Bücher mit dem Tag "manga"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "manga" gekennzeichnet haben.

5.537 Bücher

  1. Cover des Buches your name. (ISBN: 9783770496778)
    Makoto Shinkai

    your name.

     (107)
    Aktuelle Rezension von: MaggieCanda

    Der Schreibstil war mal etwas komplett anderes und für mich völlig neuartig. Die Liebesgeschichte entwickelt sich ganz zart und steht zunächst garnicht im Vordergrund. Viel mehr begleitet man Taki und Mitsuha auf ihrer einzigartigen Reise und versucht mit ihnen das Rätsel des Körpertausches zu lösen. Die Perspektivwechsel scheinen am Anfang zunächst verwirrend, steigern sich dann aber immer schneller in ihrer Spannung bis zu einer unvorhersehbaren Wendung. Zwischen den Zeilen steckt viel Poesie, manchmal wählt der Autor dafür Worte und manchmal ist eine Szene umso eindrücklicher aufgrund der Worte, die fehlen. 

    Für mich eine wunderschöne Überraschung!

  2. Cover des Buches Tokyo Ghoul 01 (ISBN: 9782889212057)
    Sui Ishida

    Tokyo Ghoul 01

     (148)
    Aktuelle Rezension von: heavyfun

    Nachdem ich den Anime bereits sehr gerne mochte und gehört habe das der Manga noch viel besser sein soll, kam ich an diesem natürlich nicht vorbei. Wir erhalten einige Details bzw. Informationen, welche im Anime nicht vorgekommen sind und deswegen fand ich den Einstieg überaus gelungen und es wurde nicht langweilig, obwohl ich die grundlegende Story bereits kannte. Wir begeben uns in eine Welt voller Ghule und es wird relativ schnell klar, dass die Fronten zwischen Menschen und Ghulen mehr als nur etwas verhärtet sind. Der schüchterne Junge Ken wird durch einen Unfall mitten in diese Welt der ,,Monster" katapultiert und muss sich gezwungenermaßen darin zurechtfinden. Ich fand den Manga sehr emotionsgeladen, tragisch und es gab auch viele Szenen die einen sehr zum Nachdenken anregen. Wenn man als ,,Monster" geboren wird, hat man dann tatsächlich keine Daseinsberechtigung? Was unterscheidet Ghule wirklich von den Menschen und wer bestimmt darüber wer Gut und wer Böse ist? Es werden viele Fragen aufgeworfen, deren Beantwortung nicht so einfach sind und nochmal klar verdeutlichen, in was für einer schwierigen Lage sich unser Protagonist Ken aktuell befindet. Ken selbst ist ein ziemliches Weichei und komplett überfordert mit seiner Situation, dass kenne ich aber schon aus dem Anime. Ich bin mit ihm zu Beginn noch nie richtig warm geworden, sondern erst im Laufe der Geschichte, weswegen ich schon sehr gespannt darauf bin, ob es sich im Manga genauso verhält. Die Zeichnungen waren sehr detailliert ausgearbeitet und insbesondere die Hintergründe sind mir hier positiv aufgefallen, da diese überaus ausführlich gestaltet wurden. Die Szenen, in denen die Ghule ihr wahres Gesicht zeigen, waren ebenfalls sehr gut getroffen und erzeugten eine ganz besonders gruselige Stimmung, die mich in ihren Bann ziehen konnte. Alles in allem fand ich den ersten Teil einfach unglaublich vielseitig und bin sehr positiv überrascht, wenn das so weiter geht, bin ich definitiv Feuer und Flamme für diese Reihe. Ich kann diese allen Horrorfans auf jeden Fall weiterempfehlen, da ich die Atmosphäre sehr zu schätzen wusste und ich die Thematik an sich überaus interessant finde.

  3. Cover des Buches Orange 1 (ISBN: 9783551713247)
    Ichigo Takano

    Orange 1

     (94)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat

    Naho und ihre Freunde bekommen einen neuen Klassenkameraden. Zeitgleich bekommt Naho aber auch einen Brief, der aus ihrem Ich in der Zukunft kommt, genauer gesagt ihr zehn Jahre älteres Ich. Der Brief sagt Naho bestimmte Dinge voraus und gibt ihr Anweisungen, wie  sie sich in bestimmten Situationen mit ihrem Mitschüler Kakeru verhalten solle. Nahos Zukunfts-Ich versucht eine schlimme Sache abzuwenden, die sich ereignen wird. Und obwohl Naho das weiß, ist ihr auch bewusst, dass sie manchmal nicht aus ihrer Haut kann…

    Da habe ich eine schöne Manga-Reihe entdeckt, die sich mit Freundschaft, Liebe, Schuld und der Unsicherheit eines jungen Schulmädchens befasst. Der Zeichenstil von Ichigo Takano gefällt mir sehr gut, da er mir nicht so üblich wie der anderer Manga erscheint, und macht ihn für mich schon gewissermaßen besonders. Ich kann nur sagen: I am hooked, und ich möchte nach dem ersten Band unbedingt wissen wie es weitergeht!

  4. Cover des Buches Pretty Guardian Sailor Moon 01 (ISBN: 9783770476480)
    Naoko Takeuchi

    Pretty Guardian Sailor Moon 01

     (210)
    Aktuelle Rezension von: Luciano

    Hochwertige ausgabe  für  kleinen Preis erhältig es liest sich auch wunderbar!

  5. Cover des Buches Black Butler 1 (ISBN: 9783551753038)
    Yana Toboso

    Black Butler 1

     (214)
    Aktuelle Rezension von: Aliceinthewonderland

    Dies ist der auftackt zu einer Langen tollen Manga reihe. In diesem Band werden erstmal alle hauptcharacktere Vorgestellt. Dies wird auf eine Witzige art und weise gemacht. An sich geht es in der Reihe um den Jungen Ciel Phantomhive und seinen Buttler Sebatsian. Die beidden werden durch einen Vertrag aneinander gekettet und erleben viele abenteuer im Viktorianischen London. 

    Man merktschnell das Sebastian kein normaler Buttler ist, da er einfach alles kann und jedes Problem lösen. Doch was er ist und was es mit dern tollpatschigen bediensteten, die Augenscheinlich nichts können ausser den leser zu unterhalten, auf sich hat dazu muss man die nächsten bände lesen. auch die Zeichnungen gefallen mir sehr gut. Wenn man gerne Mangas liest die etwas anders sind und einfach mal in das Viktorianische Zeitalter eintauchen will, mit einer Mischung aus gewalt und Hummor sollte sich diesen Manga zu gemüte führen.

    Mir hat es wieder viel spaß gemacht es zu lesen und kann es nur weiter empfehlen.

  6. Cover des Buches NARUTO Massiv 1 (ISBN: 9783551795274)
    Masashi Kishimoto

    NARUTO Massiv 1

     (33)
    Aktuelle Rezension von: Komorebi

    Naruto war der erste Manga den ich je gelesen habe. Dementsprechend wird er für mich immer etwas besonderes bleiben. Eine wundervolle, actionreiche wie packende Geschichte über einen Jungen mit einem großen Traum, der alles dafür gibt ihn zu erreichen. Viele Hindernisse stehen ihm im Weg die es zu bewältigen gilt. Doch er ist nicht alleine. Er hat Freunde, die hinter ihm stehen. Ich habe mit ihm gelitten, mitgefiebert, gelacht, geweint und mich gefreut. Ein wunderbares Werk von Masashi Kishimoto, das ich nie vergessen werde. Die Message dahinter ist einfach und dennoch sehr wichtig: Gib niemals deine Träume auf, dattebayo!                                    

  7. Cover des Buches Sherlock 1 (ISBN: 9783551728845)
    Jay.

    Sherlock 1

     (72)
    Aktuelle Rezension von: Buecherkopfkino

    Ich habe natürlich schon einige Verfilmungen von Sherlock Holmes gesehen und mein Freund und ich hören auch öfter mal Hörbücher mit den Fällen von Sherlock und Watson . Somit war mir ihr erster Fall auch nicht unbekannt. Das Cover hat mich allerdings so sehr angesprochen, dass ich auch das Comic von ihm kaufen und lesen musste. Das war übrigens mein erster Comic (oder nennt man es mittlerweile immer Manga ?) Ich fande es sehr interessant, die Geschichte in diesem mir bis dahin fremden Medium umgesetzt zu sehen. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen und ich war von der Geschichte wiedermal fasziniert. 


    Sherlock auf diesem Cover 😍 ist immer noch das Beste. 🤤 Ich bin absolut verliebt in diese Zeichnung. 

    Ich glaube auch, dass dies nicht mein letzter Band aus dieser Comic Reihe sein wird. 


    Fazit: absolute Empfehlung für Sherlock Einsteiger und/ oder Comiceinsteiger. Absolute Lesempfehlung und 5/5🦉

  8. Cover des Buches Monstress (ISBN: 9783959810579)
    Marjorie Liu

    Monstress

     (46)
    Aktuelle Rezension von: Buecherbaronin

    Normalerweise kaufe ich Bücher oder Comics nur selten aus rein optischen Gründen. Ich freue mich über jedes schöne Cover, aber viel wichtiger ist die Frage, ob der Inhalt meinen Geschmack treffen könnte. Tja, bei „Monstress 1 – Das Erwachen“ von der Autorin Marjorie Liu und der Zeichnerin Sana Takeda habe ich all diese Prinzipien über Bord geworfen und mich unwiderruflich in das Cover und dessen wunderschönes Motiv verliebt. 

    Und was soll ich sagen, „Das Erwachen“ ist ein aufregender Augenschmaus! Die Zeichnungen sind einfach nur traumhaft – auf manchen Seiten habe ich minutenlang nur die düsteren, wunderschönen Bilder genossen. Stilistisch bewegt sich das Ganze zwischen Jugendstil und Art déco mit Manga-Elementen. Bild und Text bilden eine tolle Symbiose, der ich mich kaum mehr entziehen konnte.

    „Monstress“ verbindet Fantasy, Steampunk und Horror miteinander. Es wird durchaus auch mal blutig und brutal. Wer also sensibel darauf reagiert, sollte eher einen Bogen um den Comic machen. Aber keine Sorge, es ist auch kein Schlachtfest, das Liu und Takeda servieren; die Mischung hat gut funktioniert.

    Der erste Band wirft zahlreiche Fragen auf, lässt noch viele Lücken offen, was die Handlung selbst als auch die Charaktere und ihre Beweggründe angeht. Und auch die Welt, ihre Mechanismen sowie die verschiedenen Gruppierungen und ihre Motive liegen noch zu einem Großteil im Dunkeln. Das motiviert natürlich zum Weiterlesen und macht neugierig auf die nächsten Bände. Vom zweiten Band „Das Blut“ wünsche ich mir, dass die ersten Rätsel gelöst werden – und dass neue spannende Fragen aufkommen.

    Die weiteren Bände werden definitiv Anwärter auf noch höhere Punktzahlen sein. Beim Auftakt wollte ich etwas verhaltener bewerten, da ich noch nicht genau abschätzen kann, wie sich die Reihe weiter entwickelt. Aber so, wie es bisher verlief, kann es gerne weitergehen! Die Bände zwei und drei sind jedenfalls schon bei mir eingezogen und warten nur darauf, gelesen zu werden.

    Fazit: Traumhafte Zeichnungen, besondere Charaktere und eine spannende Story, die das Zeug zu einem Epos hat – „Monstress 1 – Das Erwachen“ hat mir richtig gut gefallen. Die Mischung aus Fantasy, Steampunk und Horror hat bestens funktioniert. Und ich freue mich schon sehr darauf, in Band zwei, „Das Blut“, zu lesen, wie es mit Maika Halbwolf weitergeht.

  9. Cover des Buches Der freie Vogel fliegt, Band 1 (ISBN: 9783905816723)
    Jidi

    Der freie Vogel fliegt, Band 1

     (42)
    Aktuelle Rezension von: Starbks

    "Der freie Vogel fliegt - Band 1" von Jidi und Ageng ist der erste Band einer sechsteiligen Reihe um das Leben und die Sorgen der Mittelschülerin Lin Xiaolu. Sie spürt den typischen Schuldruck und entflieht in ihre Fantasiewelten, findet ihren ersten großen Schwarm und widmet sich der Kunst am liebsten, denn in der Schule gehört sie sonst nicht gerade zu den Besten. 


    Der Leser begleitet Lin Xiaolu durch ihren Alltag. Dabei schwebt man zwischen realistischer Darstellung des chinesischen Alltags mit Großstadtstraßen und Schülern und Schülerinnen in ihren gleichmacherischen Trainingsanzügen, die kaum überhaupt Mädchen und Junge unterscheiden. Wer schon in China war, findet sich genau in den Straßen der Großstadt wieder, die man selbst schon besucht zu haben glaubt. 


    Das Buch ist ein sehr hochwertiger, zweisprachiger Druck. Nach der Hälfte des Buches kommt der chinesische Teil. Da nur wenige sicher beide Sprachen beherrschen, fände ich es gut, wenn es zur Wahl auch nur den deutschen Teil gäbe, denn das Buch ist sehr schwer und groß, in satten Farben gedruckt, sehr hochwertig eben. Im Sinne der Ressourceneinsparung fände ich es gut, wenn man die Wahl hätte, welches Buch man kaufen möchte. Für Chinesischstudierende oder -schüler ist aber die zweisprachige Ausgabe perfekt. 


    Nach dem Lesen der ersten Ausgabe wäre dies für mich ein 4-Sterne-Buch gewesen. Da ich aber alle Teile gelesen habe, kann ich auf jeden Teil fünf Sterne geben. Man muss auf jeden Fall alle Teile lesen. 

  10. Cover des Buches Pretty Guardian Sailor Moon 02 (ISBN: 9783770476497)
    Naoko Takeuchi

    Pretty Guardian Sailor Moon 02

     (148)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer

    Dass Sailor V(enus) erst später zur Truppe trifft, war mir noch in Erinnerung, doch wieso konnte ich nicht mehr sagen. Dank des zweiten Bandes, habe ich wieder mehr Einsicht in die Geschichte um die Sailor-Kriegerinnen, Sailor Moon selbst, die Rolle von Sailor Venus, des Dark-Kingdom und des Mond-Königreichs erhalten.

    Wenn es um mehr Hintergrundgeschichten geht oder über die Welt von Sailor-Moon dann finde ich das umso interessanter. Ich hoffe, dass in den nächsten Bänden immer mehr die Welt entfaltet wird.

  11. Cover des Buches Attack on Titan 1 (ISBN: 9783551742339)
    Hajime Isayama

    Attack on Titan 1

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Juko

    Seit mehr als 100 Jahren lebten doch alle übrigen Menschen friedlich hinter ihren hohen Mauern, welche weiterhin als Meisterwerk der Architektur gelten. Doch sehnen sich auch viele dort nach der Freiheit, nach der Außenwelt - und gehen dafür tödliche Risiken ein. In diesem ersten Band, so viel verrate ich zumindestens, wird dieser Frieden auf brutalste Art und Weise langsam zerstört...

  12. Cover des Buches Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01 (ISBN: 9783842031432)
    Mizuho Kusanagi

    Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 01

     (65)
    Aktuelle Rezension von: Athene1989

    „Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 1“ von Mizuho Kusanagi ist der erste Manga der Mangaka für mich. Ich habe vor Jahren den Anime gesehen und war von diesem völlig begeistert. Nach langem Warten wurde der aber nicht fortgesetzt und da ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht, habe ich nun mit dem Manga angefangen und ich muss sagen, dass er unglaublich nahe am Anime ist, was ich super finde. So kenne ich zwar schon den Verlauf, aber das finde ich nicht schlimm, da mich beides unglaublich gut unterhält.

    Ich finde es toll, wie Yonas Verzweiflung eingefangen wurde. Man sieht in den Bildern richtig, wie sehr sie damit zu kämpfen hat, dass Su-Won sie alle hintergangen und ihren Vater getötet hat. Und dennoch liebt sie ihn. Hak ist mein absoluter Liebling, ebenso wie schon im Anime. Er opfert sich immer für Yona und würde sein Leben für sie geben. Das merkt man auch hier sehr gut. Außerdem liebe ich seine Sprüche, gerade wenn er Yona neckt. Ihn und seinen Opa zusammen finde ich einfach amüsant, daher freue ich mich schon besonders auf Band zwei.

    Ich liebe diesen Manga jetzt schon und freue mich auf die weiteren Bände. Daher fünf Sterne.

  13. Cover des Buches Tokyo Ghoul 02 (ISBN: 9782889212064)
    Sui Ishida

    Tokyo Ghoul 02

     (63)
    Aktuelle Rezension von: truewordsandpages

    "Ich weiß weder, was nötig ist, um es mit den Ermittlern aufzunehmen, noch kenne ich die Regeln in der Welt der Ghule. Ich sollte tun, was ich für richtig halte, nach bestem Wissen und Gewissen."


    Hier bin ich mit Teil zwei meiner Rezension zu Tokyo Ghoul, den Klapptext findet ihr bei allen Fortsetzungsbänden jetzt immer, wenn ihr eins weiter swipet. Ich will ja nicht zu viel spoilern. 😁😅


    Auf dem zweiten Band ist Toka zu sehen, eine der Hauptcharaktere nach Ken. Der Zeichenstil auf den Covern unterscheidet sich zwar ein wenig von dem im Manga, aber ich finde beide wirklich toll. 


    Von der Story her ist Tokyo Ghoul wirklich einzigartig. Man merkt schon nach zwei Bänden, dass noch einiges auf den Leser zukommt, die Spannung ist jetzt schon da und die Stimmung ist einfach unvergleichlich. 


    Da die Reihe etwas länger ist als die Kurzreihen, die ich sonst Rezensiere, schreibe ich in jeder Rezi noch ein paar Worte zu einem der Charaktere und heute geht es um Hide, den besten Freund unseres Protagonisten. Jeder sollte einen Freund haben, der so zu einem steht wie dieser Junge.


    Die Freundschaft zwischen Ken und ihm ist wirklich etwas ganz Besonderes und ich finde es schade, dass er im Verlauf der Story immer seltener auftritt und fast in Vergessenheit gerät. Zunächst landete Hide auf Platz 13 in einer Charakter-Beliebtheitsumfrage, in der letzten wurde er vierter. 


    So das war‘s auch schon wieder von mir, schaut euch auf jeden Fall mal Band 1 an wenn der Band euch anspricht, glaubt mir, es lohnt sich!

  14. Cover des Buches Tokyo Ghoul 04 (ISBN: 9782889212088)
    Sui Ishida

    Tokyo Ghoul 04

     (37)
    Aktuelle Rezension von: truewordsandpages

    Ich wusste nicht, dass er der einäugige Ghul ist. So etwas Seltenes lasse ich doch keinen anderen fressen lassen. 

    In Band vier dreht sich alles um das geheimnisvolle „Restaurant der Ghule“. Nachdem Ken den Hinweis bekommen hat, dass Liz‘ Tod kein Unfall gewesen sein könnte, möchte er mehr darüber erfahren. Als Gegenleistung für die Informationen soll Ken einen Ghul namens Gourmet nach einem Restaurant der Ghule fragen. Überraschend kooperativ will Shu ihn an diesen Ort mitnehmen doch es sieht nicht danach aus, als würde Ken dort etwas zu essen bekommen.

    Was Band drei an Spannung und Gewalt gefehlt hat, wurde hier wieder wettgemacht. Nicht nur der Gourmet sorgt für Unruhe sondern auch die Gerüchte um Liz Tod. 

    Mit Shu haben wir einen äußerst manipulativen Charakter dazugewonnen, der kein Blatt vor den Mund nimmt und Ken geschickt um den Finger wickelt. Irgendwie weiß man schon direkt zu Beginn, dass er nichts Gutes im Sinn hat und auch Ken’s Intuition warnt ihn vor dem Gourmet. 

    In diesem Band gibt es einen hohen Anteil an Gewaltszenen und zwischenzeitlich hab ich mich echt gefragt, was denn mit diesen Leuten nicht stimmt, die dort anwesend sind. Ich will ja nicht zu viel verraten aber von einem Besuch im „Restaurant der Ghule“ rate ich dringend ab. 

  15. Cover des Buches Die Braut des Magiers 01 (ISBN: 9783842018044)
    Kore Yamazaki

    Die Braut des Magiers 01

     (53)
    Aktuelle Rezension von: MsGeany

    Achtung, dieser Text kann Spoiler enthalten!


    Zugegeben, es war mein erster Manga den ich je gelesen habe und dementsprechend ist es schwer zu sagen, ob und wie gut ich es im Vergleich zu anderen Manga finde.

    Gefühlt wurde ich direkt in die Story geworden und war mitten drinnen, wo ich mich stellenweise erst einmal orientieren musste. Manche Begriffe waren mir einfach nicht bekannt und es passiert recht viel Schlag auf Schlag.
    Die nächsten Teile dürfen auf jeden Fall bei mir einziehen, ich bin schon sehr gespannt wie die Story weiter geht, dass Ende war ja doch ein mieser Hänger!

  16. Cover des Buches Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi) (ISBN: 9781532904189)
    An Lin

    Geliebter Samurai (Yuna und Yoshi)

     (32)
    Aktuelle Rezension von: MagieausderFeder
    Die Autorin An Lin verbindet in ihrem Roman "Geliebter Samurai" den buddhistischen Glauben und die japanische Kultur mit Fantasyelementen. Eine schöne Idee, die noch viel Luft nach oben hat.

    Die Idee der Story ist interessant. Es geht um Yuna und Yoshi, die in der heutigen Zeit in Japan leben und eine gemeinsame Vergangenheit in einem anderen Jahrhundert haben - als Prinzessin und Samurai. Diese Elemente haben mich sofort in ihren Bann gezogen, doch leider wurden diese nicht weiter ausgeführt. Ich hätte mir so sehr gewünscht, dass die Autorin weiter auf die japanische Thematik sowie den Buddhismus eingeht. Vielleicht wird mein Wunsch im zweiten Band erfüllt.

    Die Umsetzung der Idee ist An Lin gut gelungen. Der Leser erfährt mehr über die Protagonisten und fiebert mit ihnen mit. Das Besondere an der Story ist, dass es nicht zwei gleichaltrige Charaktere sind, die miteinander agieren. Es ist nämlich der große Altersunterschied, der die Protagonisten in eine verzwickte Lage bringt. Ich selbst musste die ganze Zeit darüber nachgrübeln, wie die Autorin diese gemeine Situation nun auflöst. Diese Problematik wurde wirklich gut eingebaut und verleiht dem Buch den nötigen Kick.

    Die Charaktere sind eigenwillig. Vor allem Yuna - die Hauptprotagonistin. Ich wäre wirklich so gerne in dieses Buch hineingestiegen, hätte Yuna gepackt und solange geschüttelt, bis sie ihre nervige Naivität endlich ablegt. Doch leider war ich dazu nicht fähig, also ertrug ich es bis zum Schluss. Es war wirklich sehr extrem, da die Story für mich als Leser sehr vorhersehbar wurde. Auch denkt und handelt Yuna meiner Meinung nach nicht ihrem Alter entsprechend, was schnell unrealistisch wirkt. Die anderen Charaktere sind im Gegenzug dazu schön ausgearbeitet und verleihen dem Buch Tiefe.

    Der Schreibstil weist leider einige Problemchen auf, die den Lesefluss stören. Der Leser wird am Anfang des Buches in die Story hineingeworfen, was ich sehr schade fand. Ich hatte kaum Zeit, die Situation der Protagonisten zu erfassen und fühlte mich erschlagen. Auch Zeitsprünge, die nicht mit einem Absatz angekündigt wurden, brachten meinen Lesefluss zum Straucheln. Nichtsdestotrotz ist der Schreibstil der Autorin zeitweise flüssig und bildhaft, was ein schnelles Voranschreiten (oder Voranlesen) möglich macht.

    Fazit:

    Der Urban-Fantasy-Roman "Geliebter Samurai" von An Lin vereint den buddhistischen Glauben und die japanische Kultur mit einer interessanten Geschichte über zwei Seelen, die füreinander bestimmt sind. Doch das Leben hat andere Pläne für Yuna und Yoshi. Obwohl der Roman einige Schwächen aufweist, bin ich sehr gespannt, wie die Story weitergeht.
  17. Cover des Buches Pretty Guardian Sailor Moon 03 (ISBN: 9783770476503)
    Naoko Takeuchi

    Pretty Guardian Sailor Moon 03

     (122)
    Aktuelle Rezension von: Elfeliya

    Nach Band 2 konnte mich auch Band 3 überzeugen. Der Kampf für Liebe und Gerechtigkeit nimmt kein Ende und in diesem Band taucht auch die kleine Chibiusa das erste Mal auf. Das Tempo wird in diesem Band ebenfalls nicht gedrosselt und somit muss man konzentriert lesen, damit man nicht immer wieder zurückblättern muss, weil einem etwas entgangen ist. Ich bin erstaunt, wie viele Emotionen sich allein schon durch die Zeichnungen ablesen lässt, für mich einfach ein wunderschöner Manga! 
    Ich hatte gedacht, dass es ähnlich wie in der Fernsehserie einen Bruch zwischen den Staffeln gibt, doch hier wird nahtlos angeknüpft und sobald ein Problem gelöst ist, taucht das nächste Rätsel auf. Die Serie und der Manga weisen ebenfalls Unterschiede auf, das grobe Konzept bleibt jedoch gleich.

    Nun wird es Zeit für Band 4 und schon anhand meines Lesetempos erkennt man, dass ich einfach begeistert von dieser Reihe bin.
  18. Cover des Buches Black Butler 2 (ISBN: 9783551753045)
    Yana Toboso

    Black Butler 2

     (138)
    Aktuelle Rezension von: Lady_Cassiopeia

    Die Black Butler- Reihe braucht sehr lange um an Zugwind zu gewinnen und wirklich spannend zu werden, wenn man solange dabei bleibt, lohnt es sich auch.

  19. Cover des Buches One Piece 2 (ISBN: 9783551745828)
    Eiichiro Oda

    One Piece 2

     (75)
    Aktuelle Rezension von: ScriptumFelicis

    Klappentext:

    Auf der Suche nach einer geeigneten Mannschaft macht sich Ruffy mit Zorro zusammen auf den Weg zur Grand Line. Doch auf dem Weg begegnen sie der Diebin Nami, die Buggy, einem berüchtigten Piraten, die Seekarte zur Grand Line klauen will. Da Nami auch navigieren kann, will Ruffy sie unbedingt im Team haben und macht sich damit Buggy zum Feind.

    Meinung:

    Auch diesen Manga, der mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen hat, habe ich regelrecht verschlungen.

    Neben tollen Kampfszenen, lustigen, ernsten und manchmal auch traurigen Szenen faszinieren mich vor allem die unterschiedlichen und vielseitigen Charaktere und Nebencharaktere.

    Im Allgemeinen ist der Manga sehr schön gezeichnet und übersichtlich, weswegen er einfach zu lesen ist und sich durchaus auch für Anfänger eignet. Die Gefühle der Charaktere sind zum Teil mit ulkigen übertriebenen Gesichtern dargestellt, was für mich persönlich aber kein Problem darstellt, sondern für etliche Lacher sorgt. 

    Auch in diesem Band gibt es wieder viele Extras – wie Lektionen, Entstehungsgeschichten und Skizzen.

    Fazit:

    Ich habe mich sofort in diese Manga-Reihe verliebt und ich bin froh nun 98 Bände mein Eigen zu nennen.

    Ich freue mich auf mehr.

  20. Cover des Buches Der freie Vogel fliegt, Band 2 (ISBN: 9783905816730)
    Jidi

    Der freie Vogel fliegt, Band 2

     (33)
    Aktuelle Rezension von: mamabaer1a

    Da es eigentlich ein Roman war, geht die Geschichte rund um Lin Xiaolu lückenlos weiter. Das heißt aber nicht, dass du unbedingt mit Band 1 starten musst, die Geschichten an sich sind immer abgeschlossen, so dass du auch mit Band 2 starten kannst.

    .

    Lin Xiaolu hat sich heimlich in Han Che verliebt und versucht jetzt mehr über ihn heraus zu finden, dabei taucht sie immer mal wieder in ihre eigene Fantasiewelt ab und sieht so manches anders als es gemeint ist. Diese Bilder sind wieder sehr farbenfroh und mit sehr viel Details gezeichnet. Das besonders viele verschiedene helle Farbtöne gewählt wurden, hebt die Leichtigkeit und das fantasievolle noch einmal besonders hervor.

    .

    Außerdem sammelt Lin Xiaolu erste Erfahrungen mit Freundschaften. Wobei hier nichts geschönt wird. So erleben wir die Freuden, aber auch die Tücken dieser. Den Austausch über Meinungen, Empfindungen und Einstellungen zur Freundschaft, aber auch zu dem Thema Jungs, fand ich sehr amüsant und hat mich so manches Mal in meine Schulzeit zurück gleiten lassen. 

    .

    Dies ist der zweite Teil eines Romans, der von Ageng, in 6 Bänden zeichnerisch umgesetzt wurde. Ich werde alle Bände nach und nach vorstellen.

    Wie auch schon bei „Mein Weg“ von Jidi, ist dieses Werk zweisprachig. Vorne in Deutsch und hinten in Chinesisch. 

    .

    Es gibt insgesamt 6 Bände, die auch bei uns schon erschienen sind!

  21. Cover des Buches Orange 2 (ISBN: 9783551713254)
    Ichigo Takano

    Orange 2

     (63)
    Aktuelle Rezension von: Paperboat

    Naho lernt mehr über Kakeru, macht aber den Fehler nicht mutiger zu werden und die Dinge zu tun, die ihr in dem Brief ihres zukünftigen Ichs 10 Jahre weiter aufträgt. So kommt es, dass Kakeru mit einem Mädchen aus der Schule zusammenkommt, obwohl Naho die Chance gehabt hätte dies zu verhindern. Haben im 1. Band der Reihe die anderen Klassenmitglieder um Naho und Kakeru eine geringe Rolle gespielt, nehmen diese mehr und mehr Farbe an. Sie helfen  Naho in ihrem Wunsch dabei Kakeru besser kennenzulernen, denn sie wissen wie schüchtern und zurückhaltend Naho ist. Suwa zeigt sich als jemand, dem Nahos Wohlergehen besonders am Herzen liegt, und es offenbart sich auch auf mehr als die offensichtliche Weise, warum dies so ist...

    Ich weiß nicht, was mich an diesem Manga so fasziniert, aber Fakt ist: Das tut er! Naho ist unglaublich passiv, denn sie traut sich nicht die Dinge zu tun, an denen ihre gelegen ist. Erst ermuntert durch ihre Freunde findet sie den nötigen Mut. Sie ist aber ein unglaublich lieber und hilfsbereiter Charakter, und als Leserin hoffe ich immer, dass ihr irgendwer zu Hilfe kommt, denn alleine schafft sie es nicht. Ein sehr menschlicher Charakterzug. Die nächsten Bände liegen auf jeden Fall schon bereit!

  22. Cover des Buches your name. 01 (ISBN: 9783770496341)
    Makoto Shinkai

    your name. 01

     (75)
    Aktuelle Rezension von: sticktoyoursushi

    Ein sehr gelungener Manga mit tollen Zeichnungen und Story. Am Anfang kam ich etwas schwer in die Geschichte, aber Ende konnte ich ihn gar nicht mehr weglegen! <3

  23. Cover des Buches Sherlock 2 (ISBN: 9783551728852)
    Jay.

    Sherlock 2

     (39)
    Aktuelle Rezension von: Carlosia
    Cover
    Mir gefällte dieses Cover wirklich sehr gut. Es ist aussagekräftig und zeigt aber nicht worum es genau geht.

    Thematik
    In dem Manga wird der zweite Fall der BBC Serie als Manga dargestellt. Es geht um Morde in geschlossenen Räumen und wie diese passiert sein könnten.

    Charaktere
    Sherlock ist wie er eben ist. Er hält sehr viel für selbstverständlich und bringt Watson so auf die Palme.
    Watson bewundert Sherlock ein wenig dafür, was er alles ganz logisch erkennt.

    Handlungsort
    London ist der bekannte Wohnsitz der beiden und es wird in der Art der Zeichnungen auch sehr deutlich dargestellt.

    Zeichnung
    Die Zeichnungen finde ich sehr gelungen, bis auf Watson der mir leider gar nicht gefällt. Aber sonst ein wirklich gut gezeichneter Manga.

    Umsetzung
    Der Mangaka hat in meinen Augen die Serie sehr gut wieder gegeben und hat auch die Atmosphäre eingefangen.

    Fazit
    Rundum hat mir dieser Manga sehr gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Teil.
  24. Cover des Buches Clockwork Angel (ISBN: 9783442493227)
    Cassandra Clare

    Clockwork Angel

     (2.001)
    Aktuelle Rezension von: Bluestone21

    In diesem Buch geht es um Tessa Gray, eine ganz normale Waise deren Tante jetzt auch noch gestorben ist und sie hat dadurch niemanden mehr außer ihrem Bruder, weswegen sie sich nach London aufmacht nachdem er ihr Schifftickets zuschickt. Doch es kommt nichts wie sie es erwartet...


    Mir hat das Buch sehr gut gefallen, würde wahrscheinlich sogar eine 4,5 geben wenn es weitere Abstufungen gäbe, habe auch vor einigen Jahren schon die Chroniken der Unterwelt sehr geliebt und mein Reread von Clockwork Angel fand ich jetzt auch sehr unterhaltsam. Mein erstes Lesen war einige Jahre her, weswegen ich mich an nichts mehr erinnert habe, was sich dadurch wie das erste Mal angefühlt hat. Habe damals allerdings nur das erste Buch der Trilogie gelesen, weswegen ich mich jetzt auch sehr auf die anderen beiden Teile freue.

    Es gab eine interessante Wendung sozusagen und der Schluss hat mich emotional schon ein wenig mitgenommen... Bin also gespannt wie es bei Will und Tessa weitergeht! 


Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks