Bücher mit dem Tag "legolas"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "legolas" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die Gefährten (ISBN: 9783608939811)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die Gefährten

     (1.184)
    Aktuelle Rezension von: Klausviedenz

    Booktube-Rezension: https://www.youtube.com/watch?v=wuk_sHtniPg

    Tolkiens Schreibstil ist nicht jedermanns Sache - insbesondere im ersten Band seiner revolutionären Herr der Ringe-Trilogie mutet die Sprache teils verstaubt an, nur um dann doch wieder von seiner feinen Ironie auf modernere Ebenen gehoben zu werden. Was den Herrn der Ringe auch heute noch auszeichnet sind die unvergänglichen Themen dieses Meisterwerks über Freundschaft, Mut und Tapferkeit, in dem sich Tolkien auch mit Umweltverschmutzung, der Teilung der Welt in zwei Blöcke und den Grauen des Krieges auseinandersetzte.

  2. Cover des Buches Der Hobbit (ISBN: 9783608938401)
    J. R. R. Tolkien

    Der Hobbit

     (4.231)
    Aktuelle Rezension von: Lec

    Insgesamt fand ich das Buch sehr gut. Und es tut mir Leid nicht 5 Sterne geben zu können. Aber ich fand den Schreibstil am Anfang sehr schwierig  (für mich) zulesen. Dass das nicht allen so geht ist mir bewusst und trotzdem war für mich der Einstieg so etwas schwierig. Deshalb habe ich ca. 1/4 zuerst gehört und dann weiter gelesen. Mir persönlich, hat dass geholfen mit dem Schreibstil vertraut zuwerden. 

    Jetzt zum Inhalt! Was für eine unfassbar riesige, komplexe und magischen Welt hat Tolkin denn da erschaffen?! Ich habe, bevor ich den Hobbit gelesen habe, die Herr der Ringe Filme gesehen also kannte ich die Welt zumindest ansatzweise, aber in den Büchern (also im Hobbit, ich habe ja nur das Buch gelesen) ist es viel detailreicher. Auch die Schlacht der Fünf Heere ist nicht so riesig wie in der Filmen. Ich kenne jetzt auch die Filme vom Hobbit und mir gefällt das Buch viel besser. Die Charaktere machen zum Teil eine so große Veränderung im Laufe des Buches durch, es ist als würde man sie wachsen sehen.

    Wer noch nicht von Tolkin gelesen hat, sollte das unbedingt nach holen. Und da sollte man mit dem Hobbit anfangen. 

  3. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die zwei Türme (ISBN: 9783608939828)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die zwei Türme

     (999)
    Aktuelle Rezension von: Pigeini

    Im zweiten Teil des Herrn der Ringe wird die Reise von Frodo Beutlin, dem Ringträger, fortgesetzt. Außerdem geht es um die Schlacht von Helms Klamm und Isengard.

    Das zweite Buch der Saga ist nicht mehr so ermüdend zu lesen wie das erste. Die Handlung wird spannender und die Geschichte wird auch mitreißender erzählt. 


  4. Cover des Buches Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs (ISBN: 9783608939835)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe - Die Rückkehr des Königs

     (991)
    Aktuelle Rezension von: reading_with_cat

    Am Ende des ersten teils mussten sich die Gefährten trennen. Jetzt sind Frodo und Sam alleine auf der Mission den Ring zu zerstören. Während die drei übriggebliebenen drei Gefährten den zwei jungen Hobbits, die von Orks entführt worden, hinterher Jagen.

    Schon im ersten Teil habe ich alle Charaktere ins Herz geschlossen. Jeder ist auf seine eigene besondere Art toll und authentisch.

    Durch die ganze Geschichte hindurch zieht sich weiterhin ein großes und auch immer wieder neue, kleinere Ziele, die für eine durchgehende Spannung sorgen. Dazu kommen noch immer neue Komplikationen und auch Kreaturen, von denen selbst die Protagonisten nichts wissen. Die Geschichte selber hatte für mich nie wirklichen längen. Auch wenn gerade mal nichts spannendes Passierte, gab es Mittelerde zu erkunden.

    Die Welt die Tolkien erschaffen hat ist einfach fantastisch. All die verschiedenen Kreaturen, die mehr oder weniger friedlich zusammenleben. Die abstrakten Formen der Magie, die sie alle, wenn auch auf unterschiedliche Arten, besitzen.

    Leider wurde die Geschichte für mich aber von dem unglaublich anstrengenden Schreibstil heruntergezogen. Die Sätze sind verschachtelt und ewig lang. Dazu kommt noch die ziemlich kleine Schrift im Buch, die das Lesen auch nicht gerade erleichtert. Ich hatte oft während dem lesen das Gefühl überhaupt nicht voranzukommen, was gerade dann genervt hat, wenn ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

    Dieses Buch hat mich innerlich total gespalten. Auf der einen Seite sind die Geschichte und die Welt so genial, dass sie jeder kennen sollte, genauso wie die Charaktere, aber auf der anderen Seite, hat mir das Lesen selber einfach keinen wirklichen Spaß gemacht. Ich musste auf jedes einzelne Wort achten, um nicht irgendwas zu verpassen und auch immer wieder in der Karte gucken, wo die Protagonisten jetzt schon wieder gelandet waren. Und das ist auf die Dauer ziemlich anstrengend. Für dieses Buch muss man sich wirklich Zeit nehmen und es ist auf jeden Fall kein Buch, indem man zwischendurch zur Entspannung ein paar Seiten verschlingt. Ich glaube hätte mich die Geschichte nicht so mit sich gerissen, hätte ich es irgendwann abgebrochen.

  5. Cover des Buches Der Herr der Ringe. 3 Bände. Aus d. Englischen v. Margaret Carroux. Gedichtübertragungen v. E.-M. v. Freymann. (ISBN: B009HLQO6W)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe. 3 Bände. Aus d. Englischen v. Margaret Carroux. Gedichtübertragungen v. E.-M. v. Freymann.

     (178)
    Aktuelle Rezension von: Radagast
    13 Jahre hat Tolkien an diesem Buch geschrieben. Und aus meiner Sicht hat sich diese Arbeit mehr als gelohnt. Der Inhalt aus diesen drei Bändern ist fast jedem bekannt. Die einen haben das Buch gelesen, andere haben nur den Film gesehen. Die Menschen, die nur den Film gesehen haben, empfehle ich das Buch zu lesen. Es lohnt sich!
    Es gibt Passagen wo die Geschichte sich furchtbar in die Länge zieht. Da muss man Durchhaltevermögen zeigen und durchlesen. Und es gibt Passagen wo ich am liebsten das Buch angehalten hätte und förmlich in die Handlung selbst schlüpfen wollte. Sprachlich ist dieses Buch top! Ich möchte keine andere Übersetzung als von Margaret Carroux lesen. Diese Geschichte kann ich mir sehr schwer mit unseren heutigen Wortschatz vorstellen. Es würde der Zauber der dieser Geschichte anhaftet, verloren gehen.
    Abgesehen dass es eine fiktive Geschichte ist, spiegeln sich sehr viele menschliche Eigenschaften wieder. Geduld, Freundschaft, Zusammenhalt, Feindschaft, kriegerische Haltung und vieles mehr. Daher kann ich dieses Buch jeden empfehlen, der sich auf ein ungewöhnlich Reise begeben möchte.
  6. Cover des Buches Tuor und seine Ankunft in Gondolin (ISBN: 9783423085885)
    J. R. R. Tolkien

    Tuor und seine Ankunft in Gondolin

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Silence24
    Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Dieses mal waren nicht so viele verschiedene Namen vorhanden, dadurch war alles schön flüssig zu lesen. Dafür gibt`s 4 Sterne von mir. =) In dieser Geschichte geht es um Tuor und seine lange Reise nach Gondolin. Es gab eine Zeit in Mittelerde, lange vor den Hobbits, als Elben und Menschen noch vertrauten Umgang pflegten. Zu dieser Zeit lebte Tuor, dessen Vater im Kampf gegen Morgoth gefallen war, bei den Grau - Elben. Er lernte viel von ihnen, von der Sprache bis hin, zu kämpfen. Als das Land von übermächtigen Feinden heimgesucht wird, drängt er darauf, Turgon, den König der Noldor und Kampfgefährten seines Vaters, zu suchen, der sich vor Morgoth`s Heeren in Gondolin, der geheimen Festung, verborgen hält. Und so beginnt die Reise von Tuor.
  7. Cover des Buches Feanors Fluch (ISBN: 9783423085861)
    J. R. R. Tolkien

    Feanors Fluch

     (79)
    Aktuelle Rezension von: Traubenbaer

    "Feanors Fluch" von J. Tolkien ist eine Erzählung, die vor "Der Herr der Ringe" und auch vor "Der Hobbit" spielt. 

    Feanor ist einer der ersten Elben auf Arda. Er ist der begabteste unter ihnen und so gelingt ihm etwas zu erschaffen, dass seinesgleichen sucht: Die Silmaril. Dies sind wunderschöne Edelsteine, die jedoch Neider wecken. 


    Der Schreibstil ist ungewöhnlich. Man merkt, dass John Tolkien das Buch nicht beenden  konnte, sondern es als unvollständige Notizen hinterließ. Hat man sich erst einmal auf  die Schreibweise eingestellt, ist das Buch durchaus lesenswert. 

    "Feanors Fluch" ist jedoch nur ein Auszug aus "Das Silmarillion". Ich denke, dass man  die Vorgeschichte braucht, um die Geschehnisse mit und um Feanor besser zu verstehen. Deswegen würde ich ein Griff zu "Das Silmarillion" eher empfehlen. 

  8. Cover des Buches The Fellowship of the Ring (ISBN: 9780007488308)
    J. R. R. Tolkien

    The Fellowship of the Ring

     (116)
    Aktuelle Rezension von: booksaremyescape

    Ich denke jeder kennt die Geschichte, wenn nicht von den Büchern, dann von den Filmen, aber hier nochmal kurz runtergebrochen: Im ersten Teil wird die Geschichte erzählt, wie der Ring an Frodo weitergeht und er zu seiner Reise aufbricht, da sich das Böse in Mordor sammelt. Erst sammelt sich schön langsam die Gruppe, mit der Frodo einen Teil der Strecke zurücklegt und am Schluss zieht Frodo nur mit Sam weiter.

    Also erstmal muss ich sagen, dass ich (für mich untypisch) relativ lange für das Buch gebraucht habe, weil es ja doch etwas älter ist und der Stil dementsprechend sehr anders ist. Das ganze Buch ist nicht auf Spannung pur ausgelegt sondern zeichnet sich eher durch das ehrliche Abbild wie verschiedene Leute mit schlechten Situationen und verschiedenen Möglichkeiten umgehen. Einerseits hat mich das gestört, weshalb auch der eine Stern fehlt, aber andererseits war es auch schön, das der Fokus auf der Menschlichkeit liegt, wo ich dann eindeutig sagen würde, dass ich daraus gelernt habe. Es ist erschreckend zu sehen, wie schnell Macht blind macht, aber es ist auch wunderschön wie ein gemeinsames Ziel bei so vielen unterschiedlichen Charakteren verbrüdern kann.

    Die Charaktere sind jetzt nicht so tief, wie man es von zeitgenössischen Büchern kennt, weil einfach nicht so viel Hintergrundgeschichte erzählt wird. Man lernt die Charaktere also nur durch ihr Verhalten und durch das was sie sagen kennen, was natürlich dementsprechend dauert. Trotzdem konnte ich jeder ihrer Taten mit dem Bild, was in meinem Kopf entstanden ist, vereinbaren.

    Es ist ein Klassiker und ich tue mir schwer darüber zu schreiben, weil es so anders ist, als was ich sonst lese, aber ich bin unglaublich froh, dass ich mit dieser Reihe angefangen habe und freue mich schon auf die nächsten zwei Teile. Empfehlen würde ich dieses Buch daher allen, die auch ohne Spannung Bücher lesen können und Lust darauf haben, etwas Menschlichkeit zu entdecken.

  9. Cover des Buches Der Herr der Ringe (ISBN: 9783608103410)
    J. R. R. Tolkien

    Der Herr der Ringe

     (7.350)
    Aktuelle Rezension von: Loeckchen14

    Ich liebe diese ausführliche Schreibweise! Die Charaktere sind liebevoll beschrieben, sowie auch jeder Baum und Strauch an dem die Freunde auf ihrer Reise vorbeikommen :) 

    Wer es kurz und knackig mag sollte lieber die Filme sehen. Das Buch nimmt einen mit in eine tolle Welt voller Hobbits, Elfen und Magie. Es macht einfach nur Spass es zu lesen!

  10. Cover des Buches Der Herr der Ringe Tl.1-30 (ISBN: 9783895841439)
    Ernst Schröder

    Der Herr der Ringe Tl.1-30

     (3)
    Aktuelle Rezension von: MrCeline
    Dieses Hörspiel ist sehr schön aufgemacht und richtet sich sehr eng an die Romanvorlage. Doch ist sie Tonqualität nicht so gut gelungen. Deshalb gibt es einen Stern Abzug.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks