Bücher mit dem Tag "lou"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lou" gekennzeichnet haben.

65 Bücher

  1. Cover des Buches Love to share – Liebe ist die halbe Miete (ISBN: 9783453360358)
    Beth O'Leary

    Love to share – Liebe ist die halbe Miete

     (628)
    Aktuelle Rezension von: Chrissy87

    Tiffy braucht nach der Trennung von ihrem Ex-Freund dringend eine neue Bleibe, da sie aber nicht so viel Geld hat und London teuer ist, zieht sie bei Leon ein. Sie nutzt die Wohnung nachts zum schlafen und er tagsüber, da er in der Nachtschicht arbeitet. Eigentlich sollen die beiden sich nicht begegnen, aber Tiffy fängt an kleine Zettelchen zu schreiben und so lernen die beiden sich langsam kennen ohne einander zu begegnen.

    Mir hat diese Geschichte richtig gut gefallen, besonders die unterschiedlichen Schreibstile der Autorin je nach dem aus wessen Sicht sie geschrieben hat. 

    Tiffy ist so eine liebenswürdige schrullige Person und Leon hat sein Herz definitiv am rechten Fleck und es ist so schön gewesen die beiden bei ihrem kennenlernen zu begleiten.

    Zur vollen Sternezahl hat es bei mir dennoch nicht gereicht, da Tiffy zwar liebenswürdig war, aber leider auch oft sehr anstrengend.

  2. Cover des Buches Ein ganzes halbes Jahr (ISBN: 9783499266720)
    Jojo Moyes

    Ein ganzes halbes Jahr

     (11.700)
    Aktuelle Rezension von: Sandy_

    Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus den Händen legen. Die Liebesgeschichte zwischen Lou und Will hat mich wirklich sehr berührt. Auch den Film fand ich sehr emotional. Dieses Buch behandelt ein sehr ernstes Thema, auch Lou war anfangs geschockt aber nach und nach setzt auch sie sich mit Wills Wunsch auseinander und versucht zu verstehen was in ihm vorgeht.  

  3. Cover des Buches Ein ganz neues Leben (ISBN: 9783499291395)
    Jojo Moyes

    Ein ganz neues Leben

     (1.828)
    Aktuelle Rezension von: Victorias_Bibliophilie

    Wer kennt sie nicht die Geschichte von Will Traynor & Louisa Clark?! Mich hat sowohl der Film, als auch das Buch » Ein ganzes halbes Jahr « sehr berührt. Bei beiden sind wirklich einige Tränen geflossen ❤️ 

    Die Buchreihe besteht aus 3 Bänden & ein Sequel, was ich bis vor kurzem überhaupt nicht wusste. Den zweiten Band » Ein ganzes neues Leben « habe ich diesen Monat gelesen. Es war wirklich schön Lou wieder zu begegnen und herauszufinden was nach Will’s Tod alles passiert. Mit seinen knapp 500 Seiten ist es eine lange Geschichte, in der wirklich so einiges verpackt ist. Manchmal wurde es doch ein wenig langatmig, es hatte auf jeden Fall seine Höhen und Tiefen. Wieder treffen wir auf ein Paar bekannte Charaktere, und lernen gleichzeitig tolle Neue kennen. Im Großen und Ganzen eine sehr schöne Fortsetzung, aber für mich überhaupt kein Vergleich zum ersten Band der einem einfach das Herz zerreißt. Das Ende konnte aber nochmal so einiges an Emotionen rausholen. Bin gespannt auf den letzten Teil.

    4/5 ⭐️


  4. Cover des Buches Game of Gold (ISBN: 9783748800200)
    Shelby Mahurin

    Game of Gold

     (218)
    Aktuelle Rezension von: Talja


    Es gibt eine Zeit der Trauer, und es gibt eine Zeit des Weitermachens.


     

    ! Spoiler Warnung !

    .

    .

    .


    So ein tolles Buch, ich habe es viel zu lange vor mir hergeschoben.

    Ich bin absolut kein Frankreich Fan und kein Fan der französischen Sprache und weil es in Frankreich spielt, beziehungsweise sehr viele Französische Begriffe und Namen hat, habe ich es lange vor mir hergeschoben und das war definitiv ein Fehler.

    Auch dieses Kirchending hat mich einfach nicht angesprochen.

    Kirche gegen Hexen, Hexenjäger gegen Hexen.

    Aber auch das ist wirklich toll umgesetzt.

    Der Schreibstil ist absolut grandios, schön zu lesen und die Seiten flogen nur so vorbei.

    Die Charaktere sind so toll und besonders Lou liebe ich. Ihre absolut freche vorlaute Art ist großartig. Der Humor ist genau meins.

    Die Grund Story ist jetzt nicht die beste, aber alles drum herum macht es toll.

    Das Cover finde ich super schön!

     

     


    » Du hast Seelenpein, das ist alles. 

    Nichts, was ein paar klebrige Zimtschnecken nicht wieder in Ordnung bringen könnten.«

    »Seelenpein?«, fragte ich verdutzt.

     »So ähnlich wie Kopf- oder Bauchschmerzen, nur viel schlimmer.


  5. Cover des Buches Zeit deines Lebens (ISBN: 9783596511860)
    Cecelia Ahern

    Zeit deines Lebens

     (1.140)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Cover ist diesmal wieder schlicht gehalten. In einem schönen rot.

    Der Schreibstil ist so schön flüssig und man kommt gut in die Geschichte hinein. Die Charaktere sind so schön beschrieben. Lou gefiel mir am Anfang erst nicht, wurde aber dann in der Geschichte mir immer sympathischer. Lou's Familie gefällt mir in der ganzen Geschichte.

    Ich war richtig gefesselt bei dem Buch. Ruckzuck war ich bei der Hälfte des Buches und dann ganz schnell am Ende.

    Die Details sind so schön beschrieben, dass man sich alle Orte und Menschen sehr gut vorstellen kann.

    Ich hatte mir schon gedacht, dass Lou sich verändert und das er wahrscheinlich sterben wird. War richtig schön die Geschichte, sie schreibt einfach klasse Bücher.

    Richtig klasse Buch.

  6. Cover des Buches Me Before You (ISBN: 9780718157838)
    Jojo Moyes

    Me Before You

     (247)
    Aktuelle Rezension von: M_aus_HH

    Das Buch lässt einen mit der Geschichte um Will und Lou das Leben auch einmal von einer ganz anderen Seite betrachten, hinterfragen und wertschätzen. 

    Das Buch ist sehr gefühlvoll geschrieben, sodass ich beim Lesen wirklich die volle Bandbreite an Emotionen durchlebt habe.

  7. Cover des Buches Mein Herz in zwei Welten (ISBN: 9783499272349)
    Jojo Moyes

    Mein Herz in zwei Welten

     (584)
    Aktuelle Rezension von: zeilenzumverlieben

    Lou reist zum Arbeiten nach New York. Sam lässt sie in England zurück. Doch hat ihr Glück eine Chance, wenn ein ganzer Ozean zwischen ihnen liegt. 

    In Mein Herz in zwei Welten zeigt Jojo Moyes, dass Liebe stark ist, aber Probleme größer sein können. Lou versucht ihr Leben weiter zu leben, Abstand zu England und ihrer bisherigen Welt zu nehmen und neu anzufangen. Sie ist hin und hergerissen zwischen ihren Gefühlen, Gedanken und Sehnsüchten. Jojo Moyes wickelt einen in die Gefühlswelt und ehe man es sich versicht zereißt es einen. Ich habe mit Lou mitgelitten und sie teilweise für ihre Gedanken verteufelt, weil von außen fällt es leicht Handlungen zu kritisieren. Sam. Ach was soll ich sagen, er ist für mich ein wahrer Held. Er gibt nicht auf und auch wenn es nicht immer einfach ist, bleibt er dran und nah und einfach er selbst. 

    Ich kann euch den Abschluss der Triologie um Lou und Will bzw. Sam sehr empfehlen. Ich habe das lesen geliebt und war traurig als das Ende da war. Es macht meiner Meinung nach jedoch wenig Sinn das Buch zu lesen, wenn man die anderen beiden Teile nicht kennt, da  die Triologie aufeinander aufbaut und vieles denk ich sonst nciht sehr schlüssig ist, aber da die ersten beiden Teile auch toll sind, sehe ich das nicht als Problem.

    Ich hoffe ihr fühlt beim lesen all das was Lou fühlt und taucht in ihr Leben in New York ein!

  8. Cover des Buches Pension Herzschmerz (ISBN: 9783548063652)
    Christin-Marie Below

    Pension Herzschmerz

     (157)
    Aktuelle Rezension von: iamschosie

    Im großen und ganzen finde ich es ein tolles Buch. Ich habe es in 3 Tagen gelesen und es ist eine schöne Geschichte. Allerdings finde ich, dass sie ein wenig zu perfekt ist. Es wurden zwar auch ein paar Hürden auf dem Weg eingebaut, aber es läuft relativ alles nach Plan und wenn nicht, ist sofort eine andere Lösung parat. Auch dass sich die Freundinnen nie mal uneinig sind oder sonstiges finde ich komisch. Und das Wort "Freundin" wird mir eindeutig zu viel benutzt! :D

    Aber alles in allem wirklich eine schöne Geschichte. 

  9. Cover des Buches Friedhof der Kuscheltiere (ISBN: 9783453504073)
    Stephen King

    Friedhof der Kuscheltiere

     (1.914)
    Aktuelle Rezension von: Sarah31

    Ich habe dieses Buch als Teenager gelesen und bis heute kann ich sagen, dass es mit eines der besten Bücher ist.

    Die Spannung nimmt kein Ende und ich muss sagen das ich an so manchen Stellen Gänsehaut bekommen habe.

    Die Katze, was mit der Familie geschieht, der Friedhof einfach alles hinterlässt einen Schauer und zieht einen in seinen Bann.

    Ich habe damals auch den Film gesehen und kann sagen das beides gleich gut ist. Nicht wie bei vielen Dingen, Buch Klasse, Film schlecht..

    Absolut garnicht.

    Klare empfehlung meinerseits.



  10. Cover des Buches Christmasland (ISBN: 9783453437975)
    Joe Hill

    Christmasland

     (123)
    Aktuelle Rezension von: B.tina_chaosqueen

    Inhaltsangabe zu "Christmasland"

    Kinder, wollt ihr ewig leben?Charlie Manx ist ein sehr, sehr böser Mann mit einem sehr, sehr bösen Auto. Er entführt Kinder nach »Christmasland«, wo ewige Weihnacht herrschen soll. Die Kinder erwartet dort jedoch etwas Grausames, und es gibt keinen Weg zurück. Einzig Vicky könnte dem Schrecken Einhalt gebieten. Als ihr kleiner Sohn verschwindet, entbrennt zwischen ihr und Charlie ein Kampf, der jeden Albtraum verblassen lässt. Mit seinem Meisterwerk moderner Fantastik entführt uns der mehrfach preisgekrönte Bestsellerautor Joe Hill auf einen unvergesslichen Horrortrip.Vicky, für ihren Vater einfach nur »die Göre«, hat die geheime Gabe, Dinge zu finden – verlorenen Schmuck, verlegte Fotos, Antworten auf unbeantwortbare Fragen. Dazu muss sie sich einfach nur auf ihr Fahrrad schwingen. Über die nahe gelegene alte Holzbrücke gelangt sie dann im Handumdrehen, wohin sie will, an all die meilenweit entfernten Orte, wo sich das Verlorene befindet. Der Kleinen ist klar, dass andere (ihre Eltern!) darüber nur ungläubig den Kopf schütteln würden. Sie glaubt es ja selbst nicht richtig. Bis sie eines Tages merkt, dass sie nicht die Einzige ist. Dass es auch andere mit einer speziellen Gabe gibt ... Charlie Manx ist so in Kinder vernarrt, dass er sie gleich dutzendweise kidnappt. Über verborgene Wege bringt er sie in seinem unheimlichen Rolls-Royce nach »Christmasland«, wo er ewige Weihnacht zu feiern verspricht. Vicky ist das erste Kind, das ihm entwischen konnte. Aber das ist inzwischen lange her. Jetzt ist Vicky selbst erwachsen und hat einen kleinen Sohn. Der eines Tages spurlos verschwindet ... Sie weiß, dass sie Charlie finden und zerstören muss, wenn sie ihren Sohn wiederhaben will.

    Zum Buch :  Ein Fesselnder Schreibstil . Die Story ist ist in sich schlüssig, nachvollziehbar und Böse . Die Charaktere sind greifbar und sehr gut ausgearbeitet. Die Spannung ist fast greifbar .

    Mein Fazit : Eine klare Leseempfehlung


  11. Cover des Buches Tanz des Vergessens (ISBN: 9783426515914)
    Heidi Rehn

    Tanz des Vergessens

     (62)
    Aktuelle Rezension von: Siko71
    Lou will nach dem Tod ihres Verlobten Curd ein neues Leben beginnen und stürzt sich in die Arbeit als Täschnerin. Die Wirren des Krieges lässt sie so manche schwere Situation bestehen. Sie geht dann schließlich nach Berlin, wo sie die alten Freunde Judith und Max wiedertrifft. Ih Leben in Berlin verläuft ebenfalls nicht immer nach Plan, nach Alkoholexzessen und Drogenkonsum behegt sie beinahe noch einen Mord. Ab da an ändert sich ihr Leben und es öffnen sich neue Horizonte.

    Ein bewegendes Frauenschicksal in den 20er Jahren. Der Schreibstil ist ausgesprochen flüssig und man kann in die Handlung eintauchen. Ich habe die Stunden des Lesens sehr genossen und kann daher volle Punktzahl geben.
  12. Cover des Buches Und Nietzsche weinte (ISBN: 9783492243285)
    Irvin D. Yalom

    Und Nietzsche weinte

     (398)
    Aktuelle Rezension von: mariameerhaba

    "Die Ehe ist etwas Großes Und doch ... besser, Sie brechen die Ehe, als dass die Ehe Sie bricht!" Das ist so ein mutiger Satz, den ich nicht erwartet habe und einer, der mich wohl am meisten erschüttert hat.

    Das Buch ist großartig. Natürlich ist es philosophisch, das war ja der Grund, wieso ich das Buch überhaupt genommen habe, und doch habe ich nicht erwartet, dass ich alles verstehen würde, die Weisheiten jedes einzelnen Satzes in mich einsaugen und beide Figuren aus tiefstem Herzen lieben würde.  Ich wollte Nietzsche wieder gesund sehen, ich wollte Breuer glücklich sehen und wenn ein Buch mich lehrt, seine Figuren zu lieben, dann ist es ein gutes Buch.

    Die Handlung ist seicht, sie ist auf das Minimalste beschränkt. Die Dialoge und Gedanken nehmen den größten Teil in Anspruch und doch war das Buch spannend. Langatmige Passagen wurden stets belohnt und die Gefühlswelt der Figuren wird so gut dargestellt, dass ich alle Figuren zu kennen wusste.

    Die Szene mit der Hypnose hat mir zwar nicht gefallen, ich fand das billig und abgedroschen und ziemlich enttäuschend, aber das großartige Ende hat das alles wieder weggemacht. Ich habe es genossen.

  13. Cover des Buches Die Geschichte des Wassers (ISBN: 9783844528794)
    Maja Lunde

    Die Geschichte des Wassers

     (50)
    Aktuelle Rezension von: KatMa

    Das Thema des Buches berührt mich sehr, die Protagonisten, vor allem David, schaffen das nicht so. Die Charaktere bleiben sperrig, die geschilderten Banalitäten lenken vom Thema ab und mir fehlte eine „Lösung“ nach Art der „Geschichte der Bienen“

    Dennoch, die Bilder und das Thema werden nachwirken. Die Kritik der Autorin am Verhalten von uns Menschen ist bei mir (einmal mehr) angekommen.


    „...wo alles, was uns etwas bedeutet, langsam ausgebaut, abgebaut, ausgenutzt wurde, wo Fluss, Wasserfälle und Weiden verschwunden sind, niemanden schert es, auch nicht, dass der Blafonne zerstört wird, sie wollen es nicht hören, nicht sehen, sie sind wie Magnus alle miteinander, seine ganze Generation, meine Generation, alle wünschen sich nur edlere Weine, größere Häuser, ein schnelleres Internet.“ (S.76)

  14. Cover des Buches Auf diese Art zusammen (ISBN: 9783644009660)
    Jojo Moyes

    Auf diese Art zusammen

     (53)
    Aktuelle Rezension von: Sternenstaubfee

    Das war jetzt meine erste "Corona"-Geschichte. Es ist ein Kurzroman, der während des ersten Lockdowns spielt. Louisa ist in England bei ihren Eltern, während ihr Freund in New York ist. Sie macht sich große Sorgen um ihn, denn er arbeitet im Krankenhaus und das Corona-Virus ist noch nahezu unerforscht. 

    Die Pandemie kostet Nerven und stellt alle vor neue Herausforderungen. Louisa muss ihr Geschäft schließen, da durch den Lockdown die Einnahmen ausbleiben. 

    Doch dann kommt Louisa eine Idee, wie sie die trüben Zeiten etwas heller gestalten kann...

    Eine wirklich herzerwärmende schöne Geschichte. Beeindruckend, wie die Autorin es schafft, auf so wenigen Seiten doch so viel Gefühl hineinzuschreiben. 

    Hat mir sehr gut gefallen! 

  15. Cover des Buches Entführt - Zwischen Himmel und Wind (ISBN: B07BDRNBTG)
    Mila Olsen

    Entführt - Zwischen Himmel und Wind

     (52)
    Aktuelle Rezension von: Jukebook_juliet

    ‚Entführt – Zwischen Himmel und Wind‘ ist Mila Olsens Fortsetzungsroman zu ‚Entführt – Bis du mich liebst‘.

    Ein Jahr nachdem Bren Lou in den Yukon entführt hat und sie ihn lieben lernte, treffen sie nun auf dem Campingplatz, auf dem alles begann, wieder aufeinander um gemeinsam durchzubrennen. Doch auf ihrem Trip merkt Lou bald, dass Bren noch immer nicht ganz gesund ist. Außerdem sind ihnen Lou`s Brüder, allen voran der wütende Ethan, auf den Fersen um das junge Glück zu zerstören.

    Ich habe mich sehr auf die Fortsetzung der Liebesgeschichte von Lou und Bren gefreut, denn ich habe den ersten Band sehr ins Herz geschlossen. Mila Olsen schreibt mit sehr viel Gefühl und Liebe zum Detail. Die beiden Liebenden kämpfen gegen Bren’s Dämonen und Lou‘s Brüder, doch lassen trotzdem einander niemals ganz los. Das ist wahre Liebe!

    Ich verzeihe dem Buch auch ein paar Längen in der Geschichte, einfach weil es Bren und Lou sind. 

    Ich freue mich jetzt sehr auf den finalen Band ‚Entführt - wohin die Träume uns tragen‘ und hoffe, dass es für die beiden ein Happyend gibt.

  16. Cover des Buches Back to Paradise (ISBN: 9783570307946)
    Simone Elkeles

    Back to Paradise

     (332)
    Aktuelle Rezension von: Katharina97
    Nun musste ich auch das zweite Buch der Reihe lesen, um zu erfahren wie es weitergeht. 

    Die Idee ist wieder mal nicht ganz so schlecht geworden. Dazu ist es eine der besten Weiterführungen einer Liebes-Reihe die ich gelesen habe. Es schließt direkt an den ersten Teil an und es wird zusammenfassend nochmal einige wichtigen Aspekte erwähnt, diese jedoch nicht im Überfluss. Dazu ist die Geschichte nicht ganz so abwegig oder zu überzogen. 

    Es kommen viele neue Charakter hinzu, welche man erst etwas komisch findet, aber immer weiter kennen lernt. Die Hauptfiguren machen mehrere Veränderungen durch, auf die auch hingewiesen wird. Das bringt alles etwas Schwung in die Geschichte. 

    Sonnst kann man auch diesen Teil, wie den ersten einfach runter lesen. Auch wie beim ersten Teil, wechseln die Perspektiven mit den Kapiteln (Was bedeutet, dass jedes Kapitel aus der Sicht eines der beiden Hauptcharakters geschrieben wurde). Somit kann man diesmal wirklich genau feststellen, wie die Personen handeln oder was sie denken. Außerdem kann ich nur nochmal sagen, dass es eine der besten Weiterführungen einer Liebesgeschichte ist und ich nicht enttäuscht wurde, obwohl alles wieder etwas vorhersehbar ist. 

    Insgesamt kann ich das Buch weiterempfehlen.
  17. Cover des Buches Entführt (ISBN: 9783963570452)
    Mila Olsen

    Entführt

     (310)
    Aktuelle Rezension von: Bibi1999

    Die 16-jährige Louisa wird dazu verdonnert mit ihren Brüdern einen Campingurlaub zu machen. Doch dort wird sie von Brendan entführt. Er möchte sie nie wieder gehen lassen, da er der Meinung ist, er würde sie lieben. Für Louisa beginnt eine schlimme Zeit. Nach einigen Wochen wird sie immer weiter mit Brendans Vergangenheit konfrontiert. Nach und nach beginnt sie ihn zu verstehen und fühlt sich zu ihm hingezogen. Sie ist sich aber nicht sicher, ob sie ihren Gefühlen trauen kann.

    Das Buch umfasst 326 Seiten und ist aus der Ich-Perspektive von Louisa geschrieben. Durch diese Perspektive kann man sich sehr gut in Louisa hineinversetzen und ihre verschiedenen Gefühle nachvollziehen.

    Der Start in die Geschichte fiel mir leicht. Louisa war zu Beginn der rebellische Teenager. Relativ zeitnah passiert die Entführung und ab da merkt man, welche Entwicklung sie nach und nach durchmacht. Sie beginnt über ihr altes Leben und Verhalten nachzudenken und dieses zu reflektieren. Macht sich viel Gedanken über ihre Brüder und was sie ihr mit ihrem Verhalten sagen wollten. Doch auch Brendan entwickelt sich im Buch weiter. 

    Die Autorin hat es geschafft, mich mit dieser Geschichte zu fesseln. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und wissen, wie es mit Louisa und Brendan weitergeht. Gegen Ende hat es die Autorin geschafft, dass mir die Tränen gekommen sind. Ganz klare Leseempfehlung.

  18. Cover des Buches Entführt - Wohin die Träume uns tragen (ISBN: B07BKT4685)
    Mila Olsen

    Entführt - Wohin die Träume uns tragen

     (46)
    Aktuelle Rezension von: lealiebtlesen

    Nachdem ich den ersten Band der Reihe gelesen hatte, war ich skeptisch, ob ich die weiteren Bände lesen sollte, da ich Angst vor zu viel Schmalz und Langeweile hatte. Die überwiegend positiven Rezensionen haben mich letztlich aber doch dazu verleitet weiterzulesen - und ich habe es nicht bereut!

    Der zweite Band war schon ein echtes Leseerlebnis, dieser Band toppt aber alle seine Vorgänger. Die Geschichte ist so unglaublich abwechslungsreich, spannend und emotional, dass ich nach jedem Kapitel wissen wollte, wie es weitergeht.

    Die Entwicklung der Geschichte hat mich an sehr vielen Stellen fast sprachlos zurückgelassen. Durch den tollen Schreibstil der Autorin laufen die gesamten Geschehnisse wie ein Blockbuster vor den eigenen Augen ab.
    Auch wenn die emotionale Liebesgeschichte im Vordergrund steht, wird es niemals schmalzig oder unglaubwürdig.

    Mein persönliches Highlight war hier - wie auch schon in den Vorgängerbänden - die Beziehung von Lou zu ihren Brüdern, die fast genauso einzigartig ist, wie ihre Beziehung zu Bren.

    Ich konnte mich die gesamte Geschichte über mit der Protagonistin identifizieren, obwohl sie in nahezu allen Situationen anders gehandelt hat, als ich es je tun würde. Ihre Gedanken, Gefühle und Motive werden aber durch die Schilderungen der Autorin und den Erzählstil (Ich-Perspektive) sehr gut deutlich.


    Fazit:
    Der dritte Band der 'Entführt-Reihe' ist ein absolutes Leseerlebnis. Er ist zu gleichen Teilen spannend, fesselnd, emotional und schockierend. Zudem lässt sich die Geschichte durch den grandiosen Schreibstil der Autorin wunderbar lesen.
    Alles in allem kann ich das Buch nur empfehlen und hätte gerne weitaus mehr als 5 Sterne gegeben!

  19. Cover des Buches Lions - Heiße Fänge (ISBN: 9783492280068)
    G. A. Aiken

    Lions - Heiße Fänge

     (45)
    Aktuelle Rezension von: dorothea84

    Lou „Crush“ Crushek ist ein Polarbär und gehört eher der vernünftige, sanftmütige Typ. Bis zu dem Tag als er morgens aufwacht und bei ihn im Bett eine kurvige Tigerin auf dem Bauch schläft. Sie ist begeistert von ihrem persönlichen Teddybären und mag es ihn auf die Palme zu bringen.  Marcella Malone kommt es zu gute, das sie weiß wie sie widerspenstige Kerle anpacken muss. Die Funken sind groß, die zwischen ihnen hin und her fliegen. 

    Polarbär und Tiger eine wirklich sehr gute Mischung. Wie immer bei G. A. Aiken verrückt, humorvoll, leidenschaftlich und actionreich, natürlich fehlt hier auch nicht der Sarkasmus. Es war wieder ein Genuss. Alte Bekannte waren auch wieder dabei und machte die Geschichte noch besser. Da man wusste was passiert, wenn sie auftauchten. Crush ist einfach toll und so liebenswert, ein Teddybär. Obwohl Marcella auch einfach nur genial ist. Ihre Reaktion auf gewissen Szenen ist einfach köstlich und ich musste so oft so viel lachen. Aber dieses Mal fehlte mir das Finale gegen den großen Bösewicht, der hat in diesem Buch gar nicht stand gefunden. Dadurch hat mir etwas gefehlt. Ja, es gab ein paar Wendungen, die man so nicht hat kommen sehen, aber mit fehlte der große Kampf, mit den tollen Sprüchen. 

  20. Cover des Buches No & ich (ISBN: 9783426654385)
    Delphine de Vigan

    No & ich

     (408)
    Aktuelle Rezension von: Aus-Liebe-zum-Lesen

    Delphine de Vigan ist derzeit in aller Munde. Ich bin durch Zufall schon vor ein paar Jahren auf ihren Jugendroman „No & ich“ gestoßen. Eigentlich war ich auch zu dieser Zeit schon nicht mehr in der Zielgruppe und dennoch hat mich das Buch sehr angesprochen.

    Die 13-jährige Protagonistin Lou lernt im Zuge eines Schulprojektes die obdachlose 18-jährige No kennen und bringt ihre Familie dazu, No zuhause aufzunehmen. Anfänglich scheint das trotz einiger zwischenmenschlicher Probleme gut zu funktionieren, aber die scheinbare Erfolgsgeschichte kippt.

    Was den Roman so besonders macht, ist die Sprache von Delphine de Vigan. Sie ist kunstvoll, mitreißend, aber nie prätentiös. Ich konnte mich sofort in die dreizehnjährige Lou hineinfinden. Ein wirklich lesenswertes Buch, auch für Erwachsene.

    Ich freue mich wirklich auf die hochgelobten neueren Werke der Autorin. Vielleicht findet sich ja eines davon unterm Weihnachtsbaum ;)

  21. Cover des Buches Entführt 2 (ISBN: 9783963570469)
    Mila Olsen

    Entführt 2

     (79)
    Aktuelle Rezension von: evelyn1985

    Den ersten Band habe ich verschlungen. Der 2. Teil war sehr mühevoll, aber ich wollte ja unbedingt alle Teile lesen, darum habe ich mich durchgequält.

    Ich finde die Autorin hätte den ersten und zweiten Band in ein Buch verfassen können, und immer zwischen den Charakteren hin und her springen können. Dann bräuchte man nicht das gleiche Buch 2x lesen. 

  22. Cover des Buches Perfekte Männer gibt es nicht (ISBN: 9783442372003)
    Meg Cabot

    Perfekte Männer gibt es nicht

     (97)
    Aktuelle Rezension von: Bell_1703

    Nach der Trennung von ihrem langjährigen Freund schwört Drehbuchautorin Lou, sich nie wieder auf einen Schauspieler einzulassen. Allen voran nicht auf jemandem wie Jack, Hollywood-Star, Frauenaufreißer des Jahrhunderts und Hauptdarsteller der Filme, für die sie die Drehbücher schreibt.

    Eine Aneinanderreihung unglücklicher Ereignisse endet damit, dass der Hubschrauber, der Lou und Jack zu einem Drehort bringen sollte, mitten im Nirgendwo abstürzt und dafür sorgt, dass beide ihre gegenseitige Abneigung überwinden und zusammenarbeiten müssen, um zu überleben.

    Sowohl Lou als auch Jack waren mir von Anfang an sympathisch. Eine ordentliche Portion Witz, vor Sarkasmus triefende Wortgefechte und im späteren verlauf viel Liebe – im Großen und Ganzen also das Komplettpacket!

    Natürlich gibt es ein paar Sachen, die ein wenig over-the-top sind, aber für ein entspanntes Lesevergnügen ist das Buch durchaus geeignet!

  23. Cover des Buches Das Versprechen (ISBN: 9783404772520)
    David Baldacci

    Das Versprechen

     (96)
    Aktuelle Rezension von: eletroe

    Schön für zwischendurch. Tolle Geschichte einfacher Schreibstil

  24. Cover des Buches Dein Blick so kalt (ISBN: 9783401067629)
    Inge Löhnig

    Dein Blick so kalt

     (83)
    Aktuelle Rezension von: fayreads
    Die sechzehnjährige Lou will nach München ziehen und dort ein Praktikum in einem Grafikstudio machen. Ihre Eltern verbieten ihr das leider, doch Lou bewirbt sich trotzdem und bekommt das Praktikum auch. Nachdem sie ihre Mutter überreden konnte, kann sie nach München ziehen, obwohl ihr Vater immer noch dagegen ist, der aus unerfindlichen Gründen gar nicht an sie glauben möchte und sie immer runtermacht.

    In München muss sie feststellen, dass ein Konkurrenzkampf um die Lehrstelle ausgebrochen ist und ihre Konkurrentin bereit ist, sich hochzuschlafen. Passt ja, wenn der Chef ein perverser Grabscher ist...
    Zu allem Überfluss bekommt sie Drohmails und eines Tages verschwindet sie...



    Fazit: 

    Meiner Meinung nach war das Buch nicht so gut...

     1. Die Hauptperson Lou...
    Sie war einem sehr unsympathisch, denn in einem Moment benimmt sie sich sehr kindisch und kichert bei der Polizei und im nächsten Moment beschwert sie sich über alles und jeden. 
    Außerdem urteilt sie über manche Personen vorschnell. Mit ihrem Nachbarn wechselte sie einen Satz und nannte ihn dann nur noch den Prinzipienreiter. Auch bei dem Sohn der Hausmeisterin und ihrer Mitstreiterin um die Lehrstelle hat sie von Anfang an ein Vorurteil und macht sich nicht die Mühe dieses aufzuklären. 

     2. Viele Widersprüche...
    Lou wird von Anfang an so dargestellt, dass sie Spuren eines Hippies hat. Sie trägt viel Batik, Blumen und stylt sich auch sonst so. Außerdem isst sie nur vegetarisch. Aber wenn man so auf Nachhaltigkeit achtet, dann kann man meiner Meinung nach nicht zu H&M laufen und sich ein T-Shirt kaufen, was das Buch über oft erwähnt wird. Auch sonst gab es viele Widersprüche. 
    Ihre Eltern wollten nicht, dass sie nach München zieht, doch als sie dann in München ist, reicht den besorgten Eltern ein paar Anrufe?

    3. Die Spannung...
    Ein Sechstel des Buches geht dafür drauf, dass Lou ihre Eltern von dem Praktikum und ihrem Umzug nach München zu überzeugen versucht. Doch aufmerksame Leser des Klappentextes wissen längst, dass sie diesen bekommen wird und es zog sich...
    Leider zog sich das komplette Buch.

    Durch diese Punkte kann man hoffentlich meine Bewertung verstehen.

    PS: Finde nur ich Onkel Achim total gruselig???

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks