Bücher mit dem Tag "manipulation"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "manipulation" gekennzeichnet haben.

935 Bücher

  1. Cover des Buches Verity (ISBN: 9783423230124)
    Colleen Hoover

    Verity

     (1.631)
    Aktuelle Rezension von: Mariam1997

    Ich habe mich vom Hype mitreißen lassen und mir das Buch gekauft. Anfangs fiel es mir schwer am Ball zu bleiben, da es viele Lückenfüller gab und. Ich kam nicht so richtig rein, wollte dennoch immer weiter lesen. Ab der hälfte habe ich das Buch innerhalb von 2 Tagen verschlungen.

    Mir gefiel das Manuskript aus Veritys Sicht. Ich muss ehrlich gestehen, es wirkte teils unrealistisch und sehr verstörend. Konnte es aber dennoch nicht weglegen. Kleine verschnaufpausen musste ich mir geben. Ich glaube als Mutter wäre es nochmal verstörender solche Szenen zu lesen, demnach konnte ich einige Szenen gefasster Lesen.

    Mir gefiel die Beziehung zwischen Lowen und Jeremy, auch wenn es voraussehbar war.

    Ich muss ehrlich gestehen, das Ende war ein reines hin und her. Ich weiß aber nicht wie ich mich fühlen soll? Ob ich zufrieden mit dem Ende bin? Hmm... Schwierig. Ich glaube ich wäre zufriedener gewesen, wenn das Buch an der stelle geendet hätte, vor Veritys Brief an Jeremy, indem sie alles aufklärt. Nun ist das Ende doch so offen und auch nicht, was soll man glauben?

    Ich glaube ich hätte mir noch einen tieferen Einblick in Lowens und Jeremys Beziehung gewünscht. Eine innere Connection. Mehr bedeutende Dialoge zwischen den beiden.

    Aber in großen und ganzem war es ein Roman, das ich nach langem mal wieder mit Freude verschlungen habe. Supe schreibstil.
    Einem richtigen Thriller kommt dem schon Nahe, aber war dennoch auch sehr an nem Liebesroman mit bitterem Beigeschmack. 



  2. Cover des Buches Paper Palace (ISBN: 9783492060738)
    Erin Watt

    Paper Palace

     (1.245)
    Aktuelle Rezension von: Simbaly

    Dieser Band hat mir bisher am besten gefallen. Es war schön eine Reihe zu lesen, die neben der typischen Handlung auch noch etwas Spannung und Nervenkitzel mitbringt. 

    Über die Zeit habe ich gut in die Welt gefunden, wobei ich allerdings zwischendurch immer mal das Gefühl hatte, dass die Geschichte ordentliche Längen aufweist. 

    Für mich war die Reihe echt okay, wird allerdings nicht zu meinen Lieblingsfeinden werden.

  3. Cover des Buches Wie Blut so rot (ISBN: 9783551582874)
    Marissa Meyer

    Wie Blut so rot

     (1.031)
    Aktuelle Rezension von: Avada_Kaddavra

    Dieses Mal geht es um eine Rotkäppchenadaption (habt ihr euch wohl gedacht, nä?😜) mit genau der richtigen Dosis Spannung, Action und Romantik (kein ich-kann-ohne-dich-nicht-leben-Gefasel!!) mit sympathischen Protas und ohne künstlich erzeugte Missverständnisse (erfrischend!!). 

    Ich bin echt gespannt was diese Reihe noch im Kampf gegen die böse Königin Levana bereithält😬😬

  4. Cover des Buches Todesurteil (ISBN: 9783442480258)
    Andreas Gruber

    Todesurteil

     (616)
    Aktuelle Rezension von: Manuela_Friedrich

    In Wien wird ein verstörtes, misshandeltes 11-jähriges Mädchen aufgefunden, dessen Rücken mit Motiven tätowiert ist. Es ist Clara, die 11-jährige Tochter von Staatsanwältin Melanie Dietz ehemaliger Freundin Ingrid. Als dann noch eine Kinderleiche im Wienerwald gefunden wird, nimmt Melanie die Ermittlungen auf.

    Zeitgleich wird Sabine Nemez an der Akademie des BKA angenommen und wird von Maarten S.Sneijder unterrichtet. Dieser nimmt ungelöste Fälle mit seinen Schülern durch. Sabine stürzt sich gleich in die Fälle und beginnt Zusammenhänge zu anderen Morden zu sehen. Außerdem erfährt sie, dass auf ihren Exfreund Erik, der ebenfalls beim BKA arbeitet, ein Anschlag verübt wurde. Sabine entdeckt dann Gemeinsamkeiten an denen wohl auch Ihr Exfreund gearbeitet hat. Sieht Maarten S.Sneijder dass nicht?

    Ich muss mich ja immer überwinden ein Buch mit über 500 Seiten zu lesen 🙈 Aber ich bin so froh es jetzt endlich auf die Reihe gekriegt zu haben und ich werde auch noch schnell die anderen der Reihe lesen, damit ich am 21. September den neuen Sneijder genießen kann 😍 Es war wieder einfach genial, die Schreibweise und die Spannungsgeladene Geschichte lassen einen nicht los. Maarten ist wieder voll in seinem Element und ich kann jetzt noch, über einige Szenen, herzhaft lachen 😂
    Überraschende Wendungen, Dramatik, grausame Morde bei denen man wieder miträtseln und sich auf die falsche Fährte lenken lassen kann. Es kommt einfach zu keiner Langenweile auf. Es ist derart kurzweilig geschrieben, dass ich es sprichwörtlich "verschlungen" habe. Es sind wieder Starke, aber auch sehr menschliche Charaktere mit ihren Eigenheiten dabei. Ein Thriller wie er sein soll!

  5. Cover des Buches Cassia & Ky - Die Auswahl (ISBN: 9783596188352)
    Ally Condie

    Cassia & Ky - Die Auswahl

     (4.492)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Im ersten Buch der Trilogie steht zuerst einmal Cassia im Mittelpunkt. Sie lebt in einer vollkommen vorprogrammierten Welt, in der alles perfekt laufen soll – auch der Partner wird einem ausgesucht und bei einem offiziellen Paarungsbankett vorgestellt. Ab diesem Punkt tauchen auch die beiden anderen Hauptcharaktere Xander und Ky auf. Nachdem Cassia herausfindet, dass sie ohne ihr Wissen für ein psychologisches Experiment missbraucht wurde, entwickelt sie (endlich) einen eigenen Willen und den Wunsch nach Freiheit.

    Die Welt die Ally Condie hier erschaffen hat, finde ich sehr spannend! Der Schreibstil und die Geschichte haben mir gut gefallen. Alles in allem eine spannende und gefühlvolle, aber auch zum Nachdenken anregende Geschichte!

  6. Cover des Buches Todesmärchen (ISBN: 9783442483129)
    Andreas Gruber

    Todesmärchen

     (544)
    Aktuelle Rezension von: rocky1307

    Den ersten und zweiten Teil der Reihe rund um Sabine Nemez und Maarten S. Sneijder habe ich gerne gelesen. Dieser dritte Teil jedoch, der hat mich komplett aus den Socken gehauen. Praktisch von Seite eins an wollte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen. Sowohl Maarten als auch Sabine sind zwei Charaktere, die ich sehr gerne mag und die meiner Meinung nach auch gut zusammenarbeiten (obwohl mir hier wohl beide widersprechen würden 🤭). Ich hatte es hier mit solider, logischer Polizeiarbeit zu tun, die ich gerne mitverfolgt habe. Gleichzeitig fand ich die Geschichte der jungen Psychologin Hanna genauso, wenn nicht noch spannender. Die Dynamik zwischen ihr und den geistig abnormen Rechtsbrechern, die sie betreuen soll, empfand ich als extrem interessant. Die düstere Atmosphäre, die in der Anstalt herrschte, tat dann noch ihr übriges. 

     

    Andreas Gruber hat mit Märchentod einen wahnsinnig spannenden Thriller geschaffen, der mich erschüttert, fasziniert, angeekelt, schockiert und auch zum Schmunzeln gebracht hat. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, dass es in diesem Teil durchaus etwas brutaler zugeht als in den vorherigen Teilen. Und auch, dass ich allen wärmstens empfehlen möchte die Thriller in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Gerade bezüglich Charakterentwicklung lohnt sich das auf jeden Fall!

     

    Zum Schluss kann ich nur nochmal betonen, dass ich diese Reihe allen, die Thriller mögen, ans Herz legen kann. 

     

  7. Cover des Buches Der Circle (ISBN: 9783462048544)
    Dave Eggers

    Der Circle

     (797)
    Aktuelle Rezension von: mattder

    was machen die Neuen Medien mit einen, wie greifen sie in unser Leben ein. Will man wirklich gläsern sein, so das unser Leben vom jeden gesehen wird. Dieses Buch schliddert am Hand einer Firma die neue Technologien heraus bringt da. Es echt beiladend und regt einen zum nachdenken ein muss man lesen um es nicht wirklich werden zu lassen.

  8. Cover des Buches Der Totschläger (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 5) (ISBN: 9783548285764)
    Chris Carter

    Der Totschläger (Ein Hunter-und-Garcia-Thriller 5)

     (575)
    Aktuelle Rezension von: CherryFairy

    Inhalt
    Band 5 der bisher 12 teiligen Hunter-Reihe
    -Kann unabhängig von einander gelesen werden-

    Was macht die Hunter Reihe so besonders oder worin unterscheidet sich ein Chris Carter Thriller von anderen ?

    Meiner Erfahrung nach, nach bisher 5 gelesenen Fällen ist bei Chris Carter der Action Faktor recht hoch, man bekommt sehr oft mit wie das Opfer noch leidet, ums Leben kämpft, ein Countdown abläuft und man vorher noch das Rätsel lösen muss, um das Opfer zu retten und den Killer zu schnappen. 

    Es fühlt sich schon fast wie ein eigener Escape Thriller an, man rätselt mit, sammelt Hinweise und ist als stiller Beobachter ganz nah am Fall. 

    Die Story wird auch nicht von Beziehungsproblemen und wenig Privatleben des Ermittlers verlangsamt. 

    Auch brauchst du nicht lange warten bis die nächste Spannung einsetzt und genau das macht es so spannend und besonders! 

    Kein langes warten, kreative Ideen und ein kleiner Lerneffekt durch Aufklärungen von Hunter die mit eingestreut werden.

    Diesmal spielt der Serienkiller wieder mit den Ermittlern , die Ermittler müssen live übers Internet mitverfolgen wie der Mörder sein Opfer leiden lässt und spielt sein Spiel mit ihnen.

    Der Titel ist leider wieder sehr ungünstig gewählt, also da sollte die Übersetzung bitte besser werden. Es passiert nichts was man als Totschläger definieren könnte 😅 Das hat mal wieder nichts mit der Story zu tun, deshalb kann ich jeden nur empfehlen, dann doch den Klappentext zu lesen oder Spoilerfreie Rezensionen zu überfliegen. 

    Im Original heißt es One by One, wie man daraus der Totschläger machen kann ist mir wie bei manchen anderen Hunter Titeln ein Rätsel. Dann nimmt doch einfach den englischen Titel ! Aber das nur so am Rande.

    Mein Fazit

    Sehr brutal und man fiebert richtig mit!
    Wer Action in Thrillern sucht und Brutalitäten abhaben kann ist hier genau richtig ! 👍🏻
    5*

  9. Cover des Buches Das Kind (ISBN: 9783426512173)
    Sebastian Fitzek

    Das Kind

     (2.392)
    Aktuelle Rezension von: Nika0301

    "Der Anwalt drückte auf 'Play' und erwartete einen dieser lächerlichen Warnfilne, die man nicht vorspulen könnte und in denen mit Gefängnis gedroht würde, falls man die nachfolgenden Filme illegal kopierte."

    Durch unseren spontanen Kurzurlaub haben mein Mann und ich die Fahrtzeit genutzt und wieder ein Audible Hörspiel beendet.

    Das Buch bietet wirklich Spannung von der ersten Bis zur letzten Sekunde. Der Beginn hat mich direkt gefesselt und nicht wieder losgelassen.

    Ich wollte die ganze Zeit unbedingt wissen, wie es weiter geht.

    Die Charaktere sind alle sehr authentisch, aber haben auch eine gewisse Mysteriosität. Speziell im Fall des Hörspiel habe ich sehr die beklemmende Situation der Protas mitfühlend können und fand die Handlungen sehr passend und gleichzeitig waghalsig.

    Für mich war recht schnell klar, dass es hier nicht den EINEN Handlungsstrang gibt, sich was daraus gemacht wurde war wirklich grandios.

    Es wurden immer wieder Entwicklungen aufgeklärt, jedoch nur, damit sich daraus neue Verworrwnheiten ergeben konnten.

    Ich fand alle Thematiken in diesem Psychothriller dieses Genres absolut würdig und habe jede Auflösung die nach und nach aufkam sehr gelungen. Nur bei einer Handlung hatte ich recht schnell einen Verdacht, doch es ging noch so viel weiter.

    Das einzige, was mich etwas verwundert zurückgelassen hat, war das tatsächliche Ende. Für mich hat es nicht voll Sinn ergeben, da es bei mir eher Fragen aufgeworfen hat. Dennoch passte es insgesamt sehr gut.

    Der Schreibstil, welcher auch beim Hörspiel in gesprochener Fom existiert, war wirklich angenehm und hat die gewollte Spannung erzeugt und gehalten. 

    Ich empfehle das Buch allen, die Lust auf Irrungen und pikante Themen haben und sich in die Welt von "Dem Kind" entführen lassen wollen.

    4/5 🌟

  10. Cover des Buches Die Arena (ISBN: 9783453435230)
    Stephen King

    Die Arena

     (1.211)
    Aktuelle Rezension von: Oktodoc

    Ich habe davor schon ein paar Bucher von Stephen King gelesen und war positiv überrascht das es hier keine langatmige, verwirrende Einleitung gibt.
    Die Handlung startet direkt und auch gleich sehr spannend aber sehr langatmig wie man das von King ja kennt. Die Vielzahl an Charakteren hat mich zu Anfang etwas überfordert aber nach den ersten hundert Seiten war ich mit allen sehr vertraut.

    Die Handlung schreitet ziemlich schnell voran und wird auch schnell recht furios, ich habe sehr mit den Figuren mitgefiebert.

    Die Handlung war nicht nur spannend, der wissenschaftliche Aspekt dahinter hat mich auch sehr fasziniert

  11. Cover des Buches Das Haus der Mädchen (ISBN: 9783499275166)
    Andreas Winkelmann

    Das Haus der Mädchen

     (463)
    Aktuelle Rezension von: P_Gandalf

    Viele Romane von Andreas Winkelmann finde ich richtig gut - diesen nicht.

    Der Klappentext liest sich richtig gut und spannend. Der Auftakt des Buches ist vielversprechend, doch ziemlich schnell plätschert die Geschichte vor sich hin, um dann in einer mäßig spannenden Auflösung zu enden.

    Von meiner Seite definitiv keine Leseempfehlung.

  12. Cover des Buches Die Überlebenden (ISBN: 9783442479085)
    Alexandra Bracken

    Die Überlebenden

     (428)
    Aktuelle Rezension von: minzwolke

    MEINUNG?

    Alexandra Bracken kreiert in diesem Werke eine spannende, dystopische Welt, in der die letzten überlebenden Kinder nach einem die meisten Kinder auslöschenden Virus besondere Fähigkeiten aufweisen und aufgrund dieser in Lager eingesperrt und von der Außenwelt abgeschirmt werden.
    Mich hat die Idee dieses Konzeptes schnell gefesselt, weshalb ich das Buch innerhalb von vier Tagen gelesen habe. Es wird eine eher beklemmende Atmosphäre erzeugt, die das Genre der Dystopie gut trifft.

    Zum guten Lesefluss beigetragen hat nicht nur der schöne Schreibstil, sondern unter anderem auch die Protagonistin Ruby, aus deren Sicht die Handlung wiedergegeben wird.

    Die Protagonistin ist ein selbstbewusster, starker Charakter und trotz ihrer teilweise unrealistischen sehr stark ausgeprägten Empathie gefallen mir die Passagen der Geschichte, in denen ihr Charakter deutlich wird. An Cleverness und Geschicklichkeit mangelt es ihr nicht, wodurch ich mich angenehm in sie hineinversetzen konnte.
    Rubys Entwicklung wird das ganze Buch über sehr schön dargestellt; wir können sehen, wie sie sich sowohl in ihren magischen Fähigkeiten als auch ihre sozialen Kompetenzen betreffend positiv entwickelt. Anfangs noch gefürchtet, wurden Rubys besondere Fähigkeiten zum Ende des Buches hin immer ausgefeilter und auch detaillierter beschrieben, weshalb die Kontrolle über diese Kräfte für mich stets nachvollziehbarer wurde. Ich konnte somit mit Ruby parallel mitlernen, was den Lesefluss und die Authentizität gut beeinflusst hat.

    Ihre sozialen Kompetenzen erlernt Ruby langsam, nachdem sie auf die drei Überlebenden Liam (Lee), Suzume (Zu) und Charles (Chubs) stößt und eine Freundschaft zu ihnen aufbaut, wodurch sie Vertrauen und Verlässlichkeit neu erlernt. Hier spiegeln sich ebenfalls sehr gut die Traumata und prägenden Einflüsse der Lager wieder, in denen auch Ruby für eine Zeit lang lebte. Ihr Vermögen, auf Menschen zuzugehen, kann nur mit einem langwierigen Prozess hergestellt werden.
    Nichtsdestotrotz fehlt es mir dennoch hier etwas an den Überbleibseln der Lager. Solch eine langjährige Erfahrung kann nicht an einem Kind vorbeigehen, ohne wirklich tiefgehende Einkerbungen zu hinterlassen, so fehlten mir teilweise im Buch beispielsweise die Wiedergabe der Mentalitäten, die im Lager propagiert wurden.

    Neben der entstehenden Freundschaft entwickelt sich zwischen Ruby und Liam auch eine Liebesbeziehung, die stellenweise ganz süß ist, an der es mir im Gesamten aber an Gefühlen gefehlt hat. Das mag daran liegen, dass ich den Film „The Darkest Minds“ unwissend vor dem Lesen des Buches geschaut habe und mir hier die sehr gut dargestellte Chemie zwischen Ruby und Liam aufgefallen ist. Alle Gefühle wurden grandios rübergebracht, weshalb meine Erwartungen diesbezüglich an das Buch auch etwas höher waren und enttäuscht wurden.
    Zwar werden gelegentlich die Liebkosungen beschrieben, allerdings mangelt es an den tiefgründigeren Gedanken, die z.B. den Charakter des Partners betreffen und die Emotionen von Ruby authentisch rüberbringen. Das Potenzial wurde hier, meiner Meinung nach, nicht vollkommen ausgeschöpft.

    Die Handlung macht diese Makel jedoch wieder wett, denn als Leser wird man von einem Ereignis in das nächste gesogen und kann das Buch kaum aus der Hand legen. Zwischendurch gibt es schön beschriebene ruhigere Momente, die einen sehr guten Ausgleich zu all der „Action“ bilden.

    Das Buch endet letztendlich mit einem sehr gemeinen Cliffhanger, der neugierig auf die zwei weiteren Bände macht. Ich persönlich bin sehr gespannt, was mich in der Trilogie noch alles erwarten wird, da ich das ganze Buch über etwas das Gefühl hatte, dass in der für Ruby verborgenen Außenwelt etwas Großes geplant wird/ wurde, das nur darauf wartet, von uns Lesenden entdeckt zu werden.


    FAZIT:

    Von mir gibt es vier ☄️☄️☄️☄️ von fünf, weil mich die Protagonistin, die Nebencharaktere und die Handlung im Ganzen doch überzeugt haben. Stellenweise fehlt es mir etwas an der Authentizität von Ruby und ihren Gefühlen, eine Empfehlung für das Buch kann ich dennoch nur geben (und die Verfilmung fand ich auch nicht schlecht ;))!

  13. Cover des Buches Cassia & Ky – Die Ankunft (ISBN: 9783596195923)
    Ally Condie

    Cassia & Ky – Die Ankunft

     (1.539)
    Aktuelle Rezension von: Read-and-Create

    Das letzte Buch der Trilogie war definitiv besser als ‚die Flucht‘. Wobei ich beide Teile nicht so gut finde, wie ‚die Auswahl‘. Aber es ist eine schöne Trilogie, die man mal gelesen haben solle, wenn einen das Thema interessiert.

    Auch in diesem Buch lässt sich über die Schreibweise von Ally Condie nichts schlechtes sagen. Wie auch schon Band 1 und 2, war auch dieser Teil sehr lesefreundlich und die Namen der Protagonisten am Seitenrand machten es leicht der Geschichte zu folgen. Die Spannung, die die Autorin aufgebaut hat, hat ihre Wirkung nicht verfehlt und mich an das Buch gebunden. Der Aufbau des Buches mit dem kapitelweisen Wechsel der 3 Hauptcharaktere fand ich sehr gut, da diese immer für eine Abwechslung sorgten und am Ende die 3 Erzählstränge zusammengewachsen sind.

  14. Cover des Buches The One - Finde dein perfektes Match (ISBN: 9783453320611)
    John Marrs

    The One - Finde dein perfektes Match

     (384)
    Aktuelle Rezension von: Imagine_daydreaming

    Meine Meinung:

    Vor einiger Zeit hatte ich von John Marrs das Buch „The Passengers“ gelesen und war richtig begeistert. Nun habe ich mich an einen weiteren seiner Romane getraut und ich muss sagen, dass dieser das Ganze noch Toppen konnte.

    Ich persönlich liebe ja diese Gedankenspiele die der Autor dann in einen Thriller verpackt. In „The One“ geht es darum, dass durch einen Gentest der eine perfekte Partner für dich gefunden werden könnte. Das würde an sich das Dating leben ja schon sehr vereinfachen, jedoch könnte es auch bestehende Beziehungen zerstören. Aber was ist, wenn dein Gegenstück ein dunkles Geheimnis hat? Würdest du dieses Risiko dann immer noch eingehen?

    Allein dieser Grundgedanke des Buches hat mich wirklich fasziniert denn wenn man mal über alles nachdenkt was denn dabei Schiefgehen könnte, kann man in eine Spirale abrutschen. In der Geschichte wird das Leben von verschiedenen Personen verfolgt und jeder Handlungsstrang ist auf seine eigne Art sehr interessant und gegen Ende des Buches bekommt man auch mit, wie die einzelnen Handlungsstränge zusammengehören. Am Anfang des Buches geht es noch sehr seicht her und es steigert sich immer weiter hin zu einem Thriller.

    Abschließende Meinung:

    Jeder der Thriller und Gedankenspiele liebt ist mit diesem Buch an der richtigen Adresse. Ich kann die Bücher des Autors bis jetzt nur empfehlen und freue mich schon sehr demnächst mit „The Watchers“ anzufangen.

  15. Cover des Buches Ich bin der Schmerz (ISBN: 9783404172580)
    Ethan Cross

    Ich bin der Schmerz

     (401)
    Aktuelle Rezension von: Pinay

    ✨ Rezension ✨

    Ich bin der Schmerz

    𝗔𝘂𝘁𝗼𝗿/𝗶𝗻: Ethan Cross
    𝗦𝗲𝗶𝘁𝗲𝗻𝗮𝗻𝘇𝗮𝗵𝗹: 432 (Print Ausgabe)
    𝗕𝗲𝘄𝗲𝗿𝘁𝘂𝗻𝗴: 5⭐

    𝗠𝗲𝗶𝗻𝗲 𝗠𝗲𝗶𝗻𝘂𝗻𝗴:

    Dieser Teil hatte es echt in sich, er war von der ersten Seite an super spannend. Auch unerwartete Wendungen lassen nucht lange auf sich warten.
    Wir lernen hier nicht nur Marcus und Francis besser kennen, sondern auch deren Vater Ackerman senior. Er ist ja ein noch größerer Psychopat als Francis.
    Das ist eine echt kranke Familie, sorry...
    Der Schreibstil besticht hier wieder mal durch die Leichtigkeit, so dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen möchte. Doch auch mit Gewalt und Blut wird hier nicht gegeizt.
    Wie ihr wisst, konnte ich Maggie schon in den ersten beiden Banden überhaupt nicht leiden, hier in dieser Handlung konnte sie mich positiv überraschen, zwar nicht gleich aber so nach und nach.
    Und zu Francis kann ich nur eins sagen, ich finde ihn super sympathisch. Ja auch wenn er ein Serienkiller ist.

    Das Ende war anders als ich es erwartet hatte und trotzdem fand ich es einfach toll.

    Macht's fein
    eure Scarlett

  16. Cover des Buches Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet (ISBN: 9783734102639)
    B.A. Paris

    Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet

     (373)
    Aktuelle Rezension von: Toxicas

    Kennt ihr diese Filme, die sich nur an wenigen Plätzen und mit einer begrenzten Anzahl an Charakteren abspielen? Ein, zwei Orte, zwei, drei Hauptfiguren. Oftmals ganz großes Kino. Und genau dieses kleine Universum inszeniert auch B.A. Paris in ihrem Psychothriller „Saving Grace“. Für mich liegt darin die wahre Brillanz.

    Paris schafft es, eine perfide Story einzig und allein um die beiden Hauptfiguren Grace und Jack zu erzählen. Nach außen sind die beiden DAS perfekte Paar. Beinahe niemand zweifelt an ihrer heilen Welt. Doch was wie das pure Glück erscheint, entpuppt sich hinter verschlossenen Türen als absoluter Albtraum! So sehr ich mit Grace mitgefiebert habe, so sehr haben mich die vollkommen von einander gelösten Persönlichkeiten von Jack fasziniert. Mit seiner charmanten Art erobert er jeden im Sturm. Nur sehr wenige Personen erkennen sein wahres Ich. Graces Situation scheint jedoch aussichtslos zu bleiben, denn Jack ist immer an ihrer Seite. Wirklich immer!

    Die ständigen Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart lassen Zusammenhänge nur langsam erkennen. Die Autorin behält dabei aber stets das richtige Maß, um nicht Gefahr zu laufen, in langatmige Szenen abzudriften oder zu viel vorweg zu nehmen, und steigert so die Spannung ins Unermessliche.

    Was mich an dieser Story besonders mitnimmt, ist der Gedanke, dass wohl jedem von uns auf die eine oder andere Art ein Jack und eine Grace begegnen könnten. Ohne es zu wissen könnten wir jemanden wie diese beiden kennen.

    Fazit: Ein abgründiger Psychothriller mit äußerst überzeugenden Charakteren. B.A. Paris webt ein derartig bedrohliches Netz, dass man am liebsten flüchten und jeden davor warnen möchte. Hier zeigt sich, dass die leisen Töne, ohne viel Drumherum, die beängstigendsten sind.

  17. Cover des Buches Saeculum (ISBN: 9783785577837)
    Ursula Poznanski

    Saeculum

     (1.882)
    Aktuelle Rezension von: The_Guy_Who_Loves_Books

    Ich bin auf das Buch beim Duchstöbern von Bücherregalen, einer Buchhandlung gestoßen. Mich hat das Cover und der Name angesprochen. Auch auf die Rückseite war sehr mysteriös, was mich dazu gebracht hat, das Buch zu kaufen. In den ersten Seiten habe ich gemerkt: Das muss ich lesen!
    Und ich wurde nicht entäuscht. Es gibt jedoch Szenen im Buch, in denen mir zu wenig passiert. Dies finde ich aber nicht so schlimm.
    Ich kann das Buch nur weiterempfehlen!

  18. Cover des Buches Das Dorf (ISBN: 9783596198344)
    Arno Strobel

    Das Dorf

     (395)
    Aktuelle Rezension von: Taya

    Bastian Thanners bekommt einen panischen Anruf von seiner Exfreundin Anna. Sofort informiert er die Polizei, doch die machen nicht das, was er sich erhofft. Also telefoniert er mit seinem besten Freund Safi und gemeinsam entscheiden sie, sich selber auf den Weg in das besagt Dorf zu machen, das Anna genannt hat. Bastian muss einfach wissen, was da los ist und ob es wirklich stimmt, dass sie umgebracht werden soll. 


    Das Dorf, in welches sie wollen, liegt ziemlich abgelegen und versteckt. Nur durch die Hilfe eines Taxifahrers aus Frundow, finden sie das kleine Dorf "Kissach". Alles wirkt verlassen, herunter gekommen und merkwürdig. Auch die Dorfbewohner sind alles andere als freundlich und hilfsbereit. Als Safi und Bastian sich entscheiden wieder abzureisen, sehen sie, das alle Reifen ihres Wagens aufgeschnitzt sind und kurz darauf verschwindet auch Safi spurlos. Nur eine Person im Dorf hilft Bastian und gibt ihm eine Unterkunft - Mia. 


    Und doch passieren immer mehr merkwürdige Dinge. Ist das was Bastian erlebt wirklich alles real? Wieso sind dort Sachen und auf einmal sind sie doch verschwunden? Warum unterhält er sich mit Bewohnern des Dorfes und hinterher kommt raus, dass sie schon seit über 20 Jahren tot sind, oder aber dass sie eigentlich gar nicht miteinander geredet haben? 

    Und was passiert in dieser Scheune mit dem Stuhlkreis? Dem Altar? Was wollen diese komischen Typen von ihm? Hat dies alles mit seinem Vater zu tun, der vor über 25 Jahren bei einem Unfall mit seiner Mutter ums leben gekommen ist? 


    Ein spannender Psychothriller mit einem wahnsinnig gutem Ende, wie ich persönlich finde. Hab mir vieles ausgemalt, aber das Ende war schon krass und wirklich absolut genial. 

    Von mir bekommt "Das Dorf" verdiente 5 Schmetterlinge.

  19. Cover des Buches Flugangst 7A (ISBN: 9783426510193)
    Sebastian Fitzek

    Flugangst 7A

     (1.287)
    Aktuelle Rezension von: Winterkind21

    Der Thriller fing stark an und ich war zunächst gepackt von dem schlimmen Schicksal der Protagonistin. Doch schon ein paar Seiten später zeigte sich, dass das Handeln einiger Personen für mich nicht nachvollziehbar und völlig unglaubwürdig und war.  Nichtsdestotrotz las ich weiter und musste feststellen, dass die Story immer konstruierter und verworrener wurde. Ein echter Fitzek eben, nur noch 100 mal schlimmer, als in den Büchern, die ich bis dato von ihm gelesen hatte. Vom Plot her hat mir das Buch also nicht gefallen. 3 Sterne jedoch gebe ich für Fitzeks Sprache und die flüssigen Formulierungen, die sich recht gut lesen lassen.

  20. Cover des Buches Pandora - Wovon träumst du? (ISBN: 9783570310595)
    Eva Siegmund

    Pandora - Wovon träumst du?

     (252)
    Aktuelle Rezension von: Elisa23

    Art: Fantasie

    Verlag: cbt

    Autorin: Eva Siegmund

    Klappentext:

    Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr ... 



    Der Klappentetx verspricht viel spannung und die gibt diese Geschichte einem auch ! Es ist spannend was nach so kurzer Zeit der 2 Schwestern sich alles ändern und was sie alles erleben. Es wird nie langweilig es passiert immer etwas. Das Buch ist super zu lesen, man gut längere Zeit in dem Buch lesen ohne das es zu ansträngen wird.

    Ich bin gespannt auf den 2 Band und habe hohe erwartungen.

    Das Buch würde ich ab 13/14empfehlen.

    Dem Buch gebe ich 5 Steren*****


  21. Cover des Buches Das Parfum (ISBN: 9783257069334)
    Patrick Süskind

    Das Parfum

     (10.148)
    Aktuelle Rezension von: Julia250916

    📚 "Das Parfum" von Patrick Süskind 📚

    HANDLUNG
    Grenouille hat eine ganz besondere Begabung. Er kann alle Gerüche von einander unterscheiden und ordnet diese jedem Objekt oder Lebewesen zu. Er möchte die besonders gutriechenden Gerüche für immer einfangen und greift dazu auf Mittel zurück, die kein Mensch für dieses Vorhaben aufbringen würde.

    FAZIT
    Dieses Buch ist faszinierend und schockierend zugleich. Ich hätte niemals gedacht, dass mich das Thema der Parfumherstellung und der verschiedenen Düfte so sehr interessieren würde. Ich war durchweg gefesselt von dem Buch durch die spannende und zugleich ruhige Erzählweise. Durch die Begleitung von Grenouille lernt man viel von ihm kennen. Ich kann dieses Buch wirklich nur empfehlen! ☀️

  22. Cover des Buches Starters (ISBN: 9783492269322)
    Lissa Price

    Starters

     (1.276)
    Aktuelle Rezension von: DoraLupin

    Das Cover finde ich sehr gut ausgesucht und passt wunderbar zum Buch. Ich würde es zwischen Jugendbuch ab 14/16 ansiedeln das aber auxh Erwachsene sehr gut lesen können die Science Fiction gut finden.
    Zum Inhalt: Es leben nur noch sehr alte und sehr Junge Menschen auf der Erde. Die alten Menschen meist gut betucht. Die Jungen in ärmlichen Verhältnissen wenn sie nicht das Glück haben reiche Grosseltern zu haben.
    Um Geld zu verdienen können die Jungen den alten Ihren Körper ausborgen. In dieser Zeit fallen die Jugendlichen in eine Art Schlaf aber eines Tages geht es bei der Jugendlichen Callie schief und sie wacht vorher wieder auf....
    Ein fesselndes, sehr brisantes Thema und eine beängstigende Zukunftsversion. Super geschrieben, tolle Idee man fiebert mit und kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Und eine gaaaaanz böse Wendung am Ende!

  23. Cover des Buches Die Blutlinie (ISBN: 9783404169368)
    Cody McFadyen

    Die Blutlinie

     (4.549)
    Aktuelle Rezension von: ConnyS77

    Dies ist mein erstes Buch von Cody McFadyen und ich muss sagen, ich war teilweise sehr schockiert. Es ist lange her, dass ich dieses Genre gelesen habe und dann Bähm !!! Geht es exquisite zu. 

    Das Buch ist nichts für schwache Nerven. Der Autor geht sehr ins Detail. Manche mögen es für zu brutal halten, ich finde aber, dass es hier einfach dazu gehört. Obwohl ich an manch einer Stelle nicht hätte weiterlesen wollen. 

    Der Autor hat um die Protagonistin ein gutes Gerüst gebaut. Alles ist schlüssig, pervers und unvorstellbar. Wobei ich finde, dass der Autor mit seinen Ausführungen sparsamer umgehen hätte können. Nichts desto trotz wurde für dieses Buch ausgiebig recherchiert. Es passt alles und fügt sich schlüssig zusammen. 

  24. Cover des Buches Die rote Königin (ISBN: 9783551317780)
    Victoria Aveyard

    Die rote Königin

     (2.651)
    Aktuelle Rezension von: Buechergeplauder


    Die Welt ist gespaltet! Diejenigen mit rotem Blut haben einen niedrigeren Rang, als diejenigen, die silbernes Blut besitzen. Denn alle, die silbernes Blut haben, haben magische Fähigkeiten - manche beherrschen das Feuer, andere können den Geist beeinflussen...


    Mare hat rotes Blut und sei weiß, wenn sie keine Ausbildung findet, muss sie für die Silbernen in den Krieg ziehen. Durch einen Zufall bekommt Mare einen Job im Königreich, als Bedienstete. 


    Doch Mare ist kein gewöhnliches Mädchen. Trotz ihres roten Blutes besitzt Mare starke Fähigkeiten. Als dies die Königin und der König erfahren, versuchen sie Mare vor der Welt zu verstecken. Würde dies an die Öffentlichkeit geraten, würde es alles verändern. Mare bekommt eine neue Identität und muss sich als eine Silberne ausgeben. Sie wird mit dem jüngsten Sohn der Königsfamilie verheiratet. Sie darf sich keinen Fehler erlauben, denn die Königin, ist eine gefährliche Gegenspielerin.


    Heimlich versucht Mare die Rote Rebellion zu unterstützen. Schluss mit der Unterdrückung! Schon bald findet sich Mare in einem gefährlichen Spiel um Leben und Tod, denn niemand stellt sich gegen die Königsfamilie.


    Der Auftakt der Reihe "Die Farbe des Blutes" von Victoria Aveyard. Eine Geschichte die mir sehr gut gefallen hat.


    Die Geschichte fängt spannend an und bleibt bis zum Schluss aufregend. Mare lebt ein gefährliches Leben und eins ist klar, die Königin möchte man nicht verärgern. Mare hingegen ist tapfer und mutig. Sie möchte, dem Wiederstand der Roten Rebellion helfen. Schluss mit der Unterdrückung der Roten! 


    Der erste Band der Reihe enthält viele Überraschungen, vorallem zum Ende hin wird es noch einmal richtig aufregend. Man traut seinen Augen nicht, was man da gerade gelesen hat. Eine Wendung, die man nicht erwartet.


    Ich bin gespannt, wie es in Band zwei "Gläsernes Schwert" weiter geht und kann es kaum erwarten mehr über die unterschiedlichen Blutlinien und Fähigkeiten zu erfahren. Was steckt wohl dahinter, dass Mare trotz rotem Blut so eine überaus starke Fähigkeit besitzt? Ich hoffe es bald herausfinden zu können.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks