Bücher mit dem Tag "lichtung"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lichtung" gekennzeichnet haben.

48 Bücher

  1. Cover des Buches Obsidian - Schattendunkel (ISBN: 9783551315199)
    Jennifer L. Armentrout

    Obsidian - Schattendunkel

     (5.578)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Katy zieht mit ihrer Mutter von Florida nach Virginia und ist alles andere als begeistert. Das es dann auch noch Probleme mit dem Internet gibt, gibt ihr als leidenschaftliche Buchbloggerin den Rest. Auf der Suche nach Hilfe begegnet sie Daemon, ihrem gutaussehenden und unfreundlichen Nachbarn. Je mehr Katy versucht Daemon aus dem Weg zu gehen, deso mehr scheint das Schicksal anderer Meinung zu sein.

    Die Geschichte von Katy und Daemon ist interessant und spannend geschrieben. Der Schreibstil ist flüssig. Bin schon sehr auf Band 02 gespannt.

  2. Cover des Buches Die Frau des Zeitreisenden (ISBN: 9783596163908)
    Audrey Niffenegger

    Die Frau des Zeitreisenden

     (4.350)
    Aktuelle Rezension von: Gelinde

    Die Frau des Zeitreisenden, von  Audrey Niffenegger

     

    Cover:

    Das Zarte gefällt mir.

     

    Meine Meinung:

    Der Einstig war ja noch ganz interessant und Henry, ein Mensch der durch die Zeit reisen kann hat mich neugierig gemacht.

     

    Doch mit der Zeit wird es mir zu durcheinander, zu widersprüchlich, es kommt nichts neues und es wird langweilig.

     

    Eigentlich darf er bei den Zeitreisen niemand aus der Familie treffen, aber er tut es doch.

    ER darf nichts in den Zeiten ändern oder Wissen von der Zukunft in die Gegenwart bringen, und er tut es doch (Lottogewinn).

     

    Es ist nichts Magisches oder spannendes mehr bei Henrys Zeitreisen. Es wird einfach so erzählt. Wie ein Bericht. Für Clare ist das alles normal und selbstverständlich. Dadurch wird es auf mich  als Leser normal. Es ist einfach eine Geschichte über Henry und Clare. Keine Spannung, keine Emotionen (kommen rüber zu mir), keiner Romantik, Nichts.
     

    Die ganze Geschichte ist zu gewollt auf „realistisch“ getrimmt, dadurch geht das „Zauberhafte“ die „Magie“ verloren. Und für das Reale ist es viel zu unlogisch, hat zu viele Widersprüche und Ungereimtheiten, so dass es mich auch wieder nicht überzeugen oder fesseln kann.

     

    Ich bin froh als ich das Buch zuklappen kann.

     

    Autorin:

    Audrey Niffenegger lebt als Schriftstellerin und bildende Künstlerin in Chicago. Ihr erster Roman ›Die Frau des Zeitreisenden‹ steht seit Erscheinen 2004 auf den Bestsellerlisten und wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt. Niffenegger liebt ›Alice im Wunderland‹ und Rilke, sammelt Schmetterlinge, Bücher und Comics

     

    Mein Fazit:

    Zu viel Durcheinander. 

    Deshalb von mir 2 Sterne.

  3. Cover des Buches Soul Mates - Flüstern des Lichts (ISBN: 9783473585144)
    Bianca Iosivoni

    Soul Mates - Flüstern des Lichts

     (468)
    Aktuelle Rezension von: AnimFlaym

    Zu Beginn hat mir das Buch ganz gut gefallen, auch wenn mich hier und da sexistische Äußerungen gestört haben - naja, das ist ja "normal".

    Leider hat ab der Mitte des Buches, bis zum Ende, die Protagonistin auf völlig absurden Begründungen ihre Meinung immer wieder geändert und Dinge die klar sind, werden immer wieder wiederholt, als wären die LeserInnen zu blöd das zu verstehen.

    Habe das Buch zehn Seiten vor Schluss abgebrochen.

  4. Cover des Buches Twilight (ISBN: 9780316015844)
    Stephenie Meyer

    Twilight

     (1.375)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Ich muss mich hier mal als Twilight-Fan outen 😂🙈 Bei vielen sind ist das Thema eher negativ konnotiert. Jedoch finde ich immer noch, dass die Bücher wirklich großartig sind! Ich kannte bis zu dem Zeitpunkt die Geschichte Mädchen verliebt sich in Vampir noch nicht, auch wenn es im Nachhinein große Ähnlichkeiten mit Vampire Diaries gibt. 

    Trotzdem ist die Geschichte sehr angehen geschrieben, die Autorin geizt nicht an Spannung und Liebe und es wurde damit eine so schöne Welt erschaffen.  Ich lese die Bücher immer noch gern und versinke in der Welt. Und wenn jemand es negativ kommentiert, ist meine erste Frage immer: Hast DU denn die Bücher gelesen oder nur die Filme geschaut? - da werden die meisten immer ganz schnell still, weil ich finde für ein Urteil über die Bücher, sollte man sie auch gelesen haben! 

    Falls ihr die Bücher noch nicht gelesen haben solltet: Lest es! Auch wenn ihr Vorurteile habt. Die Bücher sind wirklich der Hammer und bieten absolutes Suchtpotenzial. Versucht es wenigstens mit dem ersten Band, denn ihr werdet in eine Welt eintauchen, die man nur lieben kann 🥰

    Und an alle, die die Bücher schon gelesen haben: Lest sie nochmal 😉 bei dieser Reihe lohnt es sich immer!

  5. Cover des Buches Faye - Herz aus Licht und Lava (ISBN: 9783743201910)
    Katharina Herzog

    Faye - Herz aus Licht und Lava

     (168)
    Aktuelle Rezension von: Leselauschen

    Eine junge 17jährige auf dem Weg ins Erwachsenwerden, ein mystisches Land, geheimnisvolle Begegebenheiten und eine ganz besondere Magie erwarten die Leser*innen in "Faye - Ein Herz aus Licht und Lava" von Katharina Herzog. 

    Das wunderschöne Cover in seinem helltürkis mirmt den filigranen, goldenen Elementen hat seine ganz eigene Wirkung. Man muss es einfach in die Hand nehmen und lesen.

    In der Romantasy-Story reist Faye mit ihrer Mutter nach Island, die dort als Architektin ein großes Bauvorhaben unterstützen soll. Faye ist alles andere als begeistert. Doch dann ereignen sich mysteriöse Begebenheiten und ein ganzer Glühwürmchenschwarm führt sie zu einer besonderen Lichtung mit einem uralten Baum. Eine spannendes Abenteuer beginnt hier, bei dem sich schnell zeigt, dass Islsnd auch eine gefährliche Seite hat. 


    Katharina Herzog hat ihr einen wahrhaft fantastischen Jugendroman erschaffen, der von der ersten Seite an fesselt und die Leser*innen nicht wieder los lässt. Packend und lebendig webt die Autorin die Worte zu einer Geschichte zusammen, die das Herz höher schlagen lässt und für so manche Gänsehaut sort.

    Allein Island als Schauplatz ist schon beeindruckend und im Buch werden viele Orte beschrieben. Man sieht sie deutlich vor sich. Auch die Protagonisten sind wunderbar ausgearbeitet.  Bei einigen weiß man nie, woran man ist,  andere schließt man sofort in sein Herz. Mit Faye kann man sich gut identifizieren.  Sie war mir direkt sympathisch. 

    Die romantischen Szenen im Buch sind wunderbar, mit einer Hauch Leidenschaft und Prickeln. 

    Im Buch geht es um den Schutz Islands, uralten Geheimnissen, Familienschicksale, Magie und Mythen. 

    Insgesamt eine faszinierende Geschichte, die nachklingt, berührt, bewegt und verzaubert. "Faye - Ein Herz aus Licht und Lava" ist ein Buch, das auch nachdenklich stimmt und vielleicht bei dem ein oder anderen etwas bewegen kann. Mich hat es auf jeden Fall sehr tief im Herzen angesprochen und an etwas Wunderbares erinnert. 


  6. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.603)
    Aktuelle Rezension von: A_World_Of_Words_And_Colors

    Ich denke, die Handlung von "Biss zum Morgengrauen", oder auch einfach "Twilight", wie es häufiger bekannt ist, kennt so ziemlich jeder. Was nicht zuletzt an den weltberühmten Filmen liegt, die uns ein klares Bild der Geschichte vermittelt haben. Nur, dass es nicht richtig ist.

    Ich hab zu den Leuten gehört, die Twilight lächerlich gefunden haben. Es kam mir wie eine geradezu lächerlich dramatische Liebesgeschichte ohne Tiefe und Sinn vor.


    Dann hab ich das Buch aufgeschlagen.


    Ich könnte nicht mal sagen, was genau mich an diesem Buch in seinen Bann gezogen hat. Es beginnt mit einem spannenden Prolog, daraufhin wird man sofort mit der Protagonistin Bella in ihr neues Leben geworfen. Egal aus wie vielen Gesprächen ein Teil des Buches bestand, ich musste einfach weiterlesen. Es war so leicht, so flüssig zu lesen. 

    Die Geschichte hat wohl ihren eigenen Stil, aber nichts mit den grauenhaft eintönigen Klischees des Films gemein. Man bemerkt sofort ein deutliche Tiefe. Bella ist ein eigener Charakter, der mit seiner Gedankweise sowohl überrascht, als auch zum Grübeln bringt. Auch wenn ich nicht immer jedes Wort oder jede Tat oder jeden Gedanken von ihr nachvollziehen konnte, hatte sie jedoch, genau wie Edward, etwas an sich, das sie unglaublich interessant macht. Und je mehr man die Charaktere kennenlernt, desto mehr erfährt man, wie viele Gedanken sich die Autorin bei dieser Geschichte gemacht haben muss und dass es um so viel mehr als Vampire und die Liebe zwischen zwei Personen geht.


    Dieses Buch mag nicht perfekt sein, aber den Ruf, den es durch die Filmindustrie hat, wird ihm bei Weitem nicht gerecht. Es hat einen eigenen Zauber, das es für mich trotz allem fünf-Sterne-würdig macht.


    Fazit: Eine eigensinnige Geschichte, die unglaublich interessant und zum Nachdenken anregend sein kann, wenn man ihr nur eine Chance gibt.



  7. Cover des Buches Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551316615)
    Stephenie Meyer

    Biss zur Mittagsstunde

     (7.498)
    Aktuelle Rezension von: chillbibliophie

    INHALT: 

    Für immer mit Edward zusammen zu sein – Bellas Traum scheint wahr geworden! Doch nach einem kleinen, aber blutigen Zwischenfall findet er ein jähes Ende. Edward muss sie verlassen. Für immer. Bella zerbricht beinahe daran, nur die Freundschaft zu Jacob gibt ihr Kraft. 

    REZENSION:

    Das Buch ging nicht lange nach dem Ende des ersten Buches weiter.

    Da Bella daraufhin viel mehr Zeit mit Jacob verbrachte kam zwischen ihnen auch eine tiefere Verbindung auf die in den Büchern super beschrieben ist.

    Dann passierte nicht so viel. 

    Gegen Ende hin war wieder sehr viel los und ich war wieder in den Seiten gefangen. und 

  8. Cover des Buches Dream Guardians - Verlangen (ISBN: 9783453315228)
    Sylvia Day

    Dream Guardians - Verlangen

     (61)
    Aktuelle Rezension von: chloelenne
    Das ich liebe dich und will dich heiraten geht hier sehr schnell und nervt mich doch sehr.
    Die Idee von der Traum Welt war für mich der einzige Grund, dieses Buch zu kaufen. Dann entpuppte es sich als sex Roman. Ja, ich hab keine Ahnung von der Autorin bisher gehabt...
    der Schreibstil war ganz ok.
    Schade nur wie schnell sich hier ein Jahrhunderte alter Typ in eine 30 jährige verknallt und umgekehrt.
    Und was ist das mit ihrer Mutter, die sie so heftig bemuttert, als wäre sie 16?? Ich hätte die ins nächste Altenheim gesteckt🤣
    Spaß bei Seite.
    Ich hab gelesen das der dritte band wohl nicht erscheint, was bei der Autorin wohl gang und gäbe ist. Serien anfangen und nicht beenden....
    nun gut.
  9. Cover des Buches Das Juwel - Die Weiße Rose (ISBN: 9783596036202)
    Amy Ewing

    Das Juwel - Die Weiße Rose

     (894)
    Aktuelle Rezension von: MsChili

    Dieses Jahr möchte ich viele meiner Reihen endlich abschließen. Band eins dieser Reihe ist schon etwas her und so musste ich mich zurechtfinden. Dieser zweite Teil setzt nahtlos an den Vorgänger an und ich war schnell wieder im Geschehen. Es startet auch direkt spannend mit der Flucht aus dem Juwel, was mir sehr gefallen hat. Violet ist wie immer der Mittelpunkt und ich fand es faszinierend mehr über die Stadt und die einzelnen Bezirke zu erfahren, auch wer wo aufgewachsen ist. Ash ist zwar weiterhin wichtig, aber die Liebesgeschichte nimmt nicht so einen großen Anteil ein, wie im Vorgänger. Violet und ihre Gabe sind Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, Ash rückt in den Hintergrund. Die Autorin haucht ihren Figuren und der Umgebung leben ein und ich konnte mir die Bezirke gut vorstellen. Man erfährt immer mehr über die Geschichte der Stadt und die Situation spitzt sich immer mehr zu. Man fragt sich, was der Adel im Schilde führt und das Ende ist doch sehr offen. Ich habe zwar schon eine Vermutung, bin aber schon sehr gespannt, was in Band drei passiert.

     

    Eine durchaus lesenswerte Reihe mit einem fantastischen Mittelband.

  10. Cover des Buches Biss zum Ende der Nacht (ISBN: 9783551316639)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Ende der Nacht

     (6.069)
    Aktuelle Rezension von: Maries_Lesezimmer

    °Inhalt° 

    Den Inhalt werde ich hier nicht angeben, da er die Teile davor spoilern würde. 

    °Meinung° 

    Ich fand den letzten Teil auch wieder toll und er ist echt nicht schlechter als die Vorherigen, im Gegensatz zu anderen Buchreihen. Er ist mit einem leicht leserlichen Schreibstil geschrieben und es wird nie langweilig. Ich muss sagen, dass ich aufgrund von Instagram, TikTok und meiner besten Freundin, danke dafür, schon echt viel über diesen Band gewusst habe. Überraschender Weise sind aber all diese Sachen in der ersten Hälfte des Buches geschehen. Daher würde es dann auch für mich nochmal spannend. Das Buch würde ich mir nicht wegen des Covers kaufen, es passt jedoch zum Inhalt des Buches. 

    °Fazit° 

    Ich empfehle euch die Reihe echt, weil ich auch nach Beenden des letzten Bandes in meinem Bett gesessen bin und mir gedacht habe, was ich jetzt noch mit meinem Leben machen solle. (Es geht mir übrigens öfters so.) Von mir bekommt auch dieser Band 5 von 5 Sternen. 

  11. Cover des Buches Biss zum Abendrot (ISBN: 9783551316622)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Abendrot

     (6.900)
    Aktuelle Rezension von: chillbibliophie

    INHALT:

    Bellas Leben ist in Gefahr. Seattle wird von einer Reihe rätselhafter Mordfälle erschüttert, ein offensichtlich blutrünstiger Vampir sinnt auf Rache. Und seine Spuren führen zu Bella. Aber damit nicht genug: Nachdem sie wieder mit Edward zusammen ist, muss sie sich zwischen ihrer Liebe zu ihm und ihrer Freundschaft mit Jacob entscheiden - wohl wissend, dass sie damit den uralten Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen neu entfachen könnte. 

    REZENSION:

    Mir gefiel wie schnell die Spannung aufgebaut wurde. Der Konkurrenzkampf zwischen Jake und Edward war sehr gelungen geschrieben. Man merkte einfach wie sehr sich Bella hin und her gerissen fühlte. Jede Seite war wieder ein Vergnügen und vor allem das Ende war super. 

    Ich fand auch einige Szenen zwischen Edward und Jake sehr schön, da man einfach sah wie sehr beide Bella lieben. 

  12. Cover des Buches Der Junge im gestreiften Pyjama (ISBN: 9783596856916)
    John Boyne

    Der Junge im gestreiften Pyjama

     (2.187)
    Aktuelle Rezension von: JuleBebieh

    Ich finde das man diese Buch einfach gelesen haben sollte & das Cover passt auch zu 100%.. das Buch an sich ist ziemlich einfach geschrieben, zu den Charakteren kann man nur sagen das manche ziemlich oberflächlich geschrieben wurden .. & Bruno als Hauptcharaktere an vielen Stellen ziemlich naiv war .. trotz allem hat das Buch eine Thematik, die ich sehr wichtig finde .. ich „mochte“ das Buch einfach, weil man so durch eine einfache weise an das Thema herangeführt wurde .. und man do besser in die „schwarze Geschichte Deutschlands“ einsteigen kann 

  13. Cover des Buches Bella und Edward: Die Twilight Saga: New Moon - Biss zur Mittagsstunde (ISBN: 9783551582355)
    Mark Cotta Vaz

    Bella und Edward: Die Twilight Saga: New Moon - Biss zur Mittagsstunde

     (142)
    Aktuelle Rezension von: Reneesemee

    Das erste Fan Buch fand ich schon sehr interessant und dieses ist auch richtig schön.

    Ich liebe die Bücher von Stephanie Meyer und drum habe ich mir dieses hier gleich gegriffen als ich es in meiner Bücherei entdeckt habe.
    Tja und wurde auch nicht endtäuscht.
    Es steht eigentlich wie beim ersten alles wissen wertes zum Film drin es werden praktisch alle fragen die man zum film hatte gelüftet. Und man kann es gut neben einem ändern Buch lesen.

    Ich finde es ist schon fast ein muss für alle New Moon Fans.

  14. Cover des Buches Das Mädchen (ISBN: 9783426508541)
    Stephen King

    Das Mädchen

     (1.230)
    Aktuelle Rezension von: Marthalovebooks

    Die Gefühle wurden schlecht rüber gebracht und auch hat vieles keinen Sinn gemacht. Ich habe mir dieses Buch mit einem Freund gekauft und habe es angefangen zu lesen, es gab um die 50 Seiten die relativ spannend waren und der Rest du einfach nur Müll. Nicht spannend und nichts ist passiert! total unnötig das einzige was mir gut gefallen hat war das Ende das war ausnahmsweise mal traurig und mitreißend geschrieben! aber sonst finde ich muss man es nicht gelesen haben

  15. Cover des Buches Die dunkle Seite des Mondes (ISBN: 9783257233018)
    Martin Suter

    Die dunkle Seite des Mondes

     (657)
    Aktuelle Rezension von: ahojpages

    Ein reicher Wirtschaftsanwalt lernt eine junge Frau kennen und lässt sich von ihr mit auf einen Drogentrip nehmen. Diesen macht er dafür verantwortlich, dass er sich danach noch mehr wie ein Arschloch verhält, als vorher eh schon. Es folgt eine Reihe gefühlloser Taten, aus denen er einen Ausweg im Einsiedlerleben im Wald findet.
    Weil der Protagonist so unsympathisch ist und das Buch sich viel Zeit lässt, bis es zur eigentlichen Handlung kommt, zieht sich die doch eher kurze Geschichte ewig lang. Vieles ist vorhersehbar. Erst auf den letzten 90 Seiten wird es spannend, weil die Geschichte dann eher wie ein sonntäglicher Tatort anmutet.

  16. Cover des Buches Solange du schläfst (ISBN: 9783570402115)
    Antje Szillat

    Solange du schläfst

     (262)
    Aktuelle Rezension von: Sternschnuppe2702

    "Solange du schläfst" handelt von einem Mädchen namens Anna, die mit ihren Eltern aus der Stadt hinaus aufs Land zieht. Sie versucht sich in der neuen Umgebung und in der neuen Schule einzuleben und lernt den süßen Jérôme kennen, in den sie sich prompt verliebt. Die beiden werden ein Pärchen und sind nach kurzer Zeit unzertrennbar. Allerdings ist Jérôme in ihrem Dorf nicht sehr beliebt und nachdem er auch noch mit der hübschen Anna geht, bekommt er Drohbriefe von den Jugendlichen aus dem Dorf. Nach einem Fest wird Jérôme bewusstlos und übel zugerichtet aufgefunden und fällt ins Koma. Für Anna bricht eine Welt zusammen. Sie muss herausfinden, was an jenem Abend passiert ist...

    Ich habe das Buch verschlungen, es hat einen sehr lockeren Schreibstil und ist wirklich spannend bis zum Schluss!

  17. Cover des Buches Die Show (ISBN: 9783453675124)
    Richard Laymon

    Die Show

     (170)
    Aktuelle Rezension von: Thommy28

    Einen ersten, kleinen Eindruck vom Geschehen kann sich der Leser hier auf der Buchseite verschaffen. Ich ergänze lediglich meine persönliche Meinung:

    Wer sich einen "Laymon" zur Hand nimmt, dem ist in der Regel klar, auf was er sich einlässt. Und sollte es das erste Buch dieses Autors sein und er daher gänzlich unvorbereitet auf dessen Geschichten trifft, dann kann daraus nur Begeisterung oder aber tiefste Abscheu entstehen.

    Ich liebe die Bücher dieses Autors und habe mir nach längerer Pause wieder mal eines seiner Bücher gegönnt. Natürlich wurde ich nicht enttäuscht. Das Buch strotzt vor sexuellen Anspielungen und vor Geilheit sabbernden Figuren. Da hüpfen die nackten Brüste und auch an ekeligen Horror-Momenten wird nicht gespart.

    OK, es gab durchaus ein paar deutliche Längen. Aber selbst die füllt der Autor mit seiner unnachahmlichen Schreibweise, sodass es dem Leser auch an diesen Stellen nicht wirklich langweilig wird.  Es ist schon erstaunlich, das er es schafft seitenweise nur darüber zu schreiben, ob die Protagonisten sich so oder anders entscheiden wollen und sich der Leser nicht mit einem Gähnen verabschiedet. Einfach genial...!


  18. Cover des Buches Skargat - Der Pfad des schwarzen Lichts (ISBN: 9783608946420)
    Daniel Illger

    Skargat - Der Pfad des schwarzen Lichts

     (78)
    Aktuelle Rezension von: Worlds_Apart

    Zusammenfassung: Mykar, der leider das Pech hatte, im falschen Jahr und unter den falschen Umständen geboren zu werden und somit ein Skargat-Kind ist, lebt in einem kleinen Dorf, in welchem er weder von der eigenen Familie, noch von den restlichen Dorfbewohnern Liebe oder Zuneigung erwarten kann.
    Sein einziger Freund ist Cay, Sohn eines Priesters.
    Als Cays Verlobte ermordet wird, macht das ganze Dorf Mykar dafür verantwortlich. Er wird totgeprügelt und verscharrt.
    Sieben Jahre später wacht Mykar wieder auf und stellt fest: Er ist überhaupt nicht tot. Sein bester Freund Cay wurde inzwischen des Mordes an einem Adeligen bezichtigt und Mykar ist wiedererwacht, um ihn zu retten. Unterwegs trifft er auf viele schräge und skurrile Leute, von denen einige, wie zum Beispiel Justinius, ein Adeliger mit einem nicht unerheblichem Alkoholproblem und seine etwas verrückte Magd Scara, zu seinen Verbündeten werden.


    Meine Meinung: Ich habe das Buch geliebt! Von der ersten Seite an war ich völlig gefesselt und konnte nicht mehr aufhören zu lesen.

    Die Handlung wird aus den Sichtweisen der drei Hauptprotagonisten erzählt und die Perspektive wechselt mit jedem Kapitel.
    So hat man die Möglichkeit, alle Figuren noch etwas persönlicher kennenzulernen und mehr über deren Vergangenheit zu erfahren. Die einzige Person, die ich bis zum Schluss nicht richtig einschätzen konnte, bzw. nicht richtig „gekannt“ habe, war Mykar selbst. Ich kann mir aber vorstellen, dass das absichtlich so gedacht war.


    Die Stimmung im Buch ist sehr düster, gruselig und brutal. Jedoch wird sie durch den schrägen Humor und die wunderbar skurrilen Gestalten, denen man während der Handlung über den Weg läuft, wieder etwas aufgehellt. Mir hat diese Mischung sehr gut gefallen.


    Also kurzum: Ein toller Fantasy-Roman, der definitiv mehr Bekanntheit verdient!

  19. Cover des Buches Geheimer Ort (ISBN: 9783596196142)
    Tana French

    Geheimer Ort

     (263)
    Aktuelle Rezension von: mamenu

    Klapptext

    Vor einem Jahr ist im Park des traditionsreichen Mädcheninternats St. Kilda der sechzehnjährige Chris Harper erschlagen worden. Nun hängt sein Bild am Schwarzen Brett – mit der Überschrift: ICH WEISS, WER IHN GETÖTET HAT. Nur eines von acht Mädchen kann die Karte aufgehängt haben. In zwei Cliquen stehen sie sich gegenüber – unverbrüchliche Freundinnen, erbarmungslose Feindinnen.
    Der junge Detective Stephen Moran kann die toughe Ermittlungsleiterin Antoinette Conway überreden, ihn mit nach St. Kilda zu nehmen. Denn Stephen kennt eines der Mädchen, Holly Mackey, aus einem früheren Fall. Die Detectives wissen beide, was auf dem Spiel steht, auch für sie selbst. Doch sie haben unterschätzt, in welch verfängliches Netz sie sich begeben.

     

     

    Meine Meinung

    Eigentlich lese ich gerne Bücher von Tana French, aber diesmal muss ich sagen, habe ich mich sehr schwer mit diesem Buch getan. So manchmal habe ich mir gedacht, es an die Seite zu legen und nicht weiter zu lesen. Denn diese Geschichte fand ich doch manchmal sehr langatmig und zäh. Das hat dazu geführt, das alles in die länge gezogen wurde. Was dann für mich doch sehr an Spannung  geraubt hat.

    Ich weiß gar nicht so genau, was ich noch so zu dieser Geschichte schreiben soll. Denn eigentlich passiert hier gar nicht so viel. Die Geschichte wird aus zwei Handlungssträngen erzählt. Einmal im Heute, wo der Mord um einen Jungen auf zu decken ist und dann wird noch erzählt, was ein paar Monate vor dem Mord passiert ist. Aber leider kam da für mich keine richtige Spannung auf.

    Für mich war in dieser Geschichte einiges sehr vorhersehbar, was ich mir doch irgendwie ein wenig anders gewünscht hätte. Somit fand ich auch das Ende nicht so ganz spannend. Ich glaube es hätte ruhig weniger Seiten zum lesen sein können.

    Diesmal konnte mich dieses Buch von Tana French nicht ganz überzeugen.

  20. Cover des Buches Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone (Filmausgabe) (ISBN: 9783551315458)
    James Dashner

    Maze Runner: Die Auserwählten - In der Todeszone (Filmausgabe)

     (920)
    Aktuelle Rezension von: Lese-Eule-Steffi

    Thomas und seine Freunde konnten der gefährlichen Brandwüste entkommen und wurden in das Hauptquartier von ANGST gebracht. Wieder einmal hat ANGST sie alle in den Händen und gibt ihnen die Möglichkeit, dass sie wieder ihre Erinnerungen zurückbekommen. Nur somit sollen sie helfen können ein Gegenmittel gegen Den Brand zu finden. Obwohl sich einige für die Gehirnoperation entscheiden, kann Thomas ANGST nicht vertrauen, zu oft haben sie ihn manipuliert und falsche Tatsachen erzählt. Doch ihm und seinen Freunden gelingt es aus dem Quartier zu fliehen. An seiner Seite sind Newt, Minho, Brenda und Jorge, zusammen machen sie sich auf den Weg nach Denver, dort sollen die Menschen noch vor dem Brand sicher sein. Doch schnell müssen sie das wahre Ausmaß der Krankheit erkennen. Mithilfe des Rechten Arms wollen sie gegen ANGST kämpfen und sie somit aufhalten. Dass jedoch immer mehr Immune auf nicht erklärbare Weiße verschwinden lässt Thomas wieder verunsichern. Am Ende landet Thomas wieder in den Fängen von ANGST, einzig und allein an ihm liegt es jetzt alle zu retten damit sie endlich ein normales Leben führen können.  


    Ich hatte erwartet im dritten Teil noch mehr über ANGST und die Hintergründe herausfinden zu können. Das war leider nicht immer so und oft wurde der Leser mit neuen Geheimnissen und Tatsachen verwirrt. Man fängt selbst schon an alles in Frage zu stellen und niemandem mehr zu vertrauen. Auch als dann die Wahrheit ans Licht gekommen ist, war ich mir nicht sicher, ob das die wirklich wahre Wahrheit ist, oder ob uns noch etwas Weiteres überrascht. Schauplatz dieses Buches sind diesmal die Städte der Nichtidentifizierten. Der Titel hat mich deswegen etwas in die Irre geführt. Als Todeszone wird nicht ein neuer Handlungsort vorgestellt, viel eher verstecken sich hinter dem Begriff Teile des Gehirns der Auserwählten. Die Handlungen sind meist Spannend, doch auch gibt es Abschnitte in denen wenig passiert und somit sich alles in die Länge zieht. Wieder einmal beschreibt Dashner alles anschaulich und erschreckend. Auch als Leser ist man in der Zwickmühle, wer die guten und wer die Bösen sein sollen, denn jede Organisation hat Gründe dafür und dagegen. Das Ende ist nochmal extrem Spannend und der Beste Teil des Ganzen Buches. Leider tappt man bis zum Schluss immer noch ziemlich im Dunkeln, doch der Grund für das Ausbrechen der Krankheit ist wirklich grauenvoll.

    Die Charaktere haben sich auch im letzten Teil wieder sehr weiterentwickelt und doch gibt es immer noch Personen die man nicht durchschauen kann, somit ist der Leser mit seinen Fragen allein. Als stärksten Nebencharakter würde ich Brenda bezeichnen. Sie ist unglaublich ehrgeizig und oft auch eiskalt. Leider ist das Verhältnis zwischen Theresa und Thomas aufgrund des zweiten Bandes weiterhin gestört und es verbessert sich im Laufe des Buches auch nur minimal. Ohne zu Spoilern lässt sich leider nicht viel genauer auf die Entwicklung aller eingehen. Nur so viel ist zu sagen; Jeder einzelne ist ein wunderbarer Charakter mit seiner ganz eigenen und individuellen Geschichte, die uns bis zum Ende verborgen bleibt.

  21. Cover des Buches The Time Traveler's Wife (ISBN: B000S6BLY2)
    Audrey Niffenegger

    The Time Traveler's Wife

     (97)
    Aktuelle Rezension von: °bluemoon°
    *Henry trifft Clare, als er 36 ist und sie 6, später heiraten sie, als er 30 und sie 22 ist........ * Die Frau des Zeitreisenden erzählt von Henry DeTambles Leben. Aufgrund eines genetischen Fehlers ist er ein Zeitreisender, allerdings ohne jegliche Kontrolle darüber. So entschwindet er in den unpassendsten Momenten und taucht in der Vergangenheit oder Zukunft auf, ohne Kleidung oder andere Gegenstände, da er nicht die Möglichkeit hat, aus seiner eigentlichen Zeit etwas mitzunehmen. Meistens landet er an Orten, an denen er schon war oder die eine wichtige Bedeutung für sein Leben haben. So landet er eines Tages in Clares Kindheit auf der Wiese, auf der sie immer spielt. Erstaunlicherweise glaubt sie ihm die Sache mit den Zeitreisen und er kommt immer wieder in ihre Zeit und freundet sich mit ihr an. Später treffen sie sich auch im "echten" Leben und werden ein tolles, glückliches Paar - wären da nicht Henrys Zeitreisen... auch ansonsten haben es die beiden nicht immer so leicht aufgrund Henrys genetischem Defekt. aber mehr möchte ich nicht zu der Handlung verraten.... Ich habe mir den Film gekauft, weil sich die Zusammenfassung so gut angehört hat und war sofort begeistert gewesen. So begeistert, dass ich unbedingt das Buch dazu lesen wollte. Und das war noch viel besser. Die sprachliche Gestaltung (in der Originalsprache) ist einfach toll, es lässt sich sehr gut lesen. Die Geschichte selbst wird mit vielen Zeitsprüngen erzählt und jeweils mal aus Clares oder Henrys Ansicht. Hört sich vielleicht verrwirrend an, aber so bleibt die Geschichte immer spannend, weil man wissen will, wie sich die Handlung zusammensetzt. Und diese ist wirklich toll, konnte das Buch immer nur schwer weglegen.... :o)
  22. Cover des Buches So bitterkalt (ISBN: 9783492304269)
    Johan Theorin

    So bitterkalt

     (73)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ein junger Erzieher in der Einsamkeit eines west-schwedischen Ortes. Ein mehrfacher Mörder mit einem irrwitzigen Plan. Und eine Liebe die niemals aufhören wird.

    Bei diesem Werk von Johan Theorin bin ich hin und her gerissen. Ich habe seine Ölandbücher regelrecht verschlungen, finde dieses jedoch deutlich schwächer. Die Idee und die Umsetzung gefallen mir gut, jedoch hatte es zwischendurch immer mal wieder längen, die mich nur quälend vorankommen liessen.

    Gefallen haben mir die starken Gefühle, welche in diesem Buch zum Tragen kommen. Die psychischen Abgründe und enormen Abhängigkeitsbeziehungen. 

    Im Grossen und Ganzen ein gelungener Kriminalroman, der jedoch nicht ganz an die Ölandbücher heranreicht.
  23. Cover des Buches Mittsommermord (ISBN: 9783423212182)
    Henning Mankell

    Mittsommermord

     (733)
    Aktuelle Rezension von: Hellena92
    Drei Jugendliche werden ermordet; auch ein Polizist muss sterben ... Wallanders achter Fall

    Es sollte ein harmloses Rollenspiel werden, am 21. Juni 1996, ein kleines Verkleidungsritual in der mythenumrankten Mittsommernacht. Doch Wanderer schaudern, als sie Wochen später in einem Naturschutzgebiet auf die drei Jugendlichen stoßen, deren leblose Körper noch mit Miedern, Hemdkrausen und Perücken herausgeputzt sind. Bald ist es grausige Gewißheit: Sie wurden Opfer eines Verbrechens.

    Fast zur gleichen Zeit wird Kommissar Wallanders geschätzter Kollege Svedberg mit zerschossenem Gesicht in seiner Wohnung aufgefunden. Gibt es einen Zusammenhang zwischen den Fällen? Kurt Wallander stürzt sich verzweifelt in die Ermittlungen. Dabei stellt er zu seinem Entsetzen fest, wie wenig er über seinen Kollegen weiß, mit dem er jahrelang zusammengearbeitet hat 


    Der Schreibstil Mankells wickelt jeden Leser um den Finger. Bereits auf den ersten Seiten wird der Leser in die Geschichte hineingesogen und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Die Geschichte beginnt skurril und geht genauso weiter. Ich fand besonders die familiären Hintergrundinfos Wallanders interessant. Das macht den Ermittler einfach menschlicher :)
  24. Cover des Buches Infernal (ISBN: 9783404152209)
    Greg Iles

    Infernal

     (112)
    Aktuelle Rezension von: Das_Leseding
    Klappentext: Bei dem Besuch eines Kunstmuseums stellt Jordan verwirrt fest, dass alle sie anstarren. Nur wenige Augenblicke später betritt sie einen Ausstellungsaum mit einer bizarren Sammlung von Gemälden, die in der Kunstwelt für Furore gesorgt haben. Die Bildserie heißt “Die schlafenden Frauen” und zeigt verschiedene, angeblich schlummernde nackte Frauen. Als Jordan auf einem der Bilder sich selbst erkennt, ist sie tief verstört. Doch sie ahnt, dass nicht sie es ist, die dort abgebildet wurde, sondern ihre Zwillingsschwester, die vor Jahren spurlos verschwand. Ist das ein Hinweis? Und schläft die Frau auf dem Bild tatsächlich? Es gibt erschreckende Gerüchte … — Mein erstes Buch von Greg Iles und es liest sich flüssig weg. Das Einzige, was ich zu bemängeln habe ist, dass er mir zu viel drumherum schreibt, dieses Buch hätte wesentlich kürzer sein können. Dies nimmt für mich auch die Spannung. Wenn welche aufgebaut wird, ist sie bald wieder hin, da zu viele unwichtige Dinge beschrieben werden, daher nur 3 Sterne, da es sich gut lesen lässt, aber mir die Spannung wieder nimmt. Die Protagonistin Jordan, ist Fotografin und dies in außergewöhnlichen Gebieten, sie fotografiert Kriegsschauplätze, nicht nur dieses Wesen sondern auch der ganze Typ von ihr kommt Hart und kämpferisch heruber. Sie passt also zur Geschichte und wurde perfekt konstruiert. Die anderen Charaktere sowie die Schauplätze hätten kürzer beschrieben werden können, aber trotzdem war es okay.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks