Bücher mit dem Tag "lesebuch"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lesebuch" gekennzeichnet haben.

55 Bücher

  1. Cover des Buches «Eine wunderbare Zeit zu leben» (ISBN: 9783499632358)
    Stephen Hawking

    «Eine wunderbare Zeit zu leben»

     (14)
    Aktuelle Rezension von: HubertM

    Habe einiges dazugelernt.

  2. Cover des Buches Vielleicht lässt jemand Wunder regnen (ISBN: 9783438062789)
    Susanne Breit-Keßler

    Vielleicht lässt jemand Wunder regnen

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Nadine_Imgrund

    „Vielleicht lässt jemand Wunder regnen – Ein hoffnungsfrohes Lesebuch“ von Susanne Breit-Keßler & Frank Muchlinsky (Hrsg.)

    Klappentext

    „Es gibt Tage, da fühlt sich das Leben leicht an. Und es gibt andere, da ist nicht alles gut. Da will man nicht so tun, als ob. Die federleichten und poetischen Mutmachtexte dieses Buches sorgen für Alltagslichtblicke an grauen Tagen. Mit Geschichten, Gedanken und Gebeten von Roger Willemsen, Susanne Niemeyer, Andreas Malessa, Susanne Breit-Keßler, Frank Muchlinsky, Matthias Lemme, Martin Vorländer, Siegfried Eckert u.v.a. Und mit sechs liebevoll gestalteten Postkarten zum Verschicken von Hoffnungsgrüßen an Himmelssucher und Lebenspilger. Denn eins ist sicher: Dass es Wunder regnet, kann jeden Tag geschehen…“

    Fazit

    Mir gefällt das ganze Buch einfach ausgesprochen gut.

    Das Format ist toll und ganz besonders. Das Cover ist so fröhlich und bunt und voller Lebensfreude, dass es mir sofort ins Auge gestochen ist. Die 6 beiliegenden Postkarten sind wirklich wundervoll. Man kann sich fast nicht entscheiden, ob man sie an liebe Menschen verschicken oder sie selbst als Motivationskarten behalten möchte.

    Die Innengestaltung mit der grünen Farbe ist ebenfalls sehr ansprechend. Ich mag die unterschiedliche Aufmachung der einzelnen Seiten sehr. So bleibt es interessant. Man weiß nie, was einen beim Umblättern erwartet.

    Das Buch ist insgesamt sehr kurzweilig und eignet sich prima als Zwischendurch-Lektüre.

    Ich mag die kurzen Leseabschnitte. Das ganze Buch ist so positiv und hoffnungsvoll. Besonders gut haben mir die Texte "Du darfst", "Sie stirbt zuletzt" und "Das müde Glück" gefallen.

    Insgesamt haben mich die Beiträge von Susanne Niemeyer am meisten angesprochen.

    Einige wenige Texte klangen etwas altbacken, aber insgesamt hat mir das Buch ausgesprochen gut gefallen.

    Vielen Dank, dass ich dieses Buch im Rahmen der Leserunde bei LovelyBooks kennenlernen durfte!

  3. Cover des Buches Rudernde Hunde (ISBN: 9783596158799)
    Elke Heidenreich

    Rudernde Hunde

     (80)
    Aktuelle Rezension von: beccaris

    Es handelt sich um kurzweilige Alltags-Geschichten, die gut unterhalten ohne jedoch viel Tiefgang aufzuweisen. Amüsant geschrieben zaubern sie dem Leser immer mal wieder ein Lächeln aufs Gesicht oder stimmen handkehrum nachdenklich. Gefallen hat mir die Anfangs- und End-Geschichten-Idee, die den Kreis schliesst und das Buch wunderbar abrundet.

  4. Cover des Buches Die Tierolympiade - Leserabe ab Vorschule - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren (ISBN: 9783473460243)
    Henriette Wich

    Die Tierolympiade - Leserabe ab Vorschule - Erstlesebuch für Kinder ab 5 Jahren

     (37)
    Aktuelle Rezension von: libe

              Kurzmeinung: Sehr gut geeignet für Leseanfänger 


    Inhalt: An einem gewöhnlich Tag im Zoo beschließen die Tiere Pia, Fred und Ali aus Langeweile eine Olympiade zu veranstalten. 

    Dabei hat natürlich jedes der Tiere sein Fachgebiet, auf dem es gut ist und muss auch mal eine Niederlage wegstecken. Zum Schluss sind dann aber doch alle glücklich: Alle konnten eine Medaille ergattern.


    Meinung: In diesem Vorlesebuch wurden alle Nomen durch kleine Bilder ersetzt. Somit können schon Vorschulkinder beim Lesen mit einbezogen werden und die Wörter selbst einfügen. Alle Bilder sind am Ende des Buches mit Erklärung abgebildet, falls ein Kind mal die Bedeutung eines Bildes nicht erkennen sollte. Schönes Buch um nach dem ich lese und dann liest du Prinzip vorzugehen. 

    Die Zeichnungen sind wie immer toll und kindgerecht ausgewählt. 


    Fazit: 5 /5 Sternen

            

  5. Cover des Buches Leuchtfeuer im Kupfer der Dämmerung (ISBN: 9783200055025)
    Jim Palmenstein

    Leuchtfeuer im Kupfer der Dämmerung

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Magicsunset

    „und die Dunkelheit beugt sich/über das wispernde blaue Wasser/die Leuchttürme funkeln grell ins Kupfer der Dämmerung/der Wasser im Westen“ (aus „Der Leuchtturmwärter“, Seite 423)

     

    Thema und Inhalt

    Dieses Buch ist eine Sammlung von Gedichten und Erzählungen des Autors Jim Palmenstein, die im Laufe von vierzig Jahren, zwischen 1978 und 2018, entstanden sind. Schon die Herstellung, Material und Gestaltung, ich spreche von traditioneller Buchbindekunst des Klingenberg Verlages, ziehen Augen und Hände an und machen immer wieder Freude. Dieses besondere Kleinod umfasst zwischen Cover und Buchrücken eine bunte Vielfalt von  Geschichten, die uns der Autor in Gedichtform, als Prosa und allen sprachlichen Möglichkeiten dazwischen, erzählt und mit eigenen Schwarz-Weiß-Fotografien ergänzt. Wir finden alle Themen des Lebens, Gefühle, Erinnerungen, Sehnsucht, philosophische Gedanken, magische Momente ebenso wie Alltagserlebnisse.

     

    Gestaltung

    Die meisten der zwölf Kapitel beginnen jeweils mit einem aktuellen Prosatext, während die poetischen Texte, Gedichte in epischer Länge, in unterschiedlichen Formen einer besonderen Erzählsprache geschrieben sind. Frei von Reimzwängen und starren Versformen widersetzen sie sich dem Versuch einer sprachlichen Zuordnung, frei wie die Gedanken bringen sie diese zu Papier und damit auch zu uns. Groß- und Kleinschreibung setzt der Autor nach eigenem Empfinden ein, Lesende, die das stört, ermuntert er mit einem Augenzwinkern, „einen Pencil zu nehmen und ein bißchen zu korrigieren“ (Seite 97).

     

    Im Kapitel IX, „Traumreisen“ finden wir die auch als eigenes Buch erschienene Erzählung „Der fliegende Teppich“, die fantastische Geschichte einer Reise, eine Mischung aus Fantasie und Magie, ein eindrücklich überzeichnetes Bild unserer Gesellschaft.

     

    Genial zu lesen sind einige Erzähltexte, welche Momentaufnahmen aus dem Alltag seines zweiten Erzähl-Ichs Graufeder schildern und zu einer gedanklichen Zwiesprache führen, die der schreibende Autor, ebenfalls Graufeder, mit seiner Graufeder-Figur hält.

     

    Fazit

    „Es war die Nacht mit ihren vielen tausend Bildern, die mir immer unsichtbar   im Erwachen   täglich entschwindet   und mich mit mir selbst allein   zurückläßt.“ (aus „Die Nacht“, Seite 142) Ein auch handwerklich mit Liebe und Überzeugung zum Produkt Buch gestaltetes Lesebuch, ein magisches Füllhorn der Phantasie, dessen poetische, philosophische, nachdenkliche, skurrile, alltägliche Texte, Gedichte und Erzählungen dazu einladen, es immer wieder mit großem Vergnügen zur Hand zu nehmen.

     

  6. Cover des Buches Das Erste Italienische Lesebuch für Anfänger: Stufen A1 und A2 Zweisprachig mit Italienisch-deutscher Übersetzung (Gestufte Italienische Lesebücher) (ISBN: 9781495981838)
    Francesca Favuzzi

    Das Erste Italienische Lesebuch für Anfänger: Stufen A1 und A2 Zweisprachig mit Italienisch-deutscher Übersetzung (Gestufte Italienische Lesebücher)

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Leserin71
    Das Italienisch-Lernbuch besteht aus 29 Lektionen, einem Wörterbuch im Anhang. Parallel dazu können als Aussprachehilfe mp3-Audiodateien aus dem Internet heruntergeladen werden.

    Das Buch beginnt zunächst sehr einfach, steigert den Schwierigkeitsgrad kontinuierlich. Die italienischen Texte stehen links, die deutsche Übersetzung rechts davon. Jeder Lektion geht eine Wortliste mit neuen Vokabeln voraus. Leider werden nicht alle Verbformen aufgelistet.

    Gelegentlich taucht auch ein Wort auf, das dann nur im Text übersetzt ist bzw. Formen, die nicht erklärt werden. Begli occhi ist richtig, aber es wird nirgends erklärt, warum. Für die erste Lektion fand ich das ziemlich heftig.

    Potrebbe wird z. B. mit "Können Sie" übersetzt, ist aber Condizionale und müsste übersetzt heißen "Könnten Sie".
    Ich hatte mir erwartet, dass ich quasi nebenbei Italienisch lernen würde und bin nun enttäuscht, dass nur die Wörter vorgegeben sind und ich mir die Grammatik selbst zusammen suchen muss.

    Das Layout hat mich nicht überzeugt. Seitenumbrüche und Gegenüberstellungen wirken gerade bei den ersten Kapiteln beliebig und lieblos. Bei Aufzählungen fehlt nach der Nummerierung ein Leerschritt, wodurch der Text gequetscht aussieht.

    Nichtsdestotrotz habe ich mein Italienisch verbessert, hätte mir aber nicht vorstellen können, nur mit diesem Buch diese schöne Sprache zu lernen.
  7. Cover des Buches Das Naturbuch für Neugierige (ISBN: 9783499626715)
    Loki Schmidt

    Das Naturbuch für Neugierige

     (7)
    Aktuelle Rezension von: rumble-bee
    Was, es gibt noch keine einzige Rezension zu diesem Buch? Das ist aber jammerschade! Ich bin zufällig auf dieses Kleinod gestoßen worden, und kann es wirklich nur weiterempfehlen. Ich hätte nie gedacht, dass ich bei einem Sachbuch mal das Wort "liebevoll" oder "charmant" verwenden würde, aber hier passt das wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge. Ein reines Sachbuch ist es für mich schon mal nicht. Denn es ist durchgehend in Gesprächsform gehalten. Loki Schmidt, verstorbene Ehefrau des Alt-Bundeskanzlers Helmut Schmidt, unterhält sich mit dem Biologen Lothar Frenz. Sie müssen sich regelmäßig bei ihr daheim getroffen haben, und die Kreise ihrer Gespräche erweiterten sich allmählich immer mehr. Das merkt man auch daran, dass die Kapitel des Buches nicht thematisch geordnet sind. Es beginnt bei biologischen und botanischen Betrachtungen in der Küche, geht dann über zum Garten, zum Rasen, dann die Landschaft Schleswig-Holsteins, bis hin zu Reisen, die Loki Schmidt unternommen hat. So bekommt man nebenbei auch noch so etwas wie eine Biographie ihrer größten Passion mit - und diese Passion sind natürlich die Pflanzen und die Umwelt. Die Gesprächsbeiträge der beiden sind jeweils in einer anderen Schriftart gesetzt, so dass man gut verfolgen kann, wer wo eingehakt hat, und wer welche Ansichten vertritt. Loki und Lothar ergänzen sich wirklich perfekt! Dort, wo Loki sich an Anekdoten und Einzelheiten aus ihrem Leben erinnert, steuert der Biologe fundierte Kenntnisse aus seiner eigenen Forschung bei. Oder es geht auch andersherum: ein Kapitel beginnt mit einer biologischen These, z.B. aus den Bereichen Evolution oder Anpassung, und Loki kramt dann in ihrem ebenso reichhaltigen Erfahrungsschatz, um die Sicht des Fachmanns zu untermauern. Der Tonfall ist dabei locker-leicht, und immer getragen von einer absoluten Leidenschaft für ihr jeweiliges Fachgebiet. Dabei werden wichtige Begriffe immer erklärt, und auch durch bildliche Darstellungen und Kurz-Porträts von Pflanzen oder Phänomenen ergänzt. Ich habe eine Fülle von Details erfahren, die mich sehr zum Nachdenken angeregt haben! Wie sich Pflanzen unterscheiden, welche Familien sie bilden, welche "Strategien" sie entwickelt haben. Was sie uns teilweise über unsere eigene Geschichte verraten. Was für Geheimnisse und Schätze nicht alles in der Natur lauern - wenn man nur bereit ist, genau hinzugucken! In den ersten Tagen nach der Lektüre merke ich so langsam, dass ich einen ganz anderen Blick auf meine Umwelt werfe. Das ist schon beeindruckend. Gleichzeitig ist mir die wohl ein wenig ruppige, aber unglaublich passionierte Persönlichkeit Loki Schmidts sehr nahe gebracht worden. Ich wusste vorher überhaupt nicht, dass sie sich so für die Natur eingesetzt hat! Die vielen Anekdoten aus ihrem Leben, die sie hier einstreut, sind absolut herzergreifend. Da geht es um Schulkinder, und wie sie deren Begeisterung und Beobachtungsgabe gefördert hat (sie war nämlich Lehrerin). Oder es geht um Personenschützer, die während der Amtszeit von Lokis Mann ebenfalls mit dem "Natur-Virus" angesteckt wurden. Wirklich allerliebst! Es ist viel eher ein Lesebuch als ein Sachbuch. Man kann sicher das eine oder andere Kapitel gesondert nachlesen, aber aufgrund des Gesprächscharakters ist es eben kein Lexikon. Allerdings gibt es im Anhang zahlreiche Literaturhinweise, auch auf Lexika und Bestimmungsbücher. Ich habe dieses Buch unglaublich gerne gelesen, und werde sicher noch öfter danach greifen. Es hat mir eine neue Sichtweise vermittelt - und das geht über die reine Sachinformation weit hinaus. Vielen Dank, Loki Schmidt! Möge es Ihnen gut gehen, wo immer Sie jetzt auch sein mögen!
  8. Cover des Buches Das große Erich Kästner Lesebuch (ISBN: 9783423126182)
    Sylvia List

    Das große Erich Kästner Lesebuch

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Utopien (ISBN: 9783596903917)
    Nicola Bardola

    Utopien

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Bibliomania
    Diese nette Sammlung von Auszügen aus utopischen und dystopischen Romanen bekannter Schriftsteller ist mir irgendwann einmal in die Hände gefallen. Ein interessantes Thema, zu dem ich bereits einige Romane gelesen habe, die ebenfalls in Ausschnitten vorhanden sind. So beginnen wir (natürlich) mit Thomas Morus "Utopia", begleiten George Orwell durch 1984 und versinken in Soma in "Schöne neue Welt" von Adlous Huxeley.
    Das Nachwort am Ende ist auch noch einmal hilfreich, um die 19 verschiedenen Geschichten zeitlich einzuordnen. Welcher Roman auf welchen folgt. Schriftsteller, die ehemals die Werke der anderen als Kinder gelesen haben etc.
    Leider musste ich auch feststellen, dass jeder dieser Ausschnitte so sehr aus dem Gesamten gerissen ist, dass teilweise das Verständnis darunter leidet. Romane, die ich bereits gelesen hatte, haben mir dann in diesem Thema viel besser gefallen als andere, die ich gar nicht kannte. Manche Sprache war doch sehr wirr durch viel zu viele Satzzeichen. Aber eines haben sie alle: eine gehörige Portion Kritik an der geltenden Gesellschaft.
  10. Cover des Buches Das große Lesebuch (ISBN: 9783596177967)
    Joseph Conrad

    Das große Lesebuch

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Lesebuch (ISBN: 9783518384756)
    Hermann Hesse

    Lesebuch

     (10)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Ein Lesebuch (ISBN: 9783150026908)
    Bettina von Arnim

    Ein Lesebuch

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  13. Cover des Buches Denkanstöße 2012 (ISBN: 9783492264761)
    Lilo Göttermann

    Denkanstöße 2012

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Vom magischen Leuchten des Glühwürmchens bei Mitternacht (ISBN: 9783957282910)
    Sy Montgomery

    Vom magischen Leuchten des Glühwürmchens bei Mitternacht

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Sommerregen

    Als ich das wunderschöne Cover und den ansprechenden Titel dieses Werkes entdeckte, war meine Neugierde geweckt. Und tatsächlich bin ich nicht enttäuscht worden.
    „Vom magischen Leuchten des Glühwürmchens bei Mitternacht“ ist in die vier Jahreszeiten gegliedert, was ich als sehr gelungen empfunden habe. Da ich immer wieder auf Faszinierendes stieß, das ich selber auch unbedingt erleben, erforschen oder ausprobieren möchte, konnte ich mir eine Liste für das kommende Jahr erstellen. Beispielsweise das Anlocken von Glühwürmchen werde ich auf jeden Fall ausprobieren und freue mich jetzt schon darauf. Aber auch jedes andere Kapitel hat viel zu bieten. Insgesamt war ich überrascht, was alles verborgen in der Natur vorgeht. Sy Montgomery macht aufmerksam, weckt das Interesse und zeigt auch die Schönheit unterschätzer Tiere und Pflanzen wie Mücken oder Flechten. Sehr ansprechend war für mich zudem das Kapitel zur Wald- und Wiesenküche.
    Bei diesem Werk handelt es sich um ein Füllhorn an Ideen, das Seite für Seite ins Staunen versetzt. Darüber hinaus ist der Schreibstil wunderbar gelungen: Mit reichlich Humor und spürbarer Begeisterung für das Thema, liest sich das Buch sehr angenehm. Was mich außerdem begeistern konnte ist, wie viel ich bei der Lektüre habe dazulernen können. Des Weiteren merkt man beim Lesen, wie viel Mühe in dieses Werk geflossen ist: Zahlreiche Forscher werden zitiert, vieles wird verständlich erklärt und die Illustrationen von Tine Pagenberg sind ebenfalls sehr schön.

    „Der geneigte Leser möge beurteilen, ob sich darin eher Reste patriarchalischen Verhaltens finden lassen oder erste Anzeichen eines neuen sensiblen Männerbildes“ (S. 78). Wer ganz neue Blickwinkel auf die Natur kennenlernen, ins Staunen und zum Schmunzeln gebracht werden; wer mit kleinen Projekten Kindern und Jugendlichen wie auch sich selbst die Natur näher bringen und sie hautnah erlebbar machen möchte, wird an diesem Werk große Freude haben. Die 45 kleinen Geschichten eignen sich bestens dazu, sie immer wieder zu lesen. Mir hat das wunderschöne Buch ausgesprochen gut gefallen und mich den vielen Wundern der Natur näher gebracht.
    Gerne würde ich diesem besonderen Werk mehr als 5 Sterne vergeben – sicherlich wird dies nicht mein letztes Buch der Autorin gewesen sein.

  15. Cover des Buches Geburt (ISBN: 9783466362967)
    Hans Georg Ruhe

    Geburt

     (2)
    Aktuelle Rezension von: The iron butterfly
    Das Buch "Geburt - Ein Lesebuch" herausgegeben von Hans Georg Ruhe umfasst das Thema Geburt recht ausschweifend. Vom Eintritt ins Leben bis zum Tod werden zahlreiche Aspekte ausgelotet. Dies kann ein Text wie Oriana Fallacis "Brief an ein ungeborenes Kind" sein, das Gedicht "Augenblick im Juni" von Günter Eich oder Berthold Brechts "Die Liebenden". Das Lesebuch hat mir gut gefallen, weil es so unkonventionell und weitreichend mit dem Thema umgeht. ** Besonders schön ist Khalil Gibrans Beitrag "Eure Kinder sind nicht eure Kinder".
  16. Cover des Buches Gegenwartslexikon. (ISBN: B003RTVQSQ)
    Rudolf Sängewald

    Gegenwartslexikon.

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches ABC der Tiere 2 · Lesebuch · Ausgabe Bayern (ISBN: 9783619242306)
  18. Cover des Buches Es leucht' wohl mitten in der Nacht. Weihnachtliche Entdeckungen (Dienst am Wort) (ISBN: 9783525593486)
  19. Cover des Buches Herzgedanken (ISBN: 9783419508237)
    Rüdiger Müller

    Herzgedanken

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Ein Vampir zum Küssen (ISBN: 9783492258234)
    Nicola Sternfeld

    Ein Vampir zum Küssen

     (16)
    Aktuelle Rezension von: mizu82
    Insgesamt ganz nett, haut mich aber nicht aus den Socken.

    1. Untot mit Biss von Karen Chance
    Die Story hat mich ziemlich schnell eingefangen und ich war traurig, dass es danach nicht weiterging, also habe ich mir gleich mal das Buch bestellt, damit ich bald weiterlesen kann.

    Die Geister und auch ihr Freund Tomas gefallen mir ziemlich gut und ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergeht.

    Aber auch wenn ich durch die beiden hier veröffentlichten Kapitel auf ein neues und hoffentlich insgesamt gutes Buch gekommen bin, finde ich es grundsätzlich nicht so toll, wenn man Kapitel aus anderen Büchern hier als Kurzgeschichte verkauft.

    2. Bella Italia von Mina Wolf
    Etwas merkwürdige Story. Erst gibt es nur Smalltalk im Hausflur und beim ersten Zusammensitzen auf dem Balkon erzählt er gleich, er würde gern mit ihr nach Italien fahren. Was die beiden dann auch ganz selbstverständlich machen. Die Geschichte hat ein paar schöne Momente, die kurzen Erzählungen aus seiner Vergangenheit gefallen mir ganz gut und auch die Vampirhasser finde ich ganz gut, aber insgesamt wirkt es doch eher ein wenig unausgegoren und unlogisch.

    3. Bloody Mary von Lisa Benning
    Bei dieser Story habe ich mich erstmal gefragt, was das denn überhaupt mit Vampiren zu tun hat und Paul fand ich anfangs total nervig (zum Ende hin ging es dann so einigermaßen). Mit Logik kann die Story leider auch nicht glänzen. Ich frage mich z. B.  warum sieht die Freundin die Fledermaus nicht, aber auf den Fotos ist sie dann gut zu erkennen? Naja und das Ende war auch eher eigenartig.

    4. Take me with you von Maike Hirsch
    Den Einstieg fand ich ganz gut und vielversprechend. Ich fand auch die Idee der Rückblende gut, die gezeigt hat, was dazu geführt hat, dass sich die Story so entwickelt. Aber da hört es dann leider auch schon wieder auf. Die Gedankenkommunikation beim Kennenlernen wird einfach so akzeptiert? Dann verschwindet er wochenlang, plötzlich ist er wieder da und sie soll sich für ein Leben als Vampir entscheiden?
    Gut finde ich, dass sie sich mit den Pros und Contras auseinandersetzt, aber obwohl sie so einige Contras findet, spielen die dann plötzlich keine Rolle mehr?
    Insgesamt eine gute Idee, aber bei der Umsetzung fehlt mir so einiges. Liebe auf den ersten Blick ist ja ne schöne Sache, aber hier geht es doch alles ein bisschen zu schnell.

    5. Abrechnung mit einem Vampir von Regine C. Hentschel
    Der Titel wirkt eher irreführend und ist meiner Meinung nach nicht so passend. Der Racheplan ist nicht schlecht, aber irgendwie ist es alles doch ein bisschen sehr einfach und obwohl sie von ihrem langjährigen Freund derart hintergangen wird, scheint sie das gar nicht so richtig zu treffen. Grundsätzlich ist die Geschichte aber ganz gut. Alles ein bisschen sehr rosig und naiv, aber ganz nett für zwischendurch.

    6. Suche Mann mit Biss von Stepahnie Schätzl
    Die Vampire leben unter den Menschen. Laura will unbedingt einen Vampir als Freund und gibt daher eine Anzeige auf. So weit, so gut.
    Der erste ist ganz nett aber zu jung. Ihr zweites Date ist älter aber schrecklich versnobt.
    Die Idee der Geschichte finde ich ganz gut, aber Lauras Handeln am Ende der Geschichte ist für mich vollkommen unlogisch. Da gab es doch dann eigentlich schon ein ganz nettes Happy End und dann sowas? Ich hätte mir von ihr aber auch von dem Snob ein anderes Handeln gewünscht.

    Zusammenfassend kann man sagen, dass die Kurzgeschichten (gilt nicht für Untot mit Biss) ganz nett sind für zwischendurch. Sie lassen sich alle schnell und flüssig lesen, aber es fehlt ihnen an Logik. Aus allen Geschichten hätte man mehr rausholen können. Mir fehlen hier auch die auf dem Klappentext angekündigten "sexy Geschichten", denn so richtig sexy waren sie alle nicht.
    Ich bin jetzt gespannt, wie Untot mit Biss wird  und werde dann darüber auch wieder berichten.
  21. Cover des Buches Lord Byron (ISBN: 9783458327516)
    George Gordon Noël Lord Byron

    Lord Byron

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Denkanstöße 2009 (ISBN: 9783492252157)
    Lilo Göttermann

    Denkanstöße 2009

     (10)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches British Life and Institutions (ISBN: 9783125134003)

    British Life and Institutions

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Heiße Herzen (ISBN: 9783499134531)
    Ralf König

    Heiße Herzen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Mal frivole, mal freche Gedichte und Kurzgeschichten, dazwischen die bekannten König-Comics. Insgesamt diesmal leider nur ganz gut.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks