Bücher mit dem Tag "liane moriarty"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "liane moriarty" gekennzeichnet haben.

12 Bücher

  1. Cover des Buches Tausend kleine Lügen (ISBN: 9783404175437)
    Liane Moriarty

    Tausend kleine Lügen

     (120)
    Aktuelle Rezension von: buechernarr

    Jane ist neu in der Küstenstadt Pirriwee und freundet sich durch ihren Sohn schnell mit anderen Müttern an: Sie lernt Madeleine und Celeste kennen, die beide Kinder im selben Alter wie ihr Sohn haben und mit denen sie eine Art „Dreier-Clique“ bildet. Es stellt sich schnell heraus, dass das Städtchen Porriwee nicht so idyllisch ist, wie es sich am Anfang präsentiert und während man als Leser schon ganz zu Anfang den Ausgang der Geschichte erfährt ohne das auf Details eingegangen wird, erschließen sich erst nach und nach die kleinen und großen Dramen, mit denen die drei Freundinnen (und zum Teil auch andere Personen in der Geschichte) zu kämpfen haben und wie sie ins Gesamtbild einzuordnen sind.

    Liane Moriaty schafft es in diesem Roman einerseits, die Verstrickungen und das Gerede in dem Kleinstadtmilieu perfekt einzufangen und andererseits ein komplexes Beziehungsdrama aufzubauen und auf so auf einen Höhepunkt zulaufen zu lassen, das es sich so liest, als könnte es jederzeit und überall auch in der eigenen Umgebung so passieren. Die Charaktere sind zum Teil natürlich überzeichnet dargestellt, vor allem die Nebenpersonen, die gewisse Rollen der Gesellschaft repräsentieren, aber die drei Hauptcharaktere sind sympathisch und nachvollziehbar gestaltet. Jede der drei Frauen ist auf ihre Art stark und kämpft um ihren Platz im Leben und in der Gesellschaft in Pirriwee, in der es ziemlich schwer zu sein scheint irgendetwas richtig zu machen. Alle Eltern an der Schule scheinen ständig alle und alles mit Argusaugen zu beobachten, nur um selber besser dazustehen. Dieser Aspekt ist schön jeweils am Ende der einzelnen Kapitel in die Geschichte mit eingewebt, da dort jeweils verschiedene Mitglieder dieser Kleinstadt zu Wort kommen und Teile der Geschichte aus ihrer Sicht erzählen dürfen, sodass man als Leser ganz unterschiedliche Einblicke bekommt.

    Der Schreibstil der Autorin ist so flüssig und der Humor zum Teil so treffend und bissig, dass ich das Buch mittlerweile wiederholt (gern!) gelesen habe. Die Beschreibung der Eltern und ihres Verhaltens untereinander sind absolut authentisch und witzig dargestellt, das man meint, den ein oder anderen Charakter aus dem eigenen Leben wiederzufinden. Wirklich schön ist auch die Freundschaft der drei Frauen dargestellt, die es allen dreien ermöglicht, an den Herausforderungen zu wachsen und damit fertig zu werden – immer natürlich mit ein klein bisschen Hilfe der Freundinnen. Absolute Leseempfehlung!

  2. Cover des Buches Das Geheimnis meines Mannes (ISBN: 9783404171484)
    Liane Moriarty

    Das Geheimnis meines Mannes

     (50)
    Aktuelle Rezension von: vormi

    "Nur im Fall meines Todes zu öffnen", steht auf dem Brief, den Cecilias Mann an sie geschrieben hat. Ihr Mann ist nicht tot. Doch was hat er ihr zu sagen? Als sie John-Paul auf den Brief anspricht, verstrickt er sich in Lügen. Ein Grund mehr, den Brief zu lesen. Was sie darin erfährt, lässt ihr bisheriges Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen. Wie gut kennt sie ihren Mann eigentlich? Und wie weit darf man gehen, um seine Familie zu schützen? Inhaltsangabe auf amazon


    Eine echt herrliche, fiese, gemeine Geschichte! Voll von überraschenden Drehungen und Wendungen - herrlich und wie schon in den "Tausend kleine Lügen" hat Liane Moriarty hier die Beziehungen von 3 Vorstadtmüttern unter die Lupe genommen. Verbunden in der gemeinsamen Schule, 2 haben ihre Grundschüler da und die 3. etwas ältere arbeitet dort. Sämtliche Beziehungen, die es an dieser Schule gibt. Die Mütter untereinander, zu den Kindern, Lehrern und Ehepartnern. Eine tolle Gesellschaftsstudie, sehr zu empfehlen.



  3. Cover des Buches Truly Madly Guilty (ISBN: 9783404176809)
    Liane Moriarty

    Truly Madly Guilty

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Deborah-N-May

    Auf den ersten Blick ist das Buch schwer einzuschätzen, da Titel und Cover nicht eindeutig auf ein Genre schliessen lassen. Der Klappentext liefert dahingehend konkretere Hinweise, allerdings verrät er bereits ein bedeutendes Geheimnis, was die Spannung etwas mindert.

     

    In der Geschichte dreht sich alles um eine ominöse Grillparty, bei der etwas Furchtbares passiert sein muss. Die Autorin, Liane Moriarity, zieht ihre Leser gleich zu Beginn des Buches in den Bann, denn immer und immer wieder wird dieses Ereignis erwähnt, jedoch ohne tatsächlich etwas zu verraten. Stück für Stück kommt mehr von diesem schicksalhaften Tag ans Licht. Was kann denn an einer Grillparty schon Schlimmes geschehen? Verbrennt sich jemand am heissen Rost? Schnell wird klar, dass es etwas gravierenderes sein muss.

    Dieses Buch birgt definitiv die Gefahr, dass man es nicht mehr weglegen kann, weil man „es“ nun endlich wissen will.

    Ein absolutes Highlight sind die Figuren: Es gibt nicht „den Protagonisten“, da es sich gleich um sechs Personen in Hauptrolle dreht. Die Autorin hat es geschafft, allen ihre ganz eigene Sprache, ihre Macken und Eigenheiten zu verleihen und somit jede Verwechslungsgefahr zu eliminieren. Als Leser hat man schnell von jeder Figur ein konkretes Bild vor Augen und fängt bestenfalls damit an, diese fiktiven Personen mit realen im eigenen Umfeld zu vergleichen.

    Die Story ist über weite Teile packend, hätte jedoch gut auch um ein paar Seiten gekürzt werden können.

    „Jede Familie hat ihre Geheimnisse“ und ebenso dieses Buch. Alle Puzzleteile werden vor dem Leser ausgebreitet und erst zum Schluss geschickt miteinander verknüpft. Sehr gut geeignet als Sonntag-Nachmittags-Lektüre für alle, die sich für die Verstrickungen menschlicher Beziehungen begeistern.

  4. Cover des Buches Vergiss ihn nicht (ISBN: 9783404165698)
    Liane Moriarty

    Vergiss ihn nicht

     (102)
    Aktuelle Rezension von: MissBookkiss

    Daten zum Buch:

    • Titel: Vergiss ihn nicht
    • Autor: Liane Moriarty
    • Verlag: Bastei Lübbe
    • Originaltitel: What Alice Forgot
    • Format: als Taschenbuch gelesen
    • Sprache: auf Deutsch gelesen
    • Preis: [D] 8,99 €   [A] 9,30 €
    • Erscheinungsjahr: 2009 (in Deutschland)
    • Seitenanzahl: 544
    • ISBN: 978-3-404-16569-8
    • Genre: Roman
    • Altersfreigabe: nicht bekannt
    • Buchreihe: /


    Die Buchrückseite:

    Durch einen Sturz hat Alice kurzzeitig das Bewusstsein verloren - und offenbar jegliche Erinnerung an die letzten zehn Jahre ihres Lebens. Ist sie etwa nicht 29, wahnsinnig glücklich mit ihrem Ehemann Nick und schwanger mit ihrem Kind?

    Nein, sie ist natürlich schon 39, hat bereits drei Kinder und ihre Ehe ist am Ende! Doch Alice ist entschlossen, die Zeit zurückzudrehen ...


    Die Autorin:

    Liane Moriarty ist freischaffende Werbetexterin, die für ihre Kampagnen mehrfach ausgezeichnet wurde. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern in Sydney. Für ihren erfolgreichen Debütroman Drei Wünsche frei erhielt sie den Fred Rush Convocation Prize. Auch ihr Roman Ein Geschenk des Himmels wurde ein Bestseller.


    Inhalt:

    Alice Love ist neunundzwanzig, verrückt nach ihrem Mann und schwanger mit ihrem ersten Kind.


    Man stelle sich also Alices große Erschütterung vor, als sie auf dem Boden eines Fitnessstudios zu sich kommt und ins Krankenhaus gebracht wird, wo sie feststellt, dass die Flitterwochen wirklich vorbei sind - sie wird geschieden, sie hat drei Kinder und ist eigentlich 39 Jahre alt. Alice muss die Ereignisse eines verlorenen Jahrzehnts rekonstruieren und herausfinden, ob es möglich ist, gleichzeitig auch ihr Leben zu rekonstruieren. Sie muss herausfinden, warum ihre Schwester kaum mit ihr spricht und wie es dazu kam, dass sie eine dieser "superdünnen" Mütter mit richtig teuren Klamotten geworden ist.


    Und zu guter Letzt muss Alice herausfinden, ob das Vergessen ein Segen oder ein Fluch ist, und ob es möglich ist, neu anzufangen.


    Erster Abschnitt:

    Die Arme ausgebreitet, trieb sie im Wasser, das sanft gegen ihren Körper plätscherte, den sommerlichen Duft von Salz und Kokosnuss wahrnehmend. Sie hatte einen angenehmen Frühstücksgeschmack im Mund - Croissants, Schinken und Kaffee. Als sie das Kinn hob, musste sie die Augen zusammenkneifen und blinzeln, um ihre Füße sehen zu können, so grell wurde die Morgensonne vom Wasser reflektiert. Ihre Fußnägel waren lackiert, jeder in einer anderen Farbe: rot, gold, lila. Lustig. Der Nagellack war schludrig aufgetragen worden und warf kleine Blasen.


    Meine Meinung:

    Die Handlung war sehr faszinierend, fesselnd und gut geschrieben mit einer interessanten und einzigartigen Grundidee. Ich liebe den Schreibstil der Autorin. Die Geschichte war sehr lustig und einige Teile waren sehr berührend und trieben mir Tränen in die Augen. Die Charaktere waren alle gut ausgearbeitet, lebendig und glaubwürdig. Es fiel mir leicht, eine Beziehung zu Alice und den anderen Charakteren aufzubauen. Ich habe das Buch gerne gelesen und wollte stetig wissen, wie es weitergeht.


    Fazit:

    Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sterne.

    Ich empfehle jeden dieses Buch zu lesen, es ist einfach nur toll!

  5. Cover des Buches Big Little Lies (ISBN: 9781405916363)
    Liane Moriarty

    Big Little Lies

     (48)
    Aktuelle Rezension von: SaendraBee

    Was für ein wahnsinnig fesselndes und mitreißendes Buch! Man möchte ständig wissen, wie es weiter geht! Absolute Leseempfehlung! Es werden auch sehr gut verschiedene Themen wie häusliche Gewalt, Mobbing unter Kindern oder auch die Dynamik welche in Gruppen entstehen kann - ein MUSS unter den Büchern!

  6. Cover des Buches Neun Fremde (ISBN: 9783453360884)
    Liane Moriarty

    Neun Fremde

     (129)
    Aktuelle Rezension von: Claudi1990

    Neun Fremde treffen sich zu einem 10-tägige Cleansing auf einer luxuriösen Wellnessfarm. Zu den Gästen gehören u.a. eine Autorin, die neben den Wechseljahren auch mit Einsamkeit und nachlassenden beruflichen Erfolg zu kämpfen hat, ein Scheidungsanwalt, dessen eigene Beziehung auf der Kippe steht und ein junges reiches Ehepaar, die sich und ihre Beziehung im Reichtum verlieren. Die Gäste das Luxus-Spas wollen eigentlich nur ein paar erholsame Tage zwischen Yogastunden und Meditation im Luxus-Spa verbringen, in der Hoffnung, dass das Cleansing sie zu einem "besseren Menschen" macht und sie danach ihr Leben umkrempeln. Doch die Rechnung haben sie ohne Masha, die Leiterin des Spas gemacht, denn diese sieht in ihren neuen Gäste die perfekten Versuchkaninchen für eine riskante neue Transformationsmethode. 

    Nachdem ich die Werbung zu dem Buch gesehen habe und auch viel Gutes von der Serie "Big little lies" gelesen habe, habe ich spontan "Neun Fremde" gekauft. Erwartet habe ich einen Thriller, bekomme habe ich eine spannende Charakterstudie, die exemplarisch dafür steht, wie sehr die Menschen im 21. Jahrhundert im Hamsterrad gefangen sind und stets den Drang haben, sich selbst zu optimieren. Von der Handlung her passiert nicht allzu viel, denn der Fokus liegt tatsächlich darauf, wie die verschiedenen Charaktere die gleiche Situation wahrnehmen. Daher wird jedes Kapitel aus einer anderen Perspektive erzählt. Dieser Perspektivwechsel mit der Darstellung der unterschiedlichen Gedanken und Wahrnehmungen macht das Buch so fesselnd. 

    Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich werde sicherlich auch weitere Bücher der Autorin lesen. Zudem freue ich mich auch auf die Serienadaption des Romans, welche dieses Jahr noch erscheinen soll. 

  7. Cover des Buches The Husband's Secret (ISBN: 9781594137228)
    Liane Moriarty

    The Husband's Secret

     (19)
    Aktuelle Rezension von: SteffiWausL
    Cecilia führt ein anscheinend perfektes Leben mit Ihrem liebenden Ehemann und ihren drei Töchtern. Doch eines Tages findet sie einen Brief mit der Aufschrift: "Für meine Frau Cecilia, nur im Falle meines Todes zu öffnen". Sie erzählt, ihrem Mann von dem Fund, und als er sich sehr merkwürdig verhält und sogar früher als geplant von seiner Geschäftsreise zurück kommt, öffnet sie den Brief, und erfährt von dem schrecklichen Geheimnis ihres Mannes, den sie so gut zu kennen glaubte…

    Tess führt ebenfalls eine glückliche Ehe und ein kleines Unternehmen gemeinsam mit ihrer Cousine Felicity und ihrem Mann. Doch eines Tages eröffnen ihr ihr Mann und Felicity, dass sie sich ineinander verliebt haben. Sie packt sofort ihre Sachen und reist mit ihrem Sohn zu ihrer Mutter nach Sydney. Dort leckt sie ihre Wunden und schon nach wenigen Tagen trifft sie auf ihren Jugendfreund Connor, mit dem sie ein wenig Ablenkung findet…

    Rachel hat fast alles verloren, was ihr lieb ist. Vor vielen Jahren wurde ihre Tochter ermordet. Der Mörder wurde nie gefunden. Doch Rachel ist ganz fest davon überzeugt, dass es Connor war…

    So wechseln in diesem Buch die verschiedenen Handlungsstränge ab. Die Geschichte ist zunächst sehr vorhersehbar, und ich war fast enttäuscht, als es sich dann wirklich so entwickelte, wie ich vermutet hatte. Dennoch lies sich die Geschichte sehr flüssig lesen und es war stets spannend. Gegen Ende des Buches kam dann eine überraschende Wende, die ich so nicht erwartet hatte. Und obwohl dies kein tiefgründiges Buch ist, gab es doch viele Dinge, über die man nachdenken konnte.
    Der Epilog war sehr interessant - eine Reihe von "Was wäre gewesen, wenn…" und den letzten Satz fand ich besonders schön, weil er die Geschichte abgerundet hat: "None of us ever know all the possible courses our lives could have, and maybe should have, taken. It's probably just as well. Some secrets are meant to stay secret forever. Just ask pandora."
  8. Cover des Buches Truly Madly Guilty (ISBN: 9780718180270)
    Liane Moriarty

    Truly Madly Guilty

     (5)
    Aktuelle Rezension von: karin66

    Das Buch hat sofort meine Aufmerksamkeit durch das wunderschöne Cover und den interessanten Titel geweckt. Leider habe ich von der Autorin bis jetzt noch kein Werk gelesen, obwohl „Tausend kleine Lügen „ ganz oben auf meiner Wunschliste steht.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig und angenehm zu lesen. Dennoch muss ich zugeben, dass ich mir am Anfang relativ schwer getan habe, richtig in das Buch rein zu kommen. Meiner Meinung nach ging es am Anfang immer ums eigentliche Thema herum und nichts passierte wirklich. Doch irgendwann war dann die Spannung am Höhepunkt und man wurde richtig für die anfängliche Flaute entlohnt. Von da ab konnte ich das Buch dann nicht mehr aus der Hand legen.

    Die einzelnen Figuren sind sehr charakteristisch und eigenwillig.

    Zur Geschichte, Erika und Clementine sind seit Kindesbeinen an dicke Freundinnen. Als Erika, Clementine bei einem Barbecue um einen Gefallen bittet, läuft alles aus dem Ruder und so einiges passiert und verändert sich.

    Ein wirklich tolles Buch, das ich nur gerne weiterempfehle, es hat mir eine tolle Lesezeit beschert und ich werde die Autorin weiterhin im Auge behalten.

  9. Cover des Buches Drei Wünsche frei (ISBN: 9783404155095)
    Liane Moriarty

    Drei Wünsche frei

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Mandarine_110

    Als ich "Geschenk des Himmels" von Liane Moritay gelesen habe, war ich begeistert von dem Buch. Deshalb entschied ich mich, "Drei Wünsche frei zu lesen"  Leider wurden meine Erwartungen nicht erreicht. Das Buch ist okay, aber leider nicht so gut im Vergleich zu dem oben genannten Buch.

  10. Cover des Buches The Hypnotist's Love Story (ISBN: 9780241955062)
    Liane Moriarty

    The Hypnotist's Love Story

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Tintenklex
    "The hypnotist's love story" setzt da ein, wo die meisten anderen Romanzen aufhören: Beim Happy-End. Das Paar hat sich gefunden und alles scheint perfekt zu sein. Aber das ist es nun mal nicht. Dieses Buch beschreibt einfühlsam die Spannungen, die eine Beziehung aushalten muss - und was diese Spannungen mit denjenigen macht, die um die Beziehung kämpfen. Dabei wird niemand verurteilt. Niemand ist "Der Böse". Niemand ist ganz unschuldig, was mir sehr gut gefallen hat. Dadurch kann man sich in alle Figuren hinein versetzen und man wünscht ihnen allen nur das Beste. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der nach einer Romanze der etwas anderen Art Ausschau hält!
  11. Cover des Buches What Alice Forgot (ISBN: 9780141046297)
    Liane Moriarty

    What Alice Forgot

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Miia

    Inhalt:

    Remember the woman you used to be ... Alice is twenty-nine. She is whimsical, optimistic and adores sleep, chocolate, her ramshackle new house and her wonderful husband Nick. What's more, she's looking forward to the birth of the 'Sultana' - her first baby. But now Alice has slipped and hit her head in her step-aerobics class and everyone's telling her she's misplaced the last ten years of her life. In fact, it would seem that Alice is actually thirty-nine and now she loves schedules, expensive lingerie, caffeine and manicures. She has three children and the honeymoon is well and truly over for her and Nick. In fact, he looks at her like she's his worst enemy. What's more, her beloved sister Elisabeth isn't speaking to her either. And who is this 'Gina'everyone is so carefully trying not to mention? Alice isn't sure that she likes life ten years on. Every photo is another memory she doesn't have and nothing makes sense. Just how much can happen in a decade? Has she really lost her lovely husband for ever?

    Meine Meinung:

    Vorweg: ich liebe diese Autorin und habe deshalb irgendwie große Erwartungen an jedes Buch von ihr. Ich glaube dieses Buch war eins der ersten von ihr und ich habe quasi erst die neueren von ihr gelesen und lese jetzt die ersten, die sie so rausgebracht hat. Ich glaube das ist eine schlechte Reihenfolge, weil ich merke einfach, dass sie wirklich viel dazu gelernt hat und die neuen Bücher grandios sind und die alten einfach noch ein paar Schwächen haben.

    Hier geht es im Großen und Ganzen darum, dass Alice ihr Gedächtnis der letzten 10 Jahre verloren hat und alles nach und nach aufbereitet und teilweise neu erlebt. Sie lernt sich selbst wieder kennen und lernt einiges im Leben dazu und merkt auch, was sie vielleicht falsch und richtig gemacht hat.

    Insgesamt gefällt mir die Story einfach wirklich gut, weil es geht auch indirekt einfach darum, dass man teilweise Wege einschlägt, die man so nie geplant hatte, oder auch zu einem Menschen wird, zu dem man nie werden wollte. Ich finde diese Sachen bringen einen schon zum Nachdenken, ob man vielleicht auch mal eine andere Vorstellung von sich selbst hatte bzw. ob alles so gelaufen ist, wie man es immer wollte.
    Ich finde auch, dass es zum Nachdenken anregt, dass man nicht immer der gleiche Mensch bleiben muss, sondern auch immer mal wieder die Richtung wechseln kann.

    Mir haben ansonsten aber Sachen auch nicht gefallen, weswegen ich Sterne abziehe. Einerseits hatte das Buch einige Längen, was mich wirklich gestört hat und auch den Lesefluss unterbrochen hat. Andererseits hat mich Alice einfach sehr oft sehr genervt. Sie war teilweise sehr naiv, aber ich fands insbesondere schrecklich, dass sie mit ihrem Gedächtnisverlust einfach nie zum Arzt gegangen ist und auch so wenig hinterfragt hat.
    Ich glaube einfach, dass jeder ganz anders handeln würde, als es in dem Buch dargestellt ist und das fand ich irgendwie doof. Weil es das Ganze natürlich unrealistisch macht.

    Fazit: Eine super interessante Geschichte, die viel zum Nachdenken anregt. Ich muss aber 2 Sterne abziehen, weil ich weiß, dass die Autorin es viel besser kann und hier eher noch in den Kinderschuhen steckte. Außerdem gefällt mir die Protagonistin an vielen Stellen nicht besonders gut. Insgesamt landen wir somit bei 3 Sternen!

  12. Cover des Buches Neun Fremde (ISBN: 9783837148916)
    Liane Moriarty

    Neun Fremde

     (7)
    Aktuelle Rezension von: Lenny

    Soooo ein tolles Cover,das hat mich gleich angelockt....

    Diese Geschichte hat mir zu Anfang noch ganz gut gefallen, doch dann wurde es für mich immer alberner... ich bin fassungslos, dass die Geschichte so eine lahme und unmögliche Wendung genommen hat! 

  13. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks