Bücher mit dem Tag "marc"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "marc" gekennzeichnet haben.

105 Bücher

  1. Cover des Buches Splitter (ISBN: 9783426503720)
    Sebastian Fitzek

    Splitter

     (2.245)
    Aktuelle Rezension von: Eselsohre

    Keine Minute zum Durchatmen, man möchte immer weiterlesen, kann das Buch kaum weglegen und wird vollkommen hineingezogen. 

    Es geht in diesem Buch um das Vergessen und die Frage, möchte man schlechte, negative Erfahrungen und Erinnerungen wirklich einfach "löschen" und zu welchem Preis? 

    Es gibt nur 4 von 5 Sternen, da ich mir dem Schluss und der Auflösung nicht so glücklich bin, auch wenn das vielleicht Geschmackssache ist.... 

    Aber insgesamt nicht nur spannend, sondern tatsächlich auch ernst und mit Fragen, die wir uns alle stellen können.... 

    Harte Kost und sehr lesenswert. 

  2. Cover des Buches India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe) (ISBN: 9783548286921)
    Samantha Young

    India Place - Wilde Träume (Deutsche Ausgabe)

     (421)
    Aktuelle Rezension von: Carolin_Dumke

    Ich liebe diese Buchreihen. Meiner Meinung nach ist dieses das schwächste buch der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen allerdings ging mir Hannah oft auf dem Wecker Marco ist ein toller Mann aber zum Glück haben die beiden sich zum Schluss noch gefunden. 


  3. Cover des Buches Das Mädchen mit den blauen Augen (ISBN: 9783352008764)
    Michel Bussi

    Das Mädchen mit den blauen Augen

     (203)
    Aktuelle Rezension von: TheCoon

    Im Jahr 1980 stürzt ein Flugzeug über Frankreich ab und alle Passagiere bis auf ein dreimonatiges Baby sterben. Doch an Bord waren zwei Babys in diesem Alter. Um wen handelt es sich also? In einer Zeit, in der DNA Tests noch nicht an der Tagesordnung sind, stellt diese Tatsache die Hinterbliebenen vor ein großes Problem und ein Streit um das Sorgerecht des Kindes bricht los. Ein Detektiv wird engagiert, der Licht ins Dunkle bringen soll. Zum 18. Geburtstag des Mädchens will er ihr seine Ergebnisse präsentieren.

    Ein Fall voller Rätsel, Fragen und verdrehter Tatsachen. Denn die Familien beider Babys wollen daran glauben, dass ausgerechnet ihr Schützling überlebt hat. Während der Spurensuche bekleckert sich niemand mit Ruhm, jeder wird zur Schachfigur. Das Mädchen wächst währenddessen mit dem Zweifel an ihrer eigenen Identität auf, was ihr Leben logischerweise bestimmt und schwierig gestaltet.

    Obwohl die Ängste und Konflikte der Protagonisten ausführlich beschrieben werden, fehlt es mir doch an Tiefe und Charakter. Die Verteilung, wer nun der Böse und wer der Gute ist, ist offensichtlich und nicht sehr einfallsreich gestaltet.

    Wie man es sich von Thrillern erhofft, kommt es zu Wendungen und Enthüllungen, die gleichermaßen spannend und unvorhersehbar sind. Bis zum Schluss ist man hin- und hergerissen um welches der beiden Mädchen es sich nun handeln soll. Der flüssige Schreibstil trägt außerdem dazu bei, dass Seite für Seite dahinfließt bis man plötzlich des Rätsel Lösung gegenübersteht.

  4. Cover des Buches Pinguinwetter (ISBN: 9783404166527)
    Britta Sabbag

    Pinguinwetter

     (408)
    Aktuelle Rezension von: Lesia

    Pinguine sind großartig. Pinguine auf dem Cover und im Titel sind auch toll. Aber da hört meine Begeisterung für dieses Buch schon fast auf.

    Wir beginnen mit einer typischen Wendesituation: Charlotte verliert ihren Job, als sie eigentlich glaubt, befördert zu werden. Von da an geht es erstmal nur bergab. Es gibt ein paar Männergeschichten, zwei Kinder, zwei Freundinnen, eine Verwechslung und eine etwas exzentrische Familie.

    Die Protagonistin versinkt im Wesentlichen im Selbstmitleid und es passiert nicht viel. Die Handlungsweisen der Charaktere waren für mich größtenteils nicht nachvollziehbar und die Charaktere hatten wenig Tiefe. Die Szenen mit den Kindern konnten waren stellenweise ganz witzig, und die Pinguinanekdoten haben mir gefallen. Der Schluss, der einen schönen Bogen zum Titel zieht, hat mir gefallen. Aber das war es leider auch schon. Besonders lustig fand ich das Buch tatsächlich gar nicht, offenbar habe ich einen anderen Humor. Ich kann das Buch eher nicht weiterempfehlen. Schade.

  5. Cover des Buches Die Känguru-Chroniken (Känguru 1) (ISBN: 9783869091082)
    Marc-Uwe Kling

    Die Känguru-Chroniken (Känguru 1)

     (350)
    Aktuelle Rezension von: Anna_Ressler

    Inhalt: Marc Uwe Kling und das Känguru bieten eine etwas außergewöhnliche Wohngemeinschaft. Das Känguru ist Kommunist und Fan von Nirvana. Zusammen erleben die beiden Abenteuer und beantworten nie gestellte Fragen...

    Meine Meinung: Mit unvergleichlichem Sinn für Humor beschreibt der Autor das Zusammenleben mit dem Känguru. Er übt dabei subtile Gesellschaftskritik, greift ganz nebenbei politische Themen auf und bringt damit seine Hörer (Leser) zum Lachen. Das Känguru und der "Ich"- Erzähler begeben sich gemeinsam auf Demonstrationen, gründen ein Detektivbüro oder führen tiefgründige Diskussionen. Dies geschieht eher kapitelmäßig als lose zusammenhängende Geschichte. Als Protagonist fand ich das Känguru einfach großartig, da es so ein eigenwilliger Charakter ist. 

    Als Erzähler fungierte in meiner Version der Autor selbst. Ich kann gar nicht anders als im volle Punktzahl für seine hervorragende Darbietung zu geben. Einfach auf den Punkt gebracht!

    Mein Fazit: Man kann sicher viel Tiefgründiges in dieses Hörbuch hinein interpretieren. Das habe ich nicht getan. Ich habe mich einfach großartig unterhalten lassen. 

  6. Cover des Buches Nur ein kleiner Sommerflirt (ISBN: 9783570308615)
    Simone Elkeles

    Nur ein kleiner Sommerflirt

     (488)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Früher hat Amy Nelson davon geträumt, mehr Zeit mit ihrem Vater zu verbringen. Doch Ron Barak, der College-One-Night-Stand ihrer Mutter, ließ sich schließlich nur noch an ihrem Geburtstag bei ihr blicken. Deshalb ist sie auch sehr reserviert, als er sich plötzlich bei ihr meldet und sie den Sommer über mit nach Israel nehmen möchte, da ihre Großmutter schwer krank ist. Amy ist nicht nur sauer, weil sie eigentlich ins Tennis-Camp wollte und jetzt ihren Freund in Chicago zurücklassen muss, sie hatte auch keine Ahnung, überhaupt Verwandte in der Heimat ihres Erzeugers zu haben. Außerdem hält sie das Land für ein Kriegsgebiet. Ein Kulturschock jagt den nächsten, die Sechzehnjährige findet sich nicht nur in einem Moschaw, einer genossenschaftlichen Siedlung, in einer Familie wieder, überhaupt sind ihr die ganze israelische Mentalität und der jüdische Glaube fremd. Und dann ist da auch noch der achtzehnjährige Avi, der sie ständig auf die Palme bringt.

    Der beste Weg zur Völkerverständigung ist es, fremde Länder kennenzulernen – oder in diesem Fall einfach Simone Elkeles‘ ersten Band ihrer Sommerflirt-Trilogie zu lesen. Durch die Augen der Ich-Erzählerin erfährt man mehr über das normale Leben in Israel – samt Palästinenserkonflikt und Bombendrohungen – als in jeder Nachrichtenmeldung. Die Autorin doziert nicht, sondern schafft es, mit ihrer scharfen Beobachtungsgabe Details aufzunehmen, die sie dann unterhaltsam und oft humorvoll in ihre Bücher einfließen lässt. Das gilt auch für ihre Darstellung von jugendlichen Protagonisten, für die sie ein ganz besonderes Gespür hat. Amys Sprache und ihre Sicht auf die Welt wirken deshalb absolut lebensnah, ebenso wie das Gefühl der Schmetterlinge im Bauch, das sie bald bei ihren Gedanken an Avi überkommt. „Nur ein kleiner Sommerflirt“ ist viel mehr als der Titel verspricht, nämlich ein unsagbar schönes Jugendbuch über das Leben, die Liebe, Freundschaft und Familie. (TD)

  7. Cover des Buches Das Känguru-Manifest (Känguru 2) (ISBN: 9783869090757)
    Marc-Uwe Kling

    Das Känguru-Manifest (Känguru 2)

     (230)
    Aktuelle Rezension von: Sarah31

    Ohne das Känguru geht garnichts mehr 😂

    Ich bin süchtig danach.

  8. Cover des Buches Das Loft (ISBN: 9783492062503)
    Linus Geschke

    Das Loft

     (206)
    Aktuelle Rezension von: Laurascrimetime

    Ich habe mich sehr auf dieses Buch gefreut - der Klappentext und die "Warnung" am Anfang haben mich direkt angesprochen. 

    Grundsätzlich finde ich die Idee mit dem Dreiergespann spannend. Die Sichten wechseln sich immer zwischen Marc und Sarah ab, die in einer Beziehung sind und die Henning, Marcs besten Freund und Mitbewohner, getötet haben sollen. Ich fands spannend mitzuverfolgen, was die beiden zur Tatnacht sagen, wie sich ihre Stimmung, ihre Gefühle und Meinungen ändern und ob sie immer noch zueinander halten oder ob einer den anderen verrät. Leider war es meiner Meinung teilweise ziemlich langatmig, da die Spannung in der Mitte nicht immer gehalten werden konnte. 

    Was mich aber am meisten enttäuscht hat, war das Ende. Das Ende hat mir gar nicht gefallen und kam mir auch viel zu kurz vor. Erst dachte ich, dass ich damit in die Irre geführt werden soll und es eine andere Lösung geben wird. Das war aber nicht der Fall. Schade, ich hätte mir etwas anderes gewünscht. Ohne spoilern zu wollen: ich finde das Ende unpassend und auch irgendwie unprofessionell. Ich hätte mir einen größeren Wow-Effekt gewünscht. Dementsprechend vergebe ich 3/5⭐️.

  9. Cover des Buches Devoted - Geheime Begierde (ISBN: 9783442480357)
    S. Quinn

    Devoted - Geheime Begierde

     (453)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Geheime Fantasie?
    Vielleicht weckt genau diese Buchreihe deine tiefste Begierde:

    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2022/01/devoted-geheime-begierde-band-1-s-quinn.html


  10. Cover des Buches Die Tochter des Malers (ISBN: 9783746631820)
    Gloria Goldreich

    Die Tochter des Malers

     (64)
    Aktuelle Rezension von: Diiana

    Der Roman aus der Bücherserie "Mutige Frauen zwischen Kunst und Liebe" handelt von dem Leben der Familie Chagall. Der berühmte Maler Marc Chagall, seine Frau Bella und seine Tochter Ida leben, nach der Flucht aus Russland, in einem sehr ansehnlichen Haus in Paris. Sehr behütet wächst Ida in diesem Haus auf. Als sie den Studenten Michel kennenlernt, verschlechtert sich die einst innige Beziehung zu ihrem Vater. Dann wird Frankreich von den Deutschen besetzt und der Familie droht Gefahr. Sie fliehen in die Vereinigten Staaten und bauen sich dort ein neues Leben auf, das jedoch viel Veränderung und viele Probleme mit sich zieht. 

    Ich habe schon ein paar Bücher aus dieser Reihe gelesen und war ziemlich begeistert. Deshalb war ich sehr interessiert an diesem Buch, vorallem weil ich mit Marc Chagall zunächst nicht viel anfangen konnte. Das Buch hat ganz gut angefangen, als in der Familie noch alles ziemlich friedlich war. Doch mit der Zeit wurde es teilweise sehr langweilig und langatmig. Sätze waren zu detailliert, denn viele Informationen waren unwichtig. Vieles hat sich wiederholt, weshalb wenig spannendes hinzukam. Die Person Marc Chagall war teilweise sehr nervig, aber auch Ida und andere Figuren waren oft unsympathisch. 

    Deshalb hat mich dieser Roman leider nicht überzeugt.

  11. Cover des Buches 1913 (ISBN: 9783596520534)
    Florian Illies

    1913

     (277)
    Aktuelle Rezension von: Eva_Beimer

    FLORIAN ILLIES: 1913 – DER SOMMER DES JAHRHUNDERTS

     

    INHALT:

    Florian Illies entfaltet virtuos ein historisches Panorama. 1913: Es ist das eine Jahr, in dem unsere Gegenwart begann. In Literatur, Kunst und Musik werden die Extreme ausgereizt, als gäbe es kein Morgen. Zwischen Paris und Moskau, zwischen London, Berlin und Venedig begegnen wir zahllosen Künstlern, deren Schaffen unsere Welt auf Dauer prägte. Man kokst, trinkt, ätzt, hasst, schreibt, malt, zieht sich gegenseitig an und stößt sich ab, liebt und verflucht sich.
     Es ist ein Jahr, in dem alles möglich scheint. Und doch wohnt dem gleißenden Anfang das Ahnen des Verfalles inne. Literatur, Kunst und Musik wussten schon 1913, dass die Menschheit ihre Unschuld verloren hatte. Florian Illies lässt dieses eine Jahr, einen Moment höchster Blüte und zugleich ein Hochamt des Unterganges, in einem grandiosen Panorama lebendig werden.

     

    MEINE MEINUNG:

    Auch dieser Band – eigentlich der erste dieser Art von Florian Illies – hat mir sehr gut gefallen. Ich habe auf die unterhaltsamste Weise eine Menge gelernt. Es hat mich auch nicht im Geringsten gestört, daß ich den Ergänzungsband – 1913: WAS ICH UNBEDINGT NOCH ERZÄHLEN WOLLTE schon vorher gelesen habe. 

    Wie ich schon schrieb, gefällt mir der Stil des Autors einfach sehr gut, ich schätze vor allem die gelegentlich eingestreuten süffisanten Kommentare, die mir so manches Mal ein Schmunzeln entlockten.

    Jetzt hoffe ich, daß Illies so ein Buch vielleicht über die 50er oder 60er Jahre schreibt – und das bitte schnell!

  12. Cover des Buches Zwischen uns die halbe Welt (ISBN: 9783570308646)
    Simone Elkeles

    Zwischen uns die halbe Welt

     (356)
    Aktuelle Rezension von: Walking_in_the_Clouds

    Nach einem unglaublichen Sommer in Israel hat Amy Nelson-Barak daheim in Chicago der Alltag wieder. Doch der hat sich durch die Begegnung mit ihren jüdischen Verwandten ganz schön verändert. Die Siebzehnjährige führt eine Fernbeziehung mit Avi, der zurzeit seinen Militärdienst ableistet, und möchte konvertieren. Zudem wohnt sie jetzt bei ihrem Vater, den sie vorher kaum gekannt hat. Von der Vorstellung, dass ihre Eltern, die lediglich auf dem College eine kurze Affäre miteinander hatten, wieder zusammenkommen könnten, muss sich Amy verabschieden, denn ihre Mutter hat gerade geheiratet und ist schwanger. Damit ihr Dad nicht mehr allein ist, gibt sie heimlich eine Kontaktanzeige für ihn auf, was der alles andere als lustig findet. Auch Amy ist genervt, allerdings von Nathan Greyson, der neu an ihrer Schule ist und bei seinem Onkel und seiner Tante, ausgerechnet ihren Nachbarn, eingezogen ist. Der mysteriöse Junge nennt sie ständig Barbie. Als er sie urplötzlich küsst, taucht kurz darauf überraschend Avi auf.

    Der erste Band der Sommerflirt-Trilogie war etwas ganz Besonderes. Doch wie das so ist mit Ferien, die gehen irgendwann zu Ende und mit ihnen dieses magische Gefühl. Genau so ist das mit „Zwischen uns die halbe Welt“. Der Zauber verfliegt langsam, und in Sachen Romantik verlagern sich die Hoffnungen schnell auf die Fortsetzung. Begann Amy in Israel, sich Gedanken über ernste Themen zu machen, kommt sie nun viel oberflächlicher rüber. Jetzt beschäftigt sie sich vermehrt mit Teeniekram, den sie eigentlich hinter sich gelassen zu haben schien. Da passt Nathans Spitzname für sie mitunter ganz gut. Trotzdem quasselt sich die Ich-Erzählerin einem wieder ins Herz mit ihrer unverfälschten und direkten Art. So fehlt zwar diesmal ein bisschen der Tiefgang, aber den Humor und das freche Mundwerk hat die Protagonistin behalten. (TD)

  13. Cover des Buches Lügengrab (ISBN: 9783442482382)
    Hendrik Berg

    Lügengrab

     (61)
    Aktuelle Rezension von: Julitraum

    Der Berliner Kommissar Theo Krumme sucht nach seinem letzten nervenaufreibenden Fall Ruhe und Zeit zum Nachdenken. Es zieht ihn dazu wieder in den hohen Norden. Auf der Hallig Hooge möchte er 2 Wochen Urlaub in der Abgeschiedenheit genießen. Auf der Fähre dortin macht er die Bekanntschaft der jungen Einheimischen Swantje, die in Marburg auf Lehramt studiert und erstmals nach 3 Jahren wieder in ihre Heimat zurückkehrt. Der Grund dafür ist die Geburt der Tochter ihrer besten Freundin. Mit sehr gemischten Gefühlen kehrt Swantje auf die Hallig zu ihren Freunden zurück, denn vor 3 Jahren verschwand am Abend vor ihrer Hochzeit ihr Verlobter. Die Ermittlungen zu diesem Vermisstenfall hat die Polizei längst eingestellt. Man ging davon aus, dass er einfach "kalte Füße" vor der Hochzeit bekommen hatte und mit einem Boot dann Hallig Hooge überstürzt verlassen wollte und dabei dann ertrunken ist. Doch Swantje konnte und kann dies bis heute einfach nicht glauben. Als sie erfährt, dass Krumme Kommissar ist, hofft sie auf seine Hilfe bei ihren eigenen Nachforschungen und tatsächlich decken die Beiden Unstimmigkeiten auf und geraten in tödliche Gefahr...

    Dies war nicht mein erster Fall um Kommissar Theo Krumme und auch dieses Mal wurde ich wieder bestens unterhalten. Der Kriminalfall als solcher ist zwar gut aufgebaut, aber die Tätersuche ist nicht ganz so verzwickt wie erhofft, doch die Nebenhandlungen und vor allem die wunderbare Stimmung und Atmosphäre auf der Hallig Hooge sind einfach glänzend geschildert und passen mehr als stimmig ins Bild, daher von mir sehr gerne eine Leseempfehlung.

  14. Cover des Buches Die Känguru-Apokryphen (ISBN: 9783957131492)
    Marc-Uwe Kling

    Die Känguru-Apokryphen

     (114)
    Aktuelle Rezension von: andre-neumann

    Der vierte Teil der eigentlichen Triologie - ebenso lustig und unterhaltsam wie seine Vorgänger. Auch in diesem Fall hervorragend vertont und gesprochen vom Autor selbst, dem man den Spaß an seinen Geschichten anhört. Wer mal wieder gut lachen möchte und hintergründigen Humor mag, ist hier bestens aufgehoben. Lesens- bzw. hörenswert!

  15. Cover des Buches Das größere Wunder (ISBN: 9783423143899)
    Thomas Glavinic

    Das größere Wunder

     (166)
    Aktuelle Rezension von: dunkelbuch

    Manchmal sind Buchcover recht irreführend. So auch der Roman.„ Das    größere Wunder von Thomas Glavinic. Wenn ich anfangs dachte,es handelt sich um einen Bergsteigerroman, so wurde ich doch eines bessern belehrt. Wenn auch der Autor  die Besteigung des Mount Everest als Aufhänger benutzt, so handelt es doch von tiefen Gefühlen der Liebe, von der Suche nach dem Sinn des Lebens. Während Jonas an der Expedition zur Besteigung des legendären Berges teilnimmt, welche mit unglaublichen Strapazen, Höhen und Tiefen verbunden ist, lässt er sein bisheriges Leben an sich vorbei ziehen. Gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Mike und seinem besten Freund Werner wuchs er bei dem etwas dubiosen Picco auf. Dieser ermöglicht den Jungen ein recht sorgenfreies Dasein. Doch irgendwann wird ihre kindliche, naive Welt  brutal zerschlagen. Eine nicht zu stillende Unruhe lässt Jonas durch die Welt ziehen. Bis er seiner großen Liebe Marie begegnet. Sie verändert sein ganzes Leben. Findet er das, wonach er immer gesucht und sich gesehnt hat, das Wunder der Liebe und die ungebändige Lust auf das Leben? Ein Roman von ganz großer Erzählkunst, unbedingt lesen.

  16. Cover des Buches Drei Leben mit dir (ISBN: 9783964433862)
    Kerstin Böhm

    Drei Leben mit dir

     (93)
    Aktuelle Rezension von: Nika488

    Dieser Klappentext hat mich neugierig gemacht. Ich selbst fragte mich, ob ich davon Gebrauch machen würde die Weichen meines Lebens neu stellen zu  können. Absolut interessantes Thema.

    Noch dazu ist das Cover bildhübsch. Das weiß mit den roten und blauen Akzenten in der Schrift und den Abbildungen. Auch die drei Schmetterlinge haben sicher eine Bedeutung.


    Der Schreibstil war nicht so einfach, wie ich es mir erhofft habe. Ich habe etwas gebraucht um in der Handlung anzukommen und es zog sich für mich doch sehr oft unsagbar in die Länge. Dadurch ging mir auch die Spannung verloren.  Mir war es vllt teilweise auch zu esoterisch. Noch dazu ist ein Buch für mich schwierig, wenn ich kein Bezug zur Protagonistin aufbauen kann. Genau dies war hier nämlich der Fall.


    Tendenziell fand ich die Idee des Buches interessant, aber bei mir kamen keine großen Emotionen an. Rebecca weiß von ihrer Gabe nichts und erfährt erst Stück für Stück in Träumen, welches Talent sie hat. Nur wie setzt man es ein, wenn es nicht nur das eigene Leben beeinflussen kann, sondern auch das anderer Menschen? Die Erklärungen und die Situationen wurde beleuchtet,aber mir dadurch auch nicht näher gebracht.

    Die männlichen Parts der Story wurden mir leider zu wenig beachtet. Was ich persönlich als sehr schade empfand.


    Leider war es für mich auch schwer zu unterscheiden was nun Realität, Rückblick oder eine andere gewollte Perspektive war. Noch hinzu kommt, daß sich doch einiges wiederholte. Für mich machten aber diese ähnlichen Situationen  keinen Sinn. Dies machte das Buch unnötig langatmig. Sehr sehr schade.


    Ich kann diesem Buch nur 2 von 5 Sternen geben, da ich mich einfach absolut nicht mit identifizieren konnte. 


    Dies ist aber meine persönliche Meinung und ich kann mir vorstellen, dass dieses Buch begeisterte Leser findet.

  17. Cover des Buches Devoted - Verbotene Leidenschaft (ISBN: 9783442480401)
    S. Quinn

    Devoted - Verbotene Leidenschaft

     (194)
    Aktuelle Rezension von: Katl93


    Gemeinsam treten Marc & Sophia aus dem Schatten der Geheimhaltung in die Öffentlichkeit. Wird ihre junge Beziehung daran zerbrechen oder wachsen?

    Finde es raus, im zweiten Band der Erotik Buchreihe von S. Quinn
    https://kathasbuechereck.blogspot.com/2022/02/devoted-verbotene-leidenschaft-band-2-s.html


  18. Cover des Buches Auf der Suche nach Mr. Grey - "Autsch" ist ein schlechtes Safeword! (ISBN: B00T8C4160)
    Emily Bold

    Auf der Suche nach Mr. Grey - "Autsch" ist ein schlechtes Safeword!

     (175)
    Aktuelle Rezension von: Yenny

    Diese Kurzgeschichte war für mich ein echter Flop. Zwar ist der Schreibstil von Emily Bold locker und man kann der Geschichte gut folgen. Aber die Hauptfigur ist an Naivität (oder Blödheit?) kaum zu übertreffen. Ich muss noch immer den Kopf über Anna schütteln.ich hätte es vorher Wissen müssen, dass der Titel allein keine gute Story ausmacht.

  19. Cover des Buches Weiblich, ledig, untot (ISBN: 9783802581236)
    Mary Janice Davidson

    Weiblich, ledig, untot

     (663)
    Aktuelle Rezension von: KathiM

    Ihre freche Art ist herrlich. Ich mag es gern lesen.

  20. Cover des Buches HELIX - Sie werden uns ersetzen (ISBN: 9783734105579)
    Marc Elsberg

    HELIX - Sie werden uns ersetzen

     (376)
    Aktuelle Rezension von: Read1ngl0ver

    Handlung:

    Der amerikanische Außenminister erleidet auf der Münchner Sicherheitskonferenz einen Herzinfarkt. Dahinter verbirgt sich ein gezielter Anschlag, der eigentlich noch gar nicht möglich sein dürfte. Zeitgleich werden Entdeckungen von besonderen Ziegen, Mais-und Baumwollpflanzen auf der ganzen Welt. Was sie verbindet? Ihre Resistenz gegen artbekannte Krankheiten. Derweil wünschen sich Helen und Greg Nachwuchs mittels künstlicher Befruchtung und bekommen einen besonderes Angebot. Alle Wege führen nach New Garden. Doch auf was die Ermittler dort stoßen, ist unfassbar. 


    Charaktere

    Es gibt die karrieregetrieben Mutter Jessica, die immer im Zwiespalt zwischen der Familie und der Rettung der Bevölkerung steht. Wobei hier immer wieder die Gewissensbisse aufgezeigt werden, nicht jedoch in die Tiefe gegangen wird. Das ist für die Handlung aber auch nicht relevant. 

    Eugene ein 10-jähriger mit mehr Wissen als seine Erschaffer. Sehr überheblich, arrogant, von sich selbst überzeugt und extrem manipulativ. An diesem Beispiel wird sehr gut dargestellt, dass eine Genmanipulation nicht nur positive Ergebniss mit sich bringt. Es ist immer wieder die Rede von "Killermaschinen", was den Nagel auf den Kopf trifft. 

    Helen und Greg spiegeln die höhere Mittelschicht wieder, die in den Kreisen der Oberschicht mitspielen will, man könnte sagen egal, um welchen Preis. Deutlich wird der Gedanke herausgestellt, dass man nur das Beste für das eigene Kind will. Doch weiß man bevor man es selbst kennt, was das Beste wäre und sind es "nur" physische Eigenschaften? Es wird klar aufgezeigt, dass es eben um viel mehr geht. Darum, welche Charaktereigenschaften jemand mitbringt und vor allem wird auch deutlich, dass man heute nicht weiß, was in 5 oder 10 Jahren wichtig ist. 

    Dann gibt es noch die Mitarbeiter von Santira, die allesamt dafür stehen, wofür viele Firmen stehen: Umsätze und Konkurrenzkampf. Immer mehr und Hauptsache das eigene Feld gräbt niemand anderes ab -und dann womöglich noch für weniger Geld oder gar kostenlos. 

    Zuletzt noch Jill, die für eine moderne neue Welt steht. Aber die auch hier in keinerlei die heutige Welt respektiert und sich ebenfalls für deutlich privilegierter hält. 


    Story

    Die Story hat durchweg einen hohen Spannungsbogen, dieser wird aber noch regelmäßig von Höhepunkten getoppt. 

    Durch die kurzen Kapitel und die Durchmischung der einzelnen Handlungsstränge ist der Leser dazu geneigt, das Buch nicht wegzulegen, sondern zügig durchzulesen.

    Der wissenschaftliche Aspekt wird sehr anschaulich beschrieben, sodass man auch als Nicht-Crack alles verstehen kann. 

    Die Story an sich zeigt viele Missstände in der heutigen Welt auf, was sich schon deutlich bei der Vielzahl der Charaktere  zeigt und wofür sie stehen.

    Einerseits ist das große Thema der Genmanipulation in viele Facetten dargestellt. Was damit Gutes, aber auch Unberechenbares geschaffen werden kann.

    Desweiteren werden hier Tricks aufgezeigt, die die Reichen noch reicher machen und die Armen dabei noch ausnehmen bzw. in die Abhängigkeit treiben. Ein Geschäftsmodell  welches sich viele zwielichtige Firmen zu nutzen machen.

    Andererseits ist aber auch deutlich der heutige Stand der Wissenschaft herausgearbeitet, sowie die Zwiegespaltene Meknung der Bevölkerung und wohl jeder Ethikkomission 


    Fazit

    Durch die viele beinhalteten Facetten bezüglich der heutigen Gesellschaft und der womöglich Morgigen, trifft das Buch einige unterschiedliche Nerven. Genforschung, das Streben nach immer mehr und die Rolle der Regierungen, sowie deren Macht und Skrupellosigkeit, aber auch die Position der heutigen Bevölkerung zu dem umstrittenen Thema der Genforschung wird deutlich herausgearbeitet.

    Ein absolutes Muss, wer auf Thriller steht, gern mal ein Blick in die Zukunft  wirft und der Wissenschaft nicht abgeneigt ist.

  21. Cover des Buches Devoted - Gefährliches Verlangen (ISBN: 9783442480418)
    S. Quinn

    Devoted - Gefährliches Verlangen

     (167)
    Aktuelle Rezension von: FamiGirl_06

    Marc und Sophia wollen heiraten, bekommen allerdings den Segen von Sophias Vater nicht. Ohne den Segen ihres Vaters ist es für sie unmöglich zu heiraten. Ihr Vater setzt den beiden ein Ultimatum. Wenn sie sich 3 Monate nicht mehr sehen und danach immer noch heiraten wollen, gibt er ihnen seinen Segen. Aber wie sollen die beiden das schaffen?

    Der dritte Band ist wunderbar geschrieben. Die Gefühle der beiden werden wieder sehr eindrucksvoll beschrieben. Ich habe die ganze Zeit mitgelitten, weil es für mich auch eine Horrorvorstellung wäre, den Menschen, den man liebt, 3 Monate nicht sehen zu dürfen.

    Auch Cecile taucht wieder auf der Bildfläche auf und führt in ihrem Wahn natürlich nichts gutes im Schilde (mehr verrate ich nicht). Auch der Teil der Geschichte ist sehr fesselnd geschrieben.

    Es war wieder einmal sehr schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Eine sehr schöne, erotische Trilogie. Einfach empfehlenswert!

  22. Cover des Buches Die geheime Sammlung (ISBN: 9783426283318)
    Polly Shulman

    Die geheime Sammlung

     (306)
    Aktuelle Rezension von: Viiivian

    Achtung: 

    Dies ist meine persönliche Meinung. Meine Meinung wurde nicht gefälscht. Alles was ich schreibe kommt von mir. Falls Du das Buch lesen möchtest, bitte ich dich, bei den Buchhandlungen deines Vertrauens oder bei den kleineren zu kaufen. Sie brauchen unsere Unterstützung. Dieses Buch habe ich auf Youtube im Gelesene Bücher juni vorgestellt. Schaut gerne darin vorbei. Freue mich auf Euren Besuch

    Der Klappentext klingt vielversprechend. Ich hatte keine Erwartung an das Buch und wusste nicht so genau, was mich erwarten würde. Der Titel lang irgend wie mystisch, aber irgend wie hatte ich keine Idee worum es geht. Das Buchcover ist sehr schön gestaltet. Die Farben mag ich. 

    Die Protagonistin heißt Elisabeth und hat einer fremden Person im Winter ihre Turnschuhe geschenkt. Deswegen musste sie Geld verdienen und ihr Lehrer gab ihr den Job. Die Beziehung zwischen Lehrer und Schülerin war für mich ein wenig merkwürdig. 

    Anfangs dachte ich es sei eine normale Geschichte ohne Fantasy oder ähnliches. Doch erst später realisierte ich wie Fantasyhaft ist. Dies ist der erste Band zu der Trilogie. Die anderen beiden Bände wurden leider nicht ins deutsche Übersetzt, was ich sehr schade finde. 

    In „der geheimen Sammlung“ findet man auch tatsächlich Schuhe, Tischleindeckdich und andere tolle Sachen. Und eigentlich ist das Paradies auf Erden. Was mich ein bisschen gestört hat, das wenn eine Geschichte am nächsten Tag beginnt oder ähnliches, das keinen Break gab, das heißt kein neues Kapitell. Die Idee dahinter finde ich super. Und auch das irgend welche Personen verschollen wurde oder ein Raubvogel ihnen verfolgt. Um etwas auszuleihen , musste man etwas abgeben: Seine singsangstimme, sein Hör, Orientierungssinn oder sein Kind. Der Schreibstil war ein bisschen zäh…

  23. Cover des Buches Wo dein Herz zu Hause ist (ISBN: 9783499271809)
    Anna McPartlin

    Wo dein Herz zu Hause ist

     (170)
    Aktuelle Rezension von: behindherbrowneyes

    Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt, außerdem spielt sich ein Teil in der Vergangenheit ab. Trotzdem verliert man beim Lesen nicht den Überblick oder fühlt sich erschlagen.

    Das Geheimnis um Harri und wie sie diese Erkenntnis verarbeitet fand ich zugleich realistisch und berührend. Allgemein ist mir die Geschichte sehr nahe gegangen 🥺 besonders das Ende war so traurig 🙈

    Man kriegt auch einen großen Einblick in das Leben von Harris Freundinnen und ihren Zwillingsbruder, was mir sehr gut gefallen hat. Auch diese haben mit Problemen zu kämpfen, dabei wird nie Harris Geschichte in den Hintergrund gerückt.

    Neben viel Drama, gibt's aber auch ein paar lustige Stellen, die aber nie fehl am Platz waren, sondern sich gut eingefügt haben.

    Leider kamen immer mal wieder die Worte "schlampe" und "tuntig" vor, dass hat mir das Lesevergnügen verdorben.

    Der anfängliche Mittelteil war etwas langweilig, aber sonst war ich ich immer gebannt vom Buch.

    WO DEIN HERZ ZU HAUSE IST kriegt 4,5 Sterne von mir und eine große Leseempfehlung! ⭐⭐⭐⭐💫

    TW für das Buch: Häusliche Gewalt

  24. Cover des Buches Küss den Wolf (ISBN: 9783401067254)
    Gabriella Engelmann

    Küss den Wolf

     (198)
    Aktuelle Rezension von: Poesiefeder

    Pippa, die rothaarige Schönheit die liebevoll Rotkäppchen genannt wird liebt ihr Leben in Hamburg. Mit ihren besten Freundinnen den Maki Girls trifft sie sich regelmäßig zum Sushi Essen dabei bequatschen sie alles was gerade in ihren Leben passiert. Doch wenn Pippa der Trubel der Großstadt zu groß wird besucht sie ihre Oma Theodora, ihr Hexenhäuschen liegt malerisch im Grünen und grenzt an einen zauberschönen Wald. Die erste große Liebe verdreht Pippa ziemlich den Kopf. 

    Das Cover ist wiedereinmal zauberschön gestaltet und greift die Farbe rot gut auf. Die Geschichte wird aus Pippas Sicht erzählt. In einzeln Kapiteln bekommt der böse Wolf seinen Auftritt, bis zuletzt bleibt es allerdings spannend welcher Mann in Pippas Leben es nicht gut mit ihr meint. Auch in diesem märchenhaften Buch der Autorin sind die wichtigen Elemente des Märchens Rotkäppchen enthalten, allerdings geschickt verpackt. 

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks