Bücher mit dem Tag "metaphysik"

Hier findest du alle Bücher, die LovelyBooks-Leser*innen mit dem Tag "metaphysik" gekennzeichnet haben.

55 Bücher

  1. Cover des Buches Die Hütte (ISBN: 9783548284033)
    William Paul Young

    Die Hütte

     (598)
    Aktuelle Rezension von: Christinagirl

    Das Buch war durchaus interessant zu lesen. 

  2. Cover des Buches Elementarteilchen (ISBN: 9783832162788)
    Michel Houellebecq

    Elementarteilchen

     (423)
    Aktuelle Rezension von: Stephan_Belka

    Michel Houellebecq: das "Enfant terrible" der französischen Literatur mit seinem besten Buch. Egal, wie man zu ihm steht: Schreiben kann der Mann!!!

    Ich war etwa 25, als ich dieses Buch las: Es war ein Schlag ins Gesicht! Das Buch hatte mich total umgehauen. Wie brutal in "Elementarteilchen" die Abschaffung der Spezies "Mensch" gefeiert wird. Schrecklich und grandios zugleich.

    Ich teile nicht die Ansichten des Autors, aber dieses Buch ist schlicht und einfach eine Meisterleistung!

  3. Cover des Buches Blutmale (ISBN: 9783734106729)
    Tess Gerritsen

    Blutmale

     (823)
    Aktuelle Rezension von: Stephan_Schwendele

    So steht es auf dem Buchumschlag geschrieben. Und tatsächlich liefert Tess Gerritsen mit Ihrem neuen Roman ein dunkles Werk ab. Die Handlung dreht sich um das Thema Satanismus, und lässt einen grausamen Mörder sein Unwesen treiben. In Ihrer gewohnten Art beschreibt Tess Gerritsen jedes Detail der wirklich abscheulichen Verbrechen. So ist „Blutmale“ wirklich das ein oder andere Mal sehr harte Kost !

    Die Autorin schreibt im Nachwort, dass Sie für „Blutmale“ von alten historischen Schriften inspiriert wurde, die angeblich vorbiblische Ereignisse von gefallenen Engeln berichten. Was wäre, wenn es sich hierbei um historische Gegebenheiten handeln würde ? Wenn Wesen unter uns leben, die so grausam sind, dass man Sie gar nicht der Spzies Mensch zuordnen kann ?

    “Blutmale“ ist meines Erachtens nach eines der besten Bücher der Autorin ! Außergewöhnlich in der Handlung, düster, grausam, und dennoch ein echter Thriller !

  4. Cover des Buches Der Meister und Margarita (ISBN: 9783844810295)
    Michail Bulgakow

    Der Meister und Margarita

     (371)
    Aktuelle Rezension von: Curtis

    Zu dem Buch kann man nur eines sagen: Lesen!

    Ein absoluter Klassiker und nicht ganz einfach zu begreifen. Empfehle zusätzliche Hintergründe zum Buch zu recherchieren. Sehr spannend.

  5. Cover des Buches Die Bruderschaft der Runen (ISBN: 9783404169658)
    Michael Peinkofer

    Die Bruderschaft der Runen

     (106)
    Aktuelle Rezension von: Siko71

    Klappentext:

    Als ein Mitarbeiter des Schriftstellers Sir Walter Scott unter mysteriösen Umständen stirbt, ist dies der Auftakt zu einer höchst beunruhigenden Reihe von Ereignissen. Sir Walter stellt Nachforschungen an und stößt auf eine Mauer des Schweigens. Was verheimlicht der königliche Inspector, der eigens aus London geschickt wurde? Was für ein Jahrhunderte altes Geheimnis hüten die Mönche von Kelso? Und was hat es mit der ominösen Schwertrune auf sich, auf die Sir Walter und sein Neffe Quentin bei ihren Ermittlungen stoßen? Ein Schicksal, dessen Ursprung Jahrhunderte zurück reicht, nimmt seinen Lauf ... 

    Durch den bildhaften, spannenden Schreibstil wird der Leser regelrecht in den Bann gezogen und man kann das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Für mich ein wahres Lesevergnügen und eine glatte Weiterempfehlung.

  6. Cover des Buches Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares (ISBN: 9783596903092)
    Fernando Pessoa

    Das Buch der Unruhe des Hilfsbuchhalters Bernardo Soares

     (83)
    Aktuelle Rezension von: Edith_Hornauer
    Pessoa, ein Verwandlungskünstler. Drei gleich er! Doch seine Sprache ist immer atemberaubend - fünf Sterne unbedingt auch für dieses Buch!
  7. Cover des Buches Gun Street Girl (ISBN: 9783518467350)
    Adrian McKinty

    Gun Street Girl

     (57)
    Aktuelle Rezension von: Ingrid_Davis
    Inzwischen habe ich mich an den Vorleser der englischen Audible-Version gewöhnt, und inzwischen gefällt es mir sogar recht gut, wie er es liest. Diese Nummer 4 der Serie um Sean Duffy war auf der Skala wieder ein bisschen unter Band 3. Für mich steht und fällt die Reihe mit dem Bezug zur politischen Lage in den 1980ern in Belfast/Nordirland.
    Die Romane, bei denen dieser Hintergrund eine größere Rolle spielen, sind definitiv die besseren Duffys. 
    Insgesamt gewinnt man aber den ironischen Duffy und seine lakonische Art, sein Leben und seine Fälle zu schildern lieb und will einfach wissen, wie es ihm weiterhin ergeht.
  8. Cover des Buches Menschliches, Allzumenschliches (ISBN: 9783458343813)
    Friedrich Nietzsche

    Menschliches, Allzumenschliches

     (34)
    Aktuelle Rezension von: Petar

    Das Buch ist ein großartiges Werk mit tiefsinnigen Konzepten und Gesellschaftskritik. Es ist ein wahrer Muss für jeden Nietzsche-Fan. Es liefert uns einen großartigen Einblick in das Gedankengut Nietzsches und animiert zum Nachdenken nach jeder Passage. Das Buch wurde nie langweilig und es bliebt bis zum Ende Spannend. Allerdings muss man sich an den Schreibstil Nietzsches gewöhnen. Ich spreche nicht vom sprachlichen Niveau, sondern von der Art, wie Nietzsche uns seine Konzepte mittteilt. Er schreibt kurz den Titel einer Idee auf und philosophiert einen Paragraphen, welcher sich auch über mehrere Seiten erstrecken kann, über diese. Doch dies fördert das Nachdenken über das Geschriebene.

    An dem Buch habe ich nichts auszusetzen und ich kann es jedem empfehlen

  9. Cover des Buches Schilf (ISBN: 9783641242732)
    Juli Zeh

    Schilf

     (231)
    Aktuelle Rezension von: -BuchLiebe-

    Ich habe das Buch leider abgebrochen. Es trifft überhaupt nicht meinen Geschmack.

     

    Schon am Anfang quäle ich mich durch die ersten Seiten. Für mich ist es zu langatmig, zu langweilig denn es passiert einfach zu wenig. Ehrlicherweise passier lange erstmal gar nix. Es wird sehr ausführlich und detailliert die Vergangenheit beschrieben und die merkwürdige Freundschaft zwischen der Hauptfigur und dessen bester Freund. Dabei konnte sich mir nicht erschließen wieso die beiden sich überhaupt noch treffen. Es machte nicht dem Anschein als würde es auch nur einem von beiden gefallen/Freude bereiten/ gut tun oder ähnliches.

     

    Zusätzlich verliert sich die Autorin im physikalischen Erkärungen und Theorien. Leider für mich eine Spur zu viel. Dieses Thema interessiert mich einfach nicht, scheint aber für die Autorin essentiell zu sein. Daher passen hier die Erwartungen nicht zusammen, denn ich wollte eine spannende Geschichte lesen und kein physikalisches Theorie – Sachbuch. Für mich war die Geschichte bis dahin leider überhaupt nicht spannend.

     

    Eigentlich habe ich nur darauf gewartet, dass die eigentliche Geschichte (wie im Klappentext beschrieben) beginnt und an Fahrt aufnimmt. Zudem Zeitpunkt wo ich abgebrochen habe war ich davon wohl noch sehr weit entfernt.

     

    Soweit ich das dann erkundigen konnte würde das wohl in der Geschichte so weitergehen, dass es langatmig ist und das physikalische Geschreibsel so weiter geht. Daherh abe ich entschieden das Buch abzubrechen.

     

    Auch an den Schreibstil konnte ich mich nur sehr schwer gewöhnen.

  10. Cover des Buches Die Bibliothek von Babel (ISBN: 9783882437782)
    Jorge Luis Borges

    Die Bibliothek von Babel

     (23)
    Aktuelle Rezension von: Gilad_Atzmon
    Koan64
  11. Cover des Buches Auf dem Jakobsweg (ISBN: 9783257057386)
    Paulo Coelho

    Auf dem Jakobsweg

     (187)
    Aktuelle Rezension von: GothicQueen
    „Auf dem Jakobsweg“ von Paulo Coelho ist ein Roman in Tagebuchform. Es beschreibt eine Pilgerreise nach Santiago de Compostela. Wer gern Hape Kerkelings Buch „Ich bin dann mal weg“ gelesen hat, sollte sich dieses Buch wohl eher nicht vornehmen. Es schlägt eine völlig andere Richtung ein. Es ist mehr ein Buch aus der Esoterik-Reihe, statt aus dem Bereich des Humors, oder der Reise-Literatur. Es war eine Empfehlung einer Arbeitskollegin, die es genial fand. Ich hingegen musste arg kämpfen, um es durchzulesen. Mein Fall war es leider nicht. Da meine Kollegin es aber so toll fand, möchte ich es nicht abwerten. Es hängt sehr vom Lesegeschmack ab, ob man mit dem Text klarkommt, oder nicht. Das ist zweifelsfrei bei allen Texten so. Da dieser Autor aber recht viele Bestseller verfasst hat, möchte ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und behaupten, es wäre kein gutes Buch. Nur ich kam mit der Art des Schreibens und des Inhalts nicht zurecht. Ich würde es daher nicht erneut lesen und kann es auch leider nicht weiterempfehlen.
  12. Cover des Buches Der Jahrtausendkaiser (ISBN: 9783404143931)
    Richard Dübell

    Der Jahrtausendkaiser

     (25)
    Aktuelle Rezension von: kessi
    Dies war mein erstes Buch von Richard Dübell. Und ich kann nur sagen das es mir ausgesprochen gut gefallen hat. Phillip wurde von seinem jetzigen Herren, Herr Raimund, aus dem Kloster geholt. Er ist ehemaliger Novize und Klosterschreiber. Jetzt ist er der Truchseß auf Herrn Raimund seinem Gut. Er bekommt einen Auftrag, den es gilt gut zu erledigen. Dabei stößt er auf Ungereimtheiten, ebenso aber auch auf große Geheimnisse. In der Zwischenzeit lernt er Traude kennen, die ihren verlorengegangenen Mann sucht. Phillip hat ihn unter einen anderen Namen in der Stadt Köln kennengelert und wurde von ihm endtäuscht. So glaubt er es jedenfalls. Aude und Phillip kommen sich während der Suche immer Näher und fangen an Gefühle füreinander zu entwickeln. Dies alleine ist schon eine spannende Geschichte für sich. Aber ich will nicht zu viel verraten, denn es kommt vieles so, wie man es auf keinen Fall erwartet hat. Vor allem das Ende war für mich völlig überraschend und ich habe gedacht ich überschlage mich beim lesen um immer schneller voran zu kommen. Und was dann offenbart wurde hat mir ja fast den Boden unter den Füßen weggehauen. Fazit: Ein wirklich gelungenes Buch.
  13. Cover des Buches Nicht denken macht auch nicht schön (ISBN: 9783404606283)
    Peter Cave

    Nicht denken macht auch nicht schön

     (1)
    Noch keine Rezension vorhanden
  14. Cover des Buches Die verrückte Welt der Paralleluniversen (ISBN: 9783492264075)
    Max Rauner

    Die verrückte Welt der Paralleluniversen

     (11)
    Aktuelle Rezension von: bostic
    Mit der gängingen Theorie des Weltalls als unendliche Weite ergibt sich die logische Folgerung, dass jedes Ereignis, sei es auch noch so banal oder abstrakt, irgendwo und irgendwann eintreten kann. Würde man einem Affen eine Schreibmaschine hinstellen, dann müsste er in einer unendlichen Zeitspanne irgendwann einmal James Joyce' Ulysses originalgetreu aufschreiben. Ebenso ist es dann wahrscheinlich, dass irgendwo ein Doppelgänger von jedem von uns existiert, in einer identischen Welt, die sich von unserer in nichts unterscheidet, ausser dem Ort im Universum. Das nennt man ein Paralleluniversum. Die Stringtheorie, die in der Wissenschaft zurzeit eine Hochblüte erlebt, regt zu Kontroversen unter den Wissenschaftlern an. Die Frage, die sich hierbei stellt: Was ist Wissenschaft? Reicht eine Theorie um wissenschaftlich Fuss zu fassen oder gilt nur das als bewiesen, was wir sinnlich nachweisen können - also unser eigenes Universum? Das Buch führt auf einfachem - aber keineswegs trivialem - Weg in die Wissenschaft der Quantenphysik ein und nähert sich Schritt für Schritt dem Problem der Wissenschaft. Den Leser erwarten enorme Erkenntnisgewinne mit wortwörtlicher Horizonterweiterung bis hin zur humorvollen Selbstverzweiflung.
  15. Cover des Buches Aristoteles: Metaphysik. Die Substanzbücher (Zeta, Eta, Theta) (ISBN: 9783050028651)
  16. Cover des Buches The Conspiracy Against the Human Race (ISBN: 9780984480272)
  17. Cover des Buches Das Spiel des Alchimisten (ISBN: 9783404265947)
    Richard Dübell

    Das Spiel des Alchimisten

     (20)
    Aktuelle Rezension von: vormi
    Mein erstes Buch von diesem Autor und ich halte es für durchaus gelungen. Vor allem hat mir die Idee dahinter gefallen. Obwohl es schon ein paar Jahre her ist, daß ich es gelesen habe, weiß ich noch, daß ich von dem Buch durchaus angetan war, mir aber leider der letzte Pfiff gefehlt hat. Also eher eine 4,5 :-)
  18. Cover des Buches Das Tor zu vollkommenem Glück (ISBN: 9783426872949)
    Deepak Chopra

    Das Tor zu vollkommenem Glück

     (5)
    Aktuelle Rezension von: katermurr
    Ein ganz erstaunliches Buch, das Phänomene erklärt, die ich ab und zu mit der mir nächststehenden Freundin erlebe (so in Richtung Telepathie usw.) - das werde ich, genau wie "Jetzt" von Tolle, wohl nie auslesen, aber immer wieder einlesen...
  19. Cover des Buches Geschichte der buddhistischen Philosophie (ISBN: 9783499555374)
    Volker Zotz

    Geschichte der buddhistischen Philosophie

     (11)
    Aktuelle Rezension von: Campanula
    Ein ganz informatives Buch, wenn man sich für Yoga, Buddhismus und östliche Weisheit interessiert. Hier werden di philosophischen Grundlagen vermittelt, ohne die man sich doch schwertut, die Praxis einzuordnen und zu verstehen. Ich habe das mit Profit gelesen und schlage immer wieder in dem handlichen Buch nach.
  20. Cover des Buches Die Brüder Karamasow (ISBN: 9783746639000)
    Fjodor M. Dostojewski

    Die Brüder Karamasow

     (212)
    Aktuelle Rezension von: monerl
    Durch diese Autobiografie wird wieder sehr deutlich, wie einfach es sein könnte, wenn Menschen anderen Menschen gegenüber mehr Toleranz, Freundlichkeit und Vertrauen schenken würden.

    Die Autorin berichtet von der Ankuft ihrer Eltern in Deutschland 1975/1976 und wie sie es geschafft haben ihre Kultur, ihre Denke und ihre Erwartungen unter einen Hut zu bringen. Es ging ihnen wie allen anderen Gastarbeitern. Sie waren Ausländer und von vielen Einheimischen lediglich als Gäste angesehen, die irgendwann wieder gehen werden. Das dachten sie auch bis dann das erste Kind geboren wurde, das nun alleine schon durch die Geburt in Deutschland etwas weniger syrisch war als sie selbst. Nun musste man sich von dem Gedanken verabschieden, in Deutschland lediglich für ein paar Jahre zu bleiben. Deutsch war plötzlich Muttersprache, die Kinder gingen in die Schule und das deutsche Leben musste irgendwie integriert werden. Das war gar nicht immer so einfach, da Deutschland damals auf muslimische Gepflogenheiten nicht eingestellt war, wie wir es heute so kennen und so verspeiste die kleine Lamya damals eine Bratwurst auf dem Kindergartenfest, das so eigentlich gar nicht geplant war.

    In leichtem und lockeren Ton nimmt uns die Autorin in ihr Leben in Deutschland mit und zeigt uns auf, wie sie sich sieht und wie sie von anderen wahrgenommen werden will:

        "Ich bin Deutsche mit syrischen Wurzeln und muslimischen Glaubens - im Einzelnen bedeutet das für mich, Mutter und Wissenschaftlerin, Frau und selbstbestimmt, liberal und gläubig, frei und denkend, humorvoll und menschlich zu sein." (eBook Pos. 66)

    Und genau damit haben viele leider ein Problem. Beide Seiten, Deutsche wie auch Muslime, sprechen ihr oftmals ab, dass dies so möglich ist. Warum eigentlich? Wenn beide Seiten, Muslime wie auch Nicht-Muslime, sich nicht ausschließlich auf die Religion im Alltagsleben einschießen würden, könnte ein liberaler Moslem, ob deutscher Konvertit oder Deutscher mit Migrationshintergrund, in Frieden seinen Alltag leben und die Gemeinschaft durch kulturelle Unterschiede bereichern.

    Ich sehe Lamya Kaddor als Bereicherung für beide Seite. Ihr Weg schließt niemanden aus, verhilft Jugendlichen ihre Identität zu finden und sich auch zwischen den Stühlen zurechtzufinden. Durch ihre Aktivitäten versucht sie Muslime und Deutschland zu verbinden und ich bewundere ihren Mut, ihre Tatkraft und auch das erneute Aufstehen nach Niederlagen und Rückschlägen.

    Ich befürworte insbesondere den bekenntnisorientierten Religionsunterricht für Muslime in Deutschland. Dabei wird sich in deutscher Sprache, die ja Muttersprache für all die Kinder und Jugendliche ist (abgesehen von Flüchtlingen, die jetzt erst nach Deutschland gekommen sind), den Sorgen und Nöten gewidmet und versucht, diese jungen Menschen zu unterstützen. Oftmals ist das Elternhaus dazu nicht in der Lage, da sie kaum Antworten auf essentielle Fragen haben. Hier dürfen muslimische Kinder und Jugendliche nicht alleine gelassen werden. Sie müssen ihre Identität finden und darin bestärkt werden, dass man Deutsch sein / sich deutsch fühlen und gleichzeitig muslimischen Glaubens sein kann, denn

        "Religion kann wie Medizin wirken. Falsch dosiert bewirkt sie das Gegenteil." (eBook Pos. 1152)

    Sehr bewundernswert finde ich ihr permanentes Einstehen für Gemeinsamkeit und Diversität, das sie tatsächlich mit ihrer Familie vorlebt. Ihre Kinder hatten muslimische Tageseltern, gingen in einen jüdischen Kindergarten und heutzutage besuchen sie den christlichen Religionsunterricht.

        "Jedem Menschen ist das Fundament für Toleranz in die Wiege gelegt. Im Kindesalter können wir darauf den Grundstein für ein Haus der Vielfalt bauen. Wer den Wert der Vielfalt erst erkannt hat, will ihn niemals wieder missen." (eBook Pos. 2652)

    Das sind für mich die wichtigsten Sätze und Lebensweisheiten, nach denen wir uns orientieren sollten. Dann wird einem gemeinsamen Leben nichts mehr im Wege stehen.

    Fazit:
    Ich bin durch das Buch geflogen! Es erinnert mich an die Kindheit, die Probleme und Schwierigkeiten von allen Gastarbeiterkindern. Nur, dass hier der andere, der muslimische Glaube alles nochmals etwas schwieriger macht. Die weltpolitische Zerrüttung dieser Tage verschärft vieles zudem. Ich bin der gleiche Jahrgang wie die Autorin und erinnere mich sehr genau an solche wie im Buch beschriebene Situationen.
    Lamya Kaddor hat ein sehr lesenswertes Buch geschrieben, das manchen Menschen die Augen öffnen könnte. Ich wünsche mir, dass dieses Buch viele Leser findet und wir in Deutschland ein neues Aufeinanderzugehen beginnen, mit mehr Verständnis, Akzeptanz, Freude über die Vielfalt und Freiheit, die wir in diesem Land eigentlich genießen und weiterhin schätzen sollten. Ich schließe mit einem weiteren Zitat, das sich alle durch den Kopf gehen lassen sollten:

        "Als Araber ist man nicht automatisch Muslim und als Muslim nicht automatisch Terrorist, als Muslimin ist man nicht zwangsläufig eine unmündige Frau, so wie man als Europäer nicht automatisch christlichen Glaubens und als Christ nicht automatisch Friedensstifter oder als Christin automatisch eine mündige Frau ist." (eBook Pos. 3084)
    ________________________
    http://bit.ly/2FWPUJ7
  21. Cover des Buches Werkausgabe in 8 Bänden. stw 501-508 / Werkausgabe in 8 Bänden (ISBN: 9783518281017)
    Ludwig Wittgenstein

    Werkausgabe in 8 Bänden. stw 501-508 / Werkausgabe in 8 Bänden

     (16)
    Aktuelle Rezension von: Elim_Garak
    Was soll man schreiben zum wohl einflussreichsten philosophischen Werk des 20. Jh.? In diesem Band sind der "Tractatus", einige "Tagebücher" (aber nicht privat, sondern Gedanken über Logik!) und schließlich die "Philosophischen Untersuchungen" Teil 1 und 2 versammelt. Damit also das Zentrum von Wittgensteins Früh- UND Spätwerk. Als "Tractatus"-Rezension passen am besten die Worte Anthony Kennys: "Die zwanzigtausend Wörter des Tractatus kann man an einem Nachmittag lesen, aber nur wenige würden auch nach jahrelangem Studium behaupten, sie vollkommen zu verstehen." Ich habe sie mehr als einmal gelesen, aber ich würde mir nicht anmaßen, zu behaupten, sie vollständig zu verstehen. Tja, "wovon man nicht sprechen kann, darüber muss man schreiben." Anders sieht es wiederum mit den "Philosophischen Untersuchungen" aus. Zwar gilt auch hier die Devise: leicht zu lesen, schwer zu verstehen. Doch wer Spaß an Sprachphilosophie hat, der kann dieses Buch auch genussvoll lesen, ohne alles verstehen zu müssen. Wittgensteins Sprache ist einfach fantastisch, seine Metaphern sind immer wieder so treffend, dass man einen "metaphysischen Schauer" nach dem anderen erlebt... Besonders, wenn man von den hochtrabenden Metaphysikern des 18. und 19 Jh. die Schnauze voll hat, wenn man keine Lust mehr hat, jeden Satz Kants zehnmal zu lesen, um ihn zu verstehen und nichts mehr höhren will vom Wesen oder letzten Grund, dann wird man es erfrischend finden, über Spiele, Besen, Obsthändler, Fliegen oder Käfer zu lesen und dennoch hoher Denkkunst beizuwohnen. In diesem Sinne: "Die Philosophie löst Knoten in unserem Denken auf, die wir unsinnigerweise hineingemacht haben; dazu muss sie aber ebenso komplizierte Bewegungen machen, wie diese Knoten sind. Obwohl also das Resultat der Philosophie einfach ist, kann es nicht ihre Methode sein, dazu zu gelangen. Die Komplexität der Philosophie ist nicht die ihrer Materie, sondern die unseres verknoteten Verstandes."
  22. Cover des Buches Anathem (ISBN: 9783442477944)
    Neal Stephenson

    Anathem

     (38)
    Aktuelle Rezension von: Ein LovelyBooks-Nutzer
    Ich bin es von den Büchern der Englandtrilogie gewohnt, dass man eine ganze Weile braucht um mit den Geschichten Stephensons warm zu werden (umso mehr wird man auf den folgenden 800 Seiten belohnt!!).
    Doch bei diesem Buch kam überwiegend Langeweile auf. Eine Einführung in eine komplett erfundene Welt mit eigenen Bräuchen, Wörtern, Geschichte usw. Aber wozu? Bei mir kommt einfach kein Interesse an Verlauf und Ausgang dieses Romans auf. Schade - weggelegt.

    Achso - eines sei noch gesagt: bislang haben alle Bücher von Neil Stephenson von mir 5 Sterne bekommen.
  23. Cover des Buches Das Schloss im Wald (ISBN: 9783784434421)
    Norman Mailer

    Das Schloss im Wald

     (11)
    Aktuelle Rezension von: robbinett
    Da hat der Altmeister noch mal richtig hingelangt. Ein Unterteufel in Gestalt eines SS-Mannes erzählt die Kindheitsgeschichte von Adolf Hitler und den Werdegang seiner Eltern. Das ganze Buch ist gespickt mit Armut, Inzest, Nötigung, Krankheit, Tod und Ausbeutung in allen menschlichen Beziehungen. Hochinteressant geschrieben und konstruiert - aber mir schlicht und einfach zu frustrierend und teilweise auch zu langatmig !!
  24. Cover des Buches Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik (ISBN: 9783150024683)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks