Bücher mit dem Tag "literatur deutschland"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "literatur deutschland" gekennzeichnet haben.

26 Bücher

  1. Cover des Buches Demian (ISBN: 9783518463536)
    Hermann Hesse

    Demian

     (596)
    Aktuelle Rezension von: jhahn666

    Sehr inspirierend 

  2. Cover des Buches Der Nazi & der Friseur (ISBN: 9783423134415)
    Edgar Hilsenrath

    Der Nazi & der Friseur

     (158)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Ja, es ist Satire und nein, ich kenne nichts in der Art. Von der SS zum Judentum - hin und wieder zurück und die Reise ist grausam verrückt. Mit guter Schreibe wird es sogar glaubhaft. Wer die Wohlgesinnten gelesen hat, wird von diesem Buch nicht so sehr überrascht sein, denke ich, aber dennoch ist es ein mutiges und gutes Buch.
  3. Cover des Buches Sansibar oder der letzte Grund (ISBN: 9783257600551)
    Alfred Andersch

    Sansibar oder der letzte Grund

     (323)
    Aktuelle Rezension von: janaobrist

    Also ich habe tatsächlich dieses Buch freiwillig gelesen und es war keine Schullektüre für mich. Um ehrlich zu sein, habe ich jedoch das Buch nur gekauft weil es 1. so schön aussieht und 2. runtergeschrieben auf 3 Euro war, da musste ich einfach zupacken. Anfangs habe ich wirklich nichts gecheckt, doch mit der Zeit bin ich reingekommen und ich fand es wirklich schön zum Lesen. Vorallem "der Junge" empfand ich als eine schöne Figur und ich konnte ihn mir bildlich vorstellen. Auch ansonsten gefiel mir die Geschichte, sie ist aber eigentlich so langweilig und es passiert fast nichts, trotzdem lies ich gerne weiter. Ich hatte auch meine Zeiten, wo ich nicht mehr lesen wollte und auch einfach keine Zeit hatte und es für eine längere Zeit weggelegt habe. Ich hätte mir gewünscht dass zwischen Judith und Gregor etwas mehr passiert wäre und dass er mit ihr mitgegangen wäre, das war wirklich sad. Das mit Knudsen und dem Jungen jedoch war sooo süss und herzerwärmend. Helanders Ende war Heldenhaft und Bewundernswert. Wieso das Buch "Sansibar oder der letzte Grund" heisst verstehe ich bis jetzt immernoch nicht ganz, aber irgendwie ist es egal. Das mit dem Klosterschüler, diese Figur, dass verstand ich auch bis am Schluss nicht. Ich musste dann im Internet rechachieren und dann konnte ich plötzlich alle Puzzleteile zusammensetzen. Ich würde es kein 2. mal lesen, aber die Erfahrung war es wert. Mein Ziel beim Lesen lag leider fertig zu lesen und nicht zu wünschen das es weiter geht...

  4. Cover des Buches Efraim (ISBN: 9783257236033)
    Alfred Andersch

    Efraim

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Lebensansichten des Katers Murr (ISBN: 9783842404564)
    Fritz Eycken

    Lebensansichten des Katers Murr

     (53)
    Aktuelle Rezension von: vanessaliest
    Es ist ein witziges Buch, das teilweise aus der Sicht des Herrn Kapellmeisters und teilweise aus der SIcht des Kater Murr geschrieben ist. Ich fand es anstrengend zu lesen, teils wegen der antiquierten Sprache und teils weil die beiden Geschichten sich meist mitten im Satz unterbrechen und man immer wieder hin und her blättern muss um der Story zu folgen. Man kann aber darüber hinweg sehen, einfach weil dieser Kater GOLD ist! Man lacht sich schlapp!
  6. Cover des Buches Winterspelt (ISBN: 9783257236040)
    Alfred Andersch

    Winterspelt

     (11)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge (ISBN: 9783946619697)
    Rainer Maria Rilke

    Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Rilke und ich, wir werden keine Freunde. Anlässlich der 120-Jahre Challenge habe ich diesen einzigen Roman Rilkes gelesen und muss gestehen, ich kann damit nicht viel anfangen. Die Handlung tritt hinter die Eindrücke und Wahrnehmungen des jungen dänischen Adligen zurück, dessen Jugend in einigen Rückblenden eingestreut wird. Dies alles geschieht in eine schwülstigen Sprache, die den Zugang auf das Werk eher verstellt.
  8. Cover des Buches Der Vater eines Mörders (ISBN: 9783257261110)
    Alfred Andersch

    Der Vater eines Mörders

     (67)
    Aktuelle Rezension von: Mogul

    Die kurze Erzählung beschreibt eine Schulstunde in Altgriechisch Ende der 1920er Jahre an einem Gymnasium in Bayern. Im Zentrum stehen Franz Kien, der ein schlechter Schüler ist, und Oberstudienrat Himmler, dem Vater von Heinrich Himmler. Der alte Himmler macht Franz Kien und ein paar andere Schüler fertig.

    Alfred Andersch, dessen Schreibstil mir wirklich sehr gut gefällt, lieferte mit dieser Erzählung eine nicht abschließende Charakterstudie des Vaters der Nummer zwei im Naziregime basierend auf seinen persönlichen Erinnerungen. Franz Kien steht als Alias für Andersch selbst, wie der Autor im die Erzählung kritisch erläuternden Nachwort festhielt. Das Nachwort stellt aus meiner Sicht einen festen Bestandteil der Erzählung dar, da man so das Gelesene besser einordnen kann und die Intentionen Schriftstellers besser nachvollziehen kann. 

    Es handelt sich um eine kurze Momentaufnahme aus der Zeit vor der Machtergreifung, die nicht urteilt oder erklärt, aber einen zum Nachdenken anregt. 


    Fazit: Unbedingt lesen (wie übrigens alles von Alfred Andersch)

  9. Cover des Buches Der russische Regenbogen (ISBN: 9783518370315)
    Hermann Lenz

    Der russische Regenbogen

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches Verlassene Zimmer (ISBN: 9783518369364)
    Hermann Lenz

    Verlassene Zimmer

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Wanderungen im Norden (ISBN: 9783257211641)
    Alfred Andersch

    Wanderungen im Norden

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Bargfelder Ausgabe. Werkgruppe I. Romane, Erzählungen, Gedichte, Juvenilia (ISBN: 9783518800041)
  13. Cover des Buches Billard um halb zehn (ISBN: 9783423146074)
    Heinrich Böll

    Billard um halb zehn

     (88)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    "Billard um halb zehn" ist die Geschichte der Architektenfamilie Fähmel. Der Großvater baut eine Abtei, der Sohn sprengt sie während des Krieges und der Enkel baut sie wieder auf. Simple Story, die Böll jedoch ungemein komplex erzählt. Die Erzählstränge laufen parallel, vorwärts, rückwärts, springen in der Zeit, überschneiden sich, wiederholen sich, der Ich-Erzähler wechselt und der fraktale Satzbau tut das seinige, damit der Plot alles andere als leicht durchschaubar ist. „Billard um halb zehn“ ist ein schwierig erzähltes Buch, das mich einige Mühe kostete und mich am Ende doch nicht belohnte. Böll hat eindeutig bessere Bücher geschrieben, wobei es unfair wäre, es als schlecht zu beurteilen. Die zwei Punkte heißen einfach: „Mir hat’s nicht besonders gefallen.“
  14. Cover des Buches Tagebuch vom Überleben und Leben (ISBN: 9783518371596)
    Hermann Lenz

    Tagebuch vom Überleben und Leben

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Ein Fremdling (ISBN: 9783518379912)
    Hermann Lenz

    Ein Fremdling

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches Freunde (ISBN: 9783518396407)
    Hermann Lenz

    Freunde

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Kaderakte (ISBN: 9783499251283)
    Kurt Bartsch

    Kaderakte

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  18. Cover des Buches Eine Jugend in Deutschland (ISBN: 9783947618002)
    Ernst Toller

    Eine Jugend in Deutschland

     (14)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Neue Zeit (ISBN: 9783458175674)
    Hermann Lenz

    Neue Zeit

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Ideen-Gewimmel (ISBN: 9783423128285)
    Jean Paul

    Ideen-Gewimmel

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Cover des Buches Denn wallflower heißt Goldlack (ISBN: 9783251000258)
    Arno Schmidt

    Denn wallflower heißt Goldlack

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches Der Butt (ISBN: 9783423144803)
    Rolf Michaelis

    Der Butt

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Gert
    Hatte diesen Klassiker schon vor Jahren gelesen, aber nicht so recht Zugang hierzu bekommen. Nun habe ich ihn wieder hervorgekramt und bin sehr begeistert. Natürlich ist es die Sprache und die Erzählkunst von Günter Grass, die immer wieder fasziniert. Der Plot mit den ewig lebenden Personen in der ganzen Menschheitsgeschichte ist einfach genial. Die Vorherrschaft des Weiblichen als Motor der Männergesellschaft mit dem abschließenden Tribunal des Butts vor der Frauenbewegung. Großartig. Man braucht etwas Zeit, um - wie immer bei Grass - durch den oft recht verwinkelten Erzählstrang zu kommen, aber es ist amüsant und teilweise auch lehrreich.
  23. Cover des Buches Seltsamer Abschied (ISBN: 9783518382608)
    Hermann Lenz

    Seltsamer Abschied

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Andere Tage (ISBN: 9783518369616)
    Hermann Lenz

    Andere Tage

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks