Bücher mit dem Tag "lili"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lili" gekennzeichnet haben.

27 Bücher

  1. Cover des Buches Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung (ISBN: 9783959671767)
    Jennifer L. Armentrout

    Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

     (925)
    Aktuelle Rezension von: Troubline

    Handlung:

    Layla steckt in ihrem Gefühlschaos fest und muss sich für einen der beiden heißen Männer entscheiden – Zayne der Wächter, die Liebe ihrer Jugend oder Roth der Dämon, der heiß und düster ist und ihre innersten Wünsche kennt. Die Bedrohung des Lilin geht weiter und bringt Layla in mehr als nur eine brenzlige Situation.

    Meinung:

    Die Zusammenfassung am Anfang sind sehr praktisch, um wieder in die Geschichte hineinzukommen. Vor allem für mein vergessliches Nudelsiebhirn ist das super.

    Der Schreibstil ist jugendlich, schnell und voller Gefühle. Endlich geht es heiß her. Die Protagonistin Layla ist naiv und jung, dafür voller Tatendrang. Das passt gut zu ihr.

    Zayne und Roth sind sich in folgendem ähnlich – zwei heiße Männer und ihr Beschützerinstinkt ist riesig. Trotzdem stellen sie Layla’s Wünsche über ihre. Der Traum jeder Frau. Die ein oder andere Szene lässt definitiv das Herz höher schlagen.

    Die Geschichte selbst ist wie immer tragisch, fies und heiß. Der Band könnte der letzte sein. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

  2. Cover des Buches LYING GAME - Und raus bist du (ISBN: 9783570308004)
    Sara Shepard

    LYING GAME - Und raus bist du

     (396)
    Aktuelle Rezension von: booksbyjaenelle

    Emma Paxton wird von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht.
    Sutton Mercer wächst in einer wohlhabenden Familie auf.

    Emma erfährt durch Zufall von Sutton und vereinbart ein Treffen mit ihr, doch Sutton taucht nicht auf, denn sie wurde ermordet. Emma muss daraufhin - mehr oder weniger freiwillig - Suttons Platz einzunehmen und herauszufinden, was mit ihrer Schwester passiert ist.

    Eine spannende Geschichte mit vielen Wendungen, die ich so nicht erwartet hatte. Die Charaktere sind äußerst vielseitig und ich kann mich sehr gut in Emma hineinversetzen. Sutton benimmt sich wie ein wohlhabendes Mädchen, somit muss Emma viel einstecken und lernen, damit der "Trug" nicht ans Licht kommt.

    Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf die nächsten Bände.

  3. Cover des Buches LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht (ISBN: 9783570308011)
    Sara Shepard

    LYING GAME - Weg bist du noch lange nicht

     (233)
    Aktuelle Rezension von: thebookstale

    Vorsicht Spoiler, falls ihr Band 1 noch nicht kennt!!!



    Das letzte mal hab ich geschrieben, dass man sich noch nicht richtig in die Charaktere reinversetzen kann, was jetzt langsam anders wird. 

    Emma ist immer noch dran, das Geheimnis um Sutton‘s Tod zu lösen, was sich immer noch als sehr schwierig erweist. Ethan, der am Ende von Band 1 hinter Emmas Geheimnis kommt, hilft ihr dabei. Ob sie diesesmal das Geheimnis lösen können? 

    Der Schreibstil ist wie gewohnt leicht verständlich und spannend. Mir gefallen Sutton‘s Erinnerungen sehr gut, die Emma ständig begleitet, sich jedoch an nichts erinnern kann. Emma ist eine tolle Protagonistin, sie ist mutig, aber nicht naiv und hat ein reines Herz. In Band 2 freundet sie sich langsam mit Sutton‘s Freundinnen und ihrem Leben an, natürlich ständig auf der Hut vor Sutton‘s Mörder. Laurel und Madeline gefallen mir mittlerweile auch sehr gut, man merkt in diesem Teil einfach wie sehr sie Sutton/Emma mögen und sie „vergöttern“, was leider auch ein wenig ungesund ist in diesem Zusammenhang. Bin schon gespannt wie sich die Geschichte noch entwickelt. 

    Band 2 hat mir besser gefallen, als der erste Teil. Kann die Reihe bisher sehr empfehlen. 🥰

  4. Cover des Buches Love Recipes – Verführung à la carte (ISBN: 9783492062046)
    Kate Meader

    Love Recipes – Verführung à la carte

     (111)
    Aktuelle Rezension von: Paulamybooksandme

    Statt ihren großen Traum eines Kunststudiums zu verfolgen, leitet die vierundzwanzigjährige Lili DeLuca gewissenhaft die italienische Trattoria ihrer Familie im Herzen Chicagos. Als der berühmte britische Koch Jack Kilroy ihren Vater zu einem Kochduell herausfordert, beschließt Lili, endlich einmal nicht auf Nummer sicher zu gehen und den verlockenden Briten zu verführen. Doch Jack hat genug von oberflächlichen One-Night-Stands und davon, wie die Klatschpresse ihn darstellt. Er sucht eine ernsthafte Beziehung, und Lili DeLuca könnte genau die Zutat sein, die im Rezept für sein persönliches Glück noch fehlt …

    Meine Meinung:

    Bitte beachtet, dass ich das Buch nach circa 150 Seiten abgebrochen habe und natürlich nur den Teil rezensiere, den ich gelesen habe. 

    Ich habe mich richtig auf die Geschichte gefreut. Schon das Cover machte mich neugierig darauf, aber vor allem der Klappentext weckte mein Interesse. An sich bin ich kein Fan von pink oder dergleichen, aber das zarte pink-rosa in Kombination mit dem kräftig orange-gelben Farbton des Kurkuma hat was.

    Die Geschichte dagegen musste ich nach ca. 150 Seiten abbrechen, weil es einfach nicht mehr ging. Ich fand sie furchtbar langweilig und ohne jeglichen Pepp. Sehr oft musste ich Seiten oder Passagen mehrmals lesen, weil ich sofort danach schon wieder vergessen habe, was passiert oder um wen es ging.

    Große Probleme hatte ich auch mit den ganzen Figuren. Es wurde schon am Anfang so viele Personen mit den unterschiedlichsten Verwandtschaftsgraden und Beziehungen vorgestellt, dass ich da kaum hinterherkam und selbst mein Spickzettel mir nicht weiterhalf.

    Aber der Grund, weshalb ich abbrach war definitiv die Erotik, die hier einfach Überhand nahm. Versteht mich nicht falsch. Ich liebe es, wenn es zwischen Charakteren so richtig knistert und immer wieder etwas erotische Stimmung mit in die Geschichte einfließt, aber das hier glich ja schon beinahe einem Erotikfilmchen. Sorry, aber so sehe ich das.

    Es verging kaum eine Seite, wo nicht beschrieben wurde, wie scharf man aufeinander war oder man förmlich vor Lust auf den anderen zerfloss und immer wieder wurden die Geschlechtsteile primär erwähnt. Ich bin nicht echt nicht prüde und liebe Sinnlichkeit, aber das war eindeutig zu viel des Guten.

    Und auch die Charaktere konnte ich vergessen. Völlig eindimensional und langweilig, sodass ich sie jetzt schon wieder aus dem Gedächtnis gestrichen habe. Aber Jack und Lili sind es leider geblieben. Beide fand ich furchtbar unsympathisch und nervig und leider habe ich es null verstanden, warum sie so aufeinander abfuhren.

    Der Schreibstil konnte hier leider auch nichts mehr retten. Er war einfach nicht mein Fall und ich hatte Schwierigkeiten damit. Oft musste ich Seiten nochmals lesen, weil es komisch geschrieben wurde und ich gleich vergas, worum es eigentlich ging.

    Fazit:

    Ich breche eigentlich nie Bücher ab, aber hier ging es nicht mehr anders. Die permanente erotische Stimmung passte gar nicht rein und fand ich null sinnlich. Zudem blieben die Charaktere sehr flach und der Schreibstil las sich anstrengend. Für mich war es absolut nicht meine Geschichte und ich werde auch nichts mehr von der Autorin versuchen. Von mir gibt es:

    1 von 5 Sterne


  5. Cover des Buches LYING GAME - Mein Herz ist rein (ISBN: 9783570308028)
    Sara Shepard

    LYING GAME - Mein Herz ist rein

     (173)
    Aktuelle Rezension von: Leli_books
    Ich kann es nur empfehlen. Die Autorin hat auch PLL geschreiben , es erinnert ein bisschen daran , Lying Game ist (meiner Meinung nach) viel besser ! Jeder der PLL mag sollte sich es unbedingt mal anschauen aber auch Leute die PLL nicht mögen, denn es ist irgendwie anders . Die Autorin schreibt sehr gut , ich liebe ihren Schreibstil und ich konnte mich richtig gut in Emma hineinversetzen und auch verstehen .
  6. Cover des Buches Der Winter der schwarzen Rosen (ISBN: 9783570311776)
    Nina Blazon

    Der Winter der schwarzen Rosen

     (309)
    Aktuelle Rezension von: AnnemarieBlenk

    𝐈𝐦 𝐁𝐞𝐳𝐮𝐠 𝐚𝐮𝐟 𝐝𝐢𝐞, 𝐝𝐢𝐞 𝐰𝐢𝐫 𝐥𝐢𝐞𝐛𝐞𝐧, 𝐬𝐢𝐧𝐝 𝐰𝐢𝐫 𝐛𝐥𝐢𝐧𝐝.⠀

    Der Winter der schwarzen Rosen von @ninablazon ist der 4. Teil, der in der Faunblut-Welt spielt. Auch wenn alle Bücher in sich abgeschlossen sind und unabhängig voneinander gelesen werden können, freut es mich doch jedes mal wieder „nach Hause zu kommen“.⠀

    Denn genauso fühlt es sich an, wenn ich Nina Blazons Bücher lese. Ihr Schreibstil ist magisch und ihre Charaktere allesamt einzigartig. ⠀

    Tajann und Liljann sind da keine Ausnahme. Tajanns Geschichte wird in der Gegenwart und Liljanns aus der Vergangenheit heraus erzählt: ein besonderer Kniff der Autorin. Während die eine von Anfang an Stärke besitzt, muss die andere sie erst noch finden. Auch wenn ich über Tajann besonders am Anfang immer mal wieder die Augen verdrehen musste, hat sie sich in mein Herz geschlichen und ich mochte sie ein klein bisschen mehr als Liljann.⠀

    An Nina Blazons Büchern gefällt mir, wie sie die Liebe beschreibt. Als eine äußerst magische Triebkraft. Das wird besonders in der Winter der schwarzen Rosen deutlich, denn beide Schwestern handeln und überwinden ihre eigenen Grenzen der Liebe wegen. ⠀

    Neben den Figuren, ist die Sprache eine ganz große Stärke der Autorin. Auch, dass sie es schafft, gänzlich ohne Vampire, Werwölfe etc. auszukommen und eine Fantasywelt erschafft, die einen nicht mehr loslässt. Ein Highlight für mich, waren auch die Zusammenhänge zu den anderen Büchern. Und das Ende. Das ENDE!!!
    Lange habe ich darüber nachgedacht, anfangs war ich unzufrieden… aber mit der Zeit erkannte ich, es ist perfekt. ⠀
    Ein Buch, dass ich schon drei mal gelesen habe und immer wieder lesen werde.⠀

  7. Cover des Buches Angel Eyes. Im Bann der Dunkelheit (ISBN: 9783862520077)
    Lisa Desrochers

    Angel Eyes. Im Bann der Dunkelheit

     (66)
    Aktuelle Rezension von: JeannasBuechertraum

    Inhalt
    Im Zweiten Teil bekommt Frannies verstorbener Bruder seine große Rolle. Luc hat seine magischen Kräfte verloren und kann Frannie nicht mehr beschützen. Die Aufgabe kann dafür jetzt ihr verstorbener Bruder übernehmen. Wenn er doch nur nicht von seiner neuen Nachbarin abgelenkt werden würde. Mann bleibt eben Mann - ob lebendig oder tod. Doch leider wird genau das sehr gefährlich für seine Schwester..

    Meinung
    Ich fand den ersten Teil besser dennoch lies es sich schön lesen und auch die Storry war ganz cool :) Man will aufejdenfall immer wissen wie es weiter geht und ich hoffe ehrlich das der dritte noch ins deutsche übersetzt wird! *__* ansonsten tu ich ihn mir sogar echt mal auf englisch an - vll versteh ichs ja :)

    Info
    Der dritte Teil der Triologie ist leider immernoch nicht in deutsch veröffentlicht. In English ist er unter dem Titel "Last Rite" am 25 Mai 2012 aber schon erschienen.
  8. Cover des Buches Der Schlüssel zum Tor (ISBN: 9783981858631)
    Eva Seith

    Der Schlüssel zum Tor

     (36)
    Aktuelle Rezension von: Meine_Welt_aus_Buchstaben

    Spannend und geheimnisvoll.
    Lili ihr Leben scheint eigentlich ganz normal zu sein. In der Woche geht sie zur Schule und an den meisten Wochenenden besucht sie ihre Oma. Ihre Familie könnte also ganz normal sein. Könnte! Lili erlebt nach und nach seltsame Situationen die sie an ihrem Verstand zweifeln lassen. Also sucht sie den Rat bei ihrer Mutter und ihrer Oma. Ab da nimmt das Schicksal seinen lauf. Die Familiengeneration der Vergangenheit wird zur Gegenwart. Allerhand Geheimnisse kommen auf den Tisch. Zahlreiche Veränderungen stehen für Lili an.
    Hier wird einem mal wieder bewusst, wie Weitreichend Generationen ineinander greifen können. Freundschaften müssen nicht lange existieren um haltbar zu sein, es genügt Respekt und vertrauen zu haben. Ich bin wirklich sehr positiv, von der Geschichte überrascht. Jede noch so kleine Wendung hat mich zum staunen gebracht. Vor allem Lili ihre Gabe war sehr spektakulär und reizvoll. Ich werde mir den zweiten Band definitiv noch zulegen.
    Es war eine angenehme Lese-Unterhaltung für zwischen-durch.

  9. Cover des Buches Verliebt, verschneit, verzaubert (ISBN: 9783453355644)
    Stefan Rogall

    Verliebt, verschneit, verzaubert

     (45)
    Aktuelle Rezension von: fraeulein_lovingbooks


    Inhalt

    Wenn der sechsunddreißigjährige Ben eines nicht ist, dann in Weihnachtsstimmung. Nach beinahe zehn Jahren ist seine Ehe in die Brüche gegangen, sein Arbeitgeber steht kurz vor der Pleite, und die Aussicht auf Weihnachten im Kreis der Patchwork-Familie trägt auch nicht zu Bens Erheiterung bei. Als er im Zug nach Hause Lili begegnet, ist er alles andere als gesprächig. Doch irgendetwas hat die junge Frau, das ihn auf beinahe magische Weise fasziniert. Spontan lädt Ben sie ein, Weihnachten mit ihm und seiner Familie zu verbringen — und hat keine Ahnung, wie sehr die kommenden Tage sein Leben verändern werden …
    (Quelle: Klappentext)

    Meine Meinung

    Ich breche das Buch auf Seite 102 ab.

    Ben arbeitet in einer Agentur, die den Bach runtergeht und deren Chefin nun plötzlich zwischen den Tagen arbeiten möchte. Alle Mitarbeiter bekommen nur noch die Feiertage frei – zwischen den Tagen müssen sie allerdings zur Arbeit antanzen. Ben passt das überhaupt nicht in den Kram – er wollte sich einen gemütlichen Urlaub machen und die Scheidung vor 6 Monaten endgültig verarbeiten.
    Am 23. macht er sich mit der Bahn auf den Weg zu seinen Eltern, im Zug trifft er Lily. Eine Frau, die ihn sehr verwirrt – sie wirkt als wäre sie nicht von dieser Welt. Kurzentschlossen nimmt er sie mit zu seinen Eltern, als eine Freundin.
    Es ist das erste Weihnachten, bei dem seine Eltern jeweils einen neuen Partner haben.
    Aber nicht nur das wirft Ben aus der Bahn, seine Schwester hat ihren Job verloren und ihre 13-jährige Tochter ist schwanger. Von einem 16-jährigen, der aber für das Baby sorgen möchte. Als er seine Nichte ins Krankenhaus bringt – für einen Schwangerschaftstest – wird er für den Vater gehalten.
    Nebenbei will ihn seine Exfrau auch wiedersehen – sie teilt ihm mit, das sie im 5 Monat schwanger ist und Anfang des Jahres wieder heiraten möchte…

    Hmmm, ja. Ich denke meine Beschreibung sagt alles. Ein paar andere Rezensionen reden noch von Krebserkrankungen, toten Babys usw. – also wird die Geschichte in meinen Augen auch nicht mehr besser. Es passiert viel zu viel ohne reichtigen Zusammenhang, sowie Sinn und Verstand. Langweilig und unglaubwürdig.

    Ich wurde leider weder mit Ben noch mit der Geschichte warm.
    Der Schreibstil war eine lieblose Aneinanderreihung von Wörtern ohne Emotionen und Spannung. Es liest sich wie ein drittklassiger Groschenroman für ein paar Cent.
    Ben war mir vom ersten Moment an unsympathisch und es besserte sich auf den folgenden 100 Seiten auch nicht. Auch seine Zugbekannschaft Lily ist mir suspekt und ich vermute mal, das sie nicht wirklich real ist. Die anderen Familienmitglieder sehen sie zwar und kommunizieren auch mit ihr…aber irgendwas an ihr ist komisch.

    Das Buch ist überhaupt nicht mein Fall – leider keine Lese- oder Kaufempfehlung.

    Schönstes Zitat

    gab leider keins

     Stern


  10. Cover des Buches Wolf Shadow - Verlockende Gefahr (ISBN: 9783802582158)
    Eileen Wilks

    Wolf Shadow - Verlockende Gefahr

     (213)
    Aktuelle Rezension von: BlueTulip

    Genre Romantic-Fantasy

    Cover. Das Cover ist noch beinah mit das Beste am Buch es ist in einen dunklen grau mit einen Tick blau gestaltet dazu der Titel der Reihe in blutrot für mich perfekt.


    1 Satz: Viel war von seinem Gesicht nicht mehr übrig.


    Haupt- und Nebencharaktere: Die Hauptcharaktere waren sehr gut ausgearbeitet und wurden gut aufgebaut. Leider kann ich das gleiche nicht von den Nebencharaktere sagen. Denn dort fehlte eindeutig die Tiefe bzw eine genauere Beschreibung bei einigen Nebencharaktere, was meiner Meinung nach nicht ganz unwichtig für ein Buch ist.


    Schreibstil : Der Schreibstil war flüssig und gut und leicht zu lesen.


    Autor. Von Eileen Wilkes hab ich bisher weder was gehört noch gelesen.


    Gesamteindruck : Klar Eileen Wilkes ist nicht die erste die sich in diesem Genre versucht, selten aber konnte mich ein Buch so wenig begeistern wie dieses. Hab das Buch mindestens 5x abgebrochen, da mich der Inhalt nicht wirklich mitgerissen hat. Sexszenen gab es auch aber nicht sehr viele und auch hier wieder es war nicht meins denn ich fand sie teilweise doch sehr plump. Hatte zum Ende gar das Gefühl könnte vielleicht auch an der Übersetzung gelegen haben? Ich weiß es nicht. Fertig gelesen hab ich es ja jetzt und bin auch froh drüber Cover ein Punkt, alles andere zusammen 0,75 macht aufgerundet 2 Punkte von 5.

  11. Cover des Buches Zurück zu dir (ISBN: 9783734102547)
    Marc Levy

    Zurück zu dir

     (333)
    Aktuelle Rezension von: NicoleP
    BITTE BEACHTEN: Dieser Roman ist die Fortsetzung von „Solange du da bist“, und daher wird diese Rezension viele Spoiler enthalten. Wer das Buch oder den Film nicht kennt, wird das Ende dieser Geschichte erfahren, da dieses gleichzeitig der Anfang von „Zurück zu dir“ ist.

    Arthur kehrt nach Jahren im Ausland zurück nach San Fransisco, jener Stadt, in der seine große Liebe Lauren als Neurochirurgin arbeitet. Doch Lauren kann sich an Arthur nicht mehr erinnern, denn sie lag damals im Koma. Arthur konnte sie jedoch nie vergessen. Durch Zufall landet er auf ihrem OP-Tisch, und sie spürt eine seltsame Verbindung zu diesem Mann.

    „Zurück zu dir“ ist eine schöne Geschichte und meiner Meinung nach eher als Ergänzung zu „Solange du da bist“ zu sehen, die aber nicht unbedingt notwendig gewesen wäre. Ich fand die Geschichte zu Ende erzählt und bin der Meinung, dass nicht jedes Buch ein Happy End braucht.

    Mich störte auch das Erzähltempo. Zu schnelle und kurze Perspektivenwechsel, welche zwar ihren Sinn haben, aber nervig sind. Darunter hat auch der Lesefluss gelitten. Es war das Gefühl, durch die Geschichte gejagt zu werden.

    Den Figuren fehlt etwas die Tiefe. Selbst die Gefühle von Arthur, welche im ersten Buch und auch im Film ankamen, erreichten mich hier nicht. Die Geschichte ist durchdacht und schließt sich fehlerfrei an den Vorgängerroman an. Marc Levy verzichtet auf all zu ausführliche Beschreibungen.

    Wer noch keinen Roman von diesem Autor gelesen hat, könnte dieses Buch mögen. Für mich reichte die Fortsetzung bei weitem nicht an Teil 1 heran, dort war der Verbrauch an Taschentüchern enorm, und die ganze Geschichte war herzergreifend.

    Mir kommt es so vor, als sollte die Geschichte um Arthur und Lauren einfach noch ein glückliches Ende finden. Ob und wie es kommen wird, muss jeder Leser selbst herausfinden. Dieses Buch hat meine, vielleicht zu hohen, Erwartungen leider nicht erfüllt.
  12. Cover des Buches Liliane Susewind – Tiger küssen keine Löwen (ISBN: 9783596807734)
    Tanya Stewner

    Liliane Susewind – Tiger küssen keine Löwen

     (55)
    Aktuelle Rezension von: lovebooks_23
    Ich bin jedes Mal überrascht wie toll die Bücher von Tanya Stewner sind <3
  13. Cover des Buches Liliane Susewind – Delphine in Seenot (ISBN: 9783596808496)
    Tanya Stewner

    Liliane Susewind – Delphine in Seenot

     (41)
    Aktuelle Rezension von: laraundluca
    Inhalt:

    SOS – Delphine in Not

    Lilli fährt ans Meer. Ihr Freund Jesahja darf mit, doch Lillis Geheimnis muss im Koffer bleiben. Denn im Urlaub will ihre Mutter eine normale Familie haben. Also darf niemand merken, dass Lilli mit Tieren sprechen kann. Dann tauchen plötzlich Delphine in der Nordsee auf. Der Lärm der großen Ozeandampfer hat sie von ihrem Kurs abgebracht. Den kalten Winter in der Nordsee würden sie niemals überleben! Lilli hat keine Wahl …

    Meine Meinung:


    Dies ist der dritte Teil der Kinderbuchreihe "Liliane Susewind". Jeder Teil ist in sich abgeschlossen, so dass man die einzelnen Geschichten unabhängig voneinander lesen kann. Allerdings gibt es auch Entwicklungen und Handlungsstränge, die sich durch die  ganze Reihe ziehen, so dass ich ein Lesen der Reihe nach empfehlen würde. 

    Die Reihe wird ab 8 Jahren empfohlen und eignet sich sowohl zum Vorlesen als auch zum selbst lesen.

    Der Schreibstil ist altersgerecht, schlicht und einfach, leicht verständlich, gut und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten.


    Die Grundidee gefällt mir sehr gut. Ein Mädchen, das mit Tieren kommunizieren kann und dabei Gutes tut. Liliane Susewind hat diese besondere Gabe. Diese setzt sie ein, um mit Freund Jesaja und Hund Bonsai immer wieder neue Fälle zu lösen, den Tieren zu helfen. 


    Die Geschichte wird von Illustrationen untermalt. Mir persönlich haben die Zeichnungen allerdings nicht ganz so zugesagt. Aber das ist ja Geschmackssache. 

    Die Handlung ist schön zu verfolgen. Liliane fährt mit ihrer Familie, Jesahja, Hund Bonsai und Katze Frau von Schmidt im Urlaub an die Nordsee. Doch dort wird sie vor eine schwierige Entscheidung gestellt. Soll sie Geheimnis weiterhin bewahren oder ist es wichtiger den Delfinen in Not zu helfen?

    Heimlich versucht sie nachts schwimmen zu le rnen und wird von Delfinen gerettet. Doch was haben sie dort zu suchen? Sie haben die Orientierung verloren und finden nicht mehr in den Atlantik zurück.

    Und dann ist da noch Feline, die eine tolle Schwimmerin war, nun aber im Rollstuhl sitzt. Auch das Thema der Integration beeinträchtigter Menschen wird schön eingearbeitet ohne mit dem belehrenden Zeigefinger zu deuten.

    Die Charaktere lernen wir immer besser kennen. Lilli mochte ich unheimlich gerne, ich konnte mich in sie hineinversetzen und mit ihr fühlen. Aber auch ihr Freund ist toll. Zusammen sind die beiden echt stark. Aber auch Feline, die im Rollstuhl sitzt und so gerne wieder schwimmen würde, ist gut herausgearbeitet.


    Eine schöne Idee, ein tolles Kinderbuch, das mich wieder gut unterhalten hat.

    Fazit:
     


    Eine magische Geschichte, die verzaubert. Leseempfehlung.
  14. Cover des Buches Die sieben Münzen (ISBN: 9783401503356)
    Guillaume Prévost

    Die sieben Münzen

     (87)
    Aktuelle Rezension von: thiefladyXmysteriousKatha
    Die sieben Münzen
    Schon Band 1 rund um Sam und das Buch der Zeit hat mich zu 100% überzeugt. Daher habe ich nun auch Band 2 gelesen und bin wieder total begeistert.

    Klappentext
    Sieben Münzen, verstreut über Länder und Zeiten, müssen Sam und seine Cousine Lili zusammentragen, um Sams Vater aus der Vergangenheit zu befreien. Auf ihren abenteuerlichen Zeitreisen werden die beiden von einem mächtigen Gegner verfolgt. Doch welche Rolle spielt Sams Vater in diesem tödlichen Spiel? Sam kann dieser Frage am Ende nicht länger ausweichen.

    Cover
    Was für ein geniales Cover. Selten habe ich ein so gut gestalltetes Buch in den Händen gehalten. Man kann mit den Fingern die Münzen spüren und das Buch sieht sehr antik aus. Tolle Arbeit, ein großes Lob an den Arena-Verlag.

    Meinung
    Dieses Buch ist eine Empfehlung, für alle Leser, die Zeitreisegeschichten wie zum Beispiel Rubinrot mochten. Es ist für mich eine Mischung aus Harry Potter meets Rubinrot oder die Zeitmaschine. Sam ist zwar ein junger aber dennoch sehr reifer Charakter. Ich habe mit ihm mitgefiebert und ihn wirklich in mein Herz geschlossen. Auch Lili war diesmal mit von der Partie. Die beiden haben auf der Suche nach den sieben Münzen tolle Schauplätze wie die Steinzeit oder Pompeij besucht. Guillaume Prévost ist ein genialer Autor, er hat unglaubliches Talent. Man fliegt förmlich durch die Seiten. Auch diesen Band hatte ich wieder in 2 Tagen durchgelesen. Ich freue mich auf den finalen Teil der Trilogie. Es gibt volle verdiente 5 Sterne für "die sieben Münzen".
  15. Cover des Buches Liliane Susewind – Schimpansen macht man nicht zum Affen (ISBN: 9783596808847)
    Tanya Stewner

    Liliane Susewind – Schimpansen macht man nicht zum Affen

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Fantasticfox
    Ich habe die Liliane Susewind Reihe früher geliebt und nachdem ich jetzt mein Bücherregal aussortiert habe, sind mir die Bücher in die Hand gefallen und ich musste sie einfach noch einmal lesen.

    Das Cover ist sehr schön gestaltet und macht schon Vorfreude.
    Die Schrift ist etwas größer, als bei Büchern für Ältere, aber deswegen kann man es als Erwachsene ja genau so lesen (:

    Mit Tieren sprechen, wer wollte das noch nie? Und genau diese  Gabe  hat Liliane Susewind, die in jedem Buch der Reihe mit ihrem besten Freund Jesahja und ihrem kleinen Hund Bonsai einen neuen Fall löst, indem sie mit den Tieren spricht. 

    Die Idee dahinter ist sehr süß und die Umsetzung auch noch für Ältere unterhaltsam.

    Allerdings hat mir das Thema in diesem Buch nicht so gut gefallen wie in den vorigen zwei Teilen.

    Die Bücher sind immer in sich abgeschlossen, allerdings erfährt man zunehmend etwas über die verschiedenen Charaktere, weshalb es besser wäre, die Bücher der Reihe nach zu lesen.
  16. Cover des Buches Keine Sorge, mir geht's gut (ISBN: 9783492252430)
    Olivier Adam

    Keine Sorge, mir geht's gut

     (50)
    Aktuelle Rezension von: divergent
    Die junge Lili kehrt aus einem Sprachurlaub in Barcelona nach Paris ins Elternhaus zurück, wo sie erfahren muss, dass ihr Bruder Loïc nach einem Streit mit dem Vater spurlos verschwunden ist. Lili kann nicht fassen, dass ihre Eltern scheinbar kaum leiden und sich nicht bemühen, den Jungen zurück nach Hause zu bringen. Sie trifft sich mit einem befreundeten Pärchen, Léa und Thomas, die beide aber nicht verstehen, wie sensibel Lili auf das Verschwinden ihres Bruders reagiert.

    Als Loïc schon einige Zeit nichts mehr von sich hören lässt, gerät seine Schwester in eine tiefe Depression, infolgedessen sie die Nahrung verweigert. In der Schule bricht sie zusammen, sodass der Arzt ihr Bettruhe verordnet. Doch da Lili weiterhin nichts isst, wird sie in die Psychiatrie zu den Anorexikern eingeliefert und unter Isolation gestellt. Dort nimmt sie dennoch weiterhin keine Nahrung auf. Die Eltern, aber auch Léa und Thomas machen sich daher grosse Sorgen um das Mädchen. Doch der Psychiater bringt kein Verständnis für die Angehörigen auf und lässt sie nicht zu Lili. Léa und Thomas dringen deshalb heimlich in Lilis Zimmer ein und versuchen, sie aus dem Krankenhaus zu entführen, was allerdings scheitert.
    Erst als ein Brief von Loïc eintrifft, gelangen die Eltern zu ihrer Tochter.. 

    Ich hab den Film vor einiger Zeit gesehen und war richtig begeistert von der Geschichte, auch wenn diese sehr vorhersebar ist. Das Buch fand ich leider nicht so gut wie den Film. Den Schreibstil konnte ich nicht so gut leiden und teilweise schleppt sich die Geschichte auch sehr.

  17. Cover des Buches Der Ruf der Highlands (ISBN: 9783492259422)
    Amy Cameron

    Der Ruf der Highlands

     (48)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Beim lesen dieses Buches weiß man am Ende, dass Hass ein Leben zerstören kann. Es geht zum zwei verfeindete Familien-Clans in den Highlands. Lilly, eine junge Lehrerin, muss ihre Herkunft verleugnen, die Identität ihres Vaters, um von ihrem Geliebten Niall und seiner von Hass geprägten Familie nicht verstoßen zu werden. 
  18. Cover des Buches Ganz der Ihre (ISBN: 9783257234763)
    Connie Palmen

    Ganz der Ihre

     (28)
    Aktuelle Rezension von: Duffy
    Connie Palmen ist zu Recht eine sehr erfolgreiche niederländische Autorin. In ihren Büchern ist das große Thema das Verstehen des Menschen als Individuum, wie auch als funktionierendes Kollektiv. Palmen versteht es wahrscheinlich wie kein anderer Gegenwartsliterat, dieses ohnehin schwer fassbare Thema von allen Seiten anzugehen. Dazu gehört große Verständnisbereitschaft für das menschliche Naturell, sowie Kenntnis in vielen philosophischen Grunddisziplinen. Die Autorin schafft es, auf 400 Seiten mehr Schlüssiges aus den Bereichen der Psychologie, Religion, Philosophie und Literatur darzustellen und mit frischen Ideen zu durchmischen, als eine Bibliothek voller schwammiger Kommentare. Aus der Sicht von fünf Frauen wird die Beziehung zu Salomon Schwartz, einem Starkolumnisten, beleuchtet. Dieser charismatische Mann wurde zum großen Verführer, dessen Anziehungskraft zu erforschen, einen Teil dieses Romans ausmacht, der andere Teil schildert die Wechselseitigkeit, das Geben und Nehmen in den jeweiligen Beziehungen. Dokumentiert wird alles von einer Biografin (Charlie), die versucht, das Geflecht der Abhängigkeiten transparent zu machen und dessen Funktionieren zu erklären. Ein gelungenes Porträt eines Mannes, der eigentlich gar nicht im Mittelpunkt steht und trotzdem größten Einfluss auf seine Umgebung und die Menschen hat. Eine großartig aufgebaute Geschichte mit jeder Menge Denkanstößen, trotzdem leicht und komplikationslos zu lesen.
  19. Cover des Buches Lilis Leben eben (ISBN: 9783551581235)
    Valerie Dayre

    Lilis Leben eben

     (16)
    Aktuelle Rezension von: readyourdreamworld

    Handlung:

    Lili schreibt Tagebuch und erzählt was sie in ihren Sommerferien auf der Autobahn-Raststätte erlebt, nachdem sie dort von ihren Eltern auf dem Weg in den Urlaub ausgesetzt wurde. Doch was davon ist wirklich wahr?

    Personen:

    Lili ist ein kluges, junges Mädchen, das gerne beobachtet und seine Umgebung intensiv und mit offenen Augen wahrnimmt. Während sie das Tagebuch schreibt wird sie selbstständiger und reifer, jedoch bekommt der Leser immer mehr das Gefühl, mit einem psychisch kranken Mädchen unterwegs zu sein.

    Meinung:

    Das Buch macht zunächst einen sehr seltsamen Eindruck. Anfangs ist es noch lustig, dann aber nicht mehr. Es ist sehr philosophisch mit verstecktem tieferem Sinn, den ich leider nicht erkennen konnte. Die Geschichte war jedoch nicht sehr ansprechend, sodass ich mir nach dem Lesen des Buches keine Lust mehr hatte, mir Gedanken über den Sinn zu machen. Dennoch war das Buch schnell lesbar und es gab sehr überraschende Wendepunkte, die allerdings für Verwirrung sorgten. Auch war ich stets verwirrt bei der Frage nach Wahrheit oder Lüge. Die Handlung war sehr gut beschrieben.

    Fazit:

    Lilis Leben eben ist eine sehr ungewöhnliche Geschichte, die einem wegen ihrer Merkwürdigkeit immer im Kopf bleibt. Dieses merk- und fragwürdiges Buch, dessen tieferer Sinn nicht gut erkannt werden kann empfand ich als nicht sehr lesenswert.


  20. Cover des Buches Der magische Reif (ISBN: 9783401260723)
    Guillaume Prévost

    Der magische Reif

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Leo Lausemaus - Lili geht aufs Töpfchen (ISBN: 9783941118300)
  22. Cover des Buches Rette mich wer kann (ISBN: 9783426622025)
    Dagmar Hansen

    Rette mich wer kann

     (14)
    Aktuelle Rezension von: abuelita
    Judiths Glück scheint perfekt. Sie hat all das, wovon Millionen Frauen träumen: ein gemütliches Zuhause, Thomas, ihren liebevollen Ehemann, zwei Kinder und ein Blumenmeer im Garten. Gut, ein paar überflüssige Pfunde auf den Hüften hat sie auch, aber dafür boomt der Partyservice. Das Leben könnte also bestens sein, wären da nicht die neurotische Uroma, eine ausgeflippte 17-Jährige und Thomas, der sich in Judiths beste Freundin verliebt ... …zum Schmunzeln, Lächeln, mit-leiden und mitfreuen! Der Schreibstil wie immer flott, charmant und mit viel Witz – Frau Hansen war und ist einer meiner Lieblingsautorinnen, und ich finde es schade, dass sie sich so rar gemacht hat in den letzten Jahren.
  23. Cover des Buches Die Wahrheit steht zwischen den Seiten (ISBN: 9783940609946)
    Annette Warsönke

    Die Wahrheit steht zwischen den Seiten

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Jashrin

    Der Philosoph Janus ist gestorben, doch sein Tod kommt Athene sehr mysteriös vor. Also beschließt sie zu ermitteln und Nachforschungen anzustellen. Einziges Problem: Athene ist die Schreibmaschine, auf der Janus immer geschrieben hat und als solche hat sie einen sehr beschränkten Bewegungs- und Aktionsradius. Was also tun? Als erstes gewinnt sie Merkur für ihre Sache. Als Staubsauger kommt er schließlich in jedes Zimmer. Doch auch einige andere Gegenstände liefern hilfreiche Informationen: die Kamera, die praktischerweise ein fotographisches Gedächtnis hat, der stotternde Föhn und auch der Briefkasten, der hängt eh nur permanent rum und hat Zeit. So finden Athene und ihre Gehilfen immer mehr Puzzleteilchen und ganz langsam setzt sich ein unerwartetes Bild zusammen.

    Annette Warsönke ist mit ihrem Roman ein ungewöhnlicher Krimi gelungen, dessen fabelhafte Protagonisten liebevoll gezeichnet sind und jeder seinen eigenen Charakter hat. Man bekommt geradezu ein anderes Bild von den alltäglichen Gegenständen, die einen permanent umgeben.

    Der Krimi ist in sehr kurze Abschnitte unterteilt und aus der Sicht des jeweiligen Protagonisten geschrieben. Dies unterstützt wunderbar die Tatsache, dass jeder durch seine Rolle im Haushalt nur einen kleinen Teil zum großen Ganzen beitragen kann und sich die Geschichte somit Stück für Stück weiterentwickelt. Trotz der kurzen Abschnitte und wechselnden Perspektiven ist der Schreibstil angenehm flüssig und der Roman lässt sich leicht lesen.

    Auch wenn es kein klassischer Krimi ist, so schafft es Annette Warsönke dennoch Spannung aufzubauen und führt letztlich alles in einem überraschenden Ende schlüssig zusammen.

    Mir hat die Lektüre sehr viel Spaß gemacht und wer nicht unbedingt nur brummige Ermittler mittleren Alters liebt, sollte einen genaueren Blick auf das Buch wagen, es lohnt sich.

  24. Cover des Buches Das Buch der Zeit. Die steinerne Pforte. (ISBN: 9783401260709)
    Guillaume Prévost

    Das Buch der Zeit. Die steinerne Pforte.

     (3)
    Aktuelle Rezension von: JuliaO
    Gut und spannend gelesen! Band 1 Hat mir überaus gut gefallen. Neben der spannenden GEschihte lernt man sogar noch ein Bißchen über verschiede Zeiten/Kulturen. Toll geschrieben - hält die Spannung von Anfang bis Ende 1: Die steinerne Pforte 2: Die sieben Münzen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks