Bücher mit dem Tag "logistik"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "logistik" gekennzeichnet haben.

20 Bücher

  1. Cover des Buches Seebestattung (ISBN: 9783499268700)
    Natascha Manski

    Seebestattung

     (23)
    Aktuelle Rezension von: ChrischiD
    Tomma Petersen und ihr Kollege Ulrich Spandorff stehen vor einem schwierigen Fall. Die Leiche, die von zwei jungen Leuten im Wasser entdeckt wurde, ist zwar schnell identifiziert, ihr Tod wirft allerdings Rätsel auf. Es gibt diverse Verdächtige, deren Motive unterschiedlicher nicht sein könnten, dennoch tappen die Ermittler lange Zeit im Dunkeln. Hinzu kommt ihre fast schon gegensätzliche Arbeitseinstellung, die immer wieder für Reibereien sorgt.

    „Seebestattung“ ist der zweite Krimi rund um das gegensätzliche Ermittlungsduo Petersen und Spandorff. Doch auch ohne Vorkenntnisse ist das Geschehen ohne Weiteres nachzuvollziehen. Zum einen ist der Fall als solcher in sich abgeschlossen, zum anderen werden wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit nochmals kurz thematisiert, damit auch Neulinge sich zurechtfinden was die zwischenmenschlichen Beziehungen angeht.

    Als Leser kann man gar nicht so recht entscheiden welchen Ermittler man nun bevorzugt beziehungsweise sympathischer findet. Jeder hat wahrlich seine Eigenheiten, manche Handlungsweisen findet man gut, andere wiederum toleriert man überhaupt nicht. Das hält sich in etwa die Waage, so dass auch die Sympathien im Endeffekt ähnlich verteilt sind, man sich also nicht für eine Seite entscheiden muss. Außerdem hofft man stetig darauf, dass die beiden Ermittler sich irgendwann zusammenraufen und endlich eine Einheit bilden.

    Unzählige Verdächtige und ebenso viele Motive machen die Nachforschungen nicht leichter. Zudem spürt man sehr schnell, dass scheinbar jeder, ob verdächtig oder nicht, das ein oder andere Geheimnis hat, das er nicht gewillt ist mit der Polizei zu teilen. Entsprechend schwierig gestaltet es sich eine Spur zu finden, die den Kreis der potentiellen Täter verringert. Immer wieder manövriert man sich so in Sackgassen, bis man schon glaubt die wahren Hintergründe niemals zu erfahren.

    Von Anfang an ist Spannung vorhanden, die kontinuierlich ansteigt. Manches Mal, wenn die Handlung als solche nichts mit dem eigentlichen Fall zu tun hat, bricht die Kurve kurzzeitig ein, eine schnelle Korrektur wird jedoch unverzüglich vorgenommen, um den Leser weiterhin bei der Stange zu halten.

    Mit „Seebestattung“ ist Natascha Manski ein Krimi gelungen, der den Leser von A nach B über C führt und mehr als nur Verwirrung stiftet. Doch ist man nicht gewillt aufzugeben, sondern das Rätsel zu lösen.

  2. Cover des Buches Täter (ISBN: 9783104000824)
    Harald Welzer

    Täter

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Mario_Veraguth

    Ein sprachlos und betroffen machendes Werk, dessen Brisanz durch die Aktualität in Form ständiger ethnischer, religiöser oder politischer Konflikte in verschiedenen Teilen der Welt, denen das Potential innewohnt, innerhalb kürzester Zeit in Massenvertreibungen und Genozids zu kulminieren, dem Leser nicht einmal die Option offenhält, die unbeschreiblichen Gräuel als einmaligen, aber vor allem vergangenen und in dieser Form unvorstellbaren Zivilisationsbruch zu sehen.

    Denn wie rasant ein Wandel die Gesellschaft, deren Normen und Werte um 180 Grad wenden, Nachbarn, Freunde und Familienmitglieder zu Menschen erst zweiter, schon bald nicht mehr lebenswerter Klasse machen kann, möchte man nicht wahr haben. Wie von Klischees und Vorurteilen gegenüber einer Menschengruppe über aktive Ablehnung und Meidung dieser bis zu den ersten physischen Übergriffen, der Bereicherung auf deren Kosten und der finalen physischen Auslöschung innerhalb eines knappen Jahrzehnts der Bogen gespannt werden kann, ist heute schwer nachvollziehbar.  Sicher war der Schoß, aus dem dies kroch schon immer fruchtbar, aber nur bei einem geringen Teil der Bevölkerung. Die Gewohnheit und Konditionierung, der wir uns selbst häufig nicht bewusst sind, weil wir uns in dem Trugbild als autarke, zwar zu der Gemeinschaft gehörende, aber doch in unserem Handeln scheinbar freie und unabhängige Menschen wägen, spielt bei allen Dimensionen von Grausamkeiten eine entscheidende Rolle.

    Solange es gesellschaftlich als Tabu gilt und inakzeptabel erscheint, seinen Nächsten abzuschlachten, ist ein normales Zusammenleben, abgesehen von den zutiefst menschlichen Gruppenzwängen, Klassenunterschieden und Vorurteilen, relativ problemlos möglich. Ändert sich die Norm hingegen, wie im Buch speziell anhand der Genozide dargestellt, passen die Akteure ihr Weltbild an die neuen Gegebenheiten an und zimmern Rechtfertigungsmechanismen zusammen, um sich selbst etwas vor zu machen. Am Anfang  geht das Massenmorden noch relativ schwer von der Hand, die Abneigung gegen das Abschlachten von Männern, Frauen, Kindern, Säuglingen, Kranken und Alten stimmt nicht mit der bisherigen Indoktrination überein und es regen sich Widerstände. Wenn auch nur im Geiste, nicht in der Tat. Diese hingegen wird von Mal zu mal professioneller, man tauscht sich aus, experimentiert mit den besten Schusswinkeln und Trefferpunkten an den Körpern der Opfer, wie man Leichen optimal raumausfüllend stapelt, ob zuerst Mütter oder Kinder getötet werden sollen, um nicht zu grausam zu sein, wie oft man die überhitzten Gewehre wechseln soll, wie man die logistischen Aufgaben am besten verteilt, die Opfer bis zum Ende unter Vorspiegelung falscher Tatsachen möglichst lange ruhig hält und etliche andere Details. Die Theorie und Praxis des Grauens, das Lernen aus sich immer höher stapelnden Leichenbergen, um diese noch schneller und effizienter wachsen lassen zu können. Mit den Tagen und Wochen wird es dadurch zur Routine, tausende Menschen zu erschießen, die generell sadistisch und abartig veranlagten Soldanten drängen sich um die anfangs noch abwechselnd vergebene Tätigkeit des Erschießens, die anderen nehmen ihre jeweiligen Positionen als beispielsweise Transportfahrer, Waffenwart oder Wächter ein und irgendwann ist das Grauen zur Normalität geworden.

    Die einen rechtfertigen es damit, ihre Arbeit erledigen zu müssen, andere wiederum sorgen sich um die Sicherheit der eigenen Familie in der Heimat oder des Staates im Allgemeinen und sehen in Frauen potentielle Feindmütter, in Säuglingen gar schon heranwachsende Partisanen, mit deren Auslöschung sie einen wichtigen Beitrag zur Endlösung zu leisten glauben. Während es bei den leitenden Organen, die mit der Organisation betraut sind und selten selbst Hand anlegen müssen reicht, sich des ideologischen Überbaus und der Richtigkeit ihrer Anweisungen widerholt zu versichern, brauchen die unmittelbar dem Blutbad ausgesetzten einfachen Soldaten noch zusätzliche Illusionen, um sich der Richtigkeit ihrer Handlungen sicher sein zu können.  Zum Beispiel zuerst die Mutter von einem anderen Soldaten erschießen zu lassen, um gleich darauf selbst deren Kind zu töten, mit der Erklärung, jetzt da die Mutter tot ist, wäre es eine arme Waise und man wolle es aus Menschlichkeit davor bewahren ohne Mutter aufwachsen zu müssen. Dies ist exemplarisch für die fundamentale Logik aller Erklärungsansätze, die von den Tätern eingebracht werden.

    Leider ist die eingangs erwähnte  und bequeme These, so etwas könne nie mehr passieren, als wären derartige Abartigkeiten einmalige Ausrutscher und nicht die Regel, seit 1945 leider ausreichend wiederlegt worden und wenn man die aktuelle geopolitische Situation und die etlichen schwelenden, potentiell jederzeit im eskalieren begriffenen Konflikte mit Potential zur rasanten Entfaltung zu verheerenden Flächenbränden betrachtet, muss man den Schleier von den Augen nehmen und sich eingestehen, dass so etwas wie Lernfähigkeit im Vergleich zu der These, die Geschichte würde sich widerholen, die denkbar schlechteren Karten hat.

    Wobei es einen eklatanten Unterschied macht, ob eine Gruppe oder ein ganzer Staat aus elementarer Not, Hunger, Elend, Bedrohung, Unterdrückung und Verzweiflung heraus Krieg führt, um das Überleben zu sichern und sich gegen einen Aggressor zu verteidigen und in Folge dessen Gräueltaten geschehen, oder ob ohne triftigen Grund nur aus Verhetzung, Agitation, Demagogie und Propaganda geborene Menschenrechtsverletzungen in bis dato intakten, prosperierenden Staaten verübt werden. Die verabscheuungswürdigen Resultate mögen die gleichen sein, nur von der moralischen Legitimation aus der Sicht der Täter her ist es noch eine Spur kränker und widerwärtiger es ohne triftigen Grund oder Bedrohung von außen geschehen zu lassen und sich aktiv daran zu beteiligen. Einfach so.

     

  3. Cover des Buches Collector (ISBN: 9783837102901)
    Markus Heitz

    Collector

     (14)
    Aktuelle Rezension von: Masau
    Ganz okay zum zwischen-durchlesen, aber nicht vergleichbar in Tiefe, Charakter und Story mit der Zwergen-Reihe.
  4. Cover des Buches Integriertes Supply Chain Management (ISBN: 9783409219587)
    Axel Busch

    Integriertes Supply Chain Management

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Fachkraft fuer Lagerlogistik: Grundlagen-Begriffe (Lexikon)  + Woerterbuch (deutsch-englisch/ en-de) + Abkuerzungen (German Edition) (ISBN: B07BGW2DZ7)
  6. Cover des Buches Logistik 1 (ISBN: 9783540235170)
    Timm Gudehus

    Logistik 1

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Logistik (ISBN: 9783800635160)
    Christof Schulte

    Logistik

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  8. Cover des Buches Collaborative SCM in Branchen (ISBN: 9783898423113)
  9. Cover des Buches Logistik für den kleinen Online-Handel (ISBN: 9783937312637)
  10. Cover des Buches Produktion und Logistik (ISBN: 9783642003790)
    Hans-Otto Günther

    Produktion und Logistik

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Kilian und der unglaublich-sagenhafte Es-gibt-den-Weihnachtsmann-Beweis (ISBN: 9783401097497)
    Nikola Huppertz

    Kilian und der unglaublich-sagenhafte Es-gibt-den-Weihnachtsmann-Beweis

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Millie
    So ein Ärger, dass man hier nur 5 Sterne vergeben kann ;-) 5 Sterne bekommt die Geschichte an sich schon von mir, einen Zusatzstern gibt es für die unbeschreiblich treffende Ausdrucksweise von Nikola Huppertz und einen weiteren Zusatzstern für die absolut tolle Illustration von Ina Hattenhauer. An diesem Weihnachts-Bilderbuch scheiden sich wahrscheinlich die Geister: entweder liehiehiebt man es (wie ich) - oder es landet in der Bewertung irgendwo zwischen "naja" und "ach-du-Schreck". Aber liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkel: Auch wenn ihr vielleicht Zweifel hegt - die Kinder werden dieses Buch lieben! In dem traurigen, verzweifelten, wütenden und trotzigen Kilian werden sie sich selbst wiederfinden und ihren Spaß haben an der umwerfenden Geschichte. Und wenn ihr vielleicht auf der Suche seid nach einem witzig-spritzigen Weihnachtsbuch jenseits von rosarot und glimmer-glitzer, dann müsst ihr euch auf jeden Fall mal dieses Buch anschauen!
  12. Cover des Buches Wie Sie jede Frau rumkriegen (ISBN: 9783442169238)
    Erik von Markovik

    Wie Sie jede Frau rumkriegen

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Holden
    Mystery ist einer der Akteure in der Gruppe der sogenannten "Aufrißgurus", der seine Tips und Tricks an andere Männer weitergeben möchte, die sich auch schwer mit Frauen tun oder einfach ihr Vorgehen gegenüber der holden Weiblichkeit verbessern wollen. Im Gegensatz zu ähnlichen Männerratgebern legt er den Schwerpunkt auf den Bereich "Flirten und kennenlernen", wobei er auf die üblichen Tips zum Thema Körperpflege verzichtet wie auch auf Tips zum Thema längere sexuelle Beziehung. Besondere Beachtung findet das sog Negging, also der Frau vergiftete Komplimente machen, die gleichzeitig Anerkennung und Ausbremsen bedeuten. Und die zahlreichen Graphiken fand ich recht unübersichtlich. Aber insgesamt interessant, so mancher Aspekt der Mystery-Methode ist einer Überlegung wert.
  13. Cover des Buches Handbuch Produktion (ISBN: 9783170183124)
    Marion Steven

    Handbuch Produktion

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Supply Chain Management (ISBN: 9783834903747)

    Supply Chain Management

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  15. Cover des Buches Sind alle Schwäne weiß? (ISBN: 9781540848796)
    Marvin Nowozin

    Sind alle Schwäne weiß?

     (14)
    Aktuelle Rezension von: jackdeck
    „Sind alle Schwäne weiß" ist ein inspirierendes und motivierendes Buch über Selbstfindung und Selbstverwirklichung.

    "Wer oder was beeinflusst uns in unserem täglichen Handeln? Wer ist für die Sicht- und Denkweisen verantwortlich, welche unsere Vorstellungskraft limitieren? Warum beugen sich manche Menschen ihrem Schicksal, während andere den Mut aufbringen, Grenzen zu durchbrechen und vermeintlich Unerreichbares erreichen? Finde dich selbst, gehe neue Wege und verwirkliche deine Träume. Begib dich auf die Suche nach den schwarzen Schwänen in deinem Leben!" Das Buch hat mir wirklich super gefallen, sodass ich es fast in einem Stück durchgelesen habe.
    Da der Autor total authentisch wirkt, fühlt man sich nicht im Denken beeinflusst oder in eine Richtung gedrängt.
    Besonders die kleinen Erfolgsgeschichten von verschiedenen Personen zwischendurch fand ich sehr interessant und abwechslungsreich.
  16. Cover des Buches Lexikon der Betriebswirtschaft (ISBN: 9783423509428)
    Ottmar Schneck

    Lexikon der Betriebswirtschaft

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches Übungsbuch Produktion und Logistik (ISBN: 9783642133909)
  18. Cover des Buches Supply Chain Management (ISBN: 9783528157425)
    Oliver Lawrenz

    Supply Chain Management

     (0)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Logistiksysteme (ISBN: 9783642041617)
    Hans-Christian Pfohl

    Logistiksysteme

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches Logistik 2 (ISBN: 9783540235194)
    Timm Gudehus

    Logistik 2

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  21. Zeige:
    • 8
    • 12
    • 24

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks