Bücher mit dem Tag "manhwa"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "manhwa" gekennzeichnet haben.

82 Bücher

  1. Cover des Buches Biss zum Morgengrauen (ISBN: 9783551316608)
    Stephenie Meyer

    Biss zum Morgengrauen

     (14.693)
    Aktuelle Rezension von: Cora_Jeffries

    Da ich schon viel von Bella und Edward gehört hatte, war ich nun doch auf die Bücher neugierig geworden. Kaum hatte ich angefangen, war ich vom Schreibstil gebahnt, gefesselt und konnte kaum mehr aufhören.

    Bella versucht sich in Forks einzuleben und lernt die "Aussenseiter" der Schule kennen. Schon komisch, wenn sie nichts essen oder trinken. Dann ist auch noch ihre Haut und die Augen sind anders als gewöhnlich. Dies zieht Bella magisch an. Was natürlich Edward nicht willkommen hieß.

    Auf einem Ausflug bekommt sie die Mythen und Legenden der Umgebung erklärt und recherchiert als sie wieder zu Hause war.

    Ein klärendes Gespräch mit Edward bringt neue Fragen auf, dann kommen plötzlich andere Vampire, die hinter Bella her sind.

  2. Cover des Buches Killing Stalking 02 (ISBN: 9783963582929)
    Koogi

    Killing Stalking 02

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Madamefuchs

    Klappentext: Langsam scheint Bum Yoon Sangwoos Vertrauen gewonnen zu haben und die beiden kommen sich näher. Aber dann bietet sich Bum Yoon die Chance zur Flucht – wird er sie ergreifen und damit alles aufs Spiel setzen?

    Meine Meinung:Nach dem Ende von Band eins, war ich sehr gespannt wie die Beziehung der beiden weiter geht und ich muss ehrlich gestehen der Anfang  kam mir schon etwas suspekt vor. Es war alles zu einfach, es hat so gut funktioniert. Versteht mich nicht falsch, es hat mir gut gefallen die beiden in ihrer eigenartigen Symbiose zu sehen und es war auch sehr schön heiß dargestellt, aber ich wusste das das nie im leben lange  anhält und Sangwoo wohl auch.Sangwoo dann wieder in seiner gewohnten Form zu sehen, war schon wieder eine Nummer für sich. Man hat zu Beginn von Band zwei schon fast vergessen können wie er wirklich drauf ist. Aber Yoon  ist auch ein zweischneidiges Schwert. Er hat ihn gut täuschen  können und seine Wahnvorstellungen nehmen ein neues ausmaß an. Es ist faszinierend wie sehr er Sangwoo irgendwie mag, aber dann doch das Verlangen nach Freiheit hat.Ich habe ehrlich gesagt sehr gezweifelt  das Yoon  es überlebt  und es sieht nach diesem absolut  fiesen Cliffhanger ganz und gar nicht gut aus für ihn.

    Fazit:Ich hab es wieder genossen Killing Stalking zu lesen. Dir Geschichte  und vor allem die Darstellung  ist etwas besonderes, es wird  nicht jedermanns  Sache sein, was ich verstehen kann, denn es ist keine leichte Kost, aber es ist besonders und vor allem herrliches psycho Spiel zwischen den beiden. Ich kann  es wirklich nur jeden empfehlen, der etwas härteren Thriller vertragen kann und gebe 5 von 5 Sternen.

  3. Cover des Buches Killing Stalking 01 (ISBN: 9783963582912)
    Koogi

    Killing Stalking 01

     (18)
    Aktuelle Rezension von: Madamefuchs

    Klappentext: Der schüchterne Bum Yoon ist hoffnungslos in Sangwoo verliebt. Aus seiner Schwärmerei wird schnell Obsession und so bricht er in Sangwoos Haus ein. Im Keller muss er jedoch eine schreckliche Entdeckung machen – und plötzlich ist er dem vermeintlichen Sonnyboy hilflos ausgeliefert ...

    Meine Meinung:  Bei dem Klappentext habe ich eine gute  Stalker Geschichte erwartet, es fing auch genauso an, aber dann wendete sich das Blatt und ich wurde überrascht, im positiven Sinn. Killing Stalking ist definitiv nichts für schwache Nerven. Es werden offensichtliche Gewalttaten gezeigt, die selbst mir ein kribbeln über den Rücken laufen ließen. Man muss es aushalten können, ansonsten ist es wahrscheinlich nichts für einen. Ich mochte diese Anspannung  die währendes des lesen die ganze Zeit präsent war, man fragte sich die ganze Zeit, was wird als nächstes passieren. Auch großartig fand ich die  Vorstellungen die Yoon  manchmal hat und man sich selbst fragt, tut es es oder tut er es nicht. Beide Protagonisten sind  so psycho und interessant zu gleich. Ich glaube mit keinem von beiden ist gut Kirschen essen.  Allein der Aspekt das Yoon  Sangwoo nach all dem irgendwie immer noch liebt, ist einfach verrückt. Ich freu mich schon sehr mehr über die Vergangenheit von Sangwoo zu erfahren. Man hat zwar bereits den ein oder anderen Hinweis bekommen, aber noch nichts eindeutiges, was einen neugierig auf mehr macht. Man will einfach erfahren, wie er so geworden ist. Die Beziehung die zwischen den beiden zu entstehen scheint, ist für Außenstehende absurd und krank, etwas schwer nachvollziehbar. Aber gerade das macht es unter anderem so besonderes. Es treffen zwei extremen aufeinander und man kann nicht sicher sein, ob sich eine echte Beziehung entwickeln wird,  oder beide es überhaupt  überleben werden, bzw.  Yoon doch fliehen kann.

    Fazit: Killing Stalking ist ein toller Manga der einem einen guten Thrill bietet. Wenn man keinen schwache Nerven hat, wird man es sicher lieben und am liebsten sofort weiter lesen wollen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie es mit den beiden weiter geht und ob Yoon das ganze überleben wird, sicher bin ich mir da noch nicht und vor allem bin ich gespannt was sich für eine Beziehung zwischen den beiden  entwickeln wird. Ich gebe dem Manga 5 von 5 Sternen und kann es weiterempfehlen.

  4. Cover des Buches Killing Stalking - Season II 04 (ISBN: 9783963584794)
    Koogi

    Killing Stalking - Season II 04

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  5. Cover des Buches Killing Stalking - Season II 03 (ISBN: 9783963584787)
    Koogi

    Killing Stalking - Season II 03

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  6. Cover des Buches Killing Stalking 03 (ISBN: 9783963583407)
    Koogi

    Killing Stalking 03

     (7)
    Noch keine Rezension vorhanden
  7. Cover des Buches Die 11. Katze. Bd.1 (ISBN: 9783865802866)
    Mikyung Kim

    Die 11. Katze. Bd.1

     (6)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Rika, eine tollpatschige aber liebenswerte Zauberschülerin, träumt davon eine große Magierin zu werden. Dazu muss sie einige Bewährungsproben bestehen. Auf ihrem Abenteuer wird sie von ihrem Mitschüler Yujen begleitet, der sie immer ausschimpft, aber heimlich eine Vorliebe für sie hat. Kirik ist der Dritte im Bunde. Zusammen begeben sie sich auf die Suche nach einem Säckchen, in dem eine geheimnisvolle schwarze Kugel verborgen ist. Als sie schließlich das Säckchen finden und Rika es aus Versehen öffnet, erscheint ein Schutzgeist in Form der schwarzen Katze Nomi. Sie ist sehr eigenwillig und begleitet von nun an Rika. Deren erste Aufgabe ist die Befreiung einer Prinzessin, die angeblich von einem bösen und mächtigen Zauberer entführt wurde. Doch es ist nicht alles so, wie es zunächst scheint…

     

    Cover:

    Das Cover fand ich recht niedlich gestaltet. Zu sehen ist hier in roter Hexenrobe die Protagonistin Rika, welche wirklich zum quietschen niedlich ist. Das Cover ist ansonsten recht dunkel gehalten, weist aber viele Chibielemente auf, so auch die Katze oben im Bild. Das spricht wahrscheinlich vor allem ein jüngeres Leseklientel an.

     

    Eigener Eindruck:

    Die tollpatschige Hexe Rika ist mit ihrem Freund und heimlichen Verehrer Yujen in den dunklen Wäldern unterwegs, um ein Säckchen für einen Zauberer zu finden, der ihr versprochen hat ihr danach starke magische Fähigkeiten zu verleihen. Während sie sich immer wieder in Gefahr begibt und Yujen mit ihr schimpft, versucht sie ihren eigenen Weg zu gehen und öffnet das Säckchen, als sie es findet. Ihr erscheint die Katze „Nomi“, ein Schutzgeist, welcher sie fortan begleitet. Das nächste abenteuer lässt auch nicht lang auf sich warten, als Rika und Yujen eine Prinzessin aus den Fängen eines schwarzen Magiers befreien, wobei Nomi eine wichtige Rolle spielt…

     

    Der vierteilige Manga inklusiver eines Special-Bandes aus der Feder von Mikyung Kim konnte mich leider nicht überzeugen. Die Qualität der Zeichnungen ließ schon zu wünschen übrig und auch die Storyline ist nicht sonderlich erquickend. Wir haben hier eine sehr kindliche Handlung mit starken Übertreibungen und dafür weniger glaubhaften Emotionen sowie schnelle Szenensprünge, die den Zusammenhang in dem Manga regelrecht verpuffen lassen. Wenig Spannungen, keine Logik, wenig Emotionen, das ist genau das, was einen Manga für mich regelrecht sterben lässt. Schade. Ich werde dem zweiten Band noch eine Chance geben, denke aber tendenziell im Moment, dass ich die Reihe wohl abbrechen werde. Das ist echt nicht mein Ding.

     

    Fazit:

    Zu kindisch, zu kitschig, zu sprunghaft. Die Zeichnungen sind einfach nur ein Witz. Finger weg!

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 3/5

    Logik: 2/5

    Spannung: 2/5

    Emotionen: 2/5

     

     

    Gesamt: 2/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783865802866

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 148 Seiten

    Verlag: Tokyopop

    Erscheinungsdatum: 01.07.2005

     

     

     

  8. Cover des Buches Die 11. Katze. Bd.2 (ISBN: 9783865802873)
    Mikyung Kim

    Die 11. Katze. Bd.2

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Die tollpatschige Rika will sich in ihrer ersten großen Aufgabe bewähren und eine Prinzessin aus den Fängen eines schwarzen Magiers befreien. Begleitet wird sie dabei von ihrem Kumpel und heimlichen Verehrer Yujui und ihrer schwarzen, aber magischen Katze Nomi, welche sie aus brenzligen Situationen retten. Wird sie es schaffen die Prinzessin zu befreien? Und was hat es mit dem unbekannten Besucher bei ihren Tanten und ihrem Onkel auf sich? Das nächste Abenteuer lässt nicht auf sich warten…

     

    Cover:

    Auch auf dem Cover des zweiten Bandes sehen wir den Charakter der Rika, welche dem Betrachter entgegen blickt. Das Cover wirkt süß und ansprechend – vor allem aber wahrscheinlich für jüngere Leser. Mir jedenfalls gefällt es sehr gut.

     

    Eigener Eindruck:

    Im zweiten Band rund um die tollpatschige Junghexe Rika erleben wir wieder einmal, wie sprunghaft dieser Manga noch sein kann. Eben war Rika noch in Gefahr und muss gerettet werden, sieht sie sich auf einmal der Prinzessin gegenüber, welche sich umbringen will, weil der Magier sie gefangen hält und plötzlich gehen darf, nur um dann wieder zurück zu kehren. Rika indessen macht mit dem Magier dann so etwas wie BestBuddies und darf sich bei seinen Büchern umsehen… Um das Ganze noch verwirrender zu gestalten gibt es ein paar Hinweise zu ihrem Vater, dann eine Stippvisite bei ihrer Sippe, die aber gar nicht wirklich ihre Familie ist und schlussendlich wird Rika mit ihrer Katze Nomi und einer weiteren Person in ein Buch gesagt, wo sie versucht ihr Erbe zu finden und Nomi von einem Unbekannten getötet werden soll…

    Na, noch verwirrender ging es nicht nein? Ich bin ja gern für magische Mangas zu haben, ich mag geheimnisvolle Geschichten, aber wenn die Story ohne Sinn und Verstand vor einem abläuft, dann ist der Ofen bei mir aus. Der zweite Band zeigt noch einmal sehr eindrucksvoll wie sprunghaft die Mangaka hier zu Werke gegangen ist. Dabei wirken die Zeichnungen überkitscht und lieblos. Emotionen und Spannung sucht man in dem Werk vergeblich. Das ist so einer dieser Momente, wo man das arme Buch am liebsten an die Wand klatschen möchte. Fakt ist, dass der Stil der Mangaka mich nicht packen konnte, ganz im Gegenteil. Und ich möchte bezweifeln, dass sich wirklich Freunde für das Werk finden.  Schade, denn die Idee war wirklich gut, aber an der Umsetzung hapert es eben gewaltig.

     

    Fazit:

    Auch Band 2 konnte mich nicht überzeugen, ganz im Gegenteil, ich fand ihn sogar noch schlechter als den ersten Band. Hiermit breche ich die Reihe vorerst ab…

     

     

    Idee: 5/5

    Charaktere: 3/5

    Logik: 2/5

    Spannung: 2/5

    Emotionen: 2/5

     

     

    Gesamt: 2/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783865802873

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 147 Seiten

    Verlag: Tokyopop

    Erscheinungsdatum: 01.10.2005

     

     

     

  9. Cover des Buches Die 11. Katze. Bd.4 (ISBN: 9783865802897)
    Mikyung Kim

    Die 11. Katze. Bd.4

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  10. Cover des Buches The Summit 04 (ISBN: B00209QAKI)
    Young-Hee Lee

    The Summit 04

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  11. Cover des Buches Model. Bd.5 (ISBN: 9783898859844)
    So-Young Lee

    Model. Bd.5

     (10)
    Noch keine Rezension vorhanden
  12. Cover des Buches Killing Stalking 04 mit Box und exklusivem Druck (ISBN: 9783963583889)
  13. Cover des Buches The Summit 05 (ISBN: 9783770469673)
    Young_Hee Lee

    The Summit 05

     (4)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Check. Bd.6 (ISBN: 9783770463640)
    So-Young Lee

    Check. Bd.6

     (1)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Der große Auftritt von Kyuwon und Yuha steht kurz bevor. Alle sind mächtig aufgeregt. Besonders Seunga hat eine Menge Lampenfieber. Dabei hat sie sich so gut vorbereitet. Als jedoch ihr Tanzpartner sich verletzt, soll sie nun allein auf die Bühne gehen und die Gefühle gehen mit ihr durch. Sie traut es sich nicht zu allein mit Kyuwon auf der Bühne zu stehen und der ganze Auftritt scheint nun in Gefahr. Während Seunga mit ihren Gefühlen hadert ist auch Yuha bestrebt endlich Klarheit zwischen sich und Yeshin zu schaffen. Schließlich hat er immer auf ihn gewartet.

    Kurz und knackig, denn mehr passiert fast schon gar nicht. Der Manhwa wird zu 40 % noch von der Hauptgeschichte begleitet und dann kommen nur noch Bonusgeschichten, womit der Manga abgeschlossen ist. Schade, dass Lee nicht ,ehr detaillierter auf die Charaktere eingegangen ist. Etwas mehr Klärung zwischen den Fronten wäre schon schön gewesen. In all dem ganzen Trubel ist es wieder einmal Jimi, die Seunga neben Yeshin den meisten Halt gibt. Noch einmal muss Seunga über ihren Schatten springen, scheint sich aber dann doch überwinden zu können. Aus Liebe zu Kyuwon. Dass ihr Tanzpartner so kurz vor dem Ziel seine Intrige auspackt ist schon ein bisschen armselig, war aber fast zu erwarten. Was mich an diesem Abschluss tört ist, dass er so offen ist. Die ganze Geschichte ist zum Schluss nur noch vor sich hingaloppiert und findet ein jähes Ende. Zwar scheinen die beiden Protagonisten doch irgendwie zueinander zu finden, aber im Effekt wird man doch nicht ganz schlau aus der ganzen Geschichte. Das ist echt schade und macht die ganze Reihe kaputt. Fazit: Kann man gelesen haben, muss man aber nicht. Es begann wirklich vielversprechend, ist aber immer mehr abgesunken. Wirklich schade, ich kann es nur noch mal betonen. Eigentlich bin ich von Lee mehr gewohnt. Auch die Bonusgeschichten machen es nicht besser. Die hätte man sich eigentlich sparen können und lieber einen Fünfteiler aus der ganzen Sache gemacht. Schade ums Papier.
  15. Cover des Buches Legend 08 (ISBN: 9783865806482)
    Kara

    Legend 08

     (6)
    Noch keine Rezension vorhanden
  16. Cover des Buches K2. Bd.3 (ISBN: 9783898859622)
    Young You Lee

    K2. Bd.3

     (8)
    Noch keine Rezension vorhanden
  17. Cover des Buches BiBi. Bd.1 (ISBN: 9783770462285)
    Kyung-Ah Choi

    BiBi. Bd.1

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus
    Nabi lebt mit ihrer Mutter in recht armen Verhältnissen. Trotzdem treiben sich die beiden regelmäßig in Designershops herum, um die Orginale später für ihren Markt zu kopieren. Dabei ist Nabi Lee stets dafür verantwortlich die Designs auf´s Papier zu bringen. Als die beiden wieder einmal auf einem Kopierzug sind, begegnen sie dem jungen Mädchen Eunbi und ihrer Mutter, die die beiden sofort als Trägerinnen von Fake-Klamotten enttarnt. Ein herber Schlag für Nabi und ihre Mutter. Doch das hält die beiden nicht davon ab am nächstbesten Designerwettbewerb teilzunehmen, bei dem sie dem jungen Designer Jehoo begegnen, der mit wenigen Handgriffen Nabis Kleid noch besser designt und auch noch das hat, wovon Nabi schon immer geträumt hat - einen Lehrplatz an einer der begehrtesten Designerschulen der Stadt. Design ist Nabis Leben, doch das Geld für eine gute Ausbildung kann ihre Mutter nicht aufbringen. Als Nabi mit ihrem Kleid bis zur Endrunde vorrückt, soll sie wegen der Mithilfe von Jehoo disqualifiziert werden. Doch der junge Designer sträubt sich gegen das Urteil und setzt sich für Nabi Lee ein, was sie schließlich dazu veranlasst, dass sie sich an der Designerschule von Jehoo bewirbt. Doch bis sie aufgenommen werden kann, muss Nabi sich einer praktischen Prüfung unterziehen. Jehoo nimmt das Mädchen unter seine Fittiche und Nabi taucht erstmal in die Welt der Reichen, Schönen und Markenklamotten ein.

    Ich hab den Manwha eher zufällig entdeckt und dachte mir, dass es wohl nicht schlecht wäre ihn zu lesen, da mich das Cover und der Inhalt angesprochen haben. Die gewählte Thematik ist nicht einfach umzusetzen und ich muss sagen, es hat schon eine Weile gedauert, bis ich in der Geschichte drin war und mich mit den Charakteren identifizieren konnte. Die Zeichnungen sind für Manwhas typisch übertrieben und die Figurdesigns ausgesprochen hübsch. Die Charaktere gleichen Puppen anstatt normalen Menschen, aber ich finde gerade das macht einen Manwha aus. Nabi und Eunbi sind dabei besonders oft in Szene gesetzt und wirken an manchen Stellen sogar übertrieben hirnlos, doch da kann man drüber hinweg sehen, denn die meiste Zeit wundert man sich eh über diese wunderschön ausgearbeiteten Augen. Dass sich natürlich auch dramatische Szenen in der High Society abspielen, bleibt nicht aus. Da sind Jehoo und seine Freunde wirklich eine Wohltat für Nabi, was ihr aber nicht nur Freunde, sondern automatisch auch Feinde einbringt. Schnell werden die Fronten zwischen Arm und Reich sowie Orginal und Kopie geklärt. Nabi befindet sich am Ende der Nahrungskette und hat mit sehr vielen Vorurteilen zu kämpfen. Dass dem Ganzen dann noch eine Krone aufgesetzt wird, indem sie sich mit dem Schicksal von Eunbi verwebt, macht die ganze Sache dann doch interessant, denn die anfängliche Freundschaft zwischen den beiden Mädchen wird scheinbar auf eine harte Probe gestellt und das nicht zuletzt, weil scheinbar Eunbi und auch Nabi sich in Jehoo verguckt haben. 

    Empfehlen möchte ich diesen Manwha allen, die Freude an Design und vor allem Mangas haben. Zeichner beziehungsweise Mangaka kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Die Bilder sind stets detailliert ausgearbeitet. Wer Spannung, Drama und tiefgehende Thematiken erwartet, der sollte besser die Finger von dem Manga lassen. Der erste Band zieht sich wirklich sehr in die Länge. Trotzdem bin ich neugierig, wie es wohl mit Nabi an der Designerschule weiter geht und ob sie ihren Traum verwirklichen kann.
  18. Cover des Buches Let Dai (ISBN: 1600090192)
    Sooyeon Won

    Let Dai

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  19. Cover des Buches Sad Love Story (ISBN: 9783866071957)
    Sin Ji-Sang

    Sad Love Story

     (15)
    Noch keine Rezension vorhanden
  20. Cover des Buches D.V.D.. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 06 (ISBN: 9783865805065)
    Kye Young Chon

    D.V.D.. Depressiv. Verliebt. Durchgeknallt 06

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Venu konfrontiert Ddam damit, dass er sie keinesfalls als seine Freundin, sondern als Produkt seiner Halluzinationen betrachtet. Ddam versinkt in einem Meer aus Traurigkeit und muss sich der Frage aller Fragen stellen: "Wer oder was bin ich?"


    Cover:

    Das Cover passt von der Machart wieder sehr gut in die Reihe und zeigt dieses Mal den Charakter Ddam – dieses Mal aber mit blonden anstatt mit blauen Haaren. An sich wirkt das Cover sehr schön, ist aber auch nicht sonderlich spektakulär.


    Eigener Eindruck:

    Nachdem Ddam erfahren hat, dass ihre beiden Mitbewohner schon einmal eine Mitbewohnerin hatten, soll diese laut DD besser nicht bei Venu danach fragen. Währenddessen entschließt sich ihr Exfreund dazu, dass er seine Schuld bei ihr begleichen will und will sogar nicht davor zurück schrecken sich selbst weh zu tun. Als Venu und Ddam unterwegs sind und DD seinen Job wieder verschaffen wollen, stellt dieser Ddam lediglich nur als seine Mitbewohnerin und nicht Freundin vor. Außerdem erzählt er ihr von seinen Visionen und redet ihr ein, dass sie eine solche Halluzination sein würde. Dies stürzt Ddam in eine tiefe Unsicherheit und Verzweiflung.


    Auch dieser Band ging wieder sehr wirr von statten. Zum einen haben wir hier den Exfreund von Ddam, der scheinbar auch nicht ganz richtig in der Birne ist und immer mehr am Rad dreht und auf der anderen Seite haben wir das chaotische Trio, welches es sich im Leben scheinbar auch immer schwerer macht. Dass Venu schlussendlich so gemein zu Ddam wird, hätte ich gar nicht so gedacht, weil ich immer dachte, dass vor allem DD derjenige ist, der nicht ganz koscher ist, vor allem nach den Aktionen im Vorband. Das ist interessant, aber eben auch nur noch verwirrender. Ich bin ehrlich, so langsam verliere ich den roten Faden der Geschichte und habe meine liebe Mühe dem Verlauf folgen zu können. Das ist auf Dauer ziemlich nervig und ich muss auch ehrlich gestehen, dass die Serie für mich immer mehr ins Negative kippt, was an sich sehr schade ist, weil die Story ja so gut begonnen hatte. Aber nun.. da bin ich mir nicht einmal mehr sicher, ob ich noch einen Band holen sollte oder die Reihe lieber abbreche. Derzeit ist die Tendenz aber eher in Richtung Abbruch, weil die Storyline einfach immer absurder wird. Schade eigentlich. Trotz allem sind die Zeichnungen aber noch immer hübsch anzusehen, auch wenn die männlichen Charaktere sehr weiblich wirken, wenn man so ihre großen Kulleraugen betrachtet. Typisch Manwha würde ich sagen.


    Fazit:

    3 von 5 Sterne


    Daten:

    ISBN: 9783865805065

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 196 Seiten

    Verlag: Tokyopop

    Erscheinungsdatum: 01.02.2007


  21. Cover des Buches Blumen des Bösen. Bd.2 (ISBN: 9783866074606)
    Hyeon-Sook Lee

    Blumen des Bösen. Bd.2

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  22. Cover des Buches The Summit 06 (ISBN: 9783770469680)
    Young-Hee Lee

    The Summit 06

     (3)
    Noch keine Rezension vorhanden
  23. Cover des Buches Totally Captivated 05 (ISBN: 9783842010659)
    Hajin Yoo

    Totally Captivated 05

     (2)
    Noch keine Rezension vorhanden
  24. Cover des Buches Demon Diary 04 (ISBN: 9783865800749)
    Kara

    Demon Diary 04

     (22)
    Aktuelle Rezension von: Yoyomaus

    Zum Inhalt:

    Götter und Dämonen befinden sich in einem unendlichen Krieg; das Reich der Toten ist ihr Schlachtfeld. Die Gründe für diesen Krieg sind bereits längst vergessen, und es regiert nur noch der Hass. Die Orakel sagen voraus, dass eines Tages jemand kommen wird, der den Frieden wieder herstellt: Der junge Lord Raenef! Doch dieser ist so unangemessen herzensgut und nett, dass die Dämonen ihre berechtigten Zweifel an seinen diplomatischen Fähigkeiten haben…

     

     

    Cover:

    Das Cover ist eigentlich recht hübsch anzusehen. Hier sehen wir den kindlichen und so gar nicht dämonischen Dämonenlord Raenef, welcher dem Betrachter frech entgegenblickt. Das passt gut zur Reihe, hat für mich aber irgendwie keinen weiteren Anreiz.

     

     

    Eigener Eindruck:

    Als der Dämonenlord Kleyon auftaucht, kann er nicht glauben, dass Raenef in seiner kindlichen und naiven Art wirklich der neue Dämonenlord sein soll. Aus diesem Grund schickt er diesen in die Traumwelt. Mit Raenef landen dort seine Begleiter Kiris und die Schwertkämpferin Erntis. Der Dämon Eclipse macht sich auf den Weg, um seinen Herren zu retten und kommt genau richtig, als es zu einem unfairen Kampf kommen soll…

     

    Der nun schon vierte Teil der Reihe „Demon Diaries“ aus der Feder der Mangaka „Kara“ und „Yunhee Lee“ ist leider genauso sprunghaft wie seine Vorgänger. In gewohnter Manier hetzen die beiden den Leser durch die Geschichte, werfen einige Brocken hin und das war es dann auch schon. So muss Raenef sich nicht nur in einem unfairen Kampf schlagen, sondern es kommt auch noch zu einer Versammlung der Dämonenlords, plötzlich taucht auch noch der Vorgänger-Raenef auf und ein Buch verhext Raenef, sodass dieser plötzlich wie ausgewechselt scheint. Warum, das erschließt sich dem Leser kaum. Die Zeichnungen des Mangas sind ebenfalls mittelmäßiger Qualität und hätten meiner Meinung nach mehr Details beinhalten können, zumal man an einigen Stellen sieht, welch Möglichkeiten die Zeichner wirklich haben. Für mich jedenfalls war das Lesen dieses Bandes wie eine kleine Qual, denn es wollte einfach nicht flutschen, da die Storyline so wirr ist. Schade, denn die Grundidee hat wirklich so viel Potential.

     

     

    Fazit:

    Weiterhin ist die Story recht sprunghaft und man hat seine liebe Mühe der Story ernsthaft folgen zu können. Von mir gibt es weiterhin keine Leseempfehlung.

     

     

    Idee: 3/5

    Charaktere: 5/5

    Logik: 4/5

    Spannung: 3/5

    Emotionen: 3/5

     

     

    Gesamt: 3/5

     

    Daten:

    ISBN: 9783865800749

    Sprache: Deutsch

    Ausgabe: Flexibler Einband

    Umfang: 179 Seiten

    Verlag: Tokyopop

    Erscheinungsdatum: 25.04.2005

     

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks