Bücher mit dem Tag "mediterane küche"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "mediterane küche" gekennzeichnet haben.

5 Bücher

  1. Cover des Buches Liebe mit drei Sternen (ISBN: 9783423213608)
    Kajsa Ingemarsson

    Liebe mit drei Sternen

     (32)
    Aktuelle Rezension von: Lesezeichenfee

    Fee zum Buchinhalt:

    Agnes verliert ihren Job, weil sie sich im Weinkeller gegen ihren Chef wehrt, der sie vergewaltigen möchte. Dabei geht, aus versehen und als schon Hilfe da ist, die teure Flasche Château Pétrus kaputt. Ihr Freund betrügt Agnes und trennt sich von ihr. Ihre beste Freundin hat Probleme und Agnes hat so viel mit sich selber zu tun, dass sie nichts wirklich merkt.


    Fees Meinung:

    Eigentlich ist „Liebe mit drei Sternen“ ein nettes Buch, das ich in zwei Tagen in der Badewanne ausgelesen habe. Aber auch nur eigentlich, denn es ist nicht witzig. Im Grunde wurde alles richtig gemacht, aber es kam nicht wirklich bei mir an. Ich wurde mit Agnes nie wirklich warm, auch wenn ich mit ihr litt, aber sie war ja oft selbst schuld. Sie hätte ja ihren Freund nicht wieder aufnehmen müssen. Und wer Lola ist, hätte sie schon früher ahnen MÜSSEN, wohlgemerkt nicht können. Denn ich wusste sofort wer Lola ist.


    Das ganze war relativ langweilig, die Geschichte nicht schlecht, aber das positive war. Das war Buch Nummer 3 der Autorin und dieses hab ich wenigstens zu Ende gelesen.


    Es geschah sehr viel, so dass ich die Langeweile dann doch aushalten konnte. Alles war absehbar. Die „Sexszenen“ waren sehr gut be- und umschrieben, so dass sich davon manch eine Autorin oder Autor eine Scheibe davon abschneiden kann.


    Das Cover, das ich habe, mit einer Frau und 2 Sternen vor den Augen gefällt mir nicht so wirklich, genauso wenig wie der Rückentext. Warum auch 2 Sterne, wenn der Titel 3 Sterne verheißt, keine Ahnung. Ist aber symptomatisch, und weiß die Sternevergabe schon selbst.


    Mein – Lesezeichenfees – Fazit:

    Das Buch kann man lesen, daher möchte ich auch nicht mehr dazu schreiben, denn sonst schläft man vielleicht beim Lesen ein und hat gar keine „Überraschung“ mehr. Aufgrund der „schnellen“ Lesezeit gibt es 3 Sterne, sonst eher 2. Es war ein „netter“ schwedischer Roman.


  2. Cover des Buches Ein Fest im Süden (ISBN: 9783957282811)
    Erin Gleeson

    Ein Fest im Süden

     (3)
    Aktuelle Rezension von: WriteReadPassion

    Klappentext:
    Ein Fest im Süden nimmt Sie mit auf eine Reise durch Spanien, Italien, Portugal und Frankreich. Entdecken Sie das echte mediterrane Lebensgefühl! Typische Geschmacksrichtungen und traditionelle Rezepte der Mittelmeerküche werden in Erin Gleesons neuestem Kochbuch neu interpretiert und in vegetarische Versionen umgewandelt. Im Mittelpunkt stehen kleine Gerichte für das gesellige Beisammensein, auch Snacks, Pasta, Salate oder Drinks sind enthalten. Atmosphärische Fotografien von Küstendörfern und Ausflügen in die Natur verleihen dem Buch seinen typischen Look.


    Autorin und Illustratorin:
    Erin Gleeson ist in einem Haus mit Apfelgarten aufgewachsen. Nach ihrem Examen ging sie nach New York, um Fotografin zu werden. Ein Praktikum als Fotografin bei der James Beard Foundation war ihr Einstieg in die kulinarische Szene. Sie machte Foodfotos für verschiedene Bücher in enger Zusammenarbeit mit einigen der weltweit renommiertesten Köche. Nach ihrem Umzug in ein Landhaus im Wald bei San Francisco startete sie den Blog Forest Feast, aus dem ihr Bestseller Ein Fest im Grünen entstand.

    Weitere Informationen zu Erin Gleeson finden Sie unter:

    www.theforestfeast.com


    Bewertung:
    Tolle Gesamtaufmachung mit zwei Lesebändern, rosa und blau. Erinnert dich das an etwas? Ja, andere Farben wären auch schön gewesen. In den Innenklappen ist die Gesamtroute der Familie aufgemalt. Das finde ich sehr schön und passt auch zum Rest. Zur direkten Übersicht: Die Autorin war mit ihrer Familie in Frankreich, Italien, Spanien und Portugal. Der Inhalt:


    Einführung
    Sehr anstrengend zu lesen, da keine Absätze drin sind. Die Autorin erzählt, wie es zu dieser Reise kam. Auch Tipps für den Gebrauch des Buches gibt sie an.

    Snacks

    Drinks

    Salate

    Kleine Gerichte

    Pasta

    Gemüsebeilagen

    Desserts

    Mediterrane Dinnerparty
    Hier werden nur schriftlich die Menüs aus dem Buch sowie Fotos von der Dinnerparty gezeigt.

    Reiseführer
    Hier erläutert die Autorin kurz ein paar Tipps zu den jeweiligen Ländern, in denen sie reiste.

    Danksagungen

    Register


    Jedes Kapitel hat schöne fotoreiche Deckblätter. Das gesamte Buch überzieht Fotos aus den Ländern. Die Rezepte beinhalten zusätzlich Illustrationen der Zutaten. Die Zubereitungstexte sind kurz gehalten, bestehen größtenteils aus wenigen Sätzen, oft aus Stichworten. Aber alles ist verständlich geschrieben.

    Keine Angaben, ob es sich beim Backen um Ober- und Unterhitze oder um Umluft handelt. Nur aus meiner Erfahrung mit solchen Rezepten weiß ich, dass hier Ober- und Unterhitze gemeint sein muss, denn bei Umluft wird weniger Grade eingesetzt. Ich habe vor einiger Zeit sogar eine Faustregel dazu gelesen; Umluft ist immer 20 Grad weniger als Ober- und Unterhitze. Aber jemand, der das nicht weiß oder keine Erfahrungen damit hat, bekommt hier richtig Probleme. Das Backen ist das A und O. Wenn die falsche Temperatur eingestellt ist, geht das immer schief. Für ein Backbuch ein echtes No Go!


    Fazit:
    Mir ist schon beim Blättern im Thalia vor einigen Monaten aufgefallen, wie wenig Portugal dabei ist, mal wieder. Es wird immer klein gehalten. Aber insgesamt ist es ein buntes und fotoreiches Buch mit vielen südländischen Rezepten, deren Darlegungsform Lust auf mehr/Meer machen. Obwohl diese Länder auch Fleischrezepte haben, hat die Autorin sich auf die vegetarischen Köstlichkeiten gestürzt. Also, wer ohne Fleisch nicht leben kann, kann dieses Buch als Zusatz nehmen oder es als Bilderbuch anschauen.

    Leseprobe:

    https://www.knesebeck-verlag.de/ein_fest_im_sueden/t-1/810


    COVER/TITEL/AUFMACHUNG/MATERIAL  ⭐⭐⭐⭐⭐

    AUSGABEN-FORMAT (REIHEN-/EINZEL-/HÖR-/LESEFORMAT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    GENRE (VOM VERLAG GESETZT) ⭐⭐⭐⭐⭐

    VERLAGSPREIS (ZU TEUER/ANGEMESSEN/GÜNSTIG) ⭐⭐⭐⭐

    GRUNDIDEE/THEMA ⭐⭐⭐⭐⭐

    BERICHTESTIL ⭐⭐⭐⭐⭐

    UMSETZUNG/DARSTELLUNG ⭐⭐⭐⭐

    INHALT ⭐⭐⭐⭐


    Gelesen am 14. September 2021




  3. Cover des Buches Römische Gelage (ISBN: 9783906840314)
    Eckhard Freytag

    Römische Gelage

     (3)
    Aktuelle Rezension von: rebus7

    Ich hatte jetzt nicht unbedingt völlig authentische altrömische Küche aus der Zeit der römischen Republik erwartet, aber doch Rezepte, die etwas jenseits des üblichen "italienischen Kochbuchs" liegen. Und doch ist das genau das, was einen hier erwartet, ein Kochbuch mit italienischen Gerichten.

    Das Kochbuch ist per se nicht schlecht. Die Rezepte sind koch- und essbar, das Buch, wie von der Reihe gewohnt, schön aufgemacht. Doch bei einem Buch mit dem Titel "Römische Gelage" noch dazu mit einem römischen Legionär auf dem Cover hatte ich halt eher etwas altrömisches erwartet. Vielleicht hätte mir die Ähnlichkeit des Römers auf dem Titelbild mit Rory aus Doctor Who zu denken geben sollen. Es war halt doch nur ein Zeitreisender aus dem 21ten Jahrhundert und kein echter Römer.

    Fazit:

    Ein nett aufgemachtes italienisches Kochbuch, zum Rekonstruieren eines römischen Gelages sollte man aber vielleicht doch lieber wieder auf das Kochbuch des Apicius zurückgreifen von dem es ja inzwischen auch gute und anwendbare Übersetzungen gibt

  4. Cover des Buches Die echte kroatische Küche (ISBN: 9783517096322)
    Ino Kuvačić

    Die echte kroatische Küche

     (3)
    Aktuelle Rezension von: Hexchen123
    Wenn ich an Kroatien denke, dann fallen mir zwei Dinge spontan ein. Duved-Reis und Knoblauch. Mein erster Blick galt daher dem Inhaltsverzeichnis, ob ich diesen lecker zubereiteten Reis darin finden werden. Ich wurde fündig! Doch natürlich hat die Küche Kroatiens mehr zu bieten als Reis und Knoblauch.
    Dieses wunderschön gestaltete Kochbuch ist aufgeteilt in folgende Kategorien:
    Gemüse: Allerlei Leckereien aus Tomaten, Auberginen, Paprika, Oliven und vielem mehr. Es werden Rezepte vorgestellt, welche über eine übliche Suppe hinausgehen. Vorspeisen, Beilagen und Hauptgerichte füllen die Seiten und erwecken Lust zum Nachkochen.
    Aus dem Meer: Eine wichtiges Kapitel, welches die Frische und die Rezeptevielfalt Kroatiens widerspiegelt. Auch hier wieder vielfältige Rezepte von ganz einfach bis zu raffiniert. Ob ich allerdings schwarzes Risotto mit Tintenfischtinte zubereiten werden, daran glaub ich nicht.
    Fleisch: Diese Gerichte lassen Männerherzen höher schlagen. Schwein, Rind, Geflügel aber auch Wild werden hier mit sonnengereiftem Gemüse kombiniert und lassen alle Fleischfans auf ihre Kosten kommen.
    Süsses: Ein leckeres Dessert geht doch immer, auch in Kroatien. Krapfen, Knödel, Palatschinken, Strudel finden wir hier ebenso wie eine Mohnrolle oder selbstgemachte Liköre.
    Die Bilder in „Die echte Kroatische Küche“ sind sehr ansprechend und zeigen auch die typische Gegend. Schade finde ich allerdings, dass nicht zu jedem Rezept ein Foto beigefügt wurde. Vor allem bei der ausländischen Küche schaue ich mir gerne an, wie das Gericht aussieht.
    Fazit

    Ein schönes Kochbuch, welches einem die Kroatische Küche nach Hause holen lässt. Es sind einige bekannte Gerichte dabei aber auch viele neue, welche ich noch gar nicht kannte. Es wird mit Sicherheit eine spannende Reise durch die vorgestellten Gerichte und ich freue mich schon, wenn ich die nächste Speise daraus zubereite.
  5. Cover des Buches TAPAS: 77 leckere spanische Rezepte de Mamá (ISBN: B07MXSPT8Q)
    Aurora Lorenz

    TAPAS: 77 leckere spanische Rezepte de Mamá

     (4)
    Aktuelle Rezension von: Lotta22
    77 Tapas Rezepte entführen hier in die spanische Küche, unterteilt ist das Buch dabei in vegetarische, fleisch-, fischhaltige, "last minute", kindergerechte und süße Tapas. 

    So bietet das Buch eine tolle Vielfalt nur leider keinerlei Bilder. Für mich müssten es keine mit Photoshop super verschönerten Fotos sein. Aber so fehlt der erste Eindruck, was man sich bei dem Gericht überhaupt vorstellen darf. Gerade dies weckt mir sonst den Drang neue Rezepte auszutesten.
    So hat es hier gerade mal eine handvoll in die engere Auswahl geschafft, eines habe ich dann auch bisher geschafft nachzukochen. Leider für meine Geschmacksknospen mit mäßigem Erfolg.

    Insgesamt ist das Rezeptbuch für mich etwas enttäuschend. Zwar sehr vielfältig angelegt, aber ohne Bilder fehlt für mich das gewisse Etwas. So bewerte ich mit 3 von 5 Sternen.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks