Bücher mit dem Tag "lesung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lesung" gekennzeichnet haben.

182 Bücher

  1. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.635)
    Aktuelle Rezension von: Crissy_Loves2read

    Clary hat nur mehr ihre Mutter und als die plötzlich verschwindet ist sie alleine. Zu allem Überfluss wird sie von einem grausigen Wesen angegriffen und ein Typ, der sich als Schattenjäger vorstellt, rettet ihr das Leben! Er entfürht sie in eine Welt voller Vampire, Werwölfe und Dämonen. Clary erfährt (was sonst?) dass sie einer Generation von schattenjägern entstammt und muss sich dem Kampf Gut gegen Böse anschließen, um ihre Mutter zu retten.

     

    Insgesamt ist die Story einfach nichts neues. Ein schüchternes Mädchen mit einem schweren Schicksal, das erfährt, dass sie etwas besonderes ist und und dann auf einen Bad Boy trifft, in den sie sich irgendwann verliebt. Dreiecks-Beziehung inklusive. Die seichte Handlung wird vom Schreibstil wettgemacht und im Endeffekt, dank der Plotwists und dem überraschenden, etwas brutalen Ende, habe ich mich unterhalten gefühlt. Und das Cover ist einfach DER HINGUCKER😍 , deswegen vergebe ich 4 Sterne.

    Besonders gefallen hat mir die detailreich beschriebene Welt. 👍Das vermisse ich bei anderen Büchern manchmal. Auch die detailreich gezeichneten Charaktere, die authentisch rüberkommen, konnten bei mir punkten, auch wenn sie zugegebermaßen schon stereotyp sind: Die anfangs unbeholfene Hauptprotagonistin, der zynische, sexy Machotyp und der treue beste Freund. Jace ist ein sarkastischer Kerl, der coole Sprüche schiebt (ein typischer Bad Boy eben, der mittlerweile in fast jedem Urban Fantasy vorkommt) aber gegen Ende wunderte ich mich doch ein wenig über seine Naivität. Clary kommt einen vor wie ein rebellierender Teenager. Es hat mich gestört, dass sie alles einfach hinnimmt (ihr neues Schicksal). Sie macht wenig Fortschritte und Jace muss sie immer wieder mal retten. Die Dialoge waren manchmal witzig mit einem knackigen Sarkasmus 😁

    Die Welt und die ganze Idee um die Nephilim, den schattenjägern usw hat mir gefallen, auch wenn etwas in der Art schon in gefühlt jedem zweiten Jugendfantasy vorkommt. Die Handlung ist spannend, die kleinen Lückenfüller zwischendurch haben mich nicht so arg gestört. Es gibt viel action mit all den Kämpfen und das Ende ist offen, somit ist man gespannt auf den nächsten Teil. Ob ich den lese, weiß ich noch nicht, weil die Story zwar interessant aber doch auch Druchschnitt war.

  2. Cover des Buches Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt (ISBN: 9783736304659)
    Kristina Günak

    Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

     (192)
    Aktuelle Rezension von: Lesemaus2702

    Kristina Günak schreibt in ihrem Roman "Wer weiß schon wie man Liebe schreibt" über die junge Bea, die in einem Verlag arbeitet und über Tim Bergmann, den nervigen und komplizierten Bestseller-Autor.

    Da der Verlag kurz vor dem Ruin steht, bekommt Bea die super Aufgabe, Tim Bergmann auf seiner Lesereise zu begleiten, um sein Buch für einen renommierten Preis zu bewerben. Doch Tim Bergmann stellt sich als wahrer Kotzbrocken raus: unpünktlich, schlecht gelaunt, sehr impulsiv und gefühlt dauerhaft genervt von jedem. Doch abgesehen davon, sieht er verdammt gut aus und hat auch einen weichen Kern wie Bea schon bald feststellen muss...

    Der Roman hat insgesamt 268 Seiten und 37 Kapitel. Das Buch lässt sich sehr angenehm lesen und verspricht einem Unterhaltung bis zur letzten Seite. Die Autorin schafft es mit Humor die Leser immer wieder zum Lachen zu bringen. 

    Das Buch werde ich auf jeden Fall weiterempfehlen, da es mir sehr gut gefallen hat. 

  3. Cover des Buches Das Reich der Sieben Höfe 1 – Dornen und Rosen (ISBN: 9783862319862)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der Sieben Höfe 1 – Dornen und Rosen

     (134)
    Aktuelle Rezension von: Teresa26

    Schön geschriebene Geschichte man wird richtig mitgenommen in diese schöne, magische und neue Welt für Feyer. Für mich zieht sich die Geschichte ein wenig die Action und Spannung kommt erst recht spät am Ende des Buches und viele Personen im Buch wird man nicht richtig warm. Im großen und ganzen auf jeden Fall Lesenswert und ein echt schönes Buch

  4. Cover des Buches Happy Family (ISBN: 9783499252723)
    David Safier

    Happy Family

     (600)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Also schon die Gestaltung dieses Buches ist einfach nur schön! Auf den Cover sieht man die Familie Wünschmann stehen, aber nicht in menschlicher Gestalt sondern als Vampir, Werwolf, Mumie und Frankenstein...sehr witzige Gestaltung!

    Schlägt man das Buch auf, sieht man eine Art Fotogalerie von den Wünschmanns und ihren Freunden...sehr nett gemacht.

    Vom Inhalt her geht es um diese Familie, die miteinander Probleme hat und dann an Halloween von einer Hexe verzaubert wird, in 4 finstere Monster. Nun müssen sie die Hexe quer durch Transilvanien jagen um wieder normal werden zu können. Dabei helfen ihnen die Mitarbeiterin der Mutter, Cheyenne, und die Teenagerin Jacqueline, die immer einen witzigen oder fiesen Spruch auf ´Lager hat!!!

    Die Geschichte ist einfach nur goldig erzählt, oftmals witzig, wie man es von Safier kennt, aber auch manchmal traurig und nachdenklich machend...

    Das Buch wird aus der Sicht mal von Emma, mal von Fee, oder Max erzählt. Das ist manchmal ganz schön verwirrend, aber eigentlich eine sehr gute Idee! Wenn Franks Sicht erzählt wird gibt es keinen Text, sondern lustige Zeichnungen. Diese Idee fand ich besonders gelungen!!!

    Fazit: Alles in allem eine wunderschöne Geschichte, die vielleicht nicht ganz so lustig ist wie "Jesus liebt mich" aber sehr lesenswert!!!

  5. Cover des Buches Nur einen Herzschlag entfernt (ISBN: 9783785726730)
    Renée Carlino

    Nur einen Herzschlag entfernt

     (140)
    Aktuelle Rezension von: ReaderButterfly

    Gleich der Debütroman des unter dem Pseudonym schreibenden Autors J. Colby wird ein Bestseller. Niemand kommt daran vorbei, so auch die beste Freundin von Emiline, die ihr das Buch empfiehlt. Emiline gibt nach und beginnt das Buch zu lesen. Sie hätte mit allem gerechnet doch nicht mit dem wirklichen Inhalt des Buches. Denn dieses erzählt ihre tragische Kindheit aus ihrer Perspektive. Em ist verletzt und erschüttert. Schnell wird ist ihr klar, dass hinter dem Pseudonym niemand anders als Jase stecken kann. Jase ihr bester Freund aus Kindertagen und die Person, die alles von ihr weiß. Wütend macht sie sich auf die Suche nach Jase, um ihn zur Rede zu stellen.



    Ich hab dieses Buch in einem Bücherschrank gefunden, es kam mir bekannt vor und der Inhalt versprach eine tolle Geschichte, also ging es mit. Bis jetzt hatte ich noch nichts von der Autorin gelesen, umso gespannter war ich auf die Geschichte.

    Emiline mochte ich auf Anhieb. Dadurch, dass sie schreibt und es gleich auf den ersten Seiten ums Schreiben geht, gefiel mir das Buch auf Anhieb. So mochte ich auch Emiline gerne. Man lernt die jetztige Emiline kennen und sie als Romanfigur, die ihre Vergangenheit erzählt.

    Die Idee mit den Romanpassagen mochte ich gerne. Teilweise musste ich mich konzentrieren, um das wirkliche und das erzählte zu sortieren, aber das gelang mir größtenteils. Manchmal fand ich das Buch im Buch sogar besser als das andere. Die Kindheit von Emiline war schwer und bei manchen Szenen musste ich schlucken, weil es einfach so krass war.

    Auch Jase Kindheit war schwer. Ihn fand ich ebenfalls sympathisch und ist wie Emiline ein Kämpfer.

    Mit dem Schreibstil kam ich gut zurecht. Ich bin schnell in der Geschichte versunken und ich konnte die Handlungen gut nachvollziehen. Auch die Emotionen kamen bei mir an. Ich fand die Geschichte berührend und ich wollte wissen wie es ausgeht. Auch wenn mir das Buch richtig gut gefiel, so hat mir doch irgendwas gefehlt, um 5 Sterne zu geben. Trotzdem kann ich das Buch nur empfehlen.


  6. Cover des Buches Zwischen Nacht und Dunkel (ISBN: 9783453436343)
    Stephen King

    Zwischen Nacht und Dunkel

     (248)
    Aktuelle Rezension von: thrillertopia

    Dies war in der Tat mein erster Stephen King Roman, und er hat bleibende Spuren hinterlassen. Die Geschichten lassen einen erschauern. 

    In dem Band sind 4 Kurzgeschichten verfasst, die einen Umfang von rund 120 Seiten beinhalten. Die Geschichte eines Farmers, der mit seinem Sohn seine Frau tötet, hat Horrorniveau. Grausamkeit pur, gepaart mit beängstigenden Szenen. lassen mich bis heute nur schwer die Hand in Stroh stecken. Aber lest selbst, und seit gewarnt, diese Geschichten könnten euch Gänsehaut verleihen...

  7. Cover des Buches Bitterer Calvados (ISBN: 9783442485406)
    Catherine Simon

    Bitterer Calvados

     (35)
    Aktuelle Rezension von: UlrikesBuecherschrank

    In Deauville beginnt das Krimi-Festival"Mord am Meer" das schon vier Mal ausgetragen wurde.Auch Bestsellerautor Jean-Paul Picard mit dabei. Am nächsten Tag wird er tot aufgefunden.Kommissar Leblanc beginnt zu ermitteln und stellt bald fest dass er mit einem Calvados vergiftet wurde.War es ein neidischer Autor?Oder sogar ein Verleger?Aber Picard hatte auch etliche Geliebte...

    Ich bin sehr gut in das Buch hinein gekommen weil der Schreibstil flüssig und leicht zu lesen ist.Die Protagonisten, besonders,Leblanc sind sympathisch und authentisch dargestellt.Der Spannungsbogen umfasst dabei das ganze Buch und steigert sich dadurch allmählich. 

    Fazit:Der Krimi spielt in der Normandie und da gibt es gleich zu Beginn eine Landkarte.Leblanc's Privatleben kommt nicht kurz.Ich finde das ist ein guter Kontrast zu den Ermittlungen. Es sind praktisch zwei Handlungsstränge die sich zwar langsam annähern aber sich doch nicht verweben.Bereiche aus dem Privatleben kommen den Befragungen zugute.Die Kapitel sind nicht allzu lang so dass die Story für mich kurzweilig zu lesen war.Der Krimi wird nach der Hälfte des Buches etwas komplexer.Ab einer gewissen Stelle war es für mich fast schon absehbar wer der Mörder sein könnte.Diese Geschichte hat einige Wendungen so dass ich sogar einiges über Gold erfuhr.Für zwischendurch ist dieser eher leichte Krimi genau richtig.Vielleicht sogar mir einem Glas Calvados als Erfrischung? Es ist der dritte Band einer dreiteiligen Reihe. Das Buch ist in sich abgeschlossen. Der Leser braucht nicht unbedingt die Vorgängerbücher zu kennen.

  8. Cover des Buches Jesus liebt mich (ISBN: 9783499268281)
    David Safier

    Jesus liebt mich

     (1.349)
    Aktuelle Rezension von: earring

    Eine originelle Idee, leider aber nicht mehr. 

    Wie schon bei Safiers  "Mieses Karma" geht die Geschichte echt witzig und total spannend los, um dann bis zum Ende ziemlich ideenlos dahinzuplätschern. Eigentlich hätte eine zehnseitige Kurzgeschichte gereicht.

    David Safier schreibt sehr leicht und flüssig, aber auch etwas gewöhnungsbedürftig. Für meinen Geschmack so sehr auf jugendlich und cool gemacht, dass die Grenze zur Peinlichkeit erreicht ist. Vielleicht kommen jüngere Leser damit besser klar.
    Das Thema "Jesus kommt herunter" finde ich in Als Jesus aus den Wolken fiel / Gogolin überzeugender und komischer behandelt.

  9. Cover des Buches Meine Inselbuchhandlung (ISBN: 9783959102476)
    Petra Dittrich

    Meine Inselbuchhandlung

     (63)
    Aktuelle Rezension von: sarah83sbookshelf

    Sind die Arbeitstage eines Lesenden schwer (und er befasst sich nicht hauptberuflich mit Büchern), kann der Gedanke aufkommen, wie schön es wohl sein würde, wenn man einen eigenen Buchladen hätte.
    Für die meisten Menschen bleibt dies ein lang gehegter Traum, Petra Dittrich hat sich ihn auf Rügen erfüllt. Dabei erzählt sie in ihrem Buch, dass es keineswegs eine Entscheidung im zarten Teenageralter war, die sie Buchhändlerin werden ließ. Kurz nach dem Mauerfall hieß es, runter von der Insel und ab nach Berlin. Eine Weile ging das gut, dann kehrte sie kurzzeitig nach Rügen zurück, um im Anschluss ihr Glück in Hamburg zu versuchen. Einige Zeit war sie hier glücklich, doch die Position zwischen Angestellten und der Geschäftsleitung war nicht ihr dauerhafter Wunsch und so kehrte sie abermals zur Insel zurück ... und blieb.
    In Gingst hatte sie weit ab vom mondänen Binz ein Ladenlokal gefunden und richtete sich dort mit ihren Bücher und mit ihrem gesamten Leben in der darüberliegenden Wohnung ein. Dass das Leben Veränderungen (gute und schlechte bekanntlich) bereithält, ist hinlänglich bewiesen und so hat sie seit der letzten Rückkehr auch auf der vermeintlich kleinen Insel viel erlebt.
    Sie hat sich einen Laden aufgebaut, der nicht nur die Blockbuster verkauft, sondern vornehmlich Bücher, die die Leserschaft begeistern sollen. Lesungen wurden gehalten, vergrößert, eine Katze ging verloren, wie das Leben so spielt und alles in ihrem kleinen Laden.
    Sprachlich ist das Buch und seine Buchvorschläge gut zu lesen und man fühlt sich zeitweilig, als würde man der Autorin beim Kassieren über die Schulter schauen oder sie beim Organisieren einer Lesung beobachten. Doch manchmal fehlte mir ein bisschen etwas. Der Teil, bis sie die Buchhandlung eröffnet, ist für ihre Geschichte sicherlich wichtig, aber mir bei der Kürze des Buches ein wenig zu lang. Das Zwischenmenschliche steht oft im Vordergrund und doch hatte ich ein bisschen mehr "Insider"-Geschichten speziell aus dem Laden gewünscht (sicherlich gibt es solche Passagen, ich hätte nur gerne davon gelesen).
    Um einen Einblick, in die Welt einer Buchhändlerin zu erhalten, ist das Buch geeignet und die Sprache tut ihr übriges, dass man als Leser das Wohlgefühl einer kleinen Buchhandlung spürt.

    3,5 von 5 Buchhandlungen

  10. Cover des Buches Die vier Versprechen (ISBN: 9783548745602)
    Don Miguel Ruiz

    Die vier Versprechen

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Keinohrhase

    Ich habe in der Vergangenheit schon viel über dieses Buch gehört und mich dementsprechend sehr gefreut, als ich es endlich habe lesen können.


    Ich bin ein großer Fan von Büchern, die über das Leben sprechen und einem eine neue Sicht auf das Leben offenbaren. John Strelecky und Dale Carnegie zählen in dieser Hinsicht zu meinen Favoriten, aber auch dieses Buch von Don Miguel Ruiz wird oft in dem Zusammenhang genannt, sodass man eigentlich nicht darum herumkommt. 


    Mir gefällt der spirituelle Ansatz dieses Buches. Anders als die sonst eher sachlichen Sichtweisen, die ich gewohnt bin, schreibt Don Miguel Ruiz sehr eloquent, verträumt und esoterisch. Die vier Versprechen mögen einem auf den ersten Blick selbstverständlich und offensichtlich erscheinen, doch der Autor schafft es, sie so darzustellen und auszulegen, dass es einem die Augen öffnet und das Bewusstsein erweitert.


    Für alle die, die sich in ihrem Leben nicht wirklich glücklich fühlen oder aber irgendwie feststecken, ist dieses Buch ein toller Wegweiser, den ich gut und gerne empfehle. 

  11. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783844537154)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (194)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Den vierten Teil der Reihe mag ich vor allem wegen des Trimagischen Turniers. Und auch wie bei den drei vorangegangenen Teilen, habe ich hier wieder viele Dinge neu entdeckt die ich vergessen hatte.

    Es war wie immer eine Freude Harry, Ron und Hermine während des Schuljahres in Hogwarts zu begleiten.

  12. Cover des Buches Liebe ist was für Idioten. Wie mich. (ISBN: 9783839841082)
    Sabine Schoder

    Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Henri3tt3
    Diese Geschichte ist der Wahnsinn! Ein Feuerwerk unerwarteter Wendungen, Poesie, Tragik, Erotik und schwärzestem Humor.
    Nachdem ich inzwischen ja schon einige Hörbücher gehört habe, die Sascha Icks eingelesen hat, bin ich ein ganz großer Fan von ihr. Sie liest diese Geschichte mit vollem Körpereinsatz.
    Im Trailer heißt es: "Eine Liebesgeschichte, so echt, dass sie weh tut - und so berauschend, dass sie süchtig macht." Dem kann ich nichts hinzufügen.
    Nur der Altersempfehlung kann ich mich nicht anschließen. Es gibt sicher schon 13-jährige, die alt genug sind, aber auch 17-jährige, die noch zu jung sind. Es kommt eher drauf an, wie weit die Metamorphose zum Pubertier vorangeschritten ist und wie sie sich auswirkt. Kids, die im Nachtleben unterwegs sind, sich verlieben oder neugierig auf die Wirkung gewisser Substanzen sind, sollten diese Geschichte unbedingt kennen. Man beachte das kleine Wörtchen "oder"!
    Zu alt kann man für diese Geschichte nicht sein!
  13. Cover des Buches Hummeln im Herzen (ISBN: 9783785755075)
    Petra Hülsmann

    Hummeln im Herzen

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Lesefieber22

    Das allererste Hörbuch, welches ich angehört habe - und es wird nicht das letzte sein. 

    Lena hat durch einen dummen Fehler ihren Job verloren und ihren Verlobten gleich dazu. Sie findet bei ihren alten Freunden Unterschlupf und versucht, wieder Fuss zu fassen. Dies gelingt ihr aber nicht ganz so einfach, immer wieder kommt etwas dazwischen. Die Anziehung zu ihrem Mitbewohner Ben, den sie eigentlich überhaupt nicht mag, hilft ihr nicht gerade dabei, einen klaren Kopf zu bekommen. Sie beginnt als Aushilfe in einem Buchladen zu arbeiten und lernt dort den mürrischen Inhaber kennen. Nach und nach freunden sich die beiden an und sie erfährt den Grund für die Verbitterung des alten Herrn. Immer mal wieder trifft sie auf Taxifahrer Knut, der ihr gerne seine Lebensweisheiten weitergibt. Diese klingen zwar gut, sind aber gar nicht so einfach umzusetzen. Mit einigen Umwegen findet Lena am Ende aber doch noch ihr Glück.


    Eine absolute Empfehlung - ich habe das Hörbuch an einem verregneten Frühlingswochenende gehört und es hat mir sofort die Sonne zurück gebracht.

  14. Cover des Buches Der Frauenjäger (ISBN: 9783499256363)
    Petra Hammesfahr

    Der Frauenjäger

     (132)
    Aktuelle Rezension von: Sato

    Eine Frau aus gutbürgerlichem Haus wird entführt und wacht in einer dunklen Höhle wieder auf. Es beginnt Ihr Kampf ums Überleben, ein Kampf den bereits mehrere Frauen vor ihr verloren haben. Parallel zu den Ereignissen in der Höhle erzählt das Buch die Ereignisse der letzten Tage vor der Entführung, die Geschichte von vier seit langen befreundeten Paaren und ihren unterschiedlichen Lebensweg.

    Das klingt erst einmal recht spannend, ist es aber leider nicht. Die Geschichte verwässert in langatmigen Beschreibungen der Familienverhältnisse, zerfasert in kleinen Nebensträngen, welche wenig zum Thema beitragen. Nach meinem Geschmack wurde zu wenig auf Marlenes Zeit in der Höhle eingegangen, das ging irgendwie zu „glatt“ während die Vorgeschichte überstrapaziert daher kam und die Story auch ein paar Logikfehler aufwies.

    Eine gute Idee vom Ansatz her aber die Umsetzung konnte mich nicht begeistern. Ich gebe trotzdem 3 Sterne, da der Schreibstil flüssig war und der Kapitelaufbau ein wenig Spannung bereithielt.

  15. Cover des Buches Ende einer Lesereise (ISBN: 9783754928998)
    Jan Spelunka

    Ende einer Lesereise

     (32)
    Aktuelle Rezension von: haberlei

    „Ende einer Lesereise“ von Jan Spelunka ist der Auftakt zu einer neuen Krimireihe rund um Andreas Mücke, einen Privatdetektiv.

    Worum geht es?
    Eine aufstrebende junge Autorin wird ermordet. Ihr Vater beauftragt den Privatdetektiv Andy Mücke, mehr über das Leben der Tochter, zu der die Familie kaum noch Kontakt hatte, herauszufinden. Mücke stößt bei seinen Recherchen nicht nur auf namhafte Geldbeträge mysteriösen Ursprungs und rätselhafte Romankonzepte, sondern auch auf etliche suspekte Männerkontakte der jungen Frau.

    Der Krimi ist in gewissem Sinne ein Regionalkrimi. Man erfährt so einiges über Bad Münstereifel und Umgebung. Eine kleine Landkarte hätte ich sehr geschätzt. Inwieweit die dortige Bevölkerung Dialekt spricht, blieb mir verborgen. Zudem würde ich das Buch auch als Wohlfühl-Krimi einordnen, unblutig und nicht brutal, mit ausführlichem Fokus auf Mückes Privatleben.

    Der Schreibstil ist flüssig, die Kapitel sind angenehm kurz. Sie sind weder mit Orts- noch Zeitangaben versehen, sodass man letztlich nicht mehr genau weiß, über welchen Zeitraum sich die Ermittlungen hingezogen haben. Die Handlung spielt in der Gegenwart. Da es sich bei diesem Krimi um eine überarbeitete bzw. um zahlreiche Szenen ergänzte Fassung eines bereits 2017 verfassten und mittlerweile vergriffenen Buches handelt, ist auch Corona kein Thema.

    Andy Mücke ist die Zentralfigur. Aus seiner Sicht entwickelt sich die Handlung. Engagiert trägt er Stück für Stück Informationen zusammen. Nach und nach klärt sich das Charakterbild der toten Autorin, die zielstrebig, aber meist nicht mit sehr fairen Mitteln ihre Karriere als Schriftstellerin voran trieb. Sie hat sich mit ihrer egoistischen und rücksichtslosen Art einigen Unwillen, fast Hass einiger Männer zugezogen, die in ihrem Leben privat oder beruflich eine Rolle spielten. Alle erscheinen irgendwie verdächtig, was dem Leser reichlich Stoff zum Miträtseln gibt. Die Spannung köchelt bis zum Ende, die Lösung ist letztlich schlüssig und ziemlich überraschend.

    Die Protagonisten sind anschaulich charakterisiert, insbesondere Andy Mücke gefiel mir, weil er kein Superman-Detektiv ist, sondern ein Durchschnittsmensch - zweimal geschieden, quasi ein Wochenendvater für seine Kinder, der Familie und Beruf irgendwie unter einen Hut bringen muss. Zudem ist er frisch verliebt, was auch nicht optimal läuft.

    „Ende einer Lesereise“, Andy Mückes erster Fall, hat mir gefallen und Lust auf weitere Fälle des sympathischen Detektivs gemacht.

  16. Cover des Buches QualityLand (helle Edition) (ISBN: 9783844917376)
    Marc-Uwe Kling

    QualityLand (helle Edition)

     (192)
    Aktuelle Rezension von: Sybil

    Qualityland von Kalliope, Entschuldigung, von Marc-Uwe Kling, gehört zu den grossartigsten Büchern, die ich in den vergangenen Jahren gelesen habe.

    Eine humorvolle und satirische Dystopie über totale Überwachung und Herrschaft von Technik mittels Algorithmen. 

    Die Hauptperson Peter Arbeitsloser ist mir richtig ans Herz gewachsen, denn genauso würde es mir vermutlich auch ergehen, wenn dieses Buch Wirklichkeit würde. 

    Was heisst hier "würde". So weit sind wir heutzutage doch gar nicht davon entfernt...

    Als Sybil Hausfrau (max. Level 12) bekäme ich sicherlich ständig Salat und Essig zugesandt. Das würde mich richtig sauer machen!

  17. Cover des Buches Luzifer junior – Teil 1: Zu gut für die Hölle (ISBN: 9783862319701)
    Jochen Till

    Luzifer junior – Teil 1: Zu gut für die Hölle

     (26)
    Aktuelle Rezension von: weinlachgummi
    Um die Bücher von Luzifer Junior bin ich schon länger herum geschlichen, allein schon das Cover finde ich toll. Als ich dann gesehen habe, dass ich die Hörbücher gratis bei meinem Musik Abo hören kann und der Sprecher auch noch Christoph Maria Herbs ist, musste ich einfach los legen.

    Ich mag Christoph Maria Herbs Stimme total gerne, er betont so toll und alleine schon deswegen war das Hörbuch ein Genuss. Aber mir hat auch die Geschichte gefallen, die Idee von Luzie der auf ein Internat in der Welt der Lebenden muss, um zu lernen böse zu sein.

    Ich glaube, im Buch sind auch Zeichnungen, diese fallen leider beim hören weg, aber sollte ich das Buch mal in der Buchhandlung sehen, muss ich da unbedingt nochmal rein blättern.

    Die Story und der Verlauf haben mir gefallen, ich habe die gekürzte Version gehört und manchmal hatte ich ein bisschen das Gefühl, als würde etwas fehlen. Ich weiß nicht, ob es an der Kürzung liegt, oder ich es auch so empfunden hätte, deswegen "nur" 4,5 Sterne für dieses witzige, unterhaltsame und toll gesprochene Hörbuch.
  18. Cover des Buches Zimt und zurück (ISBN: 9783839841419)
    Dagmar Bach

    Zimt und zurück

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Alice9

    Inhalt

    Sobald der Zimtgeruch kommt, weiß Vicky, dass sie wieder in eine Parallelwelt springen wird. Doch nun hat sie einen Freund und möchte so viel Zeit mit ihm wie möglich verbringen, was schwierig ist, wenn sie ständig in eine andere Welt springt. Dazu kommt, dass sie noch nie eine Beziehung hatte und gar nicht weiß, wie sie sich da so verhalten muss. Daher nutzt sie die Zeit in der Parallelwelt um ihrem anderen Ich ein bisschen auf die Sprünge zu helfen, was ihren Freund Konstantin angeht und gleichzeitig zu lernen, weniger schüchtern zu sein. Womit sie aber nicht rechnet ist, dass noch eine große Überraschung auf sie wartet...


    Meine Meinung

    Auch dieser zweite Band hat mich mal wieder richtig gut unterhalten und mich auf eine zauberhafte Reise mitgenommen. 


    Die Geschichte setzt zeitlich gesehen fast im Anschluss an den ersten Band an. Obwohl schon ein bisschen Zeit vergangen war, seit ich den ersten Band gehört habe, war ich aber sehr schnell wieder in der Geschichte drin und gespannt, wie es mit Vicky weiter gehen wird. 

    Das Thema rund um das Springen in die Parallelwelten war natürlich wieder sehr spannend und hat wieder die Neugier darauf geweckt, was wohl dahinter stecken könnte und, wie die Parallelwelt dieses Mal aussehen wird. Ebenso spannend war die Entwicklung von Vicky und ihrer Beziehung zu Konstantin. Auch hier wurden ein paar Fragen aufgeworfen, die die Neugier geweckt haben. 

    Doch besonders mitgerissen hat mich dann die unerwartete Wendungen zum Ende der Geschichte hin. Die hat mich komplett überrascht, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet hätte. Sie hat mich einfach nur begeistert und jetzt bin ich umso gespannter auf den dritten Band.

    Schön war auch wieder der Humor und die Unbeschwertheit der Geschichte. Sie bringt mich häufiger zum Schmunzeln und sorgt für eine gute Laune, was mir richtig gut gefällt. 


    Vicky ist einfach toll und sympathisch. Sie ist so unbeschwert und versucht immer erwachsen und mit einem Plan an die Dinge heranzugehen, was häufig sehr humorvoll ist. Ich mag ihre Art einfach sehr gerne und, wie sie für ihre Mitmenschen da ist und immer probiert, ihr bestes zu geben. 

    Die Dynamik und Harmonie zu den anderen Protagonisten hat auch hier wieder gestimmt und generell fand ich auch, dass die Protagonisten sehr lebendig rüber kamen. 

    Vor allem im Kontakt mit Konstantin kam es zu vielen witzigen Momenten, weil Konstantin auch so eine einzigartige Art hat, die bei Vicky immer witzige Reaktionen und Gedankengänge auslöst. 


    Das Hörbuch war ebenfalls wieder wunderbar vertont. Die Sprecherin schafft es den Humor und Charme der Geschichte richtig gut rüberzubringen und vor allem auch den einzelnen Protagonisten richtig Leben einzuhauchen. Je nachdem wie sie ihre Stimme verwendet, wusste man direkt, wer hier gerade spricht, was einfach nur großartig war. Auch die Stimmung kam wunderbar rüber, diese Unbeschwertheit, aber auch leicht Spannung durch das Thema Parallelwelten und Beziehung hat mich gut in die Geschichte eintauchen lassen. Ebenso kamen auch die Gefühle der Protagonisten gut rüber. Sie waren für die Geschichte und das Alter gerecht aufbereitet und haben mich gut mit Vicky mitfiebern lassen. 


    Insgesamt eine tolle und unterhaltsame Fortsetzung, die die Neugier auf Band 3 geweckt hat. 

  19. Cover des Buches Laufen (DAISY Edition) (ISBN: 9783839853429)
    Isabel Bogdan

    Laufen (DAISY Edition)

     (17)
    Aktuelle Rezension von: Claudia107


    Hörbuchcover: "Eine Frau läuft. Schnell wird klar, dass es nicht nur um ein gesünderes oder gar leichteres Leben geht. Durch ihre Augen und ihre mäandernden Gedanken erfährt der Hörer nach und nach, warum das Laufen ein existentielles Bedürfnis für sie ist. Wie wird man mit einem Verlust fertig? Welche Rolle spielen Freunde und Familie? Welche Rolle spielt die Zeit? Und der Beruf? Schritt für Schritt erobert sich die Erzählerin die Souveränität über ihr Leben zurück. Isabel Bogdan beschreibt mit großem Einfühlungsvermögen den Weg einer Frau, die nach langer Zeit der Trauer wieder Mut fasst."


    Dieses Hörbuch besteht aus 4 CD's, hat eine Laufzeit von 4 Stunden 45 Minuten (ungekürzte Lesung) und wird von Johanna Wokalek wirklich gut gelesen, man könnte glatt meinen es sei ihre Geschichte. 

    Meiner Meinung nach ist das Cover ja relativ nichtssagend, aber ich wurde durch die guten Bewertungen auf diese Geschichte aufmerksam. Als ich mit dem Lauschen begonnen hatte war ich auch sofort in der Erzählung drinnen und ich kann nur sagen: Wow! 

    Eine namenlose Frau fängt zu laufen an, nachdem ihr Lebensgefährte verstorben ist und sie sich endlich aus ihrer Trauer befreien möchte. Schritt für Schritt und Tag für Tag begleiten wir die Protagonistin aus ihrer Trauer heraus, die ihre Gedanken, ihre Wut, aber auch ihre Liebe dabei zum Ausdruck bringt. Kennt ihr dass, wenn ihr euch fragt, was bei manchen Leuten in den Köpfen vorgeht, was sie denken, fühlen und hinter sich haben? Hier ist es gerade so als wenn ihr der Protagonistin hinter die Stirn sehen könnt und ihre Gedanken hört. Unglaublich interessant!

    Fazit: Eine wirklich bemerkenswerte Geschichte, in der man eine Frau begleitet sich Stück für Stück aus ihrer Trauer zu befreien und wie sie wieder zu leben beginnt. Dabei ist es noch nicht mal eine traurige Erzählung sondern durchaus mit Humor wiedergegeben. Tolle Umsetzung! Klare Hörempfehlung! 

  20. Cover des Buches Das Haus der vergessenen Bücher (ISBN: 9783455240061)
    Christopher Morley

    Das Haus der vergessenen Bücher

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Forti

    Die Geschichte war für mich ziemlich in die Länge gezogen – und dabei sind diese 228 Minuten Lesung schon eine gekürzte Version des Buches.

    Die Handlung fand ich etwas abwegig, möchte hier aber nicht spoilern.
    Überhaupt standen denke ich eher das Antiquariat Parnassus und der Vollblut-Buchhändler Roger Mifflin im Mittelpunkt des Buches. Die Beschreibung beider fand ich einerseits schön nostalgisch, andererseits aber auch etwas verklärt – auch für das Ersterscheinungsjahr 1919.

    Die Vortragsweise gut verständlich, die Umsetzung der Frauenrollen aber etwas nervig und unangemessen für unsere Zeit. 

    Insgesamt konnte mich das Hörbuch deshalb leider nicht überzeugen. 

  21. Cover des Buches Der Schneesturm (ISBN: B017DNXNT6)
    Vladimir Sorokin

    Der Schneesturm

     (13)
    Aktuelle Rezension von: JonathanSpies

    Die Kombination von Sorokins wundersamer Geschichte mit dem Stimmwunder Kaminski sucht Ihresgleichen. Beispiellos wird ein kurzweiliges Abenteuer in Szene gesetzt, das einen fesselt und durch die fantasiereichen Ausschmückungen nicht selten zum Schmunzeln bewegt. 

    Es ist eine jener Geschichten, die man sich immer wieder anhören kann, an einem verschneiten Sonntagmorgen oder verregneten Freitagabend. 

    Ohne viel Aufhebens wird man Teil eines Märchenhaften Road-Movies, dessen Steuermann, den Kutscher, man schnell ins Herz schließen muss. 

    Das Setting ist kalt und nass, und trotzdem fühlt man sich in dieser Anderswelt doch heimelig.

    Eine meiner 5 Lieblingsgeschichten die man unbedingt als Hörbuch genießen sollte! 

  22. Cover des Buches Stolz und Vorurteil (ISBN: 9783839893876)
    Jane Austen

    Stolz und Vorurteil

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Susas_Leseecke
    Eva Mattes liest angenehm. Stil, Rhythmus und Tempo passen für mich sehr gut.

    Natürlich habe ich diesen Klassiker nicht nur einmal aufgesogen. Immer wieder nehme ich ihn zur Hand, lese, schaue oder höre ihn. Immer wieder gern.
    Und ich liebe, ich liebe, ich liebe diesen Klassiker.

    Zurücklehnen und lauschen, schwelgen und genießen.
  23. Cover des Buches Krimi ohne Mord (ISBN: 9783960870067)
    Thomas Kowa

    Krimi ohne Mord

     (26)
    Aktuelle Rezension von: Frank1

    Klappentext:

    Eine humorvolle Kriminal-Kurzgeschichte von Thomas Kowa

    Kommissar Kampens letzter großer Fall. Genaugenommen sein erster gro­ßer Fall nach über zwan­zig Jah­ren auf Sylt, denn außer Hand­tuch­dieb­stäh­len pas­siert hier nun mal nicht viel. Und jetzt – kurz vor seiner Pensio­nie­rung – gibt es gleich fünf Tote auf ein­mal, aus­ge­rech­net in einer Buch­hand­lung. Die auch noch über ein sehr leckeres Büfett ver­fügt …


    Rezension:

    Seit 20 Jahren ist Kampen als Kommissar auf Sylt stationiert. Außer Baga­tell­fäl­len hat er seit­dem nichts be­ar­bei­tet. Dabei wollte er sich doch gerne mal an einem gro­ßen, spek­ta­ku­lären Fall be­wei­sen. Und jetzt ruft ihn sein Assis­tent plötz­lich an, weil es wäh­rend einer Lesung in der Buch­hand­lung gleich 5 Tote auf ein­mal gab! Todes­ursache un­ge­klärt …

    In Thomas Kowas Kurzkrimi aus der booksnacks-Reihe liegt der Schwer­punkt viel mehr auf dem Humor als auf den be­dauerns­wer­ten Opfern. Alleine schon die Frage, wie 5 Men­schen wäh­rend einer Lesung des Buchs „Aqua­ris­tik für Buch­hal­ter“ ein­fach so ster­ben kön­nen, for­dert dem Prota­gonis­ten eini­ges ab. Und wieso kommt sein Assis­tent plötz­lich auf die ab­surde Idee, der Kom­mis­sar selbst könnte der Täter sein? Fra­gen über Fra­gen, da fragt sich nur, wer zu­erst auf die Lö­sung kommt – der Kom­mis­sar oder der Leser. Und wieso nennt der Autor seine Kurz­ge­schichte eigent­lich „Krimi ohne Mord“? Das ist Humor vom Feins­ten.


    Fazit:

    Gleich 5 Mordopfer in einem „Krimi ohne Mord“. Und ein über­for­der­ter Kom­mis­sar, aber wozu hat man schließ­lich einen Assis­ten­ten?


    Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog

    Dem Eisenacher Rezi-Center kann man jetzt auch auf Facebook folgen.

  24. Cover des Buches Föhnlage (ISBN: 9783839893760)
    Jörg Maurer

    Föhnlage

     (59)
    Aktuelle Rezension von: Coribookprincess

    Schon nach dem ersten Satz war ich einfach hin und weg.


    Ich habe das Hörbuch gehört und die Autorenlesung ist einfach so großartig.


    Der Autor schenkt den Charakteren allen eine eigene Stimme, Dialekt und Charakterzüge.

    Sodass das Hören einfach so unglaublich viel Spaß macht.


    Das Buch ist eine Mischung aus Krimi und Kabarett.

    Ich fand das einfach toll und das war genau meine Art von Humor.


    Der Fall war wirklich spannend und auch verwoben.

    Die Kapitel werden aus verschiedenen Charakterperspektiven erzählt, sodass man als Leser noch näher in den Geschehnissen ist.


    Ich bin einfach durch das Buch geflogen.

    Die Autorenlesung ist großartig gemacht.

    Ich freue mich schon auf weitere Bände und werde mir wieder die Hörbücher anhören.


    Ein Alpenkrimi, der mit trockenem Humor und witzigen Momenten glänzt.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks