Bücher mit dem Tag "manager"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "manager" gekennzeichnet haben.

158 Bücher

  1. Cover des Buches BLACKOUT - Morgen ist es zu spät (ISBN: 9783442380299)
    Marc Elsberg

    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

     (1.370)
    Aktuelle Rezension von: buchstabenwald

    Blackout ist das zweite Buch, das ich von Marc Eisberg gelesen habe. Worum geht es? Vom einen Moment auf den anderen gehen in ganz Europa die Lichter aus. Der Strom ist weg, die Menschen sitzen mitten im Winter in ihren dunklen kalten Häusern, bald ohne Essen und Wasser, tagelang.  

    ·

    An diesem Moment - Tag 0 - starten wir in die Geschichte. Die Kapitel sind kurz, maximal 2 -7 Seiten. Zack zack gibt es gleich gefühlte 20 verschiedene Erzählstränge und einen Berg neuer Personen. Jo, man wird ganz schön hinein geworfen. Bis man sich mal halbwegs zurecht gefunden hat, dauert es schon mal 100 Seiten. Nochmal 200 Seiten später kann man dann der Handlung auch mit Vergnügen folgen, das Lese-Erlebnis bessert sich und von dem anfänglichen Schwarm an Figuren kristallisiert sich eine Handvoll Protagonisten heraus. 

    ·

    Und diese gefallen mir alle durchwegs. Einerseits weil man durch ihre verschiedenen Positionen (Regierung, Energiewirtschaft, Atomkraftwerk, Journalist,…) von vielen Blickwinkeln in die Story eintaucht und andrerseits, weil sie alle durchwegs rechts authentisch handeln. 

    ·

    Generell finde ich den Blick auf die Abgründe der Menschheit sehr spannend. Bei Kälte und Hunger ist dann irgendwann jeder nur mehr sich selbst der nächste - auch das in meinen Augen sehr.. authentisch. Erschreckend, aber ich stelle mir die Reaktion der breiten Masse auf eine Katastrophe dieser Art ähnlich vor, wie sie in dem Buch beschrieben ist. 

    ·

    Was sich für mich nicht ganz reimt: eine der Hauptfiguren, ein schnieker Italiener, ist ein Hacker. Und zufälligerweise der einzige weltweit (?) der der Lösung auf die Spur kommt.. und das auch noch in Rekordtempo? Natürlich, für eine flüssige Story geht das kaum anders. Aber trotzdem kommt mir das recht… abwegig vor. 

    ·

    Wovon ich abraten möchte, ist parallel einen Serienmarathon mit „Chernobyl“ durchzuziehen. Da bekommt man dann doch ein flaues Gefühl im Magen, wenn Fiktion und Realität miteinander verschwimmen.

  2. Cover des Buches Wie die Stille unter Wasser (ISBN: 9783736305502)
    Brittainy C. Cherry

    Wie die Stille unter Wasser

     (562)
    Aktuelle Rezension von: Vivi_Books

    Wow!

    Wow. Wow. Wow.

    Brittainy C. Cherry at her best!

    Die Geschichte von Maggie und Brooks hat mich von der ersten Seite an mitgerissen und auch irgendwie komplett überrollt.

    Maggie war eine tolle Protagonistin und auch Brooks mochte ich wirklich gerne.

    Die Nebencharaktere in diesem Buch mochte ich auch so so gerne, vor allem Maggies Bruder habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Und auch ihre Schwester mochte ich immer mehr!

    Der Wendepunkt der Geschichte war einfach so krass und ich hatte das so nicht erwartet!

    Es ist etwas anders als die Standard New Adult Bücher, wie ich finde.

    Es ist einfach so besonders. Es ist einfach so echt. Ich liebe es!

    Diesmal wird einem zuerst ein wenig das Herz gebrochen, nur um dann die volle Liebe abzubekommen. Aber es währe kein Buch von Brittainy, wenn einem nach so viel Liebe nicht doch noch das Herz rausgerissen wird. Doch auch diesesmal wurde mein kaputtes Herz wieder geheilt.

    Und als ob das alles nicht reichen würde, um mich hemmungslos weinen zu lassen, kam das Nachwort der Autorin.

    Und ich war einfach so gerührt und so traurig.

    Die Geschichte ist in der Ich - Perspektive geschrieben und wird abwechselnd von Maggie und Brooks erzählt.

    Der Schreibstil der Autorin war in diesem Buch noch etwas besonderer als in ihren anderen Büchern!

    Eine absolute Empfehlung!

    Die Welt dreht sich weil dein Herz schägt!

     

  3. Cover des Buches Rock my Soul (ISBN: 9783734103568)
    Jamie Shaw

    Rock my Soul

     (495)
    Aktuelle Rezension von: Chrisi3006

    Kit ist schon seit ihrer Jugend in Shawn verliebt und als seine Band, einen neuen Gitarristen sucht, sieht sie ihre Chance gekommen, ihre Leidenschaft für die Musik zum Beruf zu machen. Als sie sich beim Casting durchsetzen kann, beginnt für Kit eine aufregende, aber auch emotionale Zeit.

    Zu Beginnt versucht Shawn ihr das Leben schwer zu machen, er kritisiert sie bei der Bandprobe so sehr, das Kit versucht ist, alles hinzuschmeißen. Doch Shawn sieht seine Fehler ein und er ist sogar bereit ihr zu helfen, was zeigt wie gut beide miteinander harmonisieren. Allerdings wird Kit schnell klar, dass sie über ihre Jugendliebe noch lange nicht hinweg ist, was sie vor einige Probleme stellt.

    Auf der gemeinsame Tour kommen sich beide näher und Kits Gefühle für Shawn entflammen erneut. Doch kann sie diesmal Shawn vertrauen?

    Durch ihre starke und willensstarke Art, ist Kit ein interessanter Charakter, der die ganze Band durch ihre Sprüche und Humor zum Lachen bringt. Doch auch der Leser kommt auf seine Kosten, denn die Autorin hat einen fesselnden, humorvollen Schreibstil.

  4. Cover des Buches When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles (ISBN: 9783492061087)
    Erin Watt

    When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

     (446)
    Aktuelle Rezension von: Blumella

    Vaughn Bennett lebt mit ihrer Schwester Paisley und den Zwillingen Spencer und Shane zusammen, da ihre Eltern bei einem Autounfall ums Leben gekommen sind. Jetzt hat sie ein spannendes Jobangebot bekommen: Sie soll die neue "Fake-Freundin" vom attraktiven Popstar Oakley Ford spielen. Ein Angebot, dass sie natürlich nicht ablehnen kann...


    Ich bin ein großer Fan dieser Autorin, ich habe ihre Paper-Reihe geliebt. Bei diesem Buch handelt es sich um einen Einzelband. Ich habe die Geschichte verschlungen und das Buch an zwei Tagen durchgelesen.

    Die pfiffigen Dialoge zwischen Vaughn und Oakley haben mich auch oft zum Lachen gebracht. Die Charaktere habe ich allesamt sehr gemocht. Die Geschichte lässt sich flott lesen und ich war total gefesselt von der Liebesgeschichte zwischen Vaughn und Oakley.


    Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen, auch wenn die Hauptcharaktere unter 20 sind hat mir das nichts ausgemacht, da ich schon über 30 bin. Ein wirklich tolles Buch!

  5. Cover des Buches Zeit deines Lebens (ISBN: 9783596511860)
    Cecelia Ahern

    Zeit deines Lebens

     (1.140)
    Aktuelle Rezension von: Nicole_Thoene

    Das Cover ist diesmal wieder schlicht gehalten. In einem schönen rot.

    Der Schreibstil ist so schön flüssig und man kommt gut in die Geschichte hinein. Die Charaktere sind so schön beschrieben. Lou gefiel mir am Anfang erst nicht, wurde aber dann in der Geschichte mir immer sympathischer. Lou's Familie gefällt mir in der ganzen Geschichte.

    Ich war richtig gefesselt bei dem Buch. Ruckzuck war ich bei der Hälfte des Buches und dann ganz schnell am Ende.

    Die Details sind so schön beschrieben, dass man sich alle Orte und Menschen sehr gut vorstellen kann.

    Ich hatte mir schon gedacht, dass Lou sich verändert und das er wahrscheinlich sterben wird. War richtig schön die Geschichte, sie schreibt einfach klasse Bücher.

    Richtig klasse Buch.

  6. Cover des Buches The Ivy Years - Bis wir uns finden (ISBN: 9783736311268)
    Sarina Bowen

    The Ivy Years - Bis wir uns finden

     (145)
    Aktuelle Rezension von: jennysbuecherliebe

    Klappentext:

    Die junge Schauspielerin Lianne Challice hofft, dass sie am Harkness College endlich ein ganz normales Leben abseits des Presserummels führen kann. Sie will das erste Mal in ihrem Leben richtige Freunde finden, Spaß haben und sich verlieben. Und als sie Daniel "DJ" Trevi kennenlernt, erlebt sie, wie es sich anfühlt, Schmetterlinge im Bauch zu haben. Doch obwohl DJ ihre Gefühle erwidert, versucht er, Lianne auf Abstand zu halten. Denn er hat ein Geheimnis, das er nicht nur vor ihr, sondern vor allem auch vor der Öffentlichkeit verbergen will...

     

    Meinung:

    Nachdem mir der 4. Teil der Reihe leider nicht so gut gefallen hat, war ich gespannt ob mich der letzte Teil wieder mehr begeistern konnte.

     

    Charaktere

    Lianne Challice ist eine junge und erfolgreiche Schauspielerin, welche einfach nur eine normale College-Zeit haben möchte. In ihrer Freizeit zockt sie gerne und sie hat eine Leidenschaft für Musik. Der ganze Rummel um ihre Person ist ihr sehr oft zu viel weswegen sie viel Zeit in ihrem Zimmer und mit ihrer Freundin Bella verbringt. Ihre ehrliche und gleichzeitig zurückhaltende Art und Weise hat sie zu einer sympathischen Protagonistin gemacht.  

    Neben Lianne wird die Geschichte auch von Daniel erzählt, der von allen nur liebewohl DJ genannt wird, da er zuständig für die Musik bei den Eishockeyspielen ist. Er lebt gemeinsam mit ein paar Kumpels von seinem Bruder Leo zusammen. Aufgrund eines schicksalhaften Ereignisses in seinem ersten Semester ist er sehr in sich gekehrt und hält sich von allen fern. Ich mochte ihn sehr und er tat mir auch wirklich leid, da er nichts für seine Situation kann.

     

    Handlung

    Die Geschichte wird aus beiden Sichten erzählt, also von Lianne und DJ. Dadurch lernt man beide sehr schnell gut kennen und versteht ihre Sorgen und Probleme. Auch fällt es einem nicht schwer die Handlungen der zwei nachzuvollziehen. Die beginnende Beziehung geschah nicht zu schnell und man konnte förmlich die Anziehung beim Lesen spüren. Auch mochte ich es sehr wie die beiden sich gegenseitig unterstützt haben und nach und nach ihre Vorurteile verloren haben. Neben der Liebesgeschichte wurde auch ein wichtiges Thema angesprochen und behandelt. Des Weiteren wurde die Schauspielkariere von Lianne thematisiert und hat mal hinter die Fassen blicken können. Es gab zwar etwas Drama, aber das hat sich zum Glück in Grenzen gehalten. Das Ende hat mir richtig gut gefallen, da alles rechtzeitig aufgelöst wurde. Besonders schön fand ich es auch, dass Bella und Rafe, Rikker und Graham sowie Bridger und Scarlet aufgetaucht sind.

     

    Schreibstil

    Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und man kommt flüssig durch die Geschichte.

     

    Fazit

    Insgesamt eine liebenswerte Geschichte mit sympathischen Protagonisten und einer interessanten Handlung. Ich gebe dem Buch daher 4 von 5 Sternen.

  7. Cover des Buches Die dunkle Seite des Mondes (ISBN: 9783257233018)
    Martin Suter

    Die dunkle Seite des Mondes

     (667)
    Aktuelle Rezension von: Julia92

    Cover: Die schlichten, weißen Cover vom Diogenes Verlag sehen immer toll aus, auch hier ist das bunte Bild des Waldes sehr passend gewählt.

     

    Klappentext: Starwirtschaftsanwalt Urs Blank, fünfundvierzig, Fachmann für Fusionsverhandlungen, hat seine Gefühle im Griff. Doch dann gerät sein Leben aus den Fugen. Ein Trip mit halluzinogenen Pilzen führt zu einer gefährlichen Persönlichkeitsveränderung, aus der ihn niemand zurückzuholen vermag. Blank flieht in den Wald und lernt dort zu überleben. Bis er endlich begreift: Es gibt nur einen Weg, um sich aus diesem Alptraum zu befreien.

     

    Meinung: Der Schreibstil Suters ist angenehm zu lesen und ich kam gut in die Geschichte hinein. Blanks Art ist etwas eigen, aber die Person an sich nicht unsympathisch. Sein Leben besteht größtenteils aus seiner Arbeit in der Kanzlei, bis er eines Tages Lucille kennenlernt. Auf einem Bauernhof machen die beiden bei einem Experiment mit, das Blank für immer verändern wird.

    Lucille scheint aufgrund der Pilze einfach nur auf einem Trip gewesen zu sein, doch Blanks Persönlichkeit verändert sich drastisch – er wird zu einer Gefahr für andere. Er beschließt, sich daraufhin von seinem Freund und Therapeuten Wenger behandeln zu lassen. Als das nichts nutzt, flieht Blank in den Wald – dort, wo er bei seinem Trip mit der Natur eins geworden ist – und macht sich auf die Suche nach den Pilzen, die man ihm damals gegeben hat. Er lernt, zu überleben. Ab hier wird die Geschichte für mich langweilig und zäh. Blanks Unterschlupfsuche und Überlebenstaktik wird zum Hauptthema.

    Das Ende ist total abgehackt. Nach dem letzten Wort habe ich umgeblättert, weil ich dachte, die Geschichte würde weitergehen. So ein Ende habe ich noch nie gelesen. Es kam mir so vor, als wäre einfach so abgebrochen worden.

    Das Buch hat gut begonnen, wurde aber ab der Hälfte extrem zäh. Ein Roman, der sicher nicht für jeden etwas ist, aber vermutlich viele Leserinnen und Leser begeistert hat. Mich leider nicht. Ich vergebe 2 von 5 Sternen.

  8. Cover des Buches Idol - Gib mir dein Herz (ISBN: 9783736307834)
    Kristen Callihan

    Idol - Gib mir dein Herz

     (217)
    Aktuelle Rezension von: Happy-Steffi0210

    Allgemeine Informationen:

    Autorin: Kristen Callihan

    Verlag: LYX

    Preis: 12,90 €

    Seitenanzahl: 448

    Ersterscheinung: 30.11.2018

    Genre: Liebesroman


    Inhalt:

    " Gabriel Scott - heiß wie die Sünde, kalt wie Eis..."

    Sophie Darling kann ihr Glück kaum fassen, als sie für ihren Flug nach London ein Upgrade in die erste Klasse erhält - bis sie ihren Sitznachbarn kennenlernt. Gabriel Scott ist zwar der attraktivste Mann, den sie je in ihrem Leben gesehen hat, leider aber auch der unverschämteste. Und das ist noch nicht alles:
    Während des Flugs findet sie heraus, dass er niemand anders ist als der Manager der Rockband Kill John. Und somit womöglich bald ihr neuer Chef....

    Meine Meinung:

    Mit " Idol - Gib mir dein Herz " ist schon der zweite Teil dieser Reihe der erfolgreichen Autorin Kristen Callihan erschienen. Mit ihrem humorvollen Liebesromanen hat sie sich eine breite und begeistere Leserschaft erschrieben. Für mich war " Idol - Gib mir dein Herz " bereits der zweite Roman der Autorin - ich war sehr froh darüber, denn so habe ich gleich mehrere Bücher dieser Autorin, die ich ohne Wartezeit verschlingen kann.

    In diesem Buch lernt man die liebenswürdige Sophie Darling kennen, wie der Nachname schon verrät muss sie eine sympathische Person sein und so war es auch sie hat mir von Anfang an der Geschichte super toll gefallen, sie ist ergeizig und lässt sich von nie und niemanden unterkriegen, auch nicht von ihrem unverschämten Sitznachbarn Gabriel Scott, der der zweite Hauptcharakter dieses Romans ist. Am Anfang hat er mir nicht so gut gefallen, weil er einfach nur seine eiskalte und richtig böse Art gegenüber Sophie zeigte. Aber je länger die Geschichte ging, desto mehr gefiel er mir mit seiner neu endeckten liebenswürdigen Seite. Ich habe beide fest in mein Herz geschlossen.❤

    Dieser Roman liest sich so vertraut, was nicht nur an den liebevollen Charakteren liegt, sondern Kristen Callihan hat ihren eigenen Schreibstil gefunden, der für dieses Genre einfach nur gemacht ist. Sie schreibt so witzig und charmant, so einfühlsam und mitreißend, das ich mit dem Lesen überhaupt nicht mehr aufhören konnte und schon alleine der Klappentext hat mich in den Bann gezogen. Vielen Dank an die Autorin, dass ich einfach die Möglichkeit hatte, dieses Buch lesen zu dürfen.💕

    Als ich diesen Roman heute beendet habe, habe ich mich von der Geschichte mit einem lachenden und weinenden Auge verabschiedet. Einerseits hat mich dieses Buch so berührt, das mir ganz schwindelig war, anderseits, wollte ich mich einfach nicht von den Protogonisten verabschieden, weil die Geschichte einfach so toll war, und mich von Anfang bis zum Schluss mitgerießen hat. Vielen Dank. 😘

    Mein Fazit:

    " Idol - Gib mir dein Herz " ist für mich eine waschechte Rockband-Romanze, die es wert ist gelesen zu werden. Es war eine fesselnde Geschichte, da es so einfühlsam und mitreißend geschrieben wurde. Für mich ist Sophie eine wahre Freundin geworden, mit der man schmunzelt und heult und auch Gabriel ist mir so ans Herz gewachsen, dass ich ihn einfach nicht gehen lassen wollte. Ich kaufe mir auf jeden Fall noch den dritten und den vierten Band ( Wenn dieser rauskommt), dann ist diese wunderschöne Rockband-Geschichte komplett. (:

    " Das Setting, die Charaktere, die Romantik - perfekt!"

    " Ich wollte, dass dieses Buch niemals endet "

    Ich gebe diesem Roman seine wohlverdienten 5/5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Vielen Dank noch an die Autorin, sie haben mir wunderschöne, berührende und einfühlsame Lesestunden beschert. 😊



  9. Cover des Buches Tell Me No Lies (ISBN: 9783736310452)
    A.V. Geiger

    Tell Me No Lies

     (107)
    Aktuelle Rezension von: Elisa23

    Verlag: LYX

    Art: Roman

    Autorin: A.V. Geiger


    Ich finde das Buch mega! Die Schrift ist passend und dann noch zwischendurch die komplet andere Schrift hat es aufgelockert und auch wo die "geschrieben" haben. Die Geschichte ist nicht zu kitschick und ab und an mega spannend. Es war sogar spannender wie der Klappentext erarnen lassen hat. Ich würde das Buch ab15 Jahren empfehlen.


    Ich gebe dem Buch 5***** Sterne.

  10. Cover des Buches Ich und die Heartbreakers (ISBN: 9783570311172)
    Ali Novak

    Ich und die Heartbreakers

     (105)
    Aktuelle Rezension von: Liebe_in_den_zeilen

    Stella würde für ihre Zwillingsschwester Cara alles tun, auch bei ihrer absoluten Hassband stundenlang anstehen und für sie ein Autogramm holen. Aber leider kurz bevor sie dran ist, ist die Autogrammstunde vorbei und sie müsste mit leeren Händen nach Hause gehen, hätte sie der Leadsänger der Band,Oliver, nicht wiedererkannt. Den sie sind sich beide kurz zuvor im Starbucks begegnet, aber sie hat ihn nicht wiedererkannt. So darf sie und ihr Zwillingsbruder Drew die Band ganz persönlich und vor allem auch privat kennen. Und so schlimm ist dann die Band auch nicht wie sie gedacht hat, besonders Oliver ist ganz nett.


    Das Buch beginnt direkt mit dem ersten Kontakt mit der Band, zwar nicht mit der Band persönlich, aber trotzdem irgendwie. Den Stellas Zwillingsschwester (es sind Drillinge) Cara ist schwer krank und ein ganz besonderer Fan der Band, ganz zu Beginn ist zu erkennen wie sie sie wirklich vergöttert - und wie Stella sie eigentlich hasst. Ich fand es sehr amüsant, den dafür das die beiden wie gesagt Zwillinge sind, hätten sie nicht unterschiedlicher sein können. Es war wieder eine sehr leichte, lockere Handlung auch wenn  ab und zu die Stimmung des Buches aufgrund der Krankheit der Schwester traurig war. Es war sehr amüsant wie Stella sich mit ihrem Zwillingsbruder Drew auf die Reise machte, das erste mal auf Oliver traf und dann nochmal erneut - und da war sie nicht die netteste! 

    Ich fand es einfach toll mitzuerleben wie sie langsam die Band aus einem anderen Winkel sah und nicht nur die "typische" Boyband nur sah. Es machte mir echt Spaß zu sehen wie sich die Freundschaft entwickelte und dann auch langsam die Gefühle, es war die perfekte Handlung! Es machte echt viel Spaß und ich kann nur sagen aufgrund der leichten Handlung passt es perfekt für zwischendurch! Den hier ist wirklich alles vorhanden was man sich in einem guten Buch wünscht!Eine dicke Empfehlung von mir.


    Stella kommt einen wie eine eher ruhige Person vor, aber den Spitznamen Rakete hat sie nicht umsonst. Den bei einem der ersten Treffen mit der Bands rastet sie wirklich aus und es war wirklich als würde eine Rakete hochgehen! Es war sehr amüsant und das fand auch die Band so.

    Aber nichts desto trotz war sie eine sehr liebe Protagonistin die immer an ihre Zwillingsschwester denkt und sich immer erst an zweiter Stelle setzt. Sie war einfach nur toll!


    Der Schreibstil war echt super zum lesen. Die Seiten flogen einfach nur dahin und ehe ich mich versehen konnte,war ich auch schon durch. Sie schaffte es einfach eine ganz spezielle Verbindung zwischen dem Buch und dem Leser zu erzeugen das ich mich ganz wohl fühlte, als wäre ich Zuhause. Ein ganz großes Lob an die Autorin, sie hat einen neuen Fan gewonnen!


    Es war wieder eine locker,leichte Lektüre - große Empfehlung von mir! 5 von 5 Sterne.


  11. Cover des Buches Rockherz (ISBN: 9783959913737)
    Alexandra Fischer

    Rockherz

     (82)
    Aktuelle Rezension von: kikiii04

    „Küsse on Stage“ ist der zweite Band der „Rockstar Passion“-Reihe. Band 1, „Rockherz“, kenne ich allerdings nicht. Beim Lesen hat mir allerdings nichts an Informationen gefehlt, da wichtige Dinge aus Band eins nochmals kurz wiederholt werden. Dieser Roman war außerdem der erste, den ich von der Autorin gelesen habe, und auch meine erste Rockstar-Romance. Leider konnte er mich jedoch nicht ganz überzeugen.

    Ich habe sehr lange gebraucht, mit dem Buch warm zu werden, oder besser gesagt, es ist mir nicht gelungen. Auch die Protagonistin Almond hat mir dabei nicht geholfen. Ich bin zwar gut mit ihr klargekommen, allerdings gab es auch  Momente, in denen ich sie nicht ganz verstand. Almond hat inzwischen eigentlich alles, wovon sie geträumt hat. Als Managerin von „Infernality Rises“ ist sie dabei, in die Fußstapfen ihres Vater zu treten. Und mit Moris ist sie nach wie vor glücklich zusammen. Das Problem ist, dass sie diese zwei wichtigste Dinge in ihrem Leben nicht kombinieren kann, weshalb das mit ihr und Moris nicht über eine Fernbeziehung hinausgeht. Das zerrt an Als Nerven. Ebenso wie „Infernality Rises“, deren Mitglieder sich im Rockmusikbusiness noch überhaupt nicht zurechtfinden und alles auf den Kopf stellen. Wären das nicht schon genug Baustellen, muss sich Al auf der langersehnten Europatour auch noch mit Ming herumschlagen, die nicht nur super unfreundlich zu ihr ist, sondern auch noch ihren Platz einnehmen will. Und dann taucht plötzlich noch Als beste Freundin Barbara auf, die vor ihrer stressigen Ehe geflohen ist.

    Wo soll Al nur anfangen, dieses Chaos zu bewältigen ?

    Wie man schon gemerkt haben könnte, ist dieses Buch sehr reich an Nebenfiguren. Und leider hat es sich mit ihnen ganz nämlich wie mit Al verhalten. Moris habe ich gemocht, aber auch zu ihm habe ich so eine gewisse Distanz gespürt. Seine Band, „Burnside Close“, fand ich jedoch super. Die Mitglieder wurden viel in die Story einbezogen und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Die andere Band dagegen, „Infernality Rises“, war für mich ein reines Mysterium. Bis auf Rob hat man die Mitglieder nicht wirklich kennengelernt, und auch dieser war mir bis zuletzt ein reines Rätsel.

    Vermutlich lag es hauptsächlich an den Charakteren, wieso ich mit der Story nicht ganz warmgeworden bin. Der Erzählstil war okay, teilweise etwas verwirrend. Die Handlung hat mir gefallen, auch wenn diese hier und da vorhersehbar ist. Eine Sache, die mir ganz besonders gefallen hat, möchte ich noch erwähnen. Und zwar stehen am Anfang jedes Kapitels ein paar Zeilen aus Songs der beiden Bands des Buches. Ich fand diese Songschnipsel so toll, weil sie immer sehr passend zum jeweiligen Kapitel geschrieben waren und dem Leser zeigen, wie viel Herzblut die Autorin in dieses Buch gesteckt hat.

    Fazit:

    „Rockstar Passion- Küsse on Stage“ ist ein Roman mit Stärken und Schwächen. Die Geschichte hat mich gut unterhalten, war lustig, hatte Gefühl und auch ein bisschen Tiefgang. Enttäuscht bin ich von dem Buch auf jeden Fall nicht. Allerdings hat es mich auch nicht gerade begeistert. Deshalb gibt es von mir 3 von 5 Sterne.

  12. Cover des Buches Lost in Fuseta (ISBN: 9783462051629)
    Gil Ribeiro

    Lost in Fuseta

     (172)
    Aktuelle Rezension von: ATWOOD94

    Lost in Fuseta dreht sich um Leander Lost, der für ein Jahr als Austausch-Polizist nach Portugal geht und dort auf ein nettes, kompetentes Team trifft. Die portugiesischen Kolleg*innen sind zunächst skeptisch wegen des ein bisschen ungewöhnlichen Verhaltens, aber da sie zum Glück begreifen, dass es dem Asperger-Autismus geschuldet ist, entwickelt sich das Verhältnis weiter. Auch der Kriminalfall ist ganz gut dargestellt, wenn auch nicht spektakulär aufregend. Aber das erwartet man bei dieser Art Regionalkrimi ja auch nicht. Ich werde definitiv weitere Bände aus der Reihe lesen!

  13. Cover des Buches Resturlaub (ISBN: 9783596512409)
    Tommy Jaud

    Resturlaub

     (1.061)
    Aktuelle Rezension von: Obst4

    „Pitschi“ bekommt Panik als alle Kumpels nach und nach heiraten und seine „Bine“ nun auch Nägel mit Köpfen machen möchte und schon vom Nachwuchs spricht. Am Flughafen, kurz vor dem Urlaub mit Bine und seinen Freunden, bekommt Pitschi so Panik das er einen Überfall vortäuscht und die anderen ohne ihn abfliegen, stattdessen haut er kurzerhand ab nach Argentinien ... dort erlebt er kurioses, nachdenkliches und lehrreiches....

    Super lustiger Urlaubsroman

    Lediglich das Ende war etwas überzogen

  14. Cover des Buches Rockleben (ISBN: 9783959913751)
    Alexandra Fischer

    Rockleben

     (35)
    Aktuelle Rezension von: Saphierra
    ## Inhalt

    Endlich hat Almond ihren Weg gefunden. Dennoch entpuppt sich dieser als nicht so leicht, wie zuerst gedacht. Sie muss sich nicht nur um Burnside Close kümmern, sondern auch um die Newcomer Band Infernality Rises. Das alles unter einen Hund zu bringen, ist gar nicht so einfach. Dabei bleibt auch die Beziehung zu Morris auf der Strecke, was so nicht geplant war. Während dem ganzen Trubel wird Almond aber eines klar. Egal wie stressig oder aussichtslos etwas aussieht, sie muss vertrauen können. In sich selbst und ihre Fähigkeiten, Morris, den Bands. Doch das ist meist leichter gesagt als getan.

    ## Meine Meinung


    Ich kann selten sagen, dass mir der zweite Band einer Reihe besser gefällt, als der erste. Aber bei "Rockleben" von Alexandra Fischer kann ich sagen, der zweite hat den ersten Band übertroffen. Während es bei "Rockherz" um die Selbstfindung von Almond geht, erlebt man nun in "Rockleben" Almonds Leben für welches sie sich entschieden hat. Dabei hat Almond eine gewaltige Wandlung durchgemacht, die mich wirklich positiv überrascht und gut gefallen hat.

    Im ersten Teil war es immer ein Hin und Her, was will ich eigentlich, will ich die Erwartungen, die an mich gestellt wurden erfüllen oder gehe ich lieber meinen eigenen Weg. Im zweiten Band, weiß ALmond was sie will, wo ihre Schwächen sind und kämpft für ihren Traum und lässt sich nicht ins Bockshorn jagen. Einfach nur toll. Diese Entwicklung und das Festbeißen haben mir imponiert.

    Die Handlung war auch diesmal wieder spannend und ich bin nur so durch die Seiten geflogen. Es kommen viele bekannte Gesichter, aber auch einige Neue. Viele überraschende Wendungen und so gut jeder macht eine Entwicklung durch und muss sich für bestimmte Dinge entscheiden und mit den Konsequenzen leben. Der Schreibstil war wieder genial und ich habe regelrecht mitgefiebert wie es denn nun mit allen weiter geht.

    Alexandra Fischer hat auch hier wieder bei jedem Kapitelanfang eine Textzeile aus einem Song von den Bands genommen, die die Geschehnisse wunderbar zusammenfassen, ohne dass man es vorher weiß. Eine wirklich tolle Idee, die super umgesetzt wurde.

    ## Fazit


    Der zweite Teil hat mir noch besser gefallen als "Rockherz". Almond ist zu einer Person herangereift, die endlich weiß was sie will und dafür auch kämpft. Und das gefällt mir so gut an diesem Buch. Diese sichtbare Veränderung und Wieterentwicklung, die mir im ersten Teil teilweise gefällt und wahnsinnig gemacht hat. Hier hat einfach alles gepasst und es war alles stimmig. Ich bin begeistert, dass es noch eine Steigerung zu "Rockherz" gab und kann den zweiten Band nur wärmstens empfehlen.
  15. Cover des Buches Ein Gesicht in der Menge (ISBN: 9783499227943)
    Stephen King

    Ein Gesicht in der Menge

     (98)
    Aktuelle Rezension von: Wayland

    Nach dem Tod seiner Frau ist Dean Evers nach Florida gezogen und genehmigt sich den ein oder anderen Drink, um seiner Einsamkeit zu entfliehen. Dabei sieht er gerne Baseball.

    Da die Geschichte auf nur 58 Seiten erzählt wird, ist es schwer eine Bindung zu Dean aufzubauen. Dennoch kommt die düstere Stimmung und die Melancholie sehr gut durch. Man wird selbst fast trübsinnig und still beim Lesen. 

    Mit dem Sport Baseball kann ich leider nicht so viel anfangen, weshalb mir auch diese Erzählungen nicht wirklich viel geben konnten.

    Ein klarer Pluspunkt für die Geschichte ist der mystische Aspekt, der mir durchaus Gänsehaut verursacht hat. Dean fängt an in den Zuschauermengen verstorbene Menschen zu sehen und eines Tages sieht er auch seine verstorbene Frau. 

    Es ist schon sehr unheimlich beschrieben und es macht Spaß zu lesen, da es auch spannend ist. Man darf aber einfach nicht zu viel erwarten und muss sich vor dem Lesen vor Augen halten, dass es ein kleiner Snack ist - und nicht mehr. 

  16. Cover des Buches Suche Platz auf Wolke Sieben (ISBN: 9783548064444)
    Franziska Jebens

    Suche Platz auf Wolke Sieben

     (76)
    Aktuelle Rezension von: Hope23506


    INHALT:
    Marlene stand vor dem Nichts. Verlobter weg, Wohnung weg und Job weg. Das war vor drei Jahren. Seitdem hat sich vieles verändert in ihrem Leben. Aus Verzweilung und einer Cocktail Laune heraus, hat sie ein Unternehmen gegründet. Marlene gehört jetzt die Online Dating Agentur Wolke Sieben. Sie spielt sehr gern Amor für andere, nur sie selber möchte sich nie wieder verlieben. Doch dann kommt das Schicksal, eine Reise nach Sardinien und der berühmte Sänger Basket ins Spiel. Und schon ist Marlenes Leben durcheinander geraten. Schnell merkt sie, dass sie die Liebe nicht einfach aus ihrem Leben verbannen kann.
    MEINE MEINUNG:
    Schon vom ersten Buch der Autorin ("Die Liebe fällt nicht weit vom Strand") war ich sehr begeistern und so hoffte ich auch hier wieder auf gute Unterhaltung. Nach einigen Seiten habe ich dann bemerkt, dass ich genau die auch mit diesem Buch bekommen würde. Der Roman lässt sich mit einer so schönen Leichtigkeit lesen und ich habe jede Seite genossen. Der Schreibstil ist locker leicht und sehr verständlich. Es ist, als wenn man mit guten Freunden redet und sich ihre Geschichten anhört. Die Charaktere sind so, so symphatisch so erfrischend und haben viel Witz und Humor. Die Dialoge sind spritzig und authentisch und ich habe sie so gern verfolgt. Es herrscht so ein harmonisches Miteinander und doch gibt es viel Humor und auch viel Situationskomik. Trotz des ganzes Humors bleiben die Gefühle aber nicht auf der Strecke. Immer wieder gibt es auch emotionale Momente, die so schön waren. Ich habe mich während des Lesens super gut unterhalten gefühlt. Ich habe den Roman sehr geniessen können und habe mich köstlich amüsiert es ist eine kleine kleine Auszeit vom Alltag.
    FAZIT
    Voller Humor, sehr erfrischend, aber auch gefühlvoll. Einfach super gut zu lesen und den Alltag vergessen können.

  17. Cover des Buches Einmal ist keinmal (ISBN: 9783442477050)
    Janet Evanovich

    Einmal ist keinmal

     (562)
    Aktuelle Rezension von: rebell

    Inhaltsangabe: Stephanie Plum ist pleite. Nachdem sie ihren Job in der Dessousabteilung des schlechtesten Kaufhauses von New Jersey verloren hat, sieht sie nur noch einen Ausweg: Für 10000 Dollar erklärt sie sich bereit, den kautionsflüchtigen Joe Morelli dingfest zu machen und vor Gericht zu bringen. Der Haken daran ist nur: Morelli steht unter Mordverdacht. Und: Er ist ein alter Bekannter aus Kindheitstagen, von dem Stephanie eigentlich für immer die Finger lassen wollte … 


    Cover: Filmcover mag ich nicht besonders gerne.


    Sichtweise/Erzählstil: Die Geschichte wird aus Stephanie's Sicht erzählt in Ich-Form. Man taucht ins Geschehen ein und kann sich gut in die Protagonistin hineinversetzen. Jedoch bleiben die Figuren manchmal etwas oberflächlich und man geht hier nicht wirklich emotional in die Tiefe. Die Gefühle kann man gut nachempfinden, aber wird nicht von ihnen verschlugt.


    Spannung/Story: Die Geschichte fängt langsam an. Wir lernen erstmal kurz die Figuren und die Umgebung kennen. Stephanie Plum wirkt wie eine sehr reale Person. Sie ist tollpatschig und lässt sich nicht davon unterkriegen, eine Überlebenskünstelrin und Schlagfertig.

    Spannung kommt hier in kleinen Dosen und gut verteilt. Locker, leicht folgt man der Verbrecherjagd und trotzdem kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Mit viel Witz wird dieser Krimi aufgelockert und lässt sich entspannt lesen.

    Trotzdem ist es sehr interessant, wie Stephanie sich der Herrausforderung stellt Kautionsflüchtige ausfindig zu machen. Der Fall um Joe Morelli bringt einem zum Miträtseln und es kommen ein paar unerwartete Wendungen.


    Fazit: Ein leichter Krimi, der durch Humor und Spannung überzeugt.

  18. Cover des Buches Ausgerechnet den? (ISBN: 9783734103216)
    Susan Elizabeth Phillips

    Ausgerechnet den?

     (366)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Phoebe erbt den Football-Club in Chicago des verhassten, verstorbenen Vaters, allerdings unter harten Auflagen. Phoebe hat keine Ahnung von Football und will sich auch nicht an die Bedingungen halten. Als der Club dann Führerlos in immer größere Schwierigkeiten gerät, bricht der Trainer des Clubs Dan auf nach New York, um Phoebe zu zwingen, ihren Aufgaben gerecht zu werden, damit wenigstens nicht der Club in die Insolvenz gerät.

    Meinung:

    Die Charaktere von Dan und Phoebe sind brillant, die Mischung ist explosiv wie Feuer und Benzin. Phoebe wird als männermordender Bimbo dargestellt, aber in Wahrheit ist das nur Passade und dahinter steckt eine sehr unsichere und vom Leben enttäuschte Frau. Phoebe war mir spontan sympathisch.

    Dan ist das genaue Gegenteil: ein Kämpfer im Sinne des Wortes, der keiner, auch handfesten, Auseinandersetzung aus dem Weg geht. Trotzdem schafft es Phoebe mit geschickter Argumentation und überraschenden Reaktionen, Dan immer wieder das Wasser von der Mühle zu nehmen und das mit forstschreitender Geschichte immer besser. Ich musste an vielen Stellen laut lachen.

    Ron (alias Ronald) ist der einzige der Phoebe hilft, in dem Club zu Recht zu kommen. Aber Phoebe hilft auch Ron und so entsteht ein starkes Gespann, das dann nicht nur  Dan austrickst. Einfach herrlich gemacht.

    Und natürlich sind auch noch zwei schmierige Charaktere dabei, die zum Ende der Geschichte noch überraschende Wendungen beisteuern: Phoebes Cousin Reed und der Privatfeind von Dan: psychotische Ray Senior Hardesty.

    Ein Liebesroman mit erotischen Szenen, interessanter Rahmenhandlung aus dem Football. Leicht zu lesen, mit bildhafter Sprache, Wortwitz, spannend bis zum Finale mit Show Down.

    Fazit:

    Sehr unterhaltsame Liebesgeschichte mit zahlreichen, spannenden Wendungen: Fünf Sterne.

  19. Cover des Buches Küss mich, wenn du kannst (ISBN: 9783442362998)
    Susan Elizabeth Phillips

    Küss mich, wenn du kannst

     (331)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Annabell erbt nicht nur das Haus ihrer Großmutter sondern auch deren Vorliebe Menschen zu verkuppeln. Sie beschließt daraus ein Geschäft als Heitarsvermittlerin aufzubauen. Als Klienten bekommt sie den arroganten Sportagenten Heath Champion. Er ist auf seine unverschämte Weise so skrupellos, das er sogar wieder sympatisch rüberkommt. Für ihn soll Annabell die perfecte Braut finden, wenn da nicht die Kunkurrenz Portia mit am Start wäre. Jede will die beste Brau für Heath, wer gewinnt den Kampf am Ende und wesser Herz erobert Heath?

    Eine zum Teil turbolente Liebesgeschichte, die alle Höhen und Tiefen hat. Die Protagonisten kommen sehr gut rüber und man kann mit ihnen mitfühlen. An manchen Stellen geht es zwar etwas langatmig zu, aber die kleine Pipi, die immer wieder Heath Handy versteckt macht das alles wieder weg. Ich hatte viel Vergnügen beim Lesen und das ist wichtig.

  20. Cover des Buches Suche Köchin, biete: Liebe (ISBN: 9783862785216)
    Susan Mallery

    Suche Köchin, biete: Liebe

     (115)
    Aktuelle Rezension von: alexandra_bartek
    Inhalt:
    Das Letzte, was Cal Buchanan möchte, ist in das Familienunternehmen einzusteigen. Doch seine Großmutter erwartet, dass er ihr Fischrestaurant Waterfront wiedereröffnet. Genau Penny, die beste (verfügbare) Köchin der Stadt scheint die Lösung für seine Probleme zu sein. Leider ist sie auch seine Exfrau. Ob dieses Team das Waterfront retten kann?

    Eigene Meinung:

    Ein Roman wo man aus dem Schmunzeln nicht mehr raus kommt.
  21. Cover des Buches Zeit der Hoffnung (ISBN: 9783442379347)
    Nora Roberts

    Zeit der Hoffnung

     (177)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Es geht in der Geschichte um die Suche nach drei Schlüsseln. Dafür werden drei Frauen ausgesucht, die jeweils einen Schlüssel finden müssen. Zur Erläuterung des Hintergrundes der Geschichte gibt es ein mehrere Jahrhunderte altes Bild von drei Frauen die den ausgewählten Frauen absolut gleich aussehen. Jede hat nur einen Mondphase Zeit  für die Suche.

    Als Büchernarr und Bibliothekarin liegt für Dana das Geheimnis diesmal wohl in einer Buchgeschichte, das wird auch aus dem rätselhaften Bild klar. Das gleichzeitig ihre alte Liebe aufkreuzt und sich wieder für sie zu interessieren scheint macht die Geschichte zusätzlich spannend. Die anderen Freundinnen und deren Freunde helfen auf der Suche mit, also auch Jordan, der sich trotz aller Versuche nicht abwehren lässt.

    Schwer zu sagen, ob dies Fantasy mit Liebesgeschichte oder umgekehrt ist. Man sollte für beides offen sein, sonst erreicht einen die Geschichte nicht. Es war leicht zu lesen und es gab zahlreiche Stellen wo ich spontan laut lachen musste und ein paar Stellen wo mir die Tränen in den Augen standen. Das Kopfkino ist aktiv. Es gibt immer wieder Überraschungen und wird dadurch nicht langweilig. An manchen Stellen werden ein paar Klischees abgenutzt. Insgesamt lesenswert.

  22. Cover des Buches Zeit des Glücks (ISBN: 9783442379354)
    Nora Roberts

    Zeit des Glücks

     (164)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Die anderen Bücher der Trilogie muss man vorher lesen.

    Es geht in der Geschichte um die Suche nach drei Schlüsseln. Dafür werden drei Frauen ausgesucht, die jeweils einen Schlüssel finden müssen. Zur Erläuterung des Hintergrundes der Geschichte gibt es ein mehrere Jahrhunderte altes Bild von drei Frauen die den ausgewählten Frauen absolut gleich aussehen. Jede hat nur einen Mondphase Zeit  für die Suche.

    Anders als in den vorangegangenen Geschichten fehlt hier die Wegweisende Spur: bei Malory waren es die Bilder und bei Dana die Bücher. Hier fehlte mir (und auch Zoe) der Ansatzpunkt: in der Geschichte aber geht es hier ganz einfach pragmatisch weiter, denn hier entwickelt sich alles aus den eigenen Überlegungen!

    Obwohl Brad alles richtig macht, er geht spontan auf den Jungen zu und gewinnt in ihm einen Freund, er hilft ihr kostenlos und unterstützt sie mit günstigem Material, bringt Wein und Rosen zu Abendessen mit und sorgt dafür, dass der Boden gesaugt wird und ebnet auch jeden anderen Weg, sind Zoes Bedenken von tiefstem, ständig demonstriertem, schier unüberwindbarem Misstrauen befeuert, so dass er gespürt keine Chance hat Zoe zu erreichen oder zu gewinnen. Die Liste der Prüfungen lässt sich nach dem Studium des Buches kräftig erweitern. Sorry, dieses Klischee war einfach zu dick aufgetragen. Auch das Klischee „reicher, unerreichbarer und superschöner Mann außerhalb meiner Liga“ war für mich schon ziemlich früh ausgereizt. Mag ja sein, dass sie nicht in seine Kragenweite passt, aber was muss (oder besser kann) ein Mann machen, um die Aufmerksamkeit einer Frau zu erreichen und wie lange ohne Erfolg? Und zuletzt das Klischee, dass eine alleinstehende Frau MIT Kind natürlich nicht interessant ist für alleinstehende Männer. Und nicht zuletzt das Klischee, dass er den Jungen benutzt, um an die Frau ranzukommen. Ich weiß nicht mehr genau, wann mir die Puste wegblieb. Auf halber Strecke hätte ich das Buch beinnahe weggelegt.

    Schwer zu sagen, ob dies Fantasy mit Liebesgeschichte oder umgekehrt ist. Man sollte für beides offen sein, sonst erreicht einen die Geschichte nicht. Es war immerhin leicht zu lesen und es gab ein paar Stellen wo ich spontan laut lachen musste.

  23. Cover des Buches Blüte der Tage (ISBN: 9783453400344)
    Nora Roberts

    Blüte der Tage

     (128)
    Aktuelle Rezension von: Lesebesessen

    Stella zieht, nach dem Tod ihres Ehemannes, mit ihren zwei Jungen zurück in die Nähe ihrer Eltern. Dort beginnt sie für Roz als Geschäftsführerin in einem Gartenzenter zu arbeiten. Eine Bedingung ist allerdings: für die erste Zeit muss sie mit im Haus von Roz wohnen. So lernen die beiden sich schnell kennen und werden Freundinnen. Logan ist Mitarbeiter in dem Gartenzenter und er ist der einzige, der mit den neuen organisatorischen Maßnahmen von Stella Probleme hat. Die drei Frauen (Hayley, eine entfernte Verwandte von Roz, stößt auch noch dazu) schließen eine enge Freundschaft auch wenn zwischen Roz und Stella, sowie zwischen Stella und Heyley jeweils 10 Jahre Altersunterschied liegen.

    Die fehlende übliche Fantasy-Komponente in Nora Roberts Geschichten: in dem Haus von Roz geistert scheinbar eine Person herum…

    Der erste Band einer Trilogie. Die Sprache ist einfach. Die Umstände sind ausreichend präzise beschrieben, so dass man sich in die handelnden Personen hineinversetzen kann und das Kopfkino läuft. Es gibt etliche Überraschungen, so dass die Spannung hoch bleibt und das Ende hinreichend unvorhersehbar. Eine Geschichte mit Kurzweil und ziemlichem Suchtfaktor.

  24. Cover des Buches Der Insider (ISBN: 9783442484607)
    Harlan Coben

    Der Insider

     (53)
    Aktuelle Rezension von: NicoleP
    Myron Bolitar musste nach einem Unfall seine Karriere im Basketball beenden. Nun arbeitet er als Sportagent. Eines Tages kommt der Manager eines NBA-Teams auf ihn zu und möchte Myron in seinem Team haben. Doch es sind keine sportlichen Gründe, die den Manager zu dieser Entscheidung gebracht haben. Myron soll als Insider herausfinden, warum der Superstar der Mannschaft verschwunden ist. Eine gefährliche Suche beginnt.

    Die Geschichte ist gut durchdacht, und bis zum Ende bleibt offen, was alles hinter dem Verschwinden des Sportlers steckt. Doch, so spannend das Buch auch war, es gab doch die eine oder andere langatmige Stelle.

    Interessant ist die Beziehung zwischen Myron und Win. Beides sind gut ausgearbeitete Figuren und machen den Reiz dieses Buches aus. Gegen diese beiden starken Charaktere wirken die anderen etwas blass. Das Buch ist gut geschrieben, und bis auf die etwas eintönigen Stellen wird der Lesefluss nicht unterbrochen. Der Leser findet leicht in die Geschichte und muss sich auch nicht im Basketball auskennen, um der Geschichte zu folgen.

    Es ist ein guter Roman, der ohne grausame Szenen auskommt. „Der Insider“ ist ein Buch aus der Reihe um Myron Bolitar. Da der Leser so gut wie nichts über die vorherigen Ereignisse erfährt, lässt sich die Geschichte ohne Vorkenntnisse lesen.

    Weitere Rezensionen unter www.nicole-plath.de

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks