Bücher mit dem Tag "leo aldan"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "leo aldan" gekennzeichnet haben.

6 Bücher

  1. Cover des Buches Das Feuer der Erde (ISBN: 9783944824840)
    Leo Aldan

    Das Feuer der Erde

     (90)
    Aktuelle Rezension von: itwt69

    Der Ökothriller mag einen interessanten Ansatz haben, der auch mich gelockt hat, doch die Umsetzung ist leider nur mangelhaft. Viel zuviele unwahrscheinlichen Actionszenen werden aneinander gereiht, und die Charaktere haben einen sehr bescheidenen Nährwert. Eine noch schlechtere Umsetzung als bei "The Day After Tomorrow", und das will etwas heißen. Zudem wird zu Beginn eine kurzfristige Lösung zur Rettung der Welt suggeriert - völlig an den Haaren herbeigezogen...

  2. Cover des Buches Squids -  Aus der Tiefe des Alls (ISBN: 9781530282067)
    Leo Aldan

    Squids - Aus der Tiefe des Alls

     (49)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbrunnenkobold1

    Der Titel impliziert, dass der Roman irgendetwas mit Tintenfischen im Weltraum zu tun haben muss. Und ja, irgendwie tauchen die Themen auf, denen ich mich in diesem Jahr bereits mit großem Vergnügen gewidmet habe: Tentakelwesen, Unterwasserbenteuer, Weltraum. Was Autor Leo Aldan hier präsentiert, ist jedoch etwas vollkommen anderes, als ich erwartet hatte und ich liebe es!

    Leider kann ich vom Inhalt nur sehr wenig preisgeben. Die Geheimnisse und Überraschungen, die der Roman zu bieten hat, sind einfach zu genial um auch nur eine Kleinigkeit davon zu spoilern.

    Nur so viel: Das Setting ist großartig, die Romanfiguren sind vielfältig, liebevoll gestaltet und voller lebensechter Charakterzüge. Ich hatte viel Freude daran, den so verschiedenartigen Personen zu folgen, dabei ungewohnte Perspektiven zu erleben und mit intelligenten moralischen Fragestellungen konfrontiert zu werden, die man in einem solch kreativen Rahmen gar nicht erwarten würde.

    Es handelt sich zwar um einen Science-Fiction Roman, doch zahlreiche Inhalte sind auch dystopisch intepretierbar, was mir besonders gefällt.

    Anfangs dauert es ziemlich lange, bis man als Leser ungefähr verstehen kann, worum es eigentlich geht. Das fand ich wahnsinnig spannend, später auch amüsant bis frustrierend, weil die Figuren noch viel länger brauchten um Einsichten in das große „Mysterium“ zu erhalten. Aber das war noch nicht der Höhepunkt des Romans, denn nachdem eine Sache geklärt ist, tauchen weitere, vielfältige Probleme auf, eines bedrohlicher als das andere. Die Themen, die damit angesprochen werden, sind politischer, wissenschaftlicher und ethischer Natur. Sie bilden ein beeindruckendes Gesamtwerk, das ich nicht so schnell vergessen werde.



    Die wissenschaftlichen Aspekte konnte ich nicht immer vollständig begreifen, nach dem zu urteilen, was ich recherchiert habe (und von der Recherche verstanden habe ;) ) basieren sie jedoch auf echten Theorien und Fakten der modernen Physik. Ich finde, diese Anteile sind interessant und eindrucksvoll dargestellt und auch für den Laien ausreichend verständlich um der Handlung folgen zu können.



    Nicht ganz mein Fall waren einige romantische Anteile, die in die Handlung einfließen. So etwas trifft nur selten meinen Geschmack. Außerdem fand ich ungefähr das letzte Viertel des Romans ein klein wenig langatmig, da ich das Gefühl hatte, dass manche Handlungselemente sich wiederholten bzw. die Handlung nicht mehr so schnell verlief wie zuvor. Langweilig wurde es allerdings nicht, und die Genialität der Geschichte überwiegt eindeutig, deshalb sehe ich keinen Grund, wegen der kleinen Kritikpunkte Sterne abzuziehen.



    Ich glaube, man muss kein Science-Fiction-Fan sein, um diesem Roman etwas abzugewinnen. Ich kann ihn allen Lesenden empfehlen, die mit kreativen und intelligenten Fragestellungen überrascht werden wollen und es gerne mal riskieren, ihr Weltbild auf den Kopf stellen zu lassen.

  3. Cover des Buches SQUIDS (Gesamtausgabe): Die phantastische Reise des Jake Forrester (ISBN: 9783736858480)
    Leo Aldan

    SQUIDS (Gesamtausgabe): Die phantastische Reise des Jake Forrester

     (35)
    Aktuelle Rezension von: laraelaina
    Jake wird entführt und findet sich nach einer seltsamen Reise auf einem fremden Planeten wieder. Die Menschen dort sind anders. Kinder und eine Göttin namens Meduse erfüllen ihre Leben. Doch etwas stimmt hier nicht. Nach und nach kommt Jake dahinter, was hier faul ist und trifft auf eigenwillige Aliens, mit denen er zusammen das Universum retten muss.

    An die Namen der Squids musste ich mich erst gewöhnen. Die Protagonisten sind in Summe mit menschlichen Eigenschaften ausgestattet, ihre Handlungsweise gut zu verstehen.

    Im wesentlichen geht es um Freundschaft, Toleranz, Freiheit, akzeptieren von Andersartigkeit und darum die Welt zu retten.

    Die Geschichte hält unerwartete Wendungen bereit und einen Spannungsbogen, der bis zum Schluss aufrecht bleibt. Wer nicht das übliche Weltraumabenteuer sucht, ist hier gut aufgehoben.
    Ein rundum gelungener Roman mit hohem Unterhaltungswert.

  4. Cover des Buches Agarax - Der Hexenfluch (ISBN: 9783741830907)
    Leo Aldan

    Agarax - Der Hexenfluch

     (70)
    Aktuelle Rezension von: Buchgeschnipsel

    Jeff begibt sich auf die Suche nach seiner Vergangenheit. Warum starben alle seine Vorfahren mit 28? Muss er auch diesem Schicksal erliegen? Mit diesem Gedanken macht er sich auf dem Weg zu seinem Geburtsort und während ein grausiger Mord das kleine Kaff erschüttert, lernt Jeff immer mehr Geheimnisse kennen... Wo bringt ihn diese Reise hin?

    BOOK DATA: Urban Fantasy |02.02.0216 | 361 Seiten | BookRix

    Die Geschichte um Jeff (oder Justy, oder Justinian….) ist zu Beginn sehr interessant. Man spürt sofort den Hang zum Krimi. Leo's Schreibstil ist sehr angenehm, keine langweiligen Dialoge oder ständiges Aufzählen von Fakten. Es entsteht ein guter Rhythmus und eine leichte Spannung.

    Ich hatte meine Schwierigkeiten mit dem ganzen Hexen, Magier und Dämonen Teil - aber das ist eher etwas persönliches. Bin kein Fantasy Leser und tue mich damit sehr schwer (Nicole und ihre Zauberkünste haben mich etwas an Bibi Blocksberg erinnert).

    Der Krimi/Thriller Teil in Agarax hat mir jedoch sehr gefallen, man möchte eben wissen wie es ausgeht. Was ich sehr geschätzt habe, ist dass man das Gefühl hat im zweiten Teil der Geschichte wirklich in einer anderen Welt zu sein. Die Charaktere sind interessant und Jeff wirkt am Anfang wie eine verlorene Seele, das macht ihn einfach sympatischer (ja, da habe ich einen Hang für) - Also dann, wenn ihr auf Mystery und Fantasy steht, ist Agarax genau das richtige für euch.

    Danke Leo nochmals für deine unendliche Geduld und das bereitstellen eines Leseexemplars.

  5. Cover des Buches Squids 2: Der verborgene Feind (ISBN: 9781718985162)
    Leo Aldan

    Squids 2: Der verborgene Feind

     (23)
    Aktuelle Rezension von: pepexx

    Erstmal vielen Dank an Leo Adlan, den Autor dieses Romans, der mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Ohne diesen Hinweis hätte ich mich wahrscheinlich nie näher mit diesem Werk befasst.

     

    Tatsächlich muss man auch den ersten Band keinesfalls gelesen haben, um sich mit der Geschichte der Squids vertraut zu machen. An vielen Stellen dieses Bandes gibt es entsprechende kleine Rückblicke, die als Erklärung zu diversen Themen dienen, die sonst für etwas Verwirrung gesorgt hätten. 


    Einerseits- auf der anderen Seite allerdings ist es doch sehr schade, da derartige "Spoiler" zum ersten Buch doch etwas an der Motivation nagen, diesen Band (rückwirkend) auch noch zu lesen. Aber vielleicht werde ich das trotzdem noch machen, denn der Schreibstil ist genau der, den ich bei SF-Romanen so liebe. Die ganze Geschichte ist sehr flüssig zu lesen und Erklärung zu technischen Details werden wirklich nur da eingeflochten, wo so notwendig sind. Neben der Action, die den Handlungsstrang am Leben hält und für Spannung sorgt, kommt auch der Humor nicht zu kurz.

     

    Fazit:

    Ich kann jedem nur empfehlen, vorher den ersten Band zu lesen. Nicht der eigentlichen Geschichte wegen, in die kommt man auch ohne Kenntnis des Inhaltes von Band 1 rein. Aber man bringt sich selbst um ein Lesevergnügen, das im Bereich der SF-Literatur so nur selten zu finden ist.

  6. Cover des Buches SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel) (ISBN: 9783736858473)
    Leo Aldan

    SQUIDS - Wie alles begann: (Prequel)

     (9)
    Aktuelle Rezension von: meinebuchinsel
    Kurz und knackig

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks