    Bodo J Baginski

    Reiki

     (7)
    Aktuelle Rezension von: paulsbooks
    Als Reikianer habe ich früh gemerkt, dass es zu diesem Thema unsagbar krasse Meinungsverschiedenheiten gibt. Von den einen als seicht spülende, wie von selbst funktionierende Methode des Energieflusses verklärt, wird es von anderen als "gefährliche Scharlatanerie", "sektenartige Usurpation des Selbst" sowie "vollständige unterschwellige Fehlleitung" charakterisiert.

    Hier greift meine erste Lebensregel: "Was zu dir spricht, das ist für dich bestimmt." Heißt in diesem Fall: Reiki ist ein Werkzeug. So wie ein Messer. Man kann damit Brot schneiden oder zustechen. Wie jede spirituelle Methode zur Energiearbeit spiegelt Reiki das eigene Selbst sowohl dem Anwender als auch dem Behandelten. Das bedeutet, dass es Behandelte gibt, die nach kurzer Zeit unter Schmerzen aufstehen und rufen "Ich halte das nicht aus", andere dagegen empfinden es als wohlige Wärme und Aktivierung der eigenen inneren Lichtenergie.

    Man kann sich leicht denken, was das für Reikianer bedeutet: Wenn Reiki die Eigenbewusstheit in dieser Weise fördert, holt es auch beim Anwender die besonderen eigenen Eigenschaften heraus. Gefühle, vergrabene Einstellungen und Überzeugungen werden verstärkt. Ein Killer fühlt sich mit einem Skalpell in der Hand halt anders als ein Chirurg.

    Nun aber speziell zu diesem Buch: Es erläutert im ersten Teil die "Funktionsweise" von Reiki und die Anwendungsmöglichkeiten aus der Sicht des Autors gut und eingängig. Für mich ist es ein bisschen wie ein Kompendium. Der zweite Teil geht ganz konkret auf verschiedene Leiden, ihre spezielle energetische Ursache und die Korrekturmöglichkeiten ein. Hierin liegt sowohl eine Stärke als auch eine Schwäche: Wer dazu neigt, solchen Aussagen unhinterfragt zu vertrauen, ohne darauf zu achten, ob das Geschriebene auch wirklich zu seinem Inneren spricht, wird möglicherweise nicht die erwarteten Erfahrungen machen. Man kann sich hervorragend selbst in die Irre führen. Um mit diesem Teil des Buches verantwortungsvoll umzugehen, bedarf es den Kontakt zu sich selbst, zum Bauchgefühl und eigenem inneren Verständnis. Es bringt gar nichts, unbedingt "dies und das heilen zu wollen", das wäre rein verstandesgetrieben. Man darf sich immer fragen, ob das Vorhaben dem eigenen Wesen und dem eigenen Wohlgefühl dabei entspricht.

    Energiearbeit ist immer ein Spiegel des Selbst. Wer unterschwellig Dinge fürchtet (ob dunkle Mächte oder sonstwas), wird diese Furcht damit verstärken und hat dann die Gelegenheit, sie zu erkennen und aufzulösen - oder eben nicht, dann wird sie sich durch den Energieeintrag erst recht manifestieren. Wer vertrauen kann, dass er das Licht in sich anschauen und stärken will, dass er überzeugt ist, nur Gutes damit tun zu wollen und die dunklen Stellen in sich besser auszuleuchten, wird genau dies erfahren. Nutze das Werkzeug im Sinne deines Wesens!

    Die Weisheiten dieses Buchs sind nur dann Weisheiten, wenn sie bereits in dir wohnen (und womöglich dort nur schlafen). Weil dies besonders in Teil 2 nicht immer angemessen herausgestellt wird, der Inhalt mich aber anspricht und anregt, gebe ich vier Sterne.
  17. Cover des Buches Jin Shin Jyutsu (ISBN: 9783424151725)
    Waltraud Riegger-Krause

    Jin Shin Jyutsu

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Das Schattenritual (ISBN: 9783499243356)
    Eric Giacometti

    Das Schattenritual

     (10)
    Aktuelle Rezension von: batzn
    Derer die über diese Thematik schreiben gibt es viele, doch Eric Giacometti fällt etwas aus dem Rahmen. Bei seinen "Mitbewerbern" wird es schnell langweilig alles schon mal gelesen etc. Hier bleibt die Spannung erhalten, man blättert wider und wider um ...obwohl man vor 30 Seiten schon sich schlafen legen wollte. Unbedingt lesen!!!
  19. Cover des Buches Gute Tage trotz Krebs! (ISBN: 9783842629592)
    Sabine Dinkel

    Gute Tage trotz Krebs!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: juttahammer

    Gleich im ersten Kapitel hakt sich Sabine Dinkel bei ihren Lesern beherzt unter. Mit viel positiver Energie und Lebensfreude führt sie durch ein Thema, das sonst oft sehr schwer daherkommt. Doch wer an Schnieptröte, so nennt Sabine ihren Krebs, erkrankt ist, muss gar nicht seinen Humor an der Garderobe abgeben. Sabine erklärt sehr eingängig und unterhaltsam wie der Blick auf das Gute im Schlechten gelingen kann und motiviert den Lesern in vielfältigen Übungen, es selber einmal auszuprobieren. Immer wieder gibt sie dabei auch sehr persönliche Einblicke in ihre eigene Behandlungsgeschichte und führt durch die wichtigsten Stationen, die man als Schnieptröteninhaber durchläuft. Dabei blickt sie auch mutig in Richtung der letzten Tür, die wir alle irgendwann durchschreiten müssen. Sie hilft beim Blick auf die eigenen Ängste und gibt verblüffend einfache Tipps, wie man diesen wirkungsvoll begegnen kann.

    Eine eigene Schnieptröte muss man nicht haben, um hier Anregungen zu finden. Auch als An- oder Zugehöriger bekommt man wertvolle Informationen und lernt die Lebenssituation eines Schnieptröteninhabers kennen.  Dadurch kann man anderen Hilfe anbieten, wo diese wirklich gebraucht wird.

    Insgesamt hilft das Buch dabei mit einer humorvollen und positiven Einstellung sich seiner Schnieptröte in den Weg zu stellen. Denn den Humor und ihre positive Lebenseinstellung wollte sich Sabine nicht nehmen lassen. Sie hat es geschafft.

  20. Cover des Buches Jin Shin Jyutsu ® für die Seele (ISBN: 9783426873557)
  21. Cover des Buches Lilim Kiss 01 (ISBN: 9783867197557)
    Mizuki Kowashita

    Lilim Kiss 01

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Aleena
    supersüß gezeichnet und die Story ist richtig lustig erzählt.Ein bisschen Erotik darf natürlich auch nicht fehlen.Mir persönlich hat der Manga richtig gut gefallen.Zu dieser Serie gehören nur 2 Bände,damit ist dann die Reihe auch beendet.
  22. Cover des Buches Lilim Kiss 02 (ISBN: 9783867197564)
    Mizuki Kowashita

    Lilim Kiss 02

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Aleena
    ach nein es ist schon zu Ende,warum warum warum? Eine wunderbare Lovestory zwischen einen Mann und einer kleinen sexy Dämonin.sehr süß gezeichnet und eine klasse Story.Einziges Manko,es gibt nur 2 Bände.
  23. Cover des Buches Power ja, Stress nein (ISBN: 9783478083638)
    Helmut Pfeifer

    Power ja, Stress nein

     (3)
    Aktuelle Rezension von: MSagel
    Es ist zwar ein eigenartiger Titel und ein ganz schlechtes Coverbild, aber vom Inhalt her finde ich das dünne Büchlein für wenig Geld doch sehr empfehlenswert. Es ist viel eingebracht was zu einem ganzheitlichen Leben dazu gehört, also Erfolg, Gesundheit, Zufriedenheit etc.
  24. Cover des Buches Finde Deine Lebenskraft (ISBN: 9783548746425)
    Louise Hay

    Finde Deine Lebenskraft

     (6)
    Aktuelle Rezension von: shao
    In diesem Ratgeber beschäftigt sich Louise L. Hay mit etwas, was einem jeder mehr oder minder begabte Coach mit auf den Weg gibt: Denk positiv! Nur lässt einen die Autorin hier nicht mit dem Satz stehen und überlässt die Umsetzung dem Leser allein, nein sie nimmt ihn an die Hand und zeigt anschaulich auf, wie sich negative Formulierungen einschleichen können und wie man sie verhindert. Sie zeigt positive Leitsätze auf und macht deutlich, in welche Fallen man nicht tappen sollte. Ob letztendlich stimmt, was sie schreibt, ob man durch Affirmationen das eigene Leben verbessern und seine Wünsche wahr werden lassen kann, bleibt abzuwarten. Allerdings ist Hay nicht die einzige Autorin, die sich mit dieser Thematik beschäftigt und dass positives Denken grundsätzlich die eigene Einstellung ändert und die eigene Einstellung und Lebenshaltung sich wiederum auf die Umgebung und damit das Leben selber auswirkt, ist bekannt. Und, um eine bejahende Grundeinstellung hervorzuheben: Es kann nur gut tun, sich mit diesem Buch zu beschäftigen und seinen Regeln zu folgen. (Im schlimmsten Fall passiert gar nichts, dafür hat man sich aber eine Weile mit der eigenen Gedankenwelt und Sicht der Dinge beschäftigt, was dann wieder gut für die eigene Entwicklung ist) Zu kritisieren ist, dass die Autorin keinen Raum für Zufälle lässt. Ihrer Meinung nach basiert jegliches Übel, das einem widerfährt, auf negativen Affirmationen der Vergangenheit. Was, ins Positive gekehrt, alles so einfach erscheinen lässt, schiebt einem in dieser Sichtweise die Schuld für jede Krankheit, jeden Unfall, jede Unzufriedenheit selber in die Schuhe. Ob man sich darauf einlassen möchte, muss jeder für sich selber entscheiden. Ich sehe in diesem Buch eine Chance auf Veränderung. Und sei es „nur“ der eigenen Einstellung zum Leben. Denn damit hat man schon eine Menge gewonnen. Fazit: Ein wunderschönes, liebevoll gestaltetes Buch mit praktischen Anleitungen zum positiven Denken.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks