Bücher mit dem Tag "leber"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "leber" gekennzeichnet haben.

28 Bücher

  1. Cover des Buches Splitter (ISBN: 9783426503720)
    Sebastian Fitzek

    Splitter

     (2.226)
    Aktuelle Rezension von: Sharon

    Bei dieser Geschichte habe ich etwas gebraucht um davon gefesselt zu sein. in dieser Storie geht es um Marc der sein Gedächtnis löschen will, da er etwas schlimmes getan hat und dieses sein Leben beeinflusst , da er mit den Schuldgefühlen nicht mehr zurecht kommt. In einer Zeitung liest er dann von einer Klinik, die die schlimmsten Ereignisse aus einem Kopf löschen könnte, genau das was Marc will und sich wünscht, endlich wieder leben. Doch was alles auf ihn zukommt und was wirklich alles geschah, das wusste er natürlich nicht. Und dann kommt noch sein Bruder ins Spiel, der gerade erst aus einer Psychiatrie entlassen wurden ist.
    Die Geschichte ist sehr spannend und man will die ganze Zeit wissen was die Auflösung ist, die hinter allem steckt und was wirklich dort vorgeht. Auch das Ende ist wieder faszinierend und auch wieder etwas ganz neues.

  2. Cover des Buches Der rote Raum (ISBN: 9783462001631)
    Voosen | Danielsson

    Der rote Raum

     (56)
    Aktuelle Rezension von: G_A

    Der Klappentext dieses skandinavischen Krimis, hatte mich überzeugt.
    "Ein verschwundenes Herz. Ein ungewöhnlicher Stein. Ein Mörder, der sich in Luft auflöst...", klang für mich nach einem ungewöhnlichen Fall der etwas Mystery bzw. einen Ritual-Mord mit sich bringt. Doch leider hat mich der Fall gar nicht überzeugt.

    Die Geschichte hat sich nach meinem Geschmack zu sehr gezogen, die Erkenntnisse zum Fall kamen so spät und der Zusammenhang war etwas weit hergeholt. Es gab zwar Überkreuzungen jedoch nie ein richtiges Zusammentreffen der Fälle oder der Charakter,  was mich auch etwas enttäuscht hat muss ich gestehen. Dazu kam das Ende zwar unerwartet, aber damit es unerwartet wird, zu belanglos. Oder sagen wir nicht so spektakulär wie es die ganze Zeit den Anschein gemacht hat. Dabei hat man einfach mehr erwartet...

    Die Charaktere haben mich auch nicht so besonders überzeugt. Manche waren zu kalt, manche sehr kindlich...

    Mir gefallen skandinavische Krimis,, weil sie meistens die Atmosphäre des Ortes wieder spiegeln. Hier war das auch so und darum mein Stern. Dazu fand ich die Grundidee der Fälle eigentlich sehr gut, hab einfach viel mehr erwartet. Erst gegen Ende kam etwas Spannung rein für mich. Daher der 2. Stern.

    Fazit: Die Reihe werde ich wohl nicht lesen. Meins war es nicht. 


  3. Cover des Buches The Revenant – Der Rückkehrer (ISBN: 9783492305655)
    Michael Punke

    The Revenant – Der Rückkehrer

     (64)
    Aktuelle Rezension von: renee

    Ein interessantes und sehr spannendes Abenteuerbuch! Es entführt die Leser in eine vergangene Zeit, in eine vergangene Welt, in die nördlichen Prärien des frühen 19. Jahrhunderts. Auch dieses Buch transportiert keine Wildwestromantik, sondern zeigt eine eher grausame Realität. "The Revenant - Der Rückkehrer" ist eine abenteuerliche und auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte, die die Natur und die Gewalt der Menschen und die Grausamkeit und Gleichgültigkeit der Natur zeigt. Es geht um ein aggressives Geschehen und eine Reaktion darauf, den Wunsch nach Rache. Hugh Glass wird von seinen Reisegefährten beraubt und schwer verletzt in den Prärien zurückgelassen. Dennoch kann er sich retten und dürstet nach Rache. Vielleicht hat ihn auch gerade die Tat seiner Reisegefährten wieder ins Leben zurückgeholt. Wer weiß das schon?!?! Mir erschien es auf jeden Fall so. Dabei fand ich die Schreibe interessant und das Thema gut rübergebracht, etwas gestört hat mich nur, dass die indianischen Bewohner Amerikas hier nicht so gut wegkommen, aber hier spricht nur mein Wunsch und vielleicht auch meine Romantik. Denn beide Bevölkerungsgruppen werden authentisch und menschlich gezeichnet, wir leben ja auf keinem rosaroten Ponyhof. Die lebensfeindlichen Witterungsbedingungen werden perfekt geschildert und der Leser bekommt eine Ahnung davon, was es heißt damals und an diesem Ort gelebt und überlebt zu haben. Ebenso finde ich, dass dieses Buch ein Winterbuch ist, denn in dieser Jahreszeit wird der Geist des Buches noch etwas besser transportiert.

    Interessant finde ich auch, dass das Buch recht wenig Ähnlichkeit zu dem Film aufweist. Und das Buch durchaus realer rüberkommt und damit bekommt der Film, den ich auch sehr schätze, einige Minuspunkte ab. Denn die Figur des Hugh Glass kommt in dem Buch weniger reißerisch rüber, ist aber dafür deutlich lebensechter! Wenn das Drehbuch des Films sich mehr an dem Buch orientiert hätte, wäre der Film ebenso toll geworden. Schade!

  4. Cover des Buches Leben (ISBN: 9783499252754)
    David Wagner

    Leben

     (92)
    Aktuelle Rezension von: Orisha
    Es passiert ganz plötzlich und doch hat er nie damit gerechnet. Er schwebt in Lebensgefahr - immer wieder - und eigentlich schon immer, denn er ist Leberkrank. Nur eine Transplantation kann ihn retten, und die lässt auf sich warten. 

    Die LeserInnen begleiten den Protagonisten von David Wagners Roman "Leben" durch die endlosen Tiraden einer Krankheitsgeschichte, die nur aus zwei Dingen zu bestehen scheinen: Krankenhausaufenthalten und Warten. Das klingt nun erstmal unspannend, doch Wagner verwebt geschickt, die Lebensgeschichte seines namenlosen Protagonisten in die Haupthandlung, so das keine Langeweile aufkommt. 

    Das Leben von Transplantationspatienten, Langzeitkranken – Geschichten, mit denen man doch eher selten in Berührung kommt. Wagner nähert sich dem Thema geschickt, wägt Fragen ab - Wo kommt mein Spenderorgan her? Wieviel ich steckt in einem, nach der Transplantation? Ist man nun ein anderer Mensch, weil doch ein Teil eines Anderen in einem steckt? - regt an, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Einem wichtigen Thema, denn es kann Leben retten.

    Fazit: Ein spannendes Buch, das Fragen aufwirft und zum Denken anregt. Empfehlenswert.
  5. Cover des Buches Und morgen bist du tot (ISBN: 9783596182886)
    Peter James

    Und morgen bist du tot

     (90)
    Aktuelle Rezension von: haTikva
    Wie weit wirst du gehn?

    Ein Mädchen bangt um eine neue Leber, die sie dringend braucht, um nicht zu sterben. Nur eine Transplantation rettet ihr junges Leben!
    In Rumänien geht es um junge Menschen, die auf der Straße leben und ums Überleben kämpfen.
    Und in England fischt die Polizei drei Leichen aus dem Meer, denen mehrere innere Organe fehlen.
    Gleichzeitig schwebt der Protagonist auf Wolke Sieben, da es in seinem Privatleben schöne Neuigkeiten gibt.

    Peter James ist ein toller Autor, der mich mit seinem Schreibstil immer mehr fesseln konnte, je länger ich in seinem Roman las.
    Er beschreibt spannende und informationsreiche Abschnitte gleichermaßen gut. Die informativen Einblicke beschrieb er ohne dass diese langweilig oder langwierig wurden.
    Das Thema Organhandel wurde sehr interessant vorgestellt und führte mir vor Augen, zu was geldgierige und auch verzweifelte Menschen fähig sind...
    Aber auch die anderen Schauplätze wurden sehr realistisch dargestellt. Vor allem wenn es um einige Figuren in Rumänien ging, deren Situation ich mir sehr gut vorstellen konnte.
    Der Autor beschrieb einfach jede einzelne Handlung realistisch und schreckt auch nicht vor nicht so positiven Entscheidungen zurück.

    Anfangs hatte ich etwas Schwierigkeiten in den Roman hineinzufinden, da es zu viele Nebenschauplätze gab, die sich erst ganz allmählich zu einer Geschichte zusammenfügten.
    Nach anfänglichen Schwierigkeiten für mich durch die vielen verschiedenen Figuren, entwickelte sich der Roman allerdings richtig spannend und fesselte mich zusehends, bis ich das Buch zum Ende hin nicht mehr aus der Hand legen konnte.

    Fazit:
    Auch nach dem fünften Fall von Roy Grace bin ich immer noch begeistert von dieser Serie und werde dem Protagonisten Roy Grace auch weiterhin treu bleiben!
    Somit vergebe ich diesem tollen Thriller fünf von fünf Sternen.
  6. Cover des Buches Der Regler (ISBN: 9783596512874)
    Max Landorff

    Der Regler

     (249)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Der Regler ist jemand, der für Leute, die es sich leisten können, alles bewrekstelligt: Job Scheidung Sex usw. In dieser Zu-allem-fähig-sein geht einem Gabriel Tretjak schon ziemlich auf die Nerven, is schon a bisserl unglaubwürdig, aber als jemand ihm immer dichter auf die Pelle rückt und ihm sogar einen Mord anzuhängen versucht, ist es schon sehr spannend, genauso wie die Ausflüge in Astronomie und Hirnforschung sehr lehrreich sind und damit den Krimi weit über das übliche Krimimittelmaß heben. Verschiedene Zeitsprünge fordern die volle Aufmerksamkeit der Leser heraus, und Münchner Krimifans freuen sich betimmt über die zahlreichen Anspielungen auf Sehenswürdigkeiten ihrer Stadt.
  7. Cover des Buches Die Leber wächst mit ihren Aufgaben (ISBN: 9783644401822)
    Eckart von Hirschhausen

    Die Leber wächst mit ihren Aufgaben

     (715)
    Aktuelle Rezension von: PhaedrusBold

    Insgesamt ist dieses Buch in mehrere zusammenhangslose kurze Texte aufgegliedert und immer wieder war ein Text teilweise recht Interessant, insgesamt kann ich das aber nur von sehr wenigen behaupten.

    Die "Witze" haben absolut nicht meinen Humor getroffen, wodurch das ganze Buch absolut an Reiz verloren hat.

    Man muss auch beachten, dass dieses Buch von 2008 ist und ein paar Ansichten die 'Hirschhausen hier herüberbringt, kann ich jetzt (2020) absolut nicht mehr zustimmen.

    Insgesamt ist das Buch wahrscheinlich eher was für wirkliche Hirschhausen Fans oder einfach Leser, die ein Paar Generationen älter sind wie ich.

    Ich persönlich kann das Buch nicht empfehlen, aber weil ein paar wenige Texte doch relativ interessant waren, geb ich doch noch 2 Sterne.

  8. Cover des Buches Der kleine Medicus (ISBN: 9783499620744)
    Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer

    Der kleine Medicus

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Spreeling

    Ein sehr tolles Buch um den eigenen Körper näher kennen zu lernen. Es wendet sich an jüngere Kinder , aber auch Erwachsene . Wir lernen den Körper besser kennen und was mit der heutigen Medizin alles möglich ist. 

    Es gibt Fotos und Bilder, Nanolino reist durch das Innere und wir bekommen die Körperfunktionen erklärt. 

    In extra Infoboxen werden Fachbegriffe erklärt. Und von der Großmutter erhalten wir Ratschläge und Rezepte um gesund zu bleiben oder werden! 

    Eine Mischung aus Ratgeber und Fantasie Geschichte. Zum immer wieder hinein schauen und nachschlagen!

  9. Cover des Buches Und morgen bist du tot (ISBN: 9783868046571)
    Peter James

    Und morgen bist du tot

     (14)
    Aktuelle Rezension von: brauneye29
    Zum Inhalt:
    Am Strand von Brighton werden die Leichen zweier Jugendlicher angespült, denen lebenswichtige Organe fehlen. 
    Meine Meinung:
    Die Geschichte an sich fand ich schon richtig gut, deshalb hat das Buch von mir auch 4 Sterne erhalten. Die Hörbuch-Version steht und fällt aber leider mit dem Sprecher und der lag mir wirklich nicht. Aber bei einem Hörbuch ist das natürlich ein wichtiger Punkt, der hier dann leider zur Abwertung geführt hatfazit:.
    Fazit:
    Besser das Buch lesen.
  10. Cover des Buches Heute bin ich blond (ISBN: 9783426789919)
    Sophie van der Stap

    Heute bin ich blond

     (190)
    Aktuelle Rezension von: Leadezember

    Inhaltsangabe: In dem Buch Heute bin ich blond, berichtet die Autorin Sophie Van der Stap, aus den Niederlanden über ihre Krebserkrankung. Das Buch beginnt mit der Diagnose der Erkrankung. 

    Persönlich Meinung: Ich fand das Buch gut geschrieben, Sophie wird in der Zeit der Behandlung, die ganze Zeit von ihrer Familie und ihren Freunden unterstützt. 

    Der Leser bekommt einen Einblick in die Krebsbehandlung und erfährt mehr über die Chemotherapie, Bestrahlung von der Lunge. Des Weiteren schreibt aber die Autorin auch über die Folgen der Krebs Behandlung und die Probleme. Sophie Kauf sich unterschiedliche Perücken, jede Perücke hat einen Namen und sie setzt die Perücken je nach Stimmung auf. Das Buch ist aus der Ich Perspektive geschrieben und wie ein Tagebuch aufgebaut. Zum Ende der Geschichte, ist es leider nicht mehr so interessant geschrieben und die Kapitel find ich ziehen sich in die Länge.

    Fazit: Eine interessante Geschichte von einer 21 jährigen Niederländerin, die gegen den Krebs in ihr kämpft. 


  11. Cover des Buches LebeR Gesund (ISBN: 9783868261851)
    Silvia Bürkle

    LebeR Gesund

     (7)
    Aktuelle Rezension von: MRei

    Ich habe dieses Buch im Rahmen einer Leserunde gewonnen und mich sehr darüber gefreut, da ich persönlich schon mit Leberproblemen zu tun hatte. Das Buch ist sehr übersichtlich und schön gestaltet und bietet viele praktische Anwendungstipps zum Schutz, zur Regeneration und zur Reinigung der Leber. Selbst Leute die sich schon mit dem Thema Lebergesundheit beschäftigt haben können durch die Lektüre dieses Buchs noch einiges lernen und bekommen durch den großen Rezeptanhang direkt den Ansporn, das Gelernte im Alltag umzusetzen. Das Buch ist ein umfassendes und informatives Nachschlagwerk, das trotz der Informationsfülle auch Laien einen leichten Einstieg in die Thematik bietet. Einzelne Seiten, wie z.B. der Lebertest und der optische Überblick über die Top 13 der leberstärkenden Lebensmittel bieten eine praktische Möglichkeit, die Gesundheit seiner Leber ins Auge zu fassen und zu Beginn auch erstmal kleine Veränderungen durchzuführen. 

    Alles in allem ein sehr übersichtliches und informatives Buch, das ich auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

  12. Cover des Buches Glück kommt selten allein ... (ISBN: 9783644001077)
    Eckart von Hirschhausen

    Glück kommt selten allein ...

     (389)
    Aktuelle Rezension von: Cayman_I

    Dr. med. Eckart von Hirschhausen bringt dem Leser mit "Glück kommt selten allein" eine gelungene Abwechslung im eintönigen Alltag.

    Ob nur als kleine Lektüre für zwischendurch, als Ratgeber für ernstgemeinte Fragen oder als Motivation für's Weitermachen, wenn einem mal die Puste ausgeht, dieses Buch bietet das richtige Mittel. Es ermöglicht einen sehr flüssigen Lesefluss, wenn man nicht gerade so sehr lachen muss, dass einem Tränen jede Sicht versperren.

    Ich schließe mich zwar der Meinung einiger an, dass das Bühnenprogramm auf jeden Fall sehr lohnenswert ist, doch da ich bereits aus einigen Hörbüchern wusste, wie Herr Eckart von Hirschhausen spricht und betont, war es ein Leichtes, seine Stimme auch aufs Lesen zu übertragen. 

    Es mag sein, dass nicht alles immer gleich lustig ist. Aber wenn man ehrlich ist, dann gibt es immer etwas, was einem mehr und was einem weniger gefällt. Gerade auf Comedy trifft das oft zu... Ich bin der Meinung, dass das Buch Potenzial besitzt, für jeden etwas zu bieten, wenn man sich darauf einlässt. Und wer sich nicht sicher ist, ob die schriftliche Version genauso lustig wie das Bühnenprogramm ist, für denjenigen steht die Option des Hörbuchs offen.

    Ich denke, als Leser lernt man aus dem Buch ziemlich schnell wie wichtig es eigentlich ist, sich selbst nicht immer zu ernst zu nehmen. Etwas, was in unserer heutigen Gesellschaft anscheinend leider verloren geht...

  13. Cover des Buches Leberfasten für Anfänger: Wie Sie mit der richtigen Ernährung Ihre Leber entgiften und der Fettleber-Falle entkommen. (ISBN: 9781547211876)
    Denise Funde

    Leberfasten für Anfänger: Wie Sie mit der richtigen Ernährung Ihre Leber entgiften und der Fettleber-Falle entkommen.

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Raven
    Das Buch "Leberfasten für Anfänger" von Denise Funde ist 64 Seiten lang und bei CreateSpace Independent Publishing Platform erschienen.

    Das Buch scheint ein Selfpublishing zu sein, da die Qualität und der Druck wirklich sehr schlecht sind. Das glänzende Cover wellt sich gleich nach oben, alleine schon beim durchblättern. Es sind keinerlei Illustrationen enthalten, die ich mir zur Verdeutlichung oder für die wenigen Rezepte gewünscht hätte. Oft sind Seiten nur halb bedruckt, was den Umfang des Buches schmälert.

    Die Leber als Energielieferant und Entgifter spielt eine unglaublich große Rolle in unserem Körper. Hat man die Leber vernachlässigt und eine schlechte Lebensweise geführt, so kann die Leber zu einer Fettleber werden und viele Probleme mit sich bringen. Da die Fettleber nicht mit Medizin behandelt werden kann, sondern nur durch eine Ernährungsumstellung und durch eine gesündere Lebensweise, ist zunächst ein Leberfasten die richtige Entscheidung.

    Ich hab mir einen besseren Ansatz zum Thema Leber gewünscht, neben dem Buch von Dr. Worm, welches ein Konzept aufzeigt, wo nur mit Hilfe der eigenen verkauften Produkte, eine Leberreinigung durchgeführt werden kann. Da ich mir keine Shakes kaufen wollte, hat mich dieses Werk angesprochen. Jedoch wird auch hier nur auf das Fasten von Dr. Worm eingegangen und auch auf eine Low Carb Diät hingewiesen. Das Buch ist eine nette, übersichtliche, kurze Zusammenfassung mit Infos über Leberkrankheiten (hauptsächlich nichtalkoholische Fettleber) Leberfasten mit und ohne Diabetes nach Dr. Worm, Entlastung der Leber durch Lebensmittel, Gewürze, Nahrungsergänzungsmittel und einigen Rezeptbeispielen. Es steht nichts in dem Buch, was man nicht über Internet finden könnte, dennoch hat man dann hier eine gute Übersicht mit den wichtigsten Inhalten. Die Rezeptvorschläge sind allerdings nicht zu gebrauchen. Sie sind langweilig und wirklich nur als Vorschlag zu gebrauchen. Da ist man mit einem guten Low Carb Rezeptbuch besser bedient.

    Fazit: Eine sehr gute, kurze Übersicht zum Thema Leber und Leberfasten mit dem Hauptaugenmerk auf die nichtalkoholische Fettleber. Keine neuen Infos und nur wenige, langweilige Rezeptvorschläge. Als Zusammenfassung zu gebrauchen, für mehr reicht es jedoch nicht.
  14. Cover des Buches So kriegt die Leber ihr Fett weg! (ISBN: 9783517096698)
    Julia Seiderer-Nack

    So kriegt die Leber ihr Fett weg!

     (1)
    Aktuelle Rezension von: StMoonlight

    Volkskrankheit Fettleber. Dass man diese schneller bekommen kann, als man denkt, musste ich am eigenen Leib erfahren. Glücklicherweise wurde sie rechtzeitig erkannt, so dass ich etwas dagegen unternehmen konnte, bevor eine Leberzirrhose entstand. An dieser Stelle auch schon mal ein großes Lob an die Autoren dieses Buches, denn es wird sehr intensiv auf Symptome, Ursache und Entstehung im Allgemeinen eingegangen - und das Ganze sehr anschaulich und alleine an Hand von Fakten. (Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, als würden die Autoren hier den Zeigefinger erheben oder gar dem Leser Vorwürfe machen.)

    Das eine gesunde und ausgewogene Ernährung wichtig für unseren Körper ist, weiß inzwischen vermutlich jeder. Aber schon gewusst, das auch Fructose schädlich ist? Julia Seiderer-Nack und Regina Rautenberg machen deutlich, wie wichtig ein ausgeglichener Haushalt ist. Zusammen haben sie eine Art Diät aufgestellt, die der Leber helfen soll zu entfetten. Dabei verzichten die beiden auf Zwischenmahlzeiten. Der „Geschädigte“ muss mit den drei Hauptmahlzeiten auskommen, damit dessen Leber überhaupt Zeit für den „Putz“ hat. Die Rezepte sind allerdings so sättigend, dass ich damit nur anfangs Schwierigkeiten hatte. (Eben die Gewohnheit zwischendrin mal etwas zu essen.) Einzig und alleine der Punkt, die letzte Mahlzeit nicht nach 18:00 Uhr einzunehmen, ist gescheitert. - Wie vermutlich bei vielen Berufstätigen ist es schwer möglich, bestimmte Esszeiten einzuhalten. Besonders dann, wenn man im Schichtdienst arbeitet.

    Was ich auch etwas schade finde, ist das ich viele Rezepte variieren musste, da dieses auf „Allesesser“ ausgelegt sind. Da wir aber Vegetarier sind, kam es natürlich nicht in Frage, Fleisch oder Fisch ins Gericht zu geben. Beholfen  habe ich mir dann meist damit, von den anderen Zutaten mehr zu nehmen oder das Fleisch durch (Räucher)Tofu zu ersetzen. Ging auch, auf lange Sicht würde ich mir hier aber eine „Veggieversion“ des Kochbuches wünschen. Bei anderen Gerichten war es teils doch recht schwierig, an die Zutaten wie z.B. Löwenzahn zu kommen. Ich mag einfache Rezepte, bei denen ich alle Zutaten im gut sortierten Supermarkt bekomme und nicht erst in Spezialläden gehen muss. Hier hätte ich mir ein wenig mehr Alltagstauglichkeit gewünscht.

    Eine verständliche Sprache, tolle Einführung in die Thematik, hilfreiche Tipps, interessante Rezepte und ansprechende Fotos. Mir hat „So kriegt die Leber ihr Fett weg!“, bis auf die bereits genannten Abstriche, sehr gut gefallen.

     

  15. Cover des Buches Leber-, Galle-, Magen-, Darm- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen. Ernährungsbehandlung mit vitalstoffreicher Vollwertkost. (ISBN: B00BR03D38)
  16. Cover des Buches Meat (ISBN: 9783453433724)
    Joseph D'Lacey

    Meat

     (57)
    Aktuelle Rezension von: mandalotti
    Das war mal nicht der typische Thriller, wo ein Irres rumrennt und irgendwen abmetzelt. Dieses Buch war etwas tiefgründiger und ich denke einiges kann man auch auf die heutige Fleischproduktion anwenden, auch wenn die Kühe hier nicht das waren, was sie zu sein scheinen... Lesenswert!!!
  17. Cover des Buches Herz, Hirn und andere gute Sachen (ISBN: 9783881170444)
    Kurt Nagel

    Herz, Hirn und andere gute Sachen

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Es geht um Ihren Darm (ISBN: 9783887782986)
    Jean-Claude Alix

    Es geht um Ihren Darm

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Mokka_
    Eine wunderbare Empfehlung für all diejenigen Menschen, die fundierte Informationen über die Vorgänge in Ihrem Körper erlangen wollen und dadurch ihre eigene Gesundheit aktiv unterstützen.
  19. Cover des Buches Fünf Elemente Ernährung (ISBN: 9783424152807)
    Ilse-Maria Fahrnow

    Fünf Elemente Ernährung

     (5)
    Aktuelle Rezension von: Blacksally
    Ich finde solche Bücher sehr interessant. Das einladende Cover und der Klappentext haben mich überzeugt das ich dieses Buch gerne lesen würde.Ich muss sagen, ich habe sehr viel bei diesem Buch mitnehmen können und ich hoffe ich kann es gut in meinen Alltag integrieren.
    Im allgemeinen geht es in diesem Buch um die Fünf Elemente:
    Wasser, Feuer, Holz, Metall und Erde.In der Chinesischen Medizin werden diese Elemente schon sehr lange angesehen und verschiedene Organe besitzen ein bestimmtes Element. Man lernt hier sehr schnell wie man Jin und Yang in seinem Körper mit diesen Elementen in Einklang bringt und die Kraft für sich nutzen kann.
    Leckere Rezepte zu den verschiedenen Elementen runden das ganze ab. Da werde ich sicher bald was ausprobieren. Jedoch hätte ich mir mehr Rezepte hierzu gewünscht, da ich es schwer finde alle Elemente in ein Gericht zu bringen.
    Auch sind tolle Entspannungsübungen oder Akupunkturpunkte in diesem Buch angegeben, die man bei verschiedenen wehwehchen nutzen kann.
    Trotzdem möchte ich von nun an mehr auf die Tips in diesem Buch achten (die bei jedem Individuell sind, je nachdem welchen Mangel/Überschuss man hat) und bin gespannt ob es mir damit besser geht.
    Die Autoren:
    Dr. med. Ilse-Maria Fahrnow ist Allgemeinmedizinerin, Ärztin für Naturheilkunde, Homöopathie und TCM; außerdem Diplompsychologin. Seit einigen Jahren integriert sie auch ihre spirituelle Begabung in ihre Arbeit. Als gefragte Referentin, Buchautorin und Ausbilderin erreicht sie ihre Leser einfach und direkt.

    Jürgen Fahrnow ist ausgebildeter Koch mit über 15-jähriger Erfahrung in der Spitzengastronomie, Ernährungsberater der TCM, NLP-Masterpractitioner und Rolfer. Gemeinsam mit seiner Frau bietet er Seminare im Bereich der Spiritualität an.
  20. Cover des Buches Moon Boy (ISBN: 9783770469352)
    Young You Lee

    Moon Boy

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    My muss mit Erschrecken erkennen, dass nicht nur die Himmelsfüchse, sondern auch die Mondhasen an Yuda Lee, dem schwarzen Hasen interessiert sind. Nach dem Kampf ist My verletzt und Sa-Eun verschont sie. Für My steht fest, dass sie die Himmelsfüchse überzeugen muss, dass sie Yuda Lee nichts antun dürfen, denn wer so viel Zeit miteinander verbingt, dem kann ein "Freund" doch nicht einfach egal sein, oder? Währenddessen versucht sie auch Yuda Lee davon zu überzeugen, dass sie ihm helfen will, doch dieser schließt sich einer zwielichtigen Gruppe an, welche sich mit der Züchtung niederer Himmelsfüchse befasst. Es tauchen immer mehr Geheimnisse auf, während sich die Lage immer mehr zuspitzt.


    Puh, ich muss schon sagen, dass ich langsam immer verwirrter werde, denn immer wieder geschehen neue Dinge, die das Blatt wenden. Außerdem gibt es immer wieder neue Namen und ich hab echt Probleme damit die Namen den Charakteren zuzuordnen. Das ist jetzt doch etwas überladen, aber noch immer spannend. My ist weiterhin sehr mutig und mausert sich zu einer guten Kämpferin, die nicht einmal davor zurück schreckt den Himmelsfuchs Sa-eun heraus zu fordern. Während der Story bekommt man immer mehr Hintergrundinformationen, wie wer mit wem im Zusammenhang steht. Es ist interessant und macht Spaß zu lesen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht, deshalb lese ich jetzt schnell weiter ;-)
  21. Cover des Buches Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen (ISBN: 9783899938685)
    Anne Iburg

    Die richtige Ernährung bei Lebererkrankungen

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Bücherfüllhorn-Blog

    Auf den ersten 65 Seiten lernt man viel über die Leber. Angefangen mit den Laborwerten zu den Leberkrankheiten wie Fettleber, Hepatitis, Leberzirrhose, Leberkrebs, Gallensteine und autoimmune Lebererkrankungen. Man sollte es schon konzentriert lesen, es sind keine Texte die man mal ebenso überfliegen kann, auch wenn der Inhalt eher vereinfacht dargestellt wurde. Weiter geht es mit Lebensmitteln, die die Leber unterstützen. Manche Tipps werden bekannt vorkommen, da sie auf einer gesunden Ernährung basieren.

     

    Im zweiten Teil des Buches wird kurz die Leberdiät erklärt und dann gibt es von Seite 74 -147 viele leckere Rezepte. Wenn ich mir die Rezepte so anschaue, würde ich nicht denken, dass es extra Leber- oder andere diätische Rezepte sind. Praktischerweise steht unter jedem Rezept, was besonders enthalten ist, z.B. „Reich an Eiweiß“, „Reich an Beta-Carotin und Bitterstoffen“, „Reich an sekundären Pflanzenstoffen“.

    Der Einstieg in die Leberdiät kann aus einem zehntägigen Fasten bestehen, mit Müsli und Gemüsesuppe. Zuerst dachte ich naja, dann gefiel mir die Idee aber ganz gut. Das Fasten bereitet einen auch mental auf eine Ernährungsumstellung vor und es geht total einfach, weil man nur Müsli und Gemüsesuppe da haben muss. Und das lässt sich beides auf Vorrat vorbereiten. Die Gemüsesuppe, ist variierbar, was die Jahreszeiten hergeben oder der persönliche Geschmack halt so mag. Nach dem zehnten Tag werden die einzelne Mahlzeiten (Gemüsesuppe oder Müsli) mit Vollkornbrot ergänzt oder ersetzt.

    Die Rezepte sind einfach lecker und auch oft mit einem appetitlichen Foto dargestellt. Ich habe mal durchgeblättert und meine Lieblinge rausgesucht:

    Tomaten Feta Paste (Seite 76)

    Radicchio-Salat (Seite 88)

    Mexikanischer Quinoa Salat (Seite 92)

    Möhrensalat Ali Baba (Seite96)

    Asia-Wok mit Nudeln und Tofu (Seite 112)

    Tagliatelle mit Räucherlachs (Seite 114)

    Oliven-Tomaten-Dinkelbrot (Seite 127)

    USW.

     

    Fazit:

    Das Buch bietet einen kleinen und einfachen Überblick zum Thema Leber und Leberdiät. Sowohl die Leberkrankheiten werden kurz besprochen, wie auch die Bestandteile einer Leberdiät. Leckere Rezepte runden das Buch ab.

    Ein kleines Einsteiger-Buch für jedermann, mit einem Geleitwort der „Deutschen Leberhilfe e.V.“.

  22. Cover des Buches Danke, Fremde/r, für mein Leben (ISBN: 9783940926623)
    Kathrin Schröder

    Danke, Fremde/r, für mein Leben

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Irmgard_Wessels
    Diese Buch lässt sich von 2 Seiten lesen. Aus Sicht der Erkrankten und ihres Ehemannes.

    Da ich auch am Budd-Chiarie-Syndrom leide, habe ich zuerst das Buch des Ehemannes
    "Buddy-kein Freund fürs Leben" gelesen.

    Es hat mich sehr berührt was ein Partner während einer Krankheit miterlebt. Hoffen und Bangen während der Transplantation, und Mut und Kraft in der Folgezeit.

    Die Geschichte von Kathrin war sehr ehrlich und mit viel Gefühl geschrieben. Ich war sehr erschrocken über die Behandlung in der Klinik. Aber Kathrin hat die Hoffnung nicht verloren und war stark mit Hilfe ihres Mannes.
    Mit diesem Buch wurde mir vor Augen gehalten, was mich ewentuell noch erwartet.

    Sehr lesenswert und hilfreich.
    5 Sterne
  23. Cover des Buches Dreihundertdreiunddreißig Gesundheitstips (ISBN: 9783811213951)
  24. Cover des Buches Weltkräuterküche (ISBN: 9783840470431)
    Wolfgang Pade

    Weltkräuterküche

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Kinderbuchkiste

    Dies wird mehr als eine Buchempfehlung!

    Kennen sie die Rühlemanns?
    Nein!
    Dann wird es höchste Zeit!
    Rühlemanns, das ist ein Kräutergärtnerei der besonderen Art.

    Sie verkaufen Kräuter- und Duftpflanzen mit Leidenschaft.
    Es ist unglaublich mit wie viel Liebe sie ihre Arbeit machen. Es scheint eine große Familie zu sein. Ein Betrieb bei dem die Angestellten mit genau so viel Leidenschaft bei der Arbeit sind wie die Inhaber. Dabei kommt allerlei Kreatives heraus.
    Da die meisten Kunden nicht in der Nähe wohnen hat sich die Familie Rühlemann schon früh dazu entschlossen einen Katalog heraus zu geben. Ich habe noch nie so einen tollen Katalog gesehen wie den dieser Firma.
    Es ist ein Genuss einfach darin zu blättern und die Welt der Pflanzen zu entdecken. Dabei kommen jedes Jahr wieder Unzählige hinzu.
    Neben den wirklich sehr ausführlichen Beschreibungen finden sich auch immer wieder Tipps und Rezepte wie man z.B. die Kräuter zu köstlichen Gerichten verarbeitet.
    Mit Leidenschaft experimentieren sie mit ihren Pflanzen und kreieren immer wieder neue Leckereien.
    Und so war es nur eine Frage der Zeit, dass jetzt dieses wunderbare Buch entstanden ist.
    Ein Quell der Ideen, Rezepte die man einfach ausprobieren muss.
    *
    Gezaubert haben dieses Buch der kreative Sternekoch Wolfgang Pade aus Verden an der Aller und Daniel Rühlemann, der Inhaber der Kräutergärtnerei.
    Wolfgang Pade bertreibt auch einen eigenen You Tube Kanal, reinschauen lohnt sich!!
    *
    Nach einer kleinen, informativen und amüsanten Einführung
    bekommen wir zahlreiche Suppen und Vorspeisen kredenzt.
    Meerfenchel, Za'atar, Ulam Raja, Tymian  & Co bilden die Kräutergrundlage zahlreiche Rezepte wie  z.B.für eine köstliche geeiste Kartoffel-Fenchelsuppe mit gebeiztem Anislachs.
     Oder auch
    eine Tai Curry Kokossuppe.
    *
    Nach den Vorspeisengeht es weiter mit Vegetarischen Leckereien, die man auch als Vorspeisen auftischen kann.
    Ein Eiersalat ist genauso vertreten wie Cräcker mit Dip, Risotto oder Suppen.
    Thymian, Minze, Basilikum, Austernpflanze ,La MoLong und andere Kräuter werden hier verwendet.
    Besonders köstlich
    Pimento-Manchego Reis mit Spargel Charlotten und Aprikosen.
    Klingt abenteuerlich?
    Ja!
    Aber wirklich köstlich!!
    *
    Fleisch und Fisch
    Mit Kräutern wie Sedania, La Lot, Langer Koriander oder auch bunte Salvien und andren. Die werden benötigt um Gerichte wie
    La-Lot Kräuterwickel, Pasta, Lamm mit Olivenkraut, oder Steak mit Pfeffermix gefüllte Zuccihniblüte  und Fenchelpüree.
    Letzteres hat unseren Gästen so gut gemundet, dass sie sich gleich darauf zum nächsten Essen eingeladen haben.
    *
    Den Abschluss bilden die Desserts, wie sollte es auch anders sein.
    Kräuter im Dessert?
    Ja!
    Lecker!!!!
    Wir finden Rezepte mit Holunder, Sauerklee, Lakritz Tagetes natürlich auch mit Stevia und vielen weiteren köstlichen Kräutern.
    Verwendet für Cheesecake, Pfirsich imYauhtli-Gelee oder auch Lakritz-Zabaione.
    *
    Den Abschluss bildet das Register auch mit einigen Adressen.

    *
    Hunger bekommen?
    Dann Kräuter anpflanzen, hegen und pflegen und dann, dann können sie diese köstlichen Rezepte nach kochen.
    Vorausgesetzt sie haben das Buch.
    *

    Wie wünschen viel Spaß dabei!!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks