Bücher mit dem Tag "lucian"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "lucian" gekennzeichnet haben.

43 Bücher

  1. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9783401506708)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (2.882)
    Aktuelle Rezension von: bookilicious_de

    Worum geht’s? 

    Simon hat sich noch nicht daran gewöhnt ein Vampir zu sein , als ihm von Camille, der mächtigen Chefin des Vampirclans von Manhattan, ein attraktives Angebot gemacht wird. Die Versuchung ist groß, dieses anzunehmen,  doch kann er abschätzen, wie hoch der Preis hierfür ist? Währenddessen hat seine beste Freundin Clary aktuell kaum noch Zeit für ihn, weil sie mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace beschäftigt ist. Doch dann geschehen finstere Dinge in New York, die Simon das Gefühl geben, dass der gerade erst gewonnene Krieg doch noch nicht vorbei ist. 


    In "City of fallen Angels" steht zunächst die Geschichte von Simon Lewis im Vordergrund, der als Vampir plötzlich für das andere Geschlecht attraktiv erscheint und es gar nicht gewohnt ist, dass er nun mit Izzy und Maia ausgehen kann. Die Story von Simon hat mir persönlich sehr gefallen, vor allem, da er sich im Laufe des Plots mit seinem neuem Dasein anfreunden muss und langsam die Unterschiede zwischen sich und seinen Freunden bemerkt. Er setzt sich mit dem Thema der Unsterblichkeit auseinander und der persönliche Zwiespalt, wie offen er mit seiner Mutter mit der Thematik Vampir umgehen kann, wird deutlich und für mich authentisch dargestellt. Clary und Jace dagegen sollten eigentlich auf Wolke 7 schweben, nachdem sich aufgeklärt hat, dass sie keine Geschwister sind. Jedoch stehen die Alpträume vom Jace dem entgegen. Für mich schließt sich der Plot um Jace logisch an den vorherigen Band "City of Glass" an. Jedoch war für mich persönlich unverständlich, wieso die beiden so wenig miteinander gesprochen haben und es zuließen, dass sich Ängste und Unsicherheiten aufbauen konnten.  Hier wirkte der Plot für mich doch etwas unglaubwürdig. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau ;-) Insgesamt ist mir aufgefallen, dass in diesem Band wenig miteinander gesprochen wurde. Weder Clary und Simon, noch Simon und Izzy. Dafür war für mich die neue Konstellation mit Simon und Jace sehr interessant und erfrischend zu lesen. Alles in allem hat mir die Story sehr gefallen. Vor allem, wie sich der Band in die gesamte Reihe logisch einfügt. 

    Daher vergebe ich trotzdem 5 von 5 Sternen.

  2. Cover des Buches Izara - Das ewige Feuer (ISBN: 9783522506366)
    Julia Dippel

    Izara - Das ewige Feuer

     (911)
    Aktuelle Rezension von: Wortwunsch

    Ich habe schon viel Gutes von diesem Buch gehört und wollte die Reihe jetzt auch mal lesen und was soll ich dazu sagen, ich wurde definitiv nicht enttäuscht. Ich bin etwas vorsichtig bei Büchern, die extrem gehypt werden, weil meine Erwartungen dann meistens zu hoch sind. Aber dieses Buch ist einfach nur wow. Ich liebe es. Von der ersten bis zur letzten Seite hat dieses Buch mich gefesselt. Dieses Buch ist mit Abstand das beste Buch, das ich dieses Jahr gelesen habe. Ich kann sagen, dass es zu meinen neuen Lieblingsbüchern gehört. Und können wir einen Moment über Lucian sprechen? Definitiv Bookboyfriend-Potenzial. Ich könnte noch ewig über dieses Buch schwärmen, aber ich glaube meine Begeisterung ist deutlich geworden. Für alle Fantasy Fans und für alle auf der Suche nach einem neuen Bookboyfriend ist das Buch ein muss. Das Buch bekommt von mir 10/5 Sterne.

  3. Cover des Buches City of Bones (ISBN: 9783442486823)
    Cassandra Clare

    City of Bones

     (7.516)
    Aktuelle Rezension von: Alex_M

    Die fünfzehnjährige Clary wächst bei ihrer Mutter Jocelyn in New York auf. Ihre Freizeit verbringt Clary an liebsten mit ihrem besten Freund Simon. Im angesagten Club „Pandemonium“ wird Clary Zeuge eines Mordes und trieft nicht nur den attraktiven und geheimnissenvollen Jace sondern auch Jace. Als Clarys Mutter auf mysteriöse Weise entführt wird, muss Clary endlich Antworten auf ihre Fragen finden und den Familiengeheinissen auf den Grund gehen. Clary findet heraus, dass ihre Mutter ein Teil einer Bruderschaft der Schattenjäger war und dadurch auch sie, genau wie der mysteriöse Junge aus dem Pandemonium. Clary taucht immer tiefer in die Welt der Schattenjäger und Schattenweltler ein und begibt sich auf die gefährliche Suche nach ihrer Mutter.

    Clary und Jace sind zwei außergewöhnliche Hauptcharaktere. Jace mit seiner arroganten und unnahbaren Art, die nicht nur die Neugier Leser geweckt hat, nein auch Clarys. Er strahlt eine Engelsgleiche an Mutigkeit und Gefahr aus und erweckt den Anschein, dass er alles schaffen kann, wodurch Jace seine Gefährten oft in Gefahr bringt. Er würde trotzdem alles versuchen die zu schützen die er liebt: Vor allem Clary. Clary mit ihrem großen Herzen und der Sympathie, die man von der ersten Seite an für sie empfindet. In ihr steckt so viel mehr als es den Anschein erweckt. Sie lässt nichts unversucht ihre Mutter zu retten. 

    Aber auch die Nebencharaktere haben ihre eigene Geschichte geschrieben bekommen. Wie Alec, der immer schlecht gelaunte Schattenjäger, die schöne Schattenjägerin Izzy oder Clarys bester Freund Simon. 

    Vor allem wurde Cassandra Clares Geschichte zum Meisterwerk durch eine rasante und actionsreiche Handlung. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig.

    Zudem gab es unglaublich viel zu erfahren und zu erleben. Geheimnisse wurden gelüftet und kämpfe bestritten. Eine unglaubliche Geschichte mit einer außergewöhnlichen Schattenwelt und Familiendramen. 

    Die ganze Geschichte hat mir absolut gefallen und war Wansing spannend.

  4. Cover des Buches Golden Dynasty - Größer als Verlangen (ISBN: 9783956498688)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Größer als Verlangen

     (292)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Eine Familie, aufgebaut auf Sünden und Skandalen. Julia ist fassungslos, dass dieser berüchtigte Clan sie als Krankenschwester engagiert hat. Aber noch mehr schockiert sie, dass sie einen der Brüder bereits persönlich kennt. Sehr persönlich. Mit Lucian, dem jüngsten und wildesten Spross der Familie, hatte sie erst gestern eine heiße Nacht. Und er könnte ihr gefährlicher werden als alle Intrigen und dunklen Geheimnisse, in deren Strudel sie hinter den Toren des prächtigen Anwesens gerät…

    Mit „Golden Dynasty – Größer als Verlangen“ habe ich meine nächste Reihe von Jennifer L. Armentrout begonnen &‘ das Buch hat mir gut gefallen. Ich fand es erfrischend &‘ abwechslungsreich einmal ein New Adult Buch von ihr zu lesen, denn auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte von Julia &‘ Lucian hat mir gut gefallen, auch das düstere Familiengeheimnis der de Vincents &‘ dass die Familie „verflucht“ sei, hat der ganzen Geschichte einen interessanten aber auch geheimnisvollen Touch gegeben. Ich bin schon sehr gespannt auf die anderen beiden Bücher der Reihe &‘ freue mich darauf Gabe &‘ Dev noch näher kennenzulernen.

  5. Cover des Buches Izara - Verbrannte Erde (ISBN: 9783522506625)
    Julia Dippel

    Izara - Verbrannte Erde

     (299)
    Aktuelle Rezension von: Buechergarten

    》INHALT:

    Die Welt scheint ihrem Ende nah: Die Hexenkönigin ist erwacht und hat der Liga den Krieg erklärt. Ari ist in den Armen ihrer großen Liebe gestorben und hat Lucian dabei ihre Seele, das ewige Feuer, übertragen. Und er, der letzte, der Mara noch Einhalt gebieten könnte, sinnt einzig allein auf Rache und ist dem Wahnsinn näher als fern. Auf seiner Jagd nach Tristan und seinem Vater brennt er die Welten von Primus und Menschen gleichermaßen nieder und scheint auf dem besten Weg, zu dem besagten Tyrannen der Izara-Legende zu werden. Denn was er nicht weiß: Ari, deren menschliche Hülle zwar gestorben ist, schwebt als unsterbliche Essenz über dem Geschehen, ohne es beeinflussen zu können. Und niemand nimmt sie wahr! Niemand, außer dem Mann, der sie getötet hat…

     

    》EIGENE MEINUNG:

    Ich habe dem Finale dieser Reihe mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegengefiebert und genauso ist es mir dann auch beim Lesen ergangen. Das Cover zeigt nun also die 2. Hälfte von Lucians Gesicht. Legt man die einzelnen Teile aneinander so wird es zu einem großen, zusammenhängenden Bild! Ich freue mich schon darauf die ganze Reihe im Regal stehen zu haben. Erneut war es für mich ein toller Moment den Sinn des Titels innerhalb der Geschichte zu entdecken.

    Schon nach wenigen Seiten war ich wieder in der Erzählung gefangen, die kurze Zeit nach Teil 3 ansetzt. Dieser hatte mich mit einem Schock zurückgelassen und ich habe mich entsprechend gefreut, als die ersten Funken an Hoffnung aufgetaucht sind. Und schon beginnt meine Lobrede: Denn in Izara ist nichts vorhersehbar! Der Kniff mit Aris überlebender Essenz, der zugehörigen Hilflosigkeit und dem entsprechenden Auftauchen von Tristan war einfach perfekt. Und so geht es weiter…

    Die Charaktere sind in diesem Abschlussband nochmal (über sich hinaus) gewachsen und die Ereignisse haben ihre realistischen Spuren bei ihnen hinterlassen. Dabei werden Ari und Lizzy immer besondere Lieblinge von mir bleiben – aber nichts übertrifft Bel! Da geht mir das Herz auf und ich freue mich wie ein kleines Kind auf seine Geschichte – Fragezeichen gibt es dafür ja noch genug. Lucian war gerade zu Beginn dieses Teiles natürlich eher schwer zu fassen. Bei Tristan bin ich tatsächlich auch nach dem Ende noch hin und her gerissen…er beschäftigt mich nach wie vor.

    Zugleich fand ich es sehr gut, dass Band 4 düsterer ist und weniger auf Romantik setzt. Dafür ist einfach nicht die richtige Zeit und nur so wirkt es stimmig. Dafür gibt es bei einigen Protagonisten noch tolle Überraschungen. Andere geliebte Figuren erhalten verdiente Abschiede, auch wenn jeder davon schmerzt…

    Den Schreibstil von Julia Dippel habe ich erneut absolut genossen! Er ist humorvoll, tiefgründig, gefühlvoll, spannend, berührend, mitreißend…und dabei stets locker leicht zu lesen. Gerne hätte ich noch etwas mehr über die Umgebungen erfahren. In Sachen Fantasie konnte dieser 4. Band an die Vorgängerbände ohne Probleme anknüpfen.

     

    Izara-Reihe:

    1. Das ewige Feuer

    2. Stille Wasser

    3. Sturmluft

    4. Verbrannte Erde

     

    》FAZIT:

    Ein ereignisreicher, absolut gelungener Abschlussband der Izara-Reihe, der nichts vermissen lässt. Wir haben wieder große Gefühle, viel Fantasie, Spannung, Überraschungen, Action, Humor, echte Tiefe und einige Abschiede die wirklich schmerzen… Hier erhält man durchweg Qualität!

  6. Cover des Buches Geliebte der Nacht (ISBN: 9783802581304)
    Lara Adrian

    Geliebte der Nacht

     (1.262)
    Aktuelle Rezension von: JennyWa

    Inhaltsangabe:

    Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist ... 

    Meinung:

    Der Schreibstil war flüssig und einfach. Leider konnte mich die Hintergrundstory nicht mitreißen. Tja, ich liebe neue Interpretationen von 'alten' Ideen. Aber, dass die Vampire auch noch von einem anderen Planeten kommen -also Aliens sind- ist mir dann doch ein klein wenig zu viel des Guten. Leider konnte ich mich auch nicht richtig in die Charaktere hineinversetzen. Ich habe mir einfach zu viel von diesem Buch versprochen. Werde den 2. Teil noch lesen und hoffe, dass er mich mehr überzeugen kann.

  7. Cover des Buches Izara - Stille Wasser (ISBN: 9783522506373)
    Julia Dippel

    Izara - Stille Wasser

     (543)
    Aktuelle Rezension von: McGonagall

    Es kommen immer mehr Probleme, die Ari und Lucian zu bewältigen haben. Man fiebert richtig mit ihnen mit.

    Man ist nach kurzer Zeit völlig gefangen in dieser neuen Welt.

    Ich fand auch, dass gegen Ende des Buches die Fäden toll zusammengezogen worden sind.

    Man merkt, dass die Autorin sich sehr viel Mühe mit dem roten Faden gibt.

    Der Cliffhanger am Ende des Buches ist echt mies. Da kann ich jedem nur raten, direkt mit dem 3. Teil anzufangen;)

  8. Cover des Buches Izara - Sturmluft (ISBN: 9783522506489)
    Julia Dippel

    Izara - Sturmluft

     (448)
    Aktuelle Rezension von: jennysbuecherliebe

    Klappentext:

    Ari glaubt, ihre große Liebe Lucian für immer verloren zu haben, und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem Mörder. Dafür verlässt sie das Lyceum und nimmt die fragwürdige Gastfreundschaft des Teufels an, dem sie noch einen Gefallen schuldet. Endlich gelingt es ihr, Lucians Vater Nemides zu beschwören, der ihrer Meinung nach für den Tod seines Sohnes verantwortlich ist. Der mächtige Dämon schätzt es allerdings ganz und gar nicht, in die Ecke gedrängt zu werden, und setzt einen tödlichen Brachion auf Ari an. Als dieser vor ihr steht, wird Aris Welt aus den Fugen gehoben.

     

    Meinung:

    Nachdem ich Band 1 wie 2 so sehr geliebt habe, musste ich natürlich nach dem fiesen Cliffhanger weiterlesen.

     

    Charaktere

    Im Gegensatz zu den bisherigen Teilen merkt man sofort wie der Verlust von Lucian Ari und ihr Umfeld geprägt haben. Aus der lockeren und schlagfertigen Ari ist eine ehrgeizige und kalte Kämpferin geworden, welche ihre Gefühle wegsperren muss, da sie sonst vor Schmerz nicht handlungsfähig ist. Sie hat nur noch ein Ziel vor Augen: Rache an dem Mörder ihres Gefährten. Man konnte sie aber in allem vollsten verstehen und man konnte mit ihr mitfühlen. Selten habe ich mich so mit einem Charakter verbunden gefühlt. 

    Neben Ari wirkt sich die Abwesenheit von Lucian auch auf die anderen Figuren aus und einzig und allein Belial sorgt mit seiner offenen und lustigen Art für einige Lacher.

    Aber auch die ganzen anderen Nebenfiguren wie Gideon, Ryan, Aaron, Toby und Lizzy haben es alle nicht leicht und haben sich in mein Herz geschlichen.

     

    Handlung

    Diesmal setzt die Geschichte einige Monate nach dem Ende von Band 2 an und man bekommt als Leser nicht die direkten Reaktionen mit sondern erst die Folgen von Lucians Tod. Ari lässt sich von keinem in ihre Mission reinreden und sorgt so dafür, dass sie immer mehr Feinde gewinnt. So setzen ihre Freunde schließlich Bel auf sie an, um ihre Sicherheit zu gewährleisten. 

    Die Geschichte ist wie immer voller Spannung, Unterhaltung und liebenswerter Momente. Man war auf keiner Seite gelangweilt sondern wollte immer weiterlesen. Besonders schön fand ich es, dass diesmal der Hauptteil der Handlung auf Malta spielt und man somit mal einen Wechsel der Location hat. Von der ersten Seite an wurde man wieder in diese tolle Welt hineingezogen und verliebte sich noch mehr in sie. 

    Das Ende selber ist fast noch fieser als das vom vorherigen Band. Man sitzt komplett fassungslos da und kommt nicht mehr auf sein Leben klar. Selten hat mich eine Buchreihe so fix und fertig gemacht. Zum Glück steht schon der finale Teil in meinem Bücherregal, sodass ich direkt weiterlesen kann. 


    Schreibstil

    Der Schreistil der Autorin gefällt mir wieder richtig gut. Er ist flüssig, leicht und angenehm zu lesen.

     

    Fazit

    Insgesamt wieder ein toller und spannender Teil dieser grandiosen Reihe, welche jetzt schon zu meinen Lieblingsreihen zählt. Ich gebe dem Buch daher 5 von 5 Sternen.

  9. Cover des Buches Nemesis (ISBN: 9783959912204)
    Asuka Lionera

    Nemesis

     (127)
    Aktuelle Rezension von: Buch_Elfe

    Die Gamerin Evelyn, bekannt unter dem Namen „Nemesis“, ist eine der drei weltweit besten Gamer und darf eine völlig neue Art des Games ausprobieren. Mithilfe eines Sticks, wird sie geistig in das Spiel gezogen und landet in einer mittelalterlichen Welt, in welcher sie ihre vier Wächter finden und mithilfe dieser die Göttin Gaia aus dem Schlaf erwecken soll. Doch nach und nach findet Evelyn heraus, dass das ganze anscheinend mehr als nur ein einfaches Game ist und alles anders ist, als es auf den ersten Blick schien.


    Was für einen Hammer Schreibstil hat diese Autorin bitte?! Eine Mischung aus unterhaltsam, amüsant witzig, charmant, emotional tiefgründig, romantisch oder fesselnd und spannend, sie kombiniert all diese Punkte und lässt eine bildliche und berührende Geschichte. Zusätzlich durch die Verbindung der veralteten, mittelalterlichen Elemente mit der neuzeitlichen Sprache einer jungen Erwachsenen, sowie ihre Gedankenweise, hat man hier eine durch und durch gelungene Geschichte vor sich.

    Neben dem Schreibstil haben mir auch die Charaktere sehr gut gefallen. Sie sind sehr verschieden, passen aber doch irgendwie zusammen. In diesem Band hat man vor allem Informationen über die Protagonistin erhalten, aber auch schon einige Brocken über die unterschiedlichen Wächter. Ich bin sehr gespannt, was man alles noch in den weiteren Bänden erfahren wird.

    Sehr gut hat mir auch gefallen, dass Evelyn manche Informationen von Gaia direkt, andere aber erst nach und nach von den Wächtern erhalten hat. Dadurch wurde man als Leser nicht erschlagen und das Buch war durchgängig spannend. 

    Ingesamt finde ich die Idee und Umsetzung des Buch sehr gelungen und freue mich sehr auf das nächste Buch, der Cliffhanger am Ende war echt fies.

  10. Cover des Buches Chroniken der Unterwelt - City of Ashes (ISBN: 9783401061337)
    Cassandra Clare

    Chroniken der Unterwelt - City of Ashes

     (4.722)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Und es geht weiter mit den Shadowhunters.
    In diesem Band sind wieder Clary und Jace im Fokus und wie sie mit der neuen Situation miteinander umgehen.
    Valentin spielt in diesem Band eine noch prominente Rolle.
    Es werden nicht nur neue Charaktere vorgestellt, sondern wir erfahren mehr über die Welt der Shadowhunters, der Unterwelt, über Valentins und Jocelins Vergangenheit sowie über die Charaktere.

    Von der Struktur her ist dieser Band ähnlich wie Band eins, jedoch gab es hier einige Stellen die sich zu lang bzw. die zu schnell gewirkt haben.
    Sonst war es ein wirklich gutes Buch

  11. Cover des Buches Queen and Blood (ISBN: 9783736307056)
    Amy Harmon

    Queen and Blood

     (120)
    Aktuelle Rezension von: Kathisbooks

    Nachdem mir Band Eins so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt auch Band Zwei lesen. 

    Die Geschichte selbst spielt zwar in der gleichen Welt, hat jedoch andere Protagonisten, als der erste Teil und ist somit keine Fortsetzung des ersten Teils. Trotz dessen trifft man aber auch die Charaktere des ersten Bandes wieder. 

    Wie schon in Band 1, ist der Schreibstil einfach etwas besonderes. Die Geschichte ist wundervoll poetisch geschrieben, was erst einmal gewöhnungsbedürftig ist. Irgendwann fand ich aber grade das einfach toll. Die Geschichte selbst ist einfach magisch, romantisch und herzzerreißend und bietet definitiv alles, was das Fantasyherz begehrt. Die Welt ist unglaublich interessant und phantasievoll gestaltet und ich wäre am liebsten noch ein wenig länger geblieben. 

    Allerdings hat mir, auch wenn ich die Grundidee der Geschichte und besonders die Charaktere toll fand, auch hier ein wenig die Spannung gefehlt. Besonders im Mittelteil wurde das Buch ein wenig langatmig. 

    Alles in allem aber eine schöne Geschichte, die ich Romantasyfans absolut empfehlen würde. 

  12. Cover des Buches Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht (ISBN: 9783745700114)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Brennender als Sehnsucht

     (141)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Unfassbar reich, unglaublich mächtig – und sie füllen die Titelseiten der Boulevardpresse. Nikki Besson weiß nur zu gut, wie die Welt der de-Vincent-Brüder aussieht. Denn als Tochter der Haushälterin ist sie gemeinsam mit ihnen aufgewachsen. Aber nie hätte sie gedacht, dass sie einmal auf das Anwesen in Louisiana zurückkehren würde, um selbst für diesen skandalumwitterten Clan zu arbeiten. Dorthin, wo sie sich in Gabriel verliebt hat – den sie seit dieser verhängnisvollen, stürmischen Nacht von damals nie wiedersehen wollte….

    „Golden Dynasty – Brennender als Verlangen“ hat mir genauso gut gefallen wie das erste Buch der de Vincent Brüder. Denn auch im zweiten Buch der Reihe wurde von Jennifer L. Armentrout nicht an Dramen &‘ Intrigen gespart. Ich mochte Gabe &‘ Nikki sehr gerne &‘ ihre Geschichte zu lesen hat mich nicht nur einmal lachen lassen, aber auch die dunklen &‘ traurigen Seiten ihrer Geschichte, haben mich berührt. Das Buch fand ich eine kleine Steigerung &‘ ich bin schon sehr gespannt, was Dev für Überraschungen bereit hält.

  13. Cover des Buches Golden Dynasty - Stärker als Begehren (ISBN: 9783745700251)
    Jennifer L. Armentrout

    Golden Dynasty - Stärker als Begehren

     (123)
    Aktuelle Rezension von: Lena_Thierbach

    Klappentext:

    Jeder in New Orleans hat schon von Devlin »Devil« de Vincent gehört, der seit dem mysteriösen Tod des Patriarchen das neue Familienoberhaupt ist. Zahlreiche Gerüchte kursieren über die drei Brüder – das wohl pikanteste: Wenn ein de Vincent sich verliebt, endet dies für die Frau ihres Herzens fatal. Rosie ist sich dessen bewusst, als das Schicksal sie mit dem teuflisch attraktiven Devlin zusammenführt. Und doch hat kein Mann bisher solche wilden Fantasien in ihr entfacht. Sie ist nicht nur entschlossen, die Wahrheit über den Mythos zu enthüllen, sondern auch, hinter Devlins gut verborgene, dunkle Geheimnis zu kommen. Aber dafür muss sie sich in die Arme des Teufels begeben…

    Das letzte Buch um die de Vincent-Brüder, hat dem ganzen noch den krönenden Abschluss gebracht. „Golden Dynasty – Stärker als Begehren“ ist für mich das beste Buch der Reihe. Ich habe der Geschichte von Devlin schon von Anfang an entgegengefiebert &‘ ich wurde nicht enttäuscht! Es war für mich sehr interessant &‘ sehr aufwühlend nach &‘ nach die ganzen Geheimnisse, die Dev die ganze Zeit über geheim gehalten hat, zu erfahren. Das Buch konnte mich wirklich abholen, nicht nur weil sich die Ereignisse nur so überschlagen haben &‘ alle restlichen offen Fragen geklärt wurden, sondern auch wegen der schönen Liebesgeschichte zwischen Dev &‘ Rosie. Das Buch war ein schöner Abschluss für diese Reihe!

  14. Cover des Buches Eternity (ISBN: 9783442379293)
    Meg Cabot

    Eternity

     (273)
    Aktuelle Rezension von: TanteGhost

    Klischee, Hass und der ewige Kampf von Gut gegen Böse. - Ist eben alter Stoff.


    Inhalt: Meena Harper schreibt Dialoge für die nicht ganz so beliebte Serie “Eternity”. Sie hofft, Head Autorin zu werden, doch ausgerechnet ihre Erzfeinding bekommt den Job.
    Meena wird auf einer Party ihrer Nachbarin einem Prinzen vorgestellt, in den sie sich auch gleich verliebt. Er umgarnt sie auf seine ganz eigene Art von Anfang an und kann auch lang geheim halten, was er eigentlich ist.
    Meena lässt sich auf vieles ein, was er mit ihr spielt und merkt nicht, dass er sie Schritt für Schritt in seinesgleichen verwandeln will.
    Ausgerechnet ein Typ von der geheimen Garde des Vatikans öffnet ihr die Augen und zieht sie in einen echten Vampirkrieg hinein. Wo sie doch dachte, dass Vampire reine Fantasiewesen sind.


    Fazit: Oh man, nur gut, dass ich hier den Start der Reihe erwischt habe und das Ganze dann auch gleich nach dem ersten Buch wieder abbrechen kann. Man merkt, dass dieses Buch im Jahre 2010 das erste Mal erschienen ist und damals waren die Romane wohl noch etwas klischeehafter gestaltet. Die ganze Zeit hat mir die Spannung gefehlt. Ich habe zu keinem einzigen Zeitpunkt auch nur ansatzweise einen Film in meinem Kopfkino gehabt. Ich habe einfach nur gelesen, und das wars.
    Geschrieben war alles recht einfach und gut verständlich. Allerdings ging die Handlung nur schwer voran. Am Anfang war es das absolute Chaos aus verschiedenen Charakteren, in verschiedenen Handlungssträngen, die wohl nur dazu dienten, erst einmal viele Namen in die Handlung zu schmeißen. Ich hatte dann so meine liebe Not, sie im Folgenden auch wirklich ordentlich auseinander zu halten. Das gelang mir dann nur bei den wichtigsten dreien, die immer und immer wieder mitspielten. - Das Ganze entwickelte sich dann weiter und die ersten Stränge führten zusammen und ergaben eine Story mit Vampiren, Leuten, die nichts von deren Existenz wussten und natürlich die unschuldige junge Frau, die ganz aus Versehen in alles mit hinein rutscht. Da lachen ja die Hühner.
    Die ganze Zeit herrschten hier die absoluten Klischees vor. Vampire waren grundsätzlich böse, bis auf die eine Ausnahme. Die Leute vom Vatikan waren die Heiligkeit in Person und wollten ja nur das Beste und zwischendrin war die Protagonistin mit einer seltsamen Gabe, die aber meiner Meinung nach nicht genug in die Handlung eingeflossen ist.
    Aus der Handlung hat sich dann auch irgendwann eine Story entwickelt, die ich gelesen habe, die ich auch verstehen konnte, die mich aber in keiner Weise gefesselt hat. Und wenn ich jetzt bedenke, dass das hier der Auftakt einer Reihe gewesen sein soll, dann verzichte ich dankend auf den Rest dieser Reihe. - Manchmal sind Zufallsfunde eben nicht immer gut.

    Schon allein der Titel des Buches war irgendwie irritierend. Der hatte irgendwie nur am Rande etwas mit der eigentlich Handlung der Story zu tun. Da hätte man etwas Besseres wählen können.


    Ich kann dieses Buch nicht empfehlen und ich kann die komplette Reihe nicht empfehlen. Man merkt, dass dieser Stoff schon über 10 Jahre alt ist. Damals hat man wohl andere Ansprüche an fantastische Bücher gehabt.

  15. Cover des Buches City of Glass (ISBN: 9783442490042)
    Cassandra Clare

    City of Glass

     (4.215)
    Aktuelle Rezension von: shadowpercy

    Und die Abenteuer der Schattenjäger gehen weiter.
    Dieser Band ist vollgepackt mit spannenden Kämpfen, fantastischer Magie sowie überraschenden Enthüllungen, die einen packen.

    In diesem Band finden die meisten Szenen in Idris statt. Was ich mir mehr gewünscht hätte, wären die Nennung der Unterschiede zur Menschenwelt. Denn nach den meisten Beschreibungen zu urteilen war sie nun nicht sooooo verschieden. ich hätte mir einfach mehr von dem Shadowhunter Flair gewünscht.

    In einigen Momenten kamen mir die Dialoge der Charaktere wie Wiederholungen vor. Einige Stellen waren sogar nervig. Aber dies könnte auch darauf zurückzuführen sein, dass es sich hier noch um Teenager handelt, und man mit einer Erwachsenen Sicht einiges recht absurd findet.

    Doch wenn man einmal in die Welt der Schattenjäger eintaucht, verlässt man sie nicht so schnell.

    Im großen und ganzen war dies ein wirklich gelungener dritter Band

  16. Cover des Buches Flügelschlag (ISBN: 9783453527072)
    Jeanine Krock

    Flügelschlag

     (249)
    Aktuelle Rezension von: ChrispiBook

    Stellen Weise echt verwirrend, aber trotzdem gut.

  17. Cover des Buches Ein MORDs-Team - Das gefälschte Pergament (ISBN: 9783958340725)
    Andreas Suchanek

    Ein MORDs-Team - Das gefälschte Pergament

     (74)
    Aktuelle Rezension von: SaintGermain

    Der Gründungstag von Barrington Cove wird in der High-School zelebriert. Olivia, Randy, Mason und Danielle sind dabei, ebenso wie die Eltern der beiden Letztgenannten. Zudem sind auch Vince, Chris und Lucian dabei. Ebenfalls fehlen darf natürlich auch der Bürgermeister und dessen Adoptivtochter Alice nicht. Patricia von Straten ist auch dabei, denn sie will die gefälschte Gründungsurkunde stehlen und Alice ermorden lassen.

    Das Cover passt wieder hervorragend zum Buch und zur bisherigen Reihe und ist wieder grandios gelungen.

    Der Schreibstil des Autors ist ausgezeichnet; die Charakter sind gut dargestellt und entwickeln sich stetig weiter.

    Einiges wird aufgelöst, viele Fragen bleiben (noch). Der ganze Fall wird immer komplexer, obwohl man auch schon dem großen Ganzen näher kommt. Die 4 Freunde, die ja durch Vince Verstärkung bekommen haben, freunden sich mit Alice an und auch Masons Vater dürfte im nächsten Teil wieder mehr mitmischen.

    Der Plot ist wieder gut gewählt.

    Die Spannung ist das ganze Buch über auf sehr hohem Niveau und kann so sicher nicht nur Jugendliche, sondern auch ältere Semester in den Bann ziehen.

    Fazit: Spannung in Höchstform zum Miträtseln. 5 von 5 Sterne

  18. Cover des Buches City of Fallen Angels (ISBN: 9781406328677)
    Cassandra Clare

    City of Fallen Angels

     (189)
    Aktuelle Rezension von: happywiggle
    Simon Lewis muss sich noch daran gewöhnen, ein Vampir zu sein. Besonders seit seine beste Freundin Clary kaum noch Zeit für ihn hat. Sie ist zu beschäftigt mit ihrer Ausbildung zur Schattenjägerin und ihrer großen Liebe Jace. Doch finstere Dinge geschehen. Ist der Krieg, den Simon gewonnen glaubte, noch nicht vorbei?
    (Quelle: Thalia)


    [Ich habe das Buch auf Englisch gelesen]


    Rezension/Meinung:
    Dies ist der 4. Band der Mortal Instruments Reihe von Cassandra Clare. Wie schon in den Rezensionen der vorherigen Teile beschrieben, hat Clare einen besonders schnellen, flüssigen und spannungsaufbauenden Schreibstil, welchen sie in allen Teilen der Reihe bis jetzt flüssig durchgesetzt hat. Doch dieser Teil, City of Fallen Angels, war alles andere als spannend! Das Buch hat recht lange gebraucht, um sich aufzubauen und um überhaupt zu vermitteln, um was es diesmal geht. 
    Bis zum Schluss wusste ich nicht, um es jetzt wirklich geht, erst die letzten 100 Seiten des Buches haben mich darüber aufgeklärt. 
    Obwohl bekannt ist, dass Cassandra Clare viel Romantik in die vorherigen Bände eingebaut hat, hat sie es mit COFA definitiv übertrieben. Die erste Hälfte des Buches besteht hauptsächlich aus den Liebesgeschichten der verschiedenen Charaktere. Spannung und Fantasy scheint hier weniger als nebensächlich zu sein.
    Selbst die Charaktere handeln in diesem Buch komplett irsantional, siehe Jace. Ich möchte hier nicht spoilern, es ist bekannt, dass Jace in den vorherigen Teilen immer wieder irrantional und von der Liebe und seiner Vergagenheit gelenkt gehandelt hat. Sein Handeln in diesem Buch ist mir aber bis heute unverständlich, nicht nachvollziehbar. Es kam mir so vor, als würde keiner in diesem Buch miteinander sprechen, sind es Probleme oder sonst was. 
    Oft ist es mir so vorgekommen, dass Clare in den Kapiteln von einer Handlung zur nächsten springt, ohne dass die Lücke dazwischen gefüllt oder erklärt wird. Immer wieder habe ich mich gefragt, warum ein Charakter dieses Detail weiß oder nicht weiß, wurde es ihm/ihr doch im vorigen Kapitel gesagt/nicht gesagt.


    Fazit:
    Für mich war dieses Buch ein Flop. Wäre es nicht die vertraute Welt der Shadowhunter, hätte ich dieses Buch wohl nie beendet. Es kam mir lieblos und dahergehetzt geschrieben vor. Das war ich von Cassandra Clare nicht gewohnt. Mir ist bewusst, dass Clare eine neue Story aufbauen muss, doch ist ihr dies eher zaghaft und schwach gelungen. Wer die ersten Bände der Reihe kennt, hat so seine Lieblinge. Doch in diesem Buch hab ich meine Lieblinge überhaupt nicht wiedererkannt, hat Clare anscheinend die Verbindung zu ihren Charakteren verloren. 


    Ich hoffe, dass die nächsten Teile wieder den altbekannten Zauber der ersten drei Teile zurück bekommen.


    City of Fallen Angels muss ich wohl 2 Sternchen geben...


  19. Cover des Buches Die Erleuchtete - Das Dunkel der Seele (ISBN: 9783442477548)
    Aimee Agresti

    Die Erleuchtete - Das Dunkel der Seele

     (95)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Titel: Das Dunkel der Seele
    Autor: Aimee Agresti
    Reihe: Die Erleuchtete
    Verlag: Goldmann Verlag
    Gerne: Jugend|Fantasy
    Seitenanzahl: 572


    Ich schlug das Buch zu und ließ es fallen, als hätte es mich gebissen. Dann krocvh ich in eine Ecke des Bettes und lehnte mich dort so weit wie möglich von diesem Ding an die Wand. Ich hatte mir das Buch doch vorher ganz genau angesehen. Diese vollgeschriebenen Seiten konnte ich gar nicht übersehen haben, das war unmöglich. Vorsichtig streckte ich die Hand danach aus und zog es an einer spitzen Ecke zu mir herüber. Langsam schlug ich es auf und blätterte dann das weiße Vorsatzpapier um. Auf der nächsten Seite fand ich diese Worte geschrieben:
    ~Sei stark, Himmelsbotin~
    //s.108//

    Klappentext:

    Ein altes Luxushotel, ein dunkler Pakt und eine fast unlösbare Aufgabe für die junge Haven Terry Sie weiß nicht, woher sie kommt oder wer ihre Eltern sind, denn sie wurde einst ohne Erinnerungen am Straßenrand gefunden. Doch nun führt Haven ein behütetes Teenager-Leben, bis sie ein Praktikum im besten Hotel Chicagos antritt. Haven ist tief beeindruckt von der glamourösen Chefin Aurelia und deren atemberaubendem Assistent Lucian. Sie genießt die luxuriöse Atmosphäre ebenso wie Lucians zunehmende Aufmerksamkeiten. Bis sie merkt, dass sich hinter Aurelias schönem Äußeren eine finstere Seele verbirgt und dass ihre Chefin einen grausamen Plan verfolgt. Doch zum Glück steckt auch in Haven mehr, als ihre Widersacherin ahnt.

    Cover:
    Einerseits finde ich das Cover wirklich sehr schön, weil die Schrift des Titels wirklich magisch wirkt & es eben zur Story passt.
    Andererseits finde ich es doch irgendwie etwas labgweilig...das Mädchen, aus deren Rücken ein Paar Flügel angedeutet wird...naja...da hätte man sich etwas Besseres einfallen lassen können.

    Meine Meinung:
    Dieses Buch lag schon echt lange auf meinem SuB und erst durch die LB Themenchallange konnte ich mich endlich dazu aufraffen, es zu lesen.

    Insgesamt fand ich das Buch echt gut, weil es nach und nach eine Magie entwickelt, die mich begeisterte.

    Aber der Anfang gefiel mir gar nicht.
    Irgendwie fiel es mir wirklich schwer, mich in das Buch zu finden. Es war nett, aber ich mochte es nicht, dachte soagr ans Abbrechen.
    Naja...ich zog es aber weiter durch und wurde mit einer spannenden und mysteriösen Story belohnt, die doch einige Überraschungen bereit hielt.

    Das letzte Viertel ist auch ausschlaggebend für meine Bewertung.
    Ich fand es wirklich sehr spannend und die Geheimnise, die offenbart wurden, faszinierten mich.

    Die Charaktere mochte ich allesamt, egal ob gut oder böse...oder dazwischen !
    Ich fand sie wirklich sehr symphatisch und kein Stück klischeehaft...
    Interesant fand ich es, dass mein bei einigen Charakteren nicht wusste, auf welcher Seite sie nun standen..bei dem einen oder anderen war dies sogar bis zum Schluss nicht erkennbar.

    Haven mochte ich wirklich sehr. Mir gefiel ihre neugierige Art, wie sie auf die Leute zuging und nicht locker ließ.

    Apropo Klischees....das gefiel mir auch wirklich sehr gut...die Story hatte zwar ein, zwei typische Klischees, aber insgesamt war sie doch herrlich klischeefrei !

    Der Schreibstil war mir teils doch etwas zu anstregend...aber gesamt gesehen doch ganz okay.

    Pro:
    - authentische & symphatische Charaktere
    - spannendes Thema
    - so gut wie keine Klischees

    Kontra:
    - sehr langatmiger Anfang
    - hätte etwas kürzer sein können

    Fortsetzung ?:
    Ja !

    Bewertung:
    Nach einem recht schwierigen Start fand ich es doch echt spannend und magisch.
    Von mir gibt es:

    4 von 5 Sterne

  20. Cover des Buches Lucian (ISBN: 9783401510248)
    Isabel Abedi

    Lucian

     (1.662)
    Aktuelle Rezension von: Punix

    Kurz zum Inhalt

    Rebecca führt ein ganz normales Leben, mit dem sie auch sehr zufrieden ist, bis zu dem Zeitpunkt, als sie von ihrem eigenen Tod träumt. Noch in der selben Nacht sieht sie Lucian zum ersten Mal, einen seltsamen Jungen, der ihr seitdem öfter über den Weg läuft. Sie fühlt eine sehr starke Anziehung zu ihm und er zu ihr. Doch Lucian umgibt ein Geheimnis, welches für die beiden noch viele Probleme bereithält. 

    Meine Meinung

    Ich lese gerne und viel Fantasy und wenn  eine Liebesgeschichte dabei ist, ist es umso besser. Hier allerdings nicht. 

    Es ist ein Jugendbuch. Die Protagonistin Rebecca ist 16 Jahre alt und sie und ihre Freunde haben auch mit den typischen Problemen von 16 jährigen zu kämpfen. So hat Rebecca einen Exfreund, der sie aber immer noch liebt und ihre beste Freundin verliebt sich in einen Typen, den Rebecca nicht leiden kann. Ihre Familie liebt sie und ihre Mutter ist locker und lässt ihr viele Freiheiten (jedenfalls am Anfang des Buches). 

    Mir fiel allerdings bereits zu Beginn auf, dass oft viele Szenen unnötig waren, oder viel zu sehr in die Länge gezogen wurden. Beispielsweise hat die Verliebtheit von Rebeccas bester Freundin nicht wirklich viel zu der Story beigetragen, wurde aber trotzdem sehr genau beschrieben. Der Anfang zog sich also, durch die vielen Nebenhandlungen, einfach unglaublich lange hin. Es dauert gefühlt eine Ewigkeit, bis endlich mal was passiert und bis man auch endlich mal etwas mehr von dem geheimnisvollen Lucian erfährt. Da ich aber unbedingt wissen wollte, was es mit Lucian auf sich hat, habe ich weiter gelesen. 

    Als Rebecca endlich mehr über Lucian erfährt, beginnt ihre Mutter völlig durchzudrehen und schlägt sogar ihre Tochter. Ich kann verstehen, dass sie sich Sorgen macht, aber in manchen Punkten reagiert ihre Mutter einfach etwas zu extrem, was für mich das ganze unglaubwürdig macht. Insgesamt plätschert die Story immer nur so vor sich hin und erst als man erfährt, was Lucian ist, beginnt die Geschichte spannend zu werden. 

    Im Hintergrund hat man immer noch den seltsamen Traum über Rebeccas Tod im Kopf und ich hab mir sehr erhofft, dass diese Todesszene eine spannende Rettungsaktion wird, doch selbst diese Szene plätscherte nur so vor sich hin. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass das Ende nicht ganz so ausgereift war, wie der Rest der Geschichte. Während alles andere viel zu lange gedauert hat und die Autorin auf extrem viele Details eingegangen ist, wurde am Ende alles viel zu schnell erklärt und die Reaktionen von Rebeccas Freunde und Familie waren für mich überhaupt nicht mehr greifbar. 

    Auch die Liebesgeschichte zwischen Rebecca und Lucian hat mich irgendwie nicht wirklich berühren können und ich hab immer gehofft, dass sie zu ihrem Exfreund zurückkehrt. Vielleicht bin ich auch einfach zu alt für das Buch. Vor ein paar Jahren hätte es mir sicher gefallen. So kann ich leider nur den Schreibstil loben, der wirklich sehr gut und flüssig zu lesen war. 

    "Schwimmen war für mich wie Fliegen ohne Flügel." Zitat Seite 73 

    Fazit: Es war leider überhaupt nicht mein Fall. Die Story hat sich gezogen und die Liebesgeschichte zwischen Rebecca und Lucian war für mich nicht greifbar.

  21. Cover des Buches Unter dem Vampirmond - Verführung (ISBN: 9783570161364)
    Amanda Hocking

    Unter dem Vampirmond - Verführung

     (198)
    Aktuelle Rezension von: Buchfluestererblog

    Alice gelingt es, in der Zwischenzeit sehr gut, ihr normales Leben und das Leben mit „ihren“ Vampiren unter einen Hut zu bringen, doch dann passiert ein schrecklicher Unfall, der alles verändert…

    Fazit: Der 2. Teil der Reihe hat mir nicht ganz so gut gefallen, wie Band 1! Die Geschichte plätschert so vor sich hin und der Funke wollte einfach nicht überspringen, dennoch hat das Buch einen gewissen Suchtfaktor und man will unbedingt wissen, wie es mit Alice, Milo, Jack, Peter und Co. weitergeht.

    Ich freue mich auf Band 3!

    Steffi K.

  22. Cover des Buches Ein Vampir für gewisse Stunden (ISBN: 9783802582547)
    Lynsay Sands

    Ein Vampir für gewisse Stunden

     (240)
    Aktuelle Rezension von: Fire

     

  23. Cover des Buches Vampire habens auch nicht leicht (ISBN: 9783802582424)
    Lynsay Sands

    Vampire habens auch nicht leicht

     (252)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Vincent lernen wir ja schon kurz in Band 04 kennen, auch seine Probleme mit einem Theaterstück wurden kurz erwähnt. Jetzt erfahren wir, dass es sich um Sabotage handelt und gemeinsam mit Detektivin Jackie und ihrem Partner Tiny will er endlich alles aufklären. Doch Jackie hat auf Grund schlechter Erfahrungen ein Problem mit Vampiren und ist somit von Anfang an mit Vorurteilen beladen. Es dauert lange, bis Jackie einsieht, dass nicht jeder Vampir so ist.

    Bis zum Schluss war es spannend und ich war dann sehr überrascht, wer der Saboteur ist.

  24. Cover des Buches Feuerschwingen (ISBN: 9783453528352)
    Jeanine Krock

    Feuerschwingen

     (67)
    Aktuelle Rezension von: xxxSunniyxxx

    Den ersten Teil habe ich geliebt und nicht nur einmal gelesen deswegen musste dieser Teil auch gleich her. Und was soll ich sagen? Ich bin wieder begeistert, er ist Spannend, knisternd und einfach toll geschrieben. Der Schreibstil ist locker und flüssig und die Geschichte selbst wird aus Mila und Luciens Sichtweise erzählt. Trotzdem gibt es einen kleinen Mängel der mich störte und zwar das man manche Wortwechsel von Protagonisten konnte ich nicht gleich zu ordnen und störte manchmal den Lesefluss.


    ... "Sie können ihm glauben .Nur wenn er behauptet Ihnen die Sterne vom Himmel holen zu wollen, dann werden Sie lieber misstrauisch. Da hat er nämlich keinen Zutritt." (Im Buch S. 79)


    Zu den Protagonisten, Mila ist eine tolle und starke Protagonistin mit einem kleinen und dunklen Geheimnis. Sie macht ziemlich schnell ihren Standpunkt klar und setzt diesen auch gern durch zudem schützt sie sich vor anderen. Da sie nie als normaler Mensch durchgehen würde muss sie sich vor anderen Leuten sehr zurückhalten, was dazu führt das sie kaum soziale Kontakte hat. Doch für die jenigen die sie liebt ist sie immer da.


    Tja was soll ich nur zu Lucien sagen, man kennt ihn ja aus dem vorherigen Band ein wenig und weiß das er ziemlich von sich überzeugt ist. Er weiß nicht nur was er alles drauf hat sondern auch was er will und wie er es bekommt. Da hat aber die Rechnung ohne Mia gemacht denn diese weckt eine ganz andere Seite in ihm in die man sich wahrlich verlieben könnte. Aber wenn wir mal ehrlich sind war er noch nie richtig der "Bösewicht" in der Geschichte. Ganz im allgemein fand ich es sehr schön ihn besser kennenzulernen. 


    An sich kann dieser Teil auch als eigenständige Geschichte gelesen werden, da man alle Informationen später als Erzählungen nochmal erfährt. Auch mit Juna und Arian und anderen Bekannten aus dem ersten Band gibt es ein wiedersehen. 


    Alles in Allem ist es ein schönes und spannendes Buch, mit einer kleinen Schwäche. Trotzdem Empfehlenswert!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks