Bücher mit dem Tag "löwenzahn"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "löwenzahn" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Rumo (ISBN: 9783869522791)
    Walter Moers

    Rumo

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Ninniach

    Mit Dirk Bach als Leser hat man bei diesen Hörbüchern generell nichts falsch gemacht. Aber nach die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär ist Rumo das beste Buch, das Moers geschrieben hat und das so hervorragend gelesen wird. Bach bringt es fertig, dass man sich keine Minute gelangweilt fühlt, die Geschichte spricht für sich. Rumo ist absolut hörens- und lesenswert!

  2. Cover des Buches Rumo & die Wunder im Dunkeln (ISBN: 9783328601906)
    Walter Moers

    Rumo & die Wunder im Dunkeln

     (1.104)
    Aktuelle Rezension von: Eva-Marie_Kwade

    Im Buch begleitet man den Wolpertinger Rumo auf seinem Lebensweg. 

    Zuerst entdeckt er das Kämpfen für sich und befreit damit seine Freunde und andere Lebewesen von den Teufelsfelsen. Danach wird er von seinem neuen Freund Smeik ein Stück seines Weges begleitet, bis Rumo den "Silbernen Faden" entdeckt. Dieser führt ihn nach Wolperting, eine Stadt nur für Wolpertinger. Dort geht er zu Schule und lernt Rala, eine wunderschöne Wolpertingerin kennen. Sie ist sein silberner Faden. Um ihr seine Liebe zu beweisen, möchte er ihr eine selbstgemachte Schatulle aus dem gefährlichen Nurnenwald schenken. Nach seinem "Ausflug" dorthin sind jedoch alle Wolpertinger verschwunden. Rumo fackelt nicht lange und will seine neuen Freunde wieder finden und befreien. Auf dem Weg nach Hel, die Hauptstadt von Untenwelt erlebt er wieder eine Menge spannender Dinge und kann letzendlich seine Freunde (auch Smeik, der zufällig auch gekiddnaped wurde) aus den Fängen vom irren König Gaunab befreien. Natürlich befreit er auch seine Rala. In Wolperting zurück kommt es zu einem tollen Happy End.

    Ich fand es so schön Rumo zu begleiten und musste so manches Mal schmunzeln, dass Rumo zum Beispiel nicht wusste, dass es auch weibliche Geschöpfe gibt :) Manchmal ist es jedoch recht schwer die Zamonien-Bücher von Walter Moers zu lesen, da der Schreibstil ein wenig "gewöhnungsbedürftig" ist. 

    Die Handlung war sehr spannend. Manchmal konnte ich lachen und manches mal war es sehr herzzereißend. 

    Die Charaktere fand ich alle genial und vom Autor gut ausgearbeitet und beschrieben. 

    Das Buch würde ich jedem empfehlen, der mal wieder in eine fantastische, außergewöhnliche Welt abtauchen möchte. Jedoch darf man nicht außer Acht lassen, dass dies kein Kinderbuch ist.

  3. Cover des Buches Deine fabelhaften Kräuter (ISBN: 9783706626880)
    Andrea Breithuber

    Deine fabelhaften Kräuter

     (24)
    Aktuelle Rezension von: Claudia_de_Mora

    Andrea Breithubers Leidenschaft in «Deine fabelhaften Kräuter» ist im ganzen Buch zu spüren. Der Ratgeber ist sehr umfangreich und liebevoll gestaltet und hat mich von Anfang an sehr begeistert.

    In der Einführung werden die ersten Schritte zum eigenen Kräutergarten beschrieben und der Leser erhält obendrauf ein paar Upcycling-Ideen. Dann geht es ans Aussäen, Vermehren, Bewässern, Mulchen, Düngen, Zurückschneiden und Ernten – in allen Abschnitten erhält man wertvolle Tipps und Tricks rund um den Kräuteranbau.

    Dann folgen die 47 Kräuterporträts. Der Leser erfährt, ob ein Kraut einjährig- oder mehrjährig ist, wie man es am besten anbaut, was es nicht so mag, was es richtig gut kann und was es einmal werden möchte.

    Nicht nur der Inhalt hat mich überzeugt und begeistert, auch die Illustrationen sind echt wirkungsvoll gelungen. Ganz hilfreich ist am Schluss der gefaltete Anbaukalender, den man herausnehmen kann.

    Ein Ratgeber, der inspiriert und jederzeit zu Rate gezogen werden kann.

  4. Cover des Buches Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben (ISBN: 9783706626705)
    Monika Engelmann

    Zwölf ungezähmte Pflanzen fürs Leben

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Joenna

     Das Buch ist sehr Interessant und Lehrreich. Die Heimischen Wildkräuter sind sehr gut beschrieben Standort und Aussehen. Sowie die Inhaltsstoffe und Verarbeitung zu feinen Rezepten mit Wildkräuter. Es hat so viele tolle Rezepte das man gar nicht weiss wo anfangen. Man will sofort in die Natur und zum Sammeln und ausprobieren wenn man das Buch liest. Vielen lieben dank den Kräuterfrauen die das Buch geschrieben haben. Auch die Porträts von den Frauen sind sehr Interessant. Das Buch ist mit wunderschönen Fotos geschmückt.  

  5. Cover des Buches Generation Golf (ISBN: 9783596150656)
    Florian Illies

    Generation Golf

     (256)
    Aktuelle Rezension von: Manuel_Martensen

    Ich habe mich vor Lachen gekringelt und wünsche mir mein altes Playmobil Piratenschiff wieder. :-) Ein toller Roman über die Generation Golf

  6. Cover des Buches Löwenzahn & Himmelschlüssel (ISBN: 9783943168556)
    Christina Hollinde

    Löwenzahn & Himmelschlüssel

     (38)
    Aktuelle Rezension von: abetterway
    Inhalt:
    "Ach je: Die katholische Kirche schwächelt. Der Papst tritt nach dem Vatileaks-Skandal zurück und der evangelischen Kirche laufen die Gläubigen davon. Es muss etwas passieren! Und zwar schnell! Mehr Glanz und Glamour für die evangelische Kirche! Pastor Jan Wahlen und Bischof André Clausen machen sich auf die suche nach einem würdigen Nachfolger Luthers. Eine "tour de papst de luxe". Einstweilen auf gut Piepdieck: Tim-Ole, der Salonsatanist, Opa Krause, übriggebliebenes Sed-Mitglied mit unglaublichen Beziehungen, der Aus- steiger Manfred ‘Wolle‘ Wollner, der in einer alten Villa Hanf anbaut. Normal ist in diesem Buch gar nichts. Alle kämpfen gegen die Wirrungen des Lebens, einige für tote Heimatdichter und wenige gegen den Rest der Welt im alten Land. dann tauchen Clausen und Wahlen auf Piepdieck auf."

    Meinung:
    Ich muss sagen das ich etwas gebraucht habe bis überhaupt irgendwie in die Geschichte hineingekommen bin. Aber bis zum Schluss war es nicht mein Stil und auch nicht meine Art von Buch.
    Auch mit den unterschiedlichen Erzählsträngen bin ich nicht ganz klar gekommen.

    Die Charaktere sind für mich sehr überspitzt, aber es ist ja auch für diesen satirischen Roman klar. Viele Klischees sind dadurch auch eingebaut, aber irgendwie hat es für mich nicht ganz gepasst.
    Manchmal muss ich sagen war es zäh und langweilig bzw. zu lange uns ausführlich beschrieben.

    Ich habe das Buch auch immer wieder weglegen müssen, da es mich einfahc genervt hat und ich nicht weitergekommen bin.

    Fazit:
    Leider nicht meine Art von Humor und auch nicht mein Erzählstil.

  7. Cover des Buches Junk (ISBN: 9783551310767)
    Melvin Burgess

    Junk

     (48)
    Aktuelle Rezension von: dominona
    Gründe, um zu Drogen zu greifen, gibt es viele, aber nur wenige gute. Der Weg nach unten ist schneller zurückgelegt als man denkt und was am Anfang noch sehr positiv und lässig klingt, macht den Schluss nur schlimmer. Auch wenn ich solche Kreise nicht kenne, kann ich mir gut vorstellen, dass es realitätsnah ist, wahrscheinlich ist es jetzt noch schlimmer als Ende der 90er. 
    Im Stil von trainspotting oder Wir Kinder vom Bahnhof Zoo, gibt das Buch einen abschreckenden, wenn auch nicht ganz so krassen Einblick in den Drogensumpf.
  8. Cover des Buches Draußen vor der Tür (ISBN: 9783746733678)
    Wolfgang Borchert

    Draußen vor der Tür

     (221)
    Aktuelle Rezension von: buecherblondine_blondie4books

    German version/English version below:

    Für mich erzählt „Draußen vor der Tür“ nicht nur die Geschichte von Unteroffizier Beckmann, einem ehemaligen Soldaten, der nicht allzu lange nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland zurückkehrt – meiner Meinung nach ist sie die Geschichte eines Außenseiters, eines Ausgestoßenen, der nach der Bedeutung des Lebens sucht. Dieses Thema ist immer aktuell, heute genauso wie zur Entstehungszeit des Theaterstücks vor 75 Jahren.  

    Der Protagonist kehrt nach drei Jahren in russischer Gefangenschaft in sein Heimatland zurück. Ein Deutschland, dass nicht mehr das Land ist, dass er vor dem Krieg gekannt hat. Auch Beckmann ist nicht mehr der, der er einmal war. Im Gegensatz zu seinem ehemaligen Vorgesetzten, dem Oberst, der gut gelaunt mit der Familie am gedeckten Tisch sitzt, als Beckmann ihn zu Hause aufsucht, ist dem Gasmaskenbrillenträger nicht gerade zum Lachen zumute. Statt an einer üppigen Mahlzeit hat Beckmann noch immer am Krieg zu verdauen. Am Krieg, der Gefangenschaft in Sibirien, deren Folgen für ihn und für jene, die er anzutreffen hoffte: Bei der Ehefrau ist er abgeschrieben, da diese einen neuen Mann an ihrer Seite hat, die Eltern haben sich das Leben genommen, Beckmann findet keine Arbeit, hat einen hungrigen Magen, aber nicht einmal warmes Bett, in das er heimkehren könnte. Der Versuch, sich in der Elbe zu ertränken, scheitert, der mächtige Fluss will sein bisschen 25-jähriges Leben nicht. Und so stolpert Beckmann weiter durch das Theaterstück, der mysteriöse Andere und eine Flasche Rum, die er dem Oberst gestohlen hat, begleiten ihn dabei. 

    Laut Protagonist Beckmann verhält es sich mit dem Leben wie folgt: 

    1. Akt: Grauer Himmel. Es wird einem wehgetan. 

    2.  Akt: Grauer Himmel. Man tut wieder weh.

    3. Akt: Es wird dunkel und es regnet.

    4. Akt: Es ist noch dunkler. Man sieht eine Tür. 

    5. Akt: Es ist Nacht. Tiefe Nacht. Und die Tür ist zu... 

    In Borcherts Theaterstück, das 1947 uraufgeführt wurde, kann niemand eine Antwort auf die großen Fragen des Lebens geben – selbst Gott nicht. Im Gegenteil. Gott, der Allmächtige, ist mit seinem Latein am Ende, weil die Menschen nicht mehr an ihn glauben wollen... Borcherts Gott ist ein alter Mann, der sich selbst bemitleidet und am Elend der Welt nichts ändern kann –ein Gott, der sogar neidisch auf den Tod ist, denn den Tod kann schließlich niemand leugnen. Dennoch bleibt auch Gevatter Tod, der als Beerdigungsunternehmer dargestellt wird, Beckmann die Antwort auf seine Frage, die Frage nachdem Warum, die Frage nach dem Grund zum Weiterleben, schuldig.


    To me, Borchert’s play “Draußen vor der Tür” (literal translation:“Outside in front of the door”) is not only the story of sergeant Beckmann, a former soldier returning to Germany not too long after the end of World War II – in my opinion, the story is the one of an outsider, an outlaw, searching for the meaning of life. A topic that is always present, as present today as it was 75 years ago at the time of the play’s origin.  

    The main character returns to his home country after three years in Russian captivity. A Germany that is no longer the country he knew before the Second World War, and Beckmann is also no longer who he once was. In contrast to his former superior, the colonel, who is sitting cheerfully with his family at the laid table when Beckmann visits him at home, the man wearing gas mask glasses has not much to laugh about. Instead of a luxuriant meal, Beckmann is still digesting the war. The war, the imprisonment in Siberia, its consequences for him and for those he hoped to meet again: He has been dumped by his wife who has a new man in her life, his parents committed suicide, Beckmann can't find work, has a hungry stomach, but not even a warm bed to come home to. The attempt to drown himself in the Elbe fails, the mighty river does not want his little 25-year-old life. And so Beckmann stumbles on through the play, accompanied by the mysterious Other and a bottle of rum he stole from the colonel. 

    According to the protagonist Beckmann, life is like this: 

    Act 1: Grey sky. One gets hurt. 

    Act 2: Grey sky. One gets hurt again.

    Act 3: It's getting dark, and it's raining.

    Act 4: It’s getting even darker. One sees a door. 

    Act 5: It is night. Deep night. And the door is closed... 

    In Borchert's play, which premiered in 1947, no one can give an answer to the big questions of life - not even God. On the contrary. God, the Almighty, is at his wit's end because people no longer want to believe in him... Borchert's God is an old man feeling sorry for himself, unable to change anything about the world’s misery - a God who is even jealous of death, because no one can deny death, after all. Nevertheless, even Grim Reaper, who is portrayed as an undertaker, doesn’t answer Beckmann’s question of why, the question of why to stay alive and carry on.

  9. Cover des Buches Feine leichte Kräuterküche (ISBN: 9783932023156)
    Roger Souvereyns

    Feine leichte Kräuterküche

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Armillee

    Der Autor Roger Souverayns vom Scholteshof hat hier ein wirklich tolles Kochbuch heraus gebracht. 183 riesige Seiten mit den schönsten Fotos vom Restaurant, Küche, dem Kräutergarten (echt wahnsinnig schön), Gewächshaus, der Umgebung, den einzelnen Kräutern und natürlich den Rezepten. Dieses schwereWerk wiegt an die 1400 Gramm und ist voller schöner Infos rund ums Thema. Am liebsten würde ich da mal hinfahren und alles mit eigenen Augen bestaunen.

    Obwohl ich mich mit Kräutern etwas auskenne, habe ich hier noch - für mich - unbekannte entdeckt. Toll fand ich auch das Thema "Rosengewächse - Das Geheimnis der Alchimisten". Dabei gibt es u.A. dem Wiesenknopf, den ich sicher schon mal ´begegnet´bin, aber nicht als essbar ansah. Oder dem Mädesüß.

    Mein Favorit ist "Steinbutt mit Schafgarbe".

    Die Rezepte brauchen im Allgemeinen Vorbereitungszeit und sind nicht ganz einfach auf den Tisch zu bringen...aber ohne Fleiss kein Preis *-*

  10. Cover des Buches Der Löwenzahntiger (ISBN: 9783770743926)
    Birgit Busche-Brandt

    Der Löwenzahntiger

     (21)
    Aktuelle Rezension von: Buechersalat_de



    Autor/in


    Birgit Busche-Brandt, 1974 in Minden geboren, studierte Design und Illustration in Wuppertal und an der Kunsthochschule Hamburg. Seit 2000 arbeitet sie freiberuflich als Illustratorin für verschiedene Verlage. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Isernhagen.



    Klappentext


    Der kleinste Tiger der Welt. Ein Tiger, so klein wie eine Maus. Mit grasgrünen Streifen. Dieser Tiger brüllt nicht. Dafür kocht er ganz vorzüglich. Denn er ist der beste Gemüsekoch von ganz Wiesenwurz! Unglaublich, aber wahr. Man nennt ihn den »Löwenzahntiger«. Und dieses Buch erzählt seine Geschichte. Ein Buch über Freundschaft und den Mut, sich zu verändern. Das Thema ist voll im Trend: Kochen und Gärtnern. Und als Extra gibt es dazu das Lieblingsrezept des Löwenzahntigers.




    Meine Meinung


    Das Cover ist toll geworden. Die Farbgebung fällt sofort auf und ist für Kinder wirklich schön gemacht. Der Löwenzahntiger in der Mitte und die riesige Pusteblume schauen toll aus. 


    Das Design ist auch innen wirklich überzeugend. Die starken Farben bringen Kinderaugen zum leuchten und so ist ihr Blick wirklich auf die Bilder gerichtet. Die wichtigen Dinge bzw. die Handlung lässt sich gut erkennen für die Kleinen. 


    Der Löwenzahntiger hat Besuch von Herrn Maus und seiner Familie. Die Kinder fragen sich warum der Tiger Löwenzahntiger genannt wird und damit beginnt das Abenteuer... .


    Der Tiger muss lernen seine Wut zu kontrollieren. Ein Garten und die darin enthaltenen, verschiedenen Pflanzen sind toll in die Geschichte integriert. Die Tiere sind wunderschön geworden und auch als Erwachsener kann man sich an den Bildern nicht satt sehen. 


    Meine Kinder fanden den Löwenzahntiger toll und ich darf ihn nun regelmäßig wieder abends vorlesen. 


    Fazit

    An diesem Buch können Kinder sich nicht satt sehen!


    Bewertung

    Cover: 6/6


    Inhalt: 6/6


    Grundidee und Umsetzung: 6/6


    Protagonisten: 6/6


    Gesamtpunktzahl: 24 Punkte von 24 Punkten





  11. Cover des Buches Peter Lustigs Löwenzahn I (ISBN: 9783802550225)
    Hans-Joachim Böttrich

    Peter Lustigs Löwenzahn I

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Traenenherz
    Das erste Buch von Peter Lustig ist ein Buch für Vorschulkinder und Schulkinder, welche Neugierig ins Leben blicken. Es werden mehrere Geschichten/Abenteuer von Peter gezeigt. Es wird mit bunten und schwarz-weissen Bildern ausgeschmückt, viele Sachen werden super für Kinder erklärt. Als ich selbst noch klein war hab ich diese Geschichten alle im TV gesehen, es ist also auch für die grossen Kinder unter uns etwas ganz Besonderes, denn man wird all die Gesichter wieder erkennen, die uns damals die Welt erklärt haben. Nach dem Lesen ist man unter Garantie schlauer. ;) Ich liebe diese Serie total!
  12. Cover des Buches Spoonfood (ISBN: 9783706626309)
    Bianca Pezolt

    Spoonfood

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Maikken

    Im Löwenzahn Verlag erschienen ist das Suppenkochbuch Spoon Food -120 Wohlfühlrezepte- von Bianca Rafaela und Michael Baswald. Der Verlag versendet kostenfrei nach Deutschland, also auch über die Grenzen Österreichs hinaus :-)


    Das Suppenkochbuch umfasst 294 Seiten ist ganz wunderbar in den Händen zu halten (schöner fester Umschlag mit einer angenehmen Haptik). Ein erster Blick in das Buch und los geht es mit Suppen und Eintöpfen durch die vier Jahreszeiten, sowie den Grundrezepten für Brühen und Beilagen.


    Die ansprechenden Bilder lassen erahnen wie gut die selbst gekochte Suppe schmecken wird. Schief gehen kann nicht viel, denn die Zubereitung wird verständlich erklärt. Auf wenigen Seiten werden die Grundlagen erklärt und eine Zutatenliste veröffentlich, die grundsätzlich im Haushalt vorhanden sein sollte. Zudem gibt es immer mal wieder einen beiläufigen Tip, der hilfreich ist, um das Rezept zu perfektionieren. Ein Hinweis ob es sich um eine vegane /glutenfreie /vegetarische oder laktosefreie Suppe handelt, wird ebenfalls erteilt. Im Anhang befindet sich der Saisonkalender, Glossar, Spoon Crew, das Register und das Impressum.


    Als Suppenkaspar gefällt mir das Suppenkochbuch ausgesprochen gut. Die Rezepte sind kreativ, lecker und einfach nach zu kochen. So kochte ich bereits die Süsskartoffel-Cremesuppe mit gerösteter Paprika und Kurkuma. Köstlich! Auch toll fand ich die Hirse- Gemüse- Suppe sowie die Fatburner-Suppe – perfekt nach einer Joggingrunde. Grundsätzlich finde ich Suppen super lecker und praktisch. Einmal ordentlich vorkochen und schon besteht ein kleiner Suppenvorrat für die Arbeit oder aber am nächsten Tag zum erwärmen. Suppen schmecken oft am nächsten Tag noch besser, da sie dann gut durchgezogen sind.


    Glücklich dieses Kochbuch für mich entdeckt zu haben empfehle ich es uneingeschränkt weiter und verteile 5 funkelnde Sterne!



  13. Cover des Buches Der Rittersporn blüht blau im Korn (ISBN: 9783358030776)
    Heinz Kahlau

    Der Rittersporn blüht blau im Korn

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Birkhenne
    Die gelben Löwenzahnblüten und die Pusteblumen kennen alle Kinder. Die Entwicklung und Verwandlung dieser Wiesenpflanze fasziniert und lädt zu vielfältigen Beobachtungen, Experimenten und Erkenntnissen ein. Dieses wunderschön illustrierte Kinderbuch für das Erstlesealter ist eine besondere Pflanzenkunde. Lustige Verse und außergewöhnliche Bilder beschreiben unsere Wiesenblumen. Zu einigen Versen gibt es auch noch Noten für Kinder die vielleicht schon ein Instrument spielen. "Der Löwenzahn Dem Löwenzahn zum Ruhme gibt es die Pusteblume. Die Pusteblume ist sein Kind. Wenn ihr nicht pustet, kommt der Wind und pustet ihre Sterne. Sie fliegen in die Ferne, und wo sie landen, seht's euch an - da wächst ein neuer Löwenzahn." Dieses Buch lädt dazu ein mit seinen Kindern mal wieder einen Spaziergang zu machen und dabei die vorgestellten Wiesenblumen zu entdecken.
  14. Cover des Buches ... das verspreche ich dir (ISBN: 9783865663382)
    KNISTER

    ... das verspreche ich dir

     (12)
    Aktuelle Rezension von: Sportloewe
    Dieses Buch ist einfach super. Es geht um Freundschaft, Liebe, Hoffnung, Vertrauen und um Veränderung.

    Es ist ein super Buch zum vorlesen für etwas kleinere Kinder.
  15. Cover des Buches Wildkräuter aus Topf und Garten (ISBN: 9783818602666)
    Heide Bergmann

    Wildkräuter aus Topf und Garten

     (21)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck
    Praktischer als Suchen und Sammeln: Pflanzen Sie Ihre Wildkräuter selbst. So sind Verwechslungen und Straßendreck ausgeschlossen. Und: Wildkräuter sind enorm pflegeleichte Garten- und Topfpflanzen. Heimische Wildpflanzen stecken voller wertvoller Vitalstoffe und sind eine sinnvolle und darüber hinaus leckere Ergänzung zu unserem Essen. Gekauftes Superfood? Unnötig.
    Heide Bergmann und Ulrike Armbruster, Gartenexpertin und Kräuterfachfrau, erklären Ihnen den Anbau von 25 Wildkräutern im Garten und auf dem Balkon. Inhaltsstoffe der Kräuter und Ideen zur Nutzung für die Gesundheit sind natürlich dabei. Feine und vielfach erprobte Wildkräuterrezepte machen Lust auf gesunden Genuss. In der alphabetisch geordneten Übersicht über eine Auswahl an Wildpflanzen geben die Autorinnen zahlreiche Informationen zu deren Eigenschaften und Verwendung - zusätzlich bildlich erläutert durch viele eindrucksvolle Fotografien. Hilfreiche Zusatztipps, gewitzte Ideen und köstliche Rezepte bereichern das Konzept. Ein Serviceteil mit Hinweisen zu Bezugsquellen und weiterführender Literatur ergänzt das Kräuterbuch praktischerweise.
    Wir bekommen hier enorm viel Wissenswertes über die gängigsten heimischen Wildkräuter vermittelt, neben allgemeine Informationen über den Anbau, säen, pflanzen, pflegen, ernten und verarbeiten, gibt es immer noch jede Menge kleine Tipps gratis dazu. Des Weiteren gibt es eine Einteilung, welche Wildkräuter zur jeweiligen Jahreszeit wachsen und eine Übersicht über einzelne Wildkräuter, für jedes sind vier Seiten reserviert: Wo kommen sie in der Natur vor, wie kann man sie zuhause anbauen, wie wirken sie auf unsere Gesundheit, sind Sie essbar oder nicht inkl. toller Rezepte. Ein rundum gelungenes und sehr informatives Buch über altbekannte und neue Wildkräuter, die Lust auf mehr machen!
  16. Cover des Buches Heilende Nahrungsmittel (ISBN: 9783641262754)
    James Duke

    Heilende Nahrungsmittel

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Petra44
    Wer kleine Wehwehchen weg kurieren möchte, ist mit diesem Nachschlagewerk auf der richtigen Seite. Jeder hat sich sicher schon einmal die Frage gestellt, wieviel Chemie wir mit Medikamenten zu uns nehmen wenn wir einmal Bauch- , Kopf- oder ein anderes Wehweh haben. In diesem Buch werden natürliche Mittel zur Heilung auf gezeigt. Sehr gut für Menschen, die nein zur Chemie sagen.
  17. Cover des Buches Magnus Mümmelgrün und der Löwenzahnalarm (ISBN: 9783836953023)
    Charlotte Middleton

    Magnus Mümmelgrün und der Löwenzahnalarm

     (3)
    Aktuelle Rezension von: bookjunkies-rezi
    Zusammenfassung Das Meerschweinchen Magnus Mümmelgrün liebt Löwenzahl über alles. Er isst ihn zum Frühstück, zum Mittag- und Abendessen und gerne auch mal zwischendurch. Doch nicht nur er, auch seine ganze Familie und Freunde, ja, ganz Löwenhausen - alle mümmeln und mampfen am liebsten in einem fort. Bis eines Tages das Undenkbare geschieht und die Löwenzahnblätter zur Neige gehen. Ein einziges Pflänzchen git es noch, aber niemand weiß davon, außer Magnus... Eigene Meinung/ Design: Magnus Mümmelgrün ist ein zuckersüßen und stadtliches Meerschweinchen. Seine Hobbys sind Fußballspielen und Löwenzahl essen. Als eines Tages alle Löwenzahlpflanzen aus Löwenhausen verschwinden, haben die süßen Nager keine andere Wahl als zähen Kohl zu essen. Doch Magnus, unser Held der Geschichte, nimmt das Problem selbst in die Hand. Ich fand das Buch ausgesprochen herzerwärmend und knuffig. Die Autorin hat sehr viel Liebe zum Detail hineingesteck und so ist jede einzelne Seite des dünnen Buches ein Hingucker. Obwohl Ms. Middelton verschiedene Techniken benutzt hat um das Buch zu illustrieren (z.B. Fotos, Zeichnungen, etc.) harmoniert alles in allem sehr gut. Das Buch, und andere Abenteuer von Magnus (oder wie er im Englischen genannt wird: Nibbles) sind auch auf Englisch zu erhalten und können als Einführung in die englische Sprache dienen. Dabei sind die deutschen Cover aber schöner gelayoutet. Fazit: Magnus Mümmelgrün ist ein sehr süßes Kinderbuch, das einen hin und wieder zum Schmunzeln bringt, weil es so sehr detailiert ist. Ich empfehle es jedem im Alter von 4-8 Jahren und natürlich auch jedem Elternteil oder großen Bruder oder Schwester!
  18. Cover des Buches So schmecken Wildpflanzen (ISBN: 9783706624633)
    Meinrad Neunkirchner

    So schmecken Wildpflanzen

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Die Liebe des Löwenzahns (ISBN: 9798603681986)
    Serafina Haldimann

    Die Liebe des Löwenzahns

     (10)
    Aktuelle Rezension von: Kasallamaedchen

    Soooo eine süße Liebesgeschichte❤️ wie in dem Titel spielt der Löwenzahn in dem Buch eine große und immer wiederkehrende Rolle. In dem Buch geht es um die Liebesgeschichte von Kalypso und Cassian, die sich beide durch den Nachhilfeunterricht kennen und lieben lernen. Ich konnte die Charaktere gut nachvollziehen und war so total von der Geschichte gefangen. Die Gefühle und Gedanken haben mich gefasst und ich musste immer wissen wie es mit den Beiden weitergeht 😍 An manchen Stellen hätte ich mir das Buch ein bisschen ausführlicher gewünsch, da das Buch insgesamt etwas kurz war. Aber trotzdem war es eine sehr süße Liebesgeschichte für zwischendurch ❤️

  20. Cover des Buches Ein Garten für Stutzimutzi (ISBN: 9783852641584)
    Friedl Hofbauer

    Ein Garten für Stutzimutzi

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Elke
    Mein absolutes Lieblingsbuch als Kind! Wurde mir mehr als hundert Mal vorgelesen, konnte es praktisch auswendig! Habe es inzwischen bestimmt 20mal selbstgelesen, alle paar Jahre wieder! Noch immer find ich die geschichte herrlich! Evalieschen kauft an einem Marktstand in einem kleinen Dorf die Puppe Stutzimutzi und nimmt sie mit in die Stadt. Dort gefällt es Stutzimutzi gar nicht. Mit einem Sparziergang im kalen Hinterhof versucht Evalieschen sie aufzumuntern. Dabei entdecken die beiden einen Löwenzahn. Diesen gießen die Beiden und damit niemand ihn niederfährt bauen sie einen Zaun rundherum. Nach und nach bringen alle Hausbewohner ihre Pflanzen in den Hof, sie beginnen Gemüse zu pflanzen und eine Wiese zu säen. So wird aus dem unansehnlichen Hof mit der Zeit ein wunderschöner Garten in dem alle Hausbewohner viel Zeit verbringen. Und auch Stutzimutzi fühlt sich in der Stadt nun endlich wohl! Ob diese Buch vielleicht Einfluss auf meine Berufswahl hatte? Möglich wäre es, schließlich ist es eine richtige "Gärtnergeschichte!"
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks