Bücher mit dem Tag "marquess"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "marquess" gekennzeichnet haben.

9 Bücher

  1. Cover des Buches Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben? (ISBN: 9783328104490)
    Sophia Money-Coutts

    Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?

     (66)
    Aktuelle Rezension von: Jessica-buchmoment

    „Kann ich jetzt bitte mein Herz zurückhaben?“ ist eine Geschichte mit wenig Überraschungen, dennoch perfekt für ein entspanntes Wochenende zu Hause. Das Buch ist wirklich unterhaltsam geschrieben. Die Charaktere sind allesamt sympathisch, selbst der herzbrecherische Jasper hat durchaus sympathische Seiten.

    Neben der eigentlichen „üblichen“ Lovestory gibt es aber auch noch eine Nebengeschichte; Polly’s Mutter, zu der sie eine sehr starke Bindung hat, erkrankt an Brustkrebs. Diese Nebenstory geht sogar noch mehr ans Herz als die eigentliche Geschichte.

    Was mir an dem Buch auch sehr gefallen hat, was aber eigentlich nichts mit der Geschichte zu tun hat, ist, dass die Seiten pink umrandet sind. Sowas kannte ich bisher gar nicht, damit hat das Lesen aber noch mehr Spaß gemacht.

    Der Schreibstil ist sehr locker, so dass sich die Seiten schnell lesen lassen – 1,5 Tage und ich hatte die 560 Seiten schon durch. 🙂

  2. Cover des Buches Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte (ISBN: 9783499217142)
    Catherynne M. Valente

    Die wundersame Geschichte von September, die sich ein Schiff baute und das Feenland umsegelte

     (53)
    Aktuelle Rezension von: xeni_590

    Die Geschichte von September ist eine wirklich schön geschriebene Geschichte, für junger hat sie sicher etwas sehr fesselndes. Ich für meinen Teil muss sagen ich gehöre wahrscheinlich nicht in die Zielgruppe. 


    Trotzdem musste ich hin und wieder bei ihnen Abenteuer schmunzeln. 

    Achtung Spoiler!!!!! 

    Meine Lieblingszitate :

    *"[...] Iss, was du magst, liebes Kirschenkind!"

    *Viele trugen Glitzetmasken in Schwarz, Gold, Rot und Silber.

    *"Ich weiß, Wölfchen. Und ich weise dir deinen Weg. " 

  3. Cover des Buches Lord Stonevilles Geheimnis (ISBN: 9783802586736)
    Sabrina Jeffries

    Lord Stonevilles Geheimnis

     (69)
    Aktuelle Rezension von: Scheckentoelter
    Eine Liebesgeschichte wie sie im Buche steht, mit Witz und Charm. Oliver weigert sich zu Heiraten und seine Großmutter setzt ihm die Pistole auf die Brust.
    Die Geschichte ist eine "Typische"  Liebesgeschichte und irgendwie wieder auch nicht. Ich finde die Geschichte frisch und sehr amüsant.

    Das Cover finde ich ganz nett, aber nicht umhauend.

    Ich bin schon gespannt wie die anderen Sharpers ihren Partner finden...
  4. Cover des Buches Gefangen in deinen Armen (ISBN: 9783548269214)
    Mary Balogh

    Gefangen in deinen Armen

     (8)
    Aktuelle Rezension von: luckydaisy
    England, 19. Jahrhundert: Die junge, selbstbewusste Lady Freyja begegnet auf ihrem Weg in den Erholungsort Bath einem geheimnis-vollen Fremden. Seine charmante, offene Art gefällt ihr auf Anhieb. Doch dann erfährt Joshua, dass er im Interesse der Familie seine Cousine heiraten soll. Um die Tante von ihren Heiratsplänen abzu-bringen, bittet er Freyja, ein Täuschungsspiel mit ihm einzugehen: Sie soll für nur zwei Tage seine Verlobte spielen. Aber die beiden haben ihre Rechnung ohne die Leidenschaft gemacht … Hier nun endlich der 3. Teil der "Bedwyns" auf Deutsch!!! Was habe ich mich gefreut.. und nun das. Aber alles der Reihe nach - zuerst eine kleine Inhaltsangabe, da der Klappentext nicht wirklich aussagekräftig ist. Lady Freyja, die wir schon aus "Diesen Sommer bin ich dein" kennen, ist auf dem Weg nach Bath um dort eine Freundin zu besuchen. Die Reise in den langweiligen Kurort findet eigentlich nur statt, weil Freyja den Feierlichkeiten zur Taufe von KitŽs und Laurens Sohn fernbleiben möchte. Kit und Freyja hatten vor 4 Jahren eine stürmische Liebesbeziehung, Freyja hat sich jedoch überreden lassen, KitŽs älteren Bruder Jerome zu heiraten. Jerome starb jedoch noch während der Verlobungszeit und Kit hat das Land verlassen nur um mit einer anderen Verlobten zurückzukehren so daß Freyja leer ausging. In Bath lernt Freja nun Joshua, einen "frischgebackenen" Earl kennen. Josh soll seine Cousine Constance heiraten, will seine Freiheit aber keinesfalls aufgeben und so lässt Freyja sich aus purer Abenteuerlust darauf ein, JoshŽs Verlobte zu spielen. Ob die beiden unabhängigen Persönlichkeiten doch noch zusammenfinden - das müsst ihr euch schon selbst erlesen.. Grundsätzlich gefallen mir alle Romane von Mary Balogh ausgesprochen gut. Die Autorin wartet immer mit ungewöhnlichen Handlungssträngen, besonderen Charaktären und StoryŽs außerhalb der "Norm" auf. Dazu die einmalige, gefühlsstarke Erzählweise - heraus kommt perfektes Lesevergnügen. Leider besitzt dieser Roman für mich nicht mehr die berühmte Erzählmagie. Freyja als freiheitsliebende und unabhängige Persönlichkeit, die sich außerhalb des Weibchenschemas bewegt, war mir grundsätzlich schon sympathisch. Allerdings hat Mary Balogh entgegen ihrer sonstigen Gewohnheit, die charakterlichen Tiefen der Helden nicht richtig ausgelotet. Freyja war mir zu eindimensional, ihre verletzliche Seite (vom Liebesten sitzengelassen, ständige Auseinandersetzungen mit ihren ältern Brüdern usw) wurde zu wenig herausgestellt. Auch der Held Josh, selbst nach außen der Strahlemann und Sunnyboy, wurde eigentlich nur sehr oberflächlich beschrieben. Die Geschichte selbst liest sich nicht schlecht, auch ist ein schwacher Balogh-Roman immer noch besser als so manch anderes Geschreibsel, aber trotzdem kam diese Geschichte über gesundes Mittelmaß nicht hinaus. Schade Schade.. dennoch wird die Autorin weiterhin auf meiner Auto-Buy-Liste erhalten bleiben.
  5. Cover des Buches Vom Marquess erobert (ISBN: 9783748156123)
    Gillian Holden

    Vom Marquess erobert

     (9)
    Aktuelle Rezension von: moniques_buecherwelt

    'Vom Marquess erobert' ist die Fortsetzung zu 'Vom Duke begehrt' von der lieben @gillian. Hier geht es um Nathalie Lainey und Roderick Dashwood. Die beiden sind mir auch sofort ans Herz gewachsen.❤️
    Nathalie ist in vielen Sachen eher unkonventionell und gerade das macht sie so sympathisch. Ich habe über sie ja im ersten Teil schon ein paar Eindrücke von Vivian bekommen, und Nathalie ohne Drama? Das passt nicht.🙈
    Roderick hat ähnliche Ansichten und flüchtet gerne auf seinen Landsitz oder bereist die verschiedenen Ländern um gute Weine oder Spirituosen ausfindig zu machen und zu verkosten.

    Die zwei haben sich auf seinem Schiff kennengelernt als Nathalie als Emma Martin von Frankreich nach London reist. Ihr Kennenlernen ist total aus den Fugen geraten und ich musste einige Male wirklich lachen.🤭
    Und eigentlich sucht Roderick nach Nathalie, im Auftrag von Vivian und ihrem Mann, diese weiß aber nichts davon und er denkt natürlich, dass sie die Landpomeranze Emma Martin ist, die er kennengelernt hat.

    Es war wirklich schön, beide bei ihrer gemeinsamen Reise nach England zu begleiten. Sehr humorvoll, ebenso wie leidenschaftlich. Der Schreibstil ist sehr gut an die Zeit angepasst, aber nicht zu schwer. Locker und leicht ist die Geschichte zu lesen.
    Das Setting wurde super beschrieben, so dass ich das Gefühl hatte selbst in Canterbury an der Kathedrale, in einem der Gasthäuser oder in der gemeinsamen Kutsche, gewesen zu sein.🌸

    Gillian hat auch hier einen zauberhaften Roman geschrieben, den ich gelesen - nein, eher verschlungen - habe. Ich bin schon sehr gespannt auf das Finale der Reihe und freue mich, die Geschichte von Christopher Cavendish zu erleben!❤️

  6. Cover des Buches Die Prophezeiung (ISBN: 9783251002283)
    Peter James

    Die Prophezeiung

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Malibu
    Frannie trifft in einem Zug Oliver und seinen Sohn. Sie denkt nicht weiter darüber nach, bis sie zufällig in einer Zeitschrift, die sie normal nie liest, sieht, dass eine Announce drin steht, in der sie gesucht wird. Sie meldet sich darauf und es ist Oliver, der sie sucht. Es beginnt eine schöne Zeit mit Oliver für Frannie, die aber gar nicht so schön ist, da seit sie mit Oliver zusammen ist, komische Zufälle bzw. Unfälle passieren. Sie versucht der Sache auf den Grund zu gehen und wird immer mehr in den Horror gezogen... Das Buch fesselt einen schon ziemlich vom Anfang an, es ist gut geschrieben. Der Schreibstil lässt sich locker und flüssig lesen und lässt einen schier nicht mehr aufhören. Man fiebert mit Frannie mit, was mit ihren Freunden passiert ist und vor allem wieso das sein musste. Bis man dahinter kommt, hat man schon ganz wunde Augen vom Lesen, da man wirklich nicht aufhören kann, das Buch ist ein Pageturner im wahrsten Sinne. Der Autor versteht es wirklich den Leser in seinen Bann zu ziehen und hat einen Horror der Meisterklasse geschaffen mit diesem Buch!
  7. Cover des Buches Lady Celias gewagter Plan (ISBN: 9783802594007)
    Sabrina Jeffries

    Lady Celias gewagter Plan

     (27)
    Aktuelle Rezension von: Euridike
    Klappentext:
    Lady Celia Sharpe sucht nach einem passenden Ehemann, um das Ultimatum ihrer Großmutter zu erfüllen, die sie enterben will, sollte sie nicht bald heiraten. Sie beauftragt den Privatermittler Jackson Pinter, mögliche Kandidaten auszuspionieren, ohne jedoch zu ahnen, dass Pinter selbst ein Auge auf sie geworfen hat.

    Meine Meinung:

    "Lady Celias gewagter Plan" ist der fünfte Band der Reihe um die Familie Sharpe auf Halstead Hall. Auch wenn man wie ich die anderen Teile nicht kennt, kann man das Buch problemlos einzeln lesen, da für das Verständnis wichtige Details gut wiederholt werden und man nach und nach die Personen aus den anderen Bänden kennen lernt.
    Bis zur Mitte des Buches zieht sich die Handlung etwas und es gibt einige Wiederholungen und auch langweilige Szenen. Doch das ändert sich schlagartig, plötzlich steckt man mit den beiden Hauptprotagonisten mitten drin im Abenteuer. Ja, da kommt tatsächlich Spannung auf, die bis zum Schluss anhält. Trotzdem kommt die Liebe natürlich auch in diesem Abschnitt nicht zu kurz.
    Schön fand ich auch, dass die Autorin ihre beiden Hauptprotagonisten abwechselnd erzählen lässt, und man so auch etwas über die Gedanken des jeweils anderen zum gleichen Thema erfährt.

    Alles in allem ein gelungener Abschluss der Reihe.


  8. Cover des Buches Wild Jasmine (ISBN: 0345401344)
    Bertrice Small

    Wild Jasmine

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  9. Cover des Buches Lehrmeister der Leidenschaft (ISBN: 9783862785032)
    Sarah MacLean

    Lehrmeister der Leidenschaft

     (2)
    Aktuelle Rezension von: Pitzi

    Lady Calpurnia (Callie) Hartwell ist vom Schicksal leider weniger begünstigt, denn sie hat werde eine gute Figur, noch ist sie schön, zudem ist sie mit einem Vornamen geschlagen, der mehr als außergewöhnlich klingt. Auch ihre erste Saison ist ein fulminanter Reinfall - eingekleidet nach dem Geschmack der Mutter, findet sie keinen Galan und wird stattdessen nur hämisch belächelt. Verärgert und gekränkt zieht sie sich zurück in den Park um dort für sich allein zu sein, doch ausgerechnet dort begegnet sie dem attraktiven aber berüchtigten Marquess of Ralston, der sie freundlich tröstet.

    Diese Begegnung hat Calpurnia auch zehn Jahre später noch nicht vergessen - sie liebt romantische Lektüre über alles hat es aber mittlerweile aufgegeben selbst zu heiraten, da sie höchstens aus Liebe den Bund fürs Leben eingehen will. In der Gesellschaft gilt sie längst als tugendhafte alte Jungfer und eigentlich hat Calpurnia ihr eintöniges Leben langsam satt.

    Eines Abends kommt es zu einem verhängnisvollen, gemeinsamen Gespräch zwischen ihr und ihrem Bruder Benedick - daraufhin beschließt Calpurnia eine Liste aufzustellen mit Dingen, die sie gerne einmal erleben möchte. Viele Dinge auf dieser Liste sind rein dem männlichen Geschlecht vorbehalten - wie etwa, fechten, rauchen, oder Whisky trinken in einem Männerclub. Doch einen Punkt auf ihrer Liste möchte Calpurnia nur mit einem Mann erleben, nämlich einen leidenschaftlichen Kuss bekommen, und zwar vom Marquess of Ralston und so begibt sie sich eines Abends zu seinem Stadthaus…

    Manche Romane werfen ihre Schatten weit voraus - auch Sarah MacLeans Nine Rules to break when romancing a Rake, bildet da keine Ausnahme, denn er wurde bei Erscheinen von den amerikanischen und englischen Lesern begeistert gefeiert.
    Doch zumeist bin ich immer sehr skeptisch, wenn ich auf zu begeisterte Rezensionen stoße - in diesem Fall sind sie jedoch auf ganzer Linie berechtigt, denn ehrlich gesagt, habe ich selten einen warmherzigeren, romantischen und schönen historischen Liebesroman gelesen wie diesen!

    Zunächst einmal fand ich es erfrischend, dass die Heldin keine schönes aristokratisches und natives Püppchen ist, sondern eine bereits etwas ältere Liebesromanheldin, die nicht nur Übergewicht hat, sondern auch recht durchschnittlich aussieht. Aber Calpurnia ist alles andere als fad - sie ist sympathisch, amüsant, hat eine abenteuerliche Natur und vor allem ist sie intelligent. Ich habe sie gleich auf Anhieb in mein Leserherz geschlossen und dank des unterhaltsamen Schreibstils der Autorin konnte ich es kaum abwarten, zu lesen, ob Calpurnia ihre neun Punkte auf der Liste abarbeiten wird. ;-)

    Der Roman könnte auch gut aus der Feder von Julia Quinn sein, denn die amüsante Beschwingtheit zwischen den Zeilen liest man hier genauso heraus, wie es auch bei Romanen der genannten Autorin der Fall ist. Aber Sarah MacLeans Hauptfiguren haben noch ein wenig mehr Tiefe und Substanz, so schildert sie plausibel die Verletzlichkeit von Calpurnias Wesen und auch die von Gabriel, der seit seine Mutter einst die Familie verließ, nicht mehr an die wahre Liebe glaubt, bzw. sie sogar fürchtet.

    Zugegeben, ich an Calpurnias Stelle hätte Gabriel bei seiner äußert beleidigenden Bemerkung ihres Äußeren gegenüber, wahrscheinlich viel länger zappeln lassen, als sie es tut. Doch abgesehen davon spürt man von Beginn an, wie sehr die beiden sich eigentlich mögen und so fand ich diese eine Szene nicht ganz so tragisch, in der Gabriel aus der Rolle fällt. Besonders erfreulich fand ich zudem die tolle Übersetzerleistung, die diesen wunderschönen Historical noch mal zusätzlich abrundet.

    Auch die Nebenfiguren, allen voran Gabriels impulsive italienische Halbschwester Juliana, sein Zwillingsbruder Nicholas oder auch Callies Schwester Mariana, sind nicht nur schmückendes Beiwerk, sondern treiben die Geschichte durch ihre Dialoge ebenfalls munter voran.

  10. Zeige:
    • 8
    • 12

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks