Bücher mit dem Tag "magic circle"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "magic circle" gekennzeichnet haben.

10 Bücher

  1. Cover des Buches Liebeszauber für Kate (ISBN: 9783505116063)
    Isobel Bird

    Liebeszauber für Kate

     (54)
    Aktuelle Rezension von: verruecktnachbuechern
    Kate, Annie und Cooper könnten überhaupt nicht verschiedener sein, aber das Schicksal führt die drei Schülerinnen zusammen. Alle Drei haben das gleiche Buch aus der Schulbibliothek ausgeliehen, ein Zauberbuch für moderne Hexen. Bevor Kate von den andere Mädchen auf der Ausleihliste erfährt, versucht sie ihrem Glück mit Hilfe des Zauberbuches ein wenig auf die Sprünge zu helfen. 
    Doch der Liebeszauber funktioniert nicht wie geplant und Kate braucht Hilfe. 

    Man merkt, dass dieses Buch der Einstieg in eine Reihe ist. Es geht hauptsächlich um Kate und wie die drei Mädchen zusammen finden.
    Der Schreibstil lässt sich angenehm lesen, er ist flüssig und man kann viele Seiten am Stück lesen. 
    Da in diesem ersten Buch hauptsächlich Kate betrachtet wurde, kann ich zu den anderen beiden Mädchen nicht viel sagen. Es ist offensichtlich, dass die Drei sehr verschieden sind und mich würde interessieren, ob und wie das noch zu Problemen in den Folgebändern führt.
    Kate lernt schnell, dass die Sache mit er Magie nicht so einfach ist und das vieles nicht so läuft wie geplant. 
    Die Handlung ist typisch für dieses Genre und vorhersehbar.

    Das Buch hat mich nicht wirklich begeistern können, es gibt nichts, was ich absolut schrecklich fand, aber das Buch hat einfach keinen bleibenden Eindruck hinterlassen und es interessiert mich nicht, wie die Geschichte der drei Hexen weiter geht.

     Keine Leseempfehlung.

  2. Cover des Buches Geheimnisvolle Offenbarung (ISBN: 9783505116070)
    Isobel Bird

    Geheimnisvolle Offenbarung

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Unzertrennlich

    Schreibstil


    Nachdem ich im letzten Jahr bereits den ersten Teil der "Magic Circle" - Reihe gelesen habe und wirklich positiv überrascht über die Geschichte und den Bezug zur echten weißen Magie war, mussten natürlich auch die restlichen Bände her. Auf deutsch sind neun Teile erschienen und ich werde sie euch hier nach und nach vorstellen.


    Auch der zweite Band ist natürlich wieder sehr Jugendlich gehalten. Aus der Sicht von Kate erfahren wir, wie es mit den drei "Neu-Hexen" weitergeht und vor allem auch, was aus ihrer Beziehung zu Scott wurde. Interessant ist hier, dass die Geschichte die typischen Teenagerprobleme anspricht, zeitgleich aber einen tollen Einblick in die Welt der Magie gibt.


    Charaktere


    Kate 


    Kate kennen wir ja schon aus dem ersten Teil. Ihr Liebeszauber hat ja für ein großes Chaos in ihrem Leben geführt, aber auch eine Freundschaft zu Annie und Cooper hervorgebracht.


    Im Zentrum dieses Teils steht auf jeden Fall Kate und ihre Beziehung zu Scott, die ich teilweise nicht ganz so gut nachvollziehen kann. Auch Kate selbst hat ein paar Sympathien verloren, vor allem, da das, was sie und Scott verbindet, doch recht oberflächlich ist!


    Sascha


    Sascha ist ein Mädchen, das neu in die Stadt kommt und auch Magie ausüben möchte - allerdings vielleicht aus dem falschen Gründen. Sie ist noch recht unreif, doch sie hat eine ganz eigene Hintergrundgeschichte, die mich wirklich überrascht hat. Ich muss sagen, dass ich hier wohl auch viel zu vorschnell geurteilt habe, denn für mich ging ihre Art zu Beginn überhaupt nicht. Das Buch zeigt aber mal wieder, das unter der Oberfläche noch so viel verborgen liegt ...


    Meine Meinung


    Der zweite Teil von "Magic Circle" hat mich genau wie der erste wieder toll unterhalten und mich in meine Jugend zurückkatapultiert. Das Thema Magie finde ich hier gut umgesetzt, vor allem, da es hier um "echte" Rituale geht und es somit einen guten Einblick in das Wiccatum und besonders in die weiße Magie gibt.


    Natürlich spricht die Autorin hier auch wieder die Gefahren der Magie an, denn schließlich kommt alles, was man aussendet, drei Mal so stark zurück. Das mussten ja unsere drei Nachwuchshexen bereits im ersten Teil lernen. In "Geheimnisvolle Offenbarung" nehmen die Freundinnen deswegen erst einmal an einen Magie-Grundkurs teil, lernen andere Gleichgesinnte kennen und bereiten sich gemeinsam auf ein Jahr voller Magie zu.


    Toll fand ich, dass hier die Hintergründe der Magie nähergebracht werden. Es geht nicht darum, sich einen Vorteil zu verschaffen oder gar Böses anzurichten, sondern sein Leben mithilfe der Magie in Einklang zu bringen. Ich muss sagen, dass ich allein durchs Lesen dieser Geschichte wieder total Lust bekommen habe, selbst einmal ein Ritual auszuprobieren.


    Natürlich beinhaltet das Buch auch wieder eine Liebesgeschichte. Zum einen haben wir wieder Kate und Scott, die hier eine wahre Achterbahnfahrt erleben. Zum anderen haben wir dann noch einen geheimnisvollen Jungen mit goldenen Augen, der auch Teil des Zirkels ist. Jugendliche werden hier mit Sicherheit ihren Spaß haben!


    Mir gefällt die Reihe nach wie vor sehr gut, aber einen großen Wunsch hätte ich doch: Ich würde gerne mehr über Annie und Cooper erfahren. Besonders die durchgeknallte Cooper finde ich wahnsinnig interessant und ich hoffe, dass sie in einem der nächsten Bände einmal im Zentrum des Geschehens steht!


    Fazit


    Auch der zweite Band konnte mich durch die vielen Fakten zum Thema "weiße Magie" wieder absolut überzeugen! Wir nehmen mit Kate, Annie und Cooper an einem Frühlingsritual teil und bekommen die Grundlagen der Magie gelehrt. Nur die Liebesgeschichte kommt mir als Erwachsener leider furchtbar oberflächlich vor, ist aber objektiv betrachtet wohl absolut passend für ein Jugendbuch ... Ich hoffe nur, im nächsten Band endlich mehr über Annie und Cooper zu erfahren!

  3. Cover des Buches Magic Girls, Band 1: Der verhängnisvolle Fluch (ISBN: 9783551359759)
    Marliese Arold

    Magic Girls, Band 1: Der verhängnisvolle Fluch

     (142)
    Aktuelle Rezension von: austrianbookie99
    Die 13jährige Elena Bredov geht zusammen mit ihrer großen Schwester, ihrem kleinen Bruder, ihrer Mutter und ihrer Oma ins Hexil. Durch diesen Aufenthalt in der Menschenwelt wollen sie ihre Situation verbessern, in die ihr Vater sie gebracht hat. Er soll schwarze Magie praktiziert haben und wurde zur Strafe in einen Leguan verwandelt, seine Familie wurde entehrt und sie sind pleite.
    Die Menschen wissen jedoch nicht, dass es wirklich Hexen gibt. Nele und Jana finde die Elena jedoch seltsam und hegen langsam Verdacht.
    Na ja und dann werden die 4 Mädchen Freundinnen.

    Was passiert:
    Frau Bredov lernt einen Mann kennen. (natürlich ohne es zu wollen)

    Der angebliche Freund der Frau Bredov hat den Vater von Elena , den Leguan, in den Zoo gebracht, um Untersuchungen durchzuführen.

    Die Freundin ist verliebt und wendet mit Hilfe ihrer Hexenfreundinnen das sogenannte Waselnussöl an:
    es ist fast geruchslos. Ein Tropfen Waselnussöl + dem richtigen Zauberspruch, genügt , um den Mann deiner Wahl auf dich aufmerksam zu machen. Er fühlt sich ungemein zu dir hingezogen und wird dir nur schwer von der Seite weichen, solange das Parfüm an dir haftet.

    Was glaubt ihr was passieren wird?

  4. Cover des Buches Hilferuf aus dem Jenseits (ISBN: 9783505116131)
    Isobel Bird

    Hilferuf aus dem Jenseits

     (40)
    Aktuelle Rezension von: Unzertrennlich

    Schreibstil


    Direkt nach dem Lesen des zweiten Teils hatte ich auch schon den dritten in der Hand, denn die Reihe, rund um die drei Nachwuchshexen Kate, Annie und Cooper begeistert mich momentan total. Besonders gefreut hat mich die Tatsache, dass wir hier endlich Cooper begleiten und mehr über sie und ihr Leben erfahren.


    Auf den ersten Seiten wird hier auch klar, dass dieser Teil definitiv düsterer als seine Vorgänger ist. Für mich hat sich der Schreibstil der Autorin in diesem Band enorm gesteigert, die ganze Stimmung dieser Geschichte ist unheimlich und mysteriös und stellenweise liest sich das Buch wie ein Jugendthriller.


    Charaktere


    - Cooper -


    Endlich! Ich habe mich wahnsinnig gefreut, dass dieses Mal Cooper im Mittelpunkt der Handlung steht. Wir erfahren mehr über sie und ihr Leben. Überrascht war ich besonders, was für tolle Eltern sie hat, denn irgendwie habe ich erwartet, dass sie durch ihre verrückte Art eher aus zerrütteten Verhältnissen kommt.


    Cooper ist aber auf jeden Fall mein Liebling von den drei Hexen. Sie ist etwas durchgeknallt, wirkt manchmal recht forsch und abweisend, hat ihr Herz aber auf dem rechten Fleck. Das beweist auch diese Geschichte, in der sie plötzlich Visionen eines toten Mädchens bekommt und alles daran setzt, ihr zu helfen.


    Meine Meinung


    Das Buch startet bereits mit einer von Coopers Visionen, wodurch ich sofort von der Geschichte gefesselt war. Schnell wird klar, dass ein Mädchen an der Schule vermisst wird. Elisabeth Sanger war ein ehr zurückhaltendes Mädchen, das scheinbar nicht viele Freunde hat. Schnell kursieren die wildesten Gerüchte und eine nervige Journalistin belagert die Schule.


    Cooper selbst bereift erst einmal gar nicht, dass es bei ihren Visionen um Elisabeth geht. In dem Zirkel aus dem letzten Band muss sie erst einmal lernen, die Kontrolle darüber zu erlangen. Interessant fand ich hier, dass die Autorin auch einmal eine andere Seite der Magie aufzeigt. Es gab nämlich schon einige Mord- und Vermisstenfälle, die nur Dank eines Mediums oder eines Parapsychologen aufgeklärt wurden.


    Ich finde diese Seite der Magie furchtbar spannend und da ich eh an Geister glaube, konnte ich mich gut auf die Geschichte einlassen. Der Mordfall steht definitiv im Zentrum des Geschehens und Cooper und ihre Freundinnen setzen alles daran, den Mörder zu finden.


    Bis zur letzten Seite war das Buch ungemein spannend und auch die Auflösung hat mir gut gefallen, auch wenn sie eingefleischte Thrillerleser wohl nicht vom Hocker reißen wird. Alles fügt sich aber zusammen und ich muss sagen, dass mir dieser Teil aufgrund seiner düsteren Stimmung bis jetzt am besten gefallen hat!


    Fazit


    Endlich lernen wir Cooper näher kennen, die in diesem sehr düsteren Teil von einem Geist kontaktiert wird! Die Geschichte ist durchwegs spannend und weißt eine interessante Thematik auf. Wer an Magie und Geister glaubt, sollte sich diese Buchreihe unbedingt mal näher anschauen!



  5. Cover des Buches Magie des Lichts (ISBN: 9783505116827)
    Isobel Bird

    Magie des Lichts

     (30)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie
    Richtige Freundschaft bleibt bestehen. Nach den Ereignissen im Wald hat sich Cooper von ihren beiden Freundinnen entfremdet. Doch gerade jetzt benötigen diese ihre Hilfe, weil sie versuchen wollen, Kates Tante zu heilen. Wieder ein gutes Werk von Isobel Bird, das aber leider nicht so spannend ist wie andere Bände dieser Reihe. Was mir aber gut gefallen hat ist, dass die drei diesmal eine "Prüfung" der anderen Art bestehen müssen - und sie es schaffen, ihre Freundschaft wieder zu verfestigen. Also: Empfehlenswert, aber "nur" Mittelmaß.
  6. Cover des Buches Im Bann der Karten (ISBN: 9783505116384)
    Isobel Bird

    Im Bann der Karten

     (33)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Das Pentagramm (ISBN: 9783505116841)
    Isobel Bird

    Das Pentagramm

     (27)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie
    Zusammenhalt ist in diesem Buch besonders gefragt, nachdem ein Zauberspruch Coopers misslingt und die drei vor der Welt als Hexen blosgestellt werden. Die einen finden es spannend, jedoch sind viele ihrer Klassenkameraden spektisch oder haben gar Angst vor den dreien. Das größte Problem stellen jedoch ihre Eltern da. Gerade Kate hat hier mit deren Verbot und Distanziertheit zu kämpfen. Anfeindungen sind also an der Tagesordnung und die drei müssen zusammenhalten und versuchen, das "Missgeschick" zu bereinigen. Ein Band von vielen ... wieder gut und flüssig geschrieben.
  8. Cover des Buches Im Reich der Geister (ISBN: 9783505116858)
    Isobel Bird

    Im Reich der Geister

     (25)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Es ist schon eine Ewigkeit her, dass ich die Bücher aus dem Magic Circle gelesen habe. Daher fällt auch meine Meinung eher kurz aus. Ich fand die Welt der Magie und Hexen schon immer interessant. Gepaart mit Freundschafts- und Familiengeschichten waren die Geschichten des Magic Circles immer eine wunderbare Lektüre.
  9. Cover des Buches Die Nacht der dunklen Mächte (ISBN: 9783505116810)
    Isobel Bird

    Die Nacht der dunklen Mächte

     (35)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie
    Auch ein spannendes Buch um Annie, Kate und Cooper. Die drei erleben jeder für sich im Wald sein ganz eigenes Abendteuer.
  10. Cover des Buches Vollmond-Zauber (ISBN: 9783505116834)
    Isobel Bird

    Vollmond-Zauber

     (26)
    Aktuelle Rezension von: buchfeemelanie
    Die nette Annie, zurzeit von ihren Freundinnen ein bisschen vernachlässigt, wünscht dich genau das, was sich jeder Teenager schon gewünscht hat: Ein bisschen hübscher und vor allem beliebt zu sein. Und einen netter Jungen kennenlernen, der sie mag und mit ihr zusammensein will. Dies geschieht nattürlich prompt und sie kann sich vor lauter Zuneigung kaum retten. Dies ist mit der Zeit jedoch nervig und erzeugt Neider, also brauch sie die Hilfe von Kate und Cooper um den Zauber rückgängig zu machen. Ein guter Band, aber leider nicht einer der spannendsten dieser Reihe. Besonders gut hat mir an diesem Band gefallen, dass er sich mit reinen "Alltagsproblemen" beschäftigt. Wer hat sich nicht schon einmal gewünscht, schöner oder total beliebt zu sein oder die Aufmerksamkeit eines bestimmten Jungen zu erhalten.
  11. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks