Bücher mit dem Tag "lord"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lord" gekennzeichnet haben.

239 Bücher

  1. Cover des Buches Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen (ISBN: 9783423761635)
    Sarah J. Maas

    Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

     (2.485)
    Aktuelle Rezension von: BiblioJess

    Weil sie einen Fae umgebracht hat, wird Feyre von ihrer Familie getrennt und ins Reich der Fae, an den Frühlingshof verschleppt. Obwohl das Reich und die Fae, die ihr dort begegnen, ganz anders zu sein scheinen, als die Geschichten in der Menschenwelt vermuten lassen, will sie nur eins: weg. Wieder nach Hause. Doch so einfach ist das nicht. Und außerdem kann sie nicht leugnen, dass Tamlin, der Hausherr, etwas Faszinierendes an sich hat ...


    Yes, I’m late to the party. Als gefühlt eine der letzten Personen, die Acotar noch nicht kennt, habe ich mich nun auch an die Reihe gewagt. Spoiler habe ich bisher so gut es geht versucht zu umgehen, auch wenn das natürlich nicht vollständig möglich war.

    Erst einmal muss ich sagen, dass ich den Schreibstil absolut klasse finde. Ich war sofort drin, er ist sehr angenehm, mit schöner Wortwahl, detailreichen aber nicht zu ausführlichen Beschreibungen, mit vielen Adjektiven, die einem ermöglichen, das Geschehene auch zu sehen, hören, fühlen.
    Die Charaktere waren alle auf ihre Weise interessant und fesselnd. Ich hätte nicht immer so gehandelt wie Feyre, aber sie war mir direkt sympathisch und dadurch fiel es mir leicht, sie in der Ich-Perspektive zu begleiten. Sie ist auf jeden Fall kein dümmliches Etwas, das hat mir sehr gut gefallen. Außerdem liebe ich es, wie wir etwas von ihrem Wesen gelernt haben. Ihrer Faszination für Farben und Eindrücke. Das fand ich total schön, gleichzeitig wurde es sprachlich gut umgesetzt. Auch Tamlin und Lucien haben mich beide für sich einnehmen können, sie haben mir total gut gefallen, waren gute Gegenparts und haben gleichzeitig Witz mit reingebracht. Sie alle haben im Laufe der Geschichte einige unterschiedliche Gefühle in mir ausgelöst!

    Action gab es natürlich auch, einige gefährliche (Kampf-)Szenen und gerade zum Ende hin wurde das dramatischer und extremer. Die erste Hälfte war das Buch eher ruhig und bedächtig. Mir war es teilweise fast ein bisschen zu ruhig, meist würde ich wohl sagen, dass mir nicht genug passiert. Hier konnte ich das aber verzeihen, weil es trotzdem schön geschrieben war und die Entwicklung zwischen Feyre und Tamlin (zwar teilweise echt langsam), aber sehr gefühlvoll und realistisch war. Gegen Ende, als das Drama seinen Lauf nahm, ging dann alles Schlag auf Schlag und da konnte man die Seiten dann auch gut inhalieren.


    Mich hat Band 1 von Das Reich der sieben Höfe auf jeden Fall überzeugt, der Schreibstil ist super, die Welt hat so viel Potenzial und die Charaktere interessieren mich sehr. Es gibt 4 - 4,5 Sterne und ich freue mich auf mehr!

  2. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 01 (ISBN: 9783442267743)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 01

     (5.361)
    Aktuelle Rezension von: JeyeL

    Da die Serie zu den Büchern sehr Erfolgreich war, dachte ich mir, es ist an der Zeit, diese Bücher zu lesen und anschließend die Filme zu gucken. 

    Allerdings fand ich das Buch nicht fesselnd und mit den vielen Namen und Charakteren sehr verwirrend. Der Titel zum Buch passt meiner Meinung nach nur bedingt. "Das Lied von Eis und Feuer" hatte nichts mit dem zu tun gehabt. Außer das der Winter naht/kommt. Hatte ich nie das Gefühl das irgendwo ein Feuer entfacht wird...   

    Viele schreiben ein Fantasy Epos (so auch die Rückseite) ich habe mich nicht in eine Fantasy Universum versetzt gefühlt. Die Welt wird kaum beschrieben (außer das ein paar Drachen Eier hin und wieder erwähnt werden).

    Mehrere Königshäuser und viele Personen machen für mich kein Fantasy aus. 

    Hoffe die Serie ist dann besser und die anderen Bücher ebenfalls.      


  3. Cover des Buches Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten (ISBN: 9783401063485)
    Kerstin Gier

    Smaragdgrün - Liebe geht durch alle Zeiten

     (6.458)
    Aktuelle Rezension von: Isika0510

    Ich hab die gesamte Reihe verschlungen 

  4. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 02 (ISBN: 9783442267811)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 02

     (1.921)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    514 Seiten langer und harte Materie. Was ich vorher nicht ahnte, mich aber schon gewundert hatte, war dass dieses Buch noch in der ersten Staffel der Serie verfilmt wurde. Somit hatte ich einen Vorlauf, weil ich wusste was passiert. Laut dem Internet ist die erste Staffel noch die Staffel, die dem Buch genau entspricht und dies bestätige ich hiermit. Nichtsdestotrotz habe ich es gerne noch mal gelesen. Das Buch ist immer noch mehr ausgeschmückt mit allen Details und Gedanken eines jeden Protagonisten dort. Die ausführlichen Beschreibungen über verschiedene Szenen sagen mir wirklich zu. Das Zusammenspiel der verschiedenen Königshäuser ist wahnsinnig spannend und faszinierend. Jedes Königshaus hat seine Faszination, wenn es sich bei den Lennisters auch auf den Gnom beschränkt. 

    Ich bin nach wie vor ein Stark-Fan aber auch für die Targaryens blutet mein Herz. Dementsprechend hat mich (wie in der Serie auch), die Szenen mit den beiden Häusern am meisten berührt. Ich war wieder fassungslos über den frühen Tod eines der besten Protagonisten.

    Bis zur letzten Minute war das Buch Spannung pur und ich habe das Gefühl, das es jetzt erst richtig los geht. 

  5. Cover des Buches Rubinrot (ISBN: 9783401506005)
    Kerstin Gier

    Rubinrot

     (13.940)
    Aktuelle Rezension von: EllaEmilia

    Eine spannende Geschichte nach der du dir viele Gedanken machst.

    Gwendolyn hat wie 11 andere Personen ein seltenes Gen geerbt. Das "Zeitreisegen". Insgesamt gibt es nur 12 Personen mit diesem Gen über alle Jahrhunderte verteilt. Eine spannende Geschichte voller Abenteuer, Geheimnisse und Liebe.

    Auf jeden Fall empfehlenswert: ⭐⭐⭐⭐⭐

  6. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 03 (ISBN: 9783442268221)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 03

     (1.538)
    Aktuelle Rezension von: Julia_x3

    Auch der dritte Teil von der Reihe "Das Lied von Eis und Feuer" oder "Game of Thrones" geht genauso sagenhaft weiter wie die Teile vor ihm. Jeder Charakter bestreitet seinen Weg weiter, mehr oder weniger erfolgreich. Dabei wird keiner zu kurz behandelt. 

    Mittlerweile fiebere ich sogar richtig mit den Ereignissen mit. 

    Die Buchreihe nimmt mich gefangen in seiner Welt und lässt mich so schnell nicht wieder los. Trotz seiner länger lässt es sich insgesamt gut lesen. Manche Kapitel zehren ein wenig aber auch die gehören einfach dazu. 

    Ich bin gespannt darauf, wie es weiter geht. 

  7. Cover des Buches Die Schattenschwester (ISBN: 9783442313969)
    Lucinda Riley

    Die Schattenschwester

     (546)
    Aktuelle Rezension von: Kaddie


    Die Geschichte zwischen Flora & Dtar ist sowas von langweilig.
    Selbst meine Heimatstadt London versinkt in der Langeweile. Buch ist die absolute Enttäuschung!  

  8. Cover des Buches Der Pfau (ISBN: 9783462048001)
    Isabel Bogdan

    Der Pfau

     (482)
    Aktuelle Rezension von: LeaBeck

    Was kommt dabei raus wenn man ein uriges Cottage in einem idyllischen Tal Schottlands, eine spießige und eigenbrötlerische Bankergruppe auf einem Teambuilding Trip und einen wahnsinnig gewordenen Pfau in ein Buch wirft? Ja, eine ziemlich verrückte Geschichte, aber auch einen echt guter Roman.


    Das Buch über den Pfau der bei der Farbe blau rot sieht und in Zerstörungswahn verfällt hat es mir angetan. Isabel Bogdans Schreibstil ist großartig und „der Pfau“ wird gewiss nicht das letzte Buch gewesen sein welches ich von ihr lese. Besonders die eigensinnigen Banker und ihre Chefin die sich am Anfang noch als Fremde gegenüber stehen und dann langsam annähern, füllen die Geschichte mit Leben. Alles in allem ist dieser Roman ein absolutes Schmunzelbuch über die Hürden der Kommunikation und eine Leseempfehlung.

  9. Cover des Buches Das Lied von Eis und Feuer 06 (ISBN: 9783442268474)
    George R. R. Martin

    Das Lied von Eis und Feuer 06

     (1.032)
    Aktuelle Rezension von: Ninniach

    ... wird hier von Martin eiskalt durchgezogen. Jeder, der die Geschichte kennt weiß, wovon die Rede ist. Und ja, wen hat es nicht erwischt - der ultimative Beweis, dass einem die Charaktere am Herzen liegen. Dass der Autor es geschafft hat, solch liebenswerte Protagonisten und bedeutende Momente zu schaffen, die einem wirklich nahe gehen.

  10. Cover des Buches Woman in Cabin 10 (ISBN: 9783423261784)
    Ruth Ware

    Woman in Cabin 10

     (417)
    Aktuelle Rezension von: nasa

    Woman in Cabin 10 von Ruth Ware ist ihr zweiter Thriller der mich aber nicht ganz überzeugen konnte. Er hat einige Längen und eine Hauptprotagonistin die mir unsympathisch war. Nachdem Klapptext zu urteilen hatte ich einen spannenden Krimi im Stil von Agatha Christie erwartet. Mit einem Mörder der noch unter einem sein muss und viel Verwirrungen. Das hatte mich angesprochen. 

    Lo ist Journalistin und soll an der Jungfernfahrt eines Luxusschiffs teilnehmen. In der Nacht wird sie von Geräuschen aus der Nachbarkabine wach und hört ein platschen. Irgendwas wurde ins Meer geschmissen und auf der Veranda ist Blut. Doch als der Sicherheitsdienst kommt ist die Kabine leer und das Blut weg. Erschwerend kommt hinzu das Kabine 10 gar nicht bewohnt war. Es wird auch niemand vermisst. Lo ist verzweifelt sie weiß das sie einen Mord beobachtet hat und keiner glaubt ihr. Außer der Mörder der es jetzt auf sie abgesehen hat. 

    Es ging auch spannend mit dem Prolog los. Dieser zeigt eine Szene die erst viel später passiert. Doch der Anfang der Geschichte bis Lo endlich auf dem Luxusschiff ist zieht sich in die Länge. Als Eingang in die Geschichte und um Los labilen Zustand zu erklären war dieser gut gewählt, aber viel zu ausschweifend. 

    Das Buch wird aus der Sicht von Lo erzählt. Eigentlich mag ich Bücher aus der Ich Perspektive doch hier nervte mich die Protagonistin total. Sie war mir von Anfang an unsympathisch, trank zu viel und nahm Tabletten. War aber der Meinung das Alkohol und Antidepressiva keine Wechselwirkung bei ihr hätten. Ehrlich gesagt finde ich dies in einem Buch so lapidar hinzustellen fragwürdig. Auch ihre ständigen Panikattacken hatte den Lesefluss behindert. Auch verlor sie so an Glaubhaftigkeit für mich. Die anderen Protagonisten blieben mir alle zu distanziert und nichtsagend. Alle waren austauschbar. 

    Die Grundidee der Story war gut durchdacht und hat mir auch gefallen, doch die Umsetzung war schlecht. Das Buch war sehr langatmig und es wurden ständig die gleichen Dinge widerholt. Was mich auch etwas störte, waren die eingeschobenen Berichte und E-Mails am Ende jeden Abschnittes. Diese waren zeitlich immer im Voraus und haben mich teilweise etwas verwirrt. 

    Der Schreibstil war teilweise flüssig, sehr bildhaft aber auch teilweise etwas lahm. So kam kaum richtige Spannung auf. Die letzten 100 Seiten waren am spannendsten und auch lebhafter. Am Ende blieben aber immer noch Fragen offen und einiges blieb für mich ungeklärt. 

    Mich konnte dieser Thriller nicht wirklich begeistern. Es war eine gute Idee, aber eine mangelhafte Umsetzung. Er war mir zu langatmig, nicht spannend und hatte eine unsympathische Protagonistin.

  11. Cover des Buches Bird and Sword (ISBN: 9783736305489)
    Amy Harmon

    Bird and Sword

     (377)
    Aktuelle Rezension von: Honigbaer

    Die Geschichte brauchte eine weile bis die ins Pfand kommt. Lark war zwischendurch sehr anstrengend. Trotzdem eine unterhaltsame Geschichte.

  12. Cover des Buches Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn (ISBN: 9783423718202)
    Sarah J. Maas

    Throne of Glass - Herrscherin über Asche und Zorn

     (351)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Wo fange ich nur an.
    Dieses Finale beinhaltet alles, was man sich vom Ende einer epischen Fantasy Geschichte erhofft.
    Aelins Schicksal, der Krieg, alle Beziehungen der Charaktere so wie das Schicksal so voller Königreiche werden in diesem Band behandelt.
    Was mir am meisten aufgefallen ist, ist dass trotz der riesigen Anzahl der Seiten, keine Szene unnötig oder zu lang vorkommt. Es gibt einfach so viel Handlung die behandelt werden muss.
    In diesem Band sehen wir das Ausmaß in denen sich Aelin und die anderen verändert haben, weiterentwickelt haben.
    Der finale Kampf war meiner Meinung nach am beeindruckendsten.
    Sarah J Maas hat einen wundervollen Abschluss zu einer wundervollen Reihe geschrieben.

  13. Cover des Buches Harry Potter und die Kammer des Schreckens (ISBN: 9783551557421)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Kammer des Schreckens

     (11.107)
    Aktuelle Rezension von: Isika0510

    Also Harry Potter ist immer eine Empfehlung für alle Fantasyliebhaber wert 

  14. Cover des Buches Harry Potter und der Gefangene von Askaban (ISBN: 9783551557438)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Gefangene von Askaban

     (10.659)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Krass, damit habe ich nicht gerechnet. Von den drei „Harry Potter“-Bänden, die ich bisher gelesen habe, war „Der Gefangene von Askaban“ tatsächlich der schwächste. Lag es an den zu hohen Erwartungen? Daran, dass es letzten Endes doch „nur“ ein Kinderbuch ist und mich unterfordert? Ich habe keine Ahnung.

    Fakt ist, ich musste mich ein bisschen durch den Band quälen. Ich erfreue mich noch immer an den sich ständig kabbelnden Ron und Hermine, an dem herrlich fiesen Severus Snape und an dem herzlichen Hagrid. Und ich fand auch viele der magischen Elemente, die Rowling eingebaut hat, wieder schön und passend.

    Man darf nicht vergessen, es sind immer noch Kinderbücher, da sollte man über den einen oder anderen Kritikpunkt großzügig hinwegsehen können. Trotzdem kam ich nicht richtig in die Handlung. Vielleicht nutzt sich das „Harry Potter“-Prinzip beim dritten Band kurz nacheinander auch ein bisschen ab. Und wie unlogisch sind diese Dementoren bitteschön?

    Ich mag Harry selbst immer noch nicht und wie sich alles, aber auch wirklich alles nur um ihn dreht. Ja klar, die Reihe heißt „Harry Potter“, aber er steht so dermaßen im Mittelpunkt, dass all die liebenswerten Charaktere ringsum manchmal nur Staffage sind.

    Und während die erste Hälfte des Buches noch relativ beschaulich ist, überschlagen sich die Ereignisse in der zweiten Hälfte, dass es mir schon etwas zu schnell ist. Gerade das große Finale war für mich persönlich auf einem sehr schmalen Grat zwischen genial und schwach. Genial wegen der Überraschungen und Wendungen – schwach, weil all das eben nicht besonders gut ausgearbeitet bzw. umgesetzt wurde.

  15. Cover des Buches Harry Potter und der Feuerkelch (ISBN: 9783551557445)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Feuerkelch

     (11.115)
    Aktuelle Rezension von: Magic-books

    Also was soll ich dazu sagen. Ich werde jedes mal von diesen Büchern überrascht, weil jedes mal etwas so spannendes passiert mit dem man überhaupt nicht rechnet. Man kann sich so gut hineinfühlen in die ganzen Situationen auch als Harry Potter das mädchen aus dem Wasser rettete. Wenn man dieses Buch liest denkt man dass man auch in Hogwarts ist und das man ein Teil von der Harry Potter Geschichte ist. Jeder der die vorherigen Teile schon gelesen hat sollte dieses Buch dringend lesen denn dann könnt ihr euch noch mehr von diesem Buch inspirieren lassen.

    Liebe Grüße 

    Magic-books

  16. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 1 (ISBN: 9783442243945)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 1

     (2.799)
    Aktuelle Rezension von: renateliestgerne

    Die Gilde der schwarzen Magier ist eigentlich für das ganze Volk da, verteidigt aber im Wesentlichen die Herrschenden. Da passt Sonea eigentlich gar nicht hinein. Wie sie trotzdem und anfangs sehr widerstrebend in die Gilde aufgenommen wird, wie sie sich integriert und dennoch ihre Ideale nicht verrät, wird im ersten Teil anschaulich beschrieben. Dabei tauchen noch einige weitere Figuren auf, einige sehr zerrissen und daher interessant. Alle entwickeln sich in dieser und den beiden Folgebänden nachvollziehbar weiter. Dabei spinnt die Autorin mehrere Spannungsbögen, so dass man das Buch eigentlich nicht aus der Hand legen kann. Ich habe mir sofort die beiden Folgebände geholt, die in manchem sogar noch spannender waren. Einfach toll.

  17. Cover des Buches Harry Potter und der Orden des Phönix (ISBN: 9783551557452)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Orden des Phönix

     (9.605)
    Aktuelle Rezension von: Magic-books

    Ich bin ein riesen großer Fan von Harry Potter und habe natürlich schon alle Bücher gelesen. In diesem Buch sind die Höhepunkte so gut beschrieben das man schon selber beim lesen des Buches Angst bekommt. Als ich im Zimmer saß es mir gemütlich machte und begann zu lesen habe ich Gänsehaut bekommen. Ich empfehle dieses Buch zu 1000% weiter.

    GLG

    Magic-books

  18. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 3 (ISBN: 9783442243969)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 3

     (2.000)
    Aktuelle Rezension von: Kajani

    Ich hab alle 3 Bücher gelesen und fand die Reihe generell sehr spannend. Hier hat mich tatsächlich am Anfang der Rückblick etwas gestört, weil er doch schon sehr lang war. Danach war die Geschichte so fesselnd wie ich es auch von den vorigen Büchern gewohnt war.

    Toll fand ich auch Soneas Entwicklung, sowohl von dem ersten Buch bis jetzt, als auch nochmal ganz speziell in diesem Band. Eine in meinen Augen sympathische Magierin, die weiß was sie möchte und sich den Konsquenzen ihrer Entscheidungen stellt.

    Schön und schlüssig beschrieben fand ich auch, wie sich dann ergibt, dass die beiden romantischere Gefühle füreinander hegen und man auch im Text fühlen kann, wie die Unnahbarkeit von Akkarin letztlich schwindet.

    Das eigentliche Ende fand ich persönlich dann leider ein bisschen abrupt. Während die Einzelkämpfe vorher teilweise  sehr lange dauerten und sehr ausführlich beschrieben wurden, wurde dem wirklich letzten Kampf wenig Aufmerksamkeit geschenkt und war sehr schnell vorüber, was ich persönlich etwas schade fand.

    Dennoch alles in allem 4,5/5 Sternen.

  19. Cover des Buches Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos (ISBN: 9783458178583)
    Christelle Dabos

    Die Spiegelreisende - Im Sturm der Echos

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Adrian00021

    Ganze Archen beginnen einzustürzen, die Geneaologen tun viel Druck auf Thorn ausüben, sodass er sich und Ophelia in Gefahr bringt. Doch so stur wie Ophelia ist, kann er sie nicht davon abhalten ihr zu folgen. Kann Ophelia Thorn beschützen? Kann Thorn Ophelia beschützen?


    Der letzte Band der Spiegelreisenden-Saga ist genauso gefühlsvoll und emotional wie die anderen. Absolut zu empfehlen!

  20. Cover des Buches Die Gilde der Schwarzen Magier 2 (ISBN: 9783442243952)
    Trudi Canavan

    Die Gilde der Schwarzen Magier 2

     (2.078)
    Aktuelle Rezension von: Felicitas_Brandt

    Wir Elyner finden, dass Worte schärfer schneiden als Schwerter. Und sie ruinieren die Möbel nicht.“

    Seite 426

     

    Inhalt:

     

    Sonea hat es geschafft, sie wurde in die Magiergilde aufgenommen und Rothen ist ihr Mentor. Doch ihre Mitschüler verachten Sonea für ihre Herkunft und bald entbricht eine regelrechte Hetzjagd gegen sie. Doch Sonea ist stark und ihre Kräfte sind größer als sie ahnt. Aber da ist auch immer noch das Geheimnis um Akkarin, das sie verfolgt und als sie ihm immer weiter auf die Spur kommt, verstrickt sie sich in düsteren Geheimnissen.

     

    Meinung:

     

    Ich liebe den Schreibstill von Trudi Canavan und besonders gut fand ich, dass es am Anfang eine Art Zusammenfassung gab, die in die Geschichte eingewoben war. So war das reinkommen in den zweiten Band super einfach. Ich liebe es, wenn Autoren das tun!

    Der zweite Band hat sehr viel Schwung dadurch, dass Sonea heftig gemobbt wird und es teilweise richtig gefährlich für sie wird. Die Perspektiven wechseln zwischen Sonea, Rothen, Lorlen und Dannyl, der als Botschafter entsandt wurde und der Vergangenheit von Akkarin auf der Spur ist, ohne zu wissen was genau er sucht. Soenea, Rothen und Lorlen sind in ihrem Wissen um Akkarin verbündet und gefangen zugleich, denn sie wissen, dass sie sich ihm nicht einfach entgegenstellen können.

     

    „Zeit für Euren Auftritt als Held, mein magiebegabter Freund.“

    Seite 259

     

    Der zweite Band hat mir noch ein ganzes Stück besser gefallen, als der erste. Er hat keine Längen, es passiert richtig viel und ich konnte ihn kaum aus der Hand legen. Die Charkaterentwicklung gefällt mir auch richtig gut und das Sonea Schwächen hat und nicht einfach übermächtig krass ist. Ich bin sehr froh, dass noch viele Bände auf mich warten ^-^

     

    „Er kämpft nicht gegen mich. Er sorgt nur dafür, dass niemand vergisst, wo ich herkomme.“

    Seite 216

  21. Cover des Buches Harry Potter und der Halbblutprinz (ISBN: 9783551557469)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und der Halbblutprinz

     (9.351)
    Aktuelle Rezension von: MagicWitchyBookworld

    Der dunkle Magier Lord Voldemort ist wieder da und die Zaubererwelt lebt seit Ende von Harrys fünftem Schuljahr in Angst und Schrecken.

    Die Todesser verstecken sich nicht mehr und das Ministerium ist ratlos. Damit sich die Leute sicherer fühlen, wurden Flugblätter mit Sicherheitsregeln verteilt. Die Sicherheitsmaßnahmen in Hogwarts sind verstärkt worden. 

    Eine düstere Stimmung liegt in der Luft und die Angst ist allgegenwärtig. 

    Die Dementoren gehorchen dem Ministerium nicht mehr und die Zaubererwelt begreift, dass Harry und Dumbledore die ganze Zeit die Wahrheit gesagt haben.

    Fudge wird entlassen und ein neuer Minister tritt das Amt an. Er scheint fähiger als sein Vorgänger, aber ist nicht weniger daran Interessiert sich mit Harry gut zu stellen, wie Fudge die Jahre vorher. Er will Harry als Spielfigur benutzen, um den Menschen zu zeigen, sie arbeiten zusammen und alles wäre im Griff.

    Aber Harry ist kein kleiner Junge mehr und man merkt deutlich, dass er klüger geworden ist, erwachsener und reifer. Er begreift die Spiele, die man mit ihm spielen will und kann gut zwischen den Zeilen lesen.

    Mein Lieblingsmoment ist, als er dem neuen Minister die Narben zeigt, die er von Umbridge hat und dass das Ministerium nichts getan hatte in seinem fünften Schuljahr. Das war mehr als ein Wink mit dem metaphorischen Mittelfinger und ich dachte mir nur so: YES! F**K YOU!


    Zusammen mit Dumbledore ergründet Harry die Anfänge von Voldemort und seinem Charakter, welchen Weg er einschlug und was sein Ziel ist.

    Als Leser erfahren wir unglaublich viel zu Band 7 und was uns im nächsten Band erwartet. 

    Vor allem die Hintergründe zu Voldemorts Handeln werden hier gut erklärt und sein Charakter und dessen Abgründe gut dargestellt, wie früh der Machthunger bereits von ihm Besitz ergriffen hatte und die ersten Todesser entstanden sind.

    Dazu kommt die Geschichte des Halbblutprinzen. Der Name taucht in einem Zaubertrankbuch auf, welches Harry benutzt und welches ihm im Unterricht hilft bessere Noten zu bekommen.

    Auch die Prophezeihung spielt eine wichtige Rolle in diesem Band und wieso Dumbledore Professor Trelawney überhaupt eingestellt hat und Hogwarts ein zu Hause für sie ist.

    Es unterstreicht vor allem, dass Dumbledore sehr weit voraus denkt und drei Schritte weiter.


    Band sechs ist eindeutig düsterer als sein Vorgänger. Herrschte in Band 5 schon eine bedrückende Stimmung durch Umbridge, so wird diese nur weiter verstärkt durch die Geschehnisse und die Vergangenheit, die aufgewühlt wird.

    Dazu kommt der Tod einer wichtigen Hauptperson. Wir müssen uns als Leser also von einem weiteren Charakter aus der Reihe trennen, der uns ans Herz gewachsen ist. Ein Happy End, wie in den vorherigen Bänden sucht man hier vergeblich.

    Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir in einem Krieg sind und dabei die Düsternis und Schwere eine wichtige Rolle spielt für das Setting.

    Viele Namen tauchen aus vorherigen Bänden auf. Es gibt viele politische Elemente in diesem Band, viele Mysterien und Abenteuer.

    Gleichzeitig merkt man beim Lesen, dass die Charaktere erwachsener werden, emotionaler und mitten in der Pubertät sind. Liebe, erste Beziehungen und Gefühle sind mit eines der Themen, die uns in diesem Band begleiten. 


    Das Ziel, Voldemort zu vernichten, wird immer wichtiger und die einzelnen Charaktere, wie die Mitgleider der DA oder des Phönixordens bekommen immer wichtigere Rollen.

    Wem kann man zu diesen Zeiten noch trauen?

    Wer steht unter dem Imperius-Fluch?

    Wer benutzt Vielsafttrank?

    Wer schließt sich Harry in seiner Mission an?


    Das Finale steht kurz bevor und mit den letzten Zeilen des Buches wird es noch mal deutlicher, dass die Reise von Harry und seinen Freunden bald zu Ende ist. 

  22. Cover des Buches Harry Potter und die Heiligtümer des Todes (ISBN: 9783551557476)
    Joanne K. Rowling

    Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

     (9.559)
    Aktuelle Rezension von: LeseLunni

    Eine Reihe geht mit einem Hammer Buch zu ende!

    Der siebte Teil ist mit dem 5. mein Lieblingsbuch, nicht nur von der Reihe, sondern auch von allen Büchern die ich je gelesen habe und je lesen werde!

    Gleich am Anfang wird es spannend! Wir ehrfahren ein bisschen was Voldemort vorhat. Wenig später wird Harry zu den Weasleys mit einer riesen Leibgarde gebracht, doch irgendwie muss Voldemort davon gewusst haben, denn Todesser erwarten Harry und die anderen. Aber fast alle kommen unbeschadet an. Harry, Ron und Hermine kehren dieses Jahr nicht nach Hogwarts zurück sondern gehen auf die Jagd nach besonderen Gegenständen die helfen Voldemort zu vernichten. Sie müssen aufpassen das sie nicht von Todessern oder Ministeriumsangestellten gefasst werden. Immer wieder entkommen sie nur um Haaresbreite. Harry hat das Gefühl das die drei vielleicht doch nach Hogwarts gehen sollten. Werden sie es schaffen Lord Voldemort für immer zu vernichten?

    Mich fesselt das Buch die ganze Zeit über. Es gibt fast keine langweiligen Stellen! Jedes mal aufs neue fällt es mir schwer das Buch aus der Hand zu legen, obwohl ich es gefühlt schon tausend mal gelesen habe! Jedes mal aufs neue bin ich emotional dabei wenn die Geschichte von Dumbledore kommt oder Personen sterben. Jedes mal aufs neue finde ich das Buch und die Buchreihe einfach richtig mega!!!

    Danke J.K. Rowling für diese fantastische Buchreihe!!!

  23. Cover des Buches Verliebt in Serie (Band 3) - Rosen und Seifenblasen (ISBN: 9783785578667)
    Sonja Kaiblinger

    Verliebt in Serie (Band 3) - Rosen und Seifenblasen

     (220)
    Aktuelle Rezension von: Pinckpuf

    Meine Erwartungen waren relativ hoch, da ich mich für das Thema Telenovela sehr interessiere und selber täglich eine gucke. Die gesamte Handlung ist interessant, aber für doch zu realitätsfern, da SPOILER!!! sie sich in jemanden aus einer Fernsehserie verliebt und das alles gar nicht real ist???? (Wissensstandpunkt nach dem 1. Teil) 

    Mit dem Schreibstil kam ich auch nicht so gut klar, da alles zu detailliert beschrieben wird, was für mich zu viel war. Das hat den Lesefluss durchbrochen und ich hatte das Gefühl, das Buch zieht ich ewig. 3 Sterne gibt es aber trotzdem, da ich die Story ganz süß finde und es ganz lustig war. Das Cover gefällt mich auch, obwohl einige Elemente meiner Meinung nach nicht wirklich zum Inhalt passen.

  24. Cover des Buches Ein Augenblick für immer - Das dritte Buch der Lügenwahrheit (ISBN: 9783473401727)
    Rose Snow

    Ein Augenblick für immer - Das dritte Buch der Lügenwahrheit

     (150)
    Aktuelle Rezension von: meggies_fussnoten

    June und Blake haben den Fluch unweigerlich ausgelöst. Eine Düsternis legt sich über Cornwall. Während June, Lilly und Grayson fieberhaft nach einer Lösung suchen, verhält sich Blake plötzlich sehr distanziert gegenüber June. Und lässt sich auf Grace ein. Junes Eifersucht ist hart, doch weiß sie auch, dass sie sich von Blake lösen muss, damit der Fluch nicht schlimmer wird. 

    Doch dann finden sie heraus, wie lange Blake noch zu leben hat und dass er von seinem eigenen Bruder getötet werden soll. Wie lange er jedoch noch Zeit hat, wissen sie nicht und so beginnt wieder der Wettlauf gegen die Zeit. Doch Blake scheint plötzlich kein Interesse mehr daran zu haben, den Fluch zu lösen und verfällt Grace immer weiter. Bis eine Nachricht alle aus der Bahn bringt und keiner weiß, wie lange alles noch gut gehen wird. 

    June weiß nur eins: wenn sie nicht auf die Lösung kommt, wird Blake sterben und damit ihr Herz zerbrechen.

     

    Teil 3 schließt nahtlos an den Zweiten an und verspricht damit, genauso spannend und packend zu werden, wie seine Vorgänger. Was ihm auch gelingt. Die Autoren haben sich nochmals so richtig ins Zeug gelegt und lassen ihre Protagonisten leiden und hoffen. Alles in richtigem Tempo und in Maßen. 

     

    Es gibt immer wieder Hoffnungsschimmer, die aber zerschlagen werden. Während June ihre Gabe perfektioniert, ist es nun Blake, der sich komisch verhält und plötzlich Dinge macht, die er vorher nicht getan hätte. Alles aus Liebe zu Grace. June stirbt innerlich, weil sie Blake liebt, doch weiß sie auch, dass sie sich von ihm fern halten soll und versucht ihm, das Glück mit Grace zu gönnen. Doch gibt es immer wieder Momente, in denen June wie auch Blake sich nicht zurückhalten können und somit den Fluch vorantreiben.

     

    Die Suche nach einer Lösung gestaltet sich zunehmend schwierig. Es kommen immer wieder Hinweise hinzu, doch ist immer noch der Aufenthaltsort des Medaillon der Mittelpunkt. Keiner weiß wo, keiner weiß, wie man ansetzen kann und keiner weiß, ob es überhaupt etwas bringt, es zu zerstören. 

     

    Sehr gefreut hat mich, dass der dritte Teil keinerlei Längen aufwies oder zumindest nur am Ende ein bisschen, worüber man aber großzügig hinweg schauen kann, da es wirklich nicht sehr lange dauert. 

     

    Am Ende gibt es einen großen Showdown, die Ereignisse überschlagen sich etwas und doch behält man den Überblick. Für mich ist zwar eine Frage offen geblieben, aber die Antwort darauf ist jetzt auch nicht zwingend notwendig. 

     

    Es war schade, June, Blake, Preston, Lilly und Grayson verlassen zu müssen, da mir die zwar sehr unterschiedlichen, aber doch liebenswerten Charaktere sehr ans Herz gewachsen sind. Junes vernünftige Art, Blakes rebellisches Gemüt, Prestons Frohnatur, Lilly Unbekümmertheit und Graysons Dramatik haben mir sehr gefallen. Die Fünf sind ein tolles Team. 

     

    Die Lösung am Ende fand ich auch sehr gelungen. Vor allem, da das eigentlich gedacht gar nicht das war, was zur Lösung führte. Die gewollte Verwirrung hat nochmals etwas Pep reingebracht.

     

    Die Gabe, die June, Blake und Preston gegeben wurde, fand ich sehr interessant. Wie wäre es wohl, wenn man herausfinden könnte, ob sein Gegenüber lügt oder die Wahrheit spricht? Wäre dann alles einfacher oder wäre genau das Gegenteil der Fall? Würde alles komplizierter werden, könnte man keinem mehr vertrauen, nicht mehr auf seinen Bauch hören? Würde alles zerfallen und noch mehr Elend und Kriege auftreten?

    Vielleicht ist es gut so, dass man selbst entscheiden muss, ob man demjenigen glaubt oder nicht. 

     

    Auf jeden Fall kann ich die Trilogie jedem empfehlen, der gerne mystische Geschichten liest, Flüche mag und eine gesunde Portion Liebe bevorzugt. Die Story hat von allem etwas und liest sich auch sehr packend, da der Schreibstil des Autorenduos sehr gut harmoniert.

     

    Meggies Fussnote:

    Kann man jedem trauen?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks